(navigation image)
Home American Libraries | Canadian Libraries | Universal Library | Community Texts | Project Gutenberg | Biodiversity Heritage Library | Children's Library | Additional Collections
Search: Advanced Search
Anonymous User (login or join us)
Upload
See other formats

Full text of "Ideen zur Geschichte der Menschheit"

m 



<9 




X I E> RAR.Y 

OF THE 
UN IVLR5ITY 
OT ILLINOIS 

833H41 

Oi.s 

V.3 



ßtbltotljek 

peutfdjeu ^lafionaffifcraiitr 

be3 

aAtjcfjntcn unb ncunjc^ntcn 3af)r!>itnbcrt8. 



3 b e c n 



gur 



©cfcf>id)tc Der 3Rftj9$ett 



SSou 



loljann (ßottfriet) tro« fyfia. 



2)2 i t Sinleitnng u n b 2t n m e r f u u g e n 
^erauSgege&en 



oott 



Julian Srfjmibt. 



3ii brci 93 ä n b e n. 



g ritt er '§anb. 




fleißig: 

%. 2t. 93rocff;au3. 



1869. 



233 H41 

&JL.A 
V,3 



Snljalt k$ brüten ^Banbc^ 



dritter (%il. ($ortfe£ung unb ©d&lujj.) 

^tCtjeI)ntCÖ Sud), ©eite 

I. (gtruSlct unb Lateiner 4 

II. SRomc* Siuridjtungen ju einem fjerrfdjcnben ©taats* unb 

Äriegögebäubc 10 

III. Grobcrungen ber Stömer 17 

IV. 9tom8 Serfatt 23 

V. Gtjarafter, SBiffenfdjaften unb tünfte ber $ömer ... 30 

VI. Mgcmeine Setradjtuugen über ba8 ©djidfat 9tomS unb 

feine ©efdjidjtc 39 



ftiinfjcljnteS Sud;. 

I. Humanität ift ber %\vtd ber üftenfdjcunatur, unb (Sott Ijat 
unferm ©efc^tccfjt mit biefem S>wcä fein eigene« @d)irffal 
in bic §änbc gegeben 47 

II. Mc gerftörenöen Gräfte in ber 9?atur muffen ben erhalten* 
ben Gräften mit ber 3eitcitfoIgc nidjt nur unterliegen, 
fonbern auch, felbft 3ule£t gur SlußbUbnng bc§ ©anjen 
btenen 51 

III. 2)a8 aJJenfdr)cngcfd^ted)t ift beftimmt, mandjertei Stufen ber 
(Suttur in mandjertei S5cränberungen ju burdjgetjen; auf 
SSernunft unb 93ittigteit aber ift ber bauernbe Buftanb feiner 
Sotjtfafjrt wefentlid) unb allein gegrünbet 59 



IL546! 



vi 3nt)aa. 



(Seite 



IV. Tiad) ©efefeen ifjrcr tmtcrn ^atur nutjj mit bcr 3eitenfoIge 
nud) bic äkrmtuft unb Sittigfeit unter bcn äftenfdjen mcljr 
^(a(j geroinncu uub eine bauernbctc £uuuanität bcfövbern 66 

V. @3 maltet eine weife ©üte im ©djidfat bcr 3ftcnfd)cn; 
bafyer cö feine fdjönerc SIMirbe, fein bauerljaftcrcö unb 
reineres ©lud gibt, al« im 9tatf)c berfetben ju roirfen 72 



©itrticr följnl. 

<Btä)^nk§ Sud), 

I. 5Sa«fen, ©alen unb %nren ' 82 

II. ginnen, Jetten unb Preußen 88 

III. 2)eutfd)c SBötfer 91 

IV. ©lawifdje Golfer 96 

V. grcmbe SSölfct in (Suropa 98 

VI. Mgemeiue ^Betrachtungen unb folgen 101 

Siebentes $8udj. 

I. Urfprung be§ SfjriftentfmmS, fammt ben ©runbfäfcen, btc 

in tfmi tagen 106 

IL gortpffaujung beS Sf)viftentl)um§ in ben 3Jforgeu(änbcvu 115 

III. gortgang beö SI)riftent[)um8 in ben gricdjifdjcu Säubern 124 

IV. gortgaug beS Sfjriftenttntm? in bcn lateinifdjcn s ]3roüiujen 133 

2Jdjt$cfjntcS 23itd;. 

I. Sftcicfje ber 2öeftgott)en, ©ueucn, 2f tauen unb SBaubaleu . 142 

II. 3teid)e ber Dftgotfyen unb Songobarben 148 

III. 9icid)c bcr Sllemauncn, Surgunbcr unb granfeu .... 155 

IV. Sicidje ber ©ad)fen, Tormänner uub ®äncn 162 

V. 9torbifd)e SWeicfje unb 3)eutfd;(aub 169 

VI. Mgemeine 23etrad)tung über bie Sinridjtung ber beutfd)en 
3ieid)e in Europa 174 



3nt)alt. vn 

Stcwnjclintci? Sud). seit« 

I. SÄÖmifdje §terardjte ^ ... 181 

II. SBirfung bcv $i«ordjte auf (Suropa 188 

III. 2öcltlid)c 3d)irutüogteien ber Ättdje 193 

IV. 3i\-id)c ber Stvaber . - 199 

V. Sirfung ber arabifdjeu 3icid)e 207 

VI. SlUgemeinc 33etrad)tuug 214 

3toan$igftc3 Sntfj. 

I. -VaubclSgcift tu (Suropa 217 

II. Sfttttergetß in Guropa .223 

III. Äreujjüge uub itjve folgen 230 

tV. Kultur bcv Vernunft in (Suropa 238 

V. 2lnftalten uub Gntbcrtungcn in (Suropa 246 

VI. ^djlufjanmerfung 250 



9tad)fd)rift Sodann üon 2Jcütter'S 252 

Slnmerfungen 254 



Prüfer lljcil. 



1787. 



(tyortfefcung unb 6d)tuf}.) 



(erber, 3bccn. in. 



*Her?etyntf£ #arfj. 



$$ir nähern un» bei Stifte, bie ben mei)te:r biätpx betrachteten 
Staaten ibren oft febredücben Untergang gebta^t. bat; benn Don 
Ittom auS ergojj ftdb , »Die eine tnacbfenbe 3"^ ^ Serif erben über 
bie Staaten '©rofjgriecbcnlanb'-J, über ©riecbenlanb fefbft unb über 
alle ffieiebe, bie Don ben Krümmern be£ £bron3 2lleranber'§ erbaut 
toaren. !Rom jerftörte Martbago, Äortntb, 3 eru f a fe™ unb ^ide 
anbere blübenbe Stäbte ber grteebifeben unb afiatifeben Sßelt; foroie 
e~ au* in Suropa jcber mittägtieben ßultur, an toelcbe feine SBaffen 
reiebten, infonberbeit feiner -Kacbbarin (ftrurien unb bem mutbDollen 
fhtmantia, ein trauriges C'nbe gemaebt bat. G§ rubteniebt, bi§ e§ 
uom roefttieben üJleer bis jutn (Supbvat, Dom 3F{bein bis jum 2ltla§ 
eine SBelt oon Softem beberrfebte; jule^t aber aud) über bie Dorn 
Sdndfal ibm bejeiebnete £inie binausbract), unb niebt nur bureb ien 
tapfern 2Biberftanb nörblicber ober SergDölfer fein Biet, fontern -aueb 
turd? innere Ueppigfeit unb 3*Dietracbt, burd? ben graufamen Stolj 
feiner ^eberrfeber, bureb bie fürchterliche Solbatenregierung, enbücb 
burch bie 2Buth rober Sölfer, bie ioie JBogen be* ÜDieereS binan= 
ftürjten, fein unglüdlicbe? @nbe fanfe. 3Rie ift ta§ Scbidfal ber 
Üsöifer länger unb mächtiger an @ine ©rufet gefnüpft geiuefen, afö 
unter ber römifeben Söeltbeberrfdmng; unb wie ftd) bei berfelben auf 
einer Seite alle Starte be§ menfcblidben 2Jlutb§ unb (Surf (bluffen, 
mebr aber noeb biet triegerifebe unb politifebe 2öei§beit entnadelt bat, 
fo pnb aueb auf ber aubern Seite in tiefem großen Spiet ^ärtig= 
feiten unb Softer erfebienen , oor benen bie menfcblicbe 9?atur jurüd^ 
febaubern wirb, folange fie einen *ßunft ihrer föecbte füblt. 2Bun= 
berbarernmfe ift bieS 9tom ber fteile, fürcbterücbe llebergang jur 
ganjen Kultur (luropae morben, intern fieb in feinen Krümmern 
niebt nur bie geplünterten Sdjäfce aller S5)eisr)eit unt Slunft einiger 
alten Staaten in traurigen heften gerettet baben, fontern aud) 



4 33ierjelmte8 Sud). 

burdj eine fonberbare SSerroanblung bie Spradje föomS bas SBerfseug 
toarb , burd) meld)e§ man alle jene Sdjäfce ber altern 2Bett brauchen 
lernt, ^cod) je|t ttJtrb uns »on Sugenb auf bie lateintfdje Spraye 
ba§ üJUttel einer gelehrtem 93itbung, unb mir, bie mir fo toenig 
römifcben Sinne§ unb (Seiftet haben, finb beftimmt, römifdje 9BeIt- 
oermüfter eher rennen ^u lernen abS bie fanften Sitten milberer 
Söller über bie ©runbfätye ber ©lüdfeligfeit unferer Staaten. üDk* 
riuä unb SuuV, GälVc unb Octaoiu3 finb unfere frühem 53efann= 
ten als bie ÜBeBbeit Solares* ober bie Einrichtungen unferer SSäter. 
2lucb, b,at bie römifcbe ©efünAte, roeil an ihrer Sprache bie (Sultur 
Europas hing, forool polittfcbe als gelebrte Erläuterungen erhalten, 
beven ficb faft teine ©efcr}tcbte ber Sßelt rühmen barf; benn bie 
gröfetea ©elfter , bie über ©efdn'cbte bauten, bauten über fie unb 
entroidelten über römifeben ©runbfäfcen unb Späten ihre eigenen 
©ebanfen. 2Bir geben a()"o auf bem blutbetrieften 23oben ber rö» 
mifeben ^raent jugf^p roie in einem £eitigtbum claffifcber ©elebr- 
famfeit unb alter überbliebcner ftunftroevfe umher, roo un3 bei jcbem 
Schritt ein neuer ©egenftanb an oerfunfene Scbäfce einer alten, 
nie nüeberfefjrcnben SBeltberrlidjfeit erinnert. Sie ga§ce£ ber lieber* 
foinber, bie einft unfdmlbige Nationen jüdjtigten, betrauten mir 
al§ Sprößlinge einer b°cbberrlicben Eultur, bie burd? traurige 3u= 
fälle auä) unter uns gepflanzt roorben. Ehe roir aber bie' 2Belt= 
überrcinberin fetbft fennen lernen, muffen mir juDor ber Humanität 
ein Opfer bringen unb loenigftenä ben 23(id be£ SBebauern'-S auf ein 
nachbarliches Sßolf merfen, ba3 gut frübern Silbung 9iom3 ba§ 
meifte beitrug, leiber aber auch, feinen Eroberungen ju nahe lag 
unb ein trauriges? Gabe erlebte. 



I. 

©trnefer unb SJateittcr. 

Schon ihrer ?age nad) mar bie beroorgefrredte ^albinfel Stalten 
einer 2J?euge t>crfd)tebener Slntömmlinge unb SbcrDolmer fähig. S)a 
fie im obern Sbeil mit bem großen feften £anbe jufammenbängr, 
bas" Don Spanien unb ©aüien au» über SHöjien bin fiel) bis" jum 
Schmarren 2Jlcer, ber großen Sffiegfdjctbe ber Völler, verbreitet unb 
längs bem Wecx bin gerabe ben Itfiften ^üpriens unb ©ried»enlanb3 
gegenüberliegt, fo mar'? unoermeiblicb, baß niebt in jenen 3citcn 
uralter 33oJfertDanberungen auch berfebiebene Stämme öetfduebener 
Nationen längsab babin gelangen mußten. Oberhalb toaven einig« 
oon ihnen iberifdjen, anbere gallifeben Stamme?; binuntertoäiiä 
toobnten Slufonier, bereu börjeru lirfpruug man uid;t meiß; unb ba 



Sterjtljnte«! Sud). 5 

ftd^ mit ben meiften biefer SSölfer SelaSger unb fpäterbtn ©rieben, 
ja t)icüeid?t fetbft Trojaner, unb jene au3 »ergebenen ©egenben 
ju üerfdbiebencn Briten üermifcbt haben: fo fann man fcbon biefer 
tncrtr»ürbigen Anfömmlinge roegen Italien a ^ ein SreibbauS an= 
feben, in meinem früher ober fpäter ctmaS 2Jcertmürbige§ heröor- 
[priesen mufste. S3ie(c biefer Söller famen nämlich nicht ungebilbct 
hierher: bie pela3gifcben Stämme Ratten ihre Sucbftaben, itjre SRe= 
ligion unb Säbel; manche Syrier, bic bem pboni5ifdb.cn §anbct 
näbe gcmotmt hatten, üiclleicht auch; e§ tarn alfo nur barauf an, 
auf melcber ©teile unb in melcber SBeife bie einlänbifcbc Slüte ftcb 
hcrt>ortbun mürbe. 

Sic fprofete bei ben (StruSfern auf, bic, moher fie auch gcmefen 
fein mögen, ein§ ber frübcften unb eigenthümlichften Söller im 
©efcbmad unb in ber (Sultur mürben. Auf (Eroberungen ging nicht 
ihr Sinn, aber auf Anlagen, (Einrichtungen, .§ anbei, Äunft unb 
Schiffahrt, 511 melcber ihnen bie Äüften btefeS £anbe§ fetjr bequem 
maren. gaft in gan5 Italien bis nach ßampanien bin i)<xben fie 
Sflanjftäbte angelegt, Äunftc eingeführt unb £anbel getrieben, fobap- 
eine 9ieifje ber berühmteften Stäbte biefeS £anbe§ ihnen ihren Ite 
fprung üerbanft. *) 3fore bürgerliche Ginrichtung, in melcber fie ben 
Römern felbft 5um Sorbtlb bienten, ^ebt fieb hoch über bie 35er- 
faffung ber Sarbaren empor unb hat 5ugleicb fo gan5 ba§ ©e= 
präge eines europäifdben ©eifte*, baf; fie gemife üon feinem afiatifeben 
ober afrilanifcben Solle entlehnt fein fonnte. Stabe noch »or ben 
Seiten ihre? Untergangs mar (Strurien eine ©emeiurepubtif oon 
jmölf Stämmen, nach ©runbfäfcen oereinigt, bie in ©rieöpenlanb 
felbft roeit fpäter unb nur bureb bie äufeerfte 9cotb. erjmungen mürben. 
Äein einjelner Staat burfte ohne Jbetlnebmung be» gefammten 
©ansen Ärieg anfangen ober ^rieben fcbliefjen; ber $rieg fetbft mar- 
lon ihnen fcbon 5U einer ßunft gemalt, ba fte ju Betchen be§ 
Angriffs, beS SlbjugS, beS 2RarfcbeS, beS Seitens in gefchloffenen 
©liebern bie ÄriegStrompete, bie leichten Spiele, baS Silunt u. f. m. 
erfunben hatten ober gebrauchten. üJtit bem feierlichen fechte ber 
|>erolbe, baS fte einführten, beobachteten fte eine Art $riegS = unb 
Sölferrecbt; mie benn auch bie Augurien unb mehrere ©ebräuche 
ihrer Religion, bie unS bloS Aberglaube bünfen, offenbar sugfetcb 
2Berfjeuge ihrer Staatseinrichtungen maren, burdb metebe fte in 
Stalten als baS erfte Soll erfebetnen, baS bie Religion tunftmäfsig 
mit bem Staat ju oerbinben fuchte. 3n alle biefem hat $om faft 
aüeS öon ihnen gelernt, unb menn Einrichtungen folcher Art un= 
leugbar jur "gefttgfeit unb ©röfje ber römtfeben Ttaäjt beitrugen, 



•) SSfll. Demeter. EtTur. Regal, cum obser»»t. Buonaroti et paralipoin. 
P«»»erii. Florent. 1733 (1767). 



6 Steinte« S8ud). 

fo ftnb bie Dtömer ben 6tru§fem bierin baä meiftc föpulbig. 2ludj 
bie <3<$>iffabrt trieb biefe3 23olf frübe fcbon ofö roirflicbe ftunft unb 
berrfdbte in (Monien ober burd) §anbcl läng§ ber italienifdjen 
Hüfte. Sie üerftanben bie 23efefttgung§ - unb Saufunft; bie to§= 
canifcfye Säule, älter äl§ fetbft bie borifdic ber ©riechen, bat oon 
ifjnen ben tarnen unb ift öon feinem fremben Sßotfe entletmt. Sie 
liebten üa?- Söettrennen auf SBagen, Sbeaterfpiele, bie SQtuftf, ja 
auä) bie 2)id)thmft unb batten, roie ibre Hunftbenfmate geigen, bie 
pelaSgifcbe %abtl fieb febr eigen jugebilbet. ( &ne krümmer unb 
Sdierben ibrer Hunft, bie un3 meiften§ nur baS rettenbe lobten: 
reieb aufbctüabrt bat, geigen, bah fte üon ben robeften Slnfängen 
ausgegangen [inb unb aueb naebber in ber S3efanntfd?aft mehrerer 
Golfer, fetbft berjSriedjen, ibrer eigentbümtieben Senfart treu ju 
bleiben raupten. Sie baben roirflicb einen eigenen Stil ber Äunft*) 
unb baben biefen, roie ben ©ebraueb ibrer KeligionSfagen, bis über 
ba» ßnbe ibrer greibeit bebauptet. **) So febeinen fte aueb in guten 
bürgerlichen ©efegen für beibe ©efcblecbter, in 2lnftalten für ben 
3tdet= unb 2ßcinbau, für bie innere Sicherheit be§ §anbel§, für 
bie Slufnalnne ber fremben u. f. ro., ben $ed)ten ber 2ftenfd)beit 
näher gefommen ju fein, at§ felbft fpäterbin manche grieebifebe 9te= 
toublifeix fernen; unb ta ü)r Sllpbabet ber näbere Süpus' aller euro= 
päifcben Sllpbabete geroorben ift, fo bürfen roir Gtrurien al§ bie 
jtoeite $flanjftätte ber (Eultur unfer?- 2BeIttbeiI§ anfeben. Um fo 
mebr ift'§ ju bebauern, baf> roir Don ten 93e|trebungen biefe* fünft* 
reichen, gefitteten 23olf§ fo roenige Senfmale unb -iftaebriebten baben; 
benn felbft bie näbere ©efebiebte ibre§ Untergänge» bat un§ ein 
feinblicber gufall geraubt. 

SBober nun biefe etru§fifcbe 23lüte? Söober, baf; fie nicht jur 
griedpifdben Sdjönbeit flieg unb üor bem ©ipfel ibrer Soüfommenbeit 
■berbtübte? So roenig mir üon ben (5tru§feru roiffen, fo febeu roir 
bod) aueb bei ibnen ba§ grofje ^aturroerf in 93ilbung ber Nationen, 
bd§ fid} nach innern Gräften unb äußern 3]erbinbungen mit Ort 
unb 3'cit gleichkam felbft umfebreibt. (Sin euroüäifcbes Soll roaren 
fie, fcbon roeiter entfernt üom altberoobnten Slfien, jener Butter ber 
frühem 23ilbung. 2lucb bie peta3gifcben Stämme famen at§ batb 
»erroitbertc SBanberer an biefe ober jene italienifdje Hüfte; ba 
©riecbenlanb bingegen bem 3ufammenftrom gebilbeter Nationen roie 



*) SBtncfelmann . ©efd>icf)te ber Äunft, Xf). 1, Aap. 3. 

**) §ei)ne, De fabularum religionumqne Graecarum ab Etrusca arte fre- 
quentatarum natura et causis : de reliquiis patriae religionis in artis Etruacae 
monumentis : Etrusca Antiquitas a commentitiis interpretamentig liberata : 
Artis Etruscae monimenta ad gener» et tempora sua revooata in N. Commen- 
fcariis Soc. Goetting., T. III, seq. 



SJifvjefjutc« SSud). 7 

im iTftittdpanfte lag. §wt brängten |"i* mehrere Wolter jufammen, 
fobaf; audp bie etrtiöfifcbe cpradv ein (Skmifdj mehrerer Sprayen 
febeinf-); bau oielbemobntcu Italien mar alfo bie Slüte ber 3HI- 
bung au< Sinei» reinen Meinte perfagt. Sdjott bafi ber 2lpcnnin 
Doli reber S8ergt>6tter mitten bin* Italien ftrcidn, lieft jene Shu 
fomtigfeit ShteS tteid» ober !Ratümalgef<|mad8 nicht 3U, auf metebe 
ftcb, bodi allein bie fefte Tauer einer allgemeinen CanbeScultarr grünbet. 
Slucb in fpäteru Reiten bat fein Sanb ben Römern meftr 2)Uibe 
gefoftet aU .Valien felbft, unb fobalb ihre .vuu-rfchaft batjin mar, 
ging e» abermals in feinen natürlichen ^uftattb ber mannidbfattig= 
ften Stellung über. Tic Sage feiner i'änber nach Gebirgen unb 
.Hüften, foroie auch ber perfebiebene 3tamme*diarafter feiner SBe= 
mobner, madne biete ibeilung natürlich; benn noch je£t, ba bie 
politifdic Gtetoalt alle-> unter (Sin §aupt 51t bringen ober an 6'ine 
Mette 511 reiben fudit, ift unter allen Säubern GuropaS Italien baS 
pielgetbeiltefte Sanb geblieben. 2lucb bie Steugfet alfo mürben halb 
pon mebrern Golfern bebrängt, unb ba fie meb,r ein t)anbelnbe§ 
al-> ein friegerii\-be-> SBolf roaren, fo mufjte felbft ihre gebilbetere 
Mriegc-tunft beinahe jebem neuen 2lnfall milberer Nationen meieren. 
Surcb bie ©allicr perlorcn fte ih,re ^(ä§e in Oberitalien unb mur= 
ben in* eigcmlube Stturiett eingefchränft; fpäterbin gingen ir>re 
Ißflanjftäbte in (Sampanien an bie Samniten über. 21I§ ein fünft* 
liebenbe-J, banbelnbe* 93o[f mußten fte rohem Nationen gar halb 
unterliegen; benn Münfte fomol aU ber &anbel führen lieppigfeit 
mit fich, pon ber ihre Kolonien an ben fdjönften Stuften Italiens 
nicht frei roaren. (jnblidi gerieten bie Körner über fte, benen fie 
unglüdftebermeife ju nahe lagen, betten alfo auch, tro£ alle§ tül)m- 
licben iBiberftanbe* mcber ihre Guttur nod) ih,r Staatenbunb eroig 
miberfteben mochte. 2)urd) jene maren fte junt Sheil fd)on ermattet, 
inbef? ftom noch ein harte* friegerifebeg 33 off mar; ihre Staaten* 
üerbinbuug tonnte ihnen auch roenig 9?u£en f Raffen, ba bie SRömer 
fte ju trennen mufrten unb mit einzelnen Staaten fod)tcn. einjeln 
alfo bedangen fie biefelbe, nicht ohne Dieljährige SDcübe; ba Pon 
ber anbern Seite auch bie ©alüer oft in Staaten ftreiften. 2)a§ 
bebrängte SSott, pon jmei mächtigen Reinheit begrenzt, erlag alfo 
bem, ber feine Unterjochung mit bem fefteften 5ßwm fortfeßte; unb 
bie* waren bie Dtömer. Seit ber 2lufnatmtc beö ftol-jcn Sarguin 
in Crtrurien unb feit bem ©lud be§ ^orfenna falten fte biefen Staat 
als ihren gefährlichsten Dcacbbar an; benn 3)emüth.igungen, röte 
9tom Dom $orfenna erfahren batte, tonnte e§ nie Pergehen. 3)ah.er 
e* fein SBunber mar, menn einem rohen 23o(f ein beinatte erfd)(aff= 
te§, einem friegerifchen ein lianbelttbe^, einer feftpereinigten Stabt 
• / 

*) Sgl. Passerii Paralipom. ad Demster. etc. 



S aSietjct)wtf# Sud). 

ein uneiniges Staatenbünbnife julefct unterliegen mufcte. SBenn 
JRom nidjt jerftören follte, fo mufite eä früt/e jetftört tocrben; unb 
ba foldbeS ber gute ^orfenna nicbt tt/at, fo roarb fein £anb enblict) 
be§ öerfcbonten §einbe§ 93eute. 

3)afj alfo bie GtruSfer aucb in it>rem ßunftftil nie nöllige 
©rieben roorben ftnb, erffärt ficb, au§ ber Sage unb $e\t, in h>c(- 
djer fie blühten, Sfyre 3)icbterfabel roar blo» bie ältere, fernere 
griedjifcbe %abd, in roclcbe fie bennocb bi§ jur 93en>unberung £eben 
unb 33etoegurtg brauten; bie ©cgenftänbe, bie fte in ber Äunft 
au§brüdten, fdjeinen auf roenige gotte£bienftlicbe ober bürgerliche 
geierlicb!eiten eingefcfyränft geroefen ju fein, beren 6d)lü|)el mir 
im einjelnen beinahe ganj perloren baben. Ueberbem lennen roir 
bie§ $olf nur au§ fieicbcnbegängntffen , Särgen unb Xobtenfbpfen. 
3>ie fcbönftc .Seit ber griccb/fcben Äunft, bie burdp ben Sieg ber 
Werfer beroirft roarb, erlebte bie gretfyeit ber ©trüber nict/t, unb 
für ficb felbft fyatte tlmen irjre Sage bergleidjen Slnläffe jum f)öfyern 
Sluffcbtnunge be§ @eifte§ unb 9hibme3 nerfagt. Sllfo muffen mir 
fie roie eine frübgereifte fjrudjt betrachten, bie in einer Gde be§ 
@arten§ nid)t gartj ju Süfjigfeit ifyrer ÜDiitf cbroeftern , bie ficb, beS 
milbem @lanse§ ber Sonneuroärme erfreuen, gelangen tonnte. ©a§ 
Sdr.dfal fyatte ben Ufern be§ 2lrno eine fpätere §e\t Porbeljalten, 
in ber fie reifere unb fd)önere $rüd)te brächten. 



SBorjje^t roaren bie fumpfigen Ufer ber £iber ju bem Sßirrungg* 
Ireife beftimmt, ber ficb über brei 2öelttb,eile erftrecten follte, unb 
aud) baju fdjreiben ficb bie Slnlagen lange nocb toor ber Gntftelmng 
SRomS au% altern 3eitumftänben b,er. 3 n biefer ©egenb nämlicb 
»üar'ö, roo ber Sage nach, Goanber, ja §ercule§ felbft mit feinen 
©ricdjen, 2lenea3 mit feinen Trojanern gelanbet batte; t;ter im 
2)?itte(pun!te Italiens roar ^ßalantium erbaut, ba§ SReid) ber fiateiner 
mit 2llba*£onga errietet; b,ier roar alfo eine ÜRieberlage früherer 
(Sultur, fobafj einige fogar ein Sfom üor 9tom angenommen unb 
bie neue Stabt auf Krümmern einer altern ju finben üermcint 
l>aben. £)a§ le|te ift olme ©runb, ba Dtom roabrfcbeinlicb eine 
Kolonie öon 2llba = £onga unter ber 2lnfüb,rung jroeier glüdlidjer 
Abenteurer roar; benn unter anbern Umftänben roürbe man biefe 
traurige ©egenb fcfyroerlicb getoäblt fyaben. £afjt un§ inbeffcn feben, 
tt>a§ eben in ib,r diom gleicb non Slnfang an ttor unb um ficb batte, 
um, fobalb e§ ben Prüften ber Söölfin entfam, ficb jum Äampf 
unb jum diaube ju üben. 

Sauter Heine Völler roobnten ring^ um baffelbe; baber e£ balb 
in ben %a\l fam, nicb,t nur feinen Unterbalt, fonbern felbft feinen 
$lafc ftd) ju erftreiten. 5>ie früben geloben mit ben Söninenfem, 



"i<irrjel)ntce 33udj. 9 

Gruftumincrn , 'ülntenuuiten , ben Sabinern, Gamerinern, Jibenaten, 
SScjentcru u. t. ro. finb bcfannt; fte machten ba§ faum entftanbcne 
SRom, ba$ auf ber ©renjc bcr oerfd)iebenftcn Wolter gebaut mar, 
»ort Anfang an gleidifam ju einem ftebenceu ^elblager unb ge= 
roöbnten ben Aelbberru foruet afö ben Senat, bie Mütter unb ba3 
33clf ju iriumpljaufjügen über beraubte SBölter. 2)iefe £riumpb= 
aufjüge, bie 9t om Don ben benaebbarten Stntäfern annabm, rourben 
bem länberanuen, bürftigen, aber Dolfreicben unb Eriegerifcben Staat 
bie grofje ^oeffpeife 311 auswärtigen Sefebbungen unb Stretfereien. 
Vergeben-? baute ber frieblicbe 9iuma ben Stempel be§ ^anu§ unb 
ber ©öttiu JibeS; »ergeben! (teilte er ©renjgötter auf unb feierte 
©renjfefte. Jhtr in feinen Befreiten bauerte biefe friebltdje ßin= 
riebtung; beim baä burd) bie breifjigjäfyrigen Siege feines erften 
Seberrfeber* jum 9taube geroöbnte 9tom glaubte aud) feinen Jupiter 
nidjt beffer ehren >n tonnen, al» roenn e» ibin 33eute brädjte. (Ein 
neuer Mrieg.->geift folgte bem billigen ©cfetujeber, unb 2nllu3 §ofti= 
Qua befriegte febon bie 9)tutter feiner Stabt felbft, 2llba=2onga. 
irr fcbleifte fte unb Derfcfcte bie SUbaner nad) 9tom. So bejroangen 
er unb feine 5Racb, folger bie g-ibenaten, Sabiner, julejjt alle tatei= 
nifeben Stabte, unb gingen auf bie ©trüber. Stile t>a% märe Don 
felbft unterblieben, roenn 9tom an einem anbern Orte gebaut ober 
oon einem madbtigen 9tad?bar früb unterbrücft roorben roäre. $e%t 
brang es> als eine lateinifdje Stabt fidb gar balb bem Sunbe ber 
lateinifeben Stäbte äum Oberbaupt auf unb üerfd)lang jute^t bie 
Sateiner; eS mifdjte ftd? mit ben Sabinern, bis e§ aueb fte untere 
jodne; e§ lernte Don ben GtruSfern, bt§ e§ fte unter ftct> brachte: 
unb fe nafym e§ 93eft| Don fetner bretfadjen ©renje. 

i'lllerbing» roarb ju biefen frühen Unternebmungeu ber Gbarafter 
folcbcr tt'önige erforbert als 9tom batte, infonberfjeit ber Gbaratter 
ibreS erften MönigS. tiefer, ben aueb, obne ^abel bie SJtttcb einer 
ÜBölftn genäbrt batte, offenbar roar er ein mutiger, fluger, tübner 
Slbcnteurer, roie eS audb, feine erften ©efetje unb @tnricf)tungen 
fagen. Scbon ÜRuma milberte einige berfelben; ein beuttidbeS $enn= 
jeiebert, bafj eS niebt in ber $dt, fonbern in ber Sßerfon tag, bie 
folcr/e ©efefce gegeben. Xenn roie rob ber ^elbengeift ber frühem 
9tömer überhaupt geroefen, jeigt fo manebe ©efebiebte eines §oratiuS 
GocleS, 3 un iuS SrutuS, 2Ruciu§ ScäDola, baS Setragen einer 
Xullia , Xarqnin'ä u. f. ro. ©lücfticb roar' 1 ? atfo für biefen räube= 
rtfeben Staat, bafc in ber 9teibe feiner itönige rol;e Sapferfett fidb 
mit polittfeber Mlugfycit, betbe aber mit patriotifeber ©rofjmutb mifd)= 
ten; glüdlicb, ba$ auf ben $omutu* ein 9iuma, auf biefen ein 
3Miu3, Slncuö, nad? folgen abermals ein Xarquin unb auf ihn 
SerDiuö folgte, ben nur perfbntidje Scrbtenfte Dom Staube eine§ 
SflaDen bi§ jum Ibron binauffüb,ren tonnten; glüdlid) enblicb, 



10 SBterjc^nte« Sud). 

ba{? tiefe Könige, bon fo üetfebiebenen Gigenfctmften, lange te* 
gierten, bafs atfo jeber berfclben $eit hatte, bie 3ug a be feinet 
©etfte* in $om ju fiebern; bi« enblicb, ein frecher £arquiniu§ tarn, 
nnb bie feftgegrünbete Stabt fid) eine anbete 3iegierung$form roäblte. 
(Sine auöerlefene, immer üerjüngte 5Reit?c tum SriegSmännetn unb 
rohen Patrioten trat jeftt auf, bie auch ihre Triumphe jährlich, ju 
öerjüngen unb ihren Patriotismus auf taufenbfaebe 3trt ju roenben 
unb 511 ftäblen fuditen. üffiollte man einen Politiken Vornan er- 
finben, roie ein 9iom etroa habe entfteben mögen, fo roitb man 
fd)ii> erliefe, glüdtiebere Umftänbc erbeuten, als Bier bie ©efebidite ober 
bie $cibel uns roirflieb gibt.*) SRbea Sploia unb ba* Scbidfat 
ihrer Söbne, ber fliaub ber Sabinerinnen unb bie Vergötterung 
beS Dumnus, jebe* i'lbenteuer »on rober ©eftatt in Äriegen unb 
Siegen, jute^t ein Sarquin unb eine Sucretia, ein 3uniu§ VrutuS, 
Vopticola, 2)luciu« Scäüola u. f. ro. gehören baju, um in ber 2lm 
läge Sftotn§ felbft febon eine ganje 9ieit)e fünftiger Grfolge ju malen, 
lieber feine ©efdnd)tc ift baber leichter ju pbitofopbircu geroefen 
al* über bie römifche ©efcbid)te, roeit ber potitifche ©eift ifcrer ©e= 
fchiditfd^reiber uns im Sauf ber Segebenheiten unb Sbaten bie Äette 
ber Urfacben unb 2ßirtungcn felbft rjorführt. 



II. 

9iora$ ©inridjtunflen p einem fierrfdjenben Staate unb trtegfc 

geMube. 

9tomulu§ gäblte fein Voll unb teilte e§ in 3ünfte, Gurten 
unb Genrurien; er überfcblug bie Sieder unb »ertheilte fte bem 
©otteSbtenft, bem Staat unb bem 35olf. 2)a§ Voll fonberte er 
in Gbte unb Bürger; au§ jenen fdbuf er ben Senat unb üerbanb 
mit ben erften 2lemtern beS Staats auch bie §eiltgteit priefterltcber 
©ebräuebc. Gin Srupp üon Gittern rouvbe geroäblt, bie in ben 
fpätern Betten eine 2lrt 2Rittelftanbe§ jroifdien bem Senat unb Voll 
au§mad)ten; foroie auch biefe beiben §auptftänbe bureb Patrone 
unb Gtienten näher miteinanber üerfnüpft mürben. Von ben Gttu§= 
lern nahm JHomutuS bie SictorS mit Stäben unb Seil: ein furcb> 



*) ÜKonteSquieu in feiner fdjönen Schrift: ,.Sur la grandeur et aur la deca- 
dence des Romains", f)at fie beinahe fdjon }u einem poütifcben SRoman erhoben. 
Soor ifjm Ratten 2JlaccbJaDeai, «paruta unb Diele anbere Jdjarfftnntge Statiencr fic& in 
politischen 39etradbtungen über fie geübt. 



foted Reichen ber Dbcrgemalt, n>elebe$ tünftig jebe bitäfte Dbrigfeit 
in ihrem Utetfe oon ©efcbäfteu, nicbt ohne Untcrfdiiebc, mit ftcb 
führte, tfr fcptofc frembe ©öltet aus, um iRom fernen eigenen 
öcbufcgott 31t fiebern; er führte N€ s Jluguricn unb anbete SUabrä 
fagungen ein, bie [Religion beä 35oß3 mit ben ©efebäften beä Mriegä 
unb Staats innig oetroebenb. Sr beftiwrate baä SSerbäftnii be3 
SBeibeS jum staune, be§ 5Bate«8 ju feinen Minbern, richtete tote 
Stabt ein, feierte Sriutnpbe, warb cnblidi erfdHagen unb alS ein 
©ott angebetet. Siebte ba bie einfachen fünfte, um welche fid? 
natther ba§ SRab ber römifdjen Segebenbeiten unaufbörlicb wäljt. 
Herrn wenn nun mit ber ;Vit bie Mlafjen be3 SBolfö vermehrt, oer= 
änbert ober einanber entgegengefeit toerben; wenn bittere Streitig« 
teiten entftehen, toaä für bie Mtaffen ober fünfte be§ SßoßS, unb 
für toefobe berfelbeu e3 juerft gehöre; wenn Unruhen über bie 
»aebfenbe Scbutbcntaft ber Sürget unb bie 'öebrüdungen ber ))iä-- 
eben mt ergeben, alfo aud) fo manche SBorfcfotägc m (Mcidrterung 
be-> UottS bureb „Sunftmeiftcr, SBcrtbeilung ber nieder, ober bie 
^ectu^pflege burd? einen mittlem, ben iRitterftanb , getban werben; 
wenn Streitigfeiten über bie ©renjen bes* Senate, ber ^atricier 
unb Plebejer' balb biefe, balb jene gorm annehmen, bte beibe 
Stänbe ftcb untereinanber oertieren: fo feben mir in alle biefem 
nichts al§ notbwenbige Zufälle einer rot) ^ufammengefe^ten lebem 
bigen iRafcbine, mie ber röraifebe Staut innerr/atb ber dauern einer 
Stabt fein mujjte. Gin gleiches ift'S mit ben aSermebrungen obrig= 
teitlicher SEBürben, ba bie 3abl ber Bürger, ber Siege, ber eroberten 
gänber unb bie 93ebürfniffe be§ Staate muebfen ; ein gleiches mit 
ben (5infdn-änhmgen unb Vermehrungen ber Triumphe, ber Spiele, 
beo 2tufttmnbe§, ber männlichen unb oäterlidien ©emalt, nad? ben 
oerfchiebenen Zeitaltern ber Sitten unb Senfart: lauter Scbatti- 
rungen jener alten Stabteinricbtung , bie 9tomulu§ ^mar nicht er= 
fanb, fic aber mit fo fefter Spant hinftellte, ba% fie bi§ unter bie 
©eroalt ber Äaifer, ja faft bie auf ben heutigen Sag ber ©runb 
ber rSmif eben SBerfaffumg bleiben tonnte. Sie geilst: S. P. Q. R.*); 
Bier Saubcrroorte, bie bie 2Mt unterjocht, jerftört unb SRom julefct 
felbft bunt einanber uugludlid) gemadjt haben. Safst unS einige 
Jöauptmomcnte ber römifeben SBerfaffung bemerfen, au§ benen ba3 
Scbidfat SRom§ mie ber 23aum au§ feinen SEBurjeln entfproffen ju 
fein fdieint. 

1) 25er römifebe Senat mie ba* römifebe Solf maren 
oon frühen Seiten an Krieger; 9lom, »on feinem böcbfteu 
bis im 9totbfalt jum niebrigften ©liebe, mar ein.trieg§ = 
ftaat. 3)er Senat ratbf dhlagte ; er gab aber auch in feinen $a- 

*) Sbhatus Popülus Que Romahus , £cr römiföe Senat unb baä vbmtfdje Solt. 



12 S3i«rgeljntc8 93ud>. 

triciem gclbberren unb ©efanbte; ber mo^^abenbe Bürger oon fei- 
nem fiebjeljntcn bis junt fed)§unbüierjigften ober gar funfjigften 
$abre mufjte ju §etbe bienen. 2Ber nid)t jebn Krieg3jüge getfyan 
batte, fear fetner obrigfeitlicben ©teile rotirbig. 3>aber alfo ber 
StaatSgeift ber Körner im $elbe, ibr Ärieg?geift im Staat. 3b*e 
Seratbfcblagungen rcaren über (Saaten, bie fte tanntcn; it)re (§nt= 
fcbtüffe mürben Saaten. ®er römifebe ©efanbte prägte Königen 
Gbrfurd)t ein; benn er fonnte jugleicr) ßeere fübren unb im Senat 
foroot a(§ im gelbe 1)a$ Sd)idfal über Königreicbe entfdjeiben. 5)a§ 
33ol! ber obern Gentttrien mar feine robe ÜRaffe be§ ^öbete; e§ 
beftanb au§ frieg§;, länber=, gefcbäftevfabrenen, begüterten 2Rän- 
nent. Sie ärmern ßenturien galten mit ifjren Stimmen aucb min= 
ber nnb mürben in ben beffern Reiten 9?om§ be§ Krieg§ nirfjt em= 
mal fäbig gead)tet. 

2) SMefer 93eftimmung ging bie römifebe ßrjiebung, 
infonberbett in ben ebeln ©efcblecbtern entgegen. 2ftan 
lernte ratbfcblagen, reben, feine Stimme geben ober ba§ ißolf lenfen; 
man ging früb in ben Krieg unb babnte ftcf> ben 5Beg 311 2riumpben 
ober (§brengefcl;enfen unb StaatMmtern. 2)aber ber fo eigene 
(Sbarafter ber römifcben ©efd)id)te unb 93erebfamfeit, felbft ibrer 
9ted)t§getebrfamfeit unb Religion, ^bitofopbie u ni > Spradje; alle 
baueben einen Staate s unb Sbatengeift, einen männlichen, fübnen 
3)httb, mit 9Serfd)tagenbeit unb 33ürgerurbanität oerbunben. @3 
läfjt ftcb beinabe fein größerer Unterfd)ieb gebenfen, al§ menn man 
eine fineftfdje ober jübifebe unb römifebe ©efcbtd)te ober 93erebfamfeit 
miteinanber oergleicbt. 2lud) 00m ©elfte ber ©rieben, Sparta 
fetbft nid)t aufgenommen, ift ber römifebe ©eift üerfcbjeben, meil 
er bei biefem SSoff gleicbfam auf einer buttern 9Jatur, auf älterer 
©emobnbeit, auf feftern ©runbfä§en rubt. S)er römifebe Senat 
ftarb nid)t au§; feine Scbfüffe, feine 9Jcarimen unb ber oon 9iomulu§ 
ber geerbte Dtömercbarafter mar emig. 

3) 3)ie römifcben gelbberren maren oft ßonful§, 
beren 2lmt§ = unb gelbberrnroürbe geroöbnlid) nur din 
^abr bauerte; fte mußten alfo eilen, um int Sriumpb jurücf= 
jufebren, unb ber 9tact)f olger eilte feinet 33orfabren ©ötterebre uad). 
S)aber ber unglaubltd)e Fortgang unb bie SBermelfälttgung ber rö- 
mifcben Kriege; einer entftanb au§ bem anbern, mie einer ben an= 
bern trieb. - 2ftan fparte ftd) fogar ©etegenbeiten auf, um fünftige 
gelbjüge ju beginnen, menn ber je^ige ootlenbet märe, unb mueberte 
mit benfelben mie mit einem Kapital ber 93eute, be§ ©lüd§ unb 
ber @bre. SDaber baZ ^ntereffe, ba§ bie Körner fo gern an fremben 
Sßölfern nabmen, benen fie ftd) al§ 93unbe§= unb Scbufcüerroanbte, 
ober at§ Scbiebgridbter, gemif; ni$t au§ 9Jtenfd)enliebe, aufbrängten. 
3b*e 33unbe§freunbfcbaft marb 3Sormunbfd}aft, ibr 3?atb Befehl, ibre 



«tcrjefjutc« S3ud). 13 

Snrfdjeibung ßrieg ober ^errfcfcaft. 3Rte bat c4 einen tdltevn Stotj 
unb jutefet eine fdbamlofere Äübnbeit be3 befeblenben 2lufbringen3 
gegeben, aß biefe Körner bemiefeu baben; jte glaubten, bie SBelt 
fei bie ihre, nnb barum warb fie'3. 

4) 2fucb ber römifebe Solbat naljm an ben @bren unb 
am fiobne be§ ftelb&errn t&eil. 3n ben erften Seiten ber 
SBürgertugenb Moni» biente man um feinen Solb, nacbfyer marb 
er fparfam ertbält; mit ben (Eroberungen aber unb ber empor« 
bebung bee" «BoffS bureb feine Tribunen mucfcfen Solb, fiobn unb 
Ißeute. Oft mürben bie Sfccfer ber Ueberrounbenen unter bie Sol= 
baten Dertbeilt, unb e3 ift befannt, bafj bie meiften unb äfteften 
Streitigfeiten ber römifdben SRcpublif über bie 3lu3tbeitung ber 
5lctfer unter baä Solf entftanben. Späterbin bei auswärtigen 
Eroberungen nab,m ber Solbat tbeil an ber Seilte unb, bureb 
Gbre fomol al-3 bureb reid?e ©efdjcnfe, am Jriumpb. feine« §elb= 
b.errn felbft. GS gab 33ürget«, 2)tauer«, Scbiff fronen, unb £. 2)en= 
tatu* fonnte ftcb rübmen, ,,bab, ba er bunbertunbjtoanjig treffen 
beigeroobnt, acbtmal im 3toeifampfe gefiegt, Dorn am £eibe fünf« 
unbüierjig SBunben unb binten feine erbalten, er bem 'Jeintie fünf= 
uubbreijngmal bie 2Baffen abgezogen unb Tnit adjtjebn unbefangenen 
Spielen, mit fünfunbjmanjig $ferbejieratben , mit breiunbadjtjig 
leiten, buubertunbfecbäig Sirmringen, mit fcdjSunbjmanäig fronen, 
näiulid? oierjeljn Sürger«, aebt golbenen, brei 9)tauer = unb einer 
Gnettungvfrone, aufcerbem mit baarem ©etbe, jebn ©efangenen 
unb jmanjig Ddjfen befcr>enft fei". 2Beil überbies ber Gbreupunft 
unlerer ftebenben Slrmeen, in benen niemanb jurüdbient unb nacb, 
bem Sllter bc§ Sienfteä ein jcber fortrüdt, in ben längften Seiten 
be3 römifeben Staats" nidjt ftattfanb, fonbern ber g-elbberr fid) 
feine Iribunen unb biefe ibre UnterbefeblSbaber beim anfange be§ 
Ärieg§ felbft mäbltcn: fo marb notbmenbig bamit eine freiere ßou« 
currenj ju Gbrenftellen unb ©efebäften be3 ÄriegS eröffnet, aueb 
ein engerer 3ufanimcnbang jmifeben bem ^elbberrn, ben SBefebtö* 
babem unb ber 2lrmee errietet. S)a3 gange £eer mar ein ju 
biefem <$elbjug erlcfencr Körper, in beffen fleinftem ©liebe ber 
gelobe« burd) bie Vertreter feiner Stelle al§ Seele lebte, ^e mebr 
mit ber Zeitfolge in 9tom bie ÜJJauer burebbroeben marb, bie im 
Anfang ber SHepubfif ^atricier unb SBolf fcfcieb, befto mebr marb 
aud) ba» ÄriegSglüd unb bie Japferfeit im Kriege für alle Stäube 
ber 3Beg ju CSbvcnftellen, Meidjtbiimern unb ber ÜJZacbt im Staate; 
fobafj in ben fpfltern 3^iten bie erften 2lllgemaltigcn SRomS, SDtarmS 
unb Sulla, aui bem «Softe maren, unb julefet gar bie fdjlecbtcftcn 
ÜRcnfcbcn nu ben bödjftcn SBürben fliegen. Unftreitig mar bie» 
bas" Uerberben SRom3, fomic im anfange ber 9iepublif ber $atri« 
cicrftolj feine Stufte gemefen mar unb nur allmäblid) ber brücfenbe 



14 $i(T,efjnte« S&ud). 

."pocbmutb beö üornebmen Staube» bie Urfacbe aller folgenben innetn 
Zerrüttungen würbe, ©in ©leicbgewicbt jroifd^cn Senat unb 33olf, 
jwifchen s $atriciern unb Plebejern ju treffen, mar ber tmmerwäbrenbe 
Streitpunft ber 33erfaffung SRotnS, wo ba§ UebergetoidU balb auf 
ber einen, balb auf ber anbern Seite enbtid) bem 'Jreiftaat ein 
(Snbe machte. 

5) S)er gröfjte Zi)c\l ber gepriefeuen ffiömertugenb 
ift un§ ohne bie enge, barte 3>erfaffung ihres Staat« 
unerklärlich; jene fiel weg, fobalb biefe wegfiel. 2>ie ßonfulS 
traten in bie Stelle ber Könige unb würben nach ben älteften 93eu 
fpielen gleichkam gebrungen, eine mehr als toniglid)e, eine rbmifcbe 
Seele ju beweifen; alle Dbrigfeiten, infonberbeit bie SenforS, nabtncn 
an biefem ©eifte theil. ÜDtan erftaunt über bie ftrenge Unpartei- 
Ucbleit, über bie uneigennützige ©roftmuth, über baS gefcbäftüoUe 
bürgerliche £eben ber alten IRömer üom Slnbrud) beS £ageS an, 
ja nodi rwr 2lnbrucb beffelben bis in bie fpäte Dämmerung. $ein 
Staat ber SBelt bat eS »ielleicbt in biefer emften ©efcbäftigfeit, 
in biefer bürgerlichen §ärte fo weit als 9tom gebracht, in welchem 
ftcfo alleS nab,e sufammenbrängte. Der 2lbel ihrer ©efcblecbter, ber 
fich, and) burd) ©efd)lechtSrtamen glorreich, auszeichnete; bie immer 
erneute ©efafn - Don aufjen unb baS unaufhörlich fämpfenbe ©egen= 
gewicht jwifchen bem Sßotl unb jWifcf/en ben Gbeln t>on innen; 
Wieberum baS 23anb swifchen beiben burch ©licntelcn unb s $atro= 
uate; baS gemeinfchaftlid)e drängen aneinanber auf Warften, in 
Käufern, in politifchen Tempeln, bie nahen unb bocb, genau abgc= 
theilten ©renjen groifcben bem, was bem fftatl) unb bem 33olf ge* 
hörte; ihr engeS häuSlidjeS Sehen; bie ßrjiehung ber Sugenb im 
Slnblid biefer 5)inge t>on ^inbheit auf — alles trug ba-ju bei, baS 
römifche 33olf jum ftoljeften, erften 33otf ber SSelt jju bilben. 3h* 
Slbel War nicht, wie bei anbern Vollem, ein träger Sanbgüter= 
ober ÜRamenabet; eS War ein ftotger Familien =, ein Bürger - unb 
Sömergeift in ben erften ©ef ebleefctern , auf Welchen baS Saterlanb 
al§ auf feine ftärtftc Stü£e redntete. $n fortgelegter SBirlfamfeit, 
im bauernben ^ufammenbang beffelben ewigen Staats erbte eS 
öon Tätern auf ßinber unb (Snfel hinunter, ^d) hin gewifj, bafj 
in ben gefährlichsten 3«ten fein Corner einen 23egriff baüon gehaht 
habe, wie 9lom untergehen fönne; fie wtrften für ihre Stabt, als 
fei ihr oon ben ©bttern bie (Swigfeit befebieben, unb als oh fte 
SBcrfseuge biefer ©ötter §ur ewigen Erhaltung berfelhen wären. 
ÜRur als baS ungeheuere ©lud ben Muti) ber Körner jum Ueher= 
muth machte: ba fagte fchon Scipio beim Untergänge Karthagos 
jene 33erfe ^omer'S, bie auch feinem SSaterlanbe baS Schidfal SrojaS 
weiffagten. 

6) Die 2lrt, wie bie Seligion mit bem Staat in 9iom 



JBier.;cf)ntc« Söud). 15 

permebt war, trug altcrbings' ju fetner bürgcrlid) = 
friegerifcben ©röfje bei. Da (ic Dom Anbeginn ber Stabt 
unb in ben tapferftcn Reiten ber ffiepublif in ben vvinben ber at< 
gefehenfteu Aamilien, bor Staat*; unb Mrieg-Jinäuncr felbft mar, fo= 
bafs attrb nod) bie Maifer [ich ihrer SBürben nicht febämten ; fo b«« 
mabrte fie )"ich in ihren ©ebraud)cn bot jener mabren ^ßeft aller 
fianbeSteligionen, bor ^evaebtung, bie ber Senat auf alle ÜJBeife 
ben ihr abzuhalten ftrebte. 3)er ftaatöftuge ^otpbius febrieb atfo 
einen Jiheil bet Mömertugenben, Dornebmlici) ihre uiibeftccblidie ^reue 
unb Wahrheit, ber Sieligten ju, bie er Aberglauben nannte; unb 
ttnrfttd) finb bie 'Hemer bie- in bie fpäten Reiten il)re§ SBerfaßfl 
biefem Aberglauben io ergeben gemefen, bafc aud) einige ^clbbcrreu 
Dom* milbeften ©emütb fid) bie ©eberbe cineö Umgang» mit ten 
©Ottern gaben unb burdj ihre SBegetfterung, mie burd) itjren Qteiftanb 
nicht nur über bie ©emütber be3 SoQ3 unb |>eery, fonbem felbft 
über ba-3 ©lud" unb ben 3 u fall il'iadit JU baben glaubten. iDiit 
allen Staat-:- - unb .Hrieg->hanbiungen mar Religion oerbunben, atfo 
bafj jene bureb biefe gemeiht mürben; batjer bie ebetn ©efd)tecbtcr 
für ben Q3eftb ber £Keiigion<omürben aB für it)r beitigfte^ 23orredit 
gegen ba* 33efl fämpften. ÜJian fchreibt biefe§ gemeinigtidb blo3 
ihrer Staatsllugbeit 311, meit fie burdb bie Aufpicien unb Arufpicien, 
al-> einen funftlid)en JReligion-Jbetrug, ben #auf ber ^Begebenheiten 
in il;rer §anb blatten; aber miemot ich nid)t leugne, bafs biefe aud) 
atfo gebraud)t morben, fo mar bie§ bie ganje Sad)e niebt. 2)ie 
Religion ber Später unb ©ötter 9tom» mar, bem allgemeinen ©tauben 
naa) f bie Stürze it)re§ ©lücfä, ba3 llnterpfanb ibres 1 SBorjugg Por 
aubern Sölferu unb ba§ gemeibte ^eiligtbum ih,re§ in ber 2Belt 
einzigen Staate. 2Bie fie nun im anfange feine fremben ©ötter 
aufnabmen, ob fie mol bie ©ötter jebeä fremben 2anbe§ fronten, 
fo foltte aud) ifyrett ©öttern ber alte S)ienft, burd) ben fie Körner 
gemorben maren, bleiben. §ierin etma» Peränbern, f)iejj bie ©ruub= 
faule bes" Staat» Perrüden; baber aud) in Anorbnung ber didi- 
gicn-5gebraud)e ber Senat unb baä ^oit fiel) ba§ 9ied)t ber SD^aje^ 
ftät oorbebielten, baä alle Meutereien ober Spi^finbigfeiten eine§ 
abgetrennten 'JMeftcrftanbe« auSfdjtofj. Staate unb Äriegsretigiou 
mar bie Religion ber Körner, bie fie jmar nid)t ttor ungereimten 
Jetbjügen bemabrte, biefe ^elbjüge aber mcnigftenS unter bem Sd)ein 
ber ©ered)tigfeit burd) ©ebräuebe ber Rectalen unb Aufpicien bem 
2lu gc ber ©ötter untermarf unb fid) oon ihrem Sciftanbe nid?t 
au*fa)lof5. ©teid)ergeftalt mar c-3 fpäterbin mirftid)c Staatähwft ber 
'Homer, bafj fie, miber if)re alten ©runbfd^c, aud) fremben ©öttern 
bei fid) 9ßlat} gaben unb fotd)c ju fid) lochen. §ier manfte fdmn 
ihr Staat, mie e» uad) fo ungefyeuern Eroberungen nid)t anbers? 
fein fonntc; aber aud) jefct fd)üjjte fie biefe politifdje ©ulbung Por 



16 SierseJjntee 35ud). 

bem SerfoIgungSgeiji frember ©otteSbienfte, ber nur unter ben 
ßaifern auffant unb aud? t>on biegen nictjt auS £afe ober Siebe 
jur fpcculatiben 9Ba&r&eit, fonbern auS StaatSurfaeben biet unb 
ba geübt mürbe, 3m ganzen fümmerte fid? 9iom um feine 9ft&= 
Itaion, als fofetn fte ben Staat anging; fte maren bierin nidjt 
SWenfaW unb $bitofopt;en , fonbern Bürger, ftrieger unb lieber 
minber. 

7) 2BaS foE teb. t-on ber römifeben ßriegSfunft fagen? 
bie allerbingS bamalS bie Dollfommenfte ibjer 2Jrt mar, meit fte ben 
Sotbaten unb Bürger, ben gekernt unb Staatsmann »ereinigte 
unb, immer maebfam, immer gelenf unb neu, t>on jebem grinbe 
lernte. 2) er robe ©runb berfetben mar gteieb alt mit ibrer Stabt, 
fobafe bie Sürgerfebaft , bie DtomutuS mufterte, aucb. ibre erfte 
Segion mar; allein fte fcbämten ftcb, niebt, mit ber 3rit bie alte 
Stellung ibjeS £eerS ju änbern, ben alten $ba£anr bemegltajer 
ju machen, unb marfen burd) biefe 53emeg(icbfeit balb felbft bie 
geübte macebouifdje Scbtaajtorbnung, baS bamalige ÜJlufter ber 
KriegStunft, über ben Raufen. Statt ibrer alten lateinifebcn Lüftung 
nahmen fte con ben dtruStern unb Samnitern an 2ßaffen an, ma» 
ibnen biente; fte lernten non ^»anuibal Drbnung ber 3Jtätfc&e, beffen 
langer Aufenthalt in Stalten ibnen bie fcbmerfte £riegSübung mar, 
bte'fie je gebabt baben. Qbre großen getWberren, unter meteben bie 
Scitnonen, 2)krtuS, Sulla, $ompejuS, Gäfar maren, bauten über 
ib,r lebenslanges StoegSmerf als über eine ftunft nacb, unb ba 
fte folebe gegen bie öerfebiebenften, aud) burd) 33er$roeif(ung , 9tot& 
unb Starte feljt tatofern Völler ju üben batten, tarnen fte notb- 
menbig in jebem £beü ibrer ättiffenfdjaft meit. ÜRicht aber in ben 
SBaffen, in ber Scbtadjtorbnung unb im Sager beftanb ber SRbmer 
ganje Starte, fonbern ütelmebr in bem unerfdjrorfenen ßriegSgeift 
ibrer §etbberren unb in ber geübten Störte be§ 5?riegcrS, ber 
junger, Surft unb ©efabren ertragen tonnte, ber fetner SBaffen 
ftd) als ©lieber bebiente unb, t>t\\ Anfall ber Spiefje auSbaltenb, 
mit bem furjen rbmifden Scbmert in ber £>anb baS §erj beS 
§einbe§ mitten im ^balanr felbft fuebte. S)ieS furje SRömerfcbtoerr, 
mit SRömermutb. geführt, bat bie SBett erobert. (SS mar rem if ehe 
SrtegSart. bie mebr angriff als fieb bettbetbtgte, minber belagerte 
als febtug, unb immer ben gerabeften, türjeften 2Beg ging jum 
Sieg unb jum 9htl)m. 3br bienten jene ehernen ©runbiäne ber 
JRepublif, benen alle SBelt meteben mufcte: „nie nad^ttt äffen, 
bis ber geinb im Staube lag, unb baber immer nur mit 
Gittern $einbe ju fcblagen; nie ^rieben anjunebmen im 
Unglüd, menn atteb ber grieben mebr als ber Sieg bradjtc, 
fonbern feft ju fteben unb befto trotziger ju fein gegen 
ben gtüdltd)en Sieger; grofimütbig unb mit ber Saroe 



SJierjtbrtteS Sud). 17 

ber Uneigennfifeigfeit anzufangen, als ob man nur 
Seibenbe ju fcbüljen, nur Sunbcäoermanbte ju geminnen 
fud)te, bis man jeitig genug ben SJuubeSgenoffen bt- 
fehlen, bie Sefd)üfcten unterbrüclen unb über $reunb 
unb fteinb aU Sieget ttiumpbiicn tonnte." 3)iefe unb 
ähnliche Kkrimcn tömifc&et Snfotetig ober, menn man mW, felfen« 
fefter , Kuger ©rojjmutb machten eine SBelt Don Säubern ju ibten 
^romujcn unb werben c§ immer tbun, wenn ähnliche 3eiten mit 
einem ähnlichen So« mieberlämen. Sa|t um3 jefct ba$ blutige 
$elb betreten, baS biefe Söeftübettoinbcr butebfebritten, unb sugleicb. 
fehen, ma8 fie auf bcmfelbcn jurtidgelaffen haben. 



DEL 

(Eroberungen öct Körnet. 

3113 Korn feine §elbenbarm antrat, mar Italien mit einet 

2Renge Heiner Söller bebedt, beren jebe§ nach, eigenen ©efefcen unb 

feinem Stamme3cbata«er in mehrerm ober minberm ©rabe bet 

»uftlflrung, aber tebenbig, fleifsig, fruchtbar lebte. 9Jcan erftaunt 

über bie Sftenge Ktenfcben, bie jeber «eine Staat, felbft in raupen 

©egenben ber Serge, ben Körnern entgegenstellen tonnte ; SKenfdien, 

bie fi<b boeb alle genährt Ratten unb nährten. Klitnicbten mar 

bie Guttut Italiens in @ttutien eingefd}loffen ; jebe§ «eine Soll, 

bie ©allier felbft nicht ganj ausgenommen, nahm baran tbeil; ba3 

Sanb warb gebaut, rohe fünfte, ber §anbel unb bie SriegSlunft 

mürben na* bet Söeife, n>ie fie bie 3eit gab, getrieben; auch an 

guten, obgleich wenigen ©efefcen, felbft an ber fo natürlichen Kegel 

beä ©leicbgemidjtS mebrerer Staaten fehlte e§ feinem Solle. Son 

Stolj ober Kotb gebrungen unb üon mancherlei Umftänben be- 

güuftigt, fübrten bie Kömer mit ihnen fünf Sabrbunberte bin febmere 

blutige Stiege, fobafc ihnen bie anbere SBelt, bie fte unterjoftten, 

nicht fo ein faurer Crmerb mar al§ bie «einen Striche ber Söller, 

bie fk jefct hier, je^t bort allmählich unter fich brachten. Unb maj 

mar ber Gtfolg biefer SDlülje? 3ctftötung unb Serbeerung. %<3) 

rechne bie SRenidjcn nicht, bie »on beiben Seiten ctfdjfagen mürben, 

unb buteb. beren Kiebertage ganje Kationen, mie bie (SttuSfer unb 

Samniter, ju ©runbe gingen; bie 2lufhebung ihtet ©cmeinheitcn, 

fammt bet 3crftörung ihrer Stäbte, mar ba§ größere Ungtutf, baS 

biefem fianbe gefchah, meil e§ big in bie entferntefte KaAmelt 

reichte. 3Rod)tcn tiefe Söller nach Korn neroflanjt, ober ihre 

traurigen Kefte ihm als Sunbcsgcnofien jugejählt, ober fte gar 

$ erber, 3bten. III. 2 



18 »ierjefjntefi »ud). 

al§ Untertanen bebanbelt unb üon Golonieu befc^ränft werben: 
nimmer fam ifynen ifjre erfte .traft wieber. Einmal an ba£ eherne 
$oä) Dfonv» gefnüpft, mufsten fte als 93unbe3genoffen ober Untere 
tränen ^abrljunbcrtc burd) ibr 33lut für $om »ergießen, nidjt ju 
i^rem, fonbern ju ^omä SSortbcil unb föubm. Einmal an baS 
^ocf; 9tom§ gefnüpft, famen fte ungeachtet aller greibeiren, bie 
man biefem unb jenem 93olf gewährte, -mlefct bod) balnn, bajj 
jebermann nur in 9iom ©lud, 2lnfeben, 9ted)t, IRetcbtfmm fucbte, 
fobafj bie grofic Stabt in wenigen ^aljrbunberten ba§ ©rab ^ta= 
lien§ mürbe. $rüf)er ober fpäter galten 9Rom§ ©efe£e allenthalben, 
bie Sitten ber Corner würben Italiens ©Uten, ibr tolles Biel ber 
SBeltbeberrfcbung lodte alle biefe Völler, fidt) ju ibm ju brängen 
unb cnblicb in römifcber Ueppigf'eit ju erfterben. dagegen balfen 
jule£t feine Steigerungen, feine (Sinfcbränfungen unb Verbote ; beim 
ber Sauf ber Utatur, einmal t>on feinem ÜJBegc abgeleitet, läfjt fid) 
burdj feine fpätere SMlfür menfcblicber ©efe£e änbern. 60 warb 
Italien r>on 9tom allmäblicb aueigefogen, entnertot unb entüölfert, 
baJ3 jute|t robe Sarbaren nötbjg waren, ibm neue SRenfcben, neue 
©efe^e, 6itten unb Sftutb. wicberjugeben. Sfber toa§ bin War, fam 
bamit nid)t wieber; 2ltba unb (Sameria, ba§ reicbe 33eji unb bie 
meiften etrurifdjen, latcinifdjen, famnitifcben, apuliftfeen Stäbte Waren 
nicbt mebr ; aud? burd) bünnere (Kolonien, auf ibrer 2Ifd)e gepflanjt, 
ibat feine berfelben ibr alte* Slnfeben, if)re aablreidje Sßefcölferung, 
ifjren fünftlerifd)en ^leifc, übve ©efetje unb Sitten je Wiebererbalten. 
So War'§ mit allen blübenben SRepubtifen ©ro|gried;entanb§ : Sarent 
unb Proton, Sttbari3 unb $umä, Sofri unb Spurium, [Rtjegium 
unb Sfteffana, Styrafufä, ßatana, 9?aru§, 2ftegava ftnb nicbt mebr, 
unb mandje berfelben erlagen in hartem Unglüd. 2Putren unter 
beinen ©irfeln warbft bu erfd)lagen, bu weifer, großer 2lrdümebe§, 
unb e§ war fein SBunber, bafs fpäterlnn beine £anb§leute bein 
©rab nicbt Wußten; bein 33aterlanb felbft war mit bir begraben; 
benn bafj bie Stabt oerfdwnt warb, balf bem SSaterlanbe nicbt auf! 
Unglaublich ift ber 9iad?tr)eil, ben $om£ Sefyerrfdmng an btefer 
©de ber 3Mt ben 3Binenfdjaften unb Künften, ber Gultur be§ 
fianbe» unb ber SDienfdjen sufügte. ©urdj Kriege unb Statthalter 
ging ba§ fd)öne Sicilien, ba§ fcböne Unteritalien burdb fo mandje 
ÜBerbeeerungen, am meiften burd) feine 9?acbbarfdbaft mit dtom ju 
©runbe, ba beibe Sänber julefct nur bie aufgeteilten Sanbgüter 
unb SBolluftftfce ber JRömer, mithin bie näcbjten ©egenftänbe ib.rer 
ßrpreffungen waren. (Sin gleiches war fcbon ju be§ altern ©racdjuS 
Reiten ba§ einft fo blüf;enbe etru§fifd)e Vanb geworben: eine frud?t= 
bare ©tnöbe, Pon Sflaüen bewohnt, non Moment au§gefogen. Unb 
weiter fdjonen ©epenb ber 2Belt ift'ä anberg ergangen, fobalb 
römifcbe ^änbe ju tb,r reicbten ? 



«ierjefjnteS 93ud). 19 

21B SRom Italien unterjocht fyatte, fingen feine £änbe{ mit 
Äartfyago an, unb mid) bün!t auf eine 2Beife, ber fid} aud} ber 
entfdjloffenfte JRömerfreunb fd?ämt. 2>ie 2lrt, mie fie, um in Sici- 
licn ^uft *u gewinnen, ben SRamertinern beiftanben; bie Slrt, wie 
fie Sarbinien unb (Sorfica megnafymen, al§ eben Äartfyago uon feinen 
Wietlmölfern bebrängt warb; bie Strt enbtid}, mie ber lueife ©enat 
iathfd}lagte, „ob ein Atartbago auf ©rben gebutbet merben follte", 
nid)t anberS at§ ob ßon einem $rautfopf, ben man felbft gepflanzt 
hatte, bie $cbe märe: alles bie§ unb fmnbcrt l&ütten biefer 2trt 
madjen, bei jeber At'lugfyeit unb Sapferfeit, bie römifdje $u einer 
2)ämoncnge|d)id}te. ©ei e§ ©cipio felbft, ber einem Alartljago, ba<o 
ben Römern t'aum meb.r fd}aben !ann, ba3 mit tbeuerm Tribut 
felbft §ülfe tton ibnen erflebt unb Urnen auf if)r SBerfpredjen fe^t 
ffiaffen, ©d}iffe, 3cngl)äufer unb breifjunbert nornelnne ©eifeln in 
bie ^änbe liefert — fei e§ ©cipio ober ein ©Ott, ber ib.m in foldjer 
Sage ben falten, ftotjen Intrag feiner 3erftöruug al§ ein ©enatu§= 
confult mitbringt: e§ bleibt ein fdjmarjer, bämonifdjer Intrag, 
beffen fid} gemifj ber eble Ueberbringer felbft fdjämte. „$artl}ago 
ift eingenommen", fd>rieb er nad} Storn jurüc?, als ob er mit biefem 
SluSbrud feine unrüf)mlid}e Zfyat felbft bebeefen mollte; benn nie 
Imben boct) bie JRömer ein fold)e§ Alartfyago ber SDelt t>eran(aJ3t ober 
gegeben. 2tud} ein $einb biefe§ ©taat§, ber alle ©d}mäd}en unb 
Safter beffelben lennt, fieljt mit Erbitterung feinen Untergang an 
unb efjrt bie Äartfyager menigften§ jefct, ba fie als entmaffnete, 
betrogene ^Republikaner auf ttjren ©räbern ftreiten unb für ir>re 
©räber fterben. 2öarum mar e§ bir öerfagt, bu einziger, grofjer 
^annibal, bem SRuin beine§ Satertanbeä jutioräufornmen unb nacb, 
bem Siege bei ßannä gerabeju auf bie SBoIfgfyöbJe beineS ßrb= 
feinbe§ 51t eilen? 2)ie fdjmädjere SRadjmelt, bie nie über bie 5ßr;re= 
näen unb Sllpen ging, tabelt bid} barüber, unaufmerlfam mit mel= 
eben SBöller bu ftritteft unb in meldjem 3uftanbe fi e «ad} ben 
fdjredlidjen 2Binterfd}lad)ten im obern unb mittlem Italien fein 
mußten; fie tabelt bid} au§ bem SRunbe beiner $einbe über ben 
äftangel beiner Ärieg§äud)t, ba e§ faft unbegreiflid) hkxht, mie bu 
bein 3Rietb/3gefinbel fo lange sufammenljalten unb ifym nad} foteljen 
3Rär|d}en unb Sfyaten nur in ben ©efilben (5ampanien§ nid}t länger 
mibevftet}en modjteft. S™ 1 ^ toUb ber -Käme biefeä tapfern Dtömer« 
feinbeS mit 9tul)m genannt merben, beffen 2tu§Iieferung fie mefyr 
alz einmal, mie bie Uebergabe eines ©efd}ü|e§, f}errfd}füd}tig »er« 
langten. 5Rid}t ba3 ©d}idfat, fonbern ber meuterifd}e ©eis feinet 
5?aterlanbe§ gönnte ibm nidjt, bie ©iege, bie er, nicr)t $artf}ago 
gegen bie Sfötner gemann, ju uoltenben; unb fo mujjte er allerbing§ 
nur ein SRittet merben, feine robben fteinbe bie AlriegMunft gu lehren, 
mie fie öon feinen SanbSteuten bie ganje ©djiffglunft lernten. S« 

2* 



•20 33terjef)ute« 93ud). 

betbcm bat un§ baä Sdjidfal bie fürdjterlidje SBarnung gegeben: 
„tri feinen @ntfd)lüffen nie auf fyaibtm SBege fteben ju bleiben, 
roeil man fonft gemijj, roa§ man öerbinbern roollte, befördert." 
©enug, mit ßartbago fiel ein Staat, ben bie Körner nie ju er= 
fefcen t>ermocbten. 3)er §anbel nncb au§ biefen beeren, unb See* 
räuber üertraten balb feine Stelle, roie fte foldje nod) immer üer-- 
treten. S)a§ lornreid)e 2lfri!a roar unter römtfdjen Kolonien nid)t 
roa§ e§ unter Äartbago fo lange geirefen fear ; e§ warb eine ©rot* 
fammer be§ römifd)en $öbet§, ein ^anggarten nnlber Spiere ju 
feiner (Srgöfcung unb ein aftagajin ber Sflaben. traurig liegen 
bie Ufer unb Ebenen be§ fdjönften 2anbe§ nod) jefct ba, benen bie 
Körner juerft ibre tntänbifdje Gultur raubten. 2Iua? jeber Sucbftab 
punifdjer Sd)rtften ift un§ entgangen; Slemilian fdjenfte fte ben 
Gnteln be§ 3)kftniffa, ein ^einb Äartfc/agoS bem anbern. 

äßobin ftd) »on £artfc>ago au§ mein 23lid roenbet, ftet-t er 
3erftörungen Dor ftd); benn atlentbalben liefen biefe Söelteroberer 
gleite Spuren. SBäre e§ ben Römern Gruft gett-efcn, Befreier 
©ried)enlanb§ ju fein, unter meld)em grofjmüttngen Warnen fte ftd) 
biefer finbifcb, geworbenen Nation bei ben 3ftbmifd)en Spielen an- 
tunbigen liefen: tüte anberö bätten fte gehaltet! 9tun aber, foenn 
5ßaullu§ 3lemiliu§ ftebjig epirotifcbe Stäbte ptünbern unb bunkert* 
unbfunfsigtaufenb 2Jtenfd)en al§ Sllaüen »erlaufen tä|t, um nur 
fein |>eer ju betobnen: memt DttetelluS unb Silanuä ÜDlacebonien, 
2Rummiu§ lorintb, Sulla 2ltl;en unb Selpbi üertuüften unb plün= 
bern, toie raunt Stäbte in ber 2Belt geptünbert finb; menn biefer 
9tuin ftd} fortbin aud) auf bie gried)ifcben ^nfeln erftredt, unb 
9tboku§, Gppern, Greta fein beffere§ Scfeidfal \>aben r al§ ©rteebem 
lanb batte, nämlid) eine ftaffe be§ Tributs unb ein ^lünberungSort 
für bie Sriumpbe ber Körner ju roerben; tr-enn ber lefcte Äönig 
SOtacebonienä, mit feinen Sinnen im Sriumpb aufgefübrt, im elen- 
beften Werfer t>erfd)mad)tet, unb fein bem £obe entronnener Sobn 
al§ ein funftreidier 2)red)§ler unb Sd)reiber fernerbin in föom lebt; 
roenn bie legten Flimmer ber gviednfcben $reibeit, ber 2letolifd)e 
unb 2icbäifd)e »unb, jerftört, unb enblid) atle§, atle§ jur römifeben 
^roöinj ober junt Sd)lad)tfelbe wirb, auf meinem ftd) bie plün* 
bernben, t-erttmftenben £eere ber Sriumütrn julejjt felbft erfdjlagen 
— o @vied)cntanb, meldten 2lu§gang qelt-äbrt bir beine Sefcbüfcerin, 
beine Scbülerin, bie SMtersieberin Stoma! 3Ba§ un§ üon bir 
übriggeblieben ift, finb Srümmer, melcbe bie Barbaren at§ 93ettte 
be§ SiiumpbS mit ftd) fübrten, bamit auf ibrem eigenen 2lfd)en= 
baufen einft aüeZ unterginge, roa§ \t bie 3Jlenfd)beit lünftlicbeö er^ 
funben. 

Son ©riedjenlanb au§ fegein wir jur aftatifeben unb afrifas 
nifd)en Eüfte. Äleinaften, Sr/iten, «ßontu^, Armenien, Slegßpten 



»ierjefates 33ud). 21 

Kaveri bie Äönigreicbe, in meiere ftcb bie Körner balb als Grben, 
balb al§ Sormünber, Scbieb§rtebter unb grieben^ftiftet einbrängten, 
au§ melden fte aber aueb junt £obn ir>rer Sienfte ba§ lefcte ©ift 
ifyrer eigenen StaatSöerfaffung geholt Imben. Sie grofjen $rieg§= 
traten be§ afiatifdben Scipto/beS 9Jlanltu§, Sulla, £ucu(lu§, $om-- 
peju§ fmb jebermann befannt; metd^er letzte allein in (Sinem £riumpb 
über funfjebn eroberte $önigrcid)e, aebtbunbert eingenommene Stäbte 
unb taufenb bezwungene $eftungen trhtmpbiren fonnte. 5)a§ ©olb 
unb Silber, ba§ er im ©epränge geigte, betrug jwanstgtaufenb 
Talente.*) Sie Ginfünfte be§ Staats üermcbrte er auf ben britten 
$beü, jmölftaufenb Talente, unb fein ganjeS £eer mar fo bereichert, 
bafs ber geringfte Solbat rwu ibm über jweibunbert %i)alex £riumpb= 
gefdjenf erhalten fonnte, aufjer allem, ma§ er fdjon als 33eute mit ftdE? 
für/rte; weldb ein Räuber! 2luf biefem 2Bege ging GraffuS fort, 
ber au§ ^erufalem allein jebntaufenb Talente raubte; unb wer 
fernerhin nacb bem Orient 50g, fam, wenn er wieberfam, mit ©olb 
unb Ueppigfeit belaben wieber. dagegen, ma3 traben bie Körner 
ben 2Rorgenlänbern gegeben? 2Beber ©efe^e noeb ^-rieben, Weber 
Einrichtung nod) SSolf noeb fünfte. Sie baben Sänber »erbeerr, 
SBibliotbefen Derbrannt, Slltäre, £empel, Stäbte oerwüftet. Ein 
Sbetl ber aleranbrinifcben Sibliotbe! ging fcfjon burd) 3 uIiu§ ^ ax 
in flammen unter, unb ben größten %\)til ber pergamenifdben tjatte 
Antonius ber Cleopatra gefd)en!t, bamit einmal beibe auf Giner 
Stelle untergeben fönnten. So macben bie Körner, bie ber 2öelt 
Siebt bringen wollen, adentbalben juerft üerwüftenbe 9iacbt : Scbä^e 
»on (Mb unb Äunftwerfen »erben erpreßt; SBelten unb Sleonen 
alter ©ebanfen ftnfen in ben 2lbgrunb; bie ©baraftere ber 5>ölfer 
fteben auggelöfcbt ba, unb bie ^roüin^en, unter einer Dteibe ber 
abfebeuliebften Äaifer, werben auSgefogen, beraubt, gemiSbanbelt. 

gaft noeb bebauernber wenbe tdj mtd) meftwärtS ju ben üer= 
beerten Nationen in Spanien, ©aUten unb wobin weiter biejpänbe 
ber Corner reiften. 5)ort waren bie Sänber, bie fie unterjochten, 
meiftenS f d)on nerblübte Slüten ; bier würben bureb fie noeb unreife, 
aber »olle ßnoSpen in ibjem erften Sugenktoucbfe f D , befebäbigt, 
bafc öon managen laum noeb ibre StammeSart unb ©attung ep 
tennbar geblieben. Spanien war, ebe bie Körner biulamen, ein 
woblgebaute§, an ben meiften Orten fruchtbares, reicbeS unb glüct= 
IidoeS Sanb. 2)er §anbel beffelben war beträcbtlicb, unb aud) bie 
Kultur einiger Nationen nid)t öeracbtenSWertb, wie e§ nidbt nur bie 
Xurbetanier am 93äti§, bie mit ben Sßbömjiern unb Äartbagern am 
längften befannt waren, fonbern aueb. bie ßeltiberier mitten im 
Sanbe beweifen. $>a* tapfere ÜJhtmantia wiberftanb ben SRömern 

*) 22,440000 Xtjaler. 



22 SteraefjnteS Sud). 

mefyr ak irgenbein anbetet Ort ber 6rbe; ämanjig '^abvc ertrug 
e§ ben Ärieg, feblug ein römifdjeS §eer nad) bem anbetn unb 
mebrte fieb, jule^t gegen bic ganje ÄriegSfunft be§ Scipio mit einer 
Sapf erfeit, bei beren traurigem 2lu§gang jeben Sefcr febaubett. 
Unb roa§ fuebten bie 3$ermüftcr bier im innern Sanbe, bei Nationen, 
bic fie nie gereift, bie faum ifyren Tanten gebort b/atten? 
©olb = unb Sitberbergmerfe. Spanien mar ifmen ba§, roa§ ben 
Spaniern je^t Slmerifa fein laufe, ein Drt -uim Staube. So plün* 
berten Sucullu§, ©alba u. a. gegen £reu unb ©tauben ; ber Senat 
felbft maebt §tr>ei fjfriebenSfölttjfe ungültig, bie feine bebrängten 
ft-elbberren mit ben Uhimantinern gefdjloffen batten. ©raufam liefert 
er btefen bie $elbberren fetbft au§, mirb aber aud) an Gbctmutb 
gegen bie ausgelieferten Unglüdlicfyen oon ibnen übermunben. Unb 
jeüt tritt Scipio mit aller 9Racbt üor ÜRumantia, fcbliefst fie ein, läfet 
öierbunbert jungen SBMnnern, ben einzigen , bic biefer Unredjt 
leibenbcn Stabt ju §üife fommen müllen, ben red)ten 2lrm ab- 
bauen, I>brt auf bie rübrenbe 93itte niebt, ba mitten im junger 
ein bebrängten 35ot! fein erbarmen unb feine ©eredutgfeit anfleht; 
er üollfübrt ben Untergang biefer Unglüdticben al§ ein mabrer 
Corner. 2tl§ ein mabrer [Römer banbette 2Hberiu§ ©raccbu§, menn 
er in bem einzigen Sanbe ber Gcttiberier breibunbert Stäbte, mären 
e§ aueb nur Rieden unb Sditöffcr gemefen, üerroüjtete. 2)aber ber 
unau§Iöfcbtid)e §afs ber Spanier gegen bie SRömer; baber bie 
tapfern Sbaten be§ 33iriatu§ unb be§ Scrtoriu3, bic beibe auf 
unmürbige 2trt fielen unb gemif; »tele romifebe Acfbberrcn an $tug= 
beit unb frieg§mutb übertrafen; baber jene faft nie bedungenen 
93ergüölfer ber ^örenäen, bie ben Römern jum %xo§ ifyre SBilb-- 
beit beibebietten, fo lange fie tonnten. Ungtüdfidje§ ©otblanb 
jberien, faft uubeta'nnt bift bu mit beiner Gultur unb bebten 
Nationen in§ Sfteid> ber Schatten gefunfen, in roeld)cm bieb fd)on 
•Öomer unter bem ©lang ber 3lbenbfonnc al§ ein Neid) ber Unter= 
irbifeben malt! 

$on ©altien ift menig ju fagen, ba mir bie Eroberung bes^ 
felben nur nad) ben $rieg§nad)rid)ten feine§ Ueberminberä felbft 
tennen. 3ebn 3abre lang fpftete e§ bem Eäfar unglaubliche Wübe 
unb alle Gräfte feiner großen Seele. SBiemol er ebetmütbiger mar 
al§ irgenbein Körner, fo tonnte er bod) ba* Sd)idfal feiner 
römifcfyen 95eftimmung nicht änbern unb fammeltc ba§ traurige 
Sob, „bafi er, aufjer ben s 3ürgerfriegen, in fünfzig offenen ^etb= 
fdilacbten geftritten unb clfbunbertsmeiunbneunsigtaufenb 2Jtenfd&en 
im treffen erfditagen habe"; bie meiften barnnter waren gallifebe 
Seelen. 2Bo finb bie üieten lebbaften unb tapfern Völler biefe^ 
großen SaubeS? 2Bo mar tt?r ©eift unb SMutb, ib,re Stnjaljl unb 
Starte, ba nad? ^abrbunberten mitbe SSblter über ftc fielen unb fte 



SSterjetjnteö 33udj. 23 

tote römifdjc Sflaüen unter fid} tt>eiUen? Selbft ber 9tame biefeä 
ßauptüolfy ber @rbc, feine fo eigene SReltgion, ßultur unb Spraye 
ift in allem, toaS römifdje ^rot-inä mar, »ertilgt. $fyx großen ebeln 
Seelen, Scifcionen unb ßflfar, tr>a§ bautet, tr>a§ fülltet ibr, ba 
ibr al^ abgeriebene ©elfter r>on euerm Sternenhimmel auf 9tom, 
bie SRfiuberböble, unb auf euer öoHfübrteä 2Rörberbanbtoerf hinunter 
fabet? 2Bie unrein mufite eud} euere Gbre, lr-ie blutig euer Sorber, 
tt)ie niebrig unb menfd}enfeinblid} euere SBürgefunft bünfen! 9tom 
ift nicbt mebr, unb aud} bei feinem Seben mufste e§ jebem ebeln 
2Jtann feine @mpfmbung fagen, bajj ^lucb, unb 53erberben fid} mit 
allen biefen ungebeuem, ebrfüd}tigen Siegen auf fein 2)atertanb 
häufte. 



IV. 
»toraS 95 er fall. 



$a§ ©efefc ber 2Btebert>ergettung ift eine emige 9taturorbnung. 
9Bie bei einer SBage feine Schale niebergebrüdt werben !ann, obne 
bai bie anbere bober fteige, fo mirb aud} fein fcolitifd}e§ ©leiä> 
geir-icbt gehoben, fein greöet gegen bie 9ted}te ber Völler unb ber 
gefammten 3Jtenf4beit »erübt, obne bafc fid} berfelbe räd?e unb ba§ 
qebäufte Uebermafc felbft fid} einen befto fd}redttd}em Sturj berotrfe. 
SBenn eine ©efd}id}te un§ biefe Sftaturtoabrbett jetgt, fo ift'3 bie 
römifcbe ©efd}id}te; man ermeitere aber feinen SBCidE unb fef}fe W 
nicbt auf eine einzelne Urfad)e be§ römifd?en $erberben§. §ätten 
bie Körner aud} 2lfien unb ©ried}enlanb nie gefet)en unb gegen 
anbere, ärmere Sauber nad} ir>rer SBeife öerfabren: orme Stoeifel 
märe ibr Sturj 51t anberer 3eit, unter anbern Umftänben, bennod) 
aber unoermeiblid} gemefen. $er ßeim ber SSerroefung lag im 
Innern be§ ©emäd}fe§; ber 2Burm nagte an feiner SBurjel, an 
feinem ^erjen, unb fo mujjte aud) ber riefenbafte Saum enbltd} 

ftnfen. . «."'«'-'».''. 

1) ^m Innern ber 33erfaffung 9tom§ lag em 3ttnefi>alt, ber, 
wenn er nid}t gehoben marb, ben Untergang beffelben früber ober 
fpäter bemirfen mujjte; e§ mar bie ©tnrtd}tung be§ Staats 1 
felbft; bie unbilligen ober unficbern ©renken smifd}en 
bem Starb, ber bitter fct> aft unb oen bürgern. Unmöglid) 
batte 9tomulu§ alle fünftigen ^äße feiner Stabt üorauSfeben fönnen, 
als er biefe ßintbeilung mattete; er fdjuf fie nacb fernen Umftänben 
unb nad} feinem Sebürfnifc; ba bie« fid} änberte, fanb fdjon er ben 



24 33ttrjet)ntce 23uct). 

Job burd; bie, benen fein 2tnfef)en ju läftig nutrbe. Äeiner üon 
feinen 9iad)fotgern hatte ^erj ober Söcbiirfnifs, baS ju tljun, toaS 
SRomuluS ntd)t getban Ijatte ; fie überwogen bie ©egenpartei mit 
tbrer 'Jßcrfon unb lenften in einem mit ©efafyren umgebenen, toben 
Staat beibc Zhäk. SeroiuS mufterte baS $olf unb gab baS meifte 
©ett)id)t ben JReicbften in bie §änbe. Unter ben erften GonfulS 
brängten bie ©efabren ju febr; e§ leuebteten aueb ju grofce, ftarfc, 
»erbiente Männer unter ben ^atriciern fyerbor, als bafc baS robere 
Soll nid)t bättc folgen muffen. Salb aber änberten für; bie Um; 
ftänbe, unb ber $)rud ber (beln roarb unerträglicb. 5)ie Sdjulbem 
laft ging ben bürgern über ibr £)aupt, fie nafmten ju roenig an 
ber ©efc^gebung, ju roenig am Siege tbeil, ben fie bodb, fetbft er= 
feebten mußten : unb fo entroid) ba§ 93olf auf ben heiligen SSerg, fo 
entftanben Streitigfeiten, bie bie Ernennung ber Tribunen nicht 
beben, fonbern nur üerbielfältigen tonnte, bie ftd) alfo aueb burd) 
bie ganje ©efd)icbte IRomS fortroeben. Saber ber lange, fo oft 
»erjüngte Streit über 2luStf)eilung ber 2leder, über Sbeitnebmung 
beS 93olfS an obrigfeitlidjen, confularifeben, gotteSbienftltcben ÜJBürben ; 
bei roclcben Streitigteiten jebe Partei für ihr ©igeneS ftritt, unb 
niemanb baS ©anje unparteiifcb einrid}ten mod)te. 93iS unter bie 
Sriumoirate bat biefer 3nrifr gebauert, ja bie Sriummrate fetbft 
»waren nur beffen folgen. ® a bitfe nun ber ganzen römifeben 
33erfaffung ein 6nbe machten, unb jener ^roift beinahe fo alt roie 
bie SRepubltf rcar, fo fiebj man, baf; eS feine äufjere, fonbern eine 
innere Urfacije loar, bie bom anfange an am keim beS Staates 
nagte. Sonberbar fd)eint eS baber, roenn man bie römifebe Staat^: 
»erfaffung als bie oollfommenfte fct)i(bert; fie, bie eine ber unootU 
tommenften auf ber SBelt, auS roben 3eitumftänben entftanben, 
naebber nie mit einem 93lid aufs ©anje oerbeffert , fonbern immer 
nur par'teiifd? fo unb anberS geformt loar. Ser einzige (Säfar ibätte 
fie ganj beffern mögen; eS mar aber ju fpät, unb bie 3)olcbfticbe, 
bie ibn töbteten, famen jebem ©ntrourf einer beffern Ginrichtung 
jubor. 

2) (§§ liegt ein Söiberfprucb, in bem ©runbfatse: iRom, bie 
Königin ber Nationen, 9tom, bie Seherrfcherin ber SJBelt; benn 
Sftom mar nur eine Stabt unb ihre ßinriebtung eine 
Stabteinrid)tung. fttoax trug eS atlerbingS jur battnädigen 
S3efriegung ber Sötfer, mitbin ju feinen fangen Siegen bei, bat) 
SRomS ßriegSentfcbJüffe bie ßnifcblüffe eine§ unterblieben Senats, 
nicht eines Werblichen üftonard)en roaren, toeil ftd? ber ©eift feiner 
roeltöerbcrblid)en 2ftarimen in einem Golfegium notbroenbig mebr 
als in einer roanbelbaren Dteibe üon JBeberrfcberu erhalten mutste. 
$a, t>a Senat unb $olf faft immer in Spannung gegeneinanber? 
ftanben, unb jener halb bem unruhigen Raufen, halb einem un= 



SMerae&ntce 33ud). 25 

ruhigen Äopf Kriege fcbaffen unb aufwärts ju tbun geben mufjte, 
bamit inwenbig bie 9lul)e gefiebert bliebe, fo trug auch biefe bauprnbc 
Spannung alierbingS jur fortgefe^ten Söeltftörung oiel bei. ßnblicb, 
ba ber Senat feCbft ju feiner 2lufredhthaltung oft nicht nur Siege 
ober SiegeSgerüchte, fonbern felbft harte bropenbe ©efabren nöth'ig 
batte, unb jeber fübne Sßatririer, ber burcbS 3?olf wirren wollte, 
©efchenfe, Spiele, Dcamen, Triumphe bcburfte, toeld)e§ alle? ibm 
allein ober »orjügficb ber Krieg gewähren fonnte — : freilich, fo 
gehörte biefe oielgetbeiltc, unrul)ige Stabtregierung baju, bie 2Mt 
in Unruhe ju fe|cn unb fic $ar;rbunberte barin ju erhalten; benn 
fein gcorbneter, mit fia) felbft frieblicher Staat hätte, um feiner 
eigenen ©lücffeligfeit willen, ber @rbe bie§ fchred'lrche Schaufpiel 
gegeben. (Sin anbere§ ift'§ aber, (Eroberungen machen, unb fte er= 
haften ; Siege erfechten, unb fie jum 9mfcen be» Staate gebrauten. 
2)a3 leiste Ijat Dtom, feiner innern Einrichtung wegen, nie gefonnt; 
unb auch ba$ erfte oermocbte e§ nur burcb Glittet, bie ber 3Ser= 
faffung einer Stabt oöllig entgegen waren, tocbon bie erften Könige, 
bie auf Eroberungen ausgingen, Waren genötigt, einige über= 
Wunbenc Stäbte unb Böller in bie dauern 9iom§ ju nehmen, 
batnit ber fchwadje Baum SBurjet unb Stamm erhielt, ber fo un= 
geheuere 2lefte treiben Wollte ; bie 3at)f ber Einwofmet 9tom3 wuch§ 
alfo fd}redtich. Nachher fct/lofj bie Stabt Bünbniffe, unb bie Buube§= 
oerwanbten sogen mit tfyr ju gelbe; fie nahmen alfo an ih,ren 
Siegen unb Eroberungen tbeil unb waren Körner, wenn fte gleich 
noch nicht römifche Bürger ober Einwohner ber Stabt waren. 
Salb alfo entglommen jene heftigen Streitigleiten, baf? auch ben 
Bunbesgenoffen bae Bürgerrecht 9tom§ jufomme: eine unoermeiblicbe 
gorberung, bie in ber vlatux ber Sache felbft lag. 21u§ ihr ent= 
ftanb ber erfte bürgerliche $rieg, ber Italien breifmnberttaufenb 
feiner Jünglinge foftete unb 9tom, ba§ fogar feine greigelaffeneu 
bewaffnen mufjte, an bie ©renken be§ Untergang? braute; benn 
e§ war ein Ärieg jwifchen £aupt unb ©liebern, ber nidbt anber§ 
al§ bamit enbigen fonnte, bafj fünftig auch bie ©lieber ju biefem 
unförmlichen §aupt gehören füllten. 9hm war ganj Italien 9tom, 
unb e§ üerbreitete fich, jur großen Verwirrung ber 2BeIt, immer 
weiter, 3$ will nidht baran benfen, m% biefe Dtomamfirung für 
gerichtlich, e Unorbnung in alle Stäbte Stattet brachte, unb nur 
ba§ Uebel bemerfen, ba§ fortan au§ allen ©egenben unb Enben 
in föom felbft jufammenflof}. SBenn oorber fcfyon aHe§ nach, biefer 
Stabt brängte, unb bie tafeln be§ Eenfus; fo wenig rein gebalten 
werben tonnten, bafj e§ fogar einen Eonful gab, ber fein römifcber 
Bürger war: wie benn jefct, ba ba§ §aupt ber Söett ein ©ebränge 
auZ ganj Italien, mithin ba§ ungebeuerfte §aupt war, ba§ je bie 
Erbe getragen! ©leich nach be§ Sulla jobe waren bie Ferren ber 



•2ö StfierjefynteS $8ud). 

(Srbe »ierbunbertfunfäigtaufenb ÜDfann ftarf ; bei ber 2lufnabme ber 
$8unbe§genof)cn ftieg ibre 3abl ungleich, tjöfjer, unb ju (Säfar's 
Seiten fanben fid) breitmnbcrtäbansigtaufenb, bic bei öffentlichen 
2ht§tb,eitungen Äorn begebvten. lUlan benfe fid) biefen ungeftümen 
unb einem grofjcn £beil nad) müßigen Raufen bei Stimmöer; 
fammlungen , in Begleitung feiner Patrone unb berer, bie fid? um 
(Sfyrenämter bebarben, fo birb man begreifen, bie bureb, ©efdjenfe, 
Spiele, Sßradjtaufjüge, Sdnneidjeteien, am meiften enbltd? burd) 
Solbatengebalt bie Meutereien in dtom geftiftet, bie 93lutbäber 
angeriebtet, bie Uriumüirate gegrünbet werben fonnten, bie jene 
ftoije 93eb,errfd)crin ber Söeft enbiieb 3ttr Sltaoin ibrer felbft matten. 
3Bo mar nun ~oa% Sinfcben be§ Senats, einer Qafyl »on öier = bi§ 
fed)§bunbert ^erfonen, gegen biefe jabllofe 3)icnge, bie §errenred)t 
»erlangte unb in gewaltigen .öeeren balb biefem, balb jenem ju 
©ebot ftanb? Sßeldie arme ©eftalt fpielte ber ©ott Senat, mie 
ibn bie fd)meid)(erifd)en ©rieeben nannten, gegen 2Jlartu§ unb Sulla, 
s $ompeju§ unb Gäfar, 2lntoniu§ unb Dcta»iu§! bie ^aiferbütfyricbe 
noeb, ungereebnet. 3)er SSater be§ $ater(anb§ Gicero erfcr)etnt in 
armer ©eftalt, beim ifjn aueb nur ein ßlöbiu§ angreift; feine beften 
3iatbfcbläge gelten benig', nid?t nur gegen ba§, ba§ $ompeju§, 
ßäfar, 2lntoniu§ u. a. ttnrfücb. tbaten, fonbern ba§ felbft ein Gatttina 
beinahe ju Stanbe gebracht hätte. ÜRicbt »on ben ©ebür-$en 2lfien§, 
niebt oon Der Söcidjticbteit Sucutl'^ entfprang btefec- üfti^tterbäftnijj, 
fonbern »on ber ©runb»erfaffung SRontS, ba e§ al§ eine Stabt ba§ 
§aupt ber Söett fein boüte.*) 

3) 2lber e§ gab nid}t nur Senat unb Soll in 9iom, 
fonbern aueb Sflaüen, unb 5bar bereu eine um fo größere 
2Jtenge, je mefyr bie Körner Ferren ber SBelt burben. 
2)urd) ©Hatten bearbeiteten fie il)re beittäufigen reichen 2leder in 
Italien, Sicilien, ©riecfyenlanb u. f. b.; eine Stenge Sflaüen bar 
ibr t)äu§tid)er s 3ieid)tf)um , unb ber §anbel mit ihnen, ja bie 3lb= 
rid?tung berfelben bar ein grofjes ©eberbe JRom§, beffen fid) aud) 
Gato uid)t fcfyämte. Sängft toaren nun bie 3eiten »orüber, ba ber 
•Sperr mit feinem $ned?t faft brüberlid) umging unb 3iomulu§ ba§ 
©efefe geben fonnte, baft ein Skter feinen eigenen Sohn breimal 
jum $ned)t »erlaufen bürfe; bie SElaoen ber SMtüberbinber baren 
au? allen ©egenben ber Grbe •mfammengetrieben unb burben »on 
gütigen ,£>erren gelinbe, »on unbarmherzigen oft ab? Jbiere be= 



*) lieber bog ©ute, iai oon ber Stmplicität ber alten Körner unb oon ber 2lu3= 
bübung be§ römifdjen SoItS gefagt »erben fann, lefe man 9)2eierotto'3 jeugnijjrcid^ 
©djrift „Ucber bic Sitten unb SebenSart ber Corner" (Serlin 177fi), %ty. 1, unb im 
2. SEfjcit bagegen bie ©efd)id)te beä £uru3 fotool bei bem SSotf aB 6« ben 
©beln. 



Steinte« SBu$. ^ 

banbelt. Gin SBunber »fite e§ gewefen, wenn au* biefem unge^ 
beuern Raufen unterbrütfter URenföen ben Römern fein Schaben 
bätte jutoadtfen folleu ; beim wie jebe böfe Sinrfötung, fo mufste 
aud) biefe notbwenbig ftcb felbft rächen unb [trafen. SÖtitnidjien 
toar biefe $ad)e allein jener blutige toftaoenfrieg, ben ©partacu« 
mit gelbberrnmutb unb fflugbeit brei ^abre gegen bie 9tömer führte; 
öon 74 ftieg fein 3lnbang bi§ gu 70000 SDtann; er fd)tug öer= 
fdnebene gelbberren, felbft jwei ßonfuB, unb e§ würben öiet Greuel 
üerübt. S)er größere Sd)abe war ber, ber burd) bie Sieblingc il)rer 
fierren, bie ftretgelaffenen, entftanb, burd) Weld)e Dtom julefct im 
eigentlid)ftcn Serftanbe eine ©Katrin ber ©Hatten würbe. ©d)on §u 
©utla'ä Seiten fing btefeS Uebel an, unb unter ben .Haifern mebrtc 
e§ ftcb fo febredlicb, baf3 idj niä)t im Staube bin, bie Unorbnungen 
unb ©reuet gu fdnlbcrn, bie burd) greigelaffene unb £iebting§fned)te 
entftanben. ©efd)id)tc unb ©atiren ber Günter jtnb bat>on »oll; 
!ein »Ube§ 2Mf auf ber ©rbe lennt bergleid)en. 00 warb 9*om 
burd) 9tom geftraft: bie Unterbrüder ber 9Belt würben ber öer-- 
rud)tcften ©flauen bemütbige .Hned)te. 

4) Gnblid) tarn alterbingS ber 2uru§ baju, bem Dtom ju 
feinem Ungtüd fo bequem lag, als ibm p feinen SBelteroberungen 
allerbingS aud) feine Sage geholfen batte. 2Bie au§ einem äftittefc 
rmnft beberrfebte e§ boS 2Jtitteltänbifd)e äßeer, mitbin bie reiben 
lüften breier SMttbeite; ja, über Slleranbrien jog e§ bureb anfebn= 
liebe flotten bie ^oftbarfeiten 2letbtoüieu§ unb be§ äufjerjien ^nbien* 
an fi*. 2Reine Söorte reidien nid)t bin, jene robe 9Serfd)Wenbung 
unb Ueppigfeit 51t fd)itbern, bie feit ber Eroberung 2lfien§ in ©aft* 
mablen unb Spielen, in Sederbiffen unb Ileibern, in ©ebäuben 
unb £>au§gerätb nid)t nur in Dtom felbft, fonbern in allem, m§> 
ju ibm geborte, I)errfd)te.*) 2Jtan traut feinen Slugen nid)t, Wenn 
man bie 'Sefcbreibungen biefer Singe, ben boben $rei§ auSlänbtfcber 
.Hoftbarfeiten unb mit ber Serfd)Wenbung barin jugteid) bie ©cbulbem 
laft ber großen Körner, WeldjeS gutefet ^reigetaffene unb ©flauen 
maren, lieft. Notbwenbig 50g biefer Slufwanb bie bitterfte 2trmutb 
nad) fid); ja er War an fid) fd)on eine etenbe 9lrmutb. 3ene ©olb= 
quellen, bie jabrl)unbertelang in Dtom au§ allen *ßro&injen Rammen; 
floffen, mußten cnblid) üerfiegen, unb ba ber gange §anbel ber 
Corner ibnen im l)öd)ften ©rabe nad)tbeilig war, inbem fie lieber 
flufc lauften unb ©elb begaben, fo ift'§ nid)t ju »erwunbern, bafe 
gnbien altein ibnen jäbrticb eine ungebeuere ©umme frafj. Sabet 
terwilberte baS Sanb; ber Stderbau warb nicl)t mebr, wie einft »on 



*) S. auf cv $etroniu3 , «piiniuä , Suoenal unb anbern häufigen Stellen ber 
2Uten, oon neuern Sammlungen: 3Jteterotto, „Ue6er bie Sitten unb £c6en§art ber 
Jtömer", %#. 2; 3Reiner'5 „Seföicbte beä SSerfaUS ber «Römer" u. f. ro. 



28 SJiergcfateS 33udj. 

bcn alten Römern unb t&ten 3eitgenoffen, tu Italien getrieben; 
bic fünfte 3tom§ gingen auf ba§ @ntbebrlid)e, nirfjt auf ba§ 5Rü|= 
liebe, auf ungeheuere $racf)t unb 2lufroanb in STriumphbcgen, 33äbern, 
©rabmälern, Theatern, 2tmpbitf)catern u. f. ro.: 2Bunbergebäube, 
bie freilich allein biefe Sßlünberer ber Söelt aufführen fonnten. 3?n 
feiner mißlichen Äunft, in feinem 3tahrungejineige ber* menf d)ltd) cn 
©efellfcbaft bat je ein Körner etoa§ erfunben, gefdnoeige baf er 
bamit anbem Stationen hätte bienen unb Don ihnen geredeten unb 
bleibenbeu 2?ortbeil sieben mögen. 9?aft> alfo Derarmte bo§ 9teid), 
ba« ©elb rourbe febteebt, unb febou im britten Sabrbunbert unferer 
3citred)nung befam ein '#elbr)err nadb, biefem fd)led)tern ©elbe faum 
ba§ jur Sefotmung, roa§ 311 ben Seiten i'luguft'* für ben gemeinen 
Solbaten ju gering roat. Sautet natürliche Joggen be§ ßauf§ ber 
2)inge, bie, audb blo* alz §anbel unb ©emerbe berechnet, nid)t 
anber§ al§ alfo folgen fonnten. Sogleich, nahm au§ ebenbiefen 
Derberblidum Urfadjen bae menfd)lidie ©efd)lecbt ab, nid)t nur an 
Slnjabl, fonbern aud) an ©röfce, 2öud)§ unb innem £eben§fräften. 
(Ebenba3 9fam unb Italien, ba§ bie Dolfreicbften , blüfjenbften 
Sänber ber Sßelt, Sicifien, ©rtcdjenlanb , Spanien, Stften, Stfrifa 
unb 2legppten, 31t einer halben Grinöbe gemadit hatte, jog burd) 
feine ©efetje unb Kriege, noch mehr aber burd) feine Derberbte, 
müßige SebenSart, burd) feine au§fd)tuetfenben Safter, burd) bie 
93erftoJ3ung ber 2öeiber, §ärte gegen bie SffaDcn unb fpäterbtn 
burd) bie Styrattnei gegen bie ebelften 9Jtenfd)en fid) felbft ben 
natürlid)=unnatürlichften Job ju. ^ahrh. unberte bin liegt ba» franfe 
ffiom in fdjredlicben 3udungen auf feinem Siecbjbettc; ba% Siedibett 
ift über eine ganje Söelt ausgebreitet, Don ber e§ fid) feine füjscn 
©ifte erpreßt r)at; fie fann ihm jefct nid)t anberS helfen, al§ bafs 
fie feinen Job beförbere. Sarbaren fommen bergu, norbifche liefen, 
benen bie entnerDten Körner lüie 3toerge erfcheinen; fie Dermüften 
$om unb geben bem ermatteten Italien neue Gräfte. Gin fürd)ter- 
lid) gütiger ßrroets, bafs alte 2tu§fd)iü»ifung in ber Statur fid) felbft 
räche unb Derjebre! Dem £uru§ ber SJJorgenlänber haben roir 
e§ Sanf, bafj bie 3Belt früher Don einem Seidmam befreit roarb, 
ber burd) Siege in anbem Sßcltgegenben jioar aud), mahrfd)einlid) 
aber nid)t fobalb unb fo fd)redlid) in bie Serroefung gegangen 
märe. 

5) ^efct follte id) alle§ sufammenfaffen unb bic grofje Drbnung 
ber SMur entroidetn, roie aud) of)ne £uru§, ohne s ^öbet, Senat 
unb SflaDen ber $rieg3geift 3tom§ allein fid) julefct felbft 
Derberben unb ba§> Scbroert in feine Gingenmbe fehren 
mujjte, ba§ er fo oft auf unfd)ulbige Stäbte unb Stationen 
gejüdt hatte; bierüber aber fprid)t ftatt meiner bie laute ©e= 
fd)id)te. 2BaS follten bie fiegionen, bie, ungefättigt Dom Siaube, 



$Bter$ef>nte« 8uc^. 29 

nicbte mebr 311 rauben fanben, üielmcfyr an ben pattt)ifd)eH unb 
beutfdjen ©renjen ba3 ©nbe ibre§ 9iubmS faben, ma§ follten fie 
tbun, aß gurüdlcbrenb ifjre SHutter felbft würgen? Sa>n ju 
2»aviu§' unb ©ulla'ö 3eiten fing bie§ fct?rcrftid?e ©djaufpiel an; 
anbängenb ibrem $elbberrn ober oon i^m bejatjlt, ragten bie 
wieberfommenben -Jeerc ibrcn $elbf)errn an feiner ©egenpartei 
mitten im Saterlanbe, unb 9Rom flo^t »on 33lut über. S)ie§ ©djaufpiel 
baucrte fort. Snbem $ompeju§ unb ßäfar in bem £anbe, wo 
einft bie 2Rufen gcfungen unb 2tpotlo aU ©d)äfer geweibet, tbener 
qemtett/ete «£>eere gegeneinanber fiibrten, Warb in biefer fyxne oon 
Römern, bie gegen Körner fochten, ba§ ©dndfal ibrer SRutterftabt 
entfdbieben. 60 ging e§ bei bem graufamen SSergteid) be§ £riumt>ir3 
ju 2ftobena, ber in einem Serjeidmiffe 300 DtatbSgtieber unb 
2000 bitter ber 2tdt>t unb bem £obe preisgab, unb 200000 Satente 
meiftenö au§ föom unb oon ben SBeibern felbft erpreßte. 60 nacb, 
ber ©cbladjt bei W^PPi/ in welker 93rutu§ fief; fo üor bem 
Kriege gegen ben -^wetten $ompeju§, ben eblern ©obn eine§ großen 
SSaterS; fo nad? ber ©d)lacbt bei Stctium u. f. w. $ergeben§ bafj 
ber fdbwadje, graufame 3luguft ben friebfamen ©ütigen fpielte; ba§ 
9teid) fear burd)§ ©d)Wert geltonnen, e§ mufjte burd)§ ©djwert 
»ertbeibigt werben ober burd? baffeibe fallen. SBeim eg ben Römern 
jefct ju fcblummern gefiel, fo wollten be§b<db nicbt aud) bie beleih 
bigteu ober regegemacbten Nationen fd)lummem ; fie forberten Otacbe 
unb gaben SBieberoergeltung, aU it>re Seit lam. $m romifdjen 
SRetd) war unb blieb ber ßaifer immer nur oberfter gelbberr, unb 
afe siele bcrfelben ü)rc $flid)t »ergaben, würben fie öom £eer 
baran fürct/terltcb erinnert. @§ fe£te unb würgte laifer ; bis enbttd) 
ber Dberfte ber 2eibwad)e fid? junt ©rotier aufbrang unb ben 
©enat jur elenben $uppe mad}te. Salb beftanb aud) biefer nur 
au§ ©otbaten; au§ feolbaten, bie mit ber 3eit fo fcbwad) würben, 
bafe fie Weber im Kriege nod? im IRatt>e taugten. ®a§ 9teid) jerftel ; 
©egenfaifer jagten unb plagten einanber; bie Söller brangen ^inan, 
unb man mufcte geinbe in§ §eer nebmen, bie anbere $einbe lodten. 
©0 würben bie ^roninjen jerriffen unb üerwüftet; ba§ ftolje dwige 
9iom ging enblidb im ©tur§ unter, üon feinen eigenen 93efebl»= 
babern oerlaffen unb »erratben — ein fürd)tertid)e§ 2)enlmal, wie 
jebe @roberung§wutb grofser unb Heiner 3ieid?e, mfonberbeit wie 
ber beäpotifdpe ©olbatengeift nad) gerediten 9iaturgefe|en enbe. 
Hefter unb gröfser ift nie ein StoegSftaat gewefen, al§ e§ ber ©taat 
ber Körner war; leine Seicbe aber ift aud? je fd)redlid)er ju ©rabc 
getragen Worben, al§ ^abrbunberte.burd) biefe in ber römifd?en 
©efd)id?te, foba^ e§ Eintet ^ompeju§ unb Gäfar leinen Eroberer 
unb unter cultioirten Söllern lein ©olbatenregiment mebj geben 
foüte. 



30 33tet5ef)nte8 33ud). 

©rofee» Scbidfal! $ft bie ©efcbidjte ber 9?Ömer un§ bagu ge- 
blieben, ja einem £b,eü ber sütelt mit bem Sdjroert aufgebrungen 
roorben, bamit nur bteä lernen füllten? Unb bod) lernen wir an 
ibr enttücber nur 2öorte, ober fie fyat, unredjr üerftanben, neue 
Körner gebilbet, beren bocb feiner feinem Sorbilbe je gleidjtam. 
Kur ßtnmat ftanben jene alten Körner auf ber Sdbaubübne unb 
fpiclten, meiftenS afö v 4kioatperfonen, ta^ furdjterlid) grofee Spiel, 
beffen 2Bicberbolung toir ber 2Jtenfd)beit nie roün|d)en mögen. Safet 
un§ inbeffen feben, roa§ im £auf ber Singe ai\&) bieg Ürauerfpiel 
für ©lanj unb grofie Seiten gehabt babe. 



Y. 
e^ßtoftci, SBtffeitfdjaftcii mtb ftiittfite ber Körnet. 

Kad) bem, roa3 bisher gefagt »oorben, forbert c§ aud? bie Wid?t, 
jene ebcln Seelen ju nennen unb ju rühmen, bie in bem faxten 
Stanbe, auf melden fie ba§ Sd)idfat geftellt batte, fidb, bem, roa3 fte 
SSaterlaub nannten, mit 3?Zutb aufopferten unb in ibrem furjen 
Seben Singe betoirften, bie faft an£ bödbfte 3iel menfd)lid}er Gräfte 
reiben, ^d? follte, bem ©ange ber ©efd)id?te pfolge, einen 3uniu§ 
23rutu§ unb ^oplicola, 2Ruciu§ Scäoola unb Goriolan, eine Sateria 
unb Seturia, bie breibunbert ^abier unb Gincinnatus, ßamillug unb 
Seciu§, $abrtciu§ unb Kegutuä, 2Jiarce(Iu§ unb gabiu3, bie Sctpio= 
nen unb ßatonen, Gornetia unb il;re unglüdlidjen Söhne, ja, roenn 
e§ auf Äriegstbaten allein ankommt, aud) ÜKariu* unb Sulla, 
5ßompeju§ unb Gäfar, unb roenn gute 2lbfid)ten unb Semübungen 
£ob üerbienen, ten 2ftarcu§ 33rutu§, Gicero, Slgrippa, Srufug, 
©ermanicuS nad) ibrem SBcrbienft nennen unb rübmen. Slucb unter 
ben $aifern follte id) bie §mtbe be^ 2Renf<bengefdjtecbt§, £itu§> ben 
geredeten unb guten Kerüa, ben glüdtid)en Srajan, ben unermübe= 
ten §abrian, bie guten Stntonine, ben unoerbroffenen Seoeru?, 
ben männtieben Sturetian u. a., ftarfe Pfeiler eine§ finfenben $8aue§, 
loben. Sa aber tiefe ÜKänner rnebr al§ felbft bie ©rieeben jeber= 
mann betannt fmb, fo fei e§ mir üergönnt, Dom (Sfjarafter ber 
Oiömer in ibren beften 3etten blo3 allgemein ju reben, unb aud) 
tiefen ©baralter lebiglidb, al§ fyolge il?rer 3eitumftänbe ju betrad)ten. 

SBenn Unparteilid?!eit unb feftcr Gntfdjlujj, roenn unermübete 
£bätigfeit in 2ßorten unb üBerfen unb ein gefegter, rafeber ©ang 



SSier^efjnte« 33ud). 31 

jutn 3i e l & e§ Siegeä ober ber @r/re, roenn jeber falte, fufjne DJJutb, 
ber burd) ©efafyren ntd^t gefdjredt, burd? üngtüd nid)t gebeugt, 
burd)§ QHücf nicbt übcrmütbig roirb, einen -Kamen baben foll, fo 
müfcte er bcn Tanten eine§ vömifdjen 9Jlutbe§ baben. üDiebrere 
©lieber biefeS Staate, fetbft au3 niebcrm Sianbe, baben ib,n fo 
gjdnienb erroiefen, ba| roir, jumal in ber 3 u 9 enD fca un§ bic 
iRömer meiftenä nur üon ibrer ebetn Seite erfct)einen, bcrgleidjen 
©eftalten ber Sitten Söclt aU bingeroidjene grofje Sd)atten üerer/ren. 
2ßie SRiefen fdireiteu ifyre gelbberren öon einem SBelttfyeil 311m 
anbem imb tragen ba§ Sducffal ber Wolter in ir)rer feften, leisten 
jpanb. ^br S»fe ftö^t £r)rone »orübergeljenb um; ein§ ibrer Sßorte 
beftimmt ba3 Seben ober ben S£ob tfon il^^rtaben. ©efäbrlicbe 
.pöbc, auf roelcber fie ftanben! $u !oftbare§ Spiel mit fronen unb 
'lUillionen an SDhmf djcn unb ©otbe! 

Unb auf biefer £öf;e geb,en fie einfad) lote Konter einher, oer= 
adnenb ben v $omp föniglicber Sarbaren : ber §elm if;re $rone, ib, re 
^ierbe ber Sruftbamifd). 

Unb roenn ich fie auf biefem ©ipfel ber Wladjt unb be§ $etd)= 
tbumS in ifyrer männlicben 33erebfamfeit bore, in tljren r)äu§lid)en 
ober patriotifdoen Sugenben unermübet rotrffam fet>e ; roenn im ©e= 
roübl ber Sdjladjten ober im ©etümmel be§ 2Rarfte» bie Stint 
ßäfar'y immer Reiter bleibt, unb aucb gegen geinbe feine 93ruft mit 
üerfcbonenber ©rofcmutb fdrtagt — grofje Seele, bei allen beinen 
leitr/tfinnigen Saftern, roenn bu nid)t roertb warft, iDionard) ber 
SRömer ju rocrben, fo roar e§ niemanb. ®od) (Eäfar roar mefyr als 
bieg; er roar ßäfar. S?er böcbfte Xbxon ber ßrbe fdjmüdte ftd) 
mit feinem perfönlidjen tarnen; fyätte er ftcb aucb, mit feiner 
Seele fdjmüden tonnen, baf; ^afyrtaufenbe tun ibn ber gütige, muntere, 
umfaffenbe ©eift ßäfar's bätte beleben mögen! 

Slber ifym gegenüber ftebt fein §reunb 33rutu§ mit gejücttem 
3)old}. ©uter 33rutue, bei Sarben unb flippen erfdjien bir bein 
böfer ©eniu§ nidjt juerft; er roar bir längft oorber unter bem Silbe 
be§ 3Saterlanbe§ erfd)ienen, bem bu, mit einer roeidjern Seele al§ 
beine§ roben SSorfafjren roar, bie ^eiligem 9>ied)te ber 2Renfd)beit 
unb 'Jreunbfdjaft aufopferteft. S)u fonnteft betne erjroungene £bat 
nicbt nufccn, ba bir Gäfar'S ©eift unb Sulla'3 $Pöbelroutf> fehlte, 
unb rourbeft alfo genötbigt, ba§ $om, ba§ fein 9toin meb.r roar, 
ben roilben 3ftatf)fd)lägen eine§ 2lntoniu§ unb Dctanin» ju über- 
laffen, rjon benen jener alle römifebe 5prad)t einer ägpptifcben 
Sublerin ju S'üfeen legte, unb biefer nadbber au§ bem ©emaefe 
einer Sioia mit fdjeinbeiliger $nbe bie mübe=gequälte Sßelt beb,errfd)te. 
Sftidjt» blieb bir übrig als bein eigener StabX eine traurige unb 
bod) notb^roenbige 3"fl»d)t ber tlnglüdlid?en unter einem römifeben 
Sdjicffal. 



32 SSierje^nteö 93udj. 

äßober entfprang biefer grofje ßtjarafter ber Römer? Sr ent* 
fprang au» ifjrcr ßrjiebung, oft fogar au3 bem tarnen ber ^erfon 
unb be§ ©efcbledjta, au§ it?ren ©efdjäften, au§ bem 3ufammen; 
brangc be3 Ratb§, be§ Solfö unb aller SBölfcr im 2Jlittelpunft bet 
SBelt'berrfdjaft, ja enblid) au§ ber gtüdlid):unglüdficben Rotbmenbigs 
fett felbft, in ber ficfo bie Körner fanben. S)af)er tbeitte er fid? aud) 
allem mit, ma§ an ber römifd)en ©röfje tbeilnafym, nid)t nur ben 
ebeln ©efd)ted)tern , fonbcrn aurfi bem 33olf, unb ÜDlännern fomol 
at3 ben Söcibern. Sie £od?ter Scipio'3 unb ©ato'l, bie (Sattin 
93rutus>', ber ©racd)en Mutter unb Scbmefter tonnten itjrem @e= 
fd?led)t ntdit unmürbig banbeln; ja oft übertrafen ebte Römerinnen 
bie Männer felbft an Älugbeit unb SBürbe. So mar £ercntia 
betbenmütfyiger als (Siccro, SBeturia ebter al§ Gortolan, üpaulina 
ftärfer al§ Seneca u. f. m. 3 n feinem morgenlänbifcben .Sparern, 
in teinem ©pndceum ber ©rieben tonnten bei aller Slnlage ber 
Statur rociblicbe Sugenben fjeroorfproffen mie im öffentlichen unb 
b,äu§lid)en Seben ber Römer; freitid) aber aud) in üerborbenen 
Seiten meibltdje Softer, bor benen bie 9ftenfd)t)eit fdjaubert. Sd?on 
nad) Ueberminbung ber Sateiner tmirben Imnbertunbftebjig römifdje 
©emabjtnnen ein§, ifyre Männer mit ©ift ^ingurtc^ten, unb trunfen, 
at§ fie entbedt maren, ibre bereitete Strjnei mie «gelben. 2ßaö 
unter ben ^aifem bie Söeiber in Rom bermoditen unb ausübten, 
ift unfaglid). ©er ftärffte Sdjatten grenjt an§ ftärffte £id)t: eine 
Stiefmutter 2ibia unb bie treue 2tntonia=2)rufu3 , eine ^lancina 
unb 2lgrtppina;@ermantcu§, eine Meffafina unb Dctatna ftefyen 
bid)t aneinanber. 



^Bollen mir ben 2Bertb ber Römer aud? in ber 2ßiffenfd)aft 
fdjätjen, fo muffen mir »on ifjrem (Stjarafter ausgeben unb feine 
©riedjenfünfte cpn itmen forbern. $\)xe Spradje mar ber äotifd)e 
SMateft, beinahe mit allen Spradjen ^ta£ieu§ ßermifdjt; fie fyat 
fid) au§ biefer rotten ©eftalt tangfam fyerborgearbeitet, unb bennocb,, 
tro| aller ^Bearbeitung, bat fie gur 2eid)tigfeit, Ätarb,eit unb Sd)ön* 
t>eit ber gried)ifcb,en Sprache nie oöllig' gelangen mögen. Äurj, 
ernft unb mürbig ift fie, bie Spradje ber ©efefcgeber unb 2Jet)err= 
fcber ber SBett; in allem ein 93itb com ©eifte ber Römer. 2>a 
biefe mit ben ©riedjen erft fpä't befanut mürben, nad)bem fte burdj 
bie tateinifdje, etru§fifct)e unb eigene (Sulrur lange $ät fcb,on tfyren 
Gfyarafter unb Staat gebiloet batten, fo lernten fie aud) ibre 
natürlidje Serebfamfeit burd? bie Äunft ber ©riedjen erft fpät 



SHer^ittea 33udj. 33 

nerfcbönern. SBir roollen alfo über bie erften bramattfdjen unb 
poetifien Uebungen, bie ju Slusbttbung it?rer ©pracbe unftreitig 
■Diel beitrugen, toegfefyen unb bon bem reben, roa§ bei ifynen tiefere 
SSurjel fafete. 6§ fear biefee ©efefcgebung, Serebfamfett 
unb @efdbtci)te; Slüten be§ Sßerftanbe«, bie ibre ©ef^äfte felbft 
beroortrieben, unb in roelcben ftd? am meiften i^re römtfebe Seele 
geigt. 

Slber ju beHagen iffS, bafj aud> bjer un§ ba§ ©cbicffat toentg 
gegönnt bat, tnbem bie, beren @roberung§geift un§ fo biete ©Triften 
anberer Wolter raubte, bie Sirbetten it?re§. eigenen ©eifte§ gleichfalls 
ber jerftörenben 3ufunft überlaffen mußten. 2>enn ofme öon ibren 
alten $riefterannalen unb ben beroifdben ©efcbicbten GnntuS', 9läüiu§' 
ober bem 23erfud?e eine§ gabiuS Victor ju reben, tuo ftnb bie ©e= 
Siebten eine§ 6inciu§, dato, Sibo, $oft&umiuä, $ifo, 6affm§ 
£emtna, Serbilian, gannius, ©emproniu§, (SäliuS Sintipater, 
Slfedio, ©elltu§, £uctniu§ u. a.? 2Bo ift ba§ £eben 2tcmtltu§ 
©caurue', 9totUiu§ $ufu§', £utattu§ 6atulu§', ©ulla'g, SluguftuS', 
2lgrippa'§, £iberiu§', einer Slgrippina=©ermantcu§, felbft eine§ (Stau* 
biu§, Srajan u. a., »on ibnen felbft befebrieben? Unjäljlbar an- 
berer ©efebter/tsbüdber ber nndbttgften Scanner be§ Staate in 9tom§ 
nücbtigften' Seiten, eines §ortenftu§, 2ltticu§, ©ifenna, SutatiuS, 
Subero, SuccejuS, 53atbu§, 93rutu§, £iro, eines 3Salerüts üJteffala, 
ßremuttuS GorbuS, 3)ontittu3, Gorbulo, 6lm>tu3 $ufu§; au* ber 
öielen üertoreuen Schriften ©orneliuä üftepo§', ©alluftu§', £ibiu§*, 
2rogu§', «ßliniuS' u. a. niebt ju gebenfen. %$ fe|e bie Namen 
berfelben bet, um einige teuere, metebe ftd) boeb btnauf über bie 
Körner fefcen, aueb nur bureb, btefe tarnen ju nüberlegen; benn 
meldbe neuere Nation bat in ibren Regenten, $elbberren unb erften 
©efc&äft§männem in einer fo furjen Bett, bei fo mistigen Sßer= 
änberungen unb eigenen Saaten berfelben, fo biele unb grofce ©e= 
f(bid)tf*reiber gehabt al§ btefe barbartf* genannten Körner? dlaä) 
ben wenigen SBrudbJtücfen unb groben eine§ ßorneüu§, (Eäfar, 
£ibtu§ u. a. blatte bie römtfebe ©efdncbte jmar niebt jene Stnmutb 
unfc füfje- ©djönfceit ber grieebifeben §iftorie; bafür aber getri^ eine 
römtfebe SBürbe, unb in ©alluft, £acitu§ u. a. »tel pl)ilofopbJfd)e 
unb poltrige ftlugbeit. 2Bo grofce Singe gettmn toerben, wirb 
aud) grofs gebaut unb gefebrieben; in ber ©Uaberet »erftummt ber 
2Jhtnb, lote bie fpätere römifdb,e ©efebiebte felbft jetgt. Unb leiber 
ift ber gröfjte Stbeit ber römtfeben ©efdnobtfcbretber au§ S^ornS freien 
ober balbfreien Seiten ganj üerloren. 6tn unerfefcltdjer Serluft, 
benn nur einmal lebten foldje Männer, nur einmal fdjrieben fte 
ibre eigene ©efcb,iobte. 

2>er römifcb,en ©ef*icb,te ging bie 95erebfamfett al§ ©ebtoefter. 
unb beiben ib.re Butter, bie ©taat§^ unb £rieg§hmft, jur ©ette; 

§erber, Sbeen. m. ^ 



34 SßiergcJjnte« SSud). 

toaber aud) meiere ber größten JHömer in jebev biefer 2Biffenfd)aften 
nid)t nur ßenntniffe Ratten, fonbern aud? fcbrieben. Unbillig ift ber 
Säbel, ben man ben griecbifajen unb römifcfyen ©cf<bi<btf<bretbern 
baruber macbt, bafe fte ibren Segebenbetten fo oft Staats = unb 
ÄrtegSreben einmifcbten; benn ba in ber SRepubtif burd? öffentliche 
9teben alles gelentt mürbe, Ijatte ber ©efcbicbtfcbreiber fein natür- 
liiereS Santo, burd) roetcbeS er Segebenbeiten binben, Dielfeitig bar- 
ftellen unb pragmatifd) erllären tonnte, als eben biefe Sieben; fte 
toaren ein roeit fcböneteS Mittel beS t-ragmatifajen SortragS, als 
wenn ber fpätere SacituS unb feine Srüber, öon 9totb gelungen, 
ibre eigenen ©ebanten einförmig jmifcbenmebten. ^nbeffen ift aud? 
SacituS mit feinem föeflerionSgeift oft unbillig beurteilt morben, 
benn in feinen Säuberungen forool als im gebäfftgen £on berfelben 
ift er an ©eift unb §erj ein Körner, 3bm roar'S unmöglid), Se= 
gebenbeiten ju erjäblen obne bafe er toie Urfadjen berfelben ent; 
mietete unb baS SerabfcbeuungSttmrbige mit fcf/toarjen färben male. 
Seine ©efebiebte äcbjt nad) greibeit, unb in ibrem buntet »er 
fdjloffenen £on beflagt fte ben Sertuft berfelben roeit bitterer, als 
fte'S mit SBorten tbun tonnte. 3htr ber Seiten ber ^reibeit, b. i. 
offener £>anbtungen im Staat unb im Kriege, erfreut ftd) bie 
Serebfamfeit unb ©efdbicbte, mit jenen finb beibe babin; fte 
borgen im 3DtüfJiggange beS Staats aud) müfsige Setracbtungen 
unb Sßorte. 

3n Slbftdjt ber Serebfamteit intoeffen toürfen mir toen Serlu|t 
nidjt minber grofser Sdebnct als ©efdu^tfebreiber meniger bettagen; 
ber einjige Sicero erfe^t uns Diele. 3n feinen Schriften üon ber 
SRebetunft gibt er uns menigftenS bie Gbarattere feiner großen SSor- 
ganger unb Seitgenoff en ; feine Dieben fetbft aber tonnen uns jefct 
ftatt ©ato'S, StntoniuS', £ortenftuS', (Säfar'S u. a. bienen. ©länjenb 
ift baS Sd)idfal biefeS 2ftanneS, gtänjenber nad) feinem Sotoe, als 
eS im Seben mar. 5Rid)t nur bie römifebe Serebfamteit in fiebre 
unb Üftuftern, fonbern au<b ben größten %\)dl ber griedüfeben 
^bitofopbie bat er gerettet, ta obne feine beneibenSmertben ®im 
tleibungen bie Sebren mancher Schulen uns menig mebr als bem 
tarnen nad) befannt mären. Seine Serebfamteit übertrifft bie 
Bonner beS SemoftbeneS nid}t nur an ßidjt unb pbilofotjbifcber 
^larbeit, fonbern. aud) an Urbanität unb mabrerem Patriotismus. 
@r beinabe allein bat bie reinere lateinifebe Spraye ßuroöa mieber= 
gegeben, ein Sßertjeug, baS bem menfd)licben ©eift, bei mannen 
ÜiSbräucben, unftreitig grofce 33ortbeile gebraut bat. föube alfo 
fanft, bu melgefdjäfttger, inelgeplagter 2ftann, Sater beS Sater= 
lanbeS aller latetntfcben Sdjulen in Guropa ! S)eine Sdjroacbbeiten 
baft bu genug gebüßt in beinern Seben; nad? beinern £obe erfreut 
man ftcb beineS gelebrten, febönen, redjtf cbaffenen , etoeltoententoen 



SBiergetitUee »ndj. 35 

©eifteä unb lernt au£ beinen Schriften unb Briefen bidf? wo nid)t 
t)erer)ren, fo bod) r)ocr>fd)ä^en unb banfbar lieben.*) 



Sie ^ßoefie ber Körner luar nur eine au§länbifd)e 93lume, bic 
in fiatium j»r»ar fd)ön fortgebet unb fjter unb ba eine feinere 
$arbe gewonnen fyat, eigentlich, aber feine neuen eigenen $rud)tf einte 
erjeugen fonnte. Scbon bie ßtru»!er batten burd) ibre faliartfcben 
unb £etd)cngebid)te, burd) ibre feScenninifcben, atellanifd)en unb 
feenifdjen Spiele bie robem Krieger jur Std)tfunft vorbereitet; mit 
ben Eroberungen £arent§ unb anberer groJ3gried)ifd)en Stäbte 
nntrben aud? gried)ifd)e Siebter erobert, bie burd) bie feinern SJtufen 
ibrer SJtutterfüracfie ben Ueberroinbern @ried)enlanb§ ibre robe 
IKunbart gefälliger ju macben fuebten. 9Bir fennen 1)aZ 23erbienft 
biefer ätteften rßmtfdpen Siebter nur au» einigen Werfen unb §rag= 
menten, erftaunen aber über bie SDtenge Trauer -- unb Suftfptele, 
bie nur oon ibnen niebt nur au3 alten, fonbem junt Sbeil aud) 
au§ ben beften Seiten genannt finben. Sie 3eit bat fie üerttlgt, 
unb icb glaube, t>a§ gegen bie ©ried)en gerechnet ber Sßerluft an 
ibnen md)t fo grofj fei, ba ein Zijtil berfelben gried)tfd)e ©egen= 
ftänbe unb tr<abrfd)einlid) aud) grted)ifd)e Sitten nad)abmte. Sa§ 
römifebe Solf erfreute ftd) an hoffen unb Pantomimen, an circen* 
ftfd)en ober gar an blutigen $ed)terfpielen üiel ju fer)r, al§ bafj 
e§ für» ^beater ein gried)tfd)e§ Obr unb eine griecf)ifd)e Seele 
baben fonnte. 2l(§ eine Sflaöin toar bie fcemfdje üDtufe bei ben 
9tömern eingeführt, unb fie ift bei ibnen immer aueb eine Sflaüin 
geblieben; rcobei id) inbefj ben Serluft ber bunbertunbbreifug Stüde 
be§ äsiautu» unb bie untergegangene Sd)iplabung oon bunoert= 
unbaebt Suftfpielen be» £erenj, foioie bie ©ebid)te 6nniu§', eine§ 
Üftanne» oon ftarfer Seele, infonberbeit feinen Scipio unb feine 
Sebrgebicbte, fer)r bebauere; benn im einigen £erenj fjätten mir, 
nad) ßäfar'S 2lu§brud, roenigften§ ben b^lben Oftenanber nrieber. 
Sanf alfo bem (Stcero aud) bafür, bafj er un§ ben Sucres einen 
Siebter oon römifdjer Seele, unb bem 2luguftu§, bafj er un§ ben 
bafben §omer in ber 2lenei§ feinet 2ftaro erbalten. Sauf bem 
Gornutu«, bafj er oon feinem ebeln Sd)üler $erftu3 aua) einige 
feiner SebrlingSftüde un§ nid)t mißgönnte; unb aud) eud), ibr 
3Jlönd)e, fei Sanf, bafj ibr, um Satein ju lernen, un§ ben terenj, 
£oraj, 93oetbiu§, t»or allen anbern aber euern Birgit aU einen 
rechtgläubigen Siebter aufbewahrtet. Ser einzig unbefledte fiorber 



*) SMan lefe iUier biegen oft oerlannten SWann SRibbleton'3 Seben Cicero'« (über= 
fe$t, 3 Xljle., SUtono 1757), ein »ortefflio$e5 ffierl niebt irur über bie ©d&riften biefeS 
SiötnerS, fonbetn aadj über feine flanje yeitgefdjid&te. 

3* 



3c 5ßicrsc^ntc« S3utt). 

in äuguft'S Ätone ift'S, bat) er ben SBiffenfcbaften Kaum gab unb 
toie SWufen liebte. 

* * 

* 

^reubiger wenbe i* micb üon ben römifdben Siebtem ju ben 
Mofopben; mand)e Waren oft beibeS, unb jtoar pilofopben öon 
"den unb Seele. 3ft Korn erfanb man leine Spfteme; aber man 
übte fie auS unb fiibrte fte in baS Ked?t, in bte ©taatSßerfaffung, 
in§ tbätige Seben. Kie wirb ein £ec;rbict)ter feuriger unb ftarler 
febreiben, als Sucre* fdmeb, benn er glaubte feine Sebre; nie tft 
feit «lato bie Slfabcmie beffelben reijenber toerjüngt worben als 
in Gtcero'S febönen ©efpräd?en. ©o bat bie ftoifdbe ^^ilofopt>ie 
nicht nur in ber rbtmföen SRcd&tägetc^rfamlcit em grofeeS ©ebtet 
eingenommen unb bie §anblungen ber 9ftenfd)en bafelbft ftrenge 
qeregelt, fonbern aud) in ben Scbriften ©eneca'S, tn ben »ottteff-- 
ttAen Betrauungen 2ttarc Slurel'S, in ben Kegeln epiftet'S u a. 
eine praftifebe ftefttgfeit unb ©cbönbeit erbalten, ju ber bte Sebrfafce 
ntebrerer ©Aulen offenbar beigetragen baben. Uebung unb Kotb 
in maneberlei barten Beitttmftänben beS römifeben ©taatS ftarften 
bie ©emütber ber 2)lenfcben unb ftäblten fie; man fu&te, woran 
man ftd) balten formte, unb brauste baS, WaS ber ©rted)eauS= 
qebaebt battc, nid?t als einen müßigen ©d)mud, fonbern als ^affe 
al§ Lüftung, ©rofcc Singe bat bie ftotföe ^itofopf;ie tm ©etft 
unb öenen ber Körner bewirft, unb *war niebt jur Söelteroberung, 
fonbern xur SSeförbetung ber ©ereAtigfeit, ber SiUtgfett unb xum 
innern Srofte unfcbulbig gebrüdter 2Jtenfd?en. Senn and) bte Körner 
Waren 3Jlenfd)en, unb als eine fdjulblofe KacblommenfAaft burd) 
baS Safter ibrer Storfabren litt, fugten fie ©tärfung, wober fie 
fonnten; was fte felbft niebt erfunben bitten, eigneten fte ftd? beito 
fefter p. 






Sie ©efökbte ber römifd?en ©etebrfamfeit enbtid) tft für uns 
eine krümmer t>on Krümmern, ba uns gröfttentbeilS bie 6amm* 
tunqen ibrer Siteratur fotoot als bie Quellen feblen, auS welchen 
iene ©ammlungen gefd?öpft waren. 5Beld?e 2Jtüfce wäre uns erfpart, 
meld) Siebt über baS Slttertbum angejünbet, wenn bie ©driften 
Barro'S ober bie jweitaufenb 93üd?er, auS benen ^ItniuS aufammen* 
fdmeb, ju uns gefommen wären! ^reilicb würbe ein 2lrtftotele§ 
au§ ber ben Kömern bekannten SBelt anberS als ^BlintuS gefammelt 
baben; aber noeb ift fein Sud? ein ©d)a£, ber, bei aller Unfunbe 
in eimelnen 3äd>ern, fowol ben gleiti als bie röjmfäe ©eele 
feines ©ammlerS jeigt. ©o aud? bie ©efd?id?te ber Ked)tSgelebr= 



»iergefjntt« 33ud). 37 

fatnleit btefeg 93olf3: ftc ift bie ©efcbicbte cineg großen Sd?arf= 
ftnn§ unb Sleifee«, bet nirgenb* als im römifcben (Staate fo geübt 
unb fo lange fortgefetjt iterben fonnte; an bem, tras bie Zeitfolge 
barauS gemacht unb baran gereibt bat, ftnb bie 3terf)t§Ier)rer be§ 
alten ÜRom unfcbulbig. Äutj, fo mangelhaft bie römifd)e Siteratur 
gegen bie griedufcbe beinahe in jeber ©attung erfd)etnt, fo lag c§ 
iod) nicf)t in ben 3eitumftänben allein, fonbern in tfjrer römifcben 
SRatur felbft, bafj fie ^ahrtaufenbe bin bie ftolje ©efefcgeberin aller 
Nationen rcerben fonnte. Sie golge biefe§ 2Berf§ mirb foldb,e§ 
jeigen, roenn roir au§ ber Slfcbe &om§ ein neue§ 9tom in febt 
ceränberter ©eftaft, aber bennodi ooll 6roberung§geift rcerben auf= 
fteben feben. 



3ule£t bähe ich nodi oon ber Äunft ber Körner ju rebcn, in 
welcher fte ftdb für SBelt unb 9cacbn>elt al§ jene §erren ber (Erbe 
ermiefen, benen bie Üftaterialien unb §änbe aller übermunbenen 
58otfer ju ©ebote ftanben. 3?on Anfang an fear ein ©eift in ibnen, 
bie Serrlichfett ibrer Siege burcb, ^ubme^eicben, bie §errlid)feit 
ibrer Stabt burd> Senfmale einer prächtigen Sauer ju bezeichnen; 
fobaf; fte fcbon febr früb an nichts geringere^ al§ an eine (Steigs 
feit ibre§ ftoljen Safein§ badeten. Sie Tempel, bie Dfomulug unb 
Tanna bauten, bie $lä$e, bie fte ifjren öffentlichen 23erfamm hingen 
annriefen, gingen alle fd)on auf Siege unb eine mächtige 3Solf§= 
regierung hinaus, bi§ balb barauf 2lncu§ unb £arqutniu§ bie 
©ruribfeften jener Sauart legten, bie jule&t beinahe jum Uner-- 
mefjlid)en emporftteg. Ser etruSftfcbe Sönifl baute bie Ttautt 3tom§ 
»on gehauenen Steinen; er führte , fein 3Solf ju tränfen unb bie 
Stabt ju reinigen, jene ungeheuere SBafferleitung, bie noch je|t in 
ihren Ruinen ein Söunber ber SBelt ift; benn bem neuern Btfom 
fehlt c§, fte nur aufzuräumen ober in Sauer ju erhalten, an Gräften. 
Gbenbeffelhen ©eiftes maren feine ©alerien, feine Stempel, feine 
©ertcbtSfäle unb jener ungeheuere (Sircu§, ber, blo§ für (frgöfcungen 
beS 35olf§ errichtet, noch jefet in feinen Krümmern Ehrfurcht forbert. 
Stuf biefem SBege gingen bie Könige, infonberh,eit ber ftolje Sar= 
quin, nachher bie 6onful§ unb lebilen, fpäterbm bie 2Belteroberer 
unb SictatorS, am meiften 3uliu§ Cäfar, fort, unb bie Hatfer 
folgten. So famen nach unb nach jene £bore unb 2Mrme, jene 
Sbeater unb Slmpbitbeater , ßirfen unb Stabien, Triumphbogen 
unb (Sbrenfäulen, jene prächtigen ©rahmale unb ©rabgeioölbe, 
fianbftrafeen unb Söafferleitungen , ^aläfte unb SBäber ju Stanbe, 
bie nicht nur in 9tom unb ^taüen, fonbern häufig auch in anbern 
^toöinjen enrige ^ufeftapfen biefer Ferren ber SSelt ftnb. gaft er= 
liegt ba? 3luge] manche biefer Senfmale nur noch in ihren Krümmern 



38 SJterjelmtcS 93udj. 

iu fe&en, unb bte Seele ermattet, ba§ ungeheuere 23tlb ju f äffen, 
baö in großen formen ber ?eftig!eit unb $rad?t fxdfr ber anorb= 
nenbe Mnftter bad)te. 9Zod? Heiner aber werben wir, wenn Wir 
un§ bie 3wede biefer ©ebäube, ba§ Seben unb 2Beben in unb 
Stoiföen benfelben, enblicb, ba§ SSolf gebenfen, bem fie gemeint 
waren, unb bie oft einseinen «ßrtoattoerfonen, bie fie ibm weihten. 
Da füblt bie Seele, nur 6in Stom fei je in ber Söett gewefen, 
unb Wm böljernen 3lmpl?itl?eater be§ Gurio an bi§ jum Golifeum 
De3 Sefpafian, com Tempel be§ Jupiter Stator bi§ juni «ßantbeon 
be§ 2igrippa ober bem £rieben§tempel, öom erften 2riumpb,tf?or 
eine* einjier/enben Sieger* bi§ ju ben Siege3bogen unb ©hjem 
faulen 3luguftu§', XituV, Srajan'g, Set>eru§' u. a., fammt jeber 
Irümmer üon Senfmalen ibreS öffentlichen unb bäuSlidben £eben&, 
l>abe Gin ©eniu§ gewaltet. Der (Seift ber SSölferfreibett unb 
Wenf&enfreunbfd)aft War biefer ©eniu3 nidbt; benn Wenn man bie 
ungeheuere 90tül)e jener arbeitenben Sftenfcben bebenlt, bie biefe 
Marmor: unb Steinfelfen oft anZ fernen Sanben berbeifebaffen unb 
al§ überwunbene Sftauen errieten mußten; wenn man bie .Soften 
überfragt, bie folebe Ungeheuer ber ßunft ttom Schweife unb SBtut 
geplünberter, auägefogener «ßromnjen erforberten; ja enblicb, wenn 
wir ben graufamen, ftotjen unb witben ©efd/mad überlegen, ben 
burä) jene blutigen $ed)terfpiete , bureb, jene unmenfeb, liefen Stbter= 
fämpfe, jene barbarifeb/en Sriumpbaujättge u. f. w. bie meiften btefer 
Senfmale nährten, bie Söollüfte ber Säber unb SPaläfte noeb, un- 
gereinet: fo wirb man glauben muffen, ein gegen ba§ 9Jtenfdberi= 
gefcbledjt feinbfeliger Sämon fyabe $om gegrünbet, um allen ^rbt^ 
fd)en bie Spuren feiner bämonifcb,en, übermenfd)tid)en £errtid?feit ju 
geigen. Sfflan lefe über biefen ©egenftanb be§ altern $liniu§ unb 
jebeä ebeln 9tömer§ eigene Magen; man folge ben Grpreffungen 
unb Kriegen na$, burd> welche bie fünfte GtrurienS, ©ned)enlanb§ 
unb 2legppten§ nad? 3?om famen: fo wirb man ben Steinhaufen 
ber römifd)en $racbt melteicbt als bie böcbfte Summe menfältdber 
©ewalt unb ©röfje anftaunen, aber audj als eine £prannen= unb 
DJtörbergrube be§ 3Kenfd)engefcblecr/t§ t-erabfekuen lernen. Sie 
Regeln ber ftunft inbeffen bleiben, votö fie finb; unb obgleich bie 
SRömer fetbft in ibr eigentlich ntd)t§ erfanben, ja julefet ba3 an= 
berSwo (Srfunbene barbarifd) genug jufammenfe$ten , fo bejeicbnen 
fie fid) bennod) aud) in biefem jufammenraffenben, auftbürmenben 
©efdnnad al§ bie großen Ferren ber Grbe. 

Excudent alü spirantia niollius aera : 
Credo equidem ; vivos ducent de marmore vultus : 
Orabunt causas melius, coelique meatus 
Describent radio et surgentia sidera dieenf : 



Steinte« ®ud). 39 

Tu regere imperio populos , Romane , meraento ; 
Hae tibi erunt artes, pacisque imponere morem, 
Parcere subjectis et debellare superbos. 

©ern wollten wir ben Römern alle »on ibnen üeratbteten 
©riecbenfünfte, bie bocb fclbft t-on ibnen jur ^racbt ober jum JJu|cn 
gebraucht würben, ja fogar bie Erweiterung ber ebelften 2Btffem 
f djaften ^ ber 2lftronomie, 3eitenlunbe u. f. w., crtaffen unb lieber 
ju ben Oertern wallfahrten, wo btefe Stuten beS menfcbtidp 3Ser= 
ftanbes auf ibrem eigenen 93oben blübten ; wenn fte biefelben nur 
an Ort unb ©teile getaffen unb jene Regierung sfunft ber Sblfer, 
bie fte ftd) als ibren s Borjug sufcbrieben, menfd)enfreunbhd)er geübt 
bätten. Sie* aber tonnten fte nidbt, ba tbre 3Bet§bett nur ber 
Uebermacbt Diente, unb ben üermeinten ©totj ber Wolter ni*t§ ali 
ein größerer Stotj beugte. 



VI. 



Mgeractne Setradjtmtgen üb« H§ Sdjttffat Storni unb feine 

©efdndjte. 

@3 ift ein alter UebungSptafe ber potitifeben ^bilofopbie ge* 
wefen, m unterfudjen, wa§ mebr jur ©röfce 9tom§ beigetragen babe, 
ob feine 2apferfeit, ober fein ©lud. S<bon ^lutard) unb mehrere, 
fowol griecbifdbe afe romifebe Scbriftfteller baben barüber x|re 2Ret* 
nungen gefagt, unb in neuem Seiten bat faft jeber über bie ©efdjtcbte 
nadjbenfenbe ©eift bie§ Problem bebanbett. $lutar<b, bei aUem 
maZ er ber rötnifeben Sapf erfeit jugefteben mub, labt ba§ ©lud 
ben 2tugfd)lag geben, unb bat ftd) in biefer Unterfud)ung wie m 
feinen anbem ©driften jwar al§ ben btumenretaVn, angenehmen 
©rieben, md)t aber eben als einen ©eift bewiefen, ber feinen 
©egenftanb pollenbet. Sie meiften Körner bagegen f d?neben u)rer 
Sapf erfeit alles ju, unb bie ^bilofopben fpäterer Reiten erfannen 
ftd) einen $lan ber Mugbeit, auf welcben »om erften ©runbftem 
an bie römifebe 2Rad)t bi§ ju ibrer größten Erweiterung angelegt 
worben. Offenbar jeigt bie ©efdncbte, bafc fein§ btefer Stifteme 
au3fd?Iiebenb, bafc genau »erbunben fie aber alle wabr fmb. 
£apf erfeit, ©lud unb Älugbett mußten jufommentreten, um ba§ 
ausrichten, wa§ au3gerid)tet warb, unb oon 9tomulu§' 3etten an 
feben wir biefe brei ©Bttinnen für 9ftom im 93unbe. Söotlen wtt 



40 iüiergefjnte« 33ud). 

alfo nad} 2lrt ber Sitten bie ganj'e 3nfammenfügung tebcnbiger 
Urfad}en unb 2Birtungen Statur ober ©lud nennen, fo gehörte fo= 
rool bie itapferteit, fetbft aud} bie granfaine !Q&tte, aU bie Ätug; 
beit unb 2trglift ber SKömer mit ju biefem atte§ tentenben ©lüde. 
2)ie Betrachtung lnirb immer unoolltommen bleiben, toenn man an 
einer biefer Gtgcnfcbaften ausjcbtiefrenb f)ängt unb bei beu SSov- 
trefftid)teiten ber Körner ifjre gebier unb Safter, bei bem inuevn 
©barafter tbrer £baten bie äufeern begleitenben Umftänbe, enblicf) 
bei ibrem feften unb großen .ttriegeüerftanbe ben 3ufall oergifet, 
ben eben jener oft fo glüdlid} uütite. 2>ie ©änfe, bie ba» (Sapitol 
retteten, roaren ebenfo toot bie Sd}u£götter 9iom» al» ber 2Rutl} 
be» SamiUu§, ba» 1 3ögem be» ^abiu», ober ibr Jupiter ©tator. 
3n ber 3^aturir»e(t gebort alte» jufammen, toa§ jufammen uno i" ; 
einanber roirtt, pflanjenb, erbaltenb ober jerftörenb; in ber 9?atur= 
toelt ber ©efd}id}te nidjt minber. 

@» ift eine angenebme Uebung ber ©ebanten, ftd} bier unb ba 
ju fragen, roa§ au» dtom bei oeränberten Umftänben geroorben 
roäre, 3. 33. tnenn e§ anber»roo gelegen, frübjeitig nad} SBejt oer= 
fetjt, ba§ Sapitot Don 93rennu» erftiegen, Italien öon Slteranber 
betriegt, bie ©tabt »on ^annibal erobert, ober ber 9tatb, ben er 
bem 2lntiod}U» gab, befolgt toäre. ©leidjjergeftalt läfjt ficb fragen : 
mie ftatt be» 2luguftu§ ein Gäfar, ftatt be» Stiberiu» ein ©ermanicu» 
regiert t)ätte ; roetd}e Serfaffung ber 2öelt obne ba» einbringenbe 
©briftentbum entftanben roäre u. f. tu. ^ebe biefer Unterfud}ungen 
füfjrt un§ auf eine fo genaue ^nfammenfettung ber llmftänbe, bafj 
man diom jute$t, nad} ber Söeife jener Sftorgenlänber, al§ ein fiebern 
bige§ betrad}ten lernt, ba» nid>t anber§ at» unter folgen Umftänben 
am Ufer ber Stiber roie au» bem 2fteer auffteigen, altmär)tid> ben 
Streit mit allen Söllern feine§ 2öeltraum§ ju fianbe unb 
2Baffer lernen, fie unterjocben unb vertreten, enbtid} bie ©renken 
feine» 9fubm» unb ben Urfprung feiner Skrroefung in ficb fetbft 
finben fönnen, at§ ben e» toirftid} gefunben bat. 23ei biefer Vfre- 
tracbtung öerfcbroinbet alle finnticbe SSBitlfür aud} au§ ber ©efdjidite. 
$n it)r forool al» in jeber Grjeugung ber üftaturreid}e ift alles ober 
nid}t3 3ufall, alte» ober nid}tä SBitltür. $ebe» ^bänomen ber 
®efd}id}te mirb eine Staturerjeugung unb für ben üDienfcben faft bie 
betrad}tung§roürbigfte üon allen, ir»eit babei fo met oon ibm abbängt, 
unb er fetbft bei bem, roa§ aufjer feinen Gräften, in ber großen Ueber= 
mad)t ber Bettumftänbe liegt, bei jenem unterbrüdten ©riedientanb, 
Äartbago unb 9iumantia, bei jenem ermorbeten ©ertortu§, ©partacu» 
unb 9?iriatu», beim untergefunfenen jroeiten $ompeju§, Xrufu», ©er= 
manicu», SBritannicu» u. f. in., obrool in bittern ©djalen, ben nu^= 
barften Äern finbet. S)ie einjige pbilofopbifd}e 2lrt, eine ©efd)id}te anjiu 
fcbauen, ift biefe; alte benfenben ©eifter baben fie aud) unroiffenb geübt. 



^ierje&nteS 33ucf). 41 

5>?id)tg ftänbe tiefer parteilosen 33etrad)tung mebr entgegen, al§ 
menn man felbft ber blutigen römifdjen ®efd)id)te einen eingcfd)rän!= 
ten, geheimen %lan ber 33orfebung unterfebiebeu motlte; mie menn 
9tom }. 33. porjüglicr) beSbalb ju feiner £öbe geftiegen fei, bamit 
e§ 9iebner unb Siebter erjeugen, bamit c§ ba3 römifdje SRedtf nnb 
bie Iateinifdr)e Spraye biö an bie ©renken feine-3 $eid)3 ausbreiten 
unb alle Sanbftrafjen ebnen möcbte, bie cbriftlicbe Religion einju- 
führen, ^ebermann mei|5, metebe ungeheuere Uebel 9iom unb bie 
2Belt untrer brüdten, ehe folebe Siebter unb SKebner auffommen 
tonnten; roie treuer 3. 33. ©teilien be§ Gtcero 9tebe gegen ben 
33erreS, roie tbeuer diom. unb ibm felbft feine Sieben gegen Gatilina, 
fein Singriffe auf ben Antonius gemefen u. f. in. Samit eine $erle 
gerettet mürbe, mufjte alfo ein ©dn'ff untergeben, unb taufenb fiebern 
bige famen um, bto§ bamit auf ijjrer 2lfd)e einige 33lumen müd)fen, 
bie aud) ber 2öinb jerftäubt. Um eine 2lenei§ be§ 33irgil, um 
bie rufyige 2Rufe eines 1 ^oraj unb feine urbanen 33riefe ju erlaufen, 
mufsten Ströme Don SRömerblut Porter üergoffen, jatyltofe 33ölfer 
unb 9ieid)e unterbrücft roerben; maren biefe frönen ^rücbte eine-3 
erpreßten golbenen SltterS folcrjeS Stufroanbes" roertl)? 9ftit bem 
römifdben $ecbte ift'S nid)t anbers 1 ; benn roem ift unbefannt, meldte 
Srangfale bie Völler baburd) erlitten, roie manche menfd)lid)ere 
Ginriditung ber Derfcbiebenften Sänber baburd) jerftort roorben? 
■Jrembe 33öl!er mürben nad) ©itten geriebtet, bie fie nid)t fannten; 
fie mürben mit Saftern unb ib.ren ©trafen pertraut, pon roelcben 
fie nie gebort batten; ja enblid), ber ganje ©ang biefer ®efe|$= 
gebung, ber ftd) nur jur 33erfaffung 9?om» fd)idte, b. at er nid)t nad) 
taufenb Unterbrüdungen ben Gbarafter aller übermunbenen !ftatio= 
nen fo Derlöfd)t, fo Derberbt, baf? ftatt be§ eigentf)ümiid)en ®epräg§ 
berfelben juler^t allentbalben nur ber römifebe 2tbler erfdjeint, ber, 
nacb auSgebadten 2lugen unb Derjebrten Gingemeiben, traurige £eicb= 
name Don ^roDinjen mit fd)road)en 3'lügeln bedte? 2tud) bie la-- 
teinifebe ©pradje geroann nid)t§ bureb bie übermunbenen 33511er, 
unb biefe gemannen md)t§ burd) jene, ©ie marb Derberbt unb 
julefct ein romanifd)e§ ©emifd) nid)t nur in ben ^roDinjen, fonbem 
in JRom felbft. Sie fd)önere gried)ifd)e ©prad)e Dertor aud) bureb 
fie it)re reine ©d)önf)eit, unb jene Sftunbarten fo Dieler 33öller, bie 
ibnen unb un§ roeit nü§lid)er als" eine Derborbene römifdbe ©pradbe 
mären, gingen bi§ auf» fleinfte Ueberbteibfel unter. Sie d)riftlidbe 
IReligion enblid), fo auSnebmenb id) bie 2ßot)ltf)aten verebte, bie fie 
bem 2ftenfd)engefd)led)t gebrad)t bat, fo entfernt bin id) ju glauben, 
t>ak aud) nur ©in 2Begftein in dtom urfprünglid) ibretmegen Don 
'TRenfdben erhoben morben. §ür fie bat Dfomulus' feine ©tabt niebt 
erriebtet, 9ßompeju§ unb Graffu» finb nid)t für fte burd) $ubäa ge= 
jogen, noeb meniger finb alle jene römifd)en Ginricbtungen Guropen? 



42 SSterjeljnte« 93udj. 

unb 3tften§ gemad&t, bamit it>r allentbalben ber 2Beg bereitet würbe. 
$om nabm 'bie d)riftlicbe Religion niebt anberä auf, al§ e§ ben 
©otte§bienft ber 3ft§ unb jeben üerworfenen Aberglauben ber öft= 
lid)en 2Bett aufnabm; ja e§ wäre ®otte3 unwürbig, fidfr einjubilbeu, 
bafe bie Sorfebung für ibr fcbönfte3 2Berf, bie ^ortpflanjung ber 
2Babrbeit unb £ugenb, feine anbern ©erzeuge gemußt babe at§ 
bie torannifeben, blutigen §änbe ber Körner. Sie ebrifttiebe Religion 
bob fieb burd) eigene Gräfte, tute burd) eigene Gräfte ba§ römifebe 
fteid) roud)Ä ; unb Wenn beibe fid) $ulefet gatteten, fo gewann Weber 
bie eine baburd? nodb ba§ anbere. @in römifd>cbriftltcber Saftarb 
entft-rang, tion meinem mand)e wünfeben, bajj er nie entftanben Wäre. 

Sie $bilofopb,ie ber Gnbjwede b,at ber 3Raturgefcb,id)te feinen 
Sortbeil gebrad)t, fonbern ibre Siebfyaber tnelmefir ftatt ber Untere 
fuebung mit fdieinbarem 2Babn befriebigt; wie tuet mebr bie taufend 
jwedige ineinanbergreifenbe 9Jtenfd)engefcbtd)te! 

2ßir baben alfo aud) ber Meinung ju entfageu, al*. ob tn ber 
J-ortfe^ung ber Beitalter bie Dtömer baju gewefen feien, um, wie m 
einem menfd)licben ©emälbe, über ben ©rieben ein t>oItfommenere§ 
©lieb in ber ßette ber Guttur ju bitben. %t\ ** m > ^ortn bte 
©rieben üortrefftid) waren, baben bie Körner fie nie übertreffen 
mögen; tua§ gegentbeife fte @igene§ befafcen, batten fte t>ou ben 
©riedjen niebt gelernt, ©enufct baben fie alle Söller, mit benen 
fte befannt mürben, bie auf ^ubier unb Srogtobrden; fte nufeten 
fie aber aU Körner, unb oft ift'§ bie $rage, ob ju ibrem Sortbetl 
ober Scbaben. 60 roenig nun alle anbern Nationen ber 9tömer 
wegen ba waren ober ^abrbunberte toorber ibre @inrid)tungen für 
Körner matten : fo wenig bürfen fold?e§ bie ©riedjen getban b,aben. 
2ttben fowol at§ bie italienifcben Sftanjftäbte gaben ©efefce für ftd?, 
niebt für fte; unb Wenn fein Sitten gewefen wäre, fo bätte 9tom 
m ben Serben um feine ©efefctafeln fenben mögen, lud? Waren 
in meiern Setrad)t bie griednfeben ©efe|e oollfommener al§ _ bte 
römifd)en, unb bie hänget ber le&tern üerbreiteten fid) auf einen 
siel großem 2Bettftrid). 2Öo fie etwa menfd)lid)er würben, waren 
fie e§ nad) römifdjer 2Beife, weil e§ unnatürlich gewefen Wäre, 
wenn bie Ueberwinbcr fo Bieter gebildeten Nationen nict-t aud) wenige 
ftenS ben Scbetn ber 9Jtenfd)lid)feit bätten lernen f ollen, mit bem 
fie oft bie Söller betrogen. 

Sllfo bliebe nid)t§ übrig, al§ bafe bie Sorfebung ben rbmtfcben 
Staat unb bie lateinifebe Spradje al§ eine Srüde aufgeteilt fjabe, 
auf welker üon ben Sd)äfcen ber Sorwett aud) etwa§ ju un3 ge^ 
langen möcbte? Sie Srüde Wäre bie fd)ted)tefte, bie gewählt werben 
tonnte; benn eben ir)re @rrid)tung bat un§ ba§ meifte geraubt. Sie 
ftömer jerftörten unb würben jerftort ; 3erftörer aber ftnb feine 
(Rätter ber 5öelt. Sie wiegelten alle Sötfer auf, bi§ fie julefct bte 



SHerjeljtttc« $8ud). 43 

SBeute berfelben würben, unb bic SBorfefyung ttjat ihrethalben fein 
SBunber. Safet un§ atfo auch biefe roie jcbe anbete ^aturerfa^et^ 
nung bcrcn Urfachen unb folgen man frei erforschen roill, ohne 
unterschobenen >JHan betrachten. Sie Konter waren unb mürben, 
toaS f« »erben tonnten; alle-:- ging unter ober erhielt fid> an ifmen, 
»o§ untergeben ober liefe erbalten mochte. 3)ie 3«ten rollen fort, 
unb mit ihnen ba§ ßinb ber Seiten, bie metgcftaltige 2Renf<fefeeit. 
2lUe* hat auf ber 6rbe geblüht, ttaS blühen fonnte: jebe§ ju feiner 
3eit unb in feinem Greife; e§ ift abgeblüht unb roirb roieber blühen, 
»enn feine 3eit fommt. 3)a3 SBerf ber SBorfefeung gel?t nach all* 
gemeinen großen ©efefcen in feinem eroigen ©ange fort; roelcfeer 
^Betrachtung mir un§ je§t mit befd)eibenem Schritte nähern. 



JFnitfutyttUs #ttd). 



„SBorübergebcnb ift alfo alles in ber ©efdjtdjte; bie 2luffcf>rift 
ü>reS Tempels f>ei^t: 9iid)tigfett unb 2Sermefung. 2Bir treten ben 
©taub uuferer SSorfabren unb wanbeln auf bem eingefuntenen Schutt 
jcrftBrter 9Jtenfd)ent>erfaffungen unb Äömgreidjre. 2Bie ©Ratten 
gingen unS 2legtipten, Werften, ©ried)enlanb, Dtom vorüber; wie 
©hatten fteigen jie au§ ben ©räbem berüor unb geigen fid) in ber 
©efd)id)te. 

„Unb wenn ivgenbeiu ©taatSgebäube ftd? felbft überlebte, 
wer tounfdjt ibnt nidjt einen ruhigen Eingang? 2Ber füblt triebt 
©cbauber, wenn er im Greife lebenbig wirfeuber SBefen auf lobten* 
gewölbe alter @inrid)tungen ftöjjt, bie ben Sebenbigen £td)t unb 
Söobnung rauben? Unb wie batb, wenn ber 9?ad)f olger biefe Äata-- 
fomben binWegräumt, »erben aud) feine 6inrid)tungen bem %iado- 
folger gleite ©rabgewölbe bün!en unb twn ibm unter bie 6rbe 
gefanbt werben! 

„Sie Urfad}e biefer Vergänglichkeit aller irbifeben Singe liegt 
in ibrem 2Befen, in bem Ort, ben fie bewohnen, in bem ganzen 
©efefce, baS unfere 9?atur binbet. 25er £etb ber SUcenfcben ift eine 
jerbred>lid)e, immer erneute §ülTe, bie enbttd) fieb nidjt mebr er= 
neuen fann; tc>r ©eift aber wirft auf (Srben nur in unb mit bem 
Selbe. 9Bir bünfen unS felbftänbig, unb bangen »on allem in ber 
Sßatur ab; in eine Äette wanbetbarer Singe t>erf(od)ten, muffen aud) 
mir ben ©efejsen ib>e§ Kreislaufs folgen, bie leine anbern finb als 
ßntfteben, ©ein unb 5>erfd)Winben. (Sin lofer $aben fnüpft baS 
©efd)led)t ber 3Renfd>en, ber jeben Stugenblid reijjt, um üon neuem 
getnüpft ju werben. Ser !lug geworbene ©reis gebt unter bie ßrbe, 
bamit fein SRad}fotger ebenfalls wie ein Äinb beginne, bie Söerfe 
feines Vorgängers öielleid)t als ein Sbor jerftöre unb bem 9?aaV 
folger biefelbe nichtige 9Jlübe überlaffe, mit ber aud) er fein Seben 



gunfeef)nte« 93u$. -45 

ucrje^rt. So fetten ficb Sage, fo fetten ©efdjtedjter unb 9*eid>e 
ftcb aneinanber. Sie Sonne ge^t unter, bamit -Kadjt Werbe unb 
2ltenfd)en fid? über eine neue 9Jiorgenrött)e freuen mögen. 

„Unb wenn bei biefem aßen nur nocb. einiger Fortgang inerte 
Ud) wäre! 2öo jeigt biefer ficb aber in ber ©efdbid;te? 2IHentr>alben 
fielet man in rt)r ^erftörung, otme wahrzunehmen, bafs ba§ ©rneute 
beffer al§ ba§ Betörte werbe. Sie Nationen blühen auf unb ab; 
in eine abgeblühte Nation fommt feine junge, gefcbweige eine fd)önere 
üölume wieber. Sie (Sultur rücft fort, fte wirb aber bamit nidbt 
»oQfommener: am neuen Ort »erben neue $äfügfeüen entwidelt; 
bie alten be§ alten Drt§ gingen unwieberbringlid) unter. SBaren 
bie Corner weif er unb glücf lieber, als e§ bie ©riedben waren? Unb 
ftnb ttrir'3 mefyr at3 beibe? 

„Sie -Natur be§ SDtenfcben bleibt immer biefelbe: im jeftm 
taufenbften ^a^r ber SBelt wirb er mit Seibenfdjaften geboren, wie 
er im -^weiten berfelben mit Seibenfdbaften geboren warb, unb buräV 
läuft ben ©ang feiner Sborfjeiten ju einer fpäten, unDoüfommenen, 
nufclofen 3Bei§beit. 2Bir gelten in einem Sabttrintt) umber, in 
meinem unfer Seben nur eine Spanne abfebneibet; baber eS un3 
faft gteieb. gültig fein fann, ob ber ^rrtt-eg (Entwurf unb 2lu§gang 

„trauriges Scbidfal be§ 9ftenfd?engefcblecbt§ , ba§ mit allen 
feinen Semül^ungen an Syton'S 9?ab, an Stfbpbu§' Stein gefejfelt 
unb 5U einem tantatifdben Seinen »erbammt ift! 2Bir muffen 
motten, toir muffen fterben, ohne bafe mir je bie $rud)t unferer 
9Rübe ooüenbet fäben ober au§ ber gangen ©efebiebte ein Sftefultat 
menfd)ltd)er Seftrebungen lernten, Steht ein 3Solf allein ba, fo 
nu$t fid) fein ©epräge unter ber §anb ber 3eit ab; fommt e§ mit 
anbern in§ ©ebränge, fo wirb e§ in ben fcbmeljenben Siegel ge= 
morfen, in welchem fidt> bie ©eftalt beffelben gleichfalls öertiert. So 
bauen wir auf§ Gi§, fo f abreiben wir in bie 2Belle be§ 50teere§; 
bie ©eile oerraufdbt, ba§ @i§ jerfebmitst, unb bin ift unfer ^alaft 
wie unfere ©ebanfen. 

„Söoju alfo bie unfelige 2Rüb,e, bie ©ott bem 33lettfcbengefcf?lecr)t 
in feinem furjen Sehen jum Sagwerf gab? 2Boju bie Saft, unter 
ber ftcb jeber jum ©rabe Einarbeitet? Unb niemanb würbe ge= 
fragt, ob er fte über ficb nehmen, ob er auf biefer Stelle, ju biefer 
3eit, in biefem Greife geboren fein wollte. $a, ba ba3 meifte Uebel 
ber ÜJlenfcben t>on ihnen felbft, t>on tt?rer fcbtediten SBerfaffung unb 
Regierung, »om Sro§ ber Unterbrücfer unb »on einer beinahe un- 
üermeiblidjen Schwachheit ber 93efcrrfcber unb ber 93ef?errfcbten f;er^ 
rübrt: welch, ein Scbidfal war'§, ba§ ben üDtenfdben unter ba§ 
3od. feinet eigenen ©efd;tecbt3, unter bie febwaebe ober tolle SBittfür 
feiner Srüber t-erfaufte? 9ftan reebne bie Seitalter be§ ©lüd§ unb 



4ü gunfjefmteß 33ud). 

Unglüdä ber SBölfer, itjrer guten unb böfen ^Regenten, ja auch, bei 
ben heften berfelben bic Summe ihrer 3Bei§b,eit unb SfjorBeit, ihrer 
Vernunft unb fieibenfcbaft jufammcn: meldje ungeheuere ÜRegattoe 
roirb man äufammensählen ! ^Betrachte bie Despoten 2lften§, 2Ifrira£, 
ja beinahe ber ganzen ßrbrunbe; fte^e jene Ungeheuer auf bem 
römifchen £f/ron, unter benen ^ahrbunberte hin eine 3Belt litt; jähle 
bie Skrroirrungen unb Kriege, bie Unterbrüdungen unb letben- 
fcbaftlicben Sumulte jufammen: unb bemerfe überall ben 2lu3gang. 
Gin SrutuS finft, unb 2tntoniu§ triumphirt; ©ermanicue gebt unter; 
unb SiberiuS, Caügula, 91ero b,err[d)en; 2lrtftibe§ roirb üerbannt, 
Gonfuciu§ fliebt umber; ©ofrateS, ^ocion, ©eneca fterben. ^rei- 
ttd) ift bier allenthalben ber Sa§ feindlich: «roa§ ift, ba§ ift; roa§ 
luerbeu fann, roirb; roa§ untergeben tann, gebt unter»; aber ein 
trauriges Slnerfenntnifc, ba§ uns allenthalben nichts als ben feiten 
Safe prebigt, bafj auf unferer Grbe roilbe 2Racbt unb ihre Sd)ir>efter, 
bie t>o§hafte Sift, ftegeV 

©o stueifelt unb üeräroeifelt ber Sftenfch, atlerbingS nad) Bieten 
fcheinbaren Erfahrungen ber ©efebichte, ja geroiffermafeen hat biefe 
traurige ^lage bie ganje Oberfläche ber SBettbegebenbeiten für fid>; 
baher mir mehrere begannt fmb, bie auf bem roüften Dcean ber 
3)ienfchengefd)icbte ben ©ott 51t verlieren glaubten, ben fie auf bem 
feften Sanbe ber 9taturforfd)ung in jebem ©raSbatm unb Staub= 
forn mit ©eifteSaugen fahen unb mit noltem .^erjen öerehrten. 
Sm Stempel ber SBettfcböpfung erfdjien ihnen alle§ uoH Allmacht 
unb gütiger SSBeiSbeit ; auf bem 3[ftarft menfcbdidier ftanblungen bm ; 
gegen, ju roetebem bod) auch unfere Seben^eit beredinet roorben, 
fahen fie nichts als einen Iampfpta£ ftunlofer £eibenfdaften, roilber 
Gräfte, jerftörenber fünfte ohne eine fortgehenbe gütige 2lbftcbt. 
Sie ©efchidjte roarb ihnen roie ein Spinnengewebe im SBinfel bes" 
Sffieltbaues, ba§ in feinen oerfchlungenen §äben jroar bes - oerborrten 
9kube§ genug, nirgenb§ aber einmal feinen traurigen 9Jiittelpunft, 
bie roebenbe Spinne felbft, jeigt. 

3ft inbeffen ein ©ott in ber 9?atur, fo ift er auch in ber ©e-- 
fd)id)te ; benn aud; ber DJtenfcb ift ein Ztyil ber Schöpfung unb mufe 
in feinen roilbeften HuSfcbroetfungen unb Seibenfchaften ©efe|e be= 
folgen, bie nicht minber fchön unb üortrerflicb finb al§ jene, nach 
roeichen fich alle £immel§-- unb Grbförper beroegen. 2)a ich nun 
überzeugt bin, baf, roa§ ber SJcenfcb, roiffen mufj, er auch, roiffen 
fönne unb bürfe, fo gehe ich, au§ bem ©eroüb/( ber Scenen, bie 
mir bisher burebroanbert haben, äuöerftchtlicb, unb frei ben hohen 
unb fronen 9caturgefe$en entgegen, benen aud; fie folgen. 



§unf$et)Mf$ *ud). 47 



I. 

^nmanttat ift öcr &md ber üJicnfdiciinatur, unb ©Ott bat unfernt 
@ef<!jle<bt mit btefetn $mü fein eigenes ©djüffal in bie £änoc 

gegeben. 

2)er 3>Pcd einer eaa?e, bie nid?t blo* ein tobte» bittet ift, 
mufc in ibt felbft liegen. ÜIBären mir baju gefefeaffen, um, mic ber 
3Ragnet fid) nad) Sorben febrt, einem $unft ber SSolIfommenbeit, 
ber aufier un§ ift unb beu mir nie erreichen fonnten, mit emig üer= 
gebltdber 2Jtübe nadbjuftreben : fo mürben mir als blinbe SDcafcbinen 
niebt nur un§, fonbern felbft ba§ SBefen bebaueru bürfen, ba§ un§ 
ju einem tantalifd)cn Sdüdfat üerbammte, inbem e§ unfer ©e= 
fcblecbt bto§ ju feiner, einer jebabenfroben, ungöttlid)en Slugenmeibe 
fd)uf. SBoüten mir aud? ju feiner Gntfdjulbigung fagen, baf; burd) 
biefe leeren Semübungen, bie nie jum Qieh reiben, bod) etma§ 
©ute§ beförbert unb unfere Dcatur in einer emigen SHegfamleit er- 
bauen mürbe, fo büebe es immer bod) ein unoollfommene», grau= 
fameS Söefen, ba§ biefe G'ntfcbutbtgung nerbiente; benn in ber 
SRegfamfeit, bie feinen 3med erreiebt, liegt fein ©ute§, unb e§ bätte 
uns", ol;nmä<r)rig ober bo§f)aft, burd) Sorbaltung eine§ folgen 
^raumS uon 2lbftdbt feiner felbft unmürbig getäufdjt. ©lücflid)er= 
meife aber mirb biefer 2Babn »on ber 9iatur ber Singe un§ nidjt 
gelebrt. 35etrad)ten mir bie ÜDcenfcbbeit, mie mir fte fennen, nad) 
ben ©efe^en, bie in ibr liegen, fo fennen mir mcr)t§ §öb.ere§ aU 
Humanität im 2ftenfcben; benn felbft, menn mir un3 Gngel ober 
©ötter benfen, benfen mir fte un§ nur aU ibeaüfebe, bibbere 
2Renfdben. 

3u biefem offenbaren 3^ecf , fatjen mir*), ift unfere Natur 
organifirt, ju ibm finb unfere feinern ©inne unb triebe, unfere 
SBernunft unb ^reifjeit, unfere jarte unb bauernbc ©efunbbeit, unfere 
6prad)e, ßunft unb Religion uns gegeben. 3n allen ^uftänben 
unb ©efellfcbaften bat ber 2ftenfd? burcfjauS md)t§ anbereS im 6inu 
baben, nidbt* anbereS anbauen fönnen, als Humanität, mie er fvcb 
biefelbe aud) bad)te. ^\)x jugute finb bie 2lnorbnungen unferer 
©efdjlecbter unb Lebensalter üon ber Natur gemalt, bafs unfere 
^inbbeit länger bauere unb nur mit ^)ülfe ber ßrjielmng eine Slrt 
Humanität lerne. Sbr jugute finb auf ber meiten Grbe alle £eben^ 
arten ber üftenfcr/en eingerichtet, alle ©attungen ber ©efeüfdbaft eim 
geführt morben. Säger ober Bifdjer, §irt ober Hdermann unb 
^Bürger, in jebem 3uftanbe lernte ber 2Renfcb, Nahrungsmittel unter- 



*) *M- 1 , »«$ *■ 



48 ftunfsefyntea 53ud). 

fd^eiben, SZBobnungen für ftd) unb bie ©einigen errieten ; er lernte 
für feine beiben &efd)ted)ter Metbungen jum ©d)mud erbten unb 
fein £au§tt>efen orbnen. 6r erfanb mancherlei ©efefce unb 9tegie= 
rungSformen, bie alle junt 3iücd fyaben moltten, ba§ jeber, unbe- 
fet)bet com anbem, feine Gräfte üben unb einen fdjönern, freiem 
©enufs be§ öeben§ fid) ertoerben lönute. $ietju marb ba§ 6igen= 
tluun geftd)ert unb 2lrbeit, fünft, §anbel, Umgang mit mef>rern 
2ftenfd)en erleichtert ; e§ mürben ©trafen für bie $erbred)er, 53e= 
loljnungen für bie SSortreffltd?en erfunben, aud^ taufenb fitttid)c 
©ebräud)e ber t>erfd)tebenen ©tänbe im öffentlichen unb J)äu§lid)en 
Seben, felbft in ber Religion angeorbnet. ^ierju enblid) mürben 
Kriege geführt, Serträge gefd)loffen, allmäfytid) eine 2lrt Äriegä- 
unb 93ötferred)t nebft mancherlei Sünbniffen ber ©aftfreunbfdjaft 
utib be§ £)anbel§ errietet, bamit aud) aufeer ben ©renäen feineä 
Satertanbe* ber DJienfcb, gefront unb geehrt mürbe. 2Ba§ alfo in 
ber ©efd)id)te je ©ute§ getb^an marb, ift für bie Humanität getrau 
morben; ma§ in ü>r Xb, brtd)te§ , £afterl>afte§ unb 2tbfd)eulid)e§ in 
©djroang fam, marb gegen bie Humanität oerübt, fobafs ber 9Jtenfd) 
ftd) burd}au§ leinen anbem 3roed aller feiner (Srbanftalten benten 
lann, al§ ber in ibm felbft, b. i. in ber febmadjen unb ftarfen, 
niebrigen unb ebeln s Jiatur liegt, bie ifmt fein ©ott anfd)uf. 2Benn 
mir nun in ber ganjen ©d)öpfung jebe ©ad)e nur burd) ba§, ma§ 
fie ift unb rote fte mirlt, lennen, fo ift un§ ber 3t»ed be§ 2)?enfd)en; 
gefd)ted)t3 auf ber (Srbe burd? feine ^atur unb ©efd)td)te mie burdj 
bie f>ellfte SDemonftration gegeben. 

Safjt un§ auf ben ßrbftricb, jurüdbliden, ben roir bisher burd)= 
iranbert fyaben; in allen ©inrid)tungen ber Golfer t>on ©ina bi§ 
9f{om, in allen 2ftaunid)fattigfeiten iljrer Sßerfaffung foroie in jeber 
it>rer (Srfinbungen be§ f rtegi- unb $rieben§, felbft bei allen ©reuein 
unb gebjem ber Nationen blieb bas §auptgefe§ ber 9ktur lennt= 
üd): „ber 2)ienfd) fei 2Jtenfcfc! er bilbe fid) feinen 3ttftanb nad) 
bem, ma§ er für ba§ 9Befte erfennt". §ierju bemächtigten ftd) bie 
Söller il)re§ Sanbe§ unb richteten ftd) ein, mie fie lonnten. 2lu§ 
bem SBeibe unb bem ©taat, au§ ©Hauen, Iteiberu unb Käufern, 
auZ @rgö£ungen unb ©peifen, au§ äßiffenfdiaft unb fünft ift b,ier 
unb ba auf ber @rbe alleä gemad)t morben, ma§ man ju feinem 
ober be§ ©anjen beften barau§ mad)en ju lönnen glaubte. Ueberall 
alfo finben mir bie 2ftenfd){?eit im SSeftfe unb (§>tbxauci) be§ 91ed)t§, 
ftd) ^u einer 2lrt üon Humanität ju bilben, nad)bem fte fotd)e er= 
lannte. irrten fte, ober blieben auf bem tmlben Sßege einer ererbe 
ten Srabition fteljen: fo litten fie bie folgen ib,re§ 3rrtl)umJ unb 
büßten ifjre eigene ©d)ulb. S)ic ©ottfyeit l)atte ib,nen in nid)t§ bie 
£änbe gebunben al§ burd) ba§, ma§ fte maren burd) 3eit, Drt 
tinb bie ib,nen einmolmenben Gräfte, ©ie lam ib,nen bei tbjen §eb.lern 



gunfeelmte« 33ud). 49 

aucb nirgenb burcb, 2Bunber ju §ülfe, fonbern liefe biefe $et/ler 
Wirten, bamit ÜDcenfdjen fotd^e felbft beffern lernten. 

©o einfad? biefeS üftaturgefet? ift, fo roürbig ift e§ ©otte§, fo 
äufammenftimmenb unb fruchtbar an folgen für ba§ ©efcbtedjt bet 
9Jtenfcbcn. Sollte bie§ fein, roa§ eS ift, unb roerben, roa§ eS Serben 
!önnte, fo mufete e§ eine felbftnurffame 9ktur unb einen &rei§ freiet 
Jbätigfeit um ftd) ber erbalten, in roelcbem e§ lein ifjrn unnatür- 
licbeSSBunber ftörte. 3lUe tobte 9Jtaterie, alle ©efd)led)ter ber Seben- 
btgen, bic bcr ^nftinct füfyrt, finb feit ber ©dböpfung geblieben, roa§ 
fie toaren. Seit $tenfcben mad)te ©ott §u einem ©ott auf drben: 
er legte ba§ Sßrinctyium eigener SBtrffamfeit in tbn unb fe^te fotdjeg 
burcb innere unb äußere 93ebürfniffe feiner üftatur oon 2lnfang an 
in 33ett<egung. 2)er Sftenfdb. tonnte nidr)t leben unb ftd) erhalten, 
menn er nicbt Vernunft braueben lernte; fobatt; er biefe brauste, 
mar ibm freiticb bie Pforte ju taufenb ^rrtbümern unb §ebloer= 
fucben, eben aber audb, unb felbft burcb, biefe ^rrtbümer unb %d)b 
»erfudSe ber 2Beg jum beffern ©ebraud) ber Vernunft eröffnet. $e 
fdntctler er feine tyWex erfennen lernt, mit je rüftigerer $raft er 
barauf gebt, fie ju beffern: befto meiter fommt er, befto mefyr bilbet 
ftd? feine Humanität; unb er mufe fte au§bitben ober $abrt;unberte 
burd) unter ber Saft eigener ©dntlben äd?jen. 

2Bir fefyen alfo aucb, bafe ftd? bie 9catur ju ©rrtcbtung btefe§ 
©efe|e§ einen fo meiten Dffaurn ertor, al§ ir>r ber 2Bobnpla| unfer§ 
©efcblecbts vergönnte ; fte organifirte ben SJcenfcben fo oielfad), al3 
auf unfercr 6rbe ein 2ftenfcbengefd?led)t ftd) organifiren tonnte, 
üftgfye an ben Slffen ftellte fie ben üfteger bin, unb con ber üftegers 
oernunft an bi§ -jum ©ebirn ber feinften 9Jcenfd)enbitbung liefe fte 
ibr grofeeS Problem ber Humanität oon allen SBötfern aller Reiten 
auflöfen. 3)a§ -ftotfiroettbtge, ju meinem ber Srieb unb ba§ S5e= 
bürfnife fübrt, tonnte beinabe feine Nation ber ©rbe üerfeblen; jur 
feinern Slusbitbung be§ 3uftanbe3 ber 2ftenfd?bett gab e§ aud) 
feinere Golfer fanfterer $ltmate. Söie nun atle§ Söoblgeorbnete 
unb ©d)öne in ber 9Jcttte jroeier ßrtreme liegt, fo mufete aud) bie 
fd)önere ^orm ber Vernunft unb «Humanität in beut gemäfeigtern 
§immel§ftrid) ifyren $la£ finben. Unb fte bat ibn, nad) bem üJcatur; 
gefefc biefer allgemeinen (Sonoentenj, reid)lid) gefunben. S)enn ob 
man gleid) faft alle aftatifd)en Nationen oon jener Srägbeit nicf/t 
freifprecben tarnt, bie bei guten Slnorbnungen ju früc) ftefjen blieb 
unb eine ererbte ^otw für unabtegltd) unb beilig fcbäjjte, fo mufe 
man fie bod) entfd)ttlbigen, menn man ben ungebeuern ©trieb it;re§ 
fefteu £anbe§ unb bie Befalle bebentt, benen fie tnfonberbeit oon 
bem ©ebivge i)ex ausgefegt maren. $m ganzen bleiben ibre erften 
früben Slnftalten jur iBitbung ber Humanität, eine jebe nacb Seit 
unb Drt betrachtet, lobenSroertb , unb noeb meniger ftnb bie $ort* 

Berber, gt>een. III. 4 



50 gunfje^nte« 93udj. 

f dritte ju rjerfennen, bie bie 33ötfer an ben lüften be§ 2JlitteI= 
länbifcben 2fteere§ in ibrer größten SRegfamfeit gemacht baben. Sie 
fd)üttetten ba§ 3°cfy be§ 2)e§poti3mu§ alter 9tegterung§formen unb 
Srabitionen ab unb beriefen bamit ba§ grofce, gütige ©efefc be§ 
s ]0fanfd}enfcbidfal3 : „ba§, ma§ ein 23olf ober ein gefammte§ 3Ken- 
fa)engefd)led)t ju feinem eigenen 33eften mit Ueberlegung molle unb 
mit ftraft au§füt)re, ba§ fei it)m aucb üon ber ^atur nergönnt, bie 
meber S)e§poten nod? Jrabitionen, fonbern bie befte §orm ber 
Humanität tbnen jum &id fefcte." 

SBunberbar fdpön üerförmt un§ ber ©runbfa$ biefe§ göttlichen 
9caturgefe§e§ nid)t nur mit ber ©eftalt unfer§ ©efd)lecbt§ auf ber 
meiten Srbe, fonbern aucb mit ben 23eränberungen beffelben burdj 
alle Seiten hinunter. 2tllentbatben ift bie SD?enfd)r)eit ba§, ma§ fte 
au§ ftd) machen tonnte, ma§ fve ju merben £uft unb Äraft tjatte. 
2Bar fte mit ifyrem 3uftanbe jufrieben, ober maren in ber großen 
Saat ber Seiten bie 2Jtittet ju ibrer Serbefferung nod? nicb,t gereift, 
fo blieb fie ^abrtjunberte biu **><*§ fte mar, unb marb nid)t§ anbers. 
©ebraudjte fie aber ber 2Baffen, bie it)r ©ott jutn ©ebraudb, ge= 
geben t)atte, it»re§ 23erftanbe§, ibrer 2ftad)t unb aller ber ©elegen= 
betten, bie il>r ein günftiger 2Binb jufübrte, fo flieg fie fünftlid? 
bßber, fo bilbete fte ftd) tapfer au3. St^at fte e§ niajt, fo geigt 
fd)on btefe £rägt)eit, bafe fte ifyr UngtüdE minber füblte; benn jebe§ 
lebbafte ©efüfyl be§ Unred}t§, mit 93erftanb unb 2ftad?t begleitet, 
muf? eine rettenbe 2ftad)t merben. 2)litnicbten grünbete ftd) 3. 93. 
ber lange ©efyorfam unter bem S)e§poti§mu§ auf bie Uebermadit 
be§ 2)e§poten; bie gutmiQige, jutrauenbe Scbmadjbeit ber Untere 
jodeten, fpäterfün iljre butbenbe £rägf)ett mar feine einige unb 
größte Stü$e. 2)enn bulben ift freilid) leid)ter al§ mit 9fatd)brud 
beff em ; bafyer brauchten fo oiele Golfer be§ 3ied)t§ nicbr, ba§ ümen 
©Dtt burd) bie ©Öttergabe ibrer Vernunft gegeben. 

$ein Steifet aber, bafc überbauet, ma§ auf ber @rbe nod? nidjt 
gefd)eben ift, fünftig gefdjeljen merbe; benn unoerjäfjrbar ftnb bie 
9ted)te ber üftenfcbbeit, unb bie Gräfte, bie ©ott in fie legte, unau§; 
tilgbar. 9Bir erftaunen barüber, mie meit ©rieben unb Körner 
e§ in ibrem Greife oon ©egenftänben in menigen ^abrbunberten 
brauten; benn menn audj ber 3tt>eä it>rer SBirfung nid)t immer 
ber reinfte mar, fo bemeifen fte bodb, bafj fie ib.n ju erreichen oer* 
motten. 3b* Sorbilb glänjt in ber ©efct)id)te unb muntert jeben 
ibre§gleidjen, unter gleichem unb gröfjerm Sdmfce be§ Sd}idfal§, 
ju äbnlidjen unb beffern Seftrebungen auf. Sie ganje ©efd}id}te 
ber SÖötfer mirb un§ in biefem 33etracbt eine Sdmle be§ 3Bettlauf§ 
ju 6rreid?ung be§ fcb,5nften ^ranje§ ber Humanität unb Sftenfd&em 
mürbe. So oiele glorreicbe alte Nationen erreichten ein fct)led)tere§ 
3iel; marum füllten mir nid)t ein reinere§, eblereö erreichen? Sie 



gunfjetjntce 33udj. 51 

»aren 2ftcnfdr)en toie roir ftnb; ifjr SBeruf jur bebten ©eftalt ber 
Humanität ift ber uuferige, nad) unfern Seitumftänben, nad} unferm 
©enriffen, na* unfern $flicr)ten. SGBaS jene ofnte SBunber tfyun 
tonnten, tonnen unb bürfen audr) nur tt)un; bie ©ottbeit l?itft un§ 
nur burd} unfern f^lei^, burdr) unfern Serftanb, burdr) unfere Gräfte. 
2lt§ fte bie @rbe unb alle ücrnunftlofen ©efcr/öpfe berfelben er= 
f Raffen fcatte, formte fte ben 2)fenfd)en unb fpradr) gu it^rn: „Sei 
mein 23i(b, ein ©ott auf (Erben, r;errfd)e unb malte ! 3ßa§ bu au§ 
beiner ÜNatur GbleS unb 33ortrefflicr)e§ ju f Raffen uermagft, bringe 
t)erüor; icf) barf bir nidr)t burdr) 3Bunber beiftetjen, ba ict) bein menfcV 
liebe» Sdbidfat in beine menfdr)licr)e §anb legte; aber alle meine 
heiligen, einigen ©efefce ber Statur roerben bir fyelfen." 

Safjt un§ einige biefer Diaturgefefee erroägen, bie aud} nad} 
ben 3eugniffen ber ©efd}id}te bem ©ange ber Humanität in unferm 
©efd)led>t aufgebolfen traben unb, fo roafyr fie 9iaturgefe|e ©otte§ 
finb, it)m aufhelfen roerben. 



II. 

2lÄc jctfiürcnben Gräfte in btx Utotur muffen kn erhaltenden 

Gräften mit ier äettenfolge nidjt nur unterliegen , fenkrn aufy 

felbft gnle^t jur Slnöbilbung beS ©on^en bieneit. 

Grfte§ SBeifpiel. 2113 einft im Unermefjlid&en ber SBerfftoff 
fünftiger üöelten ausgebreitet fdr)roamm, gefiel e§ bem Schöpfer biefer 
SBelten, bie Sftaterie ftdr) bilben ju taffen, nad} ben if>r anerfd}affenen 
innern Gräften. 3nm Sftittetpuntt be§ ©anjen, ber Sonne, flof? 
nieber roaä nirgenb§ eigene 33abn finben fonnte, ober roa§ fie auf 
ibrem mäöptigen £I}rou mit überroiegenben Gräften an ftd} jog. 
9Ba§ einen anbern OJüttelpuntt ber Slngiebung fanb, ballte ftd} 
gleidjartig ju ir)tn unb ging entroeber in ©Eipfen um feinen großen 
SBrennpunlt, ober flog in Parabeln unb §pperbelu fnnroeg unb fam 
nie toieber. So reinigte ftdr) ber 2letl}er, fo roarb au§ einem 
fdjrotmmenben, sufammenfliefjenben @t)ao§ ein t)armonifcr)e§ 2Belt= 
fttftem, nact) >oeld}em drben unb Äometen in regelmäßigen 23afmen 
Sleonen burcr) um ifyre Sonne berumgeljen — einige S3eroeife be§ 
9iaturgef efceg , bafs nermittelS eingepflanzter göttlicher 
Gräfte aug bem 3uftanbe ber SSerroirrung Drbnung 
merbe. Solange bie§ einfache große ©efe£ aller gegenemanber ge= 
roogenen unb abgewählten Gräfte bauert, ftefjt ber SBeltbau feft; 
benn er ift auf eine ßigenfdjaft unb 9iegel ber ©ottljeit gegrünbet. 

4 * UNIVERSITYOF 
ILLINOIS LIIRARy 



52 gunfjefynteö 93ud). 

3roeite§ 93etfpiel. ©leicbergeftalt ate unfere Grbe au§ 
einer unförmlichen 9Raffe fid£> jum ^laneten formte, ftritten unb 
fämpften auf tf>r ibre (Itemente, bi§ jebe§ feine ©teile fanb, fobaf; 
nacb mancher nnlben SSermirrung ber barmonifcb georbneten Sugel 
jei5t alle§ bient. Sanb unb 2Baffer, $euer unb £uft, 3abre§äeiten 
unb Mimate, 2Binbe unb ©tröme, bie SBitterung unb ma§ ju it>v 
gehört: alle§ ift (Einem großen ©efe§ itjrer ©eftatt unb 2ftaffe, 
tbre§ ©cbftmng§ unb itjrer ©onnenentfernung unterworfen unb lüirb 
nao) folebem barmonifcb geregelt. $ene unjäbtigen Sultane auf 
ber Oberfläche unferer (trbe flammen ntebt mebr, bie einft ftamm- 
ten; ber Dcean fiebet niebt mebr üon jenen Sitrtotgüffen unb an= 
bern üDtaterten, bie einft ben 23oben unfer§ feften 2anbe§ be= 
beclten. SJUllionen ©efeböpfe gingen unter, bie untergeben mußten; 
ma§ ftcb erbaltcn fonnte, blieb unb ftebt je|t $abrtaufenbe bet in 
großer barmonifeber Drbnung. Sßilbe unb jabme, fleifcb= unb gra§= 
freffenbe Xfyiexc, ^nfeften, Söget, $ifcbe, 9ftenfcben ftnb gegeneinanber 
georbnet, unb unter biefen allen 2ftann unb 2Beib, ©eburt unb 
&ob, Sauer unb £eben§atter, üftotb unb $reube, Sebürfmffe unb 
Vergnügen. Unb allebie§ niebt ettua nacb ber Söillfür einer täg= 
lieb geänberten, unerllärlicben Fügung, fonbern nacb offenbaren 
9Iaturgefe^en , bie im Sau ber ©efeböpfe, b. i. im Serbättnifi 
aller ber organifeben Gräfte lagen, bie fieb auf unfernt 
Planeten befeelten unb erhielten, ©otange ba§ 9taturgefe§ 
biefe§ Saue§ unb Serbältniffe«? bauert, nnrb aueb feine S"°ige 
bauern: barmonifebe Orbnung nämlicb. jnrifeben bem belebten unb 
unbelebten £beil unferer ©cbßpfttng, bie, lüie ba§ innere ber 6rbe 
geigt, nur bureb ben Untergang t»on 9JlilIionen betoirtt merben 
fonnte. 

SfBie, unb im menf (blieben 2cben follte niebt ebenbie§ ©efets 
malten, ba§ innern üftaturfräften gemäjs au§ bem ©bao§ Orbnung 
febafft unb ^Regetmäfngtett bringt in bie Sernnrrung ber Dftenfcben? 
$etn B^eifel/ wir tragen bie§ Srincipium in un§, unb e§ mufj 
unb rotrb feiner 2lrt gemäfc toirten. 2lUe ^rrtbümer be§ Üftenfcben 
ftnb ein üftebet ber 2ßabrbeit; alle Seibenfcbaften feiner Sruft finb 
milbere triebe einer $raft, bie ftd) felbft noeb niebt lennt, bie ibrer 
SRatur nacb aber niebt anber§ al§ auf§ Seffere mirtt. 2lu<b bie 
©türme be§ 2Reere§, oft äertrümmernb unb üertoüftenb, ftnb $inber 
einer barmonifeben Sßettorbnung unb muffen berfelben roie bie fäu= 
fetnben 3epbbre bienen. ©elänge c§ mir, einige Semerhmgen ins 
Siebt ju fefcen, bie biefe erfreuliebe SBabrbeit un§ üergemiffern! 

l) SGöie bie ©türme be§ 2fteere§ feltener finb al§ feine regele 
mäßigen SSBinbe, fo ift'S aueb im Sftenfcbengefcblecbt eine gütige 
5Raturorbnung, bajs rocit Weniger 3erftörer al§ Gvbalter in 
ibm geboren merben. 



gunfjefinlce 33iuf). 53 

3tn 9fteicb ber Xtyen ift e§ ein göttliches ©efe£, baß roeniger 
fiöroen unb £tger als" Sdjafe unb Sauben möglief} unb roirftieb ftnb ; 
in ber ©efebtebte ift'S eine ebenfo gütige Crbnung, baß ber 5Rebu!ab-- 
nejar unb 6ambpfes\ ber Slleranber unb Sulla, ber Sittila unb 
2)fcbengt*fane eine roeit geringere Slnjabl ift alä ber fanftern ^elb= 
berren ober ber füllen, frieblicben 2Ronard)en. 3u jenen geboren 
entmeber fet)r unregelmäßige Seibenfcbaften unb 2Ri§anlagen ber 
Statur, bureb melcbe fie ber ßrbe ftatt freunblidjer Sterne mie 
flammenbe Meteore erfebeinen; ober eg treten meiften§ fonberbare 
Umftänbe ber ßrjiebung, feltene ©elegenbeiten einer früben ©eroolm= 
beit, enblid) gar barte Sebürfntffe ber feinbfeligen pottttfeben Stotb 
binju, um bie fogenannten ©eifetn ©otteS gegen ba§ 3Jlenfd)en= 
gefcblecbt in Scbroung ju bringen unb barin ju erbalten. 21>enn 
alfo sroar bie Statur unfertigen freilieb niebt oon ibrem ©ange 
ablaffen roirb, unter ben jabllofen formen unb Gomplertonen, bie 
fte beroorbringt, aueb bann unb mann SJtenfcben üon milben £eiben= 
febaften, ©elfter jum &txfäbren unb niebt jum (Srbalten an§ Siebt 
ber SBelt ju fenben, fo ftebt e§ eben ja aueb in ber ©etoalt ber 
3Jtenfcben, tiefen SBölfen unb 2igern ibre §eerbe niebt anvertrauen, 
fonbern fte oielmebr bureb ©efe|e ber Humanität felbft ju jäbmen. 
6§ gibt feine Sluerocbfen mebr in Guropa, bie fonft allentbalbcn 
ibr roatbigeS ©ebiet batten; aueb bie SJlenge ber afritanifeben Un= 
gebeuer, bie 9iom ju feinen Äampffpielen brauebte, roarb ibm jule^t 
febroer ju erjagen. $e mebr bie ßultur ber Sänber junimmt, befto 
enger mirb bie SBüfte, befto feltener ibre milben Seroobuer. ©letd)er= 
geftatt b at auc b in unferm ©efeblecbi bie junebmenbe Guttur ber 
SJcenfcben febon biefe natürtiebe SBirfung, baß fie mit ber tbierifebeu 
Starte be§ Mörperä aucb bie Anlage ju milben Seibeufcbaften fc^rpäct)t 
unb ein jartere§ menfcblicbe§ ®emäcb§ bitbet. Siun ftnb bei biefem 
allerbings aucb Unregetmäßigfeiten möglieb, bie oft um fo r>erberb= 
lieber mürben, meil fie fict) auf eine finbifebe Scbmädje grünben, 
mie bie 93eifpiele fo Dteler morgenlänbifcben unb römifeben S)e»poten 
geigen ; allein ba ein üermöbnieä Äinb immer boeb eber ju banbigen 
ift al§ ein blutbürftiger Siger, fo bat un» bie Scatur mit ibrer 
mitbernben Drbnung sugleicb ben Söeg gejeigt, mie aucb mir burd) 
maebfenben gleiß ba§ tHegettofe regeln, ba-> unerfattlid) SBilbe 
jäbmen follen unb jäfimen" bürfen. ©ibt e» feine ©egenben »oll 
2)racben mebr, gegen melcbe jene liefen ber Söorjeit ausgeben 
müßten: gegen SJtenfcbeu felbft baben mir feine jerftörenben §er= 
cule»fräfte nötbig. gelben Don biefer Sinnesart mögen auf bem 
$aufafu§ ober in Slfrifa ibr blutiges 1 Spiel treiben unb ben 2Rino* 
taurua fueben, ben fte erlegen ; bie ©efellfcbaft, in roelcber fte leben, 
bat bas" ungejmeifelte Stecht, alle flammenfpeienben Stiere ©erpon'3 
felbft ju befämpfen. Sie leibet, rcenn fie ftd) innen gutroiliig jum 



54 gunfjefjntes 93udj. 

SRaube Eingibt, burd) iljre eigene Sdjutb, föie e§ bie eigene Sdmtb 
ber SSolfer tt»or, bafj fie ftd? gegen ba§ uertoüftenbe 9tom nicbt mit 
aller 2Jcad)t einer gemeinfd)aftticben 5ßerbinbung ;utr greibeit ber 
2Delt tierfnüpften. 

2) 35er Verfolg ber ©efd)id)tc jeigt, bafj mit bem 
2ÖacMtf)um tr-abrer §umanität aud) ber jerftörenben 
Dämonen be§ 2)}enfd)engefd)ted)ty roirflicb roeniger ge = 
morben feien; nnb jinar nacb, innern 5Raturgefe|en einer 
ficb aufflärenben Vernunft nnb Staat§hmft. 

$e mcfyr bie Vernunft unter ben 2Jlenfct)en juttimmt, befto mefyr 
muB man'3 non 3>ugenb auf cinfeben lernen, bafj c« eine fcbönere 
©rö^e gibt at§ bie menfcbcnfcinblicfye Styrannengröfse, bafs e§ beffer 
unb felbft fcbtt-erer fei, ein Sanb ju bauen al§ e§ ju oermüften, 
Stäbte em§urtcr)ten aU- fold)e ju jerftören. Die fleißigen 2legppter, 
bie finnreicben ©riedjen, bie fjanbetnben ^ßt)öniäier baben in ber 
©efd)id)te nicbt nur eine fd)önere ©eftalt, fonbern fie genoffen auct) 
mäbrenb ibrc§ Dafein§ ein Diel angenebmere» unb nüt}ticbere§ £eben 
al§ bie jerftörenben Werfer, bie erobernben Körner, bie geizigen 
.$artr)aginenfer. Da3 2tnbenfen jener blübt nodb in 9tubm, unb 
ibre Sfirfung auf ßrben ift mit roacbjenber $raft unfterblicb; ba= 
gegen bie Vernnifter mit ibrer bämonifcben Uebermacbt nicbtö an= 
bcre§ erreichen, al§ baf? fic auf bem Schutthaufen ibrer 23eute ein 
üppige§, elenbe§ 3?oI! tuurben unb guleftt felbft ben ©iftbedjer einer 
ärgern Vergeltung tranfen. Dte§ roar ber galt ber 2lffprer, 23a= 
bptonier, ^erfer, Körner; felbft ben ©riedien bat ibre innere Un= 
einigfeit, fotoie in mand)en ^romn-jen unb Stäbten ibre Ueppigfeit 
mebr al§ ta§ Scfytoert ber geinbe gefdjabet. Da nun biefe @runb= 
fätje eine JJaturorbnung finb, bie fidt> nid)t ettna nur burd) einige 
gälte ber ©efdjicbte at§ bureb, jufätlige Krempel belr-eift, fonbern 
bie auf fid) felbft, b. i. auf ber Statur ber Unterbrüdung unb einer 
überftrengten 2Rad)t, ober auf ben folgen be§ Siege§, ber Ueppig; 
feit unb bem §ocr)mutr), ruie auf ©efc£en eine§ geftörten ©teia> 
gcttud)t§ rubt, unb mit bem Sauf ber Dinge ibren gteid) einigen ©ang 
i)ält: roarum fotlte man jineifetn muffen, baf; biefe ÜRaturgefe§e 
nicbt aud) rote jcbe anbere erfannt unb, je fräftiger fie eingefeben 
roerben, mit ber unfebtbaren ©etoatt einer ÜRarurmabrbeit roirfen 
füllten? 5Ba§ fid) jur matbematifdien ©eröifjfyett unb auf einen 
potitifeben Gatcul bringen läfst, muf> fpäter ober f rüber at§ 2öabr= 
beit erfannt roerben; benn an CmfltbeS' Säfcen ober am @inmal= 
(Sin§ bat nod) niemanb gestocifelt. 

Setbft unfere furje ©efdncbte beiueift e§ baber febon flar, baf? 
mit ber roaäbfenben roabren Slufftärung ber Sotfer bie menfeben; 
f einbüßen , fmnlofen 3«ftotungen berfelben ftd} gtüdticb oerminbert 
baben. Seit 9iom§ Untergang ift in ßuropa fein cuttiüirte§ 9teidj 



gunfje^nte« S3u*. 55 

mebr entftanben, ba§ feine gan^e Ginrid?tung auf Stiege unb (St* 
oberungen gebaut bätte; benn bie berbeerenben Stationen ber 
mittlem Seit »aren tobe, »übe SSölfer. 3e »efjr aber aua? fie 
Gultur empfingen unb ibt (Eigentum liebgewinnen letnten, befto 
mebr btang fi* iljnen unoermetft, ja oft »iber itjten SBiden ber 
fcbimere rut>ige ©eift be§ Sunftfleifee« , besS 2lderbaue§, be§ §an= 
bel§ unb bet 2öiffenfd>aft auf. SJtan (ernte nufcen obne ju üer= 
nidjten, »eil ba§ 33ernid)tete fi* ni*t me^t nufcen läfet; unb fo 
roarb mit bet Seit, gleidfam bur* bie Statur bet Sa*e fetbft, cm 
frieblicbe3 ©leicbge»i*t jtoifc&en ben SJöIIcrn , »eil na* Sabtbun^ 
betten »Übet Sefebbung e§ enbti* alle einfefjen letnten, bafe bet 
3»ed, ben jebet »ünfebte, ftd) niebt anberS erreid>en Iiejje, al§ 
ba£ fte gemeinfebafttteb baju beittügen. Setbft bet ©egenftanb beS 
fdjeinbar größten ßigennufce§, bet §anbet, b.at feinen anbetn als 
biefen 5Beg nehmen mögen , »eil et Dtbnung bet Statur tft, gegen 
»el*e alle Seibenfdaften unb Soruttbeile am (5nbe ntd)t§ üermögen. 
3cbe banbelnbe Station GutopaS bellagt e§ je$t unb »itb e§ fünfttg 
nodi mebt beflagen, »a§ fie einft be§ 2lbetgtauben§ obet be§ Stet= 
be§ wegen finnlo§ gerftörte. 3e mebt bie Setnunft jummmt, befto 
meb,t mufj bie erobernbe eine banbelnbe Scbjffabjt »etben, bte auf 
gegenfeitiger @eted)tigfeit unb oebonung, auf einem fottgeb,enben 
SBetteifet^in übettteffenbem Sunftftcifce, fürs, auf Humanität unb 
ibten ewigen ©efe^en rubt. 

Snnigeä Setgnügen füblt unfete Seele, »enn fte ben Saljam, 
bet in ben 3tatutgefe£en bet 9Jtenf*beit liegt, nid)t nut empfinbet, 
fonbetn itm au* traft feinet Statut fi* untet ben SJtenfcben »tbet 
ibten SBillen ausbreiten unb Staum fdjaffen fieb,t. 3)a§ Sermogen, 
su fehlen, tonnte ibnen bie @ottb,eit fetbft nidjt nehmen; fte legte 
e§ abet in bie Statut be§ menfd)tid?en gebtetS, bafe et früher ober 
fpäter fi* al§ folgen jeigen unb bem re*nenben ©efeböpf offenbar 
»etben mufete. Sein fluget Siegent @utopa§ üet»altet feine $ro= 
mnjen mebt »ie bet $etfet!önig, ja »ie felbft bie Stömet fol*e 
»ermatteten: »enn ni*t au§ 3Jtenf*enliebe, fo au§ beffeter Gtnft*t 
bet Sa*e, ba mit ben 3af)rtmnberten fi* bet politif*e Galcul ge= 
»iffet, leistet, flatet gemad)t bat. Stut ein Unfmniget »ürbc ; ju 
unferet Seit ägpptif*e ^ßramiben bauen, unb jebet, bet abmiete 
Stufctoftgfeiten auffübtt, »itb oon aller oetnünftigen SBelt fut finn= 
lo§" gebalten, »enn ni*t au§ Sötfetttebe, fo au§ fpatenbet 5öe= 
tedmung. »tutige ^ecbtetfpiele, gtaufame S;bietfämpfe bulben »it 
ni*t meb.t; alle biefe »ilben ^ugenbübungen ift ba§ SJtenfcbem 
gefilecbt butAgangen unb bat enbli* einfeben gelernt, ba^ ipre 
tolle £uft ber 3Jtüb.e nid)t »ertb fei. ©lei*ergeftalt bebürfen »ir 
be§ 2)rud3 armer Stömetfftaüen obet fpattanif*et §eloten ni*t 
me^t, ba unfete Sßetfaffung burd) freie @ef*öpfe ba§ teidjter ju 



56 ^unfgctjntee 33ud). 

erteilen roeife, toa§ jene alten 23erfaffungen burd) menfc^Iidje £f;iere 
gefährlicher unb felbft foftbarer erreichten; ja e§ mufj eine 3eit 
fommen, ba mir auf unfern unmenfeblicben -Jlegerbanbel ebenfo be= 
bauemb jurüctfeben »»erben als auf bie alten Dfömerftlaüen ober 
auf bie fpartanifeben §eloten, roenn niebt aus 2Jienfcbenliebe, fo 
au» 93erecbnung. $urj, mir baben bie ©ottfmt ju preifen, baf, 
fte uns bei unf erer f eblbaren febroacben Diatur Vernunft gab , einen 
eroigen Sidjtftrabl aus ibrer Sonne, beffen SBefen es ift, bie dlafyt 
ju oertreiben unb bie ©eftalten ber Singe, wie fte finb, ju geigen. 

3) Ser Fortgang ber fünfte unb drfinbungen felbft 
gibt bent 3Jlenfc^engefcr)(ccf)t roaebfenbe Drittel in bie 
ipanb, bas einjufebränfen ober unfcfyäblicb ju machen, 
roas bie 9iatur felbft niebt auszutilgen öermod)te. 

Gs muffen Stürme auf bem 2Recr fein, unb bie SRutter ber 
Singe felbft tonnte fie bem 3D f tenfd>engefct)lect)t jugute nietjt roeg- 
räumen; roas gab fie aber ibrem ^cnfdjengefeblecfyt bagegen? Sie 
öebiptunft. ßben biefer Stürme roegen erfanb ber Sftenfd) bie 
taufenbfad) fünftlid)e ©eftalt feines Sd)iffs, unb fo enttommt er 
nid)t nur bem Sturme, fonbern roeife it>m audb 3Sortbci(e abju= 
geroinnen unb fegelt auf feinen Jlügeln. 

$erfd)fagen auf bem 2Jieer, tonnte ber ^rrenbe feine £ünba= 
riben anrufen, bie ibm erfd)ienen unb redeten SBeges ilm leiteten: 
er erfanb fiel) alfo felbft feinen Rubrer, ben lornpaf?, unb fuebte 
am Fimmel feine Smtbartben, bie Sonne, ben 2Ronb unb bie ®e= 
ftirne. 2Jlit biefer Kunft ausgerüftet, roagt er fid) auf ben uferlofen 
Ocean, biä ju feiner f)öd)ften §obe, bis 51t feiner tiefften iiefe. 

Sas üerroüftenbe (Element bes #euers fonnte bie ÜRatur bem 
2Renfct)en nicr)t nebmen, roenn fie itnn niebt jugletcb bie SJtenfcfytjeit 
felbft rauben roollte; roas gab fie ibm alfo mittels bes ^euers? 
Saufenbfacbe Äünfte; fünfte, bies freffenbe ©ift niebt nur unfebäblid) 
gu macben unb einjufdjränfen , fonbern es felbft jum mannigfaltig; 
ften 33ortb,eil ju gebraueben. 

■Riebt anbers ift's mit ben roütbenben £eibenfd}aften ber 9ften= 
feben, biefen Stürmen auf bem Dteer, biefem öermüftenben 5 eueri 
elemente. ©ben bureb fie unb an ibnen bat unfer @efd)lecbt feine 
Vernunft gefcfyärft unb taufenb ÜJMttel, Regeln unb fünfte erfunben, 
fie niebt nur einjufcb,ränfen , fonbern felbft jum beften ju lenlen, 
roie bie gange ©efd)id)te geigt. Gin leibenfdmftlofes SDtenfcb,en-- 
gefd)led)t bjätte aud) feine Vernunft nie ausgebitbet, es läge nod) 
irgenb in einer Sroglobötenlröble. 

Ser menfebenfreffenbe $rieg j. 93. roar jab,rb,unbertelang ein 
rofyes JRäuberbanbroerf. Sänge übten fid) bie SJlenfcben barin ttoll 
roilber fieibenfebaften; benn folange es in ibm auf perfönlicbe Stär!e, 
Sift unb 3Serfd)lagenbeit anfam, "tonnten bei febr rübmlicben (Eigene 



ftunfeebnte« S5ud>. 57 

fdjaften nicbt anbei - » al§ jugleicr; fel>r gefährliche 2Roib= unb 9iaub= 
tugenben genäbrt roerben, roie es bie Kriege ber alten, mittlem 
unb felbft einiger neuen Reiten reidjlid) erföeifen. 2ln biefem üer= 
berblicben .^anbroerf aber roarb, gleicbfam roiber SBillen ber Wien- 
fdben, bie KriegStunft erfunben; benn bie (Srfinber faben nidjt ein, 
bafc bamit ber ©runb be-? $riege§ felbft untergraben roürbe. ^e 
mebr ber Streit eine burd)bad)te Äunft roarb, je mein* infonberbeit 
mand)erlei med)anifd)e 6'rfinbungen 511 ib,m traten, befto mef)r toarb 
bie Seibenfcbaft einjelner ^erfonen unb itjre roitbe Starte unnüfc. 
211* ein tobte§ ©efcbü^i rourben fie je|t alle bem ©ebanfen GsineiS 
gelbbcrm, ber Slnorbnung roeniger SÖefebt§baber unterroorfen, unb 
julefct blieb e-3 nur ben £anbe§berren erlaubt, bie§ gefäbrlicbe, toft= 
bare Spiel 311 fpielen, ba in alten Briten alle friegerifeben Böller 
beinahe ftet§ in ben SBaffen roaren. groben baüon fallen mir nid)t 
nur bei mebreru afiatifeben Nationen, fonbern aud} bei ben ©rieeben 
unb Römern. 33tete ^abrfyunberte bureb roaren fie faft untierrüät 
im Scblacbtfelbe ; ber üolßfifcbe Ärieg bauerte 106, ber famnttifdje 
71 $abre; jelm $af)re roarb bie Stabt Beji, roie ein jroeite§ £roja, 
belagert, unb unter ben ©rieeben ift ber acbtunbätüanjigjäbrige nerberb; 
liebe ^cloponnefifcbe Ärieg betannt genug. 35a nun bei alten Kriegen 
ber Slob im treffen bas> geringfte Uebet ift, hingegen bie 9Serbee= 
rungen unb $rantbeiten, bie ein jiebienbeS §eer begleiten ober bie 
eine eingefebtoffene Stabt brüden, fammt ber räuberifcfyen Unorb= 
nung, bie fobann in alten ©eroerben unb Stäuben t)errfd)t, ba§> 
größere Uebet finb, ba§ ein teibenfd)aftlid}er $rieg in taufenb 
fdjredlicben ©eftalten mit fieb füfyrt, fo mögen roir'3 ben ©rieeben 
unb Römern, üorjüglicb aber bem ßrfinber be§ ^ulüery unb ben 
Äünftlern be§ ©efcb.ü|e§ banten, baf? fie ba§ roitbefte ^anbroert gu 
einer Hunft unb neuerfieb gar jur böcbften ßbrentunft gefrönter 
Häupter gemaebt traben. Seitbem Könige in eigener ^ßerfon mit 
ebenfo leibenfd)aft = at» gafjltofen §eeren bie§ (Sbjenfpiet treiben, fo 
finb roir, blo§ ber 6b. re be§ 'yetbberrn roegen, öor Belagerungen, 
bie 10, ober ttor Kriegen, bie 71 ^abre bauern, fieber; jumal bie 
legten aueb, ber großen §eere roegen fid) felbft aufgeben. 2ltfo bat 
nad) einem unabänberlicben ©efetß ber ÜRatur ba§> Itebel felbft etroaS 
©utes erzeugt, inbem bie ÄriegSfunft ben $rieg einem Xfyäte nad) 
»ertilgt bat. 3tucb bie Räubereien unb Berroüftungen fyaben fieb 
burd) fie, nid)t eben au§ 2ftenfd)enfreunbfd)aft, fonbern ber Gbre 
be§ §elbberrn roegen üerminbert. 35a§ £Red)t be§ Äriegä unb ba3 
Betragen gegen bie ©efangenen ift ungleicb milber roorben, at§ e§ 
felbft bei ben ©rieeben roar; an bie öffentliche Sicfyerfyeit nici>t ju 
geben!en, bie blo» in ftiegerifcfyen Staaten ^uerft auf tarn. 35a« 
ganje römifebe Reid) 3. B. roar auf feinen Straften fieb, er, fotange 
c§ ber geroaffnete 2lbler mit feinen klügeln bedte; bagegen in Elften 



58 gunf$ef)nte8 Surf). 

unb Slfrifa, fetbft in ©ried)entanb einem grembling baS SHeifen 
gefätjrüd? luarb, meit eS biefen fianbern an einem fid)ernben 3111= 
gemeingeift fehlte. So üermanbelt ftd) baS ©ift in 2trjnei, fobatb 
cS ßunft mirb; einzelne ©efd)led)ter gingen unter, baS unfterblid)e 
©ange aber überlebt bie Sdjmersen ber öerfdjminbenben Steile unb 
lernt am Ucbel fetbft @ute§. 

S©aS bon ber SriegSfunft galt, mufe bon ber StaatStunft nod) 
meb,r gelten; nur ift fie eine fd)merere Hunft, meit fid? in il)r baS 
Söofjl beS gangen Solls »cremt. 2lud) ber amerifantfdje Söilbe t)at 
feine ©taat§funft; aber roie eingefd)ränft ift fie, ba fie gtoar ein= 
jelnen ©efd)Ied)tern Sortiert bringt, baS gange Soll aber üor bem 
Untergange nidjt fiebert. 2M)rere Heine Nationen fyaben fid) unter= 
einanber aufgerieben; anbere finb fo bünn geroorben, bafj, im böfen 
(Sonflict mit ben flattern, bem Sranntmcin unb ber£abfud)t ber 
Europäer, manche berfetben ir>al)r|d)einlid) nod} ein gteidjeS Sd)idfat 
ermartet. $e mef)r in Slfien unb in Europa bie Serfaffung eines 
Staats Jtunftmarb, befto fefter ftel)t er in ftd), befto genauer marb 
er mit aubern gufammengegrünbet, fobafe einer of)ne ben anbern 
felbft nid)t 311 fallen üermag. So ftefjt Sina, fo ftebt Sapan: alte 
©ebäube, tief unter fid) felbft gegrüubet. Äünft(id)er fd)on maren 
bie Serfaffungen ©ried)entanbS , beffen »ornelrmfte Mepublifen jafyr-- 
tmnbertclang 'um ein polttifd)eS ©leid)gemid)t tämpften. ©emein= 
fd)aftlid}e ©efabjen Bereinigten fie, unb märe bie Sereinigung bolU 
tommen getoefen, fo f)ätte ba§ rüftige Soll bem s l>fütippuS unb ben 
Römern fo glorreid) roiberftetjen mögen, roie e§ einft bem SariuS 
unb BEerreS obgefiegt Ijatte. 3Rur bie fd)led)te StaatStunft aller be= 
nad}barten Söiter mar 9iomS Sortbeil: geseilt rourben fie ange= 
griffen , geseilt übcrttnmben. ©in gleiches Sd)idfat t)atte9tom, ba 
feine Staats = unb ÄriegSfunft üerfiet; ein gteicfc.eS Sd)idfat Subäa 
unb 2legt)pten. Sein Soll fann untergeben, beffen Staat mof)l be= 
ftellt ift, gefegt, bafe es aud) übermunben mirb; mie mit allen fei= 
nen ^efylern fetbft Sina begeugt. 

3cod) augenfd}eintid)er mirb ber Dhiken einer burd)bad)ten Sunft, 
luenn oon ber innern .fmuSfmltung eines SanbeS, tion feinem £an= 
bei, feiner 9ied)tSpflege , feinen Söiffenfdiaftcn unb ©eroerben bie 
Diebe ift; in allen biefen Stüden ift offenbar, bafc bie fjör/ere Hunft 
gugteid) ber t)ör,ere Sortfc,eil fei. Gin magrer Kaufmann betrügt 
ntd)t, »eil Setrug nie bereichert; fo wenig als ein roabjer ©etefc/rter 
mit faifd)er 2Biffenfa?aft gro|tf)Ut, ober ein SHecb,tSgeteb,rter, ber ben 
Tanten oerbient, miffenttid) je ungerecht fein mirb, meit alle biefe 
fid) bamit niebt 31t 2)leiftern , fonbem 311 Setzlingen ibrer Äunft be= 
tennten. ©benfo gemi£ mufc eine 3eit fommen, ba aud) ber Staats^ 
unvernünftige fid) feiner Unoernunft febämt, utib eS nid)t minber 
täd)er(id) unb ungereimt mirb, ein tprannifd)er SeSpot gu fein, als 



giutfjefjnteS 33udj. 59 

e§ in allen Seiten für abfcbeulid) gehalten roorben; fobalb man 
nämticb ttar tote ber Sag einfiept, bafe jebe StaatSunüernunft mit 
einem falfcrpen (Einmal = Gin3 redme, nnb bafj, roenn jte fid) bamit 
aud? bie größten Summen errechnete, fle biermit burd?au§ feinen 
33ortbeil getoinne. Stoju ift nun bie ©eidncbte gefebrieben , unb e§ 
roerbeu ftcfi im Verfolg berfelbcn bie SBetoeife biefe§ Sa|e§ Har 
geigen. Stile gebier ber Regierungen fyaben üorauggeben unb ftcb 
qteiobfam erfeböpfen muffen, bamit nacb allen Unorbmtngen ber 
9Jcenfd> enblid) lerne, bajj bie SSoblfabrt feines ©efdilecbts niebt 
auf Söilltur, fenbern auf einem ibm »efenttidrjen SRaturgefefc ber 
Vernunft unb SBiUigfeit rube. 2Bir geben jetjt ber Gntttudelung 
beffelben entgegen, unb bie innere Kraft ber 2Bab.rb,eit möge ifjrem 
Vortrage felbft Siebt unb Ueberjeugung geben, 



III. 

$a$ 2KenfdjengefcfjIec!jt ift beftimnti, raandjeriet Stufen ber Guttut 
in mandjerlci Veränberungen ju burdjgeben; auf Vernunft unb 
ViHigfeit aber ift ber bauembe Mtanb fetner Jß^o^tfafjrt toefentiidj 

unb allein gegrünbet. 

GrfteS SRaturgefe|. 3n ber matbematifeben 3caturlebre ift'ä 
erroiefen, bafj gum S8efcarrung§suftanbe eine§ 2)inge§ jeber= 
jcit eine 2lrt Vollfommmenbeit, etn2Jcarimum ober 2Jti = 
uimum erforbert roerbe, ba§ au§ ber 2Birfung§toeif e ber 
Kräfte biefe§ S)ingc§ folgt. So !önnte j. 23. unfere Grbe 
nid?t bauern, menn ber SJcittelpunft ibrer ©cr/toere niebt am tiefften 
Ort läge unb alle Kräfte auf unb üon bemfelben in barmonifebem 
©leiebgemiebt mirlten. ^ebe§ beftebenbe S)afein trägt alfo nacb 
biefem fdjönen 9taturgefe|i feine pbtyfifd^e SBabrbeit, ©üte unb Rotb.= 
roenbigfeit als ben Kern fernes VeftebenS in fid). 

3roeite§ 9caturgefe|. ©leicbergeftalt ifi'§ erliefen, bafj 
alle Volltommenbeit unb ©cbönbeit jufammengefe|ter, 
eingefdjränfter Singe ober ibrer ©tyfteme auf einem 
folgen 2ftarimum rube. S)a§ 2lebnlid)e nämlid? unb bas 35er= 
febiebene, ba§ Ginfacbe in ben Mitteln unb ba§ Vielfältige in ben 
SBirfungen, bie leict)tefte Slnmenbung ber Kräfte 311 Grreicbung be§ 
gemiffeften ober fruebtbarften 3roede§ bilben eine 2lrt (Ebenmaßes 
unb barmonifeber Proportion, bie oon ber Ratur allentbalben bä 
ben ©efefcen ibjer Vemegung, in ber 3orm it)rer ©efeböpfe, beim 
(Profiten unb Kleinften beobachtet ift unb »on ber Kunft bes 2Jlen= 



60 gimfgeljnte« <8ud). 

fd)en, fotoeit feine Gräfte reiben, nacbgeabmt roirb. ÜRefyrere 
Regeln fcbränten hierbei einanber ein, fobafs, toas nacb ber einen 
größer roirb, nacb bcr anbern abnimmt, bis bas äufammengefefcte 
©anje feine fparfam fcbönftc <yomt nnb mit berfclben innem 93e= 
ftanb, ©üte unb SBabrbeit genunnt. (Sin cortrefflicbes ©efefc, bas 
llnorbnung unb SöilUür aus ber SRatur öerbannt unb uns audj 
in jebem üeränberticben eingefcbränften Xbcil ber SBettorbnung eine 
JReget ber Ijödbjten Scbönbeit geigt. 

drittes ?ftaturgefc£. (Sbenfo root ift's erroiefen, baf?, 
wenn ein SBcfen ober ein Softem bcrfetbeu aus biefem 
33 ef> arrung§guftanbe feiner SBafyrfyeit, ©üte unb Scbön = 
b,eit »errücft roorben, es ficb bemfelben burcb innere 
Kraft entlneber in Scbit>ingungen ober in einer Slftjmptote 
roieber nähere, meil aufjer biefem .ßuftanbe es feinen 
Seftanb finbet. $e (cbenbiger unb üielartiger bie Gräfte finb, 
befto roentger ift ber unbermerfte gerabe ©ang ber Slfnmptote mög= 
lieb, befto heftiger roerben bie Scbtüingungen unb Dfcitlationen, 
bis baS gcftörte ®afein bas ©letcbgerüicbt feiner Gräfte ober ibrer 
barmonifd)en 23eroegung, mitbin bcn ib,m tüefentlicfyen S3ef)arrungs= 
juftanb erreicht. 

SDa nun bie ÜFlenfcbbeit fotool im gangen als in ibren ein= 

jelnen ^nbibibuen, ©efellfcbaftcn unb -Rationen ein bauernbes Uta^ 

turftiftem ber »ielfacbften tebenbigcn Kräfte ift, fo lafct uns feb.en: 

roorin ber Seftanb beffelben liege; auf roelcbem $un!t ficb feine 

Ijöcbjte Scfyönbeit, SBa^rbeit unb ©üte üereine; unb melden 2Bcg 

es nefjme, um ficb bei einer jeben SBerrücfung, beren uns bie ©e= 

fcbicbte unb Grfabrung fo biete barbeut, feinem 95eb,arrungsjuftanbe 

mieberum gu nähern. 

* * 

* 

l) S)ie SJlenfa^beit ift ein fo reicber (Sntttmrf üon Slnlagen unb 
Gräften, bafj, meit alles in ber ÜKatur auf ber beftimmteften 3fas 
bimbuatität rubt, aucb ir)re großen unb nieten 2lnlagen nicbt an= 
bers als unter Millionen ücrtbeilt auf unferm Planeten er? 
fcb, einen tonnten. Stiles roirb geboren, itas auf ifjm geboren werben 
fann, unb erbält ficb-, menn es nacb ©efefcen ber !Jcatur feinen 93e= 
fyarrungsguftanb finbet. $eber eingetne ÜDienfcb, trägt alfo, roie in 
ber ©eftatt feines Körpers fo aucb in ben Anlagen feiner Seele, 
bas (Sbenmafe, gu roetcbem er gebitbet ift unb ficb fetbft ausbilben 
foll, in ficb; es gef)t burcb alle Strien unb ^fmen menfcb lieber 
ßrifteng, üon ber träntlicbften Unformlicbteit, bie ficb taum lebenb 
ermatten tonnte, bis gur febonften ©eftalt eines grieebifeben ©ott= 
menfeben, won ber teibenfcbaftlicbften §i$e eines ÜRegergebims bis 
gur Einlage ber febönften 2Beisb.eit. Surcb gebier unb SBerirrungen, 



gunfjefynteö 33u<$. Gl 

burd) ©tjiefjung, SRotb, unb Uebung fud&t jetoer ©tcrblicbe bie§ Gbett- 
ma| feiner Kräfte, meil in folcbem allein ber uollfte ©enuf} feine§ 
Safein§ liegt; nur menige ©lüdttdje aber erreichen ei auf bie reinfte, 
fcfcönfte SBeife. 

2) Sa ber einzelne 2>tenfd? für ftdb, feljr unüoUtommen beftefyen 
lann, fo btlbet fid) mit jeber ©efetlfcbaft ein böbcre« 2ftartmum 
jufammenlüirfenber Kräfte, ^n tnilber Serroirrung laufen 
biefe fo lange gegeneinanber, bi§ nad) unfehlbaren ©efe^en ber 
5Ratur bie rotbrigen Regeln einanber einfcfyränfeu unb eine 2lrt 
©teid)geroid)t unb §armonie ber 23eroegung werbe. 60 ntobificiren 
fid) bie Nationen nad) Drt, Qdt unb ttjrem Innern Gfyaratter ; jebe 
trägt ba§ (Sbenmajj ihrer 3Mlf'ommenbeit, um>ergletd)bar mit anbern, 
in fid). $e reiner unb fd)öner nun ba§ aJiarimum mar, auf melcbe§ 
ein Soll traf, auf je nü§ltd)ere ©egcnftänbe e§ feine Uebung fcfc> 
nercr Kräfte anlegte, je genauer unb fefter enbtid) ba£ Saub ber 
^Bereinigung mar, # ba§ alle ©lieber be§ ©taat§ in tl)rem ^nnerften 
üertnüpfte unb fie* auf biefe guten 3toede lenfte: befto beftefyenber 
mar bie Nation in fid), befto ebler glänzt il»r Sitb in ber 9ftenfd)en= 
gefd)id?te. Ser ©ang, ben mir bisher burd) einige Völler genom= 
men, jeigte, mie oerf Rieben nad) Drt, 3eit unb Umftänben ba§ 
3iel mar, auf roeld)e§ fie ü)re SBeftrebungen richteten. 93ei ben 
©tnefen mar'3 eine feine politifd)e 3Jioral; bei ben ^nbiern eine 
2lrt abgezogener Dtonbeit, ftiller Slrbeitfamleit unb Sulbung; bei 
ben ^bönijiem ber ©eift ber ©d)iffabrt unb be§ banbetnben ^teifjeS. 
Sie Sultur ber ©rieben, inf onberfjeit 2ltben§ , ging auf ein 2ftart= 
mum be§ ©innüd)fd)önen forool in ber Kunft at§ ben ©Uten, in 
2Biffenfd)aften unb in ber polttifd?en @tnrtd)tung. $n Sparta unb 
9lom ftrebte man nad) ber tugenb dne§ t>aterlänbifd)en ober 
,£>elbenpatrioti3mug, in beiben auf eine febr üerfdjiebene SBeife. Sa 
in biefem allen ba§ meifte üon Drt unb 3eit abfängt, fo finb in 
ben au§jeidmenbften 3ügen be§ SftationalrufymS bie alten Völler 
einanber beinahe unüergleicbbar. 

3) ^nbeffen feb,en mir bei allen @in $rincipium roirlen, 
nämlid) eine Dftenfcfcenüernunft, bie au§ meiern ein§, aug ber 
Unorbnung Drbnung, au§ einer 2Jlannid)fattigteit toon Kräften unb 
2lbftd)ten ein ©anje§ mit @benmaJ3 unb bauernber ©d)önl)ett l>erüor= 
^bringen fid) beftrebt. SSon jenen unförmlichen Kunftfetfen, momit 
ber ©inefe feine ©arten öerfd)6nt, bi§ jur ägpptifd)en ^pramibe 
ober j;um griecfcifcben ^beat ift allenthalben $lan unb 2tbftd)t eine§ 
nad)finnenben 33erftanbe§, obtool in febr t»erfd)tebenen ©raben, 
mertbar. ^e feiner nun biefer Serftanb überlegte, je näfjer er bem 
$untt fam, ber ein §öd)fte» feiner 2lrt enthält unb leine Slbmeidnmg 
jur 9ted)tcn ober jur Sinlen üerftattet: befto meb.r mürben feine 
Söerle ÜJhtfter, benn fte enthalten etuige Regeln für ben Wenden- 



62 gunfje^nte« Sud). 

üerftanb aller Seiten. So läfct ficf> j. 93. über eine ägt)pttfd)e $9* 
ramibe ober über mehrere gried)ifd)e unb römifd&e ßunftmerfe nichts 
t §öbere§ benfen. Sie fmb rein aufgelöfte Probleme be§ menfd)ltd)en 
3?erftanbe§ in biefer 2frt, bei melden feine mtllfürlicbe Sid)tung, 
bafc ba§ Problem etma aud) nid)t aufgelöft fei ober beffer aufgelöft 
merben fonne, ftattfinbct; beim ber reine begriff beffen, ma§ jle 
fein follten, ift in ibnen auf bie letdjtefte, reinfte, fd)önfte 2lrt er= 
fd)öpft. $ebe Serirrung oon ifmen märe geljler; unb menn biefer 
auf taufenbfadje 2(rt mieberbolt unb oerütelfältigt mürbe, fo müfste 
man immer bod) m jenem 3iel mrüdfebren, ba3 ein £öd)fte§ feiner 
2Xrt unb nur diu $unft ift. 

4) 63 3iebt ftdt) bemnad) eine Äettc ber Gultur in fefyr 
abfpringenben frummen Sinieu burd) alte gebilbeten Nationen, bie 
mir bisset betrachtet baben unb meiterbiu betrauten merben. 3fo 
jeber berfelben bejeidmet fie 31t = unb abnebmenbe ©röfjen unb bat 
2Jtarima allerlei 2lrt. DJtancbe oon biefen fd)liefjen einanber au§ 
ober fdjränfen einanber ein, bis mle^t bennod) ein Gbenmafe im 
©an^en ftattfinbet, fobafe e§ ber trügticbfte Sd)(uJ3 märe, menn man 
non einer SMfommenbcit einer ÜRation auf jebe anbere fdjliefeen 
molite. 2ßeit 2ltl)en 3. $. fd)öne ^ebner batte r burfte e§ be§l)atb 
nid)t aud) bie befte iRegierungSform fmben; unb meü Sina fo üor^ 
trefflid) moralifirt, ift fein Staat nod) fein 2ftufter ber Staaten. 
Sic Jfegierungeform beliebt fid) auf ein ganj anbereS 2Rarimum 
al§ ein fdjöner Stttenfprud) ober eine patf)etifd)e 9iebe; obmof jufe^t 
alle Singe bei einer Nation, menn aud) nur auSfdjliefjenb unb ein= 
fdjränfenb, fid) in einen Bufammenbang finben. $ein anbere§ 
•Ötarimum a(» ba§ oollfommenfte 33anb ber SBerbinbung madjt bie 
glüdtid)ften Staaten, gefegt, baZ 33olf müfste aud) mancherlei blen= 
benbe ©igenfd)aften babei entbel)ren. 

5) 3lud) bei einer unb berfelben -Kation barf unb fann nidjt 
jebe§ üBlarimum ibrer fd)Önen 3Dtübe emig bauern; benn e§ 
ift nur ein s $unft in ber Sinie ber Reiten. Unabläfftg rüdt biefe 
meiter, unb oon je mebrern llmftänben bie fd)öue SBirfung abging, 
befto meb,r ift fie bem Eingänge unb ber Sergänglid)feit untermorfen. 
©tüdlid), menn ibre dufter atebann jur iRegef anberer Zeitalter 
bleiben; benn bie nädjftfotgenben ftebeu ifmen gemeiniglid) ju nabe 
unb fanfeu ttielleid)t fogar eben be§f)a(b, meil fie fold)e übertreffen 
mollten. @ben bei bem regfamfteu Soff gebt e» oft in ber fd)nell= 
ften 2lbnat)me üom Sieb; bis jum ©efrierpunft binunter. 



Sie ©efd)id)te einjelner 2Biffenfd)aften unb Nationen bat biefe 
ÜDkrima ju beregnen, unb id) münfd)te, bafj mir nur über bie 
berüfjmteften 3Sölfer in ben befannteften Reiten eine foldje ©efd)id)te 



gunfgef)nteS Surf). 63 

befäfjen; jcfet reben itJtr nur oon ber 2)ienfd)engefcbtcbte überhaupt 
unb oom SebarrungSjuftanbe berfelben tnjebergorm, unter jebem 
Ättma. Stefer ift ntd)tS al§ Humanität, b. i. Vernunft unb 
93illtgleit in allen klaffen, in allen ©efdbäften ber 9Jten = 
fdjen. Unb jmar ift er bte§ ntct)t burd) bie JBillrur eines 23eberr= 
fd?er3 ober burcb, bie überrebenbe 2Radt;t ber Srabition, [onbern 
burcb, 3iarurgefe$e, auf melden ba§ 2öefen beä üJtenfd&engefcblecbtS 
rubt. 2tud) feine oerborbenften Ginrid)tungen rufen un§ ju: ,,,f>ätten 
fldr> unter un3 nicbt nod) Stimmer oon Vernunft unb ©illigfeit er- 
balten, fo mären mir längft nicbt mebr, ja mir mären nie entftan* 
ben." Sa oon biefem $unft ba§ ganje ©emebe ber 3)ienfd)en= 
gejcr)idjte ausgebt, fo mülten roir unfern 53(td forgfältig barauf 
ricr/ten. 

StftenS: 2Ba§ ijt'§, ba?> mir bei allen menf (blieben Werfen 
fdjäfcen unb monacb mir fragen? Vernunft, Sßlan unb 2lbftcbt. 
geblt biefe, fo ift nicbt» 30fenfa^lid}e§ getban; es" ift eine blinbe 
2ftad)t bemiefen. SBobin unfer SSerftanb im meiten gelbe ber ©e= 
fdüdjte fcbmeift, fud)t er nur ftcb unb finbet ftcb felbft mieber. $e 
mebr er bei allen feinen Unternebmungen auf reine äBabrfjett unb 
üDlenfcbengüte traf, befto bauernber, nü^licber unb fdjöner mürben 
feine SBerfe, befto mebr begegnen ftd? in ifjreu Regeln bie ©eifter 
unb §erjen aller Golfer in allen Seiten- 2Ba3 reiner 23erftanb 
unb billige ÜDioral ift, barüber fmb ©ofrate§ unb 6onfuciu§, ßo- 
roafter, Sßlato unb Gicero einig; tro$ ifjrer taufenbfadjen llnterfd)iebe 
baben fte alle auf Ginen v ^unft gemirft, auf bem unfer ganjeS 
©efcblcd?t rubt. 2Bie nun ber SBanberer fein füfkre» Vergnügen 
bat, al§ menn er aüentbalben, aud? mo er'§ nicbt oermutbete, ©pu= 
ren eine» ibm äbnlia? benfenben, empfinbenben ©eniu§ gemabr 
mirb, fo entjüdenb ift uns in ber ©efd)icbte unfer§ ©efd)lecbt» bie 
Gdjo aller Reiten unb Sölfer, bie in ben ebelften Seelen nid)t§ al§ 
3ftenfct)engüte unb 9ftenfcbenmabrbeit tönt. 2Bie meine Vernunft ben 
3ufammenbang ber Singe fud?t unb mein §erj ftcb freut, menn 
fte folgen gemabr mirb, fo bat tfjn jeber SKecbtfcbaffene gefudjt unb 
ibn im ©eftcbtspunft feiner Sage nur oielleicr/t anberS als" tcb ge- 
feben, nur anberS al§ tcb beseictjnet. 2Bo er irrte, irrte er für 
ftd} unb micb, inbem er micb cor einem äbnlidjen gebier marnt. 
2Bo er micb jured?tmeift, betebrt, erauidt, ermuntert: ba ift er 
mein 33ruber, ^beilnebmer an berfelben SBeltfeele, ber Ginen 3ften= 
fcbenoemunft, ber Ginen Sftenfdjenmabrbeit. 

3meiten§: 2Bie in ber ganjen ©efapicbte e§ leinen froblicb.ern 
Slnblid gibt, als einen oerftänbigen, guten -Dianu ju finben, ber 
ein folcber trofc aller SBeränberungen be§ ©lüd§ in jebem feiner 
£eben§atter, in jebem feiner Söerfe bleibt: fo mirb unfer 23ebauern 
tauf enbf ad) erregt, menn mir aud) bei grofjen unb guten Wenfc^en 



64 gunfjeljnte« Sud). 

Skrirrungen tyrer Vernunft roafyrnefymen, bie, nad) ©efetsen ber 
Statur, ibnen nid)t anberg aU Übeln So^ti bringen tonnten. 9tur 
ju häufig finbet man biefe gefallenen ©ngel in ber 2Jienfcbengefd)td)te 
nnb bettagt bie Sd)ir>ad)beit ber gorm, bie unferer 9ftenfd)envernunft 
jum Sßerljeug bient. 2Bie wenig fann ein Sterblicher ertragen 
ülme niedergebeugt, roie roenig Slufjerorbcntlicbem begegnen otjne 
toon feinem 2Bege abgetenlt ju roerben! Siefem roar eine tleine 
6b, re, ber Scbimmer eines ©tüdS, ober ein unerroarteter Umftanb 
im Seben fd)on $rrlicbte§ genug, ibn in Sümpfe unb Slbgrünbe 
ju führen; jener tonnte fid) felbft niebt faffen, er überfpannte ficb, 
unb fant otmmäcbtig nieber. ©in mitleibige§ ©efüf)t bemächtigt 
ftet) unfer, roenn mir bergleid?en ungtüdlicb ©tüdlicbe jegt auf ber 
SBegfdjeibe ibres Scbidfals feben unb bemerlen, bafe fie um fernem 
t)in vernünftig, billig unb glüdlid) fein ju tonnen ben Mangel ber 
Äraft felbft in fid) füllen. Sie ergreifenbe §urie ift hinter ibmen 
unb ftitrgt fie roiber SBillen über bie £inie ber 3Rä|igung ^inmeg ; 
jejjt finb fie in ber £>anb berfelben unb büfjen zeitlebens vielleicht 
bie folgen einer fleinen Unvernunft unb £fyorr/eit. Ober roenn fie 
bag ©lud 5U febr erb/ob unb fie fid) jefct auf ber fröcbjren Stufe 
beffelben füblen: roa§ ftebt itjrem abnenben ©eifte bevor al§ ber 
SBanfelmutb, biefer treufofen ©öttin, mitbin felbft au§ ber Saat 
ib/rer glüdlicben Unternehmungen ein feimenbeS Unglüd? 5ßergeben§ 
roenbeft bu bein 2lntli£, mitteibiger ©äfar, ba bir bas £aupt bei= 
ne§ erfcblagenen gembe§ 5ßompeiu§ gebracht roirb, unb baueft ber 
SRemefiS einen Tempel. Su bift über bie ©renge be§ ©lud« roie 
über ben Dlubifon binauä; bie ©ottin ift t/inter bir, unb bein btu= 
tiger fietb roirb an ber 33itbfäule beffelben $ompeju§ ju »SSoben 
ftnfen. 5ftid)t anber§ ift'§ mit ber ©inrieb, tung ganzer £änber, roeil 
fie immer bod} nur öon ber Vernunft ober Unvernunft einiger roe= 
nigen abhängen, bie ibre ©ebieter finb ober beiden. Sie fdjönfre 
Slntage, bie auf ^abrb;unberte Un ber 2JJenfd)b,eit bie nü&Ucbften 
grüßte verfpracb, rotrb oft burd) ben Unverftanb eine§ einzigen 
gemittet, ber, ftatt 2lefte ju beugen, ben 93aum fällt. 2öie etn= 
gelne ÜDienfcfyen, fo fonnten aud) gange 9teid)e am roenigften if>r 
©lud ertragen; e§ mod)ten -Ufonarcfyen unb SeSpoten, ober Senat 
unb Soll fie regieren. Sa§ Soll unb ber Se§pot verfteben am 
roenigften ber Sd)idfat3göttin roarnenben SBinf: vom Sd}all be<? 
3lamen§ unb vom ©lang eines eiteln Rubins geblenbet, ftürjeu fie 
b,inau§ über bie ©renjen ber Humanität unb ßtugbeit, bis fie ju 
fpät bie folgen tbrer Unvernunft roabrnebmen. SieS roar baS 
Sdbidfal $omS, SItfyenS unb mebrerer Wolter ; gleid)ergeftalt baS 
Scbjdfal Slleranber'ö unb ber meiften Eroberer, bie bie Söelt be- 
unrub,igt baben; benn Ungered}tigfeit Verberbt alle Sänber, unb Um 
verftanb alle ©efef/äfte ber SRenfcben. Sie finb bie gurten be§ 



gunfjef)ttte« 33ud). 65 

©dndfale; baä llnglüd ift nur ifjre jüngere ©dnuefter, bie britte 
©efpielin emeS fürd)terlicr/en 23unbe§. 

©rofjer Sätet ber SWcnfdien , meiere leidbte unb fernere Section 
gabft bu beinern ©efd?lecbt auf Grben 311 feinem ganjen Sageroerf 
auf! 9hir Vernunft unb SBilltgteit follen fw lernen; üben fie biefelbe, 
fo fommt Don ©ebritt ,u Stritt £icfc>t in ibre ©eele, ©üte in ibr 
fietj, ÜBollfommenbeit in ibren Staat, ©lüdfeligfeit in ibr Seben. 
3ftit biefen ©aben befdbenlt unb foldbe treu anroenbenb, fann ber 
9?eger feine ©efellfcbaft einrichten »ie ber ©rie&e, ber Sroglobüt 
wie ber ©inefe. Sie Grfabrung nurb jeben »eiter führen, unb bie 
Vernunft fo»ol al§ bie «BiÜtgfeit feinen ©efdjäften Seftanb, <Sä)ön-- 
beit unb ßbenmaf; geben. SSerläjst er fie aber, bie »efenttiefcen 
^übrerinnen feine§ 2eben§, »a§ ift's, t>a*> feinem ©lue! 2>auer 
geben unb ibn ben j)tad)egöttinnen ber ^nbumanität entjiefcen möge? 

©ritten«: 3ugteid> ergibt ftcr/§, bajj, roo in ber üftenfd)b>it 
ba§ (ibenmajj ber Vernunft unb Humanität geftört »orben, bie 9Jüd= 
tebr ju bemfelben feiten anber§ a(3 burdb ge»attfame ©d)»ingungen 
»on einem Sleujjerften jum anbern gefcbeb,en »erbe, ©ine 2eiben= 
fdmft f»b ba§ ©[eid)ge»id)t ber Vernunft auf; eine anbere ftürmt 
ihr entgegen: unb fo geben in ber ©efd)id)te oft ^ab,re unb ^abr= 
bunberte bin, bt§ »ieberum rubige Sage »erben. So b,ob 3lleran= 
ber ba§ ©Ieid)ge»icbt eine§ großen 2Belrftrid)3 auf, unb lange nod) 
nad) feinem £obe ftürmten bie 2Binbe. ©0 natim 9iom ber 2Belt 
auf mebr afö ein ^abrtaufenb ben ^rieben, unb eine l)atbe SBelt 
»Über Völler »arb jur tangfamen SBieber^erfteüung be§ ©leid); 
ge»icbt§ erforbert. %n ben rubigen ©ang einer 2ifßm»tote »ar bei 
biefen Sänber = unb $ölfererfd)ütterungen ge»ife nid) t ju geben!en. 
Ueberbaut-t jeigt ber ganje ©ang ber ©ultur auf unferer ©rbe mit 
feinen abgerufenen ©den, mit feinen au§= unb einfpringenben 
2Bin!eln faft nie einen fanften Strom , fonbern melmefyr ben öturj 
eines 2Balb»affer* üon ben ©ebirgen; baju mad)en ifm infonberbeit 
bie Seibenfdjaften ber 2)ienfd?en. Offenbar ift e£ aud?, bafc bie 
ganje Bufammenorbnung unfer§ ©efd)tecf/t§ auf bergleicben »ecfc 
fetnbe ©db»ingungen eingerichtet unb berechnet »orben. 2Bie unfer 
©ang ein beftänbigeS fallen ift jur ^ed)ten unb jur fiinfen, unb 
bennod) lommen »ir mit jebem ©djritt »eiter, fo ift ber gortfebritt 
ber (Sultur in 2ftenfd)engefcbled;tern unb ganjen Sölfcm. Ginjeln 
öerfudjen »ir oft beiberlei Grtreme, bi§ »ir jur rubigen EDcitte ge= 
langen, »ie ber $enbut ju beiben Seiten rnnau§fd)tägt. $n fteter 
3lb»ed)felung erneuen ftd) bie ©efd)ledtfer , unb tro£ aller fiinear; 
t>orfd)riften ber Srabition febreibt ber Sobn bennod) auf feine Söeife 
»eiter. Sefliffentlid? unterfdneb ftd) 3lriftotete§ t»n $lato, @ptfur 
üon 3eno, bi§ bie rubigere 9cad)»elt enblicb. beibe ©ftreme un= 
parteiifd) nu|en tonnte. ©0 gebt, »ie in ber 2ftafd)ine unfer§ 

£ erber, Sbeen. III. ^ 



66 gunfjeljntee 33ud). 

Äörper», burd) einen notbtoenbigen 2&itagom§mu§ ba§ 2Ber! ber 
geiten jum beften be§ 3ftenf<r)engef(f;ied)t§ fort unb erhält beweiben 
bauernbe ©efunbfjeit. $n melden 2Ibroeid)ungen unb SBinfeln aber 
aud) ber Strom ber Sftenfcbenoernunft fid> forttuinben unb brechen 
möge, er entfprang au§ bem eroigen Strome ber 2öabrb,eit unb 
!ann ftcr) traft feiner 3tatur auf feinem Söege nie oerlieren. SB er 
au§ ifym fdjöpft, fdiöpft Sauer unb Seben. 

llebrigenä beruht forool bie SSernunft al§ bie 33illigteit auf 
ein unb bemfetben ÜRaturgefe£, au§ roelcbem aud) ber Seftanb 
unfer§ SBefenS folgt. Sie Vernunft ntijst unb oergteiebt ben 3" ; 
f ammenbang ber Singe, bafj fie folcr)e jum bauernben ßbenmafe 
orbne. Sie Sßilligfeit ift nid)t§ al§ ein moralifcbeS ßbenmaf; ber 
Vernunft, bie Formel be3 ©leid?getmcf;t§ gegeneinanberftrebenber 
Gräfte, auf beffen Harmonie ber gange SCBeltbau rubt. Gin unb 
baffelbe ©efefe alfo erftredt ftdt) üon ber Sonne unb t>on allen 
Sonnen bi§ {ur tleinften menfdjlicben £anblung; roa§ alle SBefen 
unb ibre Stifteme erhält, ift nur (Sing: 23er£)ä{tnif5 ifjrer Gräfte 
jur periobifdjen Utufye unb Drbnung. 



IV. 

9ta<Jj ©efe^cn iljrer innern Watur muß mit her Zeitenfolge aud) 

bie Vernunft unb SiMgfeit unter ben 2Renfdjen nteljr $Iafc gc= 

»innen unb eine bauembere Humanität beförbenu 

21tle 3meifel unb klagen ber 9flenfd)en über bie SSerroirrung 
unb ben roenig merflic&en Fortgang be§ ©uten in ber ©efebiebte 
rühren baber, baf; ber traurige SBanberer auf eine ju Heine Strede 
feine§ SBeg§ fiebt. (Srroetterte er feinen Slicf unb oergticr/e nur 
bie Zeitalter, bie roir au§ ber ©efd)id)te genauer fennen, unparteiifeb, 
miteinanber; bränge er überbem in bie ÜRatur be§ ^ftenfdjen unb 
ermägte, roa§ Vernunft unb 2Babrb,eit fei: fo mürbe er am $ort= 
gange berfelben fo roenig als an ber geroiffeften 91aturroar;rr)eit jroei; 
fein, ^afjrtaufenbe bureb b,ielt man unfere Sonne unb alle fiip 
fterne für ftiüfteb, enb ; ein glüdlicbe§ gernrobj täfct un§ jefct an 
ibrem Sortrüden niebt mebr jioeifetn. So roirb einft eine genauere 
3ufammenb,altung ber Venoben in ber ©efebiebte unferS ©efdiledjtS 
un§ biefe t)offnungs>t>olie SBatirbeit nidjt nur obenbin geigen, fon= 
bem e§ roerben fid) aud), tro£ aller febeinbaren Unorbnung, bie 
©efefce berechnen laffen, nad) melden traft ber ÜRatur be§ 2ften= 
feben biefer Fortgang gefcbjebt. 21m SRanbe ber alten @efcbjd)te, 



ftunfjefjntcß 35ud). 67 

auf bem xd> je$t mie in ber SPcitte ftefje, seidme id) porläuftg nur 
cinicje allgemeine ©runbfäfce au§, bie un3 im Verfolg unfern 2ßeg3 
311 veitfternen bienen merben. 

©rften»: 35ie Seiten fetten fiel) fraft ibrer ÜJlatur 
aneinanber, mitbin aud) ba§ Äinb ber 3eiten, bie "Mem 
febenreibe, mit allen ibren SBirfungen unb s }>robuctionen. 

Surcb feinen Srugfcblufe fönnen mir'» leugnen, t>a$ unfere Grbe 
in 3 a ^ rtau f entoen l ^ ter gemorben fei, unb baf? biefe SBanbrerm 
um bie ©onne feit ihrem Urfprunge ftcb febr neränbert habe, ^n 
ibren Gingemeiben feben mir, mie fte einft bef d)affen gemefen, unb 
bürfen nur um uns bliden , mie mir fic je|t befd)affen finben. 2)er 
Dcean brauft nicht mebr: ruhig ift er in fein Sett gefunfen; bie 
umberfebmeifenben Strome haben ihre Ufer gefunben, unb bie Sege= 
tatiou fomol al3 bie organifdien ©efeböpfe haben in ibren ©efebied^ 
tern eine fortmirfenbe Dveibe öon $abren -jurüdgelegt. 3Bie nun 
feit ber (frfdjaffung unferer Grbe fein ©onnenftrabl auf ibr oerloren 
gegangen ift, fo ift aud) fein abgefallene^ Statt etne§Saum§, fein 
oerflogener ©ante eine* ©eroäcbfe§, fein Seidmam eine§ mobemben 
Ibicre», nod) meniger eine .Ipanblung eine» lebenbigen SBefen» ohne 
2Birfung geblieben. 35ie Segetation 3. S. \)at jugenommen unb 
fid), fomeit fte fonnte, »erbreitet; jebe§ ber lebenbigen ©efcblechter 
ift in ben Scbranfen, bie if)m bie SRatur bureb anbere Sebenbige 
feftte, fortgemactf en , unb fomol ber ^leifc be§ 2Renfd)en, als felbft 
bev Unfinn feiner Sermüftungen ift ein regfameS Söerfjeug in ben 
.£anbeu ber 3eit gemorben. 2luf bem ©d)utte feiner jerftörteu 
©täbte blüben neue ©efilbe; bie Elemente ftreuten ben ©taub ber 
Sergeffcnbeit barüber, unb balb famen neue ©efd}tecb.ter, bie pou 
unb über ben alten Krümmern bauten. ®ie 2lllmad)t felbft fann 
e3 nicht änbern, bafj golge nicht golge fei; fie fann bie Grbe nicht 
berftellen ju bem, ma§ fie cor ^ab,rtaufenben mar, foöaf? biefe 
$ai)rtaufenbe mit alten ib,ren Söirfungen nicht bagemefen fein füllten. 

3m Fortgänge ^ a Reiten liegt alfo fchon ein Fortgang be§ 
2Jlenfd)engefcbled)t§ , fofern bie§ auch, in bie Dteibe ber Grbe; unb 
geitfinber gebort. (Srfchiene je£t ber Sater ber 2ftenfcben unb fäbe 
fein ©efchlecbt, mie mürbe er ftaunen! ©ein Körper mar für eine 
junge Grbe gebitbet, unb nacb ber bamaligen S3efchaffenf>eit ber 
Glemente mufite fein Sau, feine ©ebanfenreihe unb £eben§meife 
fein; mit fed)3 unb mehr ^tofyrtaufenben bat fid} gar manche» bierin 
peränbert. SImerifa ift in Pielen ©trieben je£t fdbon nicht mehr, 
ma§ e§ bei feiner Gntbedung mar ; in ein paar ^abttaufenben mirb 
man feine alte ©efefciebte mie einen Vornan tefen. ©0 lefen mir 
bie ©efefeiefote ber Eroberung £roja» unb fudjen ihre ©teile, ge= 
fdjroeige ba§ ©rab be§ 2td)iilc§ ober ben gottgteieben gelben felbft 
»ergebend. G§ märe jur DJ(enfchengefch.ichte ein fchoner Seitrag, 

5* 



G8 gunfjefate« 33ud). 

toenn man mit unterfd)eibenber ©enauigfctt alle 9tad)rid)ten bei 
2tlten t>on tfjrer ©eftatt unb ©röfje, üon itjren -Jcabrungsmittcln 
unb bem SDtafe it)rer ©peifen, t>on ifyren tägticben $efd)äftigungen 
nnb 2trten bes Vergnügens, üon ifjrer Senfart über Siebe unb Sfje, 
über £eibcnfd)aftcn unb Sugenß, über ben ©ebraud) bes Sebens 
unb bas Safein nad) biefem Seben ort= unb seitmäfeig fammette. 
©emtf; mürbe aud? fdjon in biefen hitjen 3eiträumen ein Fortgang 
bes ©efcbled)ts bcmerfbar, ber cbenfo mol bie Seftanbbeit ber emig 
jungen 5ftatur als bie fortmirfenben Veränberungen unserer alten 
ÜDlutter erbe geigte. Siefe pflegt ber 9Jtenfd)beit nid)t allein; fie 
trägt alle ifyre Stinber auf einem ©d)03, in benfetben futterarmen: 
jcenn eins fid) üeränbert, muffen fie fid) alle üeränbern. 

Safj biefer Seitenfortgang aud) auf bie Seufart bes 2Renfden= 
gefd)led)t§ (Einftuf gehabt b,abe, ift unleugbar. 2ftan erfinbe, man 
finge jefct eine ^tiabe, man fd)reibe mic 2lefd)blus, ©opfyoftes unb 
$lato ; es ift unmöglicb, . Ser einfädle tinberfmn, bie unbefangene 
3lrt bie 3ßelt anjufeben, furj, bie griedufdje ^ugenbjeit ift üorüber. 
©in gleiches ift's mit ebräern unb Römern; bagegen miffen unb 
fennen mir eine fRei^e Singe, bie meber ebräer nod) Körner fannten. 
ein Sag f)at ben anbern, ein ^abrtmnbert bas anbere gelehrt ; bie 
Srabition ift retcber gemorben ; bie 9Jhife cet Seiten, bie ©efd>id)te 
felbft, fprid)t mit fmnbert Stimmen, fingt aus bunbert flöten. 
DJtbge in bem ungebeuern ©dmeeball, ben uns bie Seiten jugemäljt 
baben, fo öiel Unratl}, fo üiel Vermirrung fein, als ba mill, felbft 
biefe Vermirrung ift ein $inb ber ^abrbunberte , bie nur aus bem 
unermüblicben ^ortmäljen einer unb berfetben ©ad)e entfielen 
fonnte. ^ebe SBieberfefyr alfo in bie alten Seiten, felbft bas be= 
rübmte 9ßlatonifd)e ^abr ift Störung, es ift bem begriff ber 
3öelt unb ber Seit nad) unmöglicb. SBir fd)mimmen metter; nie 
aber fet>rt ber ©trom ju feiner Quelle jurüd, als ob er nie ent^ 
rönnen märe. 

Stoeitens. 9iod? augenfd)einlid)er mad)t bie 2ßob- 
nung ber 9ftenfd)en ben Fortgang unfers @efd)led)ts 
fennbar. 

2Bo finb bie Seiten, ba bie Söller mie Sroglobpten bier unb 
ia in ifjren £öl)Ien, binter ibren dauern fafcen unb jeber $remb= 
ling ein geinb mar? Sa f)alf, Mos unb allein mit ber Seitenfolge, 
feine £öf)le, feine 3Jtauer; bie 2ftenfd)en mußten fid) einanber fennen 
lernen, benn fie finb allefammt nur ein ©efd)led)t auf einem nid)t 
großen Planeten, traurig genug, bafs fie fid} einanber faft allent= 
lalben guerft als $einbe fennen lernten unb einanber mie 2Bölfe 
anftaunten; aber aud) bies mar 9kturorbnung. Ser ©d)mad)e 
fürd)tete fid) üor bem ©tärfem, ber betrogene bor bem Betrüger, 
ber Vertriebene oor bem, ber ifm abermals oertreiben fonnte, ba$ 



gunfoefatce 33ud). 69 

unerfahrene ßinb entolid) »or jebcm Aremben. 3)iefe fugenblicbc 
gurcbt inbefs unb alles*, moui fte gcntisobraucbt mürbe, fonnte ben 
©ang ber Statur nicht änbern : baS Santo bev Bereinigung gtoifcben 
mebrern Nationen marb gefnüpft, mcnngfeid) burcb bie SRobeit ber 
DJtenfcben juerft auf harte SBeife. Sie macbfenbe Vernunft fann 
ben Änoten brechen, fte !anu aber ba3 Santo nid>t Ibfen, nodi 
weniger alle bie Gntbedungen ungefdbehen machen, bie je$t einmal 
gefebeben finto. ÜJtofeä' unto £>rp&eu§', §omer'§ unb §erobot'3, 
©trabo'g unb 3ßlmiu§' (?rbgefd)tcbte, toa§ finb fie gegen bie unfere? 
9Ba§ ift ber £antoel ber ^bonijier, ©rieben unto Corner gegen 
SuropaS §antoel? Unto fo ift un§ mit bem, ma§ bisher gefebeben 
ift, aud) ber L ^aben be§ 2abtorintb§ in bie -öanb gegeben, maS 
fünftig gefebeben mertoe. Ser 9Jlenfcb, folange er SDleufd) ift, mirto 
nid)t ablaffen, feinen Planeten ju burebmanbern, bis biefer ibm 
gang befannt fei; meber bie Stürme bc§ SPleer§, nod) Sd)iffbrüd)e, 
ncd} jene ungebeuern ßtSberge unb ©efabren ber 9torb= unto ©üto- 
melt mertoen ibn baoon abgalten, toa fie ihn bisher öon ben fd)mer= 
ften erften Sßerfudjen, felbft in Seiten einer fetjr mangelhaften 
6dbiffabrt, nicht baben abbalten mögen. 35er gunfe 3U allen tiefen 
Unternehmungen liegt in feiner Sruft, in ber 9Jtenfd)emtatur. SReu- 
gierbe unto toie unerfättlicbe Segiertoe nad) ©ehnnn, nad) SRubm, 
nad) Gntbedungen unto größerer Stärfe, felbft neue Setoüvfniffe unto 
Ungufrietoenbetteu, toie im Sauf toer Singe, mie fte jefct finto, un= 
mtbertreiblidb liegen, mertoen ibn baut aufmuntern, unto bie ©e= 
fabrenbefteger ber üorigen 3eit, berühmte, glücfltdbe Sorbilber, »erben 
ibn ncd) mehr beflügeln. Ser SBiüe ber Sorfebung mirb atfo burd) 
gute unb böfe Sriebfebern beförtoert mertoen, bi§ toer 2Renfd} fein 
gangeS ©efcblecbt fenne unto toarauf mirfe. Sbm ift toie @rtoe ge= 
geben, unto er mirb nicht nacblaffen, bi§ fte, menigftenS bem Serftantoe 
unto toem SRufeen nad), ganj fein fei. Schämen mir unS nicht jefct 
fd)on, bafe un§ ber Ijalbe Sbeil imferS platteten, als ob er bie 
abgelehrte Seite beS SftonbeS märe, fo lange unbefannt geblieben? 

2)ritten§. 2llle bisherige ^bätigteit be§ menfehlichen 
©eifteS ift, traft ihrer innern Statur, auf ntd)S anbereS 
at§ auf Mittel hinausgegangen, bie Humanität unto 
(Sultur unferS ©efcblecbtS tiefer ju grüntoen unto weiter 
ju Derbreiten. 

2Be(ch ein ungeheuerer Fortgang ift'S öon toer er)ten Alofee, 
toie baS Söaffer betoedte, ju einem europäifd)en Sdbtff! SEBeber ber 
(hfinber jener noch, bie zahlreichen (Srfhtber ber mancherlei fünfte 
unb aöiffenfchaften, bie jur Schiffahrt geboren, bauten baran, maS 
au§ toer 3ufatnmenfe$ung ihrer ßntbedungen mertoen mürbe; jetoer 
folgte feinem triebe berltoth ober toer 9teugtertoe, unto nur in toer 
Statur toeS menfdjlidjen SerftantoeS, toeS 3ufammenbangS aller Singe 



70 gunfgcljnteS 33udj. 

l<xg*§, baf; fein SBerfud), feine ßntbedung üergebenä fein tonnte. 
3Bie ba§ SBunber einer anbern 2ßelt ftaunten jene ^nfulaner, bie 
nie ein europäifcbe* Sdjiff gefeben Ratten, bie§ llngebeuer an unb 
üerrounberten fid) nod) mebr, ba fie bemerften, bafs ÜDtenfdben roie 
fie e§ nad) ©efallen über bie roilbe 2Jieere§tiefe lenften. §ätte ibr 
älnftaunen ju einer vernünftigen Ueberlcgung jebe§ großen 3«>ed§ 
unb jebe§ fleincn s Dtittet§ in biefer fdiroimmenben liunftroelt roerben 
tonnen, roie böber roäre ibre 53erounberung be§ menfdblidjen 35er- 
ftanbe§ geftiegen! Söobtn reichen anjefet, nid}t blo§ burd) bie§ Gine 
Sßerfjeug, bie §änbe ber Europäer ! Sßobüt roerben fie fünftig nid}t 
reiben! 

Unb rote biefe $unft fo bat ba§ 2ftenfd)engefd)tecbt in roenigen 
^abren ungebeuer met fünfte erfunben, bie über Suft, äBaffer, 
Fimmel unb 6rbe feine 9Jfad)t ausbreiten. %a, wenn roir bebenten, 
bajj nur roenige Nationen in biefem Gonflict ber ©eifteStbätigfeit 
roaren, inbefj ber größte Sbeit ber anbern über alten ©eroobnbeiten 
fcblummerte; roenn mir erroägen, bafc faft alle Grfinbungen unferS 
©efd}lecbt§ in febr junge 3eiten fallen unb beinabe feine ©pur, 
feine krümmer eine» alten ©ebäube§ ober einer alten ßinricbtung 
ttorbanben ift, bie nid)t an unfere junge @efd}id)te gefnüpft fei: 
roelcbe 2lu§fid)t gibt un§ biefe biftorifd) erroiefene 9iegfamfeit beS 
menfcblicben ©eifie§ in ba§ Unenbtid)e fünftiger Reiten! %n ben 
roenigen ^abrbunberten, in roelcbcn ©riedenlanb blübte, in ben 
roenigen ^abrbunberten unferer neuen ßuttur inie üiele* ift in bem 
fleinften Zfyeit ber Söelt, in ©uropa, unb aud) beinabe in beffen 
fleinftent Sbetfe au§gebad)t, erfunben, getban, georbnet unb für 
fünftige Reiten aufberoabrt toorben! 2Bie eine fruchtbare Saat 
fprojjten bie Söiffenfdiaften unb fünfte fjaufentueife berüor, unb 
eine näbrte, eine begeifterte unb ermedte bie anbere. 2ßie roenn 
eine öaite berübrt roirb, nid)t nur alleg, roa§ £on bat, ibr jutönt, 
fonbern aud) b\§> in§ Unüernebmbare bin alle ibre barmonifdjen 
£öne bem angeflungenen Saut nacbtönen: fo erfanb, fo fcbuf ber 
menfd}lid)e (Seift, roenn eine barmonifcbe Stelle feine« ^nnern be- 
rübrt roarb. Sobatb er auf eine neue 3nfammenftimmung traf, 
fonnten in einer Scböpfung, roo aüe§ jufammenbängt, nicbt anberS 
al§ jabfteicbe neue SSerbinbungen ibr folgen. 

2lber, roirb man fagen, roie finb alle biefe fünfte unb Qx- 
finbungen angetoanbt morben? §at ficb baburcb bie praftifcbe SSer= 
nunft unb Stüigfeit, mitbin bie toabre (Sultur unb ©lüdfeligfeit 
beS 2Renfcbengef'diled)t§ erhöbt? 3$ berufe mtd? auf ba§, roa« idb 
furj üorber über ben ©ang ber Unorbnungen im ganjen ;fietd) ber 
6d)öpfung gefagt babe, ba| e§ nad) einem innern s )taturgefe|i obnc 
Drbnung' feine Sauer erbalten fönne, nad) roeld)er bod) alle SDinge 
roefentlid) ftreben. S)a§ fcbarfe Keffer in ber §anb be§ Äinbe§ 



gunfiebnte« 33udj. 71 

»erlebt baffelbe; beSbdb ift aber bie ^unft bie bie| SWcffer erfaub 
unt !*äiftc eine ber unentbebrti*ften fünfte. 3h*t alle, bie ein 

Ä fein n 6*merj ben beffern ©ebrau* lernen. Äün1tCi*e Ueber ; 
3t hl ber §anb be§ Despoten, frember SuyuS unter einem »olt 
Xe orbnenbe ©efefee finb berglei*en töbtenbe ffletheuge; bet 
SÄaben felbft aber ma*t bie 9Jtenf*en flüger, unb fett* ober fpat 
■mfcbfe Uiinft, bie fomol ben Suru§ afö ben SrtttrtMi». fä)uf, 
beibe felbft juerft in ibre 6*ranfen jmingen unb fobann m ein 
SS ©Ute oermanbelu. Sebe ungef*idte Wugf*ar reibt fi* 
S ben langen ©ebrau* felbft ab; unbebü fli*e neue Haber unb 
Swerfe gewinnen blo§ bur* ben Umlauf bie bequemere fünft* 
üdf Sloibe. So arbeitet fi* au* in ben hätten be§ »*en 
S übeXenbe »brau* mit ber 3eü 5 um guten ©ebrau* um; 
bur* Grtreme unb S*manfungen 8 u beiben Seiten mirb notbmenbig 
St b\e fXne 9Rttfc eineä bauernben ffioblftanbe* m einer rege J, 
Siaen Äegung. SRur mag im 2Jtenf*enrei*e gegeben foll, 
m 6 burdf SReWen bemirft merben; mir leiben fo lange : unter 
unferer eigenen 3*utb, bis mir, obne ©unber ber ©ottbeit, ben 
beffern ©ebrau* unferer Strafte felbft lernen. 

1 »lifo haben mir au* ni*t 5 u jmeifeln, ba* lebe gute Xftäto 
feit be§ menf*li*en SerftanbeS notbmenbig einmal bie Humanität 
beforbern muff unb beförbern merbe. ©eitbem ber SWerbau in 
©ana Sn borte ba§ ÜJtenfAen* unb Gi*elnfreffen auf; ber ÜRenfd, 
taubbaT er oon ben füfcen ©aben ber ©ere§ bumaner, befjer, an= 
Äaefleben i&nne al§ »om Steif* feiner »rüber ober bon 
S „ »arb bur* bie ©efefee »eiferet 9Jtenf*en gejmungen, 
alfo leben. Seitbem man Öfiufet unb ©täbte bauen lernte, 
i obn man ni*t mebr in £öblen; unter ©efe^en eine ©erneu, 
mefen§ f*lug man ben armen Sremblmg m*t mebr tobt ©o 
braebte ber feanbel bie Völler näher anemanber, unb ie ™br w 
iu feinem »Srtbeil allgemein oerftanben mirb, befto mebr - tttfen 
fi* notbmenbig jene Abbaten, Unterbrüdungen unb SBetrugSarten 
lerminbeni bie immer nur 3ei*en be§ Unöerftanbe* im ©anbei 
Si ®ur* jeben 3n*a*§ ni«er fünfte ift baS ^tbrntt 
ber^ enf*en gfi*ert;it)te 9»übe erlei*tert, ibre ©irffamfett b £ 
breitet mitbin notbmenbig ber ©runb ju einer meitern ©uftui 
unb Humanität gelegt morben. 2£et*e 5Rube j. 8. roarb bur* 
bk &e Gcfinbung ber »bruderhmft abgetan, meg ein 
gU " ^r D Umlauf ber' menf*ti*en ©ebanfen, »nte «J» »tff«g 
f*aften bur* fie befbrbert! 2öage e§ je|t ein eurobaif*er ÄanqÄi 
unb molle bie Siteratur biefe* gßetttbeilf ausrotten e| i : tbm 
f*te*terbing& ni*t mögli*. hätten $b°nijier unb Äartbager, 
Seu unb Körner tiefe fiunft gebabt, ber Untergang *rer Site* 



72 gunfgeljntc« 23ud). 

ratur wäre ibren Sßeriüüftem nirf)t fo leicht, ja beinahe unmöglich 
getoorben. 2a$t nnlbe Völler auf (Suropa ftürmen, fte »erben 
unferer Äriegslunft nid)t bcfteben, unb fein Sittila hnrb metyr Dorn 
öcbtüarjen unb $a§pifd)en ÜJieere ber bi» an bie Gatalaunifdien 
gelber reichen. Safct Pfaffen, 28eid?linge, 6d)inärmer unb Sörannen 
aufftefyen fo Diel ba wollen, bie 9ladit ber mittlem ^abrbunberte 
bringen fie nie mebj mieber. 2Bie nun fein größerer -ftu^en einer 
menfd)üd)en unb göttlichen Äunft benfbar ift, als trenn fie un§ 
£icbt unb Drbnung nicbt nur gibt, fonbern e§ ibrer 9tatur nacb 
aud) Derbreitet unb ftdiert, fo lafct unö bem ©cböpfer banfen, bafc 
er unferm ©efd)led)t ben Serftanb unb biefem bie Itunft toefentlicb 
gemacht fyat. Qu irrten beftfcen toir ba§ (Scbeimnifj unb Glittet 
einer ficfjcrnben Söeltorbnung. 

Slucfe, barüber bürfen roir nid}t forgen, bafi mandje trefflid) er- 
fonnene Sfyeorie, bie Floxal felbft nicbt ausgenommen, in unferm 
©efd)led)t fo lange 3cit nur ^beorie bleibe. Sa§ ftinb lernt Diel, 
toa§ nur ber dJtam anioenben fann; besiegen aber bat eS folcbeS 
nid)t umfonft gelernt. Uubebad)tfam Dergafj ber ^ünglmg, woran 
er ftd) einft mübj'am erinnern luirb, ober er mufc e§ gar jum 
jioeiten mal lernen. 93et bem immer erneuten SJtenfcbengefdjledjt 
ift alfo feine aufbemabrte, ja fogar feine erfunbene Söabrbeit gan^ 
Dergeblid) ; fpätere ßeiturnftänbe macben nötbig, toa* man jejjt Der= 
fäumt, unb in ber Unenbltcbfeit ber S)inge mufc jeber $aii jum 
SSorfcbein fommen, ber auf irgenbeine SBeife ba» 9ftengefd)led)t übt. 
2Bie roir unS nun bei ber <5cr/öpfung bie SDlad)t, bie ba$ GbaoS 
febuf, juerft unb fobann in ifp orbnenbe 2Bei§beit unb barmo= 
nifa?e ©üte gebenfen, fo entnndett bie SRaturorbnung beS 2Reitfd)en= 
gefd}lecb,tS juerft robe Gräfte; bie Unorbnung felbft mu| fte ber 
iüafm be§ SBerftanbeS jufüljren, unb je mebr biefer fein Söerf au»= 
arbeitet, befto mefyr fieb,t er, bafj ©üte allein bem Söerf 2)auer, 
SBoüfommenfjeit unb Sdjönbeit gewähre. 



(£8 maltet eine toeife (Sitte im Sdjttfjal ter Stfenfcfjcn ; baber eö 

feine fdtönerc ©iitbe, feiu baucrlwftcretf unb reineres (Siiitf gibt, 

at$ int föatfjc bcrfelfien $u »irfen. 

2)em fmnlicben 93etrad)ter ber ©efd)td)te, ber in tt?r (Sott ocrlor 
unb an ber Sßorfebung ju jtoeifeln anfing, gefebab bie§ Ungliid nur 



gunfje^nte« Sudf). 73 

baber, feeil er tote ©efebiebte ju flad? auf ab ober Don ber Sorfebung 
feinen redeten 39egrtff hatte. Senn roenn er biefc für ein ©efpenft 
hält, ba§ ihm auf allen Strafjeu begegnen unb ben fiauf menfcbltcber 
£anblungen unaufhörlich unterbreeben foll, um nur biefeu ober 
jenen particularen (Snbjroecf feiner ?ßt)antafte unb SBiüfür ju erreichen, 
fo geftebe icb, bafs bie ©efebiebte ba§ ©rab einer folgen Sorfebung 
fei; gereift aber ein ©rab 311m befteu ber 2öar>rf?eit. Senn roa3 
märe e3 für eine 3>orfebung, bie jeber sunt ^oltergeifte in ber Drb^ 
nung ber Singe, jum ShmbeSgenoffen feiner eingefdbränften SKbficbt, 
jum Scbufjoerroanbten feiner fleiufügigen 2t)orbeit gebraueben tonnte, 
fobafj ba§ ©anje jute|t ohne einen §errn bliebe? Ser ©ort, ben 
icb in ber ©efdbicbte fuebe, mufj berfelbe fein, ber er in ber Diatur 
ift; beim ber üPtenfcb ift nur ein fleiner £beil be§ ©anjen, unb 
feine ©efebiebte ift roie bie ©efebiebte be§ SGBurm» mit bem ©eroebe, 
ba§ er beroobnt, innig üerroebt. 2tucb in ibr muffen alfo 9catur= 
gefefce gelten, bie im Söefen ber Sacbe liegen unb beren ftdb bie 
©ottbeit fo roenig überbeben mag, baf? fie ja eben in ifmen, bie 
fte felbft gegrünbet, fub in ihrer hoben OJeaebt mit einer unroanbel= 
baren, roeifen unb gütigen Scbönbeit offenbart. Üllleä, roa§ auf 
ber 6rbe gefebeben tarnt, mufj auf ibr gefebeben, fobalb e§ nacb 
Regeln gefebiebt, bie ibre 3SoHfommenbeit in ihnen felbft tragen. 
£aj}t un§ biefe Regeln, bie mir bisher entmiefett baben, fofern fte 
bie 2)tenfcbengefcbicbte betreffen, roieberbolen; fte führen alle bae 
©epräge einer roeifen ©üte, einer boben Schönheit, ja ber innern 
üftotbroenbigfeit felbft mit ftcb. 

1) Stuf unferer ßrbe belebte ftcb alle«, roa§ ftcb auf ibr beleben 
tonnte; benn jebe Drganifation trägt in ihrem SBefen eine 3Serbin= 
bung mannigfaltiger Gräfte, bie ftdb einanber bef frönten unb in 
biefer 93efcr)ränfung ein ÜHcarimum jur Sauer geroinnen tonnten, in 
ftcb. ©eroannen fte bie§ niebt, fo trennten ftdb bie Gräfte unb öer= 
Danben ftdb anber§. 

2) Unter biefen Drganifationen ftieg auch ber üftenfcb beroor, 
bie ßrone ber Grbenfcböpfung. Babllofe Gräfte oerbanben ftdb in 
ibm unb geroannen ein ÜDcarimum, ben SSerftanb, foroie ibre 2Jta= 
terie, ber menfebtiebe Körper, nacb ©efefeen ber febönften Sommetrie 
unb Drbnung ben Scbroerpuntr. 3m 6r)arafter be§ ülJcenfcben 
mar alfo jugletcb ber ©runb feiner Sauer unb ©tüdfeligfeit , ba§ 
©epräge feiner Sefttmmung unb ber ganje Sauf fcittcS ßrben- 
febietfaiö gegeben. 

3) Vernunft r;etjjt biefer Gbarafter ber -Dtenfcbbeit ; benn er 
r-ernimmt bie Sprache ©otte§ in ber Schöpfung, b. i. er fuebt bie 
Segel ber Drbnung, nach roelcber bie Singe jufammenbangenb auf 
ibr SBefen gegrünbet ftnb. Sein innerfteS ©efefc ift alfo ßrtenntnifi 
ber @riftenj unb 3öabrbeit, be§ 3ufammenb,ang§ ber ©efeböpfe nad) 



74 gunrjetjnte« SBud^. 

tbren Scätc^ungen unb Gigenf haften. Gr ift ein 93ilb ber ©ottbett; 
beim er erforfebt feie ©efefce ber Statur, bic ©ebanfen, nad) betten 
ber Schöpfer fie »erbanb unb bie er ihnen roefenttid) machte. Sie 
Vernunft fann alfo ebenso roenig imllfürtidb banbetn, al§ bie ©ott= 
beit fetbft roillfürlid) badete. 

4) Stoin näcbften S3ebürfnif5 fing ber Sftcnfd) an bie Gräfte ber 
Statur 3U erlernten unb ju prüfen. Sein 3toed babei ging ntdjt 
roeiter als auf fein Sffiobtfein, b. i. auf einen gleichmäßigen ©ebraueb 
feiner eigenen Gräfte in SJhtbe unb Hebung. ®r fant mit anbern 
SBefen in ein SBerbältnijs , unb aueb jettf roarb fein eigenes Safein 
&a§ SJtaf? biefer $err,ältniffe. Sie Dteget ber SBiUigfeit brang ftcb 
ibm auf; benn fie ift nid)t§ als bie prafttfd)e Vernunft, baS SRaft 
ber SfBirfung unb ©egenroirfung jum gemeinfcbaftlicben 93eftanbe 
gleichartiger SBefen. 

5) Stuf bieg ^rineipium ift bie tnenfdjlidje Statur gebaut, )o- 
bafs fein Snbtoibuum eines anbern ober ber 3tad)fommenfd)aft 
luegen ba ju fein glauben barf. Befolgt ber niebrigfte in ber Stetbe 
ber Wenfdjen baS ©efeij ber Vernunft unb Silligfeit, baS tn tbm 
liegt, fo bat er Gonfiftenj, b. i. er gemefet SEBobtfein unb Sauer, 
er ift üernünftig, billig, gtüdticb. SieS ift er nicht vermöge ber 
SBiOtür anberer ©efeböpfe ober beS Sd)öpferS, fonbern nach ben 
©efefcen einer allgemeinen, in ftdb fetbft gegrünbeten Statur orbnung. 
SBeicbt er r>on ber Sieget beS ^RedjtS, fo ntu^ fein ftrafenber gebier 
fetbft ihm Unorbnung geigen unb ihn üerantaffen, jur Vernunft 
unb jur 95illigfeit, als ben ©efe^en feines SafeinS unb ©tüdS, 
jurüdjufebren. 

6) Sa feine Statur aus fet>r üerfdnebenen Elementen 3u|atnmen-- 
gefefct ift, fo tbut er biefeS feiten auf bem fürjeften SBege; er febmanft 
jimfdjen jföei (Srtremen, bis er ftcb fetbft gleicbfam mit feinem Sa= 
fein abfinbet unb einen $unft ber leiblichen SJtitte erreicht, tn 
roetebem er fein 2öol)tfein glaubt. 3rrt er hierbei, fo geföiebt eS 
niebt ohne fein geheimes SJetoufetfein, unb er mufi bte folgen fetner 
Scbulb tragen. @r trägt fie aber nur bis 3U einem geroiffen ©rab, 
ba ftcb, entoeber baS Stbidfat burd) feine eigenen Bemühungen 
311m Beften luenbet, ober fein Safein it-eiterbiu feinen innern Beftanb 
finbet. Ginen moblthätigern Stuften tonnte bie böcbfte SBetSbett 
bem phhftfcben Sehnte^ unb bem moratifeben Hebet nubt geben; 
benn fein höherer ift benfbar. 

7) ^ätte aud} nur ein einiger HJlenfa bie (Srbe betreten, fo 
märe an" ibm ber 3it>ed beS menfd}tid}en SafeinS erfüllt gettefen, 
rote man ihn bei fo manchen eisernen SJtenfcben unb Stationen für 
erfüllt achten muß, bie burd) Ort* unb 3eitbeftimmungen t?on ber 
Äette beS ganjen ©efd)te<btS getrennt tuurben. Sa aber alles, tt>a§ 
auf ber ßrbe leben fann, fotange fte fetbft in ibrem BebammgS= 



gimfjeijntc« 23ud). 75 

ftanbc bleibt, fortbauett, fo batte aucb ba§ OJlenfcbengefcblccbt, tote 
alle ©efcbtecbte ber fiebenben, Gräfte ber gortpflanjung in fid), bie 
bem ©anjen gemäfj ihre Proportion unb Drbnung finben tonnten 
unb gefunben'baben. SWitbin vererbte ftcb ba3 SSBefen ber 9ftenfa> 
beit,'bie Vernunft, unb ibr Organ, bie Srabition, auf eine Dieibc 
Bon ©efcblecbtern bmunter. 2llimäbticb roarb tie Grbe erfüllt, unb 
ber ÜRenfdj warb aüe§, toa§ er in fötalem unb feinem anbent && 
räum auf ber Grbe »erben tonnte. 

8) Sie gortpflanjung ber ©efd)ted)ter unb Srabttionen fnüpfte 
alfo aucb bie menfd)tid)e Vernunft aneinanber; ntcbt aU ob fie in 
iebem einzelnen nur ein 93rud> be§ (Sangen märe, eine§ ©anjen, ba§ 
in einem ©ubjecte nirgenb eriftirt, fotgtid) aucb nicbt ber B^ed 
be§ SdJDpfer* fein tonnte; fonbem loeil e3 bie Anlage unb Hefte 
be3 ganzen ©efd)ted)t§ fo mit fid) führte. Sßie fid) bie 2Renfcben 
fortpflanzen, pflanzen bie Spiere fidi aucb fort, obne baf? eine aiU 
gemeine Sbierüernunft au§ ibren @efd)ted)tern merbe; aber roeil 
Vernunft altein ben SBebarrungSftanb ber 2Jtenfcbbeit bitbet, tnufite 
fte ficb al§ Cbarafter bc§ ©efd)led)t§ fortpflanzen, benn obne fie 
mar baZ ©efd)ted)t nicbt mebr. 

9) om ©anjen be§ ©efd)ted)t§ battc fie tein anbere? Sdndfat, 
al§ toa§ fie bei ben einzelnen ©liebem beffelben batte; benn üa* 
©anje beftebt nur in einzelnen ©liebern. Sie marb non tuitben 
Seibenfcbaften ber 9Jtenfd)en, bie in 35erbinbung mit anbern nod) 
(förmiger rourben, oft gefrört, jabrbunbertetang öon ibrem 2öeg 
abgeteuft unb blieb roie unter ber 2lfdje fcblummernb. ©egen alle 
tiefe Unorbnungen roanbte bie $orfebung fein anbere§ bittet an, 
aU toelcbes fie iebem einseinen geroäbrt, nämtid) bafj auf ben 
gebier ba§ liebet folge unb jebe Srägbeit, Sbürbeit, Soweit, 
Unvernunft unb Unbilligfeit fid) fetbft ftrafe. 9för »eil in btefen 
Suftänben ta§> ©efd)led)t baufenir-eife erfd)eint, fo muffen aucb Äinber 
bie Scfeulb ber Vettern, Söller bie Unüernunft ibrer Rubrer, 9cacb= 
fomtuen bie Srägbeit ibrer Sorfabren büfjen, unb roenn fie ba§ 
liebet nicbt uerbeffern roollen ober fönnen, fönnen fie Beitalter bin 
barunter leiben. 

io) Gebern einzelnen ©liebe roirb alfo bie 2öot)lfabrt be§ 
©anjen fein eigenes 93efte; benn roer unter ben liebeln beffelben 
leibet, bat aucb ba§ Stecht unb bie $füd)t auf fid), biefe liebet »on 
jtäj abgalten unb fie für feine Srüber ju minbern. Stuf Regenten 
unb Staaten bat bie -Natur nicbt gerecbnet, fonbern auf ba§ Söobb 
fein ber 2Kenfd)en in ibren 9ieid)en. Seue büfcen ibre greoet unb 
Unüernunft tangfamer, a(§ fie ber einzelne büfit, roeil fte fid? 
immer nur mit bem ©anjen beredinen, in tuelcbem ba§ ©lenb jebe§ 
Slrmen lange unterbrüdt roirb; zulegt aber büjjt e§ ber Staat unb 
fie mit befto gcfdbrlicberm Sturze, 3" aüebiefem zeigen fid) bie 



76 gunfjefynte« Sud). 

©efefce ber SBieberoergeltung nicbt anber§ al3 bie ©efefce ber 
Vewegung bei bem ©tofj be§ flemften fcböfifcben SörfcerS, unb bct 
böcbftc Regent @uro»a§ bleibt ben SRaturgefcfcen be§ 2ftenfd}en= 
gefd}led)t§ fo »ob,! unterworfen al§ ber ©eringftc feinet VoIf§. ©ein 
Stanb oerbanb tyn blo§, ein §au§rjalter biefer 9?aturgefe£e ju fein 
unb bei feiner 2ftad}t, bie er nur burd} anbere 9Kenfcr;en b,at, aucb 
für anbere SWenfd&cn ein weifer uub gütiger 2Renfd}engott ju 

werben. 

li) $n ber allgemeinen ©efd}td}te alfo wie im £eben oer= 
wabrlofter einzelner 2J?enfd}en erfd)öpfen fid) alle Sborfyetten unb 
Safter unfet§ ©efd}led}t§, bi§ fic enblid) burd} 3^ott> gelungen 
werben, Vernunft unb Villigfeit ju lernen. 2öa§ irgenb gefd}eben 
fann, gefd)iet)t unb bringt fyeroor, föa§ e§ feiner Statur nad) ber= 
»erbringen lonnte. S)ie§ Staturgefefc binbert feine, aud} nid}t bie 
au3fd)Weifenbfte 2Jtad)t an ib,rer SSBirlung; e§ bat aber alle Singe 
in bie Siegel befdjränft, bajj eine gegenfeitige Söirtung bie anbere 
aufbebe unb julefct nur baS @rfprief3iid)e bauernb bleibe. S)a§ 
Vöfe, ba3 anbere Derberbt, mufe ftd} entWeber unter bie Drbnung 
fdjmicgen ober felbft »erberben. Ser Vernünftige unb 2ugenbb,afte 
alfo ift im 91eid}e ©otte§ allenthalben glüdlicb,; benn fo wenig bie 
Vernunft äußern 2obn begehrt, fo Wenig »erlangt um aud) bie 
innere Sugenb. 2Jti§lingt ibr 2öer! oon aufjen, fo f)at nidjt fie, 
fonbern ib,r Zeitalter baoon ben ©dmben; unb bod} fann e§ bie 
Unvernunft unb 3wietrad}t ber 3Jtenfd)en md)t für immer »erfnnbern : 
e§ wirb gelingen wenn feine Bett fommt. 

12) ^nbeffen gebt bie menfd}lid}e Vernunft im ©anjen bec 
©efd)led)t§ üjren ©ang fort: fte fvnnt au§, wenn fie aud) nod} nid}t 
anroenben fann; fie erfinbet, roenn böfe £änbe aud) lange 3cit ib,re 
ßrfinbung mi§braud}en. Ser 9Jti§braud} wirb ftd} felbft ftrafen, uub 
bie Unorbnung eben burd} ben unermübeten difer einer immer 
wad}fenben Vernunft mit ber Seit Drbnung werben, ^nbem fie 
£eibenfd}aften befämpft, ftärft unb läutert fie ftd? felbft; inbem fie 
bier gebrüdt wirb, fliegt fie bortt)in unb erweitert ben $rei§ ibrer 
.§errfd}aft über bie @rbe. @§ ift feine ©d}Wärmerei, ju boffen, bafc 
wo irgenb 2Jtenfd}en Wobnen, einft aud) oemünftige, billige unb 
glüdltcbc 2ftenfcben wotmen werben; glüdlicb, nicbt nur burd) ib,re 
eigene, fonbern burd} bie gemeinfd}aftlid)e Vernunft ü}re§ ganjen 
Vrubergefd}led)t§. 



* * 

* 



3d} beuge mid) oor biefem bofjen Entwürfe ber allgemeinen 
Staturwet§t)eit über ba§ ©anje meines ©efd}led)t3 um fo williger, 
ba id} febe, baf; er ber Vlan ber gefammten Statur ift. Sie Siegel, 
bie SBeltWteme erhält unb jeben ßrüftall, jebe§ 2ßürmd}en, jebe 



gunfjcfinte« 93udj. 77 

Scbneeflocfe faitbet, bilbete unb erhält audb mein ©efcr/lecbt; fte maebte 
feine eigene Statur $um ©runbc ber Sauer unb ^ortttnrtung beffelben, 
folange SWcnfAcn fein roerben. Me SfBerfe ©otte§ baben ibren 
33eftanb in ftcb unb ibren frönen Bufammenbang mit ftcb; benn 
fte beruben alle in ibren gettnffen Scbranfen auf bem ©teicbgeltncbte 
»mberftrebenber Äräfte bureb eine innere 2Kacf/t, bie biefe jur Drb= 
nung lenfte. 2Jlit biefem Seitfaben burd&roanbere icb ba* Sabprintb 
ber ©efebiebte unb febe allenthalben barmonifebe göttltcbe Drbnung; 
benn foa§ irgenb gefebeben !ann, gefebiebt, toaS roirfen fann, roirft. 
Vernunft aber unb StUigfeit allein bauern, ~oa Unfinn unb %i)OX'- 
beit ftcb unb bie @rbe tterroüften. 

5Benn icb atfo, nacb jener $abet, einen Srutus, ben Solcb tn 
ber §anb, unter bem Sternenbimmel bei WliWi fagen bore: „D 
Sugenb, icb glaubte, bab bu etroaS feift; jefct febe icb,, ba& bu ein 
Xraum bift!" fo t-erfenne icb ben rubigen 3Beifen in biefer legten 
Älagc. $efafs er roabre Sugenb, fo &atte ftcb biefe, wie feine S5er= 
nunft, immer bei ibm belol?nt unb mufjte ibn aud? biefen 2lugen= 
blief lohnen. 2öar feine £ugenb aber blo§ 9tömerpatrtoti§mu§,tDa§ 
SBunber, ba& ber Scbir-äcbere bem Starren, ber Xräge bem duftigem 
roeieben ntufcte? Slucb ber Sieg be§ 2lntoniu§ fammt allen feinen 
folgen geborte jur Drbnung ber SBelt unb ju $om£ 2Ratur= 

febietfat. ' „ 

©teiebergeftatt, roenn unter un3 ber Xugenbbafte fo oft tlagt, 
bafc fein 2öerf mtSlinge, bafe robe ©etnalt unb Unterbrüäung auf 
erben berrfebe unb ba§ 3Kenfcbengefcblecbt nur ber Unoernunft unb 
ben Seibenfcbaften jur Seute gegeben ju fein febeine, fo trete ber 
©eniu§ feiner Vernunft ju ibm unb frage ibn freunblicb: ob feine 
Xugenb aueb reebter 2lrt unb mit bem SSerftanbe, mit ber Xi)äÜQ'- 
teit oerbunbeu fei, bie allein ben tarnen ber Sugenb tterbient. 
■greilii gelingt niebt jebe§ Süßer! allentbatben ; barum aber macbe, 
bafe e§ gelinge, unb beförbere feine 3eit, feinen Drt unb jene innere 
Sauer beffelben, in roeteber ba§ roabrbaft ©ute allein bauert. 
9tobe Äräfte fönnen nur bureb bie Vernunft geregelt roerben; e§ 
gebort aber eine roirrlicbe ©egenmaebt, b. t. tlugbeit, (Ernft unb 
bie ganje Äraft ber ©üte baju, fte in Drbnung ju fe§en unb mit 
beilfamer ©eroalt barin ju erbalten. 

Gin feböner Sraum ift'§ Dorn jurünftigen geben, ba man ftcb 
im freunbfcbaftlicben ©enufj aller ber SBeifen unb ©uten benft, bie 
je für bie 2Jtenfcbbeit roirften unb mit bem füjjen 2obn oollenbeter 
SDlübe ba§ böbere Sanb betraten; gettnffermaJ3en aber eröffnet un§ 
febon bie ©efebtebte biefe ergölenben^Sauben be§ ®efpräcb§ unb Um= 
gang§ mit ben SSerftänbigen unb föecbtfcbaffenen fo öteter Seiten. 
|jier ftebt $lato oor mir; bort bore icb SofrateS' freunblicbe fragen 
unb tbeile fein te|te§ Scbidfat. SBenn 9ftarc=2lntonm im t>erbor= 



78 gunfjcljntes 33utf). 

genen mit feinem §erjen fpricbt, rebet er auch mit bem meinigen,, 
nnb ber arme (5ptftet gibt SBefeljle, mächtiger al§ ein $önig. 3Der 
gequälte £ulltu§, ber unglüdlidie 93oetbiu3 fpredjen ju mir, mir 
»ertraucnb bie Umftänbe ibre» £eben§, ben ©ram unb ben Sroft 
ifjrer Seele. 3ßie mcit unb töte enge ift ba§ menfcbticbe «.^erj; 
mie einerlei unb mieberfommenb ftnb alle feine Seiben unb 2Bünfd)e, 
feine Sd)tt>acbbeiteu unb 5et}ter, fein ©enufc unb feine Hoffnung! 
£aufenbfad) ift ba3 Problem ber Humanität ring» um mich, auf= 
gelöft, unb allenthalben ift ba» JHefultat ber 9Jienfrf)enbemübungen 
baffelbe: „auf SSerftanb unb $ecbtfd)affenbeit rube ba§ 2Befen 
unfer» ©efa^tecbts', fein 3it>ed unb fein Scbicffal." deinen eblern 
©ebraud) ber SUlenfdjengefdjtdbte gibt'» al§ biefen; er für)rt uns" 
gleicbfam in ben 3tatb be§ Scbidfals unb lebrt un§ in unferer 
nicbtigen ©eftatt nacb emigen -ftaturgefe^en ©otte§ baitbeln. $nbem 
er un§ bie Reblet unb folgen jeber Unvernunft geigt, fo meift er 
un§ in jenem grojjen ^ufammenbange , in meinem Vernunft unb 
©üte jmar lange mit milben Gräften rampfen, immer aber bod) 
ibrer üftatur nacb, Drbnung fcbaffen unb auf ber 33abn be§ Siege§ 
bleiben, enblid) aud) unfern lleinen unb rubigen $rei§ an. 

2Rübfam fyaben mir btgt>er ba§ bunflere $elb alter Nationen 
burcbmanbert ; freubig geben mir jetjt bem näbern Sage entgegen 
unb fefyen, ma§ au§ biefer Saat be§ Slltertbum» für eine ßrnte 
nacbfolgenber Seiten feime. Dfom batte ba§ ©leid)gelt>id)t ber 35olfer 
geboben, unter ibm nerblutete eine SBett; ma§ mirb au§ biefem 
geftörten @tetd)gemidit für ein neuer ßuftanb, unb au§ ber 3lfd)e 
fo ttieler Nationen für ein neue» ©efcböpf berüorgeben? 



Vierter Hftex!'. 



Tautaa raolin erat, Grermaaas oondere gentes. 



3ed)jel)ttte$ töucty. 



2)a mir je$t ju ben Söllern ber nörbttcben Sitten 3Mt fommen, 
bie cine§tbeil§ unsere SSorfabren ftnb, öon meteben mit ©Uten unb 
Schaffungen empfangen fmben, fo ^atte id)'§ für unnotb, juerft 
eine Sorbitte jum beften ber Sßabrbett einzulegen. 2>enn ma§ 
hülfe e§, oon Slftaten unb 2lfrifanern febretben ju bürfen, menn 
man feine Meinung über Söller unb Seiten üerbüflen müfjte, bie 
un§ fo oiel näber angeben ab? aüe§, ma§ jenfeit ber Sltpen unb 
bev 2auru§ längft im ©taube liegt? 2>ie ©efdncbte miß 2Babrbeit, 
unb eine Sbilofopbie 3 ur ©efebtebte ber 2Jlenf<bbeit menigften§ un= 
partetifebe 2Babrbeit§liebe. 

©ebon bie -ftatur bat biefen ©trieb ber ©rbe bureb eine Reifem 
manb unterf Rieben, bie unter bem tarnen be§ 2Jlu§tag, ^tttai, 
Äit'igtag, Ural, $aufafu§, £auru§, §ämu§, unb fernerbin ber 
ßarpatbifeben, liefen-, 2llpen = ©ebirge unb Sprenäen belannt ift. 
•ftorbmärtä berfelben, unter einem fo anbem ipimmet, auf einem 
fo anbem Soben, mußten bie Semobner beffelben notbmenbig aueb 
eine ©eftatt unb £eben§meife annebmen, bie jenen füblicben Söllern 
fretnb mar; benn auf ber ganjen drbe bat bie SRatur bureb mcbt§ 
fo bauernbe Unterfcbiebe gemacht al§ bureb bie ©ebirge. £ier fi&t 
fte auf ibrem emigen £bron, fenbet ©tröme unb Witterung au§ 
unb üertbeilt fomie ba§ Mma, fo aueb bie Neigungen, oft aueb 
ba§ ©cbiclfal ber Nationen. 2Benn mir atfo \)i>un merben, bafc 
Völler, jenfett biefer ©ebirge an jenen ©atj = unb ©anbfeen ber 
ungebeuern Satarei ober in ben 2ßälbern unb 2Büften be3 norbi- 
feben (Suropa jabrbunberte= ober jabrtaufenbelang mobnbaft, aueb 
in bie febönften ©efilbe be§ töntifeben unb grieebifeben 9leicb§ eine 
üanbalifcb = gotbifcb=fcptbifcb--tatarif(be £eben§meife brachten, bereu 
2Rerhnale (Suropa noeb jefct in manebem an fid? trögt: fo moßen 

Berber, 3been. in. 6 



82 ©ed)itl)nte8 33ud). 

mir un§ betrübet meber munbern, noch, unä einen falfcben Schein 
ber Gultur anlügen, fonbern tüte föinalbo in ben Spiegel ber 2Babr= 
{jett feben, unfere ©eftalt barin anerkennen unb, trenn mir ben 
flingenben Scbmucf ber Barbarei unferer SSäter hier unb ba noch 
an un§ tragen feilten, ibn mit echter Gultur unb Humanität, ber 
einigen roaforen 3'mbe unfer§ @efcblech>3, ebel »ertaufdjen. 

Ghe mir alfo ju jenem ©ebäube treten, ba» unter bem tarnen 
ber europäifeben Oiepublit berübmt unb bureb feine SBirfungen 
auf bie ganje Grbe merlmürbig ober furebtbar gemorben, fo lajjt 
un§ juerft bie Söller fennen lernen, bie ju bem 23au biefeS großen 
9iiefentempet3 tbätig ober leibenb beitrugen, freilich reicht ba§ 
SBucb unferer norbifeben ©efebiebte nid)t mett: bei ben berübmteften 
Söllern erftreeft e§ ftd> nur bis auf bie Körner, unb fo menig ein 
üttenfdj bie 2Innalen feiner ©eburt unb Ktnbbeit meifc, fo menig 
miffen e§ biefe jumal barbarifebe unb oerbrängte -Kationen. Sie 
JRefte ber älteften merben mir meiften* nur noch in ©ebtrgen o^cr 
an ben Gelen be§ £anbe§ in unjugangbaren ober rauben ©egenben 
antreffen, mo faum noch, ihre alte Spraye unb einige überbliebene 
alte Sitten ihren Urfprung bezeichnen; inbefj irjre Ueberminber 
allenthalben ben breiten, fdjönern Grbftricb eingenommen haben unb, 
falls fie nicht aueb t>on anbern Derbrängt mürben, ihn bureb taZ 
ßrteg3red)t ihrer Säter noch befiöen unb auf mehr ober tninöer 
tatarifebe SBeife, ober bureb eine langfam ermorbene ©creebtigfett 
unb Klugheit billiger regieren, ©ergabt euch alfo mobl, ihr milbern 
©egenben jenfeit ber ©ebirge, ^nbien unb Slften, ©riecbenlanb unb 
ihr italifcben lüften; menn mir bie meiften üon euch mieberfeben, 
ift'S unter einer anbern ©eftalt, als norbifche Ueberminber. 



I. 
jßaefen, ©alen unö untren» 



Son allen ben zahlreichen Sölferfchaften, bie einft bie fpanifche 
£atbinfet bemobnten, finb au§ ber älteften 3eit allein bie Saufen 
übrig, bie, um ba§ ^prenäifcbe ©ebirge in Spanien unb granfreieb 
noch jefct mohnhaft, ihre alte Sprache, eine ber älteften ber 2Beft, 
erhalten bähen. SBabrfcbeinlicb erftreclte fich biefelbe einft über ben 
größten 2beil t>on Spanien, mie e§ noch aller Seränberungen 
ungeachtet mele tarnen ber Stäbte unb fttüjfe biefeS SanbeS 



©edjjcljnte« 23ud). 83 

geigen.*) Selbft unfer üKamc Silber foll auä il)r fein, ber ÜRame 
be§ SÖtetattS, ba£, nebft bem ßifen, in (Europa unb aller 2ßelt bie 
meiften ^eDolutioncn in ©ang gebracht bat; benn ber Sage nach, 
mar Spanien toaä erftc europäifcrje £anb, ba>§ feine 93ergmerfe baute, 
ba e» ben frübeften §anbelenationen biefer üffiettgegenb, ben s ^ö; 
nijiern unb $artl)aginenfern, nafye unb bequem lag; eS mar ilmcu 
ba» erfte s $eru. Sie Golfer felbft, bie unter bem tarnen ber 
Saufen unb Cantabrer febr befannt finb, I)aben ficb in ber alten 
©efdncbte al-3 ein fc&neüeg, letd)te3, tapfere^, freit)eitliebenbe3 SSolf 
gejeigt. Sie begleiteten ben §anni&at nad) Italien unb finb in 
ten römifcben Siebtem ein furebtbarer 9iame: fie nebft ben fpanü 
leben (Selten waren e§, bie ben Römern bie Unterjodmng biefe§ 
8anbe§ am fd)merften maebten, alfo bafj 3(uguftu§ über fie juerft, 
unb üieüeidit aueb nur bem Scbeine nad), triumpbirte; benn ma£ 
nid)t bienen mollte, 30g ftcb in bie ©ebirge. 2It§ bie 33anbalen, 
Allanen, Sueüen, ©otben unb anbere teutonifet/e SSötfer ifyren milben 
Tmcbsug bureb bie Sßrjrenäen nabmen unb einige berfetben in ibrer 
SRadbbarfd&aft [Reiche ftifteten, inaren fie nod) ba§ tapfere unruhige 
SSolf, eae unter ben JRömern feinen 2J?utr) niebt üerloren t;atte ; unb 
alö Marl ber ©rofje auf feinem Dtütfjuge com Siege über bie fpanü 
Uten caraseneu burd) ibr £anb jog, mareu eben nod) fie e§, bie 
burd) einen liftigen Eingriff jene in ben alten Romanen fo berübmte 
SUeberlage bei 9ioucer>al üeranlajßten, in meld)er ber grofie Dtolanb 
blieb, Späterbin maebten in Spanien unb 3lguitanien fie tm 
Aranfen 311 fdjaffen, mie fie e§ ben Sueoen unb ©otben getrau 
batten; aueb bei Söiebereroberung be§ 2anbe§ au§ ben §änben ber 
Sarazenen blieben fie niebt müfjig, ja fte erbielten felbft in ben 
v Viln"l)unberten ber tiefften barbarffeben 2Jcönd)§unterbrüdung ibren 
I5baratier. 31I§ nad) ber langen 9lad)t eine ÜDcorgenröttje ber Söiffen; 
ft&aft für Europa aufging, brad) fie burd) bie fröbtid)e 2)id)thinft 
bei ^roDenjaten in ibrer 9lad)barfd)aft, jutn Sb,eit in benen »on 
ibnen bemobnten l'anbern bertw, bie aud) in fpätern Seiten $rani= 
reid) mele fröbliebe unb aufge!lärte ©eifter gegeben traben. $u 
münfeben märe e§, bafj mir bie Spradje, bie Sitten unb bie ©e; 
fcbid?te biefer rafd)en unb froben 9Solf§ mebr fennten, unb bafj, 
mie 2)cac= s $berfon unter ben ©alen, ein jroeiter Sarramenbi unter 
ibnen etma ani) nad) heften il)re3 alten üasfifeben 9iationa(geifte3 
forfd)te.**) 3?iellcid)t bat fid) bie Sage jener berühmten 3Jolanb§: 



*) S. Investigaziones historicas de las Antiquedades de Navarra por Moret, 
(^amplona 1665), L. I.; DUjenarti, Notitia utriusque Vasconiae ($ariä 1638), 
Li. I.; infonberljeit Sarramenbi, Diccionario trilingue, de las perfecciones de el 
Bascuence. P. II. 

**) Sarramenbi in feiner angeführten weitläufigen 21bl)anblung »on ber 33oU= 

6* 



34 ©edfjebnteS Sud). 

fölacbt, bie butdj ben fabelbaftcn (Stabifcpo? Surptn in einet ;9ftn*8' 

ewböe *u fo meten «Romanen unb §elbengebtdrten bes SRittetaltcro 
Slntafe qeqeben, aud? unter ihnen erhalten; wo nid)t fo war bod? 
ihr Änb wenigften« bie Pforte t-or Sroja, bte mit abenteuern, bie 
bafelbft gefd)el)en fein follten, lange Seit bie ^bantafie ber euro= 
päifcbcn «Böller füllte. 

Sie ©alen bie unter bem Tanten ber ©allier unb Gelten 
ein bekanntere« unb berühmteres «oll ftnb als bie »asten waren, 
hatten am (Snbe mit ibnen einerlei Sdüdfal. 3n Spanten befa&en 
fie einen weiten unb fdiönen 6rbftricb, auf welkem fte ben «Römern 
mit JRubm wiberftanben; in ©allien, welches »on ijnen ben tarnen 
bat, baben fte bem Gäfar eine sebnjäbrige, unb m Britannien einen 
«folgern eine nod) längere, jule|t nutjtofe 9Rube gelüftet ba 
bie «Römer enblicb btefe Qnfel felbft aufgeben mußten «erbem 
war Mbetien, ber obere Sbeil »on Stalten, ber untere geilen 
©eutfdrfanb läng« ber Sonau bis nach «Bannomen unb ^llrmcum 
m, wenn aud) nicht atlentbalben in bidtfen Reiben, mit (Stämmen 
unb Golemen au« ihrem Scbofe befe*t; unb tn ben altern Seiten 
Waren .unter aüen Nationen fte ber «Römer furchtbarfte gembe. Ata 
«Brennt legte «Rom in bie 2lfcbe unb madtfe ber funftigen 3Belt= 
bebetrfäerin beinah ein völliges Gnbe. (Sin 3ug »on ihnen brang 
bis in Staacien, ©rieefeentanb unb Stteinaften ein, wo jte unter 
bem tarnen ber ©alater mehr als einmal furchtbar geworben Mo 
fte tnbeffen ihren Stamm am bauerhafteften, unb gerotfe md?t ganj 
ohne Sultur, angebaut haben, war in ©allien unb ben brttanm= 
{eben unfein. Öier batten fie ihre merfmürbtge Sruibenrettgioit 
unb in «Britannien ibren Dberbrutben ; biet hatten fte jene inert; 
Würbige «Berfaffung eingerichtet, »on welker m «Britannien, .jtlanb 
unb auf ben Snfeln noch fo »tele, ä um Sbeil ungeheuere Stetnge^ 
bäube unb Steinhaufen ä eugen; SDenfmale, bte, tote bie %bramiben, 
tt-abrfcbetnttcb nod) 3'abrtaufenbe Überbauern unb me«ei<bt immer 
Sn äatbfel bleiben werben. ©ine 2lrt Staate unb Änegeemn*= 
hing war ihnen eigen, bie jutefct ben «Römern erlag, weil bte Um 
einfgfeit ihrer gatlifeben dürften fie felbft ins «Berberben tur 3 te; 
auch waren fte nicht ohne «Jtaturfenntmffe unb fünfte, fo »tele be* 
felben ibtem 3uftanbe gemäfs fd)ienen, am wentg ten enbluj ohne 
ba* toa* bei allen «Barbaren bie Seele bes «Solls ift, ohne ©efange 
unb Sieber. 3m «JRunbe ihrer «Barben waren btefe »orjuglt* ber 

tomtnen^eit ber^äfifdjen ©prarf,e tonnte §. 18-20 »an fo et» a§ nijt benlen. ©«.* 
er in feiner „Arte del Bascuence" beffen aueb nnfttt ermahnt f)abe, tft au8 ©wje, 
„(Beliebte ber fpaniftben <Di$tfunu", S. 111 fg., ju ergeben; unb medeiftt tft ba§ 

ganje änbenten baran ocrlorcn. 



©ec^ehntee ®ud). 86 

Sapferfeit gemeint unb fangen bie Saaten ibrer ÜBäter.*) ©egen 
einen ßäfat unb fein mit aller römifcben ÄtiegSfimft ausgerüstete» 
.'peer erfcbeinen fte freilieb ali halbe 3ßilbe; mit anbem norbifebeu 
Böllern, aueb mit mebrern beutfdben Stämmen oerglicben, erfd)ienen 
fte nicht alfo, ba fie biefe offenbar an ©cinanbtbeit unb Seicbtigfcit 
be§ Gbatatters-, mol aueb an Swiftflerjj, (Sultur unb politifeber ßin- 
riebtung übertrafen; beim wie ber beutfebe Gbarafter noch jefct in 
manchen ©umb^ügen bem äbnticb ift, beu Sacituä febilbert, fo ift 
aueb febon im alten (ballier tro§ atleö beffen, roa» bie Betten Der - 
änbert baben, ber jüngere ©allier tenntlid). 9?otbmenbig aber maren 
bie fo meit Derbretteten r>erfd)iebenen Nationen biefe» $BoIf§ftamme3 
nad) £änbem, Seiten, llmftänben unb mecbfelnben Stufen ber 33il= 
bung febr »erfebieben, fobajj ber ©ale an ber Äüfte be£ §od)= ober 
'3rlanbe^ mit einem gailifeben ober celtiberifeben §BoK, ba§ bie ^aaV 
barfebaft gebilbeter Nationen ober Stäbte lange genoffen i)atte, mol 
menig gemein baben fonnte. 

3)a§ Scbidfal ber ©alen in ibrem großen ©rbftrtd) enbigte 
traurig. 2)en frübeften Dkcbricbten nad), bie mir oon ibuen baben, 
hatten fie fotnol bieg= at$ jenfeit ber 2Jleerenge bie Seigen ober 
Äpmren jur Seite, bie tlmen allentbatben nachzubringen febeinen. 
£ie§= unb jenfeit rourben juerft bie Sftömer, fobann mebrere teuto; 
nifebe Nationen ihre tlebertoinber, oon benen mir fie oft auf eine 
febr geroaltfame 3lrt unterbrücft, entfräftet, ober gar ausgerottet 
unb oerbrängt feben Werben, fobafj mir anjefct bie gallifebe Sprad)e 
nur an ben äufjerften dnben ibrer 33eft£tbümer , in Stfanb, t>tn 
"pebriben unb bem nadten febottifeben §ocblanbe mieberfinben. 
©otben, ^-raufen, Surgunber, Alemannen, Sacbfen, Tormänner 
unb anbere beutfebe 25ölfer baben in maneberlei 33ermifcbungen 
ibre anbem i'änber befe|t, ibre Spracbe »ertrieben unb ihren 
ÜRamen »erfchlungen. 

^nbeffen gelang e§ boeb ber Unterbrüctung nicht, auch ben 
innern ©barafter biefe§ WolU in lebenbigen Senhnaten ganj oon 
ber ©rbe ju »ertilgen; fanft mie ein ^arfenton entfeblüpfte ihr eine 
gärtlicr) = traurige Stimme auS ben ©räbem, bie Stimme Dffian'», 



*) i&ufser bem, ma§ in altern Schriften, 3. #. in Sgelletier, ^cjron, SDtartin, 
«ßuarb it. a. über bie Selten gebammelt unb geträumt ift, unb n>a-3 unter ©nglänbem, 
Schotten unb Sren Sarington, Gorbiners, §entg, Sonc§, aßac^erfon , 2ftaitlanb, 
fimonb, Dmen, <Bi)aw , Sälen«), 2Bl)itatfer u. a. über ben Urfprung unb bie 35er* 
faffung ber alten @inu>olmer Sritannienö gefagt Ijaben, bürfen wir ein beutfdjee 
ffierf anführen, baö hinter itmen allen fritifd) ju nennen ift: ©prengel'S ,,©efd)ic6te 
oon ©ro&britannien" (gortfefcung ber „allgemeinen 2Beltgefd)id)te", %%i. 47), beren 
21nfang über bie ©alen unb Änmren eine SKenge alter Srrtljümer ftiUe berichtigt, 
iüud) oon ben überbliebenen Eenlmalen ber »riten gibt e§, feiner ®ewol)nb,eit nad), 
mit lurjen Sßäorten eine fid)erfü^renbe 9iaa)rid)t. 



86 ©edjjcljnte« 33udj. 

bcu SoI;ne§ fSingal, unb einiger feiner ©enoffen. Sie bringt un§ 
mie in einem ,3auberfpiegcl niefct nur ©emälbe alter ütbaten unb 
Sitten öor 2tugen ; fonbern bie ganjc Stent? unb (Smpftnbungemeifc 
eine§ Sott'S auf biefer Stufe ber ßuttur, in folgen ©egenben, bei 
folgen Sitten tönt uns burd) fie in §erj unb Seele. Dffian unb 
feine ©enoffen fagen uns mebr üom innern ^uftanbe ber alten 
©alen, als ein ©efd)id)tfd)reiber m\S fagen tonnte, unb derben 
unS gfeidifam rübrenbe Srebiger ber Humanität, mie fold?e aud) in 
ben einfaebften Serbinbungen ber menfcblid)en ©efellfcbaft lebt. 
3arte Sanbe sieben fieb aud? bort non i^erj ju ^erjen, unb jebe 
ibrer Saiten tönt Sßetnnutb. 3Ba§ ferner ben ©rieben marb, 
bätte ein gallifdjer Dffian ben (beinigen merben tonnen, »nenn bie 
©alen ©riedjen unb Dffian §omer gemefen märe. 3)a biefer aber 
nur al§ bie lefcte Stimme eineS »erbrängteu SolfS groifdben ÜRebe(= 
bergen in einer Söüfte fingt unb mie eiue flamme über ©räbern 
ber Säter Ijeröorglängt, menn jener, in Genien geboren, unter einem 
merbenben Soll ttieler btübenben Stämme unb unfein, im ©tanj 
feiner 9)lorgenrötbe, unter einem fo anbern Fimmel, in einer fo 
anberu Spirale baS f Gilbert, maS er entfdneben, bell unb offen 
üor fid) erblidte unb anbere ©eifter nad)ber fo lüetfad) anmanbten: 
fo fudjt man freiliefe in ben calebonifcbeu Sergen einen griednfeben 
isomer an unreebtem Drte. Zone inbeffen fort, bu j^ebelbarfe 
Dffian'»; glüdtieb in allen Seiten ift, mer beinen fanften Jonen 
gebordjt!*) 



Sie Ktymren finb ibrem tarnen na* Sergbemoliner, unb 
menn fte mit ben Seigen @in Soll finb, fo treffen wir fie üon t>m 
Hlpen an, bie meftlicben Ufer beS 9t\)twä bis ju feinem 2tuSfluJ3 
binunter, ja üielleid)t einft bis jur ctmbrifcben ^albmfel, bie ur= 
altere- mabrfcbeinlid) ein größeres £anb mar. Son beutfd)en 
Stämmen, bie bart an ibnen fafsen, mürben fie tbeilmeife über baS 
DJteer gebrängt, fobaf? fie in Sritannien bie ©alen einengten, bie 



*) @3 fd^eint fonberbar, bafs , ba jroei Stationen, ©Rotten unb Sren, um bie 
GigenttjumSe^re gingal'3 unb Offtan'3 ftretten, {eine berfelben bureb. Verausgabe ber 
fcfobnften ©efänge be§ [entern mit itjrer urfprüngltdjen ©efangroetfe, bie 
noeb. ^erfommenä fein foll, fieb, rechtfertigt. Scbroerlicb. tonnte biefe erbietet merben, 
unb ber »au ber 2ieber fetbft in ber Urfdjrift, mit einem ©loffarium unb gehörigen 
Slnmertungen »erfetjen, rechtfertigte nid)t blos, fonbern er mürbe über Sprache, 
SBiufif unb SDidbttunft ber ©alen mtt)t als ib,r Striftoteleä , »lair, belehren. 9iid>t 
nur für bie eingeborenen 2ieM)aber biefer @ebi$te müfjte eine galifd)e2tntljologie 
biefer 2lrt eine Slrt claffifd)cn 2Berf§ fein, burd» roel$eö fid) baS Sd)önfte ber ©prad)e 
oufä längftc erhielte; fonbern aud) für 2hi3länber mürbe fia) cicle-3 barauS ergeben, 
unb immerhin bliebe ein 33ud) foldjer 2trt ber ©cfdjicfjte ber 3Kenfa)b. eit mistig. 



©eefoelmte« Sud). 87 

oft-- unb ("üblichen fcftften biefee 2anbe§ balb innehatten unb, ba 
ihre Stämme bies = unb jenfett beä Ofteers jufammenbtngen, fte 
au* in manchen fünften erfahrener aU bie ©alen roaren, tn btefer 
Sage nicht* fo bequem al§ bie Seeräuberei treiben tonnten. Sie 
fcbeinen ein roitberes Soll qcroefen ju fein al* bie ©alen, baö 
auch unter ben Römern an Sittlicbfeit wenig junabm unb, als? 
btefe ba* 2anb »erliefen, in einen fo hülflofen 3"ftanb ber Sarbaret 
unb 2lu*fcbrocifung tterfanf, bafs e* batb bie Corner, balb $u eigenem 
Schaben bie Sacbfen al§ §ftIfS»88» in* £anb rufen mufcte. ©ehr 
übel erging es ihnen unter biefen beutfehen geifern, $n §orben 
lamen biefe herüber unb t-erroüfteten balb mit Reiter unb Schwert ; 
roeber 3Jtenfchen no* Anlagen würben uerfebont, bas Sanb warb 
jur Ginöbe, unb wir finben enblich bie armen untren an bte weft= 
liehe Gde Cnglanb*, in bie ©ebirqe r-on Söales, in bie Gde üon 
Gornwalli* »erfcränqt, ober nach Bretagne geflüchtet, ober üerttlgt. 
3fIicbtÄ aleicht bem $a% ben bie ^innren gegen ihre treulofen tfreunbe, 
bie Saufen, hatten unb »iele ^ahrhunberte burd), auch nachdem 
fte in ihre nadten ©ebirge eingefchloffen roaren, lebhaft nährten. 
Sauge erhielten fte fieb unabhängig, im völligen Gbarafter ihrer 
Sprache, 9iegierung*art unb Sitten, üon benen wir tm Otegulattü 
be- §offtaat§ ibrer\Hönige unb ihrer Beamten noch eine merfwur= 
bige Sef*reibung haben*); inbeffen tarn au* bte Seit ihres Gnbe§. 
SBale* roarb überwunben unb mit Gnqlanb Pereinigt; nur bte Sprache 
ber Äpmren erhielt unb erhält ftch noch, foWol liier als in Bretagne 
Sie erhält ftch, noch, aber in unftchem heften; unb es ift gut, baj 
ihr Gbarattcr in Suchern aufgenommen roorben**), weil unausbleiblich 
forool fte als alte Sprachen bergtei*en tterbrängter Sötfer ihr Gnbe 
erreichen »erben, unb mit biefer in Bretagne bies rool juerft . ge^ 
febeben bürfte. 3iach bem allgemeinen Sauf ber Singe erlofchen 
bie Gbaraftere ber Söller aUmählich; ihr ©epräge nüfet ftch ab, unb 
fte werben in ben Siegel ber Seit geworfen, in welchem fte ^ur 
tobten 9Jcaffe btnabftnfen ober 311 einer neuen 2lu*prägung ftd? 

läutern. _ ..,. , r . , 

S)a« 2)en!roürbigfte, was uns oon ben ftmnren übriggeblieben 
unb wobureb rounberbar auf bte Ginbitbungsrraft ber 2ftenfcben ge^ 
wirft roorben, ift ihr ßönig ?(rtu* mit feinen Dtittern ber runben 
Safel Natürlich lam bie Sage üon ihm fehr fpät tn Sucher, unb 
nur na* ben ftreujjügen belam fie ihren Scbmud ber 9tomanbtd>= 
tung; urfprünglich aber gehört fte ben ßpmren ju: benn in Gorn= 



*) Sprenget, ©efii>icf)te oon ©rofcbritannien, £. 379—392. 
**) 3n »ortete SSuQet, 2oi)b, gtoftrenen, le SSrigant, ber S3iberüberfe|ung u. \. n. 
Sie Poetiken eagen inbeffen nom Sbnige 2trtu<5 unb feinem (Befolge fmb tn ilirer 
llriprünglicbjeit nod) toemg burci)fu*t roorben. 



88 ©edjjetmtce S5ucf). 

roaüi? fyerrfdjte &öntg : 2lrtf)ur; bort unb in Sßaleä tragen in ber 
35ot!§fage fyunbert Drte nod) oon ibm ben tarnen. $n Bretagne, 
ber Kolonie ber untren, roarb, oom romantifd)en ^abelgeift ber 
Normannen belebt, ba§ Ü0iärd)en ifabrfdbeinlid) juerft au<3gebilbet 
unb breitete fid) fobann mit jabtfofen Grroeiterungen über (Snglanb, 
$ranfreid), 3 ta ^ en / Spanien, 2)eutfd)lanb , ja fpäterbjn in bie ge= 
bilbete Stdjthmft. 9Jiärd)en au§ bem SDlorgenfanbe tarnen baju, 
Segenben mufjten altes beitigen unb fegnen; fo tarn bann ba§ 
fd)öne ©efolge oon Gittern, liefen, bem Sauberer Berlin (aud) 
einem Sßallifer), oon $een, 2)rad)en unb 2lbcnteurern gufammen, 
an toeldjem fid) jaljrfmnbertelang bitter unb grauen oergnügten. 
@3 wäre umfonft, genau ju fragen, mann Äönig 2lrtu§ gelebt t)abe ; 
aber ben ©runb, bie ©efd)id)te unb SBtrhmgen biefer Sagen unb 
3)id)tungen burd) alle -Rationen unb 3a^ r ^ ull °erte, in benen jte 
geblübt, ju unterfudjen unb al§ ein ^änomenon ber ÜJtcnfc^^eit 
in§ Std)t ju ftellen: bie§ märe, nad) ben fd)önen Vorarbeiten 
baju, ein rub,mmürbigee 2-lbenteuer, fo angenefmt al§ beleb, renb. *) 



IL 
ginnen, Selten unb ^reufien. 



2)er finnifebe 23ölferftamm, ber aber biefen tarnen fo menig 
al3 ein 3roetg beffelben ben tarnen ber Sappen lennt, inbem 
fte fid? fetbft Suomi nennen, erftredt fid) nod) je£t im äufcerften 
Sorben oon Europa unb an ben Äüften ber Dftfee bis nad) Slften 
binein; in frübern Reiten b,at er fid) geroife tiefer bjnab unb rceiter 
bin nerbreitet. 2luf;er ben Sappen unb Rinnen geboren in^ßuropa 
bie ungern, öftren unb Stiren ju ibm; toeiterlnn finb bie öpranen, 
^ermier, 2Bogulen, Söotjaden, £f d)eremtff en , Oflorbroinen, bie 
Äonbifdjen Dftjaden u. a. feine Sßermanbten, foitue aud) bie Ungarn 



*) Stomas 2Bbarton'3 2lbf)anbtung über ben Ursprung ber romanhaften Sichtung 
in ©uropa oor feiner ©efebidbte ber enghfdjen ^Joefie unb in (Sfcijenburg'3 Sritifcb. 
STOufeum, SB. 3 — 5, überfe^t, fyat aueb Ijierju nüfcltdje Goltectaneen; ba fie aber offenbar 
einem falfdben Sgftem folgt, fo müfjte rool baö ©anje eine anbere ©cftalt annehmen. 
3n ?Percel'§ forool als in ber neuem grofjeu Bibliotheque des Romans, in ben 
ainmerfungen ber ©nglänber über ifjren S^aucer, ©penfer, Stjafefpeare u. a., in 
Ujren 2trd)äologien, in Su^reäne u. a. Stnmerfungeu ju meiern alten ©efc^ic^i- 
fd>reibern finb 3Jtaterialien unb 35ata genug; eine Heine @efa)i$te o»n Sprengel 
roürbr bie§ 6fjao§ in Drbnung bringen unb geirif in einem lebrreicfien £id)t jeigen. 



Sechzehnte« Sud). 89 

ober ÜDiabfcbarcn beffclbcn 3?b(ferftammec- finb, rocnn man ifjrc 
Soradben oergteicbt.*) C5'ö ift ungemifj, inte roeit liinab bie Sappen 
unb Rinnen cinft in -Noinjegen unb Scbroeben geroohnt haben; ba§ 
aber ift ftdr)er, baf? fie ton beu ffanbifcben Scutfdieu immer höher 
hinauf bi* an beu norbifcbcn SHanb getrieben finb, ben fie noch jefct 
innehaben. 2In ber Oftfee unb am Jöeifcen DJJeer fdjeinen ibre 
Stämme am tcbcubigften gemcfen ju fein, roo fie nebft einigem 
Saufcbbanbel auch, Seeräuberei trieben; in Sßermien ober Sßiarme- 
lanb \)atte ih,r ©ö|e Qümala einen barbarifcb=präd)tigen Stempel; 
bier gingen atfo aud) Dorjüglicb bie norbifcb=beutfcben Abenteurer 
bin, ju taufeben, 511 pluubern unb Stribut ju forberu. 3iirgenb in= 
befe hat biefer SBoßSfiamtn gut JReife einer felbftänbigen ßultur 
fommen tonnen, rooran root nicht feine e5äFjigfeit, fonbem feine übie 
Sage fdmlb ift. Sie roaren feine Krieger mie bie Seutfdjen; benn 
aueb noch jeftt, nach fo langen ^abrhunberten ber Unterbrüdung, 
jeigen alle SMföfagen unb Sieber ber Sappen, Rinnen unb (Sfthen, 
baff fie ein fanftee 35olf finb. 2)a nun aufserbem ibre Stämme 
mejftenö obne SSerbinbung, unb biete berfetben ofme potitifebe 23er-- 
fallung lebten, fo tonnte beim heranbringen ber SMfer root nicr;t<§ 
anbere^ gefebeben, al§ roa§ gefd>er)en ift, nämlid} bafs bie Sappen 
an ben Üfiorbpol hinaufgebrängt, bie ginnen, Sägern, dftben u. f. ro. 
fflaoifcb unterjod)t, bie Siroeu aber faft ganj ausgerottet rourben. 
2)a§ Scbidfat ber 33ö(fer an ber Oftfee mad)t überhaupt ein trau; 
rige§ 33(att in ber ©efd}id}te ber 2)ienfd)beit. 

2)a» einjige $8oß, ba§ au§ biefem Stamm fid? unter bie 
©roherer gebrängt b,at, finb bie Ungarn ober 3Dcabfd)aren. 3Bah.r= 
febeinücb faj3en fie juerft im Sanbe ber Safchfiren, jroifcben ber 
SBolga unb bem 3aiE; bann ftifteten fie ein ungarifd)e§ Königreich 
jroifcben bem Seh, marken üDteer unb ber SBolga, ba§ fid) sertfyeilte. 
3iefct tarnen fie unter bie Shajaren, rourben oon ben s $etfch/enegeu 
getbeilt, ba fie benn tbeite an ber perftfcfyen ©renje ba§ mabfcba= 
rifd?e 9ieicb grünbeten, tt;eit§ in fieben Sorben nacb Ghtropa gingen 
unb mit ben Bulgaren tuütfyenbe Kriege führten. 23on biefen roeiter= 
bin gebrängt, rief Kaifer Hmulpb fie gegen bie 2Rähren; je$t 
ftürjten fie au§ ^annonien in 9Jcäb/ren, 93aiern, Dberitaüen unb 
»erroüfteten greulub; mit geuer unb Scfyroert ftreiften fie in Zfyfc 
ringen, Sacbfen, tränten, Reffen, oebroaben, 6'tfaf? big nad) %xanb 



*) Süttner's SergleicbuugstabeUen ber Schriftarten, ©atterer'3 (Sinleitung jur 
Uniuerfat^rftorie, Sdjlöjer'S allgemeine norbtfcije ®efa)id)te «. f. ro. 2)a3 le$te Sud) 
( Z$I. 31 ber fortgefefcten allgemeinen ÜBeltgef d)ia)te ) ift eine fd)ä$6are Sammlung 
eigener unb fretnber Untersuchungen über bie Stämme unb alte ©efcfucfjte ber nor= 
bifdjen SBbller, bie ben SEunfd) na*) meljrern 3 u i al " men f' e "ungen jolujer Slrt oon 
arbeiten eines 3ijre, £ut)in, Sagerbring u. a. erregt. 



90 ©cdjjctjnte« S3ud). 

reich unb abermals in galten hinein, sogen üom bcutfdjen ftaifer 
einen fcbimpflidjen Tribut, bis enblid) tbeilc- burd) bie ^Seft, tbeilS 
burd) bie fürd)tcrlid)ften SRieberlagen ibrer §eere in Saufen, 
Scbroaben, SBeftfalen baS beutfdje $Reid) cor ibncn ftcfyergeftellt, um 
ibv Ungarn felbft fogar ju einem apoftottfcben iRetd) roarb. Da 
finb fie jefet ttnter Slaroen, 3)eutfd)en, Stachen unb anbern Söllern 
ber geringere Ubeü ber Sanbeeeinroobner, unb nad) ^abrbunberten 
roirb man t>ielteid)t ifyre Spracbe faum ftnben. 



©ie Litauer, Auren unb Cetten an ber Oftfee ftnb oon 
ungeroiffem Urfprunge; aller ©abrfd)emlid)feit nad) inbeffen aud) 
bat)tn gebrängt, bi§ fie nidbt roeiter gebrängt roerben fonnten. Un- 
geachtet ber 9JMfcr/ung ibrer Sprache mit anbern, bat fie bod) einen 
eigenen Gbarafter unb ift roabrfcbeinlid) bie £od)ter einer uralten 
SRutter, bie vielleicht au% fernen ©egenben ber ift. 3^ifcb,en ben 
beutfd)en, ftanüfdien unb finnifdien Söllern fonnte fid) ber frieblicbe 
lettifd)e Stamm nirgenb roeit ausbreiten, nod) roeniger verfeinern, 
unb roarb julefet nur roie feine ÜRadjbarn, bie Sreufsen, am meiften 
burd) bie ©eroalttbätigfeiten merfroürbig, bie allen biefen Lüftern 
beroobnern tbeil-5 oon ben neubefebrten Stolen, tbeil* vom beutfcr/en 
Drben unb benen, bie ib,m 5U §ülfe famen, roiberfubren. *) 2>ie 
3Renfd?beit fdiaubert vor bem 93lut, ba§ hier üerg offen roarb in 
langen roilben Kriegen, bi§ bie alten Sreufjen faft gänjlicb, ausgc= 
rottet, Huren unb Setten hingegen in eine itned)tfd)aft gebracht 
mürben, unter beren ^odb fie nod) jeijt fd)macbten. Sielleicbt üer= 
fliegen ^abrbunberte, eb,e es üon ihnen genommen roirb unb man 
jum 6rfat5 ber 2ibf cbeulicbf eiten , mit melden man biefen ruhigen 
Woltern ihr Sanb unb ihre 'Jreib,eit raubte, fie au§ ÜJlenfcblicbfeit 
jum ©enufs unb eigenen ©ebraucb einer beffern f>reil>eit neu 
bilbet. 

Sänge genug bat fid) imfer 33tid bei verbrängten ober unter- 
jod)ten unb ausgerotteten Söllern rjerroeüt; lafit um? jefet bie feben, 
bie fie üerbrängtcn unb unterjochten. 



*) SSom preufjifd)en SBolf roärc eine furje ®efd)id)te aus §artfnod)'s, 5|Brätoriu5', 
Sitientbal'S u. a. nüfclieben Vorarbeiten unb Sammlungen 511 roünfctjen, unb üieQeicbt 
ift fie, mir unbefannt, fä)on erfd)ienen. Dbne Slufmunterung r)at biefcr Heine @rb= 
roinfel für feine unb benachbarter SSölrer ©efändjte oiel getfian; ber einjige 9Jame 
58ai)cr ift ftatt Dieler. Qnfonbertieit oerbient bie alte preufeifdje 33erfaffung am Ufer 
ber 2Beict)feI, bie einen SBiberout als Stifter nennt unb unter einem Dberbruiben, 
ber .nriroe fyiefj, ftanb, fammt bem ganjen Stamme bee Solfs noa) Untermietung. 
gn ber ©efctjicfote fiiolanbö finb Strnbt, öupet u. a. gefc^ä^tc tarnen. 



©cdjjeljntc« 9Ju$. 91 

III. 
Seutfdjc Völler. 

SKt treten 511 bem SBölferftamm, bet burd) feine ©rftjje unb 
fieifeesftärfe, burd) feinen unternebmenben, fübnen unb ausbauernben 
ftrieggmutb, burd) feinen bienenben §etbcngeift, Ülnfübrern, roobin 
e§ fei, im £eer ju folgen unb bie bejiDimgenen Sänber al§ "-Beute 
unter 'fieb j« tbeilen, mitbin burd) feine roeiten Eroberungen unb 
bie SSerfaffung, bie allenthalben umber nacb beutfeber 2lrt errtdrtet 
warb 311m 2Bobt unb 2öeb biefe§ äBelttbeilS mehr at§ alte anbern 
SSblfer beigetragen. Sont Sdunarjen SJteer an bureb ganj Europa 
finb bie ©äffen ber Teutfcben furebtbar gelnorben; mh ber Sßolga 
bi* wir Dftfee reichte einft ein gotbifebe* 9teid); in Sbracien, Soften, 
^annonien, Stalten, ©allien, Spanien, felbft in Slfnfa hatten ju 
toetfitebenen Seiten uerfebiebene beutfebe mittx Stfee unb ftifteten 
S^eidrje ' fie waren e3, bie bie Corner, Sarajenen, ©alen, Äpntren, 
Sappen, ginnen, Eftben, Statuen, Auren, ^reu^en unb ftdb unter= 
einanber felbft »erbrängten, bie alle beutigen Königreiche m Europa 
geftiftet, ibre 6tänbe eingeführt, ibre ©efet)e gegrünbet baben. 
2Rebr als einmal baben fie SRom eingenommen, beuegt unb ge= 
plänbert, Konftantinopet tnebrntalS belagert unb felbft m tbm ge= 
berrfebt, ju ^erufatem ein dbriftlid>e§ Königreich geftiftet; unb noch 
jet3t regieren fie, tbeilS burd) bie dürften, bie fie allen fronen 
©uropaä gegeben, tbeüe burd) biefe »ort ibnen errichteten throne 
felbft al§ Seftfeer ober im ©eroerb unb Raubet mebr ober minber 
alle t>ier SBeittbeite ber Erbe. 3)a nun leine SSirtung ob,ne Ur^ 
fadje ift, fo mufe aueb biefe ungeheuere gotge Pon SSBirf'ungen ibre 
Urfacbe baben. 

l) SRidtt tool liegt biefe im Ebaratter ber Nation 
altein; ibre fomol pbnfifcbe aU politifd)e Sage, ja eine 
beenge »on llmftänben, bie bei leinem anbern nörbltcben 
9'otf alfo sufammeutraf, bat jum Sauf ihrer Shaten 
mitgeroirtt. $br großer, ftavfer unb fd)öner Körperbau, ihre 
fürdUertiaVblauen äugen rourben r>on einem ©eift ber breite unb 
Entbaltfamfeit hefeeft, bie fie ihren Dbern geborfam, lühn im 3ln= 
griff, au§bauernb in ©efabren, mitbin anbern Söllern, jumal ben 
ausgearteten Römern, jum 6d)utj unb £ru& fefyr mobtgefätlig ober 
furebtbar machten, grub haben 2)eutfcbe im römifd)en §eer ge^ 
bient, unb jur Seibroacbe ber Kaifer roaren fie bie auSerlefenften 
SWenfcben; ja, aU baä bebrängte SteiA. fid) felbft nicht helfen tonnte, 
waren e§ beutfd)e Seere, bie für Sotb gegen jeben, felbft gegen 
ihre ©ruber fod)ten^ 3>urA biefe ©ölbnerei, bie jahrtmnbertetang 
fortgefeht rourbe, betamen »tele ihrer Söller nicht nur eine Sriegg= 



92 ©ed)$ef)tttc$ Sud). 

toiffenfcbaft unb ÄriegSjucbt, bie anbern Barbaren fremb bleiben 
mufste, fonbern jte famen aud) burd) baZ SBeifpiel ber Diömer unb 
burcb bie 93efanntfd)aft mit ibrer Sd)roäd)e allmäblicb in ben ©e- 
fd)tuad eigener Groberungen unb 35olferjtige. -fmtte biefeS je£t fo 
ausgeartete $om einft 9?ölfer unterjocht unb fid) jur ,f)errfcf)erin 
ber Söett aufgeworfen: roarum fodten fie eS nicbt tbun, obne beren 
§änbe ieue-? uid)tS fräftigeS mebr ttermodjte? S)er erfte ©tojj auf 
bie römifcben Sauber fam alfo, roenn roir bie altern Ginbrüd)e ber 
Jeutonen unb Ä'nmren abfonbern unb Don ben unternebmenben 
■Htännern 2lrioüift, 9ftarbub unb «^ermann ju red)nen anfangen, 
üon ©reujüölfern ober dou 2tnfübrern ber, bie ber iriegSart biefeS 
fReicb» funbig unb in feinen beeren oft fetbft gebraud)t roaren, 
mitbin bie Scbroädie forool 9tont§ al§ fpäterbin $onftantinopelS 
genugfam fannten. Ginige berfelben roaren fogar eben bamalS 
romifdje ..pülfSDötter, als fie eS beffer fanben, roaS fie gerettet 
batten, fid) fetbft ju beroabren. 2Bie nun bie 3^ad)barfd)aft eineS 
fcbroacben 9ieid)en unb eines ftarten dürftigen, ber jenem unent= 
bebrtid} ift, biefem notbroenbtg bie Uebertegenbeit unb §errfcbaft 
einräumt: fo batten aucb Hex bie Körner ben 2)eutfcben, bie im 
üftittelpunft GuropaS gerabe cor ibnen fafsen, unb bie fie batb auS 
üftotb in ibren Staat ober in ibre ^eere nabmen, baS -öeft fetbft 
in bie §dnbe gegeben. 

2) 3)er lange 2Biberftanb, ben mebrere Götter unferS 
2)eutfd)lanbS gegen bie Körner jutbun bitten, ftarftein 
ibnen notbtoenbig ibre Gräfte unb ibren §aJ3 gegen einen 
Grbf einb, ber fid) ber Jriumpbe über fie mebr a(§ an berer 
ötege rübmte. ©oroot am 9tbein als an ber 3)onau inaren bie 
9tömer ben 2)eutfd)en gefäbrlub; fo gern biefe ibnen gegen bie 
©allier unb anbere SSölfer gebient bitten, fo rooflten fie ibnen als 
6elbftüberrounbene nid)t bienen. S)aber nun bie langen Kriege »on 
2tuguftuS an, bie, je fd)roäd)er baS Sfeid) ber Körner roarb, immer 
mebr in Ginbrucb unb 5ßtünberung ausarteten unb nicbt anberS 
at» mit feinem Untergänge enben tonnten. SDer DKarf omanntfcbe 
unb Sd)n)äbifd)e SSunb, ben mehrere SSblter gegen bie Körner 
fd)loffen, ber Heerbann, in reellem alle, aud) bie entlegenem 
beutfeben ©tämme ftanben, ber jeben 2Rann jum 2Bebren, b. i. 
jum -DMtftreiter maebte: biefe unb mebrere Ginricbtungen gaben 
ber ganzen Nation forool ben tarnen als bie 3Serfaffung ber ©er = 
manen ober Sllemannen, b. i. oerbunbener $riegSt>ötfer; roilbe 
Sorfpiele eines 6pftemS, baS nad) ^aln'bunberten auf alle Nationen 
GuropaS verbreitet roerben follte.*) 



*) ©ine auSfüijrltdje Säuberung ber beutfdien 3Berfaffungcn , bie na$ fetten, 
Stämmen unb ©egenben fe^r oerfcfyieben waren, märe £)ier cfme $mi$ , bo, was fid) 



©ecfoetjntc« 33ud). 93 

3) Set folcb einer ftebenben ÄricgStoerf af fung mufetc 
e§ ben 2)eutfd)en notbwenbig an mannen anbern £ugen = 
ben fehlen, bie fic ibrer §auptneigung ober ihrem §aupt = 
bebürfnifc, bem Kriege, nidjt ungern aufopferten, £>en 
Slrferbau trieben fte ebenfo fleißig nid&t, unb beugten fogar in 
mannen Stämmen burd) eine jäbrlid) neue Sertbeilung ber 2leder 
bem Vergnügen »or, ba§ jemanb an bem eigenen Seft| unb einer 
befiern Kultur be§ Sanbe§ finben tonnte, einige, infonberbeit 
oftticbe Stämme waten unb blieben lange tatarifcbe $agb = unb 
,£>irtent>ölter. Sie robe ^bee t>on ©emeinweiben unb einem ©efammt- 
cigentbum war bie StebttngSibee biefer -Jiomaben, bie fte aud) in 
bie einriditung ihrer eroberten Sänber unb deiche brauten. $>eutfä> 
lanb blieb alfo lange ein 2Balb t>oll SBiefen, 2Jloräfte unb Sümpfe, 
Wo ber Ur unb bai? (Sien, jefct ausgerottete beutfcbe £elbentbiere, 
neben ben beutfcben 2)ienfd)enbelben wohnten; 2Biffenfd)aften lannten 
fte nidit, unb bie wenigen ibnen unentbebrtid)en fünfte verrichteten 
Söeiber unb gröfstentbeitä geraubte $ned?te. Söllern biefer 2lrt 
mufne e§ angenehm fein, üon Diacbe, Sürftigteit, Sangeweile, 
©efellfdiaft ober non einer anbern Slufforberung getrieben, ihre oben 
SBätöer ju oerlaffen, beffere ©egenben ju fudjen ober um Sotb 
ju bienen. Saber waren mehrere Stämme in einer ewigen Unruhe, 
mit= ober gegeneinanber im Sunbe ober im Kriege, teine Söller, 
wenige Stämme rubiger 2anbe§antoobner ausgenommen, ftnb fo 
oft bm= unb bergejogen al§ biefe; unb wenn ©in Stamm aufbrad), 
fähigen ftob, im 3uge meiftentbeils mebrere an ihn, alfo baf; aus? 
bem Raufen ein §eer warb. Siele beutfcbe Söller, Sanbalen, 
Suenen u. a., baben com Umb er fd) weifen, SBanbetn ben -Kamen; 
fo ging's- ju Sanbe, fo ging's jur See — ein jiemlid) tatartfäe« 
Sehen. 

* 

3n ber älteften ©efdncbte ber Seutfcben hüte man fich, alfo, 
ftd) irgenb an einen 2iebttng?pla§ unferer neuen Serfaffung mit 
Sorliebe ju heften; bie alten SDeutfcben geboren in biefe nidjt, fte 
folgten einem anbern Strome ber Sötfer. SBefttoärtS brangen fte 
auf Setgen unb ©aten, bis fie in ber 2JMtte anberer Stämme ein 
gefd)toffen fafjen; öfttiä) gingen fte big jur Oftfee, unb wenn fte 
auf ihr nid}t rauben ober fortfd)Wimmen tonnten, an ben fanbigen 



oon it»nen in bie ©e[d»$te ber SBölfer gepflanjt §at, ficb jeitig genug jeigen wirb. 
SRacb ben jabjrei$ften ©rläuterungen be§ SCacttuS Ejat 3Jtöfer oon berfelben feiner 
©egenb jufolge eine Sefcbretbung gegeben, bie in ibrer febönen gufammenftimmung 
beinah ein ibealifcbeS Softem unb bodj in einjelnen ©tUcten fet)r roafyt fcSeint. 
OTöfer's „DSnabrücfifcbe ©efcöicibte", 2&J. 1; feine „^atriotifebe Spijantafien" 6jn unb 
roieber. 



94 £'Cd)jct)ntc6 35ud). 

Äüften aber aud) feinen Unterhalt fanben, fo manbten fie fid) 
natürlicbermeife bei bem erften i'tntafs füblicb in teergelaffene Üänber. 
Xaber, baf, mehrere ber Nationen, bie in§ römifdbe ffleid) jogcn, 
merft an ber Dfffce gemobnt haben; c§ maren aber gerabe mir 
bie roilbcm Bölfer, bereu SBoljnuttg bafetbft feine Beranlaffttna, 
mm Sturj biefeö JKeidVo mar. 9Beit entfernter tag tiefe, in ber 
afiatifdjen 5ftongatei; beim bort mürben bie meftlicben ftunnen 
ton ben Sgureu unt iniern SBölfern gebrängt; fie gingen über 
bie Sßolga, trafen auf bie Allanen am Son, trafen auf ba§ grefie 
ffieid) ber @otben am Scbmarjen Speere; unb jefct qerietben lauter 
fübticbe beutfdie 3S5lfer, 2öeft= unb Dftgotben, Banbalen, 2llancn, 
Sueüen in Bemegung, benen bie §unncn folgten. 9ftit ben Sacbfen, 
Uranien, Burgundern unb §erulern hatte e§ mieber anbere Bemanbt; 
nijj; bie lefctgenannten ftanben al» ."gelben, bie ihr Blut uerfauften, 
langft in römifd)em Sotbe. 

" 2lud) bitte man fid), allen biefen Golfern gleid)e Sitten ober 
eine gleite Guttut jumeignen; ba§ ©egentbeil batton geigt ihr üer* 
fd)iebeue§ betragen gegen bie übermunbenen Nationen. 2lnber§ 
üerfuhren bie milben Sadifen in Britannien, bie ftreifenben Allanen 
unb Suenen in Spanien, al§ bie Dftgotben in Stalten ober in 
©attien bie Burgunber. Sie Stämme, bie lange an ben römifdien 
©renken, neben ipren Cotonien unb t V)anbet*pläi$en, meft = ober 
füblicb, gemobnt hatten, waren milber unb hitbfamer, al§ bie au§ 
ben norbifcben SMbern ober üon oben lüften herfamen; baber e§ 
j. B. anmafcenb fein mürbe, roenn jebe .gorbe ber Seutfcben fid) 
bie Anthologie ber flanbifchen ©othen meignen mollte. SBofetn maren 
biefe ©otben nicht gefommen, unb auf roie mancherlei Söegen hat 
fiel) biefe ÜJfytbologtc fpäterbin nid)t üerfeiuert! 2)em tapfern Ur= 
beutfehen bleibt üielleicht nid)t§ al§ fein Sheut ober Suifto, 
3Jcann, §ertf)a unb 2Boban, b. i. ein Bater, ein £elb, bie 
Grbe unb ein $etbf)err. 

3'nbeffen bürfen mir un§ bod), toenigftenS brübertich, jeneä 
entfernten Scbafec§ ber beutfd)en gabellehre freuen, ber fid) 
am ßrtbe ber bemohuten SBelr, in 3$tanb, erbalten ober jufamnwn= 
gefunben unb burd) bie Sage ber üftormänner unb cbriftlicben 
(gelehrten augenfeheintich bereichert hat: id) meine ber norbifdu-u 
(Sbba. 2U3 eine Sammlung oon Urfunben ber Sprache unb 2>enf= 
art eine§ beutfehen BotfsftammS ift fie allerbingS aud) un§ hed">ft 
metfmürbtg. 2)ie 2Rtitr).oIogte biefer Dlorblänber mit ber gried?ifd)en 
m nergleichen, !ann tebrretd) ober unnüfc merben, nadibem man bie 
Itnterfucfmng anftellt; fehr üergebtid) märe e§ aber, einen £omer 
ober Dfftan unter biefen Sfatben m ermarten. Bringt bie @rbe 
allentbalben einerlei grüdjte hernor, unb finb bie ebelften grüdjte 
biefer 2lrt nid)t folgen eines lange jubereiteten, feltenen 3uftanbe§ 



Jedjgcfjnte« 33ud). 95 

ber SBößet unb Seiten? Safjt un» alfo in tiefen ©ebidjten unb 
Sagen fcbäßen, tta§ mir in ihnen finbeu : einen eigenen ©eift reber, 
fühncr Ticbtung, ftarter, reiner unb treuer ©efübic, fammt einem 
nur ju fünftlid^en ©ebraueb be8 Mern* unferer Sprache; unb San! 
fei jeber aufbeiuabrenbcn, jeber mtttbeilenben $anb, bie jum alb 
gemeinem ober beffem ©ebraueb biefer Diationatfcfiä^e beiträgt. 
Unter ben Kamen berer, bie in frübern unb neuern 3^iten rühm; 
tiuirbtg baju beitrugen*), nenne ich in unfern 3citen aueb für bie 
©efandbte ber DJJenfcbbeit ben Kamen Sulim mit 2>anf unb Gljre. 
@r ift e§, ber un§ oon 3§faftto ber bie§ feböne Verblicht in neuem 
©lanje betöorfdjimmern täfet; er felbft unb anbere fud)en e§ auch, 
in ben ^orijont unfetet Menntniffe jum riebtigern ©ebraud) einju« 
rubren. Seiber tonnen nur 3)eutfdje uon unfern alten Sprach; 
fd\ifcen nicht r>icl aufseigen**); bie Sieber unferer Farben finb 
verloren; ber alte Gicbbaum unferer öetbenfprach/e prangt, attfcer 
»reuigem, nur mit febr junger 53lüte. 

2H§ bie beutfd)en Golfer ba-J dbriftentbum angenommen Ratten, 
fochten fie bafür ir>ie für ihre Könige unb ibreu abel; n>etcr)e ed}te 
Tegentreue benn aujüer ihren eigenen Söttern, ben Sdemannen, 
Jbüringern, Söaiern unb 3acbfen, bie armen Statten, ^reufjen, 
Auren, Siüen unb Gftben reichlich, erfahren haben, 3um Dtutjme 
gereicht e§ ibnen, baf, fie aueb gegen bie fpäter einbringenben 33ar= 
baren at§ eine (ebenbige ÜJlauer ftanben, an ber ficr) bie tolle 
SEButb ber öunnen, Ungarn, "Mongolen unb Surfen jerfdb, eüte. 
Sie alfo finb'§, bie ben gröftteu £r)eü Don (Europa nietet nur 
erobert, bepflanzt unb nacb ibrer SBeife eingerichtet, fonbern auch 
befdbüßt unb befdnrmt haben; fonft hätte auch, ba§ in ifjm nidjt 
auftommen tonnen, toah aufgefommen ift. ^i)v Stanb unter ben 
anbern Söllern, ihr ttriegebunb unb StammeSdjaratter finb 
alfo bie ©runbfeften ber Kultur, ^yreibett unb Sicherheit Guro= 
pa§ geworben; ob fie nicht auch bureb ihre politifebe Sage an 
bem tangfamen Fortgänge biefer Suttur mit eine Urfacbe fein 
muffen, baoon trirb ein unbefcholtener 3euge, bie ©ef<f>id)te, 
Bericht geben. 



*) Sämunb, Snorro, SRefeniuS, 2£orm, Sorfäus, 3iepf)aniu§, 23ari$oItn, 9lei§Ier, 
Sftte, «Söronion, Jljortelain , Cndifen, bie 2ftagnäi, Stncfjerfen, ©gger§ u. a. 

**) 3n Sdjiller's „Thesauro" ift, aufjer roenigem, bo.5 fonft t)iex unb ba ju finben, 
imfer iRet$tf)um beifammen unb nicfjt fetjr beträdjtlict). 



% @c<%h>te8 Sud). 

IV. 
(Sfaonfdjc SSb'tfcr. 

35ic ftamifct?en Wolter nebmen auf ber (Erbe einen gröfsem 
5Raum ein at§ in ber ©efdjicbte, unter anbern ltrfad)en aud? be§; 
roegen, roeil fie entfernter oon ben Römern lebten. 2Bir fennen 
fie juerft am Sott, fpäterbin an ber Sonau, bort unter ©otben, 
biet unter £mnnen unb Bulgaren, mit benen fie oft bas römifebe 
9tod) febr beunrubigten , meiften? nur al§ mitgezogene, betfenbe 
ober bienenbe SSbtfer. %xo% ifyrer £baten fiier unb ba roaren fte 
nie ein unternebmenbes> Kriegs = unb 2lbenteuerüolf roie bie Seut= 
fd)en; melmebr rüdten fie biefen fülle nad) unb befetjten ibre leer= 
gelaffenen ^ßlä^e unb Sänber, bi§ fie enblid) ben ungebeuern Strid) 
innehatten, ber r>om Son jur G'tbe, oon ber Dftfce bi§ 311m 2tbria= 
tifdben 9fteere reicht. 33on Lüneburg an über Sftectlenburg, ^Sommern, 
Sranbenburg, Sacbfen, bie £au<onifc, 33öb,men, SRäbren, Scblefien, 
s 5oten, Stufclanb erftredten ftd) ibre Sßobnungen bieffeit ber kax- 
patbtfcben (Gebirge; unb jenfeit berfelben, roo fte früf) fdbon in 
ber SBatacbet unb SDiolbau fafcen, breiteten fie ftd), burd) mand)erte : 
3ufälle uttierftufct, immer roeitcr unb roeiter auZ, bi§ fie ber $aifer 
^era!Iiu§ aud) in 3)almatieu aufnabm unb nad) unb nad} bie 
Üönigreicbe Slawonien, 23o§nien, Serüien, 2)atmatien Don Urnen 
gegrünbet rourben. ^n ^annonien rourben fie ebenfo ^abtreid); 
r>on ?$riaul au§ belogen fte aud? bie füböfttid?e Gde SeutfcbtanbS, 
atfo baf? ibr ©ebiet ftd? mit Steiermark Kärnten, Ä'rain fefrfcbtofs: 
ber ungefyeuerfte Grbftrtd), ben in Guroüa ©ine Nation größten; 
tbeitS nod) je|t beroobnt. Htlentbalben liefen fie ftd) nieber, um 
ba§ t»on anbern Göttern üerlaffene Sanb ju beftfeen, e§ al§ (Eoto= 
niften, at§ Wirten ober 2tderleute gu bauen unb ju nufeen; mithin 
roar nad) allen üorbergegangenen 35erbeerungen, 2)urd) = unb 2iu§= 
jügen ibre geräufdjlofe, fleifsige ©egenroart ben Sänbern erfpriefjücb. 
Sie liebten bie Sanbroirtbfcbaft, einen SBorratb r-on beerben unb 
©etreibe, aud? mand?ertei bäu^tiebe fünfte, unb eröffneten aöent= 
t?alben mit ben Grjeugniffen ibre§ 2anbe3 unb f5Iei^e§ einen ntt> 
lieben §anbel. Säng§ ber Oftfee, oon Sübed an, bitten fte See= 
ftäbte erbaut, unter meldten SSineta ba§ ftaroifd?e Slmfterbam roar; 
fo »flogen fie aud) mit ben ^reufcen, $uren unb Setten ©emem^ 
fd)aft, roie bie Sprad?e biefer Softer geigt. 2lm 3)nepr batten fte 
$ieit>, am SBoIcboin 9iorogorob gebaut, roeftbe balb btübenbe §anbel§= 
ftäbte rourben, tnbem fte ba§ Sd?roarje 9fteer mit ber Dftfee üer= 
einigten unb bie ^robuete ber 2ftorgenroelt bem nörb= unb roeft= 
lidien ©uropa jufübrten. ^n ®eutfd?lanb trieben fie ben Bergbau, 



©cdjje^ntc« SBudj. 97 

»erftanben baS 6djmeljen unb ©iefeen ber SRetalle, bereiteten ba§ 
©al$, »erfertigten Seinwanb, brauten «JRetb, pflanjten 3rud)tbäume 
unb fülntcn nad) ü>er 2lrt ein frfyli&S, muftfatifcr)e§ Seben. 6ie 
»aren mtlbtbätig, bis jur SBerfd&toenbung gajtftet, Siebbaber ber 
länbtidjcn greibeit, aber unterwürfig unb geborfam, beS «RaubenS 
unb SßlttnbernS ^etnbe. 2llle§ baS balf itmen nic&t gegen bie 
Unterbrücfung; ja e§ trug ju berfelben bei. 2)enn ba fie'fid) nie 
um bie Dberberrfd&aft ber «ffielt bewarben, feine friegSfücbtiqen, 
erbtieben dürften unter fidt> batten unb lieber fteuerpflicbttg mürben, 
menn fie ibr fianb nur mit «Ruhe bemofmen fonnten: fo baben fid? 
mebrere Nationen, am meiften aber bie Dom beutfdjen ©tamme, 
an ibnen bart oerfünbigt. 

©ebon unter ßarl bem ©rofjen gingen jene Unterbrücfungä* 
friege an, bie offenbar §anbelSüortbeile jur Urfad?e batten, ob fte 
gleid» bie d&riftlidje Religion jum Sormanbe gebrausten ; benn ben 
beibemnäjngen granfen ntujjte eS freilieb bequem fein, eine fleißige, 
ben Sanbbau unb §anbel treibenbe «Ration als Änedjte ju beban* 
beln, ftatt felbft biefe fünfte 3U lernen unb ju treiben. 2öaS bie 
5-ranfen angefangen batten, üollfübrten bie ©ad)fen; in ganjen 
$ro»injen mürben bie ©tarnen ausgerottet ober ju Seibeigenen 
gemaebt, unb ibre Sänbereten unter Sifdjöfe unb G'belleute oertbeilt. 
Obren §anbel auf ber Oftfee jerftörten norbifebe ©ermanen, ibr 
aSineta nabm burdfc bie Säuen ein trauriges @nbe, unb ibre «Refte 
in 2)eutfd)lanb finb bem äbnlicb, maS bie ©panier aus ben Sßes 
ruanern maebten. 3ft eS ein «ffiunber, bafj nacb Sabrbunberten ber 
Unterjochung unb ber tiefften (Erbitterung biefer «Ration gegen ibre 
d)rift(id)en §erren unb Räuber ibr meiner (Ebarafter jur argliftigen, 
graufamen InecbtSträgbeit berabgefunlen märe? Unb bennod) ift 
aüentbalben, gumal in Sänbern, mo fie einiger $reü)ett genießen, 
ibr alte§ ©epräge noeb fennbar. Unglüdücb ift baS «Botf babureb 
gemorben, ba$ eS bei feiner Siebe jur «Rübe unb jum bäuSlicben 
$leif» ftcb feine bauernbe ÄriegSöerfajfung geben fonnte, ob eS ibm 
mol an £apferteit in einem beigen SBtberftanbe nict)t gefehlt bat; 
unglüdücb, bafe feine Sage unter ben 6rbt»5lfern e§ auf einer (Seite 
ben Seurfcben fo nabe braute, unb auf ber anbern feinen «Rüden 
allen «Unfällen öfttieber Tataren freiließ unter melden, fogar unter 
ben «TRongolen, eS oiel gelitten, oiet gebulbet. S3a§ «Rab ber 
änbernben 3eit brebt fidb inbef; unaufbaltfam; unb ba biefe «Ratio* 
nen gröfetentbeilS ben frbönften ©rbftricf? (Europas bemobnen, menn 
er ganj bebaut unb ber §anbel barauS eröffnet mürbe; ba eS aud) 
mol nic&t anberS ju benfen ift, als taf in (Europa bie ©efefegebung 
unb «ßotitif ftatt beS friegeriftben ©eifteS immer mebr bert füllen 
tfteijj unb ben rubigen SSerfebr ber Wolter untereinanber beförbern 

Berber, Sbeen. III. 7 



98 <3etf)sef)ntee 55udj. 

tnüfyen unb befördern werben*): fo »erbet aucb ibjr fo tief öer^ 
funfene, einft fleißige unb glüdltcbe Söller enblicb. einmal oon 
euerm langen trägen 6d;laf ermuntert, oon euern Sflaüenletten 
befreit, euere frönen ©egenben Dom 2lbriattfdt)en 2fteer bi§ jum 
$arpatifd?en ©cbirge, com 2)on bis jur 2)Mba all ßigenttmm 
nu§en unb euere alten gefte bei ruhigen $leifse§ unb §anbel§ auf 
ibnen feiern bürfen! 

S)a nur au§ mebrern ©egenben feböne unb nufcbare Seiträge 
jur ©efdjicbte biefeS Solls baben**), fo ift ju it>ünf<ben, baf? aucb 
au§ anbern it>re Süden ergänjt, bie immer mebr oerfebfoinbenben 
tiefte ibrer ©ebräuebe, fiieber unb 6agen gefammelt unb enblicb 
eine ©efdjtcbte biefeS SötlerftammeS im ganjen gegeben 
toürbe, tt>ie fte ba§ ©emälbe ber 2Jtenfd)beit forbert. 



V. 

grembe Sölfer in ©urojitu 

2lHe bi§b,er betraueren Nationen fönnen mir, bie einjigen 
Ungarn aufgenommen, al§ alte europäifebe Stammwörter anfefyen, 
bie feit unbenflieben 3eiten bafnn gehören. S)enn ob fie gteieb einft 
aueb in Slfien mögen gefeffen baben, ttrie bie Sertoanbtfcbaft met> 
rerer Spracben »ermutben läfjt, fo liegt boeb biefe Unterfudnmg, 
fammt bem Söege, ben fie au£ ber 2lr<be 9ioab genommen baben, 
jenfeit unferer ©efdjidjte. 

Slufjer ibnen aber gibt'S noeb eine JReibe frember Sölfer, bie 
in Suropa entoeber einft it)re 9Me gefpielt unb jum ©lud ober 
Unglüd beffelben beigetragen baben, ober foIdfc)e noeb jetjt fpielen. 

Sabin geboren bie ^unnen, bie unter Sittila einft eine fo 
grof$e Strede ber Sänber burebjogen, überlmmben unb oermüftet 
baben; nacb aller 2Bafyrfd)cinlid/feit unb nad) Slmmian'S 93efdbret= 
bung ein Soll mongolifd)en Stamme!. §ätte ber grofje Sittila ftd? 
nid;t oon |9lom roegbitten laffen unb bie §auptftabt ber Söelt jur 
§auptftabt feines IReicbS gemalt, toie fcbredlid) anberS roäre bie 
ganje europäifebe @efd)ict)te! üftun gingen feine gefangenen Söller 



*) Sebermann roeifi, baf! biefer menfdfienfreunblia^e Xraum fd)reclii$ unterbrochen 
roorben; aber ber 2Iu3gang beS £)rama5 ift nidjt oor unfern Stugen unb tonnte leitet 
unennartet anber§, o[§ man je^t fürajtet, auffallen. (60 f<§reibt 3. oon ÜMller in 
feiner 2tu3gabe oon 1804.) 

**) 'grifdb, «JJopoiDitfc^, 3JHiu"er, Sorban, Stritter, (Serien, Wö^m, Sittton, 
Sobner, 2aube, gortiS, ©uljer, SRofftgnoIi , SobroioSfu, SSoigt, 5jäetjel (Mpnenbini). 



©edjseljnteS SSudj. 99 

in i^ire Steppen jurüd unb fielen un» gottlob fein fceiligeä 
5Römifd> = $almutfifd?e§ $aifertbum in Guropa. 

Diacb ben töunnen Reiben bie 93u [garen einft eine fürajterlicbe 
Diolle im öftliden Guropa gcfptelt, bt» fie, fowie bie Ungarn, jur 
2lnnar)me ber d;rifttid)en Religion gebänbigt würben unb ftcb julefet 
gar in bie Spradie ber Slawen Derloren. 2lud) ba3 neue EReid? 
verfiel, b<j3 fie mit ben SBladjen Dom 93erge $ämu§ ftifteten; fie 
fanfen in bie Dermifdbte grofse Üftaffe ber Golfer be» bacifcfcHtyrifdjs 
tbrajifcben Grbftric&S, unb ebne unterfdbeibenben 9SoIfgdt)arafter fütjrt 
nur noeb eine $rooinj be§ tüvfifdjen SRcicb» it)ren tarnen. 

Siele anbere Wolter übergeben mir, Gfyaja'ren, 2lDaren, $etfd)e= 
negen u. f. w., bie bem morgenlänbifdjen, jum SLtjett aueb weftlicben 
romifeben 3?eicb, aueb ©otben, Slawen unb anbern 3Sötfern genug 
gu febaffen gemalt Ratten, enbiieb, aber obne eine bauernbe Stiftung 
ibre§ SRamenä entWeber nacb Slften jurüdgingen ober in bie 2Jiaffe 
ber Säßet üerfanfen. 

üftod) weniger bürfen wir un§ auf jene 9tefte ber alten Syrier, 
3#tajjiet unb DJiacebonier, bie Sllbanier, 2Blad)en, 2lrnauten ein= 
laffen. Sie finb feine <yrembtinge, fonbern ein alt=europäifd}er 
Sßölferftamm: einft Waren fie £>auptnationen, jetjt finb fte untere 
einanbergeworfene Stummer mehrerer Völler unb Sprayen. 

©ans frembe ftnb für un§ and) jene ^weiten Hunnen, bie unter 
Sfdüngi^Äban unb feinen 9iad)folgern Guropa Derwüfteten. S)er erfte 
Gröberer brang unaufbattfam bi§ an ben Snepr, änberte ptö|ltcb 
feine ©ebanfen unb ging jurüd; fein üftacbf olger fam mit §euer 
unb Sdiwert bis in Seutfcbfanb, Warb aber aueb jurüdgetrieben. 
Tl"dingi-KHban'-5 Gnfet unterjochte Shifclanb, ba§ anbertbatbbunbert 
^abre ben 2Rongoten fteuerbar blieb; enblid) Warf e§ ba§ %>oä) ab 
unb ging in ber <\olge felbft biefen Söllern gebietenb entgegen, 
üftebr al» einmal finb jene räuberifdben SBölfe ber afiatifd?en Grb= 
bö^e, bie SDtongolen, Sßerroüfter ber Söett worben; Guropa aber ju 
ibrer Steppe 311 machen, bat tbnen nie gegtüdt. Sie baben e§ audb. 
nie gewollt, fonbern begehrten nur 23eute. 



Sllfo fpreeben wir blo§ Don ben 93ölfern, bie als 23efi£er unb 
2ftitbewobner fict> in unferm Sßettt^eil eine längere ober rubere 
Sauer erwarben; unb biefeS finb 

1) S)ie 21 r ab er. ÜRidjt nur r)at biefe§ 33olf bem morgen- 
länbifdpen ^aifertbum in brei Steilen ber SBelt ben erften grofen 
§auptfto{3 gegeben; fonbern ba fie Spanien 770 $abre tbeilweife 
befeffen, aufjerbem aud) in Sicilien, Sarbinien, Gorfica unb Neapel 
ganj ober jum Streit lange geb, errfdjt baben unb meiften§ nur ftüd= 
weife tiefe 2?eft£ungen Derloren, fo blieben allenthalben in ber 



!Oo @ed)jef)nte8 $3udj. 

Spraebe unb Senfart, in Anlagen unb (Einrieb tungen Spuren von 
ihnen ntrüd, bte tbeils noeb unauSgetilgt fmb, tbetlf auf Jen ©eift 
ihrer bamatigen »barn unb «Dttttoobner febr gennrft baben. 2ln 
mebrern Orten jünbete fufc bei ihnen bie ^adel ber ©iffenfdmft für 
ba§ bamatS barbarifcbe Europa an, unb aud) bei ben Äreujjugen 
marb bie 93efanntfcf,aft mit ih/ren morgenlänbtfcben Srubern unferm 
SBelttbeil erforiefili*. 3a, ba viele berfelben tn ben von _ ibnen 
bemobnten Sänbcrn junt (Sbnftentbum übergetreten fmb, fo fmb fie 
babureb, in Spanien, ©teilten unb fonft, Europa fetbft einverleibt 

° r o) Sie Surfen, ein Soll au§ Surfeftan, ift trofc feinet mebr 
als breibunbertjäbrigen SlufentbaltS in (Europa biefem SBclttbeil 
noeb immer fremb. Sie baben ba§ morgenlänbtfcbe Stet*, ba» über 
taufenb Sabre fut felbft unb ber (Erbe jur Saft mar geenbet unb 
obne SEBiffen unb Sßitlen bie fünfte babureb, »efttoart» na* (Europa 
aetrieben. Surd) ibte Einfälle auf bie .europäifcben 2Ra*te baben 
fie biefelben iabrfntnbertetang in Sapferfett macbenb erbalten unb 
eber fremben Slüeinberrf^aft in ibren ©egenben vorgebeugt; ein 
qerinqeS ©ute gegen ba§ ungteieb größere Uebel, baHie.bte fd&on* 
ften £änber (Europas ju einer SBüfte, unb bte etnf finnreubften 
qried)ifd)en Sölfer ju treulofen Sflaoen, ju heberten Sarbaren 
aemaebt baben. 2öie viele Söerfe ber ßunft fmb burd) biefe Um 
miffenben serftört morben! 3Bie vieles ift burd) fie untergegangen, 
baS nie »lebet bergeftellt »erben fann! 3br fReict? ift em gtofceS 
©efänqnife für alle (Europäer, bie barin leben; eS roirb untergeben, 
»Denn feine Seit fommt. Senn »a§ f ollen gremblmge, bie nod> 
nacb ^abrtaufenben aftattföe Sarbaren fein »ollen, »aS f ollen fie 

in (Europa? „, „„ w , ri . e ~ 

3) Sie ^uben betrauten mir biet nur als bie parafiti)ct)e 

Marne, bie fid) beinahe alten europäifcben Stationen angebängt unb 

rnebr ober minber von ibwm Saft an fid) gebogen bat. maß bem 

Untergange beS alten SRom »aren ibrer vergletcbungSmetle nur 

noch meniqe in (Europa; burd) bie Verfolgungen ber Araber famen 

fie in grölen kaufen berüber unb baben fieb fetbft nationenmetfe 

vertbeilt. Safe fie ben 2lu§fa£ in unfern SBelttbeil gebradtf, ift 

untvabrfd}einlid); ein ärgerer 2tuSfa| mar'S, baf? fie tn allen bar= 

barifeben %a\) rbunberten als SSBedbSler, Unterbänbtcr unb <Retd)S= 

fneebte nieberträd)tige Sßerfjeuge beS 2öud)erS mürben unb gegen 

eigenen ©eminn bie barbarifd) ftolje Untviffenbeit ber (Europäer im 

fianbet babureb ftärtten. ©raufam ging man oft mit tbnen um 

unb erprefite tprannifd), maS fte burd) ©eij unb Setrug, ober burd) 

g-teife, Ätugbett unb Orbnung ermorben Ratten; mbem fte aber 

foleber Begegnungen gemobnt maren unb felbft barauf redmen 

mußten, fo überlifteten unb erpreßten fte befto mebr. ^nbe)|en 



©edjjeljntes Sßucf). 101 

waren fte ber bamatigen 3«t uno f ,nD no # i e ^ ™a nc b en Sänbern 
unentbebrlicb; roie bertn aucb nicbt ju leugnen ift, bafs burcb fie bie 
bebräifcbe Stteratur erbalten, in ben bunfeln 3«*^ ^ Don DC11 
Arabern erlangte SBinenfdjaft, älrjneilunbe unb SBelttocisbeit, aucb 
burcb fie fortgepflanzt unb fonft mancbe§ ©ute gefctjafft worben, 
woju ftd) lein anberer al§ ein $ube gebrauten lief. l§3 wirb eine 
3eit fcmmen, ba man in Europa nid?t mebr fragen wirb, wer 
§ube ober Gferift fei; beim aucb ber Sube wirb nacb europäifeben 
©efefcen (eben unb äum heften be§ Staats beitragen. 9tur eine 
barbant'cbe SBerfaffung bat iljn baran binbern ober feine fyätjigfeit 
fdjäblicb macben mögen. 

4) 3d) übergebe bie Armenier, bie icb in unferm Sßelttbeil 
nur als föeifenbe betraebte; fetje aber bagegen ein jablreicbeS frem= 
beS, beibnifdbe?, unterirbifcbeS SSolf faft in allen Sänbem ßuropaS, 
bie Sigeuner. 2Bic fommt eS Berber? 3Bie fommen bie fiebern 
bis acbtmatbunberttaufenb Äöpfe gerbet, bie ibr neuefter ©efcbicb> 
fdjreiber jäblt?*) (Sine verworfene inbifdje Äafte, bie Don allem, 
waS ftcb göttlicb, anftanbig unb bürgerlich nennt, ttjrer ©eburt nacb 
entfernt ift unb tiefer erniebrigenben Sßeftimmung noeb nacb, 3abr= 
bunberten treu bleibt, woju taugte fie in Europa als J ur tnilitä= 
rifeben 3ucbt, bie boeb alles aufs fcbnetlfte biSciplinirt? 



VI. 
SlUgcmcine 93etrad)iungen unb folgen. 

So ungefäbr erfebeint baS ©emälbe ber SBölferfdjaften GuropaS; 
Welcb eine bunte 3ufammenfe|ung , bie nod) üerworrener wirb, Wenn 
man fte bie Seiten, aucb nur bie wir lennen, bvnabbegleitet! ©o 
war'S tn3apan,_6ma, Snbien nicbt, fo ift'S in feinem bureb feine 
Sage ober SSerfallung eingefcbloffeneu Sanbe. Unb boeb bat Guropa 
über ben Sllpen lein grofceS 2Jieer, fobafj man glauben follte, bafc 
bie Völler biet wie -Stauern nebeneinanber hätten fielen mögen, 
ein Keiner »lief auf bie Sefdjaffenljeit unb Sage beS SBelttbeitS 
fowie auf ben Gbaralter unb bie ßreigniffe ber Nationen gibt bar-- 
über anbern 2tuffdr>tufe. 

l) 6iebe bort oftwärts jur SRedjten bie ungebeuere Grb = 
böbe, bie bie afiatifebe Satarei beifjt, unb wenn bu bie 



*) GSreUtnann, fciftorifäer Sßerfuc^ über bie 3igeuner, 6. 87; SRübiger, 3utoa$8 
jut Spradjenlunbe , £. 82. 



102 ©edjjeljnte« 33ucfe. 

SBerroirrungen ber mittlem europätfd)en ©efcbjcbte lieft, fo magft 
tu rote STriftram fcufjen: „S)aber ftammt unfer Unglüd!" %<b barf 
triebt unterfudjen, cb ade norbtfcben Guropäer unb irrie lange fie 
bort gelüofynt baben; benn einft roar ba§ ganje Siorbeuropa nidbt 
beffer aU Sibirien unb bie 9)congalei, jene SDtutter bet Sorben; 
tort unb l;ier mar nomabifd)en Sjötfern ba§ träge Umberjieben unb 
tie Äbanrcgierung unter tatarifdjen Magnaten erbfidt) unb eigen. 
S)a nun überbeut ba§ Europa über ben 211p en offenbar eine ^erab- 
gefenfte ^lädje ift, bie öon jener öölf erreichen tatarifeben §öbe 
roeftmärtS bi§ an§ 9Jker reid)t, auf tr>etd)e alfo, menn bort bar= 
barifd)e §orben anbere §orben brängten, bie roeftlid)en berabftürjen 
unb anbere forttreiben mußten, fo mar bamit ein langer tatarifd)er 
3uftanb in Guropa gleidbfam geograpbjfd) gegeben, Stfefer unam 
getiebme 2lnblid nun erfüllt über ein ^abrtaufenb hin bie ;euro; 
päifcbe ©efd)id)te, in roelcber 9teid)e unb SSölfer nie jur Stube fom= 
men, meil fie entroeber felbft be* SöanbernS getoobnt roaren, ober 
meil anbere Nationen auf fie brängten. 3)a e3 alfo unleugbar ift, 
bajj in ber Sitten SBelt ba? grofje afiatifebe ©ebirge mit feinen %otU 
gangen in Guropa ba§ fttima unb ben Gbarafter ber Scorb* unb 
Sübroelt munberbar fdjeibe, fo lajjt norbmärt» ber Sllpen un§ über 
unfer SBaterlanb in Guropa menigften§ baburd} tröften, baf? mir in 
Sitten unb Sßerfaffungen nur jur verlängerten europätfeben, unb 
nidjt gar jur urfprünglidjen aftatifeben Üatarei geboren. 

2) Guropa ift, jumat in 9>ergleid)ung mit bem nörblicben 2lfien, 
ein milbere§ £anb Doli Ströme, lüften, krümmen unb 
93ud)ten; febon baburd) entfdjieb fid) ba§ Sd)idfal feiner 3Sölfer 
ttor jenen auf eine üortfjeilfyafte Sßeife. 2lm See bei 2lfom forool 
al§ am Scbmarjen ÜDceer roaren fie ben gried)ifd)en $flanjftäbten 
unb bem reiebften §anbel ber bamaligen 3Belt nabje; alle Nationen, 
bie bier öermeitten ober gar deiche ftifteten, lamen in bie S8e!annt= 
fdjaft mebrerer Sßölfer, ja gar ju einiger ^unbe ber SBiffenf haften 
unb fünfte, ^nfonberbeit aber roarb bie Oftfee ben Dcorbcuropäern 
ba§, roa§ bem füblidjen Guropa ba§ ÜWitteltänbifcbe DJleer mar. 
S)ie preufnfd)e Äüfte mar burd) ben 23ernfteinbanbet fd)on ©riechen 
unb Römern befannt roorben ; alle Stationen , bie an berfelben roofm= 
ten, roeld^en Stammes fie roaren, blieben niebt obne einige? Gommerj, 
ba§ fid) balb mit bem §anbel be§ Sdunarjen SDceerS »erbanb unb 
fogar bi§ jum Söei^en 2Jceer erftredte; mithin roarb jroifcben Süb= 
afieu unb bem öftlidpen Guropa, jroifcben bem aftatifeben unb euro^ 
päifd)en Sorben eine 2trt 93ötfergemeinfcr)aft gelnüpft, an ber aud) 
febr uncultioirte Stationen tbeiinabmen. 2in ber ffanbinaoifdjen 
$üfte unb in ber 91orbfee roimmelte batb alle? oon ^anbeleleuten, 
Seeräubern, SReifenben unb Slbenteurern , bie fid) in alte DJieere, 
an bie lüften unb Sänber aller europäifd)en Golfer gewagt unb 



©edjje^nte« «Budj. 103 

bie »unbcrbarften Singe ausgeführt baben. Sie Beigen müpften 
©allien unb Britannien jufammen, unb aud) bo§ 2RitteUanbifcbe 
2Reer blieb oon Bügen ber Barbaren ni<bt üerfcrjont; fie roaUfabt; 
teten nad) «Rom, fie bienten unb banbelten in Äonftantmopel. ^urd) 
roetcbes alle? bann, »eil bic lange Bölfer»anberung ju Sanbe baju= 
fatn enblicb in biefem Hebten 2Belt$eü bie Slnlage ju einem großen 
«Rat'ionenoerein gemaebt ift, ju bem ebne tt?r SBufen fd>on bie 
«Römer bur* ir;re Eroberungen vorgearbeitet Ratten, unb ber f*»er= 
lii cnberSroo als bicr ju 6tanbe fommen fonntc. 3n feinem 
2Belttbeil baben ficb bie Söttet fo oermifebt »ie in Guropa; vaUv- 
nem baben fie fo ftar! unb oft ibre 2Bobnptä£e unb mit benfelben 
ibre SebenSart unb Sitten »eränbert. 3" »ielen Sänbern »urbe 
e§ iefct ben (Sinmobnern, jumal einseinen ftamilien unb 5RenfJen, 
filier fein xu fagen, roel(be§ ©efcblecbts unb SBolfö fte fmb, ob fie 
ton ©otben, SRauren, 3uben, flartbagern, Dtömern, ob fie ton 
©alen, Domren, Burgunbern, granfen, Normannen, Sfljfen, 
Sla»en, Rinnen, Sllnriern berftammen unb »ie U<b ™ b« iheibe 
ibrer Borfabren ba§ Blut gemifebt babe. Surcb bunbert Urfadjen 
bat ficb im »erfolg ber Sabr&unbette bie alte Stammeäbilbung 
mebrerer europätfeber Nationen gemitbert unb oeränbert, obne »elcpe 
SSerfcbmeljung ber 2lllgemeingeift SuropaS fd)»erhcb ^ätte er* 
»edt »erben mögen. , .' _ r ,., . r _ 

3) Safe »ir bie älteften Be»obner biefeS 2Belttbeil§ 
iefet nur in bie ©ebirge ober an bie äufcerften lüften unb 
Gden beffelben Derbrängt finben, ift eine ftaturbegebertbeü, 
bie in allen SBcltgegenben, biä ju ben Qnfeln beS afiatifcben 2ReerS, 
Beifpiele finbet. 3n meb.rern berfelben be»obnte ein eigener, mei= 
ftenS roberer Bötterftamm bie ©ebirge, »abrf<beinli<b bie altern @m- 
»ormer be* 2anbe§ , bie jungem unb fübnern 2Infömmiingen batten 
»eieben muffen; »ie tonnte e§ in Europa anber§ fein, »o fid? bie 
Böller mebr als irgenbtoo anber§ brängten unb forttrieben ? Sie 
«Reiben berfelben geben inbefc an »enige §auptnamen pfammen, 
unb »a§ fonberbar ift, aueb in oerfd-iebenen ©egenben finben wir 
biefelben Böller, bie einanber gefolgt ju fein fd?emen , meiften? bei= 
einanber So jogen bie ßpmren ben ©alen, bie Seubdjen ibnen 
beiben, bie Sla»en ben Seutfcben nad) unb befehlen i&re SJänber. 
2Bie bie (frblagen in unfermBoben, fo folgen in un|erm aöelttbeil 
Bötterlagen auf einanber, s»ar oft burcbeinanberge»orfen, m ibrer 
Urlage mbeffen noeb fenntlid). Sie gotfdjer ibrer Sitten unb 
Spracben baben bie Seit ju benutzen, in ber fie ficb, nod? unter* 
febeiben; beim alle* neigt ficb in Europa jur aümabltcben 2lu3= 
löföunq ber «Rational&araftere. 5Rur büte ficb ber ©efdncbbd) reibet 
bet 2Renfcbbeit bierbei,' bafe et leinen Bötterftamm au§f*ite|enb ju 
feinem Siebling »äble unb babureb Stämme oerllemere, benen bie 



104 ©e<f)seljnte3 S3udj. 

Sage ibrer Umftänbe ©lücf unb JRubm Perfagte. Slucb. »on ben 
Slamen bat ber Seutfcbe gelernt; ber ftpmre unb Sette bätte DieU 
leicbt ein ©rtedbe merben tonnen, roenn er ämifcben ben Sßötfern 
anber§ geftellt gemefen märe. 2Bir tonnen febr aufrieben fein, baf? 
SSölter Pon fo [tarter, florier, ebler Silbung, Don fo teuften 
Sitten, bieberm 23erftanb unb rcbltcber ©emüt'b^art ate bie 3)eut= 
fcben waren, nicbt ctma §unnen ober Bulgaren bie römifcbe 2ßc(t 
befefcten ; fie aber belegen für ba§ ermäbtte ©ottcgpotf in Europa 
ju bauten, bem feinet angeborenen 2lbel» megen bie 2Belt geborte 
unb bem biefe§ 93orjugg balber anbere Wolter jur Änecbtfcbaft be= 
ftimmt maren, bie§ märe ber uneble Stolj eines Barbaren. £er 
SSarbar beberrfcbt; ber gebilbete Ueberminber bilbet. 

4) SSon felbft bat ficf, fein SSoff in Suropa jur Sub 
tur erb oben; jebe§ Dielmebr bat feine alten roben Sitten fo lange 
beijubebatten geftrebt, al§ e§ irgenb tbun tonnte, rooju benn ba§ 
bürftige, raube Ätima unb bie 9totbroenbigfeit einer milben $rieg§s 
»erfaffung Diel beitrug. $ein europäifcbe'fo Sott 5. 23. bat eigene 
23ucbftaben gehabt ober ficb fetbft erfuuben; fomot bie fpanifcben 
al§ norbifcben Daunen ftammen tmn ber Schrift anberer Götter; bie 
ganje Sultur be3 norb - öftticbcn unb meftlicben Suropa ift ein @e- 
mäa>3 au§ römifcb = grtecbifcb = arabifcbem Samen. Sänge Seiten 
brauchte bie§ ©emäcb£, el?e e£ auf biefem bärtern 23oben nur ge= 
beiben unb enblicb eigene, anfangt fef>r faure grüßte bringen 
fonnte; ja aucb hierzu mar ein fonberbareö 33ebifel, eine frembe 
IReligion, nötbig, um ba§, ma§ bie Körner burcb Eroberung nid)t 
batten tbun tonnen, burcb eine geiftlicbe Eroberung ju t»oü= 
fübren. 23or allen fingen muffen mir atfo bie§ neue SDiittet ber 
93ilbung betrachten, ba§ feinen geringern Bföecf blatte, al» alle 
SSöIfer ju (Einem 2?olf, für biefe unb eine jufünftige 2ßett glücflicb, 
ju bitben, unb ba§> nirgenbä fräftiger al3 in Suropa mirfte. 

QaS S^ in warb jefct prächtig aufgerichtet, 

25a3 aller SBelt gu £roft unb Hoffnung ftebt, 

3u bem Oiet taufenb ©elfter ficb oerpflicbtet, 

$n bem tuet taufenb Jpeqen mann gefleht, 

2>a8 bie ©ematt beö bittern £ob£ üernia)tet, 

3)a3 in fo mancher Siegesfahne meljt; 

Sin ©dtjau'r burdjbringt bee milben ÄriegerS ©lieber: 

Sr fieljt ba§ Äreuj, unb legt bie SSaffen nieber. 



Siebentes ßudj. 



«Siebzig ^äfyxe cor bem Untergänge bei jübifdjen Staat» roarb 
in ibm ein Mann geboren, ber forool in bem ©ebanfenreidj ber 
ÜDtenfcbcn al» in itjren Sitten unb 23erfaffungen eine unerwartete 
SReDolutton beroirft bat, 3efu§. 2lrm geboren, ob er rool com 
alten Äönig»baufe feine» SBolf» abftammte, unb im rofjeften Sbeil 
feine» fianbe», fern Don ber gelehrten 3Bei§t>eit feiner äufcerft Der* 
fallenen Nation erjogen, lebte er bie größte 3eit feine§ furjen 
fieben» unbemerft, bi» er, burd) eine bimmlifebe ©rfebeinung am 
^orban eingeroeibt, 3tt>5ff SDtenfdjen feine» Staube» al§ Scbüler 
ju ftdb, 30g, mit ibnen einen Sibeil ^ubäa» burebreifte unb fte balb 
barauf felbft al» 93oten eine» berannafjenben neuen D^eidb^ umber= 
fanbte. ®a» SReidt) , ba» er anfünbigte, nannte er ba§ Sleid) ©ot= 
te§, ein r/immli[cbe» 9kicb, ju roelcbem nur au§erroäbÜe S[Renfcr)en 
gefangen tonnten, ju roelcbem er alfo aueb niebt mit Auflegung 
äußerlicher ^flicbten unb ©ebräuebe, befto mebr aber mit einer 2luf= 
forberung ju reinen ©eifte» = unb ©emütbslugenben ehüub. Sie 
eebtefte Humanität ift in ben wenigen Dieben entbalten, bie roir 
Don ibm baben; §umanität ift'», roa§ er im Seben bewies unb 
bureb feinen %ot befräftigte, wie er fidt) benn felbft mit einem Sieb; 
ling»namen ben 2Jcenfcbenf ob,n nannte. 35aJ3 er in feiner Nation, 
infonberbeit unter ben Slrmen unb ©ebrücften, Diele Slnbänger fanb, 
aber aueb Don benen, bie t>a% 33olf febeinbeilig brudten, balb au» 
bem SBege geräumt warb, fobaf; roir bie 3eit, in welct/er er fieb, 
offentlicb jeigte, faum beftimmt angeben fönnen: beibe» war bie 
natürlicbe gotge ber Situation, in roetdjer er lebte. 

2Ba» war nun bie» föeiaY ber glimmet, beffen 2ln!unft 3!efu» 
Derfünbigte, ju wünfeben empfabl unb felbft ju bewirten ftrebte? 
2)afj e» feine weltlicbe ipobeit geroefen, jeigt jebe feiner Sieben unb 
Jbaten bi§ ju bem le|ten flaren Sefenntnijj, \>a§> er Dor feinem 
Siebter ablegte. 211» ein geiftiger Grretter feine» ©efcr/ledjt» wollte 



106 ©iebaetjnteS Sud). 

et 9Jien fdjen ©otte§ bitben, bie, unter melden ©efe|en e§ aud) 
märe, au3 reinen ©runbfäfcen anberer SE>obl beförderten unb fetbft 
bulbenb im 3Reidb ber SBabrbeit unb ©üte al§ Könige berrfAten. 
2)aJ3 eine 2tbftd)t biefer 2trt ber einige 3roed ber Sorfebung mit 
unferm @efd)(ed)t fein tonne, ju meinem aud), je reiner fie benten 
unb ftreben, alle SSBeifen unb ©uten ber Grbe mitroirfen muffen 
unb mitroirfen roerben: bicfc§ ift burd) fid) felbft t(ar; benn roa5 
bätte ber 9.ftenfd) für ein anbereS ^beal feiner SSollfommenbeit unb 
©tüdfeligfeit auf Grben, roenn e§ nitbt tiefe allgemein roirfenbe 
reine Humanität roäre? 

Serebrenb beuge id) mid) üor beiner ebeln ©eftatt, bu £aupt 
unb Stifter eines $eid)§ tton fo großen 3«eden, »on fo bauernbem 
Umfange, üon fo einfachen, lebenbigen ©runbfätjen, t>on fo roirf= 
famen Jriebfebern , bafj ü)tn bie Spbäre biefe§ Grbenleben* felbft 
ju eng fd)ien. 3?irgenb§ finbe id; in ber ©efd)td)te eine fteüotution, 
bie in furjer 3eit fo ftill üeranlafet, burd) fd?it>acr)e 2öer!jeuge auf 
eine fo fonberbare 2trt ju einer nod) unabfel)tid)en SBirfung allent- 
halben auf ber Grbe angepflanzt unb in ©utem unb 23öfem bebaut 
mcrben ift, al3 bie ficb unter bem tarnen nid)t beiner Religion, 
b. i. beines lebenbigen Gntrourf« jum SBobl ber 2Renfd)en, fom 
bem gröfstentfyeitö einer Religion an bid), b. i. einer gebanfem 
lofen Stnbetung beiner $erfon unb beine§ ßreujes ben Göttern 
mitgetbcitt bat. Sein geller ©eift fab, bie§ felbft DorauS; unb e§ 
roäre ßntroeibung beineS 9?amen§ , roenn man ibn bei jebem trüben 
2lbftuf3 beiner reinen Quelle ju nennen roagte. 2Bir roollen ibn, 
foroeit e§ fein fann, nidjt nennen; fcor ber ganjen ©efd)id)te, bie 
öon bir abftammt, fteb,e beine ftitle ©eftatt allein. 



Itrforung bt§ etirtftentljumS, famrat ben ©runöf al?en , bie in itjm 

lagen. 

60 fonberbar e§ febeint, bafe eine Dteüolution, bie meb,r als 
©inen 2BetttJ)eil ber Grbe betraf, au£ bem t>erad)teten ^ubäa ^er= 
»orgegangen, fo finben ftd) bod) bei näherer 2lnfxcfct bierju bifto= 
rifdje ©rünbe. Sie SRetoolution nämlid), bie üon bter ausging, 
mar geiftig ; unb fo t>eräd)tltd) ©rieben unb Körner üon ben ^uben 
ben!en motzten, fo blieb e§ ib,nen bod) eigen, bafc fie »or anbern 
SBöltern 2lfien§ unb ©uropen? au§ alter Seit Scbriften befafcen, 
auf roeld)e ib.re SBerfaffung gebaut mar unb an meldjen fid;, tiefer 



«Siebentes Surf). 107 

Gonftitution jufolgc, eine befonbere 2Irt SGBiffenfd&aft unb £tteratur 
auSbilben mujite. SGßeber ©rieben nocb, 9iömer befafsen einen fot= 
eben Gober retigiftfet unb Politiker Ginricf/tung, ber, mit altern 
gefcbnebenen ©efcblecbtSurhinben üerlnüpft, einem eigenen sablreid^en 
Stamm anvertraut mar unb t>on ibm mit abergläubifcber 23ereb,rung 
aufbebatten luurbe. SRotbroenbig erzeugte fid) auS biefem üerjäb,rten 
Söucbftaben mit ber Seitfotge eine 2trt feinern Sinnes, ju melcbem 
bie gilben bei ibrer öftern Serftreuung unter anbere SJölfer geroötmt 
mürben. %m Äanon ibrer Zeitigen Scbriften fanben ficb £ieber, 
moralifcbe Sprücbe unb erhabene ftcben, bie, ju »ergebenen Sei- 
ten nacb ben t-erfduebenften 2(nläffen getrieben, in ßine Samm- 
lung jufammenrcucbfen , melcbe man balb als" Gin fortgebenbeS 
Sbftem betracbtete unb au« . tyr einen §auptfinn jog. $ie $ro= 
pbeten bicfer Nation, bie, afö conftituirte Baxter bc§ CanbeSgefefceS, 
jcber im Umfreife feiner Senfart balb lefyrenb unb ermunternb, 
balb roarnenb über tröftenb, immer aber patriotifd>t)offenb bem 
93olf ein ©emätbe bingeftetlt Ratten, ir-ie eS fein füllte unb mie eS 
nid?t mar, batten mit biefen grüßten tyreS ©eifteS unb §erjenS 
ber 9iaä)it>elt mancherlei Samenforner ju neuen $been nacbgelaffen, 
bie jcber nacb feiner 2lrt ergeben tonnte. 2XuS allen b.atte ftd) 
nacb, unb nacb ba§ Softem r>on Hoffnungen eine» ÄönigS gebilbet, 
ber fein »erfaßeneS, bienftbareS SSolf retten, ibm, mefyr als feine 
alten größten Könige, golbene Seiten üerfcb, äffen unb eine neue 
Ginricbtung ber Singe beginnen füllte. 9?acb. ber Sprache bet 
«Propheten roaren biefe 2tu§ftcbten t&eofratifä); mit gefammelten 
ßennjeic&eti eine« 2Reffia§ rcurben fie junt lebhaften ^beal auS* 
gebilbet unb als ©rief unb Siegel ber Nation betrachtet, ^n ^ubäa 
?ielt ber» maebfenbe Glenb beS 2MfS biefe Silber feft; in anbern 
Säubern, j. 93. in 2tegr,pten, roo feit bem Verfall ber 9Jtonarcf,te 
2Ueranber'S mele ^uben rcofmfjaft maren, bitbeten ftefe biefe 3bccn 
mebr nacb grieebifeber Sßeife auS: apoirpplnfcbe 23ücr,er, bte jene 
Söeiffagungen neu barftellten, gingen umfyer; unb je|t mar bie Seit 
ba, bie biefen Träumereien auf ifjrem ©ipfel ein Gnbe macben 
follte. GS erfebien ein SDIann auS bem 93olt, beffen ©eift, über 
£irngefpinfte irbifeber Robert ergaben, alle Hoffnungen, SBünfae 
unb SBeiffagungen ber ^ropfyeten jur Stnlage eines ibealtfcben DMct/S 
üereinigte, baS nidjtS meniger als ein jübifcb/eS §immelreicb, fein 
follte. Selbft ben naf>en Umfturj feiner Nation fab er in biefem 
iöljem ^ßtane üorauS unb rceiffagte if>rem prächtigen Stempel, tb/rem 
qamen *um Aberglauben geroorbenen ©otteSbienft ein fcbnelleS trau: 
rigeS 6nbe. Unter alte SSölfer follte baS Dteicb, ©otteS fommen, 
unb baS 33olf, baS folcfyeS eigentfyümticb ju beffen glaubte, marb 
ron ifjm als ein »erlebter Seidmam betrachtet. 

Söcldje umfaffenbe Starte ber Seele baju gebort b,abe, tm 



108 ©tcbjefjntcS 93ud). 

bamaligen 3ubäa cttt>a§ ber 2Irt anjuerfennen unb üorjutragen, ift 
au§ ber unfreunblicben 2lufnabme fidjtbar, bie biefe 2el>re bei ben 
Obern unb SBeifen beS Solls fanb : man fab fte als einen Slufrubr 
gegen ©ott unb 9JtofeS, als ein SSerbre^en ber beteibigten Nation 
an, beren gefammte Hoffnungen fte unpatriottfcb gerftörte. 2tud? 
ben Slpoftcln fear ber G'rjubaiSmuS beS GbriftentbumS bie fdjmerfte 
2eb.re; unb fie ben cbriftlicben $uben, felbft außerhalb $ubäa, be; 
greiflieb ju machen, batte ber getebrtefte ber Slpoftel, SauluS, alle 
Deutungen jübifer/er Siateftil nötbjg. ©ut, tiafc bie Sorfefyung 
felbft ben 2lu»fdp(ag gab, unb bafs mit bem Untergang ^ubäaS bie 
alten SDtauern geftürjt rourben, bureb roelcbc fid? mit unerfoeicblicber 
£ärte bteS fogenannte einjige Soll ©otteS üon allen Söllern ber 
Grbe febieb. Sie 3eit bet einjelnen ÜRationalgotteSbienfte Doli 
©tot^eS unb Aberglaubens mar üorüber; benn fo notbtuenbig ber; 
gleiten ßinriebtungen in altern geitm gemefen fein motten, als 
jebe Nation, in einem engen §amttienfretfe erlogen, gleid) einer 
nollen Traube auf ibrer eigenen Staube ttmcfjS, fo mar boeb, feit 
^abrb/unberten febon in biefem ßrbftricb faft alle menfcblicbe 93e= 
miUjung babin gegangen, bureb Kriege, ^anbel, fünfte, 2Biffenfd)af= 
ten unb Umgang bie Söller ju fnüpfen unb bie ^tücbte eines jeben 
ju einem gemeinfamen £ranl ju leltern. SSorurtbeile ber 9cational-- 
religionen ftanben biefer Bereinigung am meiften im 2öege; ba 
nun beim allgemeinen SulbungSgeift ber Körner in iljrem roeiten 
Sleidb, unb bei ber allentbalben Verbreiteten efteftifeben Sbilofopbie 
(biefer fonberbaren Sermifcbung aller ©cbulen unb ©eften) je|5t 
noeb ein Sollsglaube Ijeröortrat, ber alle Söller ju ©inern Soll 
maa^te unb gerabe aus ber bartfinnigen Nation fam, roetebe ficb 
fonft für bie erfte unb bie einzige unter allen Nationen gebalten 
batte: fo mar bieS allerbingS ein großer, jugteieb aueb ein gefäb,r= 
lieber Scbritt in ber ©efebiebte ber ÜÜftenfdJbeit, je naebbem er getban 
mürbe. Gr maebte alle Söller ju Srübern, inbem er fte 6inen 
©ott unb £>eUanb lennen lebrte; er tonnte fie aber aueb ju ©flauen 
macben, fobalb er ibnen biefe Religion als %o$) urrt> ^ et te auf= 
brang. Sie ocblüffel beS §immelreirf;S für biefe unb jene 2Bett 
fonnten in ben §änben anbetet Nationen ein gefäbrticberer tyfyaxU 
fäiSmuS merbeu, als fie eS in ben §änben ber $uben je gemefen 
maren. 

2lm meiften trug jur fcbnellen unb ftarfen Söurjelung beS 
(SbriftcntbumS ein ©laube bei, ber ficb oom ©tifter ber Religion 
felbft betfebrieb; eS mar bie 2Jteinung üon feiner b albigen SRüct = 
lunft unb ber Offenbarung feines Ölet db § auf @rben. 
3iefuS t>atte mit biefem ©tauben oor feinem Siebter geftanben unb 
ibn in ben testen Sagen feines SebenS oft mieberbolt; an tbrt btelten 
ficb feine Sefeuner unb hofften auf bie drfebeinung feines föeicbS. 



©eiftige ß^riften bauten ftcb baran ein geiftige§, ffeiföüge ei" 
fleifcblicbel SReicb; unb ba bie bocbgefpannte GinbilbungSfraft jener 
©egenben unb Seiten nicht eben überfmnüd) ibealifirte , f o entftanben 
jübifi=dbrifiltcbe 2lpofalppfen, boll t»on mancherlei 2Beiffagungen, 
kennjeicben unb Sräumen. Grft fotlte bor 9lntid&rift geftürjt werben, 
unb al§ Gbriftu* »iebetjufommcn fäumte, follte jener ftä) crft offen» 
baren, fobann junebmen unb in feinen ©reuein aufä t>öct»fte rcaebfen, 
bi« bie (Irrettung einbräcbe unb ber SBieberfommenbe fein Volt 
etqiridtc. ߧ ift ni*t 511 leugnen, tafr Hoffnungen biefer 2lrt ju 
mancher Verfolgung ber elften Gt?riften Slnlafe geben muftten ; benn 
ber SEBcltbeberrf^etin 9tom fonnte e§ unmöglich gleicbgültig fem, \>a$ 
bergleidnm Meinungen bon ibrem nahen Untergange, oon ihrer 
ant'icbriftifd^abfcbeuticbcn ober »erad}ten§roertben ©eftalt geglaubt 
mürben. Salb alfo würben foldbe Vropbeten afc unpatnotijcbe 
SBatetIanb§= unb 2Beltöeräc&ter, ja al§ be§ allgemeinen SWenfdjen-- 
baffeS überführte Verbrecher betrachtet; unb mandjer, ber ben 2Bieber= 
fommenben nicht erroarten fonnte, lief felbft bem DJiärtprertbum 
entgegen, gnbeffen ift'§ ebenfo gewifc, bafe biefe Hoffnung eine* 
nahen $eidie§ Gbrifti im ßimmel ober auf Grben bie ©emuther 
ftarf aneinanberbanb unb t>on ber SKelt abfcblofe. Sie »erachteten 
biefe als eine, bie im argen liegt, unb faben, ma§ ihnen fo nahe 
mar, febon »or unb um fict). 3)ie3 ftärlte ibren SDtotb, ba§ ju 
überroinben, roa§ niemanb fünft überminben fonnte, ben ©eift ber 
3eit, bie ÜJlad&t ber Verfolger, ben Spott ber Ungläubigen; fie 
roeilten al§ gremblinge hier unb lebten ba, mobin ihr gübm öoram 
gegangen roar unb üon bannen er fieb batb offenbaren würbe. 

Slufcer ben angefübrten §auptmomenten ber ©efd)id)te febeint 
e§ nötbig, einige näbere 3üge ju bemerten, bie jum Vau ber 
(Ebriftenheit nicht wenigem beitrugen. 

l) Sie menfchenfreunblicbe ©enfart ©brifti blatte brü= 
berlicbe (Eintracht unb Verleihung, thätige §ülfe gegen bie SRotb» 
leibenben unb 2lrmen, furj, jebe Vflicht ber 2Kenj(bb«t ium ge= 
meinfduiftlichen Vanbe feiner Anhänger gemaebt, fobafi ba§ Gbriftem 
tb-um bemnacb ein echter Vunb ber greunbfebaft unb Vru-~ 
berliebe fein follte. @§ ift fein 3meife(, fcafc biefe Sriebfeber ber 
Humanität jur Aufnahme unb Ausbreitung beffelben, mie allejeit 
fo infenberheit anfangt, tuet beigetragen habe. Slrme unb 5Rotb= 
leibenbe, ©ebrüdte, unechte unb Sflaüen, 3öllner unb Sünber 
feblugen fiel) ju ihm ; baher bie erften ©emeinben be§ GbriftentbumS 
üon ben Reiben Verfammlungen ber Vettler genannt mürben. ®a 
nun bie neue Religion ben Unterfcbieb ber Stänbe nad? ber ba, 
maligen 2öettt>erfailung Weber aufheben fonnte noeb wollte, fo blieb 



HO ©tebäeljnteS 93ud). 

ir)r nid}t§ al§ bie d}riftlid}e 2Rilbe begüterter «Seelen übrig mit 
allem bem Untraut, roa3 auf biefem guten 2läer mitfprofjte. 9teid?c 
Sßitroen ocvmocbten mit ifyren ©efdjenfen balb fo üict, bafc ftd} ein 
§aufe üon 93etttern ju ifjnen f)ielt unb bei gegebenem Slntafj aud} 
root bie diufye ganjer ©emeinben ftörte. 6§ tonnte nid}t fehlen, ba[5 
auf ber einen Seite Sllmofen al§ bie roafyren Sd}ät$e "be3 §immel; 
reid}§ angepriesen, auf ber anbern gefügt rourben; unb in beiben 
fallen roid} bei niebrigen Schmeicheleien nict)t nur jener ebte Stolj, 
ber Sofyn unabhängiger 2öürbe unb eine§ eigenen nü|slid}en §leif5e§, 
fonbern aud} oft Ünparteilict/feit unb 2öaf}rt}eit. 2Jiärtprer belamen 
bie 2ttmofenfaffe ber ©emeinbe ju ib. rem ©emeingut; Scfyenfungen 
an bie ©emeinbe mürben jum ©eift be§ ßf)riftentl}um§ erb/oben, 
unb bie Sittenlehre beffelben burd} bie übertriebenen £obfprüd}e 
biefer ©uttbaten üerberbt. Ob nun rool bie dloti) ber 3eiten aud} 
hierbei mand}e§ entfdjutbigt, fo bleibt e3 bennod) geroifc, bafj, roenn 
man bie menfd}tid}e ®efetlfd}aft nur al§ ein grofjeä §o§pita( unb 
ba§ Gb,riftentt)um als bie gemeine Sllmofenfaffe beffelben betrachtet, 
in 2tnfef}img ber DJiorat unb ^olitif gule^t ein febr böfer Buftanb 
barau§ ermad}fe. 

2) Sa§ ©fyriftentrnim follte eine ©emeinbe fein, bie 
ofyne roeltltdjen 2lrm üon 35orfteb,ern unb Sefyrern regiert 
roürbe. 2ll§ Wirten füllten biefe ber §eerbe corftebjen, ibre StreU 
tigfeiten fd}ltd}ten, ibre gefyler mit Gruft unb Siebe beffern unb fie 
burd} 9ktf}, Slnfeljen', 2er/re unb 33eifpiel jum Fimmel führen. 
Gin eble§ Slmt, roenn e§ mürbig »ermattet roirb unb oerroaltet ju 
roerben 9faum bat ; benn e§ jerfnidt ben Stadjel ber ©efejje, rottet 
au§ bie Sornen ber Streitigfeiten unb $ed}te unb üereinigt ben 
Seelforger, ERicr>ter unb SSater. SGßie aber, roenn in ber Zeitfolge 
bie gurten ibre menfd}lid}e §eerbe als roafjre Sd}afe beb,anbelten 
ober fie gar al3 laftbare Sbiere ju SMftetn führten? Dber roenn 
ftatt ber girren red}tmäfng berufene 2Mfe unter bie beerbe famen? 
Unmünbige $otgfamfeit roarb alfo gar balb eine cbriftltcbe £ugenb ; 
e§ roarb eine crjriftlicfoe £ugenb, ben ©ebraud} feiner Vernunft auf; 
jugeben unb ftatt eigener Ueberjeugung bem 2Infef}en einer fremben 
3Jceinung ju folgen, ba ja ber 23ifd}of an ber Stelle eine§ 2lpoftel3 
33otfd}after, Seuge, Sefjrer, 2lu3feger, 3Rid}ter unb ßntfcf/eiber marb. 
üfticf/t§ roarb je|t fo tjod} angerechnet at3 ba§ ©lauben, ba<§ gebutbige 
folgen; eigene DJceinungen rourben f)al§ftarrige ^e^ereien, unb biefe 
fonberten ab Pom Dteid} ©otte§ unb ber Hirdje. 33ifd)öfe unb ibre 
Wiener mifdjten fid}, ber 2el}re (Sbrifti juroiber, in fyamitiensröifte, 
in bürgerliche £>änbet; balb gerietben fie in Streit untereinanber, 
roer über ben anbern richten folle. 2)al}er ba% ©rängen nad} oor= 
jüglid}en 53ifd}of§ftellen unb bie allmäl)lid}e Grroeiterung it}rer 9f?ed}te; 
bafyer enblta) ber enblofe Steift ätnifd}en bem geraben unb frummen 



©iebjcljntes 23udj. 111 

6tabe, bem redeten unb Unten 2lrm, ber $rone unb Mitta. <5o 
gemife e§ nun ift, bafe in ben Seiten bet Sprannei gerechte unb 
fromme 6cbieb»ricbter ber 2Renfcbbeit, bie ba§ UnglüdE batte, obne 
politifcbe Gonftitution ju leben, eine unentbehrliche £ütfe gemefen: 
fo ift aucb, in ber ©efcbicbte faum ein größere» 2tergernife bentbar 
al§ ber lange Streit jmifdjen bem geifttidt)en unb metttidben 2lrm, 
über meld&em ein ^abrtaufenb bin Europa ju feiner Gonfiftenj 
fommen tonnte. £ier mar ba3 <5alä bumm; bort mollte e3 ju 
fctjarf foljen. 

3) Sag Gbriftentbum batte eine 93efenntnifeforme(, 
mit metcber man 311 ibm bei ber Saufe eintrat; fo einfact) 
biefe mar, fo fmb mit ber 3eit au3 ben brei unfcbulbigen Söorten : 
SSater, 6obn unb ©eift, fo »tele Unruhen, Verfolgungen unb 
Stergerniffe berüorgegangen, at» fcbmerticb au§ brei anbern SBorten 
ber menfcbticben Sprache, $e ™ebr man t>om ^nftitut be§ ©briften; 
tbum§ al§> oon einer tbätigen, jum 2ßol)t ber ä/tenfcben geftifteten 
Slnftalt abfam, befto mebr fpeculirte man jenfeit ber ©renken be§ 
menfcbücben VerftanbeS; man fanb ©ebeimniffe unb macbte enblid? 
ben ganjen Unterriebt ber ebriftlicben Sebre jum ©eb;eimnife. ÜRaaV 
bem bie 93ücr)er be§ IReuen SeftamentS al§ Äanon in bie $ircbe 
eingeführt mürben, bettneä man au3 ibnen, ja gar au§ SBücbem 
ber jübifeben Verfaffung, bie man feiten in ber llrfpracbe lefen 
tonnte unb öon beren erftem 6inn man längft abgetommen mar, 
foa§ ftdb. fd)tt>erticb au§ ibnen bemeifen liefe. 2)amvt bäuften fid) 
$efeereien unb ©pfteme, benen ju entfommen man ba§ fct)lintmfte 
üftittet mäblte, $ircbent>erfammlungen unb ©pnoben. 2Bie 
biete berfetben ftnb eine ©cbanbe be3 ©briftentbumS unb be§ ge= 
funben Verftanbe§! ©totj unb llnbulbfamteit riefen fie jufammen, 
3rtiietrad)t, Varteilicbfeit, ©robbeit unb Sübereien fyerrfdbten auf 
benfetben, unb julefct maren e§ Uebermacbt, üföilltür, £ro§, $ups 
pelei, 23etrug ober ein 3ufatl, bie unter bem tarnen be§ 'peiligen 
©eifte§ für bie ganje ^irct)e, ja für 3eit unb ßmigfeit entfdjieben. 
SBalb fübtte ficb ntemanb gefdjictter, ©taübenSlebren ju beftimmen, 
aU bie djriftianiftrten Äaifer, benen ^onftantin ba% angeborene 
@rbred)t naebtiefe, über 35ater, ©obn unb ©eift, über o.uoovcjto? unb 
ojjiotouato;, über eine ober jtoei Sftaturen Gbrifti, über 3Jtaria bie 
©ottejogebärerm, ben erfebaffenen ober unerfdjaffenen ©lanj bei ber 
Saufe ©brifti ©pmbole unb $anon§ anzubefehlen. Gmig merben 
biefe Slnmafeungen fammt ben folgen, bie barau§ ermuebfen, eine 
©cbanbe be§ Sbron§ ju Äonftantinopet unb aller ber Sbrone bleiben, 
bie ibm bierin nacbfolgten; benn mit it)rer untoiffenben 2Rad)t um 
terftüfcten unb bereinigten fie Verfolgungen, Spaltungen unb Un- 
ruhen, bie meber bem ©eift noeb ber 2Jtora(ität ber ÜRenfcben aufs 
baifen, bielmefjr ^irebe, Staat unb tfjre Sb.rone felbft untergruben. 



112 ©tebjeljnteg Sud). 

Sie ©efcbjcbte be§ erften cbril'tUcben SReicfe§ , tocS ßaifertbumS ju 
$tonftantinopel, tft ein fo trauriger Sdiauplafc ntebriger 3Serrätt;e= 
reien unb abfd)eutid)er ©reuelttjaten, baf> fte bis ju ibrem fd?tecE= 
Itdjen 2luSgang als ein »arnenbeS ©orbilb aller d)riftlid>=polemif<ben 
Regierungen toaftetjt. 

4) SaS 6l)ri[tentt)um belom beitige Sdjrtften, bte, 
etne§t&eil§ aus gelegenttid)cn Senbfcbretben, anbern* 
t$eü3, wenige aufgenommen, aus münblicben CSrgä^- 
lungcn er»ad)fen, mit ber 3«t jum Riditmafj beS ©taubenS, 
balb aber aud? gum panier aller ftreitenben Parteien gemacht unb 
auf jebe erfinnlidje Söetfe geinisbraudjt mürben, ßntroeber betrieb 
jebe Sßattei barauS, »aS fie erroeifen »ollte, ober man fdjeute fidj 
nid)t, fte ju »erftümmeln unb im tarnen ber 2lpoftet falfdje @»an= 
gelien, ©riefe unb Offenbarungen mit freier Stirn unterjufdjieben. 
Ser fromme ©etrug, ber in Sadjen biefer Strt abfcbeulidjer als 
2fteineib ift, »eil er gart je Reit/en toon ©efd)Ied)tern unb Seiten inS 
UnermefjUc&e bin belügt, »ar balb feine Sünbe triebt, fonbern jut 
ßt)re ©otteS unb jum §eil ber Seelen ein ©erbtenft. Sabet bie 
sielen untergefebobenen Sdjrtften ber Slpoftel unb Äirdjenöäter; ba= 
ber bie gablreidjen @rbid)tungen son SBunbern, 93iärtprern, Scfcen* 
lungen, Gonftitutionen unb Secreten, bereit tlttftdjerbeit burd) alle 
Sabrbunberte ber altern unb mittlem G,briftenge)d)id)te faft bis jur 
Reformation tnnauf wie ei« Sieb in ber Rad)t fortfd)leid)t. Raa> 
bem einmal baS böfe ©rinetpium angenommen roar, baf? man jum 
SRufcen ber Äirdje Untreue begeben, Sügen erfinben, Stiftungen 
ftbraben bürfe, fo roar ber btftorifdje ©laube serte|t; 3unge, gebet, 
©ebäd)tnife unb GinbilbungSttaft ber 2ftenfd)en bitten tbre Regel 
unb Rid)tfd}nur Serloren, fobafc ftatt ber gried)ifd)en unb pumfdjen 
2reue rool mit tnebterm Redete bie cbriftltcbe ©taub»ürbigtett 
genannt »erben möd)te. Unb um fo unangenehmer fällt biefeS inS 
Sluge, ba bie ßpodje beS (El)riftentl)umS ftdj einem Behaltet- ber 
trefflicbften ©efd)id}tfd)reiber ©riect/enlanbS unb RomS anfötiejjt, 
binter »eldjen in ber djrtftlidjen 2lera fid? auf einmal lange ^abr« 
bunberte tyn bie »abre ©efd}id)te beinabe ganj serfiert. Sdmell 
finlt fte gur SÖifd&ofS*, Ätrdbens unb 9Jibnd)Sd)ronif b, munter, »eil 
man nidbt mebj für bie SBürbigften ber 2Renfd)beit, nic&t mebr für 
SBelt unb Staat, fonbern für bie Äirdbe ober gar für Drben, 
ßlofter unb Seite fdjrteb unb, ta man ftd) anS ©rebigen ge»öbnt 
batte unb baS ©oll bem SBifc&of alle» glauben mu&te, man aud? 
fd}reibenb bie ganje SBelt für ein glaubenbeS ©oll, für eine dmft= 
Itdje beerbe anfab. . 

5) SaS (Sbriftentbum batte nur j»ei febr etnfadje 
unb j»edmäf5ige bettige©ebräucbe, »etleS mit ib,m nad) feines 
Stifters 2lbfid}t auf nid)t§ »eniger als auf einen ßeremonienbienft 



«Siebente« Sud). 113 

angefeben fein füllte. Salb aber luifcbtc fid), nad) SBerfdbiebenljeit 

ber Sänber, Sßropinjen itnb 3fiten, baS 2lfterd)riftentbum bergeftatt 

mit jübifdjen unb beibmfcben ®cbräud)en, bafi 5. 93. bie Saufe ber 

Ünfdjulbigen jur £eufet§befd)rüörung, unb ba§ ©ebäd)tnifsmabl eine§ 

fcbeibenben g-reunbe» jur ©Raffung etne§ ©otteS, jum unblutigen 

Opfer, jum fünbertöergebenben ÜOiiratel, jum Dteifegetb in bie anbere 

2öelt gemacbt toarb._ Uuglücffeligerföeife trafen bie d)rift(id>en ^aJjr« 

bunberte mit Unroiltenbeit, Barbarei unb ber roabren Gpodhe be§ 

Übeln ©efd)mad<o jufammen, alfo bafj aucb in feine ©ebräucbe, in 

ben s Bau feiner Ätrdjen, in bie Ginrtcbtung feiner $efte, Sa|ungen 

unb ^rachtanftatten , in feine ©efänge, ©ebete unb gormein incnig 

ffiabres, ©rofje* unb Gbtce fommen fonnte. 23on £anb ju Sanbe, 

üon einem jum anbern Sßetttbeil inäljten fid) biefe Geremonien fort; 

tt>a§ urfprünglid) einer alten ©emohnbeit luegen nod) einigen 2ocal- 

fmn gehabt fiatte , Pertor benfelben in fremben ©egenben unb Seiten: 

fo toatb ber d)riftlid)e Siturgiengeift ein feltfameä ©emifd) üon 

jübii\t:agnptifd)=gried)ifd)^römifd);barbarifd)en ©ebräucben, in benen 

oft ba$ Grnftbaftefte langroeitig ober gar läd)ertid) fein muffte. Gine 

©efd)id)te be& d)riftlicben ©efd)tnad§ in heften, Tempeln, 

Formeln, Ginroetbungen unb Gompofition ber ©cbriften, mit pl)ilo= 

joplufd)em 2luge betrachtet, mürbe ba§ buntefte ©emälbe roerben, 

ba§ über eine Sacbe, bie leine Zeremonien b^ben follte, je bie 

SBelt fab. Unb ba biefer d)riftlid)e ©efcbmad fid) mit ber Seit in 

©erid)t* = unb Staatägebräucbe, in bie t)äu§licr)e Ginrid)tung, in 

©diaufpiele, Romane, Jänje, Sieber, SBettfämpfe, Söappen, 6d)lad)= 

ten, 3iege§= unb anbere Suftbarfeiten gemifd)t bat: fo muJ3 man 

befennen, baf; ber menfchlicbe ©eift bamit eine unglaublich, fd)iefe 

§orm erhalten, unb bafs ba§ Äreuj, ba§ über bie Nationen errietet 

roar, fid) aud) ben ©Urnen berfelben fonberbar eingeprägt Ijabe. 

Sie pisciculi Christiani fd)roammen jabrbunbertetang in einem trüben 

Elemente. 

6) Gbriftu§ lebte eheloö; unb feine Sfftutter roar eine 
Jungfrau; fo heiter unb fröblid) er toar, liebte er ju = 
n?eilcii bie Ginfamfeit unb tbat ftille ©ebete. Skr ©eift 
ber iDlorgenläuber, am meiften ber Slegnpter, ber ohnebem ju 2ln= 
fcbauungen, Slbfonberungen unb einer bettigen Srägbeit geneigt ttar, 
übertrieb bie ^been Pon §eitig!eit be§ ebelofen £eben§ infonberbeit 
im ^riefterftanbe, Pom ©ottgefälligen ber ^ungfraufcbaft, ber Gim 
famfeit unb be§ befcbauenben Sehend bermafcen, bafc, ba fd)on Por= 
ber, infonberbeit in Slegppten, Gffäer, Sberapeuten unb anbere 
Sonberlinge gefd)roärmt hatten, nunmehr burd)§ Gbriftentbum ber 
©eift ber Ginfiebeleien, ber ©etübbe, be§ §aften§, SüfienS, 25eten§, 
enblid) be§ £lofterleben§ in ttotle ©ärung tarn. $n anbern £än= 
bern nalmt er jroar anbere ©eftatt an, unb nad)bem er eingericbet 

Berber, Sbeeit. III. 8 



114 ©iebgeljnteS Ü3ud). 

roar, braute er Luisen ober Schaben; im gangen aber ift bag über= 
roiegenbe Sdrtäbtidjc biefer SebenSroeif e , fobalb fie ein unroiberruf; 
lidjeä ©eferj, ein fnecr)tifd}e§ ^od) ober ein pDÜtifcbeS üftel roirb, 
forool für ba§ ©anje ber ©efellfcbaft ölS für einjelne ©lieber ber= 
felben unverkennbar. 23on Sina unb 5Tibet an bi§ nad) Urlaub, 
•Uterico unb Sßeru finb ftlöfter ber Sonjcn, £ama§ unb Salapoiue, 
foroie nach ifyren ftlaffen unb Sitten aller cfyrtfttidjen 2Rond?e unb 
Tonnen Werfer ber Religion unb be§ Staat§, SBerfftätten ber ©rau-- 
famfeit, be§ 2after§ unb ber Unterbrüdung ober gar abfd)eutid)er 
Stifte unb JBubenftüde getoefen. llnb ob nur jroar feinem geiftlidicn 
Drben ba§ Serbienft rauben roolten, ba§ er um ben Sau ber (Srbe 
ober um ÜDtenfcbeu unb SBiffenfdjaft geljabt bat, ' fo bürfen roir 
aud) nie unfer Dljr üor ben geheimen ©eufjern unb Ziagen oer= 
fcbüefsen, bie au§ biefen bunfeln, ber 9Jlenfd)beit entriffenen ©e= 
mötben tönen; nod) tuoLlen mir unfer Singe abfeieren, um bie leeren 
träume überirbifcfeer SSefdjauttdbJeit ober bie Gabalen be§ roüttjen- 
ben ÜDtöncr}eifer§ burd? alle Safyrlmnberte in einer ©eftalt ju er= 
btiden, bie geroifj für feine erleuchtete 3eit gehört. Sem (Sbjriftens 
tl)um finb fie ganj fremb; benn Gbrtftuä roar fein 2)lönd), ÜDtaria 
feine -Wonne; ber ältefte 2lpoftet führte fein Sßeib mit fid), unb öon 
überirbifcber 23efd)aulicr;feit ruiffen roeber Gf)riftu§ nod; bie Slpoftel. 
7) ßnblid) f>at ba§ £ljriftentr/um, inbem e§ ein Dietcb, 
ber §immel auf (Erben grünben roollte unb bie -Blenfdjen 
»on ber 23ergänglid)fett be§ $rbifd)en überzeugte, groar ju jeber 3eit 
jene reinen unb ftitlen Seelen gebitbet, bie bas 2luge ber Sßelt 
nidjt fugten unb »or ©ott il)r ©ute3 ttmten; leiber aber Ijat e§ 
aud) burd) einen argen 2)U*braud) ben fatfcfyen (§nttmfiasmu§ ge* 
näfyrt, ber, faft oon feinem Slnfang an, unfinnige 2Rärtr;rer unb 
^roptjeten in reifer 3af)f erzeugte, (Ein Oieid) ber £immel »wollten 
fie auf bie (Erbe bringen, otme bajj fie roufcten roie ober roo e§ 
ftünbe. Sie roibcrftrebten ber Dbrigfeit, löften ba§ 23anb ber 
Drbnung auf, olme ber Söelt eine beffere geben ju fönnen; unb 
unter ber £>ülle be§ dnüftlidjen (Etfer§ oerftedte fid) pöbelhafter 
Stolj, fried}enbe Slnmafmng, fd)änblid)e Suft, bumme SLborbett. 
2öie betrogene ^uben ibjen falfdjen SDlefften anfingen, rotteten bier 
bie Sänften fid) unter fütme Betrüger, bort fd)meid)elten fie ben 
fd)led)teften Seelen tprannifdjer, üppiger Regenten, afe ob biefe 
ba» 9ieid) ©otteg auf bie (Erbe brächten, roenn fie irmen $ird)en 
bauten ober Scbenfungen tterefyrten. So fd)metd)ette man fd)on 
bem fcb,road}en Äonftantin, unb biefe mtyftifdje Spraye propbetifcbev 
Sd)roärmerei bat fid} Umftänben unb 3e<ten nad) auf 2ftänner unb 
2©eiber f erbreitet. 2)er s $arat[etug ift oft erfd}ienen : liebetrunfenen 
Sdjroärmern bat ber ©eift oft burd? SBeiber gerebet. 2Ba§ in ber 
dbrtftlicben SSelt (Ebiliaften unb 2Biebertäufer , 2)onatiften, Tton- 



©iebjefintee $ud). 115 

taniften, ^rifciüianiften , Gircumcelltonen u. f. ro. für tlnrube unb 
Unheil angerichtet; tüie anbere mit gtübenber s ^St>antafie 3öiffen= 
fcbaften oeracbtet ober üerljeert, 3)entma(e unb Äünfte, (Einrichtungen 
unb 2ftenfd)en ausgerottet unb jerftört ; »nie ein augenfdjeinlicber 
^Betrug ober gar ein lächerlicher 3ufall aufteilen gange Sauber in 
l'lufrubr gefegt, unb j. 93. baS geglaubte ßnbe ber 2öelt (Europa 
nach, Elften gejagt bat — baS alle§ geigt bie ©efd)icbte. ^nbeffen 
trollen nur aucb, bem reinem cfyriftlicfyen (EntbuftaSmuS fein £ob 
nicbt üerfagen: er bat, »wenn er aufs ©ute traf, in turger 3ett für 
»iele ^abrijunberte me&t ausgerichtet, af§ eine pbilofopbifcbe $älte 
unb ©leicbgültigteit je ausrichten lönnte. $ie 53lätter beS SrugS 
fallen ab ; aber bie §rucbt gebeizt. 2)te 3'lanttne ber 3eit üerge^rte 
Strob unb Stoppeln; baS roabre ©olb fonnte fie nur läutern. 



60 mancbeS üon biefent, als einen fernblieben DJiiSbraud) ber 
bellen Sacbe, id) mit traurigem ©emütb niebergefcb, rieben ijabe: fo 
geben roir bennoeb ber 5'ortpflanjung beS (EfyriftentbumS in feinen 
»erfdjiebenen (Erbftricben unb SBelttbeilen ber)ergt entgegen; benn 
tüie bie Slrjnei in @ift nerroanbett rourbe, fann aucb baS ©ift gur 
2lrgnet »erben, unb eine in ibrem Urfprunge reine unb gute Sacbe 
mnfs am (Enbe boeb triumpf)iren. 



IL 

gortjjflanguug bee (£tyriftenti)uni$ in ben 2JJorgenIänbertu 

$n $ubäa toucbS baS (Ebriftentbum unter bem 2)rud berüor 
unb bat in ibm, folange ber jübifd)e Staat lt)äb.rte, feine gebrüdte 
©eftalt bebalten. 5)ie üftagaräer unb (Ebioniten, roabrfd)einltd) 
bie JRefte beS erften ebrifttieben SlnbangS, maren ein bürftiger 
§aufe, ber längft ausgegangen ift unb jeijt nur noä) feiner Wlev 
nung toegen, bafj (EfyrtftuS ein bloßer SJcenfd), ber Sobn ^ofepb'S 
unb ber SJcaria getoefen, unter ben j?e|ern ftebt. 3" hmnfäjen toäre 
eS, bafj ibr (Eoangelium niebt aueb untergegangen märe; in ibm 
bätten nur melleicbt bie frübefte, obtool eine unreine Sammlung ber 
näcf/ften SanbeStrabitionen 00m Seben (Ebrifti. (Ebenfo tuären jene 
alten 93ücf/er, bie bie Sabäer ober $ol)anneScbriften befa|en, 
»ielleicbt nid)t unmerftoürbig ; benn ob ir-ir gleid) »on biefer aus 
3uben unb (Ebjiften gemifebten fabelnben Seite nichts meniger als 

8* 



116 ©iefyctmteS 93udj. 

eine reine Slufflärung uralter Reiten erwarten bürfen, fo ift bocb, 
bei Sact/en biefer Slrt oft aud) bie $abel erläuternb.*) 

Sßoburd) bie Äirdje ju 3erufatem auf anbere ©emeinben am 
meiften mirfte, mar ba§ Slnfefyen ber Slpoftet; benn t>a ^aco- 
bu§, ber 33ruber ^efu, ein vernünftiger unb toürbiger Sftann, ifyr 
eine 3ieitie con ^labren twrftanb, fo ift root fein Zweifel, baf? ifyre 
$orm aucb anbero ©emeinben ein 53orbitb morben. 2üfo ein 
jübifd)e§ Sßorbitb, unb roeit beinahe jebe Grabt unb jebee 2anb 
ber ätteften Gbriftenbeit r>on einem ätpoftet befebrt fein wollte, fo 
entftanben allentb/alben 9Rad)btlber ber Htrcbe ju ^erufalem, apofto- 
lifcbe ©emembeit. 25er 33ifcbof, ber t>on einem Stpoftel mit bem 
(Seift gefalbt roar, trat an feine ©teile, mittun aucb in fein 9lnfeben ; 
bie ©eifte3fräfte, bie er empfangen batte, tbeilte er mit unb warb 
gar batb eine 2trt £iobepriefter, eine s Dctttelperfon jwifdjen ©ott unb 
3Jlenfcben. 2öie ba§ erfte Goncitium ju ^erufalem im tarnen be§ 
^eiligen ©eifteg gefproeben batte, fo fpracben anbere (Eoncilien ihm 
nacb, unb in mefyrern aftatifeben Sprotoinjen erfd?ridt man über bie 
fritt) erworbene geiftlicbe 2Jtadbt ber 23ifcböfe. ®ae 2lnfer)en ber 
2lpoftel alfo, bas auf bie 93ifd)öfe leibhaft überging, macbte bie 
ältefte ©inriditung ber Eird)e artftofratifd) , unb in biefer ^erfaffung 
lag fcbon ber $eim jur fünftigen §ierarcbie unb juin ^apfttbum. 
2Ba§ man »on ber reinen ^ungfräutid)feit ber £ird)e in ben brei 
erften ^abrbunberten fagt, ift übertrieben ober erbicbtet. 

9Jkn fennt in ben erften 3eiten be§ Gbriftentbum3 eine fo= 
genannte morgcnlänbifebe ^btlofü^bie, bie ficb weit umber= 
gebreitet bat, näbcr betrachtet aber ntcfetö al§ ein 2luffcr)öf5lmg ber 
efleftif eben , neuplatonifd)en 2ßei§beit ift, wie tt>rt btefe] ©egenben 
unb Reiten beroorbringen fonnten. @r feblang fid) bem Suben* 
unb ©briftentbum an, ift aber au§ ib,m nicht entfproffen, bat ibm 
aueb feine $rüd)te getragen. Sßom anfange be§ db,rifteutluim§ 
belegte man bie ©noftifer mit bem Ä'eijernamen , weil man feine 
SSernünftter unter ficb bulbcn roollte, unb mehrere berfclben mären 
unbefannt geblieben, Wenn fie ntdjt auf ber Hefterrolle ftänben. Gs 
Wäre ju wünfeben, baf; baburd) aud) ibre oebriften erbalten Wären, 
bie un§ über ben Sanon be§ Sfteuen £eftament§ ntebt unwillkommen 
fein bürften; jefct fiebt man bei ben aufbebaltenen einzelnen 2M-- 
nungen biefer jablreicben Sefte nur einen robeu ißerfueb, morgen* 
länbifaVplatonifcbe Störungen über bie Statur ©otte§ unb bie 
©cböpfung ber 3Belt bem ßuben- unb Gbriftentbume anzufügen unb 
eine metapbtififcbc Sbeologie, weiften* in allegortfdben Tanten, fammt 



*) £>tc neuefte unb gerotffefte yiafyxifyt oon biefer <3efte ift in 9tor6erg'S „Comment. 
de relig. et liiigua Sabaeorum" (1780). Sic folltef nebft Sialctj's u. a, SÜiljanblungen, 
nad) 2lrt älterer ©ammlungcn }ufammcn gebruett raerben. 



©tcbaefynteS 93ud). 



117 



einer Sbeobicee unb pbitofopbifcben «Moral barauS ju bilben. S)a 
bie ©efd)icf)te ber 3Renf<f>beit feinen Äefeernamen tennt, fc ift ]ebcr 
tiefer »crunglüdten $erfud)e ibr fd)äfcbar unb mertmürbig; ob e§ 
ateicb für bie ©efdnd)te be§ (Ebriftentb,um§ gut tft, bafs Jraume 
biefer 2lrt nie ba§ berrfcbenbe Softem ber &ird)e mürben. «Jiaä) fo 
Bieter DJlübe, bie man ficb fircblid) über biefe Seften gegeben, märe 
eine rein pbitofopbifd)e Uuterfucbung : mober fie ibre 3been genommen, 
maä fte mit foleben gemeint unb »eUbc ftrüc&te btefe gebrad)t 
baben fOc bie ©efebiebte beö menfd)ticb,cn «Berftanbe* md)t un= 
nüßtieb*) Leiter binauf ift bie £ebre be§ «UtaneS gebrungen, 
ber leinen Keinem 3»ed hatte, at§ ein »oUfonuneneä 6b,nftentb,um 
iu ftiften C5r febeiterte, unb feine ausgebreiteten 3lnb,änger mürben 
Ivl allen Seiten, an allen Orten bergeftalt »erfolgt, baf> ber 3iatne 
kaniebäer, infonberbeit feitbem «üuguftinuS bie geber gegen fie ge= 
führt batte, fortan ber fd)redtid)fte «Rame eine§ &efcer§ blieb. 2Bir 
febauberu feut t>ot biefem tircbUcben 3>erfolgungsgetft unb bemerfen, 
baf3 mehrere' biefer febmännenben §äreftarä?en unter neb, menbe, ben= 
fenbe Hbpfe maren, bie ben türmen «Berfud) machten, nxcbt nur 
«Religion, «Betapbpfit, ©ixten* unb «Raturlebre ju üeretmgen, Jonbern 
fie auch jum 3med einer toitfluben ©efellfdbaft, eine§ pbilolopbtfä)= 
politif&en «Religion§orben§ ju »erbinben. @mtge berfelben hebten 
bie 2£iffenfd)aft unb finb ju beitagen, bafc fie nad) ibrer £age lerne 
genauem Henntniffe baben tonnten; bie fatbotifetje «J? artet tnbef, 
märe fetbft jum ftebenben $fufyt gemorben, menn btefe imtben «lihnbe 
fie niebt in «Regung gefegt unb menigften* jur Sertbeibtgung ihrer 
bucbftäblicben Srabition gelungen hätten. Sie 3ett einer reinen 
Vernunft unb einer potitifeben Sittenüerbefferung auö berfelben mar 
noeb nicht ba, unb für «IRaneS' Äirdjengememfcbaft mar meber m 
Verfielt nod) Slrmenien, aud) fpäterbin meber unter ben «Bulgaren 
nod) 2tlbigenfem eine Stelle. 

SBiS nad) ^nbien, SLibet unb Sraa brangen bie dmltluDen 
Selten, obmol für un§ nod) auf bunletn SBegen**); ber Stofi tn= 
beffen ber in ben erften ^ahrbunberten ber cbrtftücben 3eitredmwtg 
auf bie entfernteren ©egenben 2tfien§ gefd)ab, ift in ihrer &efd)id)te 
fetbft merllid). Sie Sebre be§ Subbba ober $o, bie au§ iöaftra 
binuntergeftiegeu fein foll, belam in biefen Seiten ein neue§ «eben. 

*) 9lacb »eaufobre, 3Jiosf>eitn, »rüder, 3Bal$, Sablonsti, ©emler it. a. fönnen 
mir jefct bieie gadjen geller unb freier betrauten. 

**) 65 wäre tu roünfcöen, ba& aus ben Sänften ber Academie des inscnp- 
tionB bie St&banblungen oon SegutgneS fo gebammelt überweist mürben, wie man bte 
von CanluS, ©t.^olane u. a. gebammelt bat. 3ttid) bünft bies bat; ii«« 
«mittel «mertroürbiateiten aus betn SBufte bes ©emeinen bertJorjupeiien unb bte I8nt= 
bedungen einjelner Männer ebenso rool nufcbar }u maxien als mit ft(6 felbft ju oer= 
einigen. 



118 @tebjef)nteS 93ucf). 

6ie brong bi§ nadj Ceylon I)iuab, bi§ nad? Sibet unb Sinä hinauf, 
gttbifdje $üd)er biefer 2lrt mürben in§ Sineftfcbe überfeist, unb bie 
grofse Seite ber Sonjen tarn ju Stanbe. Dirne bem Gbriftentlmm 
alle öreuel ber SBonjen ober ba§ ganje Ä'lofterfi>ftem ber £ama§ 
unb Salapoinen äujufdjteijben, fd?eint e§ ber Sropfe gemefen ju fein, 
ber t>ou Slegpptcn bis Smo alle filtern träume ber Sölfer neu in 
©ätung brachte unb fie mer)r ober meniger in formen fdneb. Qn 
manche ^abel oon Subbba, Ärifdmu u. a. fd)eineu d)riftlid?e begriffe 
getommen 311 fein, auf inbifd}e 2lrt ttertteibet; unb ber grofee Sama 
auf ben ©ebirgen, ber bielleidjt erft im 15. 3abrbunbert ent= 
ftanben, ift mit feiner perfönlid)en §eiligteit, mit feinen barteu 
Sefyren, mit feinen ©loden unb ^riefterorben »ielleid}t ein meit= 
läufiger Setter bes Santa an ber Siber; nur bafj bei jenem ber 
2)lanid)äi§mu3 unb ÜJieftoriamSmue auf afiatifdje, fomie bei biefem 
bie rechtgläubige Gfyriftenretigion auf römifdte ^been unb ©ebräucfye 
gepfropft ift. ®d)roerlid) aber merben fid) bie beiben Settern an- 
erfennen, fomenig fte einanber befueben merben. 

geller mirb ber 33tid auf bie gelehrtem üfteftorianer, bie 
infonberbeit oom 5. ^abrbunbert an fieb tief in 2lfien t>er= 
breitet unb mand)erlei @ute» beroirtt baben.*) greift com anfange 
ber ct/riftlidjen 3eitred)nung blühte bie Sdmle ju Gbeffa als ein Sife 
ber fprifeben (Mebrfamfeit. $önig 2tbgaru§, ben man mit (Ebriftu-J 
fetbft in einen Sriefmedifel gebrad)t batte, lief;, al§ er feine )Eefiben5 
»on üftefibi» batym oerlegte, bie 83üd)erf ammlungen , bie in ben 
Sempein tagen, nacb ©beffa bringen; nacb (Sbeffa reifte in biefer 
3eit, mer gelehrt merben mollte, au§ allen Sänbem umber, meil 
aufcer ber cbriftlidjen Sbeologie aueb, über bie freien fünfte in 
griecbifcfyer unb fprifeber Spracbe Unterrid)t gegeben mürbe, fobafj 
(Ibeffa melleicbt bie erfte dmftlicbe Unioerfität in ber Sßelt ift. Sier= 
bunbert ^dfjre blülite fie, bi§ burd) bie ©treitigfeiten über ÜReftortuä' 
Sebje, ju melcber fid) biefe Scbule feb/lug, ibre £ef>rer nertrieben 
unb bie .Spörfäle berfelben gar niebergeriffen mürben. Saburd? aber 
breitete fid) bie fprifebe Siteratur nid)t nur in üDtefopotamten, 
Saläftina, Sprien unb ^böni^ten umber; fie ging aueb nad} Serfien, 
mo fie mit @f)ren aufgenommen marb, unb mo enblicb gar ein 
neftorianifet/er $apft entftanb, ber über bie (Ebriftcnbeit in biefem 
Dteicb, fpäterbin aueb, über bie in Arabien, Slnbien, ber Mongolei 
unb 6ina berrfd)te. Db er ber berühmte ^riefter ^obanneS 
(Sre5=3:abfd}ani, ber Sriefter ber 2Belt) fei, tton bem in ben mittlem 



*) Sßf eifert Siu^ug au§ 3lff ernannt „Drientatifdjer Sibttotyef" ( erlangen 1776) 
ift ein nu|bare3 SBerl für biefe faft tmbefannte ®egenb ber ©efcbjdbte; eine eigene ® e- 
fa)ta)te be§ d)rifUid)en Orients, infonberb^it beS Weftoriani3mu3, im ßufammeit&anfle 
wäre nod) ju wünfe^en. 



©tebjefjnte« Surf). 119 

Reiten mel gefabelt morben, unb ob burcb eine feCtfante Sermtfdmng 
ber öebren enblid) bev grojje Santa auS if)m cntftanben, laffen mir 
unentfcbieben.*) ©einig, in Sßerfien nnirben bie beliebten üfteftorianer 
pon ben Königen ate Seibärjte, ©efanbten unb s JJtint|ter gebraust; 
bie Sdiriften be-> ßljriftentljumä mürben in§ s $erfifcbe überfefct, unb 
bie finiicbe roarb bie gelehrte 5pvache beS ßanbeS. 211» 2)tob.amineb'§ 
SJteidj emporfam, infonberbeit unter feinen 'Jiacbfolgern, benDmmiaben, 
befleibeteu Steftotianer bie bocbfteu ßbrenftellen, mürben «Statthattet 
ber eroberten ^roiünjen, unb feit bie Mbalifen ,ut 33agbab fafjen, 
auä) ba fie ibre jSefibenj nadj Samaraja verlegen mußten, mar ber 
initviardi ber 9ieftorianer ibncit jut Seite. Unter 2tt = 2Jtamon, 
ber feine Nation gelebrt cultiiürte unb auf ber 2llabemie Sagbab 
2lerjte unb 2lftronomen, s 4>bi(ofopben, ^t>^»ftFer , ÜUktbemattfer, 
©eograpben unb 2lnnaliften befteüte, mareu bie Stirer ber Araber 
iTRitiebrer unb l'ebrer. JBetteiferub überfcfeten beibe bie Sebriften 
ber ©rieben, bereu titele fdmu in ber fprifd?en Spracbe mareu, 
inS 2lrabifcbe; unb luenn naebber au§ bem 2lrabifd)en ba§ Cidbt 
ber SBiffenfdjaften bem bunfeln Ghiropa aufging, fo baben an ibrem 
Drt bie cbriftlidben Sprer ba3it urfprünglicb mitgebolfen. tyxe 
Spracbe, bie unter ben morgenlänbifdien Sialeften biefeg 2Beltftridb§ 
juerft 9?ocale befommen barte, bie ftdt) aud) ber älteften unb fd)önften 
Ueberfetjung be§ üfteuen £eftament§ rübmen fanu, ift gleicbfam bie 
Srücfe ber^ grieebifeben SBiffenfcbaften für 2lfien, unb burd) bie 
2lraber für ßuropa gemorbeu. 95?eit unb breit gingen bamate 
unter fo günftigeu Ümftänben neftorianifd)e 2Riffionen au§, bie 
anbere cbrrftlicbe Selten ju unterbrüdeu ober ju entfernen mufsten. 
Studj noeb unter ben Sfdnngigfbaniben galten fie Piel; tfyr $atriard) 
begleitete ben Äban oft auf feinen 3ügen, unb fo brang itjre Sebre 
unter bie Mongolen, Sgurier unt anbere tatarifdje Söller, ^n 
Samarfanb fafj ein SRetropotit, in $afd)gar unb anbern Stäbten 
33ifd)5fe; ja menn ba§ berübmte d)riftlicr)e SJlonument in Sina 
edtt märe, fo fänbe man auf ibm eine ganje (Ebrontf ber drn= 
manberungen ber 9ßriefter au» £atftn. ÜRimmt man nüd) ^inju, 
bafi obne Porbergebenbe§ unb einmirlenbe» Gbriftentbum bie ganje 
mobammebanifebe Religion, rote fie ift, ntdjt entftanben märe, fo 
jeigt ftd) in ibm obne allen Streit ein Ferment, ba% mebr ober 
minber, früber ober fpäter bie Sentart be§ ganzen Süb = , jutn 
Sb|eil aueb 9?orbafien§ in Seroegung gefegt t)at. 

SKiemanb inbeffen erwarte auS biefer Sßemegung eine neue eigene 
S3tüte be§ 3?lenfct)ertgeifte§ , mie mir fie etma bei ©rieben unb 



*) ?fif$er in ber (Einleitung ju feiner ft&irif$en ©ef^i^te (§. 38 fg.) 5«t biefe 
SWeinung feljr glaubhaft gemadjt. Slnbere ftnb für ben Ung*ftl)an, ben fl^an ber 
fleraiten. Sgl. ffio$'§ „Table des revolutiona ", I, 265. 



120 ©icbjcbnte? 33ud). 

Römern fanben. Sie üReftorianer, bte fo »iel bewirften, Waren 
fein i'olf, !ein felbftgewacr/fener Stamm in einer mütterlichen Grbe; 
fie waren Gbjiften, fie waren 2Röncb,e. §t)xc Spraye fonnten fie 
lehren, roa§ aber in if)t fcbreiben? Siturgien, 2lu§tegungen ber 
(Schrift, flöfterlicfee Grbauungöbüd)er, ^rebigten, Streitfcbriften, 
Ghronifen unb geiftlofe 3ßerfe. Saber in ber fprifd) = c^riftüctjen 
Siteratur fein günfe jener Sicbtergabe , bie au§ ber Seele flammt 
unb ^erjen erwärmt; eine elcnbe Äünftelei, ÜHamenregifter, ^rebigten, 
Gbjonifen ju üerfifiären, ift ihre 2)icf)tfunft. $n feine ber 2Biffen= 
fcbaften, bie fie bearbeitet, fjaben fte Grftnbung§geift gebracht, feine 
berfelben mit eigentbümlich,feit bebanbelt. Gin trauriger Grmei», 
Wie wenig ber afcetifaV-potcmifcbe 2)töncb3geift, bei aller potitifct/en 
Klugheit, teifte. $n aßen 3Bclttb, eilen bat er ficb, in tiefer um 
fruchtbaren ©eftalt gezeigt unb b,errfcb,t nod? auf ben tibetanifcben 
Sergen, wo man, bei aller gefeglicben $faff enorbnung , aucb feine 
Spur eine§ freien erfinbenben ©eniuä antrifft. 2Ba§ au» bem 
Klofter fommt, gebort aucb, meiften§ nur für Klafter. 

Sei einjelnen ^roDinjen be§ cbriftticben älfien barf bie ©e= 
fdbjcbte alfo nur furj »erWeilen. Wai) Armenien tarn baz Gbriftem 
tf)um früber unb bat ber alten merfwürbigen Spraye eigene 33uaV 
ftaben, mit tiefen aucb eine boppelte unb breifacbe lleberfegung ber 
Schrift unb eine armenifcbe ©efa^icfctc gegeben. SBeber aber Dftterob 
mit feinen Sucbftaben, nocb fein Scbüler 2ftofe3 au§ Gborene*) 
mit feiner ©efcb/icbie fonnten ibrem Solf eine Siteratur ober National; 
oerfaffung geben. 9?on jeber lag Armenien an ber SBegfcfceibe ber 
Söller; wie e§ ebemal§ unter Werfern, ©rieben, Römern gewefen 
war, fam e§ jefct unter Araber, Surfen, Satern, Kurben. 9locb 
je£t treiben bie Ginwobner ifjre alte Kunft, ben £anbel; ein wiffem 
f<f,aftltcbe§ ober Staat§gebäube bat, mit unb ofme (5f)riftentt)um, 
in biefer ©egenb nie errichtet Werben mögen. 

9coct) elenber ift'§ mit bem <feriftlid)en Georgien. Kircben unb 
Softer, Patriarchen, Sifcböfe unb 2Rönrf)e fmb ba; bie SBeiber ftnb 
fdjön, bie Scanner ber 3 baft, unb bocf) »erlaufen 3Xettetn bie Kinber, 
ber SJlann fein SBeib, ber prft feine Untertanen, ber 2Inbäcbtige 
allenfalls feinen Sriefter. Gin feltene§ Gbriftentbum unter biefem 
muntern unb treulofen SRaubgefinbet. 

2Xudt) in§ Slrabifcbe ift ba£ Goangelium früh überfegt worben, 
unb mehrere cbnftlicbe Seften haben fid) 2Rübe um bie§ fcböne £anb 
gegeben. 3uben unb Gbriften tagen barin oft oerfolgenb gegen= 
einanber; au§ beiben Stbeiten, ob fte gleicb juweilen felbft Könige 
bertwrbracbten, ift nie etwas* 2Rerfwürbige§ geworben. 2IUe§ fanf 

*) >2B!)ifton'§ SBorrebe ju „Mosis Chorenensis hist. Armen.", 1736. Streber, 
„Thesaur. ling. Armen. diBS.", ©. 62. 



©tcbjefpite« Sud). 121 

unter 2Robammeb, unb jefet gibt'S in Arabien jftar ganje 3üben= 
ftämme, aber feine Gbriftengemeinben. SDrei Religionen, 2lbfömm^ 
tinae öoneinanber, bewachen mit gegenfeitigem §afe untereinanber 
ba§ £eiligtbum ihrer ©eburtsftätte, bie arabtfche 2Büfte.*) 

Söotlen mir nun mit einem allgemeinen 93licf ein Resultat ber 
SBirfungen erfaffen, bie ba§ (Sbrifteuthum feinen afxatifcfjeu ^roüinjen 
gebracht bat, fo «erben mir un§ jutorberft über ben ®eficb>3punft 
be§ SBortbeil» üergleichen muffen, ben irgenbeine unb biefe Religion 
einem SBelttbeil bringen tonnte. 

1) Stuf ein irbifcbeä Himmelreich, b. i. auf eine tootl-- 
fommenere Einrichtung ber Singe jum heften ber Stößer, mag ba§ 
ehriftenthum im füllen gewirft haben; bie Blüte ber Söirfung 
aber, ein oollfommener Staat, ift burch baffelhe nirgenb jum S3or= 
fchein gekommen, webet in 2tfien noch, in Europa. Sörer unb 
Araber) Slrmenier unb Werfer, ^uben unb ©rufiner fmb Wa§ fie 
Waren geblieben, unb leine StaatSuerfaffung jener ©egenben fann 
ftch eine Tochter be§ GbriftentbumS ju fein rühmen; e§ fei benn, 
bafs man dinfiebelei unb SDtoncbSbtenft ober bie Hierarchie jeber 
2Irt mit ihren raftlofen SBirfungen für baS Sbeat eine§ ©t)riften= 
ftaatS nehmen wollte. Patriarchen unb 93ifch.öfe fenben 2Jliffionen 
umr/er, um ibre Sefte, ihren Sprengel, ibre ©emalt ausbreiten; 
fte fuchen bie ©unft ber dürften, um ßinflujj in bie ©efcfmfte, ober 
um Ätöfter unb ©emeinben ju erhalten. Sine gartet ftrebt gegen 
bie anbere unb forgt, bafj fie bie berrfdjenbe werbe: fo jagen 
3uben unb (Ehriften, Reftorianer unb 2Ronophftfiten einanber um= 
tTer, unb feiner Partei barf e§ einfallen, auf baS SBefte einer Stabt 
ober eine§ @rbftrid)3 rein unb frei ju wirfen. Sie $terifei ber 
ÖJcorgentanber, bie immer etwa§ Sftöncb, artiges hatte, wollte ©ott 
bienen unb nicht ben Üftenfdjen. 

2) Um auf DJIenfchen ju wirfen, hatte man brei 2Bege: 2ef>re, 
Slnfehen unb gotteSbienftlicbe ©ehräud)e. fietjre ift aller; 
bingS ba§ reinfte unb wirffamfte Mittel, fobatb fie üon rechter 2lrt 
war. Unterricht ber jungen unb Sitten, wenn er bie wef entließen 
Begebungen unb Pflichten ber 2J!enfch,h,eit betraf, fonnte niebt 
anberS, aU eine 2lnjah,l nufcbarer Äenntniffe in ©ang bringen ober 
im ©ange erhatten; ber Ruhm unb Borjug, folch,e auch bem ge= 
ringen SBotf flarer gemacht ju bähen, bleibt bem Gbnftenthum in 
»ieten ©egenben auSfcbliefeenb eigen. Surcb fragen, ^rebigten, 
Sieber, ©laubenSbefenntniffe unb ©ebete würben Äenntniffe üon 
©ott unb ber iTRoral unter bie Sblfer »erbreitet; burch Ueberfefeung 



*) »rucc's „Sieben nacb. äb^ifinien" geben eine merlroürbige <5efci)icJ)te bei 6b,riften= 
tb,ums biefer ©egenben ; ob fürs (Sanje fieb baratts neue Mefultate ergeben , wirb bie 
geii Utjren. 



122 ©tebjeljntes 93ud). 

unb ©rflärung ber r/eiligen Schriften fam Schrift unb Streratur 
unter bicfclben, unb roo bie Nationen nod) fo finbifd) roaren, bafj 
fte nur fabeln faffen motten, ba erneuerte fid? roemgften§ eine 
beilige fjabel. Offenbar aber fam hierbei alle§ barauf an, ob ber 
2Rann, ber lehren füllte, lebren !onnte, unb roa§ e§ mar, ba§ er 
lehrte? Stuf bcibe fragen roirb bie 2tntroort nach, ^erfonen, Sßölfcrn, 
3eiten unb 2Beltgegenbcn fo t>erfct)ieben , bafs man am Gnbe fieb 
nur an ba§ halten mufj, roa§ er Icbren folltc; rooran ficb, benn 
auch, bie herrfebenbe Äircfye hielt. Sic fürchtete bie ttntücbtigfeit 
unb Kühnheit Dieler ibrer Sehrer, faßte ficb, alfo furj unb blieb in 
einem engen Greife. ®abei lief fte nun freilich, auch, ©efahr, baß 
ber Inhalt ibrer £ebrc ficb febr balb erfdmpfte unb roteberbolte, 
baß in wenigen ©efchlecbtem bie ererbte Religion faft allen ©lanj 
ibrer üfteubeit tierlor unb ber gebanfenlofe £cfjrer auf feinem alten 
Sefenntniß fanft einfchlief. Unb fo mar meiften§ auch nur ber 
erfte Stoß cbriftlicfyer Sftifftonen recht (ebenbig ; balb gefefcal) e§, baß 
jebe matte SBellc eine mattere trieb unb alle julefct in bie ftille 
Oberfläche be§ §erfommen§ eine? alten ßbriftengebrauch§ fanft ficb, 
verloren. 35ur<| ©ebräueb/e fliehte man nämlich ba§ ju erfetjen, 
roa§ ber Seele be§ ©ebrauch?, ber Sebre, abging, unb fo fanb ficb, 
ba§ Geremonienmefen ein, ba§ enblicb, 511 einer geiftlofen flippe 
gerieth, bie in alter v $racf)t unberübrbar unb unbeweglich baftanb. 
§ür Sehrer unb Buhörer mar bie $uppe jur 23equemlicbfeit erbaebt; 
benn beibe fonnten babei etma§ benlen, menn fte benfen mollten, 
rco nicht, fo ging boer), mie man fagte, ia§> Sebiculum ber Religion 
nicht oerloren. Unb ba com 2lnfange an bie .Sirene febr auf @in= 
beit hielt, fo maren jur gebanlenlofen (Einheit Formeln, bie bie 
§eerbe am roenigften jerftreuen mochten, allerbing§ ba3 Sefte. $on 
altem biefen ftnb bie Kirchen 2lfien§ bie oollften ßrmeife: fie finb 
noch, ma§ fie oor faft jroei ^abjtaufenben mürben, entfebjafene, 
feetenlofe Körper; felbft ^erei ift in ilnten auSgeftorben, benn auch, 
51t $efeereien ift feine Äraft mehr ba. 

SSielleicbt aber !ann ba§ 21 nf eben ber $ rieft er erfetjen, roa§ 
ber entfcblafenen £eb,re ober ber erftorbenen ^Bewegung abgebt? 
(Einigermaßen, aber nie gang. 2Hlerbing§ bat ba§ Stlter einer 
gezeitigten ^ßerfon ben fanften Stimmer oäterlicber (Erfahrung, 
reifer Älugbeit unb einer leibenfcbaftlofen 9?ub,e ber Seele oor unb 
um ficb,; baber fo manage Dteifenbe ber (Ehrerbietung gebenfen, bie 
fie üor bejahrten Patriarchen, ^ßrieftern unb 33ifd)öfen be§ ÜDtorgem 
lanb§ fühlten. (Eine eble (Einfalt in ©eberben, in ber ßleibung, 
bem Setragen, ber £eben§roeife trug baju bei, unb mancher eb,r= 
mürbige (Einftebler, menn er ber 2Belt feine Sebre, feine SSBarnung, 
feinen Sroft nicht »erfagte, rann mebr @ute§ geftiftet b,aben al§ 
bitnbert gefcb,mä^ige 2Rüßiggänger im Tumult ber ©äffen unb 



©te&je^nte« S3nd). 123 

SWarfte. ^nbeffen ift au* baS ebelfte Hnfcben eines 2Jtanne§ nur 
Sebre, ein SBeifpiel auf Crfabrung unb Gtnfid>t gegrunbet; treten 
Äunfiitigtcit unb 23orurtt?eile an bie Stelle ber SBabrbeit, fo ift 
baS Slnfeben ber ebrtoürbigftcn Sßerfon gefät>rtid? unb fcbäblid). 

3) ©a alles Seben ber SMcnfdjen fid? auf bie ©efd}äfti gleit 
einer gemeinfamen <?3 ef et t f dt? af t bejiebt, fo ift offenbar, bafc 
aud} im (Sbriftentbume f rüber ober fpäter. alles abfterbeu mufete ober 
abfterben tuirb, h>aS fid} baüon auSfdjlie&t, .$ebe. tobte £>anb ift 
tobt; fie tuirb abgetöft, fobalb ber lebeniW.&öip^vf^ Seben unb 
ibre unnüfte »ürbe füblt. Solange in :2(fieu &£ fUiffionen m 
SBirffamfeit luaren, tbcitten fie Sebsa gul ,unb empfingen «eben; 
al§ bie toeltlidje «Dtad&t ber Araber, Sete, Wen fa, fcüüoti . auS-- 
fd)lo&, »«breiteten fie fid} nid}t meiter! /^/.re flößet u,ab,Wifd}ofS= 
ftfee fteben als krümmer anberer Seiten Irving p$> bef$run.<t ba ; 
it'ete »erben nur ber ©efdjenfe, abgaben tftf? ßnecbtSbjenftj ioegen 

gebidbet. ,. , ••:,'••■ •' . & . 

4) Sa baS Gbriftentbum UDrjügttd? b,ud),,£ebre. ttirrt, fo 
fommt allerbingS »ieteS auf bie 6 pr ad} e an, in roetcf^r eS getebrt 
toirb unb auf bie in berfelben bereits enthaltene Gultur, ber eS 
fid] reebtgtäubig anf*liejjt. SDtit einer gebilbeten ober allgemeinen 
Spracbe pflanzt eS fid} fobann nid}t nur fort, fonbern eS erbalt 
aud} burd} fie eine eigene guttut unb 2ld}tung ; fobalb eS bagegen, 
als ein ^eiliger Sialeft gbttlid}en UrfprungS, bintet anbetn leben* 
»igen Sprachen jurüdbteibt ober gar in bie engen ©renken einer 
abgefd}toffenen, rauben SBäternumbart nüe in ein tuüfteS ©d}loJ3 
»erbannt nürb, fo mujj eS in biefem müften ©d}Ioffe mit ber Seit 
fein Seben als ein atmet Sorann obet als ein untmffenber ®e= 
fangenet fümmertid, fortsieben. 211S in Slfien bie gned}ifd}e unb 
naebber bie ft}rifd}e ©prad> »on ber fiegenben arabtfd}en »erbrangt 
toarb, tarnen aud} bie Äenntniffe, bie in jenen tagen, aufeer Umlauf ; 
nur als Liturgien, als »efenntniffe, als eine 9Jcönd}Stbeologie 
burften fte fid} ^fortpflanzen. Sebr trügtid} ift alfo bie Sebauptung, 
toenn man alles baS bem Snbalt einer Religion auftreibt, was 
eigentlid} nur ben §ütfSmittetn gebort, burd} toeld}e fie tuirtte. 
Sebt jene SbomaSdbriften in Snbxen, jene ©eorgier, Armenier, 
Slbßffinier unb Gopten an: toaS finb fie? t»aä fmb fie burd} 0}r 
6-btiftentbum geworben? Gopten unb ätbpffiniet befi^en Sibltotbeten 
altet, ibnen felbft un»erftänbtid}er 93üd}er, bie in ben £änben ber 
Europäer »ielleid}t nutzbar tüären; jene braueben fie nid}t unb 
fönnen fie nid}t braueben, %v,x Gbriftentbum ift jutn elenbeften 
Stbergtauben binabgefunten. 

5) 2tlfo mu$ id} aud} biet bet gtied}ifd}en 6ptad}e baS 
£ob geben, baS ibt in bet ©efd}id}te bet 2Jcenfd}beit fo »orjuglid} 
gebübtt; butd} fie ift nämlid} alles baS £id}t aufgegangen, mit 



124 @tebäef)utee 35udj. 

meinem auch bas Ghriftentbum unfern 2Belttbeil beleuchtet ober über* 
fcbünmert bat. 5öäre bunt Slleranber'g Groberungcn, burcb bie Reiche 
feiner 3Rad)folfler unb fernerbin burcb, baä römifche SBefvfctbum biefe 
Sprache nicht fo toeit verbreitet, fo lange erhalten morben, fchmerlicb, 
märe in äffen irgenbeine 2luff(ärung burcb* Gbriftentbum entftanben; 
benn eben an ber griechifchen Sprache haben Rechtgläubige unb Äe$er 
auf unmittelbare-, ober mittelbare 2Beife ihr Sicht ober Irrlicht an= 
gejünbet. 2(ucb in. bie grmenifcbe, furifche unb arabifche Sprache 
fam au§ ihr bov ~m\\\U ber Erleuchtung; unb mären überhaupt 
bie erften .Schriften b-es ' &hriftentl)um§ nicht griechifch, fonbern im 
bamaligen 3ubeubiafeft acrfufjt morben, hätte baS eüangetium 
nicht griecbifcrj aeprebigt ;u.ab fortgebreitet merben tonnen — maf)r= 
fcbänltth, «märe/b.eT Stio'm, ber fich je£t über Rationen ergofe, 
nahe an. (einer Cuelle -erftorben. Sie ßbnften mären gemorben, 
mal Die Sbianiten maren unb etma bie ^ohannesjünger ober £homa§= 
chriften nocfr.'fub, ci,n armer, verachteter §aufe, ohne alle SBirfung 
auf ben %fcfc ber /Nationen. Safet unö alfo üon biefen öftlichen 
©eburtölän'bern $fttoeg bem Schauplafc entgegengehen, auf bem e§ 
feine erfte größere Rotte fpiette. 



III. 
gertgang bt§ (?f)riftent&um$ in öcn grictfjtftfjcit Sänbern. 

2öir bemerften, bafe ber gellen i3mu§, b. i. eine freiere, 
fchon mit Segriffen anberer Söller gemifchte Senfart ber ^uben, 
ber Gntftehung be§ 6hriftenthum§ ben Sßeg gebahnt habe; ba§ 
entftanbeue Shriftenthum alfo ging meit auf biefem 2ßege fort, unb 
in furjer 3eit maren grofie (Srbftriche, mo griechifche ^uben maren, 
erfüllt oon ber neuen Sotfchaft. 3n einer griechifchen Stabt ent= 
ftanb ber Rame ber ©tjriften ; in ber griechifchen Sprache mürben 
bie erften Schriften be§ £hriftenthum<? am meitefteu (autbar; benn 
beinahe Don ^nbien an bi§ jum 2ltlantifchen Rteer, üon Sibpen 
bi§ gen 3#ute mar mehr ober minber biefe Sprache verbreitet. 
Unglücflicber= unb glücfltchermeife lag 3ubäa infonberheit (Sine s $ro= 
»inj nahe, bie ju ber erften $orm be£ 6hnftiani§mu§ Diel beitrug, 
Jlegppten. Söenn ^erufalem bie SBiege beffelben mar, fo marb 
2lteranbrien feine Schule. 

Seit ber ^tolemäer Seiten maren in 2legppten, be§ §anbel§ 
megen, eine Rtenge ^uben, bie fich bafelbft gar ein eigene^ 3ubäa 
erfchaffen mollten," einen Tempel bauten, ihre heiligen Schriften nach 



<5tebjefjnte« 33ud). 125 



unb nad) qriecbifcb überfein unb mit neuen Sänften »ermebtten. 
(Wertteile waren feit $tolemäu§ <^#^.8^.^fte 
brien für bie ffiiffenfefraften blubenbe 2Inftatten, bte ftd) felbft Sltben 
nicbt abgenommen, fonft nirgend fanben • . ^rjeb, ntaufenb Spulet 
Sotten eine geraume 3eit bafetbft burd) öffentW&e 2Bobltf)at Untere 
balt unb SEBobnung; bier mar ba§ berübtnte ÜRuleum, bier bte «tu 
qefaeuere »ibüotbei. t?ier ber 9tubm öfter 3>»*tcr «rtto gelehrter 
idnnet in allen älrten; bier atfo im «Wtttelpunft beS SBeltbanbete 
mar bie qrofce öebute ber SSößer. eben burd) bte 3ufammen!unft 
berfelben; unb burd) eine na* unb nad) gefd)ebene ©emifdjung ber 
Senfarten aller Kationen im gried)ifd)en unb rBmifajen s Jteid) »ar 
bie fogenannte neuplatonif*e Wlofopbte unb überhaupt 
iener fonberbare ot)nfretiSmu§ entftanben, -ber bte ©runbfafce 
aller Parteien $u Bereinigen fud)te unb in weniger Jett Snbien, 
Verfielt, 3ubäa, Sletbiopien, 2tegr,bten, ©ried>enlanb, 9iom unb bte 
Sarbaren in ibren SBorfteUungSarten jufammennulte. SBunberbar 
berrfebte biefer ©eift faft atlentbalben im tBmxfd)en 9tet*e, »eil 
aüentbalben «Bbüofopben auffamen, bie bte 3been ibreS ©eburtä-- 
(anbe* in bie qrofee ÜJlaffe ber «Begriffe trugen; tn ^leranbrten aber 
fam er *ur Slüte. Unb nun fanf aud) ber tropfe be* ©brtften* 
tbum* in biefeS ÜReer unb jog an fid), »a§ er mit ftd) orgamfiren 
m fbnnen oermeinte. 5d)on in ben ©Triften 3obanne§ unb 
Wlus' »erben ptatonifebe 3*een bem ©briftentbum aflimilirt; bte 
älteften ßirebent-äter, »enn fie ftd) auf Wlofopb> einliefen, tonnten 
ber aUqemein angenommenen 93 orftellungS arten ntd)t entbehren, unb 
einige berfelben finben 5. 33. ibren SogoS längft r>or bem Sbriftem 
tbum in aUen Seelen ber SBeifen. 23ietleid)t Ȋre eS fem Unglud 
qetoefen, »enn baS Softem be§ ©briftentbumS geblieben »äre »a§ 
e§ nad) ben «Borfteüungen eines SuftinuS, ©lemenä ac-n Jleram 
brien unb anberer fein foltte: eine freie Wtofobbie, .bte Sugenb 
unb SBabrbeitSliebe &u feiner Seit, unter feinem SBotf ^bammle 
unb Don ben einengenben SBortformetn, bte foäterbm als ©efefce 
galten, no* gar nid)t§ raupte. ©e»ifc ftnb bie frttbern J|tjen= 
üäter, bie in Slleranbrien gebilbet »urben, md)t bte fWteften 
ber einjiqe OrigeneS bat mebr getfcan als jebntau fenb »ifööfe unb 
«BatriarVen; benn obne ben gelebrten fritifeben gteifc, # ben er auf 
bie Urfunben be§ ©bnftentfjumS »anbte, »äre bteS m »"febung 
feiner ©ntftebung beinahe ganj unter bte unctaffifdjert |Utar*en 
qeratben. 2tud) auf einige feiner Scbüter ging fem ©eift über, 
unb mehrere ßtrebenr-äter au§ ber aleranbrtntfcben <5ä)ule baajten 
unb ftritten »enigftenS bod) ge»anbter unb feiner als fo manage 
anbere un»iffenbe unb fanatifebe ÄBpfe. • 

Snbeffen »ar freilief) in anberm 33etrad)t fo»ol 2legt)»ten als 
bie bamatige 9Jlobepf)ilofopbte überhaupt fürs ©briftentbum aud) 



126 Siebje^ntc« 53ud). 

eine öerberblidje Sdmle; benu eben an biefe fremben platonifdjen 
3becn, an benen man mit griecbifdjer Sptfcjtnbtcjfeit fubtttifirte, 
bing ftd) alle§, mag nacb^er faft jroei ^afjrtaufenbe lang Streitig; 
feiten, 3cmf, äufrufer, Verfolgung, Serrüttungen ganzer Sauber 
erregt r)at unb überhaupt bem Gfyriftentfmm eine tbm fo frembe, 
bie f opbjftifcbe (Meftatt gegeben. 2lu§ bem 2Bort „£ogo3" entftam 
ben Äeijereien unb ©emalttbätigfeiten, t»or benen noch, je£t ber 
Sogo» in un§, bie gefunbe Vernunft, fcbaubert. 9tur in ber grie= 
cfyijchcu Spracr/e tonnten manage biefer Saufereien geführt roerben, 
ber fie aucb auf erotg Ijätteu eigen bleiben unb nie jn allgemeinen 
Sehrformeln aller Sprachen erhoben merben follen. 35a ift aud> 
feine 2Baf)rl)eit, feine @rfenntnife, bie bem menfcbtichen SBiffen einen 
3utoa#§, bem Verftanb eine neue ßraft, bem menf glichen SBillen 
eine ebte Sriebfeber gegeben hätte; t>ielmef)r fann man bie ganje 
Volemif ber (Ebjiften, bie fie gegen Irianer, Vbotinianer, 2Jlace= 
bonianer, 3ieftorianer, (Sutpchiancr, 2Ronoptmfiten, Sritheiten, 9Jlono= 
tbeliten u. a. geführt haben, gerabeju »erlügen, ofme bafe ba§ 
6b,riftentl)um ober unfere Vernunft ben minbeften Schaben erhielte, 
ßben üon ihnen allen unb tton ifjrer 3Birfung, jenen groben Secrcten 
fo mancher £of= unb ftäuberconcitien, bat man megfeb,en unb fie 
fämmtlicb üergeffen muffen, um nur abermals mieber ju einem 
reinen erften 3lnblicf ber ebrifttichen Urfcbriften unb ?u ihrer offenen, 
einfachen 2lu§legung gelangen ju tonnen; ja noch, b,inbern unb 
quälen fie t)ier, ba unb bort Diele furd)tfame ober gar um ib,ret= 
mitten »erfolgte Seelen. Ser ganje fpeculatiüe äxam biefer öeften 
ift jener ternäifchen Solange ober ben Äettenriugen eineä 2Burm§ 
ärjnücf) , ber im «einfielt ©liebe mieber mädhft unb, unjeitig ab= 
geriffen, ben 2ob gemährt. $n ber ©ef(f}id)te füllt bie§ unnüfce, 
menfd)enfeinbtid}e ©elr-ebe »iele ^ahrhunberte. Ströme Vtut§ finb 
barüber »ergoffen; unjählige, oft bie roürbigften 3}fenfcb,en burd) 
bie unmiffenbften Vöfemichter um ©ut unb ßbre, um greunbe, 
SBohnung unb $M)e, um ©efunbbeit unb Sehen gebraut rcorben. 
Selbft bie treuherzigen Varbaren: Vurgunber, @ott)en, Songobarben, 
granfen unb Sad)fen, b,aben an biefen 2Rorbfpielen für ober gegen 
SIrianer, Vogomiten, Äatbarer, Sllbigenfer, Söalbenfer u. a. in 
frommer föechigtäubigfeit mit eifrigem &e$erernft Intheil genommen 
unb al§ ftreitenbe Völfer für bie echte Saufformet ibre Hinge nid)t 
»ergebeng geführt: eine toabre „ftreitenbe Kirche". Vielleicht gibt eS 
fein 5bere§ gelb ber Siteratur al§ bie ©efchichte biefer ebrifttichen 
2Bort = unb Sd)tt>ertübung, bie bem menf glichen Verftanbe feine 
eigene 2)enffraft, ben Urfunben be§ ebriftentfmmg ibre ftare Slnficbt, 
ber bürgerlichen Verfaffung il)re ©runbfäfce unb 2Jca|regeln bergeftalt 
geraubt r>atte, bafs mir äulefct anbern Varbaren unb Sarazenen 
banfen muffen, bafs fie bureb, fotlbe Einbrüche bie Schanbe ber 



£iebjcf)ntcg 33ud). 127 

mcuftflichen Vernunft jerftörten. S)onI fei allen ben Männern*), 
bie un3 bie 2riebfebern foldjer Streitigfeiten, bie 2ltf)anafc, Gt)rille, 
Iheopbjle, t-ie Äonftontine unb freuen in ihrer »abren ©eftalt 
jagen; benn folange man im Ghriftentbum ben üfiamen ber Äircben- 
nater imb ihrer Goncilien noch mit SHaöenfurdjt nennt, ift man 
Weber ber Schrift uodi feine* eigenen SBerftanbeS mächtig. 

^lud) bie dt>rifttidt>e Sittenlehre fanb in 2legt)pten unb in auberu 
©egenben be§ gricd)ifdum :)ieidv> feinen befferu Voben ; burd) einen 
fi'trd}terlidien 2.1cisbraud> erfdjuf fie bafetbft jeneS grobe §eer ber 
Göuobiteu unb SMöndje, taä ftd) niebt ettna nur an Gntjüdungen 
in ber Sbebaifcben Söüfte begnügte, fonbern'alS eine gemietbete 
Mrieggfcbar oft Sänbct burdjjog, VifcbofStoableu unb Goncitien 
ftörte unb ben beitigen ©eift berfelben 2lusfprücbe 311 tbun stoang, 
roie ihr unbeitiger ©eift e§ roünfd)te. 34 eln-e bie Ginfamteit, 
jene nad&benfenbe 3d?mefter, oft auch bie ©efefcgeberin ber ®efell= 
fdiaft, fie, bie Gif abrangen unb Seibenfdjaften be§ gefebäftigen gebend 
in ©runbfäfce unb in Nahrung Sfaft üertnanbelt. 2Iud) jener tröften» 
ben Ginfamfeit gebübrt 2Jcit(eib, bie, be§ 3ocb§ unb ber Verfolgung 
anberer äftenfd&en mübe, in fieb felbft Grbolung unb §immel finbet. 
©etoife roaren üiele ber erften Gbriften Ginfame ber le|ten 2lrt, bie 
tton ber 2r>rannei be§ großen militärifchen Reichs ober com ©reuel 
ber Stäbte in bie 5£üfte getrieben rourben, roo bei roenigen 33ebürf= 
niffen ein mitber §immet fie freunblid) aufnahm. $efto ßeräd)tlicber 
aber fei un§ jene ftobje, eigenfinnige SIbfonberung, bie, ba§ tbätige 
Sehen oerabfebeuenb, in Sefct/auung ober in Vüfjungen ein SBetbtenft 
fegt, fid} mit Phantomen nährt unb, ftatt Seibenfdjaften ju er= 
tobten, bie roilbefte SeibenfaSaft, einen eigenfinnigen, ungemeffenen 
Stotj, in fid? auffaßt. Seiber roarb ber Gbrtftiani§mu§ h,ieräu ein 
btenbenber Vorroanb, feitbem man s Jcatb,fd)täge beffelben, bie nur 
für tuenige fein foüteu, iu allgemeinen ©efefcen machte ober gar 
§u Vebingungen be§ §immetreich,§ erhob, unb Gbriftum in ber 
Söüfte fud}te. S)a foltten 2)ienfd)en ben £immel finben, bie Bürger 
ber 6rbe ,u fein oerfebmäbten unb bamit bie fd)ä|barfteu ©aben 
unfctS ©efd?lech,ts, Vernunft, bitten, g-ä^igfeiten, 2leltern=, greunbeä:, 
©atten= unb $inbe§tiebe, aufgaben. Vermünfcht feien bie Sobfprüdje, 
bie man au§ misüerftanbener Schrift bem ebetofen, müßigen, be= 
fd}auenben Sehen oft fo unoorfichtig unb reichlich, gah; üerroünfcbt 
bie falfdjen Ginbrüde, bie man mit fdb>ärmerifcber Verebfamfeit ber 

*) 9iad) ben altern äkmütjungen ber «Reformatoren, fobann eines Go.lir.tu3, 
Satläus, bu ?in, le Giere, 2Jlo3bevm u. a. wirb für bie freiere änftdbt ber cbriftlicben 
ftirt&engeftbithte ber !Rame Sentier immer ein Ijodjadjttmggwertijer Süiame bleiben, 
auf ihn ift ©pittler in einem burdjfttjauenben lid)tem Vortrag gefolgt; anbere werben 
ibm folgen unb jebe 5ßeriobe ber d)riftlid)en Sirdjengefcbidjte in i^rem reebten Siebte 
jeigen. 



128 ©icbjefjntc« 33ud). 

^ugenb einprägte, unb baburd) auf üiele $dtm fnn ben 9Jtenfd)eit= 
üerftanb öerfdjob unb lähmte! SBofyer fommt'e, bafj in ben ©Triften 
ber Äirdjenüäter ficb, fo menig reine 2ftoral unb oft ba§ 53efte mit 
bem ©cblecbteften, ba§ (Mb mit llnratb »ermißt finbet?*) 2öof)er, 
baf? man in biefen 3eiten aucb, üon ben üortrefftidjften. Männern, 
bie nod) fo üiet griedüfdje Scbriftfteller ju ihrem ©ebot batten, fein 
Sud) nennen fann, ba§, ofme alle JRüdftdit auf Gompofttion unb 
Vortrag, blo§ in ber 2Rorat unb im burcbgefyenben ©eifte beS 
üöerfö Guter Scbrift ber Sofratifcfyen ©dmte an bie Seite su fe|en 
märe? Söofyer, baf? felbft bie au§gefud)ten Sprühe ber Väter fo 
üiet UebertrtebeneS unb 9Jlbnd>ifd)e§ an ficb, baben, menn man fie 
mit ber äftoral ber ©rted)en nergleid^t? Surcb, bie neue Vbitofopfüe 
mar ba% .^irn ber Sftenfcfyen üerrüdt, bafr fie, ftatt auf ber Srbe 
ju leben, in Süften be§ Fimmel» manbeln lernten; unb rote e§ 
feine größere $ranff)eit geben fann als biefe, fo ift'3 mabjlid) ein 
bemcinen3mertf)er ©dfyaben, menn fie burcb £er)re, 2lnfeb,en unb 
^uftitute fortgepflanzt, unb bie lautern Quellen ber SÜtoral auf 
$af)rbunberte l)in baburd? trübe gemacht mürben. 

2113 enblicb, bciZ ßfyrtftentbum erböbt unb ibm in ber $aifer= 
fafyne ber -ftame gegeben roarb, ber nod) jefct al§ bie b,errfcb,enbe 
römifd)=faiferlid)e Religion über allen tarnen ber 6rbe roebt: auf 
einmal mürbe ba bie Ünlauterfeit offenbar, bie Staate unb Stircfcen- 
fadjen fo fettfam öermifcr/te, bafi beinahe feinem menfdjltdjen Ding 
mebj fein rechter ©eftd?r»punft blieb. Qnbem man Sutbfamfeit 
prebigte, mürben bie, bie lange gelitten tjatten, felbft unbutbenb; 
inbem man Vfltdjten gegen ben ©taat mit reinen Vejielmngen ber 
9Jtenfd?en gegen (Sott nerroirrte unb, ofme e§ ju miffen, eine balb-- 
jübifcfye 9)fönd)§religion jur ©runbtage eines bpjantinifd):d)riftlid)en 
9fteid)§ mad}te: roie anberä, al§ bafj ftcb ba§ mafyre Verbältnife 
ämtfajen Verbrechen unb ©trafen, jmifcfyen Vflidjt unb Vefugnifj, 
ja enblicb, jmtfcfyen ben ©tänben ber 9fteid)§t>erfaffung felbft fdmöbe 
»erlteren mufcte! 55er geiftlict/e ©tanb marb in ben ©taat eingeführt, 
nid)t, mie er bei ben Römern gemefen mar, unmittelbar mitmirfenb 
jum ©taat; ein 2ftönd)* = unb Vettelftanb roarb er, bem jugute 
bunbert Verfügungen gemact/t mürben, bie anbern ©tänben jur 
Saft fielen, ftdb, einanber felbft aufboben unb jefmfacb, geänbert 
merben mufjten, bamit nur nod) eine 5 orm De § ©taatS bliebe. 
®em großen unb fcfymadjen $onftanttn finb mir ofme fein 3öiffen 
jene§ jmeifopfige Ungeheuer fdmlbig, baZ unter bem tarnen ber 
melt= unb getfttiöpen 2ftad)t ftdb, felbft unb anbere Völler nedte ober 
untertrat unb nad) jmei ^afyrtaufenben ftdb nodb, jefct faum über 



*) Sarbegrac, (e Slcrc, 5C^omafiuä, ©emier u. a. ftaben bte§ gezeigt; unb Söä^ 
ler'ä „asibliot^ef ber «irc^cnoäter" (ann eS jebem feb,r populär äeigett. 



«Siebente« S3u<f). 129 

ben ©ebanfen rubig »ereint bat, moju Stetigion unb moju SHegterung 
unter ben üftenfeben bafet. 3bm ftnb wir jene fromme ÄaifermüU 
für in ben ©efejjen unb mit ibr jene cbriftfürftticr/=untaiferticbe 9foä> 
giebigteit febutbig, bie in furjem ber fürcbtertidjfte 3)e§potv§mu§ 
roerben mufcte. *) Safycr bie Saftet unb ©raufamfeiten in ber ab- 
fdieulicben bpjantinifeben ©efebiebte; baber ber feile Söeibraud} an 
bie fcblecbteften d?riftlicr)en ^aifer; baber bie unfelige Sßerroirrung, 
bie geiftlidbc unb meltticbe Singe, i?e§er unb föedbtgläubige, Sarbaren 
unb Sftömer, Stelbberren unb Serfcbnittene, SBeiber unb trieftet, 
$atriardben unb Äaifcr in eine gärenbe 2Rifcbung braebte. Sa§ 
^tetdb batte fein Srincipium, baä fd)mantenbe Sdnff batte 2Äaft 
unb Steuer »erloren; mer an? SRuber fommen tonnte, ruberte, bi§ 
ibn ein anbercr fortbrängte. $br alten Körner, Sertu», Gato, 
Gicero, 53rutu->, 2/itu§, unb ibr 2lntonine, ma§ hättet ibr ju biefem 
neuen föom, bem Äatferbofe ju Äonftantinopel, üon feiner ©rünbung 
an bi§ ju feinem Untergange gefagt? 

2Iucb bie 93erebfamfeit atfo, bie in biefem faiferticB=dr>riftttcr>eri 
$om auffpriefjen tonnte, mar jener alten ©ried)en = unb di'imtx- 
berebfamfeit mitniebten 5U üergteidien. öier fpradjen freitia? gött- 
tiebe Üftänner, Satriareben, Sifcböfe, Sriefter; aber 5U mem unb 
»vorüber fpradben fie? Unb roa§ tonnte, mag follte ihre befte Sereb= 
famteit fruebten? Ginem unfmnigen, »erberbten, jügeltofen Raufen 
foltten fte ba§ SReidb ©otte§, bie feinen 2lu3fprüdie eine§ moralifeben 
9Jianne§ erklären, ber in feiner 3ett febon allein baftanb unb in 
biefen Raufen gennti ntebt geborte. Siel rei^enber mar'§ für biefen, 
wenn ber geiftlicbe Otebner fieb auf bie Scbanbtbaten be3 §ofe§, 
in bie Gabaten ber $e£er, Sifcböfe, Sriefter unb 2Rönd)e, ober auf 
bie roben Ueppigteiten ber Scbaup(ä£e, Spiele, Suftbarfeiten unb 
SBeibertraditen einlief. 2Bie beflage id) bidj, bu gotbener Oftunb, 
Gbrnioftomug, bafs beine überftrbmenbe Siebnergabe nid?t in beffere 
Seiten fiel! 2tug ber Ginfamteit trateft bu berfcor, in ber bu beine 
febönften Jage burebtebt batteft; in ber glän^enben §auptftabt mürben 
bir trübere Sage. Sein §trteneifer mar toon feiner $lur tierirrt; 
bu erlagft ben Stürmen ber §of= unb Srteftercabale unb mufjteft, 
»ertrieben unb roieberbergeftellt, enbticb bod? im Gtenbe fterben. 
3o ergingt mebrem 9iecbtfd)affenen an biefem ttollüftigen §ofe; 
unb bag jraurigfte loar, bafs ibr Gifer felbft t»on Ubiern niebt frei* 
blieb. Senn nüe ber, ber unter anftedenben $ rantbeiten in einer Der; 
pefteten Suft lebt, wenn er fidb aueb r»or Seulen betoabrt, menigfteng 

*) Ueber ben 3eitraum oon fionftantin'ä Sefeljrung an 6i3 jum Untergange beS 
roeftrötm[cf)en SReic^ö ift bie „©efcbic&te ber 3Seränbe>ungen in ber 9?egi rung, bert 
©efeljen unb bem menfdjlidjen Seift" oon einem ungenannten franjöfifdjen ©djrift* 
fteUcr frtarffinnig une mit gieif} bearbeitet roorben. Sie Ue&erfefcung ift ju Seipjig 

17^4 erfc^ienen. 

Berber, Sbeen. III. 9 



130 ©tebjeljnteg S3udj. 

ein blaffe§ ©eficbt unb franfe ©lieber baoonträgt: fo lagen aud) 
bjer ju toiete ©efabren unb SBerfübrungen um beibertei Stänbe, 
al§ bajj eine gewölmtiebe 33orficbt ibnen tjätte entweihen mögen. 
Um fo rüf/tnlictiet ftnb bie wenigen tarnen, bie al» ^elbljerren unb 
Satfer, ober als SBifdjöfe, s $atriard)en unb StaatSteute aud) an 
biefem fd)Wefctidb>bunfetn ^immel wie jerftreute Sterne glänzen; aber 
aua) ibre ©eftalten ent^ieljt un» ber ÜRebel. 

93etrad)ten mir enbücb, ben ©efcbmad in 2Btffenfdt>aften, Sitten 
unb fünften, ber fxdt> non biefem erften unb größten ßbriftenreube 
Derbreitet bat, fo lönnen wir ibn nidjt anberS als barbarifaV 
präd)tig unb elenb nennen, Seitbem ju Sfjeoboftus' Seiten im 
römifcben Senat üorrn 2lntli£ ber Siegesgöttin Jupiter unb GbrtftuS 
um ben 93efi£ beS römifcben $eid)S ftritten unb Jupiter feine Sadje 
üerlor, gingen bie 2)enfmale beS alten großen ©efdjmadS, bie 
Tempel unb Säulen ber ©öfter, in aller Sßett aUmäblid) ober 
gewaltfam unter; unb je d)riftlid)er ein Sanb mar, befto eifriger 
jerftörte eS alle Ueberbleibfel beS SienfteS ber alten 2)ämonen. 
5)er 3wed unb llrfprung ber d)riftlict)en lireben »erbot bie (§in= 
ridjtung ber alten ©ö|entempel; alfo würben ©erid)tS = unb 33er= 
fammtungSplälje, 23afUifen, il>r Sorbitb, unb obgleid) in ben älteften 
berfetben auS Honftantin'S Seiten allerbingS nocb eine eble (Einfalt 
merflicb ift, weil fte tbeitS auS tjeibnifc^en heften jufammengetragen, 
tbeitS mitten unter ben größten Senfmalen errietet Würben, fo ift 
aud? biefe (Einfalt bennocb fd)on cbriftlid}. ©efcbmadloS finb ibre 
bort unb bier geraubten Säulen jufammengefe^t, unb baS Söunber 
ber d)riftlid)en £unft in lonftantinopel, bie präcbtige Sopbientird)e, 
war mit barbarifd)em Sdnnud überlaben. So »tele Sd)ä£e beS 
2lltertbum§ in biefem Säbel sufammengefyäuft würben, fo wenig 
tonnte gried)ifd)e ^unft ober 2)id)tfunft bafelbft gebeten. s Dcan 
erfiridt »or bem £offtaat, ber nocb im 10. ^abrbunbert ben 
ßaifer in $rtegS = unb Griebenfetten, ju £aufe unb junt ©otteS- 
bienft begleiten tnufjte, wie ein purpurgeborener SKaoe beffelben 
ibn fetbft befebreibt*), unb Wunbert ftcb, bafj ein SReid? non biefer 
2Irt nid)t üiel f ruber gefallen fei, als e§ fiel. 2)em gemiSbraucbten 
(Ebriftentbum allein tann bieran bie Sd}utb nid)t beigemeffen werben; 
beim t>om erften Slnfang an War Spsanj ju einem glänjeubnippigen 
SBettterftaat eingerichtet"; 2Jtit ib,m war fein $om entftanben, baS, 
unter SBebrficfungen, Streit unb ©efabj erlogen, jur §auptftabt 
ber SBelt ficb fel'bft mad)te; auf Soften <HomS unb ber ^rortnjen 
warb bie neue Stabt gegrünbet unb fogteieb mit einem ^öbel bi- 
laben, ber unter §eud)e'fei unb SUtüfsiggang, unter Titeln unb 
Sd)meid)eteien r>on faiferlid}er üMbe unb ©nabe, baS ift üom 

*) Constantiu. Porphyrogen. 1. 2. de cerimon. aulae Byzantin, (fieipjig 1751)^ 



©iefijeljnte« 23ud). 131 

JföarF be§ 9?etd)§ lebte. Stnt Sufwi ber SBoHuft lag bie tieue 

©tabt, jmii'dien allen Söelttbcitcn in ber fdiönften ©egenb. 2tu§ 
2tften, Sßcrften, Snbien, 21egt)ptcn tarnen tyt alle Sffiaaren jener 
üppigen spracht, mit roetdjen fie fid) unb bie norbtt>efttid)e Söett 
»erforgte. 3br §afen mar voll t>on ©Riffen aller Stationen, unb 
nocb, in fpätern Seiten, al§ fdjon bie Straber bem gtied)ifd)en SReid) 
Slegppten unb 3tfien genommen batten, 30g ftd? ber £anbcl ber 
2Belt über ba§ Sdjroarje unb ^aepifdje 2Jicer, um bie alte SBollüftige 
ju oerforgen. Slleranbrien, ©mnrna, 2lntiod)ien, ia§, bufenooÜe 
©riecbentanb mit feinen Anlagen, Stäbten unb fünften, ba§ infel-- 
oolle 9Jiittettänbifd?e 2fteer, üor allem aber ber leid)te Gbarafter 
ber gried)ifd)en Nation, alleä trug bei, ben ©i£ be§ d}riftlicben 
ÄaiferS jum ©ammetplatj t>on Saftern unb Sborbeiten 511 matten ; 
unb ma§ ebemate bem alten ©rtedjentanb jum Seften gebient 
tjatte, gereidite ibrn jefct jum 2tergften. 

S)e§balb aber rootien roir biefem 9ieicb audb ben Ileinften üftufcen 
nicbt abfpredben, ben e§, in feiner 93efdr)affenr>eit unb Sage, ber 
SBelt gebracht bat. Sänge fear e§ ein Samm, obgteid) ein fcbroadjer 
S)amm gegen bie Sarbaren, beren mebrere in feiner 9?ad)barfd)aft 
ober gar in feinem ©ienft unb §anbel ibre ERorjeit abgelegt unb 
einen ©efcbmad für ©Uten unb fünfte empfangen baben. 2)er 
befte ßönig ber (Sorben, Sbeoborid), j. 53. voar in Äonftantinopel 
erlogen; rca§ er Stauen ©ute§ tbat, baben roir jenem öftlidjen 
9ieid) mit ju oerbanfen. 3J?et;r at§ Ginem barbarifcben Sßolt bat 
ßonftantinopel ben ©amen ber Guttut, ©djrift unb ba§ Gbrtften* 
tbum gegeben; fo bilbete bet SMfcbof Utpbita§ füt feine ©otben am 
©djroarjen 2fteer ba§ gried)ifd)e Stlpbabet um unb überfefcte ba§ 
9ceue Seftament in ibre ©prad)e; Muffen, Bulgaren unb anbere 
ftaroifcbe SSötfer baben Pon $onftantinopet au§ ©djrift, Gbriften-- 
tbum unb ©itten auf eine Piel milbere SBeife befommen, al§ ibre 
»oeftticben ÜJUtbrüber öon ben granfen unb ©ad)fen. 5)ie ©ammtung 
ber römifd}en ©efeije, bie auf 3uftinian'§ 53efebt gefcbab, fo mangels 
baft unb jetftüdt fie fei, fo mancher 2Tii§braucb aud) öon it>r ge* 
mad)t rnorben, bleibt ein unfterbtid)e§ ®entmat be§ alten ed)ten 
SRömergeifteS, eine Sogif be§ tbätigen 33erftanbe§ unb eine prüfenbe 
•Korm 'jeber beffern ©efefcgebung. Siafj fid) in biefem SReiä), obrool 
in fd)ted)ter Slntoenbung, bie gried)ifd)e ©pradje unb Siteratur fo 
lange erhielt, bi3 ba§ roeftticbe Guropa fähig roarb, fie au§ ben 
£änben fonftantinopotitanifdjer gtücbttinge ju empfangen, ift für 
bie ganje gebildete 2Bctt eine SOobttbat. Safe Sßitgrime unb Rtmy- 
fahret bet mittlem Beile" auf ibrem SBege jum ^eiligen ©rab ein 
Äonftantinopet fanben, roo fie jum Grfa§ mancbet erroiefenen lln= 
treue roenigften» mit neuen Ginbrüden üon $rad)t, Gultur unb 
SebenSmeife in ib,re §öl)ten, ©d)löffer unb Softer jurüdtebrten, 

9* 



132 ©tebjcljute« 93ud). 

bereitete bcm »eftlitben ©uroba minbeftenS üon fern eine anbete 
Äeit öor. «enetianer unb ©enuefer baben in Hteranbnen unb 
flonftantinopel ib,ren größten £anbet gelernt, »ie fte benn aud) 
qröfetentbeilS burd) krümmer biefeS ÄaifertfcumS ju tfcrem 9teid>tt>um 
qelangt finb unb uon bort aus manches 9tüfelid)e nacb Europa 
äebrad)t baben. Ser ©eibenbau ift uns auS Werften burd? fton* 
ftantinopel luqefommen, unb »ie mandjeS b.at ber §eilige <btubi 
ju SRom, roie manches bat ßuropa als ein ©egenge»id?t gegen 
tiefen ©tubl bem morgenlänbtföen SRei<& ju banfen! 

©nbtid) t>erfanf bieS ftolje, reiche unb prächtige SJabel; mit 
aüen öerrticr/feiten unb ©diä|en ging eS im Sturm an feine »ilben 
Ueber»inber über. Sängft battc eS feine SfkoDtnjen ntdjt D u fäu&en 
»ermocbt; fcbon im 5. Sabrbunbett war baS gan^ ©riecbem 
lanb SHarid&'S Seute ge»orben. Sßon 3eit ju Bett bringen o|t=, 
tt>eft= , norb* unb fübtoärtS Barbaren immer näber btnan, unb m 
ber ©tabt »ütben rotten»eife oft ärgere Barbaren. 2empel »erben 
qeftürmt, Silber unb SBibliotbrfen »erben verbrannt; allentbalben 
»irb baS $ei<b »erlauft unb »erraten, ba eS für feine treueften 
Siener feinen Sobn bat, als i&nen bie Slugcn auslüfteten, Cbren 
unb SRafe abmfdmeiben, ober fie gar lebenbig ju begraben; benn 
©raufamfeit unb SBolluft, ©dmteicbelei unb ber freAfte ©10I5 
Meutereien unb Sreulofigfeit berrfdtfen auf biefem Xtjron aUefammt 
mit ebrifttieber »tgläubigteit gefömvnft. ©eine @eföi*te woü 
langfamen SobeS ift ein fd)reäli<b »arnenbeS feeifpiet für jebe 
©anraten*, «Pfaffen-- unb Sßeiberregierung , trofc alles ftaiferftoUeS 
unb fteid^umS, trofc alleS $ompS in SBtffenfc&aften unb Sunlten. 
®a liegen nun feine krümmer; baS föarfftnntgfte SBoß ber Grbe, 
bie ©rieben, finb "baS üeräcbtlicbfte Sott geworben betrugen^, 
un»iffenb, abergläubig, elenbe «Pfaffen* unb 2R5nä)Sfned)te ; faum 
ie mebr be§ alten ©riecbengcifteS ffi&ig. ©0 fat baS erfte unb 
präd)ttgfte ©taatSd}riftentf)Utn geenbet; nie lomme feine l$r* 
fdjeinung »ieber!*) 

*) gtit t&eilneljmenber greube »nnen tobe $ier ben brüten claffifeben ®efc$i$t* 
Treiber ber (Snglänber nennen, ber mit «ume unb SKobertfon wetteifert unb ben 
ineiten r.ieUeid)t übertrifft: ©ibbon'3 „HAstory of the declme and fall of the 
Boman ernpire», ein abgearbeitete* ÜKeiftertcerf, bem e§ inbeffen bod,, meae.cbt au3 

einem ^eöl« ber TOaterie ' an icnem <J inr «& enben 3" te "^ f f ? ten J*"^' b ?! 
». 83. b WoriWen ©d)riften §ume'ä einflößen. Ba8 ®e,*ret aber, baS man : m 
Inglanb gegen bie§ gelehrte, »irtlid, pb,ilofopbifd)e SBerf «öobeMat, a» o » eS bem 
Cbriftentjum feinb fei, fdjeint mir unbittig; benn ©ibbon urteilt über ba§ Cbriften- 
tbum, roie über anbete ©egenftänbe feiner ©efd)td)te, febr nulb. 



©iebje^nlc« 33ud). 133 

IV. 
Fortgang be£ Gljrtftctit^um^ in bcn lateinifa>n ^roüinjcn. 

l) Rom mar bie §auptftabt ber 2Belt; au§ Rom ergingen bte 
SBefebJe entmeber ju Sulbung ober ju Untcrbrücfung ber Gbriften; 
notbmenbtg mufjte auf biefen ÜRittelpunft ber Tlad)t unb Robert 
eine £auptmirfung beS gefammten GbriftentbumS fetjr früt;e ftreben. 

Sie Sulbung ber Römer gegen alle Religionen übermunbener 
SBölfer ift über aUen SBiberfprucb erhoben; ohne biefelbe unb obne 
ben ganzen 3uftanb t>er bamaligen römtfeben SSerfaffung mürbe 
baS ßfjrtftentbum fieb nie fo fcrrneU unb allgemein ausgebreitet 
fyabm. 6§ entftanb in ber §erne, unter einem 33olf, ba% man 
»erachtete unb jum Spricbmort be» Aberglaubens gemacht bitte; 
in Rom regierten böfe, tolle unb febmaebe Äaifer, alfo bafy e§ bem 
Staat an einer berrfebenben Ueberficbt beS ©anjen fehlte. Sänge 
mürben bie (Sfjriften nur unter bem tarnen ber ^uben begriffen, 
beren in Rom mie in allen römifeben $roDin5en eine grofse Slnjabl 
mar. SBabrfcbeinlicb mar eS auch ber §aJ5 ber ^uben felbft, ber 
bie ausgeflogenen ßbriften ben Römern guerft fenntlia) machte, unb 
fobann lag eS in ber römifeben Senfart, bafj man fie als 2lb= 
trümrige Pon ibrer väterlichen Religion entmeber für 2ltbeiften ober 
ihrer gebeimen 3ufammenfünfte megen für 2legppter anfab, bie ftcb 
gleich anbern Gingeroeibten mit Aberglauben unb ©reuein beflecften. 
SRan betrachtete fie als einen Permorfenen Raufen, ben Rero bie 
Scbulb feiner ÜWorbbrennertolibeit am erften tragen laffen burfte; 
baS DJiitletb, baS man ihnen über biefe erlittene äufserfte Ungerecht 
tigleit fchenfte, fdbeint nur i>ie Sarmbergigfeit gemefen ju fein, bie 
man einem ungerecht gequälten ©flauen fdjenft. SSSeiter unterfuchte 
man ihre £et)re nicht unb liefj fte fiel) fortpflanjen , mie fidb im 
Römerreich alles fortpflanzen fonnte. 

2US bie ©runbfäjje ibre§ ©otteSbienfteS unb ©laubenS mehr 
anS Sicht traten, fiel eS ben Römern, bie nur an eine politifebe 
Religion gemöbnt maren, por allem hart auf, ba.% biefe Unglüct= 
liehen bie ©ötter tbreS Staats als böllifcbe Sämonen ju febmäben 
unb ben 3)tenft, ben man ben 93efchü§ern beS Reichs leiftete, für 
eine Schule ber Teufel ju erflären magten. @S fiel ihnen hart 
auf, bafj fte ben 93ilbfäulen ber Äaifer eine Ehrerbietung, bie ihnen 
felbft ßhre fein füllte, endogen unb fidb oon allem, maS Pflicht 
ober Stenft beS SaterlanbeS mar, entfernten. Ratürlid) mürben 
fte alfo für ^einbe beffelben gehalten, beS £affeS unb 2lbfcbeueS 
anberer üRenfcben mürbig. Rachbem bie $aifer geftnnt maren unb 
neue ©erüchte fte entmeber befänftigten ober aufbrachten, nachbem 



134 ©tebjt^nteS Sud). 

mürben Sßefeljlc für ober gegen bie ©Triften gegeben; Vefeble, bic 
in jeber Vrot-ins nach ben ©eftnnungen ber Statthalter ober nacb 
ibrem eigenen Setragen mehr ober minber befolgt mürben. (Sine 
SSetfotgung inbeffen, mie man in fpätern Seiten 5. V. gegen bte 
Sacbfcn, 2tlbigenfer, Sßalbenfcr, Hugenotten, Vreufkn unb Simen 
»ornabm, ift gegen fie nie ergangen; 9teligion§friege ber 2lrt tagen 
nid)t in ber römifeben Senfmeife. @§ mürben all'o bie elften bret* 
bunbert £ahre be§ (Ebriftentbum§ mäbrenb ber Verfolgungen, bie 
man in it)nen tfSjtt, bie Sriumpbjeit ber 2Mrtprer be§ dhnftlidjen 

©tauben?. _ . _, „ 

9ttcbtä ift ebler, al§, feiner Ueberjeugung treu, fte burd) Un= 
fdjulb ber Sitten unb Vieberfeit be§ 6t)arafter§ bi§ junt lefeten 
2ltbcm ju bemäbren; aud) haben bie Triften, mo fie at§ »erftän- 
bige, gute 2ttenfd)en bergleicben Unfdjutb unb geftigleit jeigten, na? 
babureb mebr 2lnb,änger ermorben, at§ bureb Grsäb hingen von 
Söunbcrgabcn unb 2Bunbergefdnd)ten. Mehrere ib,rer Verfolger 
ftaunten ibren DJiutb, an, fetbft menn fie nicbl begriffen marum 
fie fteb. ber ©cfabr au§fe&ten, alfo »erfolgt ju merben. Ueberbem 
nur ba§, ma§ ein 2Renfd> herzhaft miU, erreicht er; unb morauf 
eine 2tmabl 2Renfcben lebenb unb fterbenb bebarrt, ba§ fann f**»cr* 
lid) unterbrüdt merben. 3&r Oifer jünbet an; ihr Veifptel, felbft 
menn e§ nid)t erteuebten !ann, märmt. ©emife tft alfo bic Krabe 
ber Stanbbaftigleit ihrer Vcfenner jene tiefe ©rünbung etne§ Vaue§ 
fdmtbig, ber mit ungeheuerer 6'rmeiterung ^abrtaufenbe Überbauern 
fonnte- meid)e Sitten, nadjgcbenbe ©runbfätje mürben oom Slnfange 
an alle§ baben jerflie^en laffen, mie ein fdjalelofer Saft jerfhe|t. 
Snbeffen fommt e§ in einzelnen fällen bod) aud? barauf an, 
»ofür ein SOtenfcb, ftreite unb fterbe. 3ft'§ für feine innere Heber* 
jeuqunq, für einen «unb ber 9Babrl)eit unb Sreue, befien 2ot)n 
m über ba§ ©rab reicht; ift'S für ba3 Seugnife einer unentbehrlich 
mistigen ©efd)id)te, bie man felbft erlebt bat, beren un§ anoer* 
traute 2ßab.rbeit obne un§ untergeben mürbe: moblan! ba ftirbt ber 
SJMrtnrer mie ein §ctb, feine tfeberjeugung labt ibn in Scbmerjen 
unb Qualen, unb ber offene £immel ift »ot ihm. So formten jene 
Sluqen^cugen ber erften Gegebenheiten bcS 6b.riftentbum§ leiben, 
menn fie fid) in bem nothmenbigen galt faben, bie Söabrbeit ber* 
felben mit ibrem 2obe ju befteqeln. Sbre Verleugnung märe eine 
Stbfaqunq felbfterfabrener ©efebiebte gemefen, unb menn e§ notbig 
ift, opfert ein ftedtff offener aud) biefer fid) felbft auf. So(a)e 
eigenttiebe Vcfenner unb 9J}ärtprer aber fonnte nur t>aZ altejte 
Gbriftentlmm unb aud) biefeS ihrer nicht ungeheuer biete haben, 
von beren 2tu§gange au§ ber SMt, fomie von ihrem 2eben, mir 
wenig ober nicbt§ miffen. 

2lnber3 mar'ä mit ben Scugen, bie 3or)rr)unberte fpater, ober 



©iebjefjntea 93ud). 135 

^unberte uon teilen entfernt, jeugten, benen bie ©efdbjcbte be5 
(EbjiftentlmmS nur al§ ©erüd)t, als Srabition, ober al§ eine ge= 
fdbriebene 9iacbricr/t jufam; für urfunblid?e Seugen fönnen tiefe 
nidjt gelten, inbem fie nur ein frembe§ 3eugnifj, ober melmefyr nur 
ibren '©tauben an baffelbe mit 93lut beftegeln. ©a bieS nun mit 
allen befristen Gbriftcn aufcet Subäa ber %aü luar, fo mufc man 
ftdfr lmtnbern, bafj eben in ben cutfernteften, ben tateinifeben $ro= 
wnjen fo ungemein öiel auf ba§ 93lutjeugni| biefer Beugen, mitbin 
auf eine SErabition, bie fie fernher bitten unb fcbluerlidb. prüfen 
tonnten, gebaut mürbe. Selbft nad)bem am ßnbe be§ l. ^a\)x- 
buubert? bie im Orient aufgefegten ©Triften in biefe entferntem 
©egenben gefommen roaren, nerftanb niebt jeber fie in ber Urfpracbe 
unb mufete ftd), abermals auf ba§ 3euö n ^ f eine§ £eb,rer§, mit 
2lnfübrungen einer Ueberfe|ung begnügen. Unb rote meit fettener 
begeben ftd) bie abenblänbifd)en £el)rer überbauet auf bie 6d)rift, 
ba bie morgentänbifd)en felbft auf ibren Concilien mebr nad) ge= 
fammetten Meinungen Donger Äircbenoäter al§ au§ ber Scferift 
entfebieben! Jrabition alfo unb ©taube, für ben man geftorben 
fei, roarb balb ba§ r>orsüglid)fte unb fiegenbe Argument be§ ßbriftem 
tbum»; je ärmer, entfernter unb untüiffenber bie ©emeinbe mar, 
befto mein- mufcte ibr eine fold)e £rabition, ba§ SBort ib,re§ 9Btfd)of3 
unb £eb,rer§, ba* 93e!cnntni| ber Stutjeugen al§ ein Seugnife ber 
ßirebe gteid)fam auf§ SBort gelten. 

Unb bod) läfet fid) bei bem Urfprunge be§ (Sbtiftent^umS laum 
eine anbere SBeife ber ^ortpflanjung at§ biefe gebenlen; beim auf 
eine ©efd)id)te mar e§ gebaut, unb eine ©efd)id)te mill @r§äbtung, 
Uebertieferung, ©lauben. Sie gebjt üon 2Runbe ju 2Runbe, bi§ 
fie, in Sänften aufgenommen, gfeid)fatl§ eine feftgeftellte, firirte 
Srabition roirb, unb je|t erft fann fie r>on mebrern geprüft ober 
nad) meinem £rabitionen »erglidjen toerben. 3Run aber finb aud) 
meiften§ bie 2tugenjeugen nid}t mebr am £eben; mob,l alfo, menn 
fie ber Sage nacb ba§ bon tfynen gepflanjte Seugnife mit ibrem 
2obe bekräftigt fyaben; bjer berubigt fxd? ber menfd)lid)e ©laube. 

Unb fo baute man äut>erfid)t§ooll bie erften d)riftlid)en Slltäre 
auf ©r ab er. 2ln ©räbern fam man sufammen; fie mürben in 
ben Äatafomben felbft Altäre, über roe(d)en man ba§ 2Ibenbmab/l 
genof>, ba§ d)rifttid)e Sefenntnifj ablegte unb bemfelben roie ber 
begrabene treu ju fein angelobte. Üeber ©räbern rourben bie 
erften ßireben erbaut, ober bie £eid)name ber härterer unter bie 
erbauten 2lltäre gebrad)t, bi§ jule^t aud) nur mit einem ©ebein 
berfetben ber Slttar gemeint roerben mufete. Qn Zeremonie unb 
formet ging nun über, roa§ einft Urfprung ber Sad>e, Gntftetjung 
unb Sefiegelung eine§ 23unbe§ ebrift lieber SBefenner gemefen 
mar. 2tud) bie Saufe, bei ber ein Spmbolum be§ 23efenntniffe§ 



136 ©iebjeljttte« Sud). 

abgelegt mürbe, feierte man über ber SBefenner ©räbern, bi§ fpäter- 
!>in bie Sßaptifterien über ibnen erbaut, ober ©laubige, jum 3eid)en, 
la$ fte auf itjr Saufbefenntnifj geftorben feien, unter ibnen begraben 
mürben. Gin£ entftanb au§ bem anbern, unb faft bie gange ftorm 
unb ©eftalt ber abenblänbifdjen $ird)engebräud)c tarn t-on biefem 
SSefenntnijj unb ©räberbienft ber.*) 

2Ulerbing§ fanb fid) r-iel 9tübrenbe§ bei biefem tab ber Sreue 
unb be§ ©eborfam§ über ben ©räbern. 2öenn, tüte $liniu§ lagt, 
bie Gbriften cor Sage jufammen!amen , ibrem ßbriftu§ al3 einem 
©ott Sobtieber ju fingen unb fid) mit bem ©atrament wie mit 
einem @ibfd)Wur ju Dfoinbeit ber Sitten unb ju 2lu§übung mora- 
lifcber $flid)ten ju werbinben, fo mufcte ba§ ftitle ©rab ibre§ 93ruber§ 
ibnen ein rebenbe» Sötnbot ber SBeftänbigteit big jum Sobe, ja 
eine ©runbfefte ibre§ ©lauben§ an jene 2luferftebung Werben, in 
melier tbr £err unb Sebrer aud) alz SRärtßrer juerft gelangt War. 
2)a3 irbifebe Seben mufcte ibnen Dorübergebenb, ber Stob al§ eine 
3ftad)fo(ge feineg £obe3 rül)m(id) unb angenebm, ein jufünfttgeS 
Seben faft fieberer ab§ ba§ gegenwärtige bünfen; unb Ueberjeugungen 
biefer 5lrt finb allerbingS ber ©eift ber älteften d)riftfid)en ©Triften. 
Snbeffen lonnte e§ aud) nid)t feblen, bafs burd) fotebe 2lnftattcn 
bie Siebe jum Siärtürertbum inseitig erroedt mürbe, inbem man, 
fatt beS norübergebenben trbifd)en £eben<3, nacb ber 93tut= unb 
Feuertaufe al§ nacb, ber £>elbentrone Gl)rifti oft mit insofern Gifer 
lief. @3 tonnte niebt fehlen, baf3 ben ©ebeinen ber begrabenen 
mit ber 3eit eine faft göttliche @bre angetban warb unb fie ju 
ßntfübnungen, Teilungen unb anbern SfBunberWerfen abergläubig 
gemi§braud)t mürben. G§ fonnte enbtid) am wenigften feblen, bafs 
biefe Sdjar cbjiftlictier gelben in !urjem ben ganzen $ird)enbimmel 
bejog, unb fomie ibre Seicbname in§ Sd)iff ber £ird)e mit 2ln= 
betung gebracht maren, aud) ibre Seelen alle anbern 2öobltbäter 
ber 2ftenfd)en au§ ibren Si£en üertrieben; womit bann eine neue 
(brift liebe SRßtbologie anfing. 2öeld)e Öitttbotogie? Sie wir 
auf ben 2lttären feben, öon ber wir in ben Segenben tefen. 

2) 2)a im Gbriftentbum alleä auf Sefenntnifc, bieä 53efenntnif; 
ober auf einem Snmbol, unb bie§ Sömbol auf Srabition berubte, 
fo waren ju Grbaltung ber 2lufftd)t unb Drbnung entweber SBunber-- 
gaben ober eine ftrenge ^ircbenjudjt r>or allem nötbig. 9)ftt 
biefer @inrid)tung flieg ba§ älnfeben berSifd)öfe, unb um bie 
(Sinbeit be§ ©tauben*?, b. i. ben 3ufammenbang mebrerer ©emeinben 



*) Sgl. Siampini, Slring^ii, a3ingl)am5 u. a. ^icr^erge^örige SBerfe. eine ©e= 
fäiäjtt tiefet »inge ouä bem Slnblict ber älteften flirren unb £entmale felbft ge= 
}ogen unb burdjauS mit ber flirdjengefdjic£)te oerbunben uwrbe bie§ alle§ im b^cllftcn 
8id)te jeigen. 



©tebge{)ntc8 33ud). 137 

ju erhalten, beburfte man ber Goncilten unb Spnoben. 2öarb 
man auf biefen nicbt einig, ober fanben fie in anbern ©egenben 
SBibcrfprudb, fo nabm man ange[ebene 93ifd£>öfe als SdbiebSricbter 
ju §ülfe, unb am Gnbe tonnte e§ nid?t festen, baf? nicbt unter 
meutern biefer apoftolifcben Mriftof raten Gin £>auptart [totrat 
ftd} allmäblia? bertiorbob. 5Öer follte bieS [ein? 2Ber tonnte eS 
Werben? Ser 93i[d}o[ ju ^crufatcm mar ju entfernt unb arm: 
[eine Stabt tiatte grofje Unfälle erlitten; [ein Sprenget warb non 
anbern, aueb apoftolifcben Sifcböfen ju fein - eingeengt; er fajj auf 
[einem ©otgatba gteicb[am aufcer bem Äreife ber 2öeltberr[cba[t. 
Sic S3i[d)ö[e oon Slntiodrien, 2l(eranbrien, 9Jom, enblicb aueb oon 
$on[tantinopel traten beroor, unb e§ war Sage ber Sacbe, baf} ber 
ju SRom über fie alle, aueb über [einen eifrigften 2ftitfampf er , ben 
fonftantinopolitanifeben, fiegte. Siefer faf} nämttd) bem ifyron ber 
$aifer ju nabe, bie ibn nacb (Gefallen erbeben unb erniebrigen 
tonnten, mitbin burfte er nicbtS als ibr prächtiger §ofbifcb,of werben. 
Sagegen oerbanben fid>, feitbem bie $aifer Sforn tiertaffen unb [tcb 
an bie ©renje (furopaS Derpflanjt bitten, taufenb Um[tänbe, bie 
bie[er atten §aupt[tabt ber 2BeIt baS Primat ber strebe gaben. 
2ln bie SSerebrung beS 9latnen§ s $om waren bie Völler [eit ^ai)t- 
bunberten gewöbnt, unb in 9tom bitbete man [icb ein, baf} auf ibren 
fteben bügeln ein ewiger @ei[t ber SMtbeberrfcbung [cbwebe. §ier 
batten, ben ^irebenregiftern nacb, [o öiele SJlärtprer gejeugt unb 
bie größten 2tpo[tef, $etruS unb ^auluS, ibre fronen empfangen. 
$rüb alfo erjeugte ficb bie Sage com 93ifd)o[tbum ^Se tri in 
biefer atten apoftolifcben Äircbe, unb baS unnerrücfte 3eugnif} [einer 
9Racbfolger wußte man batb ju erwei[en. Sa bie[em Sipoftet nun 
namentlicb bie Scbtüffel be§ ^immelreicbS übergeben unb auf fein 
Sefenntnif} ber unjerftörlicbe jjel[enbau ber Äircbe gegrünbet war: 
wie natürlich, baf; s Jtom an bie Stelle 2lntio<bienS ober ^erufalemS 
trat unb als ü)luttertircbe ber fyerrfdbenben (5t)riftenl)eit betrautet 
ju Werben Stnftalt maebte! grub genofj ber römifebe 23ifcf?of cor 
anbern gelehrtem unb mäcbtigern [etb[t auf Gonrilien Gbre unb 
$ßor[i§ ; man nabm ibn in Streitigfeiten als einen [rieblicben ScbtebS^ 
riebter an, unb waS lange eine [reigewäbtte 9fatbSerbotung gewe[en 
War, warb mit ber 3eit als 2lppeltation, [eine betebrenbe Stimme 
als dntfebeibung betrachtet. Sie Sage DtomS im ÜÖlittetpuntt ber 
römi[cben 2BeIt gewährte ibrem 93ifcbof weft-, [üb* unb norbwärtS 
einen weiten dlaum ju ^atbfcbtägen unb Ginricbtungen, jumal ber 
griedn'fcbe ßaifertbron ju fern ftanb, aueb balb ju febwaeb War, als 
baf} er ibn aufcerorbentlicb. brücten tonnte. Sie frönen ^romnjen 
beS römifeben SReidjS, Italien m ^ [einen unfein, 2Ifrita, Spanien, 
©allien unb ein Sbeil oon Seutfcblanb, in wetebe baS Gbriften* 
tbum früt) getommen war, tagen ibm als ein rat!? = unb büffSs 



!38 ©tefycljnteS Sud). 

bebürftiger ©arten umber ; I?bt)er hinauf ftanben bie SBarbaren, bereit 
räubere' ©egenben balb ju einem urbaren £anbe ber Gtjrtften^ett 
qemait merben füllten. Stltentbatben mar bier bei fd}K>äd}erer 
Goncurrenj mel}r ju tbun unb ju gewinnen al§ in ben i mit alten 
S3ifd}oftl}ümem überfäeten öftlicben ^roüinjen, bie burd} 6pecula= 
tionen, 2öiberfprüd}e nnb ©treitigfeiten, batfc aud} burd} bte roob 
lüftige Sprannet ber $aif er, enbtid}burd} bie Ginbrüdje ber.mobamme; 
banifien Araber unb nod) mitberer SSötfer eine jerftorte ted^enbe 
Stue mürben. Sie barbarifd}c ©utber^igfeit ber (Europäer !am tl)in 
meit mebr ju ftatten aU bie Sreutofigfett ber feinern ©rieben ober 
bie Sd}märmerei ber 2lfiatcn. S)a§ bort braufenbe 6bnftentb.um, 
ba§ bier unb ba ein l}ii3ige§ S'i^er be§ menfölidjen 33erftanbe§ ju 
fein fduen, füllte fid) alfo in einem gemäßigtem erbftnd} burd} 
feine Satzungen unb 9?ecepte ab; obme belebe mabrfcbemltd} aud} 
bier alle§ in ben Iraftlofen Suftanb gefunten märe, ben mir nad} 
tollen 2lnftrengungen ple£t im Orient bemerltcn. 

©emiß bat ber 33ifd}of ju ^om für bie d}nfttid}e SLBelt mel 
qetban: er bat, bem tarnen feiner ©tabt getreu, nid}t nur burd} 
Selebrungen eine 2Belt erobert, fonbern fie aud} burd} ©efefce, 
©itten unb ©ebräud}e länger, ftärfer unb inniger als baS alte 
9iom bie feine regiert, ©elebrt bat ber römifebe Stubl nie fem 
rooüen; er überließ bieS 23orred}t anbern, 5- 93. kern aleranbrmtfd}en, 
mailänbifd}en, felbft bem bipp°nefifd}en 23ifd}offtubte unb mer fonft 
beffen begehrte; aber aud} bie gelebrteften ©tüble unter fid} ju 
bringen unb, triebt burd} $b^f°PMe, fonbern burd} StaatSflug^eit, 
Xrabition, !ird}lid}e§ 3ted}t unb ©ebräud}e bie Söelt ju regieren, 
baS mar fein Sßerf unb mußte eS fein, ba er felbft nur auf ©e^ 
bräunen unb ber Srabition rub,te. 33on 9tom auS finb alfo jene 
fielen Zeremonien ber abenblänbifcben Mvd}e ausgegangen, melcbe 
bie geier ber ^efte, bie Gintbeilung ber ^riefter, bie Slnorbnung 
ber ©aframente, ©ebete unb Opfer für bie lobten ober Altäre, 
Md}e, Siebter, ^aften, bie Anbetung ber Butter ©otteS, ben ebe= 
lofen 6tanb ber ^rieftet unb 9)iönd}e, bie Anrufung ber ^eiligen, 
ben SJienft ber Silber, $rocefftonen, ©eelmeffen, ©toden, bie 
ßanonifation, 2ranSfubftantiation, bie 2tnbetung ber §oftie u. f. m. 
betrafen: ©ebräud}e, bie tbeilS auS altern Seranlaffungen, oft auS 
fimärmenben SBorftcllungSarten beS Orients entftanben, tbeilS in 
abenblänbifcben, am meiften in römifd}en Socalumftänbcn gteid}fam 
gegeben maren unb bem großen $ird}enritual nur nad} unb nad) 
einverleibt mürben.*) Sotd}e Söaffen eroberten je|t bie SBelt; e§ 

*) %d) jroeifte, ia% fiä) oljne eine genaue flenntnifj Jftom§, aud£) feinem Socal unb 
bem ©barattcr be5 SBolfä nad), eine bis jur ©ötbenj treue ©efdnd)te biefer Slnftalten 
unb ©ebräuebe fdjreiben laffe; oft fudbtman unter ber @rbe, roaä in 3lom ber SInblict 
felbft jeigt. 



©tebje^ntes S3ud). 139 

waren bie aüe§ eröffnenben ©bluffet be§ §immel- unb ßrbenretd)3. 
2$or ibnen beugten fid? bie S5öt!er, bie übrigens ©cbwerter nid)t 
freuten; römifdje ©ebräudje taugten mebr für fte aU jene morgen- 
länbifeben Speculationen. ^reilicb fmb biefe fircbtt&en ©efefce ein 
febredlicber ©egenfafe gegen bie altrbmifd?c StaatSfunft ; inbeffen 
gingen fte bod? am dnie barauf bmauS, ben ferneren Scepter in 
einen fanftern §irtenftab unb ba§ barbarifebe §erfommen beib= 
nifeber Nationen mebr unb mebr in ein milbere? Gbriftenredrt ju 
»erwanbeln. S)er mübfam emporgefommene Dberbirte ju SRom 
mußte fi* wiber SBillen be§ SIbenblanbeS mebr annebmen, al§ einer 
feiner SRitbrüber in Oft unb Söcften e§ tbun fonnte; unb wenn bie 
Ausbreitung beS ßbriftentbumS an ftd) ein SBerbienft ift, fo bat er 
fid? biefeS in bobem ©rabe erworben. (Snglanb unb ber größte 
Sbeil ron 3)eutfd)tanb , bie norbifdjen Äömgretdje, $olen, Ungarn, 
fmb bureb feine ©cfaubtfcbaftcn unb Slnftalten d)riftlid)e ffieicbe; 
ja bafj ßuropa nid)t t»on £unnen, Sarajenen, Tataren, Surfen, 
2TCongolen melleidtf auf immer t>erfd)lungen worben, ift mit anbern 
aud? fein SBerf. 2ßenn alle d)riftlid)en $aifer=, ßönig§=, dürften;, 
©rafen= unb 9tUterftämme ibre Serbienfte üorjeigen foltten, burd? 
Welcbe fie efyemalS jur §errfd>aft ber S3ötfer gelangten, fo barf ber 
breigefrönte große 2ama in $om, auf ben Scbultern un!riegenfd)er 
^riefter getragen, fie alle mit bem beiligen ßreuj fegnen unb fagen: 
„Obne mid) Wäret ibr nid}t, wa§ ibr feib, geworben". 2Iud? ba§ 
gerettete 2Iltertbum ift fein 2ßert, unb $om ift wertb, baß eS ein 
ftiller Stempel biefer geretteten Sd)a£e bleibe. 

3) 3m Ibenbtanbe b,at fid) alfo bie ßirdje fo tocal 
gebilbet wie im Orient. 2lud) b,ier war ein lateinifd}e§ 2Iegpp-- 
ten, i>a% dmftticbe Slfrifa, in weitem, wie bort, manage afrifanifebe 
£et?ren entftanben. Sie b. arten 2tu§brüde, bie Sertullian tion ber 
©enugtbuung, ßnprian tton ber Süße ber ©efaltenen, Sluguftin 
sen ber ©nabe unb bem 2Bitlen be§ 2Renfd)en brauste, floffen 
in§ Spftem ber Itrcbe, unb obgletd) ber Sifdwf ju $om in feinen 
Slnorbnungen gewöbnlid) ben gemäßigten 2Beg ging, fo feblte e§ 
ibm bennod) balb an ©elebrfamleit, balb an 2lnfeben, um auf bem 
ganjen Dcean ber Öebre ba§ Sdfciff ber flirre ju fteuern. $on 
Sluguftin unb £ieronpmu3 Warb j. 93. bem geteerten frommen 
^efagiuS mel ju bart begegnet; ber erfte ftritt gegen bie 2Jtomd>äer 
mit einem nur feinern 9Nanid)äi§mu§ , unb tvaZ bei bem außer* 
orbentlicben 2JJann oft geuer be§ Streits unb ber ßinbilbungSfraft 
war, ging in ju heftiger flamme in baS ©pftem ber £ird?e über. 
$ubt inbeffen aud) ibr wobl, tr?r großen Streiter für ba§, WaZ ib^r 
(Sinbeit be§ ©lauben§ nanntet. Guer mübfame§ ©efd)äft ift üollem 
bet; unb »ielteicbt babt ibr fcb.on ju lange unb ftarf auf bie ganje 
3Reibe cbriftlidjer Seiten bjnab gewirlt. 



140 ©tebjefjntee 95ud). 

5flod) muß td) be§ ßinen unb be§ erften Drben» ermäbnen, 
ber im Dccibent eingeführt roarb, ber Sknebictiner. Ungeachtet aller 
5Berfud)e, ba3 morgenlänbifdje 9}iönd)§lebeu bem Slbenblanbe ein; 
beimtfd) ju machen, luiberftanb ju gutem ©lud (Suropa§ ba§ Älima, 
bi§ enblid) unter Segünftigung $om§ biefer gemäßigtere Orben 
ju 2ftonte ßaffino auftaut. Gr nährte unb tleibete beffer, al§ jene 
im faftenben beißen Orient tbun burften; bafaei legte feine Otegel, 
bie urfprünglid) üon einem fiaien für Saien gemadit mar, aud) bie 
Slrbeit auf, unb burd) biefe infonberbeit ift er mandjem rauften 
unb milben Strid) in Europa nü£ttd) geroorben. 5Bie tiiete fct)öne 
©egenbcn in allen £änbern befugen Senebictiner, bie fie jum Xbeil 
urbar gemacht \jaben. 2lud) in allen (Gattungen ber fiiteratur 
tbaten fie , toa§ mönd)ifd)er Steiß tbun fonntc; einzelne üftänner 
baben eine Sibliotbef gefcfyricbeu, unb ganjc Gongregationen e3 
ftd) jur $flid)t gemacht, burd) Erläuterung unb §erau§gabe jabl= 
reifer Söerle, infonberr)eit be§ 2Rittetatter§, aud) literarifd)e 2Büfte= 
neien urbar ju madjen unb 51t lid)ten. Dirne ben Orben 93enebict'§ 
rcäre ütelleid)t ber größte STbeil ber 6d)riften be§ 2lltertbum§ für 
uns »erloren; unb roenn e§ auf beilige Siebte, S3ifd)öfe, Sarbinäle 
unb Zapfte aufommt, fo füllt bie 3«W berer, bie au§ ibm t)ev- 
»orgegangen finb, mit bem, ma? fie öeranftalteten, felbft eine 
93ibliotbet\ ©er einzige ©regor ber ©roße, ein 93enebictiner, 
tbat mel)r, al§ jebn gciftlicbe unb toelttidje Regenten tbun lonnten. 
2lud) bie Grl)altuug ber alten $ird)enmufü, bie fo niel SBirfung auf 
bie ©emütber ber 2)!enfd)en gebabt i)at, finb mir biefem Orben 
fcbutbig. 

SBeiter fd)reiten mir nid)t. Um üon bem 311 reben, mag unter 
ben Barbaren ba§ Gbriftentbum rotrfte, muffen mir biefe erft felbft 
tn§ 2tuge nehmen, mie fie in großen 3ügen nadjeinanber in§ römifcbe 
9ieid) einrieben, 9?eid)c ftiften, meiftenS öon SHom au§ gefirmelt 
werben, unb ma§ jur ©efd)id)te ber 2ftenfd)i)eit barau§ ferner 
folgt. 



äd)tjel)ttte0 ßttdj. 



2Bie wenn eine glut, bie Sammlung gewaltiger Sergftröme, 
in einem böbem Z\>a\ lange jurüdgebalten ober mit f*»a*«| 
Sämmen t>ier = ober babm geleitet, enblicb unaufbatt)am lo*brta)t 
unb bie niebrigen ©efitbe überftrömt; Söeüen folgen auf SBeUen, 
Ströme auf Ströme, bi§ aUe§ ein belle* 2fteer Wirb, ba§, langfam 
überwältigt, überall Spuren ber «erwüftung , juteM aber auä) 
blübenbe Sluen naätfäjjt, bie e§ mit gruc^tbarlett belebte : fo cp 
folgte fo white bie berübmte SBanberung ber norbtl^en Wolter in 
bie frommen be§ römif*en 9ieid>§. Sänge waren jene Stationen 
befriegt, jurüdgcbaltcn, al§ SBunbc§= ober 3fttetfwölfet : bter* ober 
babin geleitet, oft r/intergangen unb gemisbrautbt; enbliä) nalimen 
fie fid) felbft 9fed>t, forberten SBcftfetbum, ober erbeuteten cS, unb 
»erbrängten jutn Sbeil felbft einanber. Sßir bürfen uns alio tuajt 
fowol um recbtlicbe 2tnfprüd)e belümmem, bie jebe§ btefer Golfer 
auf ba§ ibm angewiefene ober eroberte 2anb blatte*), fonbern nur 
ben ©ebraud) bemerfen, ben e§ Pon bem Sanbe machte, unb tote 
neue Ginricbtung, bie bamit Guropa gewann. Slltentbatben gefjap 
eine neue Ginimpfung ber SBölfer; mZ W fte für bie 2Jienfajbeit 
für Sproffen unb grü$ te getragen? 

*) (Sine aenaue Säuberung biefer SBötferroanberungen unb «ufbrücbe mit i&ren 
oft r/eränberten (Srenjen gibt im lur 3 en 2tnblitf GSatterer'3 „Sbrf* ber «* 
b ftorie" ((Söttingen 1773), S. 449 fg. »uSfübrlicber tft ffllofcon'* ,, ©efcbicbte bec 
fceutfcben" (Seipjig 1727 u. 1737); «raufe, „©efcbicbte ber raicbtigften SSegebenbeiten 
beS beutigen ©uropa" u. a. 



142 ^djtjdjntcS 93ud). 



9teiä)e bct SBeftßOtljeH, ©ucben, Alanen unb Sanbalen. 



895 



400 2>on jtoei treulofen StaatSminiftern beS morgen = unb abenb- 
länbifd)en ßatferttmmS, bem Suffin unb Stiltfo, würben bie SBeft-- 
gölten inS 5Reid> gerufen, bort Stjrajien unb ©riedjenlanb, t)ier 
Stalten ju üerwüften. Sllarid? belagerte Som, unb weil ihm §ono- 
tütS fein gegebenes 2öort nid)t hielt, Warb eS jweimal erobert unb 
julcftt geplünbert. 2JMt Saub belaben jog ber weftgotf)ifd)e Äöntg 
bis jut ficUtfcr/en Meerenge hinab unb hatte bte Eroberung StfritaS, 
ber Äornfammer tton galten, im Sinne, als ber £ob ben Sauf 
feiner Siege unterbrach,; ber tapfere Räuber warb mit »ieten Ioft= 
barfeiten mitten in einem Strome begraben. Seinen Sad)folger 
412 Slbolf (Sltaulf) wies ber ßaifer, um itjn auS Italien ju entfernen, 
nad) ©allien unb Spanien gegen bie bort eingebrochenen 33anbalen, 
blatten unb Sueoen; hier grünbete er, abermals Untergängen unb 
iitlefct mit beS laiferS SbeoboftuS Softer ^lacibia üermäblt, baS 
4u erfte weftgotl)ifd)e Seid). Sie febönen Stäbte Narbonne, £ouloufe, 
SSourbeaur waren fein, unb einige feiner Nachfolger erftredten ihr 
©ebiet in ©allien weiter. 2Beil itinen aber feiet bie ^ranfen ju 
nahe, aud) ben atianifdjen ©othen bie fatbolifthen 93ifd)öfe beS 
fianbeS feinblid) unb treulos waren, fo wanbten fie ihre SBaffen 
ftegreieber über bie ^prenäen, unb nad) langen Kriegen mit Alanen, 
Sueüen unb Sanbaten, aud) nad) üölltget Serbrängung ber Corner 
auS biefer Sßettgegenb befaften fie enbtid) bie fchöne £albinfel 
sss Spaniens unb SufttanienS nebft einem £t)eil beS fübtidjen ©alltenS 

unb ber afrüanifd)en $üfte. 

407 Som Seid) ber Sueoen in Spanien wäbrenb feiner 178 ^abre 

585 haben wir nid)tS ju fagen: nad) einer Seihe üon $tünberungen unb 

UnglüdSfallen ift'S namenlos untergegangen unb inS fpantfaVgo* 

tbifd)e Seid) »erfunfen. SOierfwürbiger machten fid) bie Skftgothen, 

fobalb fte in biefe ©egenben gelangten. Schon in ©atlien, als bte 

Seftbenj ihrer Könige noch in £outoufe war, tiefe Grid) ein ©efefc= 

bud) üerfaffen*), unb fein Sad)f olger Sttarid) auS ©efe£en unb 

Schriften römifd)er SecbtSgetebrten einen Gober sufammentragen, 

506 ber bereits bor Julian gleid)fam baS erfte barbarifd)e Corpus 

juris warb.**) GS hat unter mehrern beutfdjen Söllern, SBurgum 



*i 



*) Pithoei codex legum Wisigothor. (<pari3 1579). £>cn Jätern gilt ÜJlonteä* 
quteu'3 58erbammung?urtt)dt, L. XXVIII, eh. 1. 

**) edjUtting'S Jurisprud. Ante-Justinian., p.683.; Gothofredi proleg. Codex 
Theodos., c. 6 , 7. 



STdjtjeljnteS 33udj. 143 

bem, 2lngcln, graulen unb Songobarben, al§ ein 2lu§jug ber 
römifdben ©efefce gegolten unb aueb un§ einen Streit be§ ^eobo= 
ftfdb/en ©efet5bud)y gerettet, obgleich bie ©otben felbft lieber bei 
ibjen eigenen ©efefcen unb SHecbten blieben, ^enfeit ber ^ßßrenäen 
tarnen fie in ein 2anb, ba§ unter ben Römern eine blübenbe 
t'romuj geiücfcn mar, Doli Stäbte, coli Ginricbtungen unb §anbel§. 
2113 in &om alle§ febon ber Ueppigfeit unterlag, fjatte Spanien 
ber §auptftabt ber SBelt nod} eine 9ieit)e berübmter ÜDMnner ge= 
geben*), bie in ifn - en Sdniften fdjon bamabB etma§ üom fpanifeben 
Gfyarattcr jetgen. 2lnberntb,eit§ mar aueb i>a$ Gbriftentbum früb 
nadb Spanien gefommen, unb ta ber ©eift biefeS Volfö bureb bie 
feltfame Vermifd)ung lueter Nationen in feinem abgefonberten Grbs 
ftridb sum 2luf5erorbcntticben unb 2lbenteuerlicben fetjr geneigt roar, 
batte er an Söunbergefdudjten unb Sitzungen, an Gntfyaltfamteit 
unb Ginfiebelei, an Drtboborie, am Sftärtprertbum unb einer Etrdben= 
pradbt über ^eiligen ©räbern fo üiel ©efdnnad gefunben, bafc Spanien 
aud? feiner Sage nad) gar balb ein mabrer Gbriftenpalaft marb. 
Von l;ier au3 ijatte man balb ben 93tfdt)of ju vRom, balb ben 511 
§ippo, 2lteranbrien unb ^erufatem fragen ober belehren tonnen; 
man tonnte bie $e£er fogar au^er 2anbe§ auffudben unb bi§ gen 
Sßaläftina verfolgen. Von jeber alfo maren bie Spanier erftärte 
$e£erfeinbe unb Ijaben ben Sßrif citlianiften , ÜWanicbäern, 2lrianern, 
gilben, bem $elagiu§, 9ceftoriu§ u. a. ibre 9?ed)tgtäubigfeit fyaxt 
ermiefen. Sie früfye £ierard)ie ber Vifcböfe biefer apoftolifeben 
^palbinfet, ir)re öftern unb ftrengen Goncitien gaben bem römifeben 
Stubl felbft ein Vorbilb, unb roenn ba§ fräntifebe D^eid) biefem 
Dberbirten fpäterbin mit bem meltlicben 2lrm aufbalf, fo t)atte 
Spanien ibm früher mit bem geiftlidben 2lrm geholfen, ^n ein 
foldpcS JReid) »oll alter Guttur unb feftgeftellter ^ircbenüerfaffung 
rüdten bie ©otfyen, treuberjige 2lrianer, bie bem ^oef) ber fatr)o- 
lifd)en Vifcböfe febroertid? ju miberfteben oermoebten. fttvat bjelteu 
fie lange ibren üftaden aufredet; fie mappueten ftd) fomol mit ©üte 
al» mit Verfolgung unb ftrebten nad) ber Vereinigung beiber $ird)en. 
Vergeben»; benn nie gab bie fyerrfdjenbe römifd)=tatf)olifcbe $ird)e 
nadb, unb jutefct mürben auf mefyrern Goncilten ju Stolebo bie 
2lrianer fo bart üerbammt, als ob nie ein fpanifdjer $önig biefer 
Seite ergeben geroefen märe. ÜRad)bem $önig Seooigilb, ber le|te 586 
tton gotl)ifd)er ifrafr, babin mar, unb ^eccarb, fein Sofm, fid} ber 
fatbotifeben ^irdje bequemte: fogleid) bekommen aud) bie ©efetje 
be§ <Reid)§, in ber Verfammlung ber Vifdjöfe gegeben, ben Vifcfyofä; 



*) Sucan, SDlela, Gohitnella, bie beiben ©eneca, Guintilian, Spartiol, ^loruä u. a. 
fmb ©panier. S3gl. SklaSque;, „©c^iajte ber fpanifdtien »icb.tfiinft" («Söttingen 1769)» 
©. 3 fg. 



JU %S)f,tt,nt'0 ® ni >- 

u „b MndWataltet. 8Mp«B4e Strafen jouft «»Wg »»» 

S* einem SiwÄl*« *<** »erweifen "laffen unb mit einer 

b Ä * »SM* eineä Sonial ovWi* nni eine Mjg 
S »ober er Xu* lommcn mochte; unb ott er au§ äj™, 

llof a Sbieiet iin.I, unb We(e Stene babin waten »8«» 
üon je^er ein ©rab unb ift e§ tange geblieben. ) 

Si Ä"ÄÄi. rfÄ« Ä^ in aSLbntf. »Cod. 1... -^ 



«djtjeljntea SBucf). 145 

Senn all nun jener tapfere SReft gefangener unb betrogener 
©otben au§ [einen ©ebtrgen roieber beroorgiiig unb in fiebern bis 
ad)tf)unbert fahren burcb 3700 Sdjtacfc)ten f'aum roiebergemann, 
maS ibm jroei $abre unb @me £auptfcMacbt geraubt batten: raie 
anberS, als bafs ber fonberbar gemifdüe Gbriftem unb ©otbengeift 
jeiit nur als ber Schatten au§ einem ©rabe erfebeinen tonnte? 
2Utcbri|ten eroberten jefct oon beibni[d)en Sarazenen ibr fo lange 
entheiligtem 2ant; jebe Äirdje, bie fie aufS neue roeiben burften, 
warb ihnen eine tbeuere SiegeSbente. Sifdjoftbümer unb fttöfter 
mürben alfo obne 3abl erneut,' geftiftet, aU ein Äranj ber Gbriften= 
unb SHitterebre angetobt; unb meit bie Eroberung langfam fortging, 
fo hatte man 3eit ju meiben unb anzugeloben. Saju traf bie 
SBiebereroberung grö|tentbeit§ in bie blübenbften Seiten beS 9Uttet* 
unb ^apfttbumS. einige ifleiebe, bie man ben Mauren entriffen 
batte, üejj fieb ber Äönig »om Sßapft 311m £eb> auftragen, bamit 
er in ibnen al§ ein ed)ter Sotm ber alten .Üird)e berrfdite. SlDent* 
halben mürben bie SBifcböfe feine 2)titregeuten, unb bie d}riftlid}en 
bitter, bie ba§ 9?eid) mit ibm erobert batten, Grandes y neos 
hombres, ein bober 2lbet, ber mit feinem Könige baS neue Gbriften* 
reid? tbeitte. ffiie unter jenen alten 9ved)tgläubigen $uben unb 
2trianer aufgetrieben maren, fo galt'S je|t Suben unb SRauren, 
fobafj baS feböne unter mebrem Söllern einft blübenbe Sanb nad) 
unb nad) eine anmutige SGBüfte mürbe. SRodj je£t fteben überall 
bie Säulen biefer att= unb neugotbifdben ßbriftenftaatSoerfaffung 
in Spanien ba; bie £eit bat manches jmifchen fte gefegt, obne ben 
SRifj unb ©runb beS ©ebäubeS änbern 3U fönnen. 3n>ar thront 
ber fathotifdie Völlig nid}t mebr neben bem 93ifdE>of§tbrone in £otebo, 
unb bie heilige ^nquifition ift feit it;rer (Sntfte&ung metjr ein SBerf- 
3eug beS Despotismus als ber blinben älnbadjt gemefen; bagegen aber 
ftnb in biefem abgefcbloffenen romantifdjen Sanbe ber Scbtoärmerei 
fo biele unb fo bauerbafte 9titterfd}toffer errietet, ba£ bie ©ebeine 
beS belügen ^afobuS ju Gompoftell faft fixerer als bie ©ebeine 
beS betligen $etruS ju 9tom ju ruben febeinen. lieber ein falbem* 
bert ßrgbifd&öfe unb Sifd&bfe, über breitaufenb meiftenS reiebe Itofter 
gemefcen^bie Opfer eines ^eicbS, baS feine Dtecbtgläubigfeit mit 
geuer, oebmerr, betrug unb großen §unben an& in jmei anbere 
SBelttbeite Verbreitet bat; im fpanifd)en Slmerifa allein thronen faft 
ebenfo öiel erjbifdjöfe unb S3ifd)öfe in aller öerrücbfeit ber .tirebe. $n 
©eiftesmerfen ber ©panier fangen bidjt binter ben Römern ebrift« 
liebe Poeten, Streiter unb fauonifd)e Siebter an, auf meldte Sd&rift* 

SSerfallä bief e§ fteid&S ift mir ntd&t ju ©eficfjt gefommen. 3ferE)ielm „De regno 
Westro-Gothorum in Hispania" (Upfala 1705) enthält afabemifie Sertama* 
tionert. 

Berber, gbeen. III. 10 



146 SMjtjeljnte« «udj. 

ertlärer unb Segenbenfcbreiber in fold)er 2lnjabl folgen, bajj felbft 
ibre £uft= unb ^offenfpiele, ibre Sänje unb Stiergefecbte ftd} nicbt 
obne @briftentbum bcbelfen mögen. 2>a§ bifd)öflid}=gotbifd}e SRed}t 
bat ftd} mit bem römifd)=fanonifd}en föecbte innig r>erfd}tungen, aller 
Sd}arffinn ber Nation i(t barüber in Subtifitäten abgemefct toorben, 
fobaf? aucb bier eine SEBüfte baliegt, bie ftatt ber ^xüi)k dornen 
trägt.*) Dbmof enblid} üon jenen b,ob,en §of= unb ßronbeamten, 
bie bei ben ©otben roie bei anbern beutfcfyen Woltern juerft nid}t§ 
al§ perföntidie Sfemter marcn, nad)f)er aber al§ 9feid)§mürben ein 
balbe§ ^abrtaufenb b,in ba§ Warf be§ £anbe§ an ftd} gefogen b,aben, 
jum Sbeil nur nod} ber Schatten ba ift, inbem bie föniglicbe ©e= 
malt ficb. bier mit bem $apft ju fefcen, bort ben Stolj ber ©rofeen 
ju bemütbigen unb bie 2ftacbt berfelben einjufcbränfen gemufet bat: 
fo mirb bod}, roeil roibrtge ^rtnctpien biefer %xt bem Staat ein* 
mal jum ©runbe liegen unb in ben Gbarafter ber Nation felbft 
»ergebt finb, ba§ fd}öne Sanb nod} lange t>tcUetd}t ein milbereä 
europäifd}e§ Slfrifa, ein gotbtfd}=mauritanifd}er (Ebriftenftaat bleiben. 



33on ben SBeftg otben au§ Spanien nerbrängt, maren bie 
Sanbalen mit bem SReft ber 2tlanen nad} Slfrifa gegangen, mo 
fte ba§ erfte d}riftlid}e SRaubneft ftifteten, reid}er unb mäd)tiger, al§ 
in ber Solge etne§ it)rer mobammebanifcben 9iad)folger gemefen. 
©eiferid}, if}r $önig, einer ber tapferften Sarbaren, bie bie (Srbe 
429 fab,, nalmt mit einer mäßigen Sd}ar in menigen 3af}ren ^ie ganje 
439 fd}öne afrifanifcbe ßüfte »on ber Meerenge bi§ jur £ibbfd)en SBüfte 
ein unb fd}uf ftcb, eine Seemadjt, mit ber ein balbe§ ^ab,rb,unbert 
lang biefer numibifebe 2öme alle lüften be§ 2Rittelfänbifd}en 2Reer§ 
»on ©ried}enlanb unb Serien an, über bie Säulen £ercule§' 
binattS, bi§ nad} ©alicien beraubte, bie 23alearifcben 3"ffln, Sar= 
4 55 binien, einen Sbeil Sicilien§ ftcb ^eignete unb 9iom, bie §aupt= 
ftabt ber SEBelt, jebn Xage fang fo langfam unb rein auäplünberte, 
bafj er mit bem gofbenen Sacbe $upiter'§, mit ber alten S3eute be§ 
jübifcben JempeB, mit unermefslicben Sd}ä£en an Ättnftmerfen unb 
Äoftbarf eiten , bie ibm nur jum Sljeil ba§ 9fteer raubte, mit einer 
2Renge ©efangener, bie er faum irgenb $u faffen mufjte, mit einer 
geraubten Äatferm unb tbjen beiben £öd)tern gfüdlid) unb rool^I 
in feinem Äartbago anfam. $ie äftefte J?aifertod}ter duboria t>er= 
mäblte er feinem Sobne, bie anbere mit ibrer 2Rutter fdjidte er 
jurüd, unb mar übrigens ein fo ftuge?, mutf}ige§ Ungeheuer, bafc 



*) 2)er fpanifdjcn 6ommentatoren jorool über ba§ römifdje 3tecf)t als über bie 
Biette Partidas, bie Leyes de Toro, bie Autos y acuerdos del Concejo Keal ift 
ein ja^treidjeS §eer; ber Sdjorffinn ber Nation ift in ifinen erfäöpft. 



Sl^tje^nte« 33udj. 147 

er wertb war, ein $reunb unb 93unbe§genof3 be§ großen tlttila 
ju fein, ber oon ber £ena in Slfien an bi§ über bcn 9tyein bin 
bie 3Mt eroberte, befeuerte unb fcfyrecfte. billig gegen feine 
Unterworfenen, ftrenge in Sitten, entbaltfam, mäfjig, nur im §Ber= 
batfit ober im Sern graufam, unb immer tfyätig, immer wadpfam 
unb gtücfticb, lebte ©eifericb fein langet Seben au§ unb binterlief? m 
feinen beibcn Söbnen ein blübenbe§ JReidb, in Weltfern bie Schätze 
be~ DccibentS gefammelt Waren. Sein legier SBille grünbete be§ 
9ieitf)e3 ganjcS Stficffal. Semjufolge follte ftct§ ber SIeltefte feine§ 
gefammten ©eftfletftS regieren, weil biefer e§ mit ber größten @r= 
fahrung tbun tonnte, unb eben bamit mar ber ewige 3anf = unb 
aWorbopfd unter feine 2Ibfömmtinge geworfen. Äein 2Ieltefter feiner 
Aamilie mar fortan be§ SebenS fitfer; inbem jeber jüngere ber 
2(eltefte fein wollte, fo morbeten 93rüber unb Vettern etnanber; 
jeber fürchtete ober neibete ben anbern; unb ba ber ©eift beg 
Stifters in feinem feiner üfiatffommen war, fo oerfanfen feine 
35anbalen in alle Ueppigfeit unb £räge be§ afrifaniftfen @rbftritf§. 
3fot bleibenbe§ £rieg§tager, in weltfern fttf alter ÜRutfc erhalten 
follte, warb ein Sager be§ Spiele unb ber Söolluft, unb faum natf 
ebenfo Dieler 3eit, als ©eiferitf felbft regiert f)atte, ging ba§ ganje 
iReitf in (Einem gelbjitge unter. S)er atf te ßönig , ©elimer, warb 534 
mit allen erbeuteten Sdjäfcen ju ^onftantinopel in einem baxba-. 
riftfen ^ratfttriumpb aufgeführt unb ftarb a(§ ein Sanbmann; 
feine gefangenen 3?anbalen würben an bie perftftf)e ©ren^e in 
Stflöfjer verlegt, unb ber IReft ber Nation üertor fttf); wie ein 
Sauberftflofj »oll ©olbe§ unb Silber^ »erftfmanb bie§ fonberbare 
JHeitf, Don bem man etwa noch SRünjen in ber afrifaniftfen (Erbe 
antrifft. Sie jübiftfen Sempelgerätbe, bie ©eifertet) au§ Dtom ge- 
raubt hatte, würben in ^onftantinopel 3UU1 britten mal im Srtumpr/ 
getragen; fie tarnen natf) ^erufalem jurüd" al§ ©eftfenf in eine 
(Sbriftenfirtfe unb finb mabrftfeinfitf natfber, mit einem arabif<f/en 
Sprutf be5eicb.net, al§ STRün^en in alle 2öelt geflogen. So manbern 
bie §eiligtbümer, [Reiche üerftfwinben, e§ wetffeln 3Sölfer unb 
Seiten. Sebr wichtig wäre e§ gewefen, wenn fiel) in 2lfrifa bie§ 
tanbaliftfe Meitf hätte erhatten fönnen; ein großer 2beit ber euro= 
päifcben, afxatifcben unb afrifaniftfen ©eftfitfte, ja ber ganje SBeg 
europäischer (Euttur wäre baburtf) t-eränbert. 3e§t ift ba§ 3ln= 
teufen biefe3 23olfg faum noch, im tarnen einer fpaniftfen $robinj 
fenntfitf.*) 



*) SNannert'S „ ©efdE>id)te ber SBanbalen" (feipjig 1785) ift ein ni$t unroürbiger 
3ugenboerfu# biefe§ 3flanne§, ber fi$ burefi. feine „ ©eograpljie ber ©ritten unb 
Sömer" ein bleibenbeä SDenfmal fttfiet. 



10* 



!48 Stdjtjdjntes SBudj. 

II. 

töeidje ber Dftgotfccn unb SougolHirbeiu 

©be tr-ir biefe betrauten, muffen mir_ einem Otteteor am §immel 
ßuroba$, ber ©eifet ©otteä, bem ©djreden ber 2Belt, bem 
Jiunnenfbntge Slttita, einen Süd ber Slufmerfmmfeit Renten, 
©cbon betnerften roir, wie eigenttid) ber Stufbrucb ber §unnen tn 
376 ber Satarei alte beutfden Softer in bie letzte grofce SBetoegung a* 
fefet babc, bie bem rBmiföen Sfteicb ein Gnbe mad)te Unter 3lttila 
war bie Wlacbt ber §unnen in Guropa in ibrer furd)tbarften ©rope. 
433 3bm waren bie ßaifer t>om Orient tributbar; er »era*tete fie als 
44- ©flauen ibrer ßned)te, tiefe jäbrtid) fid) 2100 $f unb ©otbey ollen, 
unb ging in einem leinenen bleibe, ©otben, ©epiben, Alanen, 
öeruter, Silagen, Sbüringer unb ©tatnen bienten ibm; er wohnte 
im nÖrbtid?en «ßannonicn in einem Rieden, öon einer 2Bufte um* 
geben, in einem fernen §aufe.*) ©eine ©efäbrten unb (Safte 
tränten au§ gotbenem ©erätb; er tränt au§ einem bbljernen Selber, 
trug fein ©oft), fein (Sbelgeftein an fid), auefe nid)t an feinem ©dnr-ert, 
nod) am 3üget feine§ SßferbeS. 93ittig unb geredet, gegen Unter* 
»orfene äufcerft gütig, aber miStrauifö gegen feine ^embe unb 
ftot* gegen bie ftotgen Körner, brad) er, toabndSetnlid) öom SBam 
batenfönige ©eiferid angeregt, mit einem §eer t>on fünf« bi§ 
fiebenmalbunberttaufenb 9Renfd)en aller Kationen blöijltd) aiif, manbte 
450 fid) roeftir-ärtg, burebflog ®eutfd)tanb, ging über ben Kbem, set* 
hörte bi§ in bie gRitte ©affienS ; alle§ gitterte ßor ibm, btS enblid) 
au§ alten »efttiefeen Söllern ein £eer fid) gegen ibn fammelte unb 
anrüdte. ßrieg§flug jog Sittita fid) auf bie catalaumfcbe ebene 
*urüd wo fein Ptüdtoeg frei tr-ar; Kömer, ©otben, Sater, Slrmonfer, 
Sreonen Surgünber, 6ad)fen, Sttanen unb Uranien ftanben gegen 
ibir er 'fetbff orbnete bie ©d)lad)t. $a§ treffen mar blutig, ber 
Äöniq ber SBeftgotben blieb, Mengen fielen, unb ßlemigfciten enfc 
452fd)ieben. Unöerfotgt jog Sittita über ben Kbetn prüd unb ging 
im fotgenben Sabre frifcb über bie Sltpen, ba er Stalten burcbftreifte, 
Slquiteia ^erftörte, SKailanb plünberte, «ßania toerbrannte unb, um 
bem gamen Kömerreid) ein ßnbe ju mad)en, auf. Korn losging. 
§ier fam ibm 2eo, ber römifebe Sifdof, flebenb entgegen unb er= 

*) Sie Rttae oon bes Slttila <|3erfon finb meiftenS aus Sßriscus' ©efanbtföaft au 
i*n, aus benen man betin ntefit efcen suuerlcWg auf fein ga njeB 2c6cn t«Ue6en nw 9 . 
Hanfterlei ©rtäuterungen ^terju unb 5 u ben Sitten ber Boiler fmb oon?. 6. 3- **<*« 
bei ©elegent,eit be$ oon ibm gefunbenen ©cbic^tä »»« P^V** 6 * 1 ' 1 . " A , "' 1 " 
(Seiösia 1780) fowol in ben Stamertungen ba 5 u a» tu ber ©cörift: „Sitten unb ®e, 
braSe ber (Europäer im 5. unb 6. 3a^r6unbert" (^ranffurt 1784) gefainmelt. 



Hd)tjeljntc« Bnd). 149 

bat bie JHettung ber Statt; biefer reifte aud) gen ÜDcantua ju ibm 
in3 Sager unb bat Italien üort ihm lo§. ©er £unnenfömg jog 
jurüct über bic 2Upen unb mar eben im Begriff, jene in ©aüien 
rjerlorene cchlacbt 5U räd&en, aU er r>om Jobe übereilt marb. 2Rit 4M 
lauten klagen begruben Um feine £mnnen; mit ibm fanf ihre 
furchtbare SÖcacbt. Sein Seht (iüaf ftarb batb ibm nach, ba§ föeicb 
jerfiel, ber $eft feine» 3Solfc- ging nacb ?tfien juntd ober oer= 
lor ficb. (*r ift ber $önig Sfcet, ben @ebid)te mebrerer beutfcber 
SBötter nennen, ber §elb, nor beffen Jafet bie ©id)ter mehrerer 
Nationen ihrer Borfabren Jbaten fangen; begleichen ift er ba§ 
Ungeheuer, bem man auf i'iünjen unb in ©emälben §örner an= 
bidjtete, ja beffen ganjeä Bot! man ju einer SBalbteufet; unb 
Sllrunenbrut macbte. ©tüdlid) tbat Seo, ma» feine feeexe tbun 
tonnten, unb bat (Suropa oon einer fatmütfifcben ©tenftbarfett be= 
freit; beim ein mongolifebe» Bot! mar 2(tti(a'» §eer, an Bitbung, 
£eben§meife unb Sitten fenntlicb. 



2tucb be§ Seicht ber fe eruier muffen mir ermähnen, meil e§ 
bem ganzen mefttieben Äaiferthum ein ßnbe macbte. £ängft maren 
biefe mit anbern beutfdben Bötlern im römifd)en Solbe gemefen, 
unb ba fte bei maebfenber "Jiotb be» IHeidho ntd)t mebr bejablt merben 
tonnten, bezahlten fte ftcb fetbft ; ein britter Sthett bes 2anbe3 marb 
ihnen in Italien jutn 2(nbau gegeben, unb ein gtüdücber 2lbenteurer, 
Oboacer, 2Infübrer ber Sctrren, öligen unb §eruten, marb ,3tattett§ 
erfter Äönig. Cr befam ben legten ilaifer 9iomutu§ in feine fe&ribe, 470 
unb ba ihn beffen $ugenb unb ©eftalt junt üPiitteiben bemegten, 
febidte er ihn mit einem ^abrgetbe auf eine Billa ßucutt'i in 
ßampanien. Siebzehn $abre hat Cboacer Italien bi$ nach 
Sicüien binab nicht unmürbig, obmot unter ben größten 2anb= 
plagen, oermattet, bis bie Beute eine» fo febönen 33eft|e§ ben $önig 
ber Dftgothen, Jbeobericb, reijte. ©er junge fedt tiefe ftcb, 
Italien oorn £ofe ju &onftantinope( jum Äömgreid) anmeifen, 
übermanb ben Oboacer, unb ba biefer einen bemütbigenben Ber= 
gleich nicht halten moüte, marb er ermorbet. So begann ber 
Dftgothen £errfcbaft. 493 



©beoberieb ift ber Stifter biefe» 9teicb§, ben bie BolBfage 
unter bem tarnen ©i et rieb oonBern fennt, ein mobtgebilbeter unb 
mobtgeftnnter üftann, ber al§ ©eifel in ftonftantinopel erjogeu mar 
unb bem morgenlänbifcben Skia? niel ©terifte getban hatte, ©ort 
mar er febon mit ber SBürbe eine» Batriciu» unb Gonful» ge= 
fdjmüdt, ibm ju @t)ren marb eine Bilbfäule bor bem faif erlitten 



150 Ädjtjeljnte« 23ud). 

^ataft erdetet; Statten aber marb \>a% %db feine? fcbönern 5Rubm§, 
einer geregten unb friebticben Regierung. Seit 9Jlarc=2lntonin'3 
Seiten war biefer Streit ber römifcben 2öett nid)t meifer unb gütiger 
beberrfd)t morben, aU er über Italien unb Slloricum, einen Sttjeit 
Don 2)eutfd?tanb unb ©atlien, ja al§ Sormunb aud) über Spanien 
berrfd)te unb jmifcben SBcftgotben unb ^ranfen lange ben 3üget 
lieft. Ungeachtet feineä £riumpb§ ju $om mafste er ftcb ben 
^aifertitet nid)t an unb mar mit bem tarnen $tat>iu§ aufrieben; 
aber alle taiferlicbe 2Rad)t übte er au3, ernäbrte ba§ römifdie 33otf, 
gab ber Stabt ifyre alten Spiele mieber, unb ba er ein Strianer 
mar, fanbte er ben 23ifd)of ju 9tom fetbft in ber Sad?e be§ 2lriani§= 
mu* at§ feinen ©efanbten nacb Ä'onftantinopet. Solange er regierte, 
mar triebe unter ben Barbaren; benn bau meftgotbifcbe, fränfifcbe, 
oanbalifcbe, tbüringifcbe 9leid) maren burcb Sünbniffe ober S3tut§- 
freunbfd)aft mit ibm Bereinigt. Italien erbotte ficb unter ibm, in- 
bem er bem 2lderbau unb ben fünften aufhalf , unb jebem S?otf 
blieben feine ©efe|e unb 5Red)te. @r unterbiett unb ebrte bie 3)enf* 
male beS 2tttcrtbum§, baute, obmol nid}t ganj mebr im Römer-- 
gefcbmact, prächtige ©ebäube, üon meteben tnetleicbt ber 9iame ber 
gDtbifcben 23autunft berrübrt, unb feine £>ofbaltung marb üon allen 
Sarbaren »erebrt. Sogar ein fcfymacber Schimmer ber SBiffenfcbaften 
ging unter ibm auf: bie tarnen feiner erften Staat^biener, eine* 
(Saffiobor, 35oetbiu§, SpmmacbuS finb nod) bi§ jefct bocbflefcbä^te 
tarnen; obgleich bie beiben testen, auf einen 5ßerbad)t, bafe fie bie 
^reibeit 9?om§ mieberberftellen Wollten, ein ungtüdtid)e§ Gnbe 
fanben. 33ietleid}t mar ber 93erbad)t bem alten Könige r-erseibtid), 
ba er nur einen jungen (Snfel jur -Jtacbfolge nor ficb fab unb, ma§ 
feinem $eid) $ur bauemben geftigfeit febtte, mobl fannte. G3 
märe ju münfcfyen gemefen, bafi bie§ ^eicb. ber ©otben beftanben 
unb ftatt ÄatFä be§ ©roften ein Sbeoberict) bie SBerfoffung GuropaS 
in geifts unb mettlicben Singen bätte beftimmen mögen. 
526 3lun aber ftarb ber grofse Äonig nacb 34 ^abren einer ttugen 
unb tbätigen Regierung, unb fogleicb brauen bie Uebet au§, bie in 
ber Staate erf äff ung alter beutfcben Wolter lagen. Sie eble ä?or= 
münberin be§ jungen 2tbelrid)», 2tmatafmnbe, marb üon ben ©rofjen 
be§ 9teicb§ in ber erjiebung beffelben gebinbert, unb at§ fie nacb 
feinem £obe ben abfd>ulid)en 3,beobat jum 9ieid>3get)ütfen annabm, 
ber fie mit bem Stöbe betobnte, fo mar bie galjne beS SlufrubrS 
unter ben ©otben gepflanzt, äftebrere ©rof?e mollten regieren; ber 
babfüd?tige ^uftinian tttif&t ftdb in ibre Streitigfeiten, unb SBelifar, 
536 fein Betbberr, fefct unter bem 33ormanbe, Stallen ju befreien, über 
ba§ 3Jteer. Sie unter ficb uneinigen ©otben merben eingeengt unb 
betrogen, bie 9iefibenj ibret Könige, Dtanenna, Ijmterliftig einge= 
540 nommen, unb Setifar jie&t mit 2t)eobericb'3 Scbäfcen unb einem 



8$tje!jnte0 33u$. 151 

gefangenen Äönige nach #aufe. 93atb beginnt ber Ärieg auf§ neue; 
ber tapfere ftönig ber ©otben, St o t i t a § , erobert $om jroeimal, fcbont 
aber beffetben unb läfct e3 mit niebergcriffenen SKauern offen liegen. 
Gin jmeiter Stbeoberidb roar biefer STotilas, ber roäbrenb ber elf sm 
3abre feiner Regierung ben treulofen ©riechen Diel ju tbun gab. 549 
Wacbbem er im treffen geblieben unb fein §ut mit bem blutigen 
bleibe bem eiteln ^uftinidn $u gü&en gelegt mar, gmg'3 mit bem 55a 
Weich ber ©otben 3U (Snbe, roieroot fie fidj bis auf bie legten 7000 554 
ÜRann tapfer gelten. Gmpörenb ift bie ©efcbichte bicfeS Äricgä, 
inbem auf ber einen Seite tapfere ©ereobtigfeit, auf ber anbern 
gtiedjtfcr/er betrug, ©eij unb jebe Diiebcrträcbtigfeit ber Italiener 
fämpfen, fobafs e§ julefct einem ^erfdmittenen, bem SRarfeS, gelang, 
ba§ Weich auszurotten, ba§ Jbeoberid) jum SBoIjI Italiens gepflanjt 
hatte, unb bagegen 31t Italiens langem 2öel? ba§ binterliftige, fcbroacbe 
Crrardbat, bie SBurjel fo uieler Unorbnungen unb liebet, einzuführen. 
2lucb bier roie in Spanien roar leiber bie Religion unb bie innere 
SBerfaffung be« gotbifcben Staats ber ©runb ju feinem Sßerberben. 
Sie ©otben roaren Slrianer geblieben, bie ber römifcr/e Stuhl ibm 
fo nahe, ja als feine Dberberren unmöglich bulben fonnte; burcb 
alle SDÜttel unb SBege, roenn auch von Äonftantinopet t>er unb mit 
eigener ©efabr, roarb alfo ibr %all beförbert. 3"^em hatte ficb 
ber Gbarafter ber ©othen mit bem Gbarafter ber Italiener nocb . 
nicht gemifcbt; fte rourben als gremblinge unb Eroberer angefeben 
unb ihnen bie treulofen ©rieben »orgejogen, non benen auch fcbon 
in biefem 33efreiungSfriege ^talien unfaglicb litt unb nod) mein* 
gelitten bätte, roenn ibm nicbt, roiber feinen SBillen, bie 2ongo- 
barben ju £ülfe gefommen mären. Sie ©othen jerftreuten ficb, 
unb ibr lefcter Weft ging über bie 2Hpen. 

* 

Sie Songobarben üerbienen e§, bafj ber obere £beil Italiens 
ibren tarnen trägt, ba er ben beffern tarnen ber ©otben ntcfet 
tragen lonnte. ©egen biefe rief Sufhnian fie au» ihrem ^annonien 
Iiertior, unb fie fetten ftch 3ute£t felbft in ben 33efife ber Seute. 
2Ilboin, ein gütft, beffen tarnen mehrere beutfcbe Nationen priefen, 
fam über bie 2ltpen unb führte üon mehrern Stämmen ein §eers68 
t)on SBeibern, Äinbern, 3?ieh unb ^auSratb. mit ficb, um baS ber 
©otben beraubte 2anb nicht ju ttermüften, fonbern ju beroobnen. 
Gr befefcte bie Sombarbei unb roarb in StRailanb üon feinen fiongo-- 
barben, auf einem ÄriegSfcbilbe erhoben, jum Äönig ^tatien^ 574 
ausgerufen, enbete aber balb fein Sehen. $on feiner ©emablin 
SHofemunbe roar fein ÜJtörber beftellt; fte öermäbjt ficb mit bem 
ÜKörber, unb mufj entroeicben. Ser oon ben Songobarben ermähnte 
ßönig ift ftolj, graufam; bie ©rofcen ber Nation merben alfo einig, 



152 Hd&tjel)nte« Sud). 

feinen Konig ju mäblen unb ba§ $eid) unter ftd? ju tfyeilen; fo 
entließen fecfjwunbbteifeig £erjoge, unb hiermit mar bie evfte Iom= 
barbifc^-beutfdje SBerfaffung in Statten gegrünbet. 2)enn als bie 
Station, com Sebürfmfj gelungen, ficf? rcieber Könige mäbtte, fo 
tbat bennocb jeber mächtige SebnSträger mctftenS nur ba§, roa§ er 
tlntn mollte; fettft bie Sföafjl berfelben roarb oft bem König ent-- 
tiffen, unb c§ fam jute^t auf ba§ unficbere Slnfeben feiner Sßerfott 
an, ob er feine SSafaQen ju lenfen unb ju gebrauten roü^te. So 
cntftanben bie ^erjoge non {friaut, Spoteto, 33enet>ent, benen batb 
anbere nachfolgten; benn i>a% Sanb mar Doller Stäbte, in meldten 
bier ein -Sperjog, bort ein ©raf fein Söefen treiben fonnte. 2>aburd) 
marb aber ba§ iMcb, ber Songobarben entfräftet unb märe letzter 
al§ ba§ 3teicb ber ©otben wegzufegen gemefen, menn Konftantinopet 
einen Quftinian, 33etifar unb 3larfe§ gebabt bätte; tnbefj fie je|t 
aucb in ibrem fraftlofen Buftanbe ben :Heft be§ ©rard)at§ jerftören 

752fonnten. Mein mit biefem Schritte mar aucb ibr $all bereitet. 
2)er Sifcbof ju 3tom, ber in Italien feine alz eine fcbmacbe, jertlieilte 
[Regierung münfcbte, fat) bie Songobarben ficb ä u nah unb mäcbtig; 
ba er nun üon Konftantinopet au» feinen 23eiftanb boffen fonnte, 
jog StepbanuS über ba§ ©ebivge, fdnneicbelte bem Ufurpator be§ 
fränfifcben 9letd?§, Sßipm, mit ber @r)ve, ein 23efd)ü§er ber Strebe 

TMmerben ju tonnen, falbte ibn ju einem recbtmäfngen König ber 
$ranfen unb lief? ficb M'ür n °d) t>or bem erobernben ^etbjuge 
felbft bie fünf Stäbte unb ba3 ben Songobarben 511 entnebmenbe 
6rard)at fet/enfen. £er Sotjn $ipin'3, Karl ber ©rofce, üoltenbete 
feine* 3?ater3 Sßerf, erbrüdte mit feiner überroiegenben 9Jtad)t ba§ 
longobarbifcbe 9?eicb unb marb bafür t>om beiligen SSater jum 

ra^atriciuS t»on $om, jum Scbut^errn ber Kircbe, ja enbtid) mie 

soobureb eine Eingebung be§ ©eifte3 jum römifeben Kaifer ausgerufen 
unb gefront. 2Ba§ biefer 2lu§ruf für ganj (Europa üeranlafjt babe, 
mirb bie $olge geigen; für Stalten ging burd) tiefen berrttebeu 
gifdjjua 5petri jenfeit ber 2((pen ba§ ib,m nimmer erfe|te longobar= 
bifebe 9teid) unter, ^n ben jmei ^abrbuuberten feiner Sauer fyatte 
e§ für bie 23et>ö(ferung be§ bermüfteten unb erfdjöpften Sanbes 
geforgt; e§ t)atte burd) beutfdje Dfedjtlidjfeit unb Drbnung Sidierbeit 
unb 2Bob,lftanb verbreitet; mobei jebent freigeftellt blieb, nacb longo- 
barbifd}en ober eigenen ©efetjen ju leben. S>er Songobarben SHecbt§= 
gang mar furj, förmlicr) unb binbenb; lange nod) galten ibre 
©efe£e, als 1 fcf)on ibr 9teicr) geftürjt mar. 2fud) Karl, ber Unter= 
brüder beffelben, tiefe fie gelten unb fügte bie feineu nur an. 3n 
mebrern Stridjen ^talien§ ftnb fie, nebft bem romifdien, ba% 
gemeine ©efe^ geblieben unb haben 3?erebrer unb ßrflärer gefunben, 
aud} ba fpäterljin auf SefebJ ber Kaifer ba% ^uftinianifdje 9?ecbt 
emporfam. 



k .adjt3ef)nte$ 33udj. 153 

$em allem ungeacbtet i(t nicht ju leugnen, bafe infonberbeit 
tote ?ebn»erfaffung ber Songobarben, ber mehrere Nationen (5uropa3 
folgten, biei'em SMttbcil unfelige folgen gebraut habe. Sem 
SBifcbofe 9iom3 fonnte e§ angenehm fein, ba| bei einer jertbeilten 
Wlad)t be* Staate eigenmächtige SSafaBen nur burcb. fd)tuad)e 93anbe 
an ihren Cberherrn gefnüpft maren; bettn nach ber alten Siegel: 
„Sbeile unb berrfdie!" mochte man fobann au» jcber Unorbnung 
Sortheil 3iehen. £>erjoge, ©rafen unb 23arone fonnte man gegen 
ifcre £ebn»erleiber aufregen unb burd) Vergebung ber Sünbe bei 
rohen Sefcnäs unb Hrieg»männern für bie lirdie »iel gewinnen. 
£cm_ 2lbel ift bie Sehnuerfaffung feine alte ©tüfce, ja bie Seiter 
getoefen, auf Welcher Beamte ju ßrbeigentbümern unb, trenn bie 
Ohnmacht ber Anarchie e» lroltte, jur 2anbe§bobeit felbft hinauf; 
ftiegen. §ür Italien moer/te bie» alle» weniger fdjäblicb fein, i>a 
in biefem längft eultimrten £anbe Stäbte, fünfte, ©ererbe unb 
£anbel in ütadibarfcbaft mit ben ©riechen, 2lfiaten unb Slfrifanern 
nie ganj oernidbtet ir-erben fonnten unb ber nod) unau»getilgte 
Siömercbarafter fid) nie ganj unterbrüden liefe ; obrool auch in Stalten 
bie Sehnjertbeilung ber Bunbet unfaglicher Unruhen, ja eine £aupt; 
urfache mit getoefen, toarutn feit ben 3eiten ber Konter baZ fdjönc 
Sanb nie jur ßonfiftenj eine» feften 3uftanbe§ gelangen fonnte. 
^n anbern ßfinbern merben mir bie 2lnt»enbung be§ longobarbifdien 
förmlichen Sebnredn», ju »reichem in allen Sßerfaffungen beutfeher 
SSölfer ähnliche tf einte lagen, trett »erberblicher finben. Seit J?arl 
ber ©rofee bie Sombarbei in fein 93efifetbum 50g unb als 1 ©rbtheil 
unter feine Söhne brachte; feitbem unglüdlicbertneife auch, berrömifdie 
ßaifertitel nach Seutfdjlanb fam unb bieS arme Sanb, baZ nie 
ju einer ^auptbefinnung fommen fonnte, mit Italien in bas 1 ge= 
fährliche Sanb jahlreicher unb »erfebiebener £ebn»erfnüpfungen §og: 
feitbem nrnrb, ebe noch ein ßaifer ba$ gefebrtebene longobarbifche 
Siecht anempfahl unb bem ^uftinianifchen Stecbt beifügte, in mehrern 
Sänbern bie ifym ju ©runbe liegenbe Sßerfaffung, allen an Stäbten 
unb fünften armen ©egenben getoife nid)t jum 53eften, errichtet. 
2tu» Unmiilenheit unb Sßorurtbetl ber Seiten galt enblid) ba§ longo; 
barbtfebe für baS allgemeine faiferlidje £ebnred)t, unb fo lebt bie§ 
9Mf nod) jefct in ©etuobnbeiten, bie eigentlich nur au§ feiner 2lfd?e 
ju ©efe£en gefammelt tourben.*) 

2(uch auf ben Buftanb ber Kirche ging »iele§ »on biefer 93er-- 
faffung über. 3uerft jroat toaren bie Songobarben, feie bie ©otben, 
2trianer; al» aber ©regor ber ©rofee bie Königin Jbeobolinbe, biefe 



*) 5lu£er benett, bie bie ©efebiebte ber SRec&te allgemein unb «injeln Bearbeitet 
f>aben, ift ©ionnone „®e{ajiä)te 001t 9icnpel" für bie gefammten (Scfege ber Sßölfer, 
bie Stalten beberrfd)t fraben, feb,r brauchbar, ein portrefflicfjeS 2Bcrf in {einer Slrt. 



154 Stdjtjetjnte« 93ud). 

9Jtufe ibre§ SSoltä, jur rechtgläubigen ^irctje ju jieben Wufste, fo 
zeigte fii ber ©taube bet SReubefebrten aucb batb eifrig m guten 
Herten. Könige, £er$oge, ©rafen unb Sarone wetteiferten mit* 
einanber, ßlöfter ju bauen unb bie ßircben mit anfebnlicben Patri- 
monien ju befcbenfen; bie $ircf,e ju $om hatte bergigen Don 
Sicitien au§ bis in ben fottifäjen 2ltpen. Senn wenn bie weit* 
lieben Ferren fid? ibre Sebngüter erwarben, warum fottten bie geift* 
liefen Ferren nidjt ein glcubeS tb,un, ba fie für eine ewige ?£acb* 
fommenfdVft S u 1° r 3 en Ratten? 2Rit ibrem Patrimonium befam 
jebe Strebe einen Zeitigen ju ibrem Sdbufctoäcbter, unb mit biefen 
Patronen, als SSorbittern bei ©ott, b.atte man fieb unenblid) ab* 
^ufinben. 3bre »über unb «Reliquien, ittre tiefte unb ©ebete be* 
wirften SB'unber; biefe 28unber bewirlten neue ©efebenfe, fobaft bei 
fortgelegter gegenfeitiger (Srfenntlitbfeit ber ^eiligen oon einem 
Sbeit, ber Sebnbefifcef', ibrer SBeiber unb linber auf ber anbern 
Seite bie Segnung nie aufboren tonnte. Sie Sebnöerfaffung felbft 
ging genHffermafjen in bie £trcr,e über. Senn wie ber ^erjog t>or 
bem ©rafen «Borjüge batte, fo wollte aucb ber 93tfcbof, ber jenem 
mr Seite fajj, cor bem Stfdjofe eine? ©rafen Sorrecbte baben; 
ba* weltticbe Jperjogtbum febtug fieb alfo ju einem erjbifcböfticben 
Sprenget, bie 93if<bbfe untergeorbneter Stäbte ju Suffraganeen eines 
qeifttieben £erjog§ jufammen. Sie reiebgeworbenen Siebte, al§ getft* 
liebe SSarone, fugten ber ©ericbtSbarteit ib,rer 93ifd)bfe ju enttommen 
unb unmittelbar ju werben. Ser Sifcbof ju 9iom, ber auf biefe 
SBeife ein geifttief/er ßaifer ober ßönig warb, üerlieb biefe Unmtttet* 
barteit gern unb arbeitete ben ©runbfäfcen oor, bie naebber ber 
fatfie §fibor für bie gefammte ebriftfatbotifebe Kirche öffenttieb 
aufftettte. Sie öieten ^efttage, Slnbacbten, Steffen unb Slemter 
erforberten eine 9ftenge geiftlicber Siener; bie erlangten <5<fcä|e 
unb Kleiber ber $ird)e, bie im ©efebmad ber Sarbaren waren, 
wollten ibren Scba^bewabrer, bie Patrimonien ibre 9iectore3 baben; 
welibeS alles julefet auf einen geift* unb wetttieben SAufcberrn, 
b. i. auf einen «ßapft unb £aifer ftinauSlief, alfo bafc Staat unb 
ßirebe eine wetteifernbe £ebnperfaffung Würben. Ser $all beS 
longobarbifcben 9teicbS warb bie ©eburt beS $apfte§ unb mit tbm 
eine§ neuen ß'aiferS, ber bamit ber ga^en SBerfaffung @uropa§ 
eine neue ©eftatt gab. Senn niebt Eroberungen allein neränbern 
bie 5Belt, fonbern üiet mebr noeb neue 2lnficbten ber Singe, Drb* 
nungen, ©efe§e unb $ecbte. 



Sld^tjefjnte« 33udj. 155 

in. 

töeufje Der 2tlemamtett , Surgitttber unb granfett. 

Sie 2ltemannen maren cinä ber robem beutfeben Götter; 
juerft SRäuber ber römifeben ©remen, Sermüfter ihrer Schlaffer 
unb Stäbte. 2lt§ ba§ römifdbe iHeicb fiel, bemächtigten fie fid) be§ 
öftlicben 2beil3 con ©aUten unb hatten an ihm 'mit ihren alten 
Senkungen ein feböne-? l'anb tnne, bem fie aud? eine fdjbne Ser= 
faffung hätten geben mögen. Sie 2llemannen haben fie ibm nie 
gegeben, benn bie Sliadit ber granfen übermältigte fie; ibr .tfönig 
fiel in ber Sd)lacbt, fein Soll unterwarf fiefc unb ir>arb unterjocht 496 
ober jerftreut; bi» unter fränfifeber Roheit fie einen §erjog, balb 
aud) ba>5 ühviftentbum, enblicb aud) gefebriebene ©efefce befamen. 536 
9tocb finb biefe übrig unb jeigen ben einfachen, rohen Gbarafter 
be» Solle. Unter ben legten 3)ierot>ingem tt)urbe ibm aueb fein 
Ijerjog genommen, unb e§ verlor fid) in ber 2Jiaffe ber fränüfeben 
Golfer. SBenn 2(lemannen bie Stammväter ber beutfeben Scbmeij 
ftnb, fo ift ihnen ju banfen, baf; fie bie SBälbev biefer Serge sunt 
jroeiten mal gelid)tet unb allgemacb mieber mit Bütten, Rieden, 
Surgen, Jbürmen, Streben, itlöftern unb Stäbten gejiert baben. 
25a »vollen mir benn aud) ihrer Sefebrer, be§ ^eiligen Golumbanßio 
unb feiner ©efäbrten nicht vergeffen, beren einer, St. --(Sau, bureb 
©rünbung feinet £lofters ein für ganj ßurova mobltbätiger 9came 
matb. Sie (irbaltung mehrerer etaffifeber Scbriftfteller haben mir 
bem ^nftitut biefer irlänbifchen 9Jlönd)e $u banfen, beren ßinfiebelet 
mitten unter barbarifeben Söllern, mo nicht ein Sil) ber ©elebrfam-- 
feit, fo bod) eine Duelle ber Sittenverbefferung marb unb roie ein 
Stern in biefen bunfeln (Segenben glänzt.*) 



Sie Surgunber mürben ein fanftere? Soff, feitbem fte mit 
ben Römern im Sunbe ftanben. Sie liefen fidb »on ihnen in 
Surgen verlegen, maren aud) bem 2lderbau, ben fünften unb 
^»aubroerfen nicht unbolb. 211» ihnen bie Körner eine ^rovinj 
in ©allicn einräumten, bielten fie fid) frieblich, pflegten bes $elb=435 
unb 2Beinbaues, lichteten bie SBälber unb bätten in ibrer febönen 



*) 2Ba3 Don ben Dieidben unb 33öi:ern, bie roir burebgebert, nur irgenb bie ©ebroeij 
berührt, finbet in Jobann OJiüUer'S „ ©efebitbte ber Sc^roeij" (Seipjig 1786 fg.) 
(Srläuterunq ober ein einficbtäuolleä Urtbetl, fobajj icb biefeä 93ucb eine Sibltotljef 
»oll biftorijcben SßerftanbeS nennen möcbte. eine ©efrfjicbte ber (Sntftebung Suropoä 
oon biefem ©c^riftfteUer geubrieben roürbe roo^rfcbeinUcb baä erfte unb einjige 2Bert 
biefer 2lrt werben. 



156 HcljtjcfyntcS 23ud). 

Sage, bie jutcfct bis jur ^rooence unb jum ©enferfee reichte, wabr= 
fcbeintid) ein blübenbeS 3Rctd? geftiftet, wenn iimen norbwärts bie 
ftoljen unb räuberifd)en granfen baju Kaum gegönnt Ratten. «Run 
aber »Dar jene Ktoritbe, bie Jrantrcid) ben d)rifttid)en ©tauben 
braute, jum Unglüd eine burqunbifdje ^ßrinjeffin, bie, um einige 
greeettbaten ibreS §aufeS ju rädjen, baffetbe mit ibrem päterhdjen 
534 3fietd?e felbft ftürjte. Kaum bunbert Qabre tjatte bieS gebauert, 
auS mcdber Seit uns bie ®efet)e ber Surgunber nebft einigen 
Sd)tüffen ibjer Kircbenoerfammlungen nod) übrig finb; üoräügttd) 
aber baben fte burd) Stnbau beS SanbeS am ©enferfee unb in ben 
gattifcben «Jkomnjen il)ren Kamen t-eremigt. Sie matten biefe 
©egenben ju einem frübern «ßarabiefe, al§ anbere nod) in wüfter 
2BÜbnifi tagen, ©unbebalb, ibr ©efeftgeber, liefe baS jerftorte 
©enf wieberberftellen, beffen 2Rauern über taufenb Sabre eine 
Stabt befcbwmt, bie mebr al§ grofce Grbftreden auf Europa gemtrft 
bat ^n ben t>on ibnen angebauten ©egenben bat mebr als 
einmal fid) ber menfcblicbe ©eift entflammt unb feine «ß&antajie 
aefcbärft. 2lud) unter ben granfen behielten bie «urgunber ibre 
alte «erfaffung; batjer beim Verfall ber Karolinger fie bte erften 
waren, bie fid) einen eigenen Konig wählten. Ueber jweibunbert 
^abre bauerte biefer neue Staat unb warb anbern Göttern, fieb aud) 
einjeln einjurid)ten, ein nid)t uubeilfameS SBorbilb. 



@S ift Seit, »on bem Keid)e 511 reben, baS fo Bieten anbern 
ein (§nbe gemad)t bat, bem «Reicbe ber granfen. Kacb mannen 
»orberqegangenen «8erfud)en gelang e§ ibnen enblid), mit einem 

4* 6 aeringen anfange in ©altien jenen Staat ju grünben ber juerjt 

' bie Sitemannen befugte, bann bie SBeftgotben allgemad) btS na$ 

Spanien brängte, bie Griten in Slrmorifa bezwang, baS s Jteia) ber 

«Burqunber unter fid) brad)te unb ben Staat ber Sbürmger grau» 

fam jerftbrte. 2llS ber t-erfattenbe KönigSftamm 3Rertoiäy§ unb 

73^ Gblobwiq'S tapfere ©rofjbofmeifter (majores domus) befam, febtug 

752 Karl Kartell bie Araber jurüd unb braute bie ^riefen unter fid); 
unb als bie Majores domus Könige geworben, ftanb batb ber grofee 

768 Karl auf, ber baS SReid) ber Sougobarben jerftörte, Spanien biS 
*um Gbro fammt 9Jlajorca unb SOtinorca, baS füblube 2)eutfd)(anb 
bis in «pannonten binein, baS nörbtiebe bis an bie ßlbe unb Chber 
bezwang, aus «Rom ben Kaifertitel an fein Sanb 50g unb aud) bie 
©remüolfer feines «Reid)S, £unnen unb Slawen, m tfurdjt unb 
©eborfam erbiett. (Sin mäd)tigeS «Rcid), mächtiger als feit ber 
Körnet Seiten eins gewefen war, unb in feinem 2Bad)Stl)um wie in 
feinem Verfall für gans Europa gteid) mertwiirbig. 2b le fam 



ad)t;cfjntrt Sud). 157 

ba§9Rcicb ber 5* an fen, unter alten [einen DJtitgcnoffen, 
ju biefer ttorsüglicben SBirfung? 

1) 3)a§ Sanb ber ^ranfen t?attc eine ficberere Sage 
al§ irgenbein anberer SefiU ihrer roanbernben 53rüber. 
2>enn nidjt nur »rar, al§ jic nad) ©allien rüdten, ba§ römifdje 
^icidt? fd)on geftürjt, fonbern aud) bie tapfersten ihrer üorangcgan; 
genen 9J?itbrüber roarcn entmeber jerftrcut ober üerforgt. lieber bie 
entkräfteten ©alticr roarb ihnen ber Sieg leid)t; biefe nahmen, üon 
meiern Unglüd ermattet, miliig ba§ ^od) auf ftd), unb ber lefcte 
9ieft ber SRömer roar mie ein Schatten ju t>erfd)eudien. 2>a Gblobmig 
nun mit tprannifcber £anb feinem neuen 93efir> ringsum s $la£ 
fcbaffte unb fein ßeben eine-? gefäbrlidien 9?ad)bar3 ihm heilig mar, 
fo hatte er halb ©eftdit unb Luiden frei, unb fein granfrcicb marb, 
mie eine 3 n fel, Don Sergen, Strömen, bem 2)leer unb SMifteneien 
unterbrüdter Sötfer umgeben. 9?ad)bem 2llemannen unb thüringer 
übermunben roaren, fafjcn hinter ihnen feine Stationen, bie Suft 
ju manbern hatten; ben Saufen unb ^-riefen mieten fie tbre Suft 
baju balb auf eine grimmige 2Crt 311 benehmen. 3>on 9tom unb 
.ftonftantinopel lag ba§ 9Jeich ber ^ranfen gleid)falb? glüdtid) enfc 
fernt. 5)enn hätten fte in Italien ihre 9Me ju fpielen gehabt, 
mabrlidb, bie fdjlechten Sitten ibrer Könige, bie Sueuloftgfeit ihrer 
©rofeen, bie nadjläffige Sßerfaffung be§ JReid>3, eh.e bie Majores 
doiuus aufftanben, aileS bie* verbürgte ihnen fein beffere§ Schidfal, al§ 
mürbigere -Rationen, ©otben unb Songoharben, barin gehabt haben. 

2) Gblobroig roar ber erfte rechtgläubige Jlönig unter 
ben ©arbaren; bie§ half ihm mehr ah? alle Jugenb. $n melcben 
Mreid ber ^eiligen trat ber erftgeborene Sohn ber Äircbe hiermit 
ein! 3 n eine 35erfammlung , beren SBirfung ftd) über ba§ ganje 
roefttidje 6briften=Guropa erftredte. ©allien unb ba§ römifdie ©er; 
manien mar tfoll oon $ifd)öfen; längs be§ 91h, ein fytnab unb an 
ber Sonau fajjen fie in jierlicber Crbmntg: ÜJiainj, Xrier, $öln, 
Sefancon, 2Borm§, Speier, Strasburg, fioftnife, 9Jte|, Soul, Serbun, 
Tongern, Sord), Sribent, 93riren, 53afel, Shur u. a., alte Si|e 
be§ ßhriftenthum? , bienten bem rechtgläubigen Könige al-3 eine 
Vormauer gegen $efeer unb Reiben. $n ©aüien maren auf bem 
erften Gonciltum, ba§ Gblobmig hielt, 32 23ifd)öfe unb unter ihnen 
5 SRetropotitane; ein gefd)lof)ener geiftlicber Staatc-förper, burd) 
metchen er öiel üermoebte. Stircb fie marb ba§ arianifd)e Dteid) 
ber 33urgunber ben ^raufen gutbeit; an fie hielten ftd) bie Majores 
domus; ber 33ifd)of ju DJiainj, 93onifaciiiv, frönte ben Ufurpator 
jum ßönig ber granfen, unb fdjon ju Äarl SDlarteH'S Seiten marb 
über ba§ röntifebe Sßatriciat, mitbin über bie Sdm1$berrfcf)aft ber 
ftird?e, gebanbclt. 2lud) fann mau biefen SBormflnbern ber dntfU 
lieben Äirdie nid)t aufrüden, bajj fie ibrem Sftünbel nid)t treu unb 



158 Hdjtjelmtee Surf). 

bolb gemefen mären. 2)ie öermüfteten 23ifd)of»ftäbte ftetlten fie 
mieber t)er, hielten ibre Siöcefen aufregt, jogen bie 93ifd)öfe mit 
ju ben 9ieid)§tagen, unb in 3)eutftf)lanb ift auf Soften ber Nation 
ben fränüfcben Königen bie ftircbe Diel fcbulbig. Sie Erjbifcböfe unb 
SBifd&Bfe ju Salzburg, SBürjburg, Eid)ftäbt, HugSburg, greiftng, 
SRegenäburg, $affau, Dänabrüd, Sremen, Hamburg, £alberftabt, 
2ftinben, Serben, ^aberborn, £>itbe§beim, ÜDiünfter, bie 2Ibteien gulba, 
§irfd)felb, Kempten, ßoroei, Ellmangen, St. = Emeran u. a. baben 
ftcb burd) fie gelagert; ibnen baben biefe geiftticben §erren ibren 
6irj auf ben &eid)§tagen nebft £anb unb £euten ju banfen. 2>er 
ßöntg öon ^ranfretd) ift ber Strebe erftgeborener Solm; ber beutfebe 
Äaifer, fein jüngerer Stiefbruber, bat bie Sd)u£berrfd)aft ber £ird)e 
öon ibm nur geerbt. 

3) Unter folgen Umftänben !onnte ftd) in ©allien 
bie erfte $eid)§üerfaffung eine§ beutfeben 93oIf§ au§ = 
jeiebnenber entmideln al§ in Italien, Spanien, ober 
in SDeutfd)lanb felbft. 3)er erfte Sdmtt ?u einer ringsum 
beberrfebenben DJIonard)ie mar burd) ©blobmig getban, unb fein 93or= 
bilb marb ftille Dleicbäregel. %xo§ ber öftern Stellung be§ 9teicb§, 
tro£ ber innern 3errüttung beffelben burd) Untbaten im $önig§= 
baufe unb bie Sügelloftgfeit ber ©rofeen verfiel e§ bod) nid)t; benn 
e§ lag ber Strebe baran, ben Staat al§ 2Ronard)ie ju erbalten, 
tapfere unb lluge Uronbeamte traten an bie Stelle obnmäd)tiger 
Könige, bie Eroberungen gingen fort, unb man liefe lieber 6blobmig'§ 
Stamm ausgeben, al§ einen ber ganzen römifeben Gbriftenbeit 
unentbebrlicben Staat finten. S)enn ba bie Serfaffung beutfeber 
Golfer allentbalben eigentlich nur auf ^erfbnlid)feit ber Könige unb 
$ronbeamten rubte, unb in biefem 3Reid) jmifeben Arabern unb 
Reiben barauf befonberS ruben mufete: fo vereinigte fidfc) alle», ibnen 
in biefem ©renjreicbe ben Samm entgegengehen, ben glücf lieber* 
meife *a% §au§ $ipin'3 oon ^eriftatl maebte. %t)m unb feinen 
tapfern ^aebfommen baben mir'§ ju banfen, bafe ben (Eroberungen 
ber Araber fomol al§ bem gortbrange ber nörb= unb öftlidjen Völler 
ein 3iel geftedt mar, ^ bieffeit ber 2ttpen menigftenS ein Scbtmmer 
ber Sßiffenfcbaft ftd) erbalten unb in Europa enblicb ein politifebeä 
Softem beutfeber Slrt errietet morben ift, an meld)e§ ftcb mit ©üte 
ober ©emalt anbere Golfer jule$t !nüpfen mufeten. 2>a J?arl ber 
©rofee ber ©ipfel biefer um ganj Europa oerbienten Sproffe ift, 
fo möge fein SBilb un§ ftatt aller bafteb,en.*) 

* 

*) $n ber neueren ©efd)i$te ber Regierung tfarl'3 be§ ©ro&en tum §egetmfd) 
(Hamburg 1791) glaube tcb. biefelbe 2lnfi$t feiner ©efinnungen ju finben, bie id) bter 
gejeidjnet b,atte. 2>ie ganje fdjarf finnige 6d)rift ift ein Sommentar beffen, roaä bJer 
nur als SRefultat fteb,en burfte. 



2ld)tje!)ntee Sud). 159 

Aar l ber ©rofee flammte »on ßronbeamten ab; fein Sater 
mar nur cm geworbener Äönig. Unmöglicb alfo fonnte er anbere 
©ebanfen baben, oft btc ibm bog £au3 feiner Säter unb bie 33er= 
faffung ferne? 9ieicb§ angab, ©iefe «erfaffung bilbete er au? meil 

ertoadrft aus femer Grbe. Ehe ein granfe ging Äarl geileibet 
unb mar aueb m femer Seele ein graute; bie »erfaffung feine? 
Soll? alfo tonnen mir gemife nidr)t mürbiger fennen lernen al? 
mie er fie bebanbelte unb anfab. 6r berief «Reichstage unb mirfte 
auf beweiben ma§ er meßte, gab für ben Staat bie beilfamften 

ff 1 i C ?fru mt ? laxe ' aber mit 3uftimmung be? fteieb?. ^eben 
Stanb beffelben ebrte er nacb feiner SBeife Snb tiefe, „lange e* 
fem fonnte, aueb übermunbenen Nationen ibre ©efefce. Sie ade 
wollte _ er m (*men ßörper gufammenbrmgen unb batte ©eift genug, 

fefcte bafur beamtete ©rafen, bie er nebft ben SBifc&öfen bur* 
Gommiffare (Missos) Pifitiren liefe unb auf alle 3Beife bem 3)c2 
P° »*mu» plunbernber Satrapen, übermütiger ©rofeen unb fauler 
3»on*e entgegenftrebte. Stuf ben Sanbgütern feiner trone mar er 
&%*,' fonbe ™ em $"*»«*, ber aueb in feinem gefammten 
gci*e gern ein )ot£er fem molite, um jebe§ träge © ieb mr 
Drbnung unb jum g eifee 5 u beleben; aber freilieb ftanb ibm \k 
Barbarei feine? {fatatetf mie infonberbeit ber fränfifebe Äfcä)en. 
unb ÄnegSgeift gerbet oft im 2Bege. gr f,\Ot auf? OTedbt, mie 

&„ C mer ^Vf te . rbH * en r 9etban ^ at; ba§ ^genommen, mo 
Htrcben^ unb Staagmtereffe ibn felbft 3 u ©emalttbätigfeit unb 

w fS£ S? ? bIt ? e £' lrenn er »toererfd&einenb feine $uppe 
wt 9f 2 ? lt " rarü , erfaffun 3 > ortra 9 e " We. Stber ba? Scbicffal 
?«; c *! Ä ™nbeamten *»« ber Stamm feiner «Borfabren 
empöre profet; Beamte fctlecbterer 2Irt baben na ä> feinem 1 lobe 
fem Siabem fem IRetcb, ja bie ganje 2Rübe feine? ©eifte? unb 
«eben» unmurbig gerftört. Sie ^acbmelt bat »on ibm geerbt, ma? 

S;«5! e l* f - nnt , e ' * t u unterbrü ^e" "ber 5 u beffern fua^te: Safaüen, 
Staube unb em barbarifebe? ©epränge be? fränfifien Staat" 

ESA ? W 2Bürben » u ^^ ^nter ibm mürben 
w 1 3 ' emter 3U trä 9 evn Würben. 

2fucb bie SBegierbe nacb Eroberungen batte Äarl Pon feinen 

XÄS f's ; bC ^ ba bie[e , 9egen 5de ' en ' ^«mannen, Iraber 
Ä Z 9 ?Ä entj( ^ ,benb 9fücflicb gemefen maren, unb e§ bei, 
nahe Jon Sblobtoig an Staat§marime marb, *a$ eroberte SSeicb bureb 
Unterbrudung ber SRacbbarn ficbermftellen, fo ging er mit liefen 

er r ©r n unb W ^^ . «öntiebe ^er'anfaffungt mürben 
ber ©runb ä u Inegen, beren einer au§ bem anbern erfolgte, unb 



1(;0 2Id)tjef)ntee 93ud). 

bie ben grB&ten SLbeil feinet faft balbbunbcrtjäbrigen Regierung 
Snnebmen liefen f rauften ÄrtegSgeift fügten Songobatben, 
Set »aietn, Ungarn, ©lawen, infonberbeit aber bte Saaten 
gegen belebe er fi* in einem breiunbbreifngjäbngen ftnege «uletot 
fefit gewaltfame Mittel erlaubte. Gr fam babur* fofern $um 3med, 
5 er in einem SRci* bie erfte fefte Stoma* fto ganj <ta«a 
grünbete; benn wa§ au* feäterbtn ^mannen, Slawen un b Ungarn 
feinen 9?a*f olgern für DJtübe gemacht, tote febr au* bur* Sg- 
n en tmb inuere Zerrüttung baft gro*e 9tei* gef*wä*l jer W* 
unb beunruhigt »erben mod)te, fo War bo* allen fernem tatau)*en 
»rwanberungen bt§ »tt ©tbe unb na* ^Z^ZZl 
©reme aefefet. ©ein erri*tete§ ??rantentei*, an Welchem ebemaB 
f*on §unnen nnb Araber gefd)eitert waren, Warb ba 5 u ein un» 

H ^S in fefÄetigion nnb Siebe S u ben »W^ ™ 
«arl ein ftranfe. Son Ghlobwig an mar au§ politif*en Urfa*en 
bie FMiqtofttät be§ flatboiict§mu§ ben Königen erbti* geroefen, nnb 
feitbem bie ©tammbäter «ad»8 ba§ §eft in Rauben hatten, ttaten 
fic bierin um fo mehr an bie ©teile ber ftftmge, ba b o§ bte Htta^e 
Inen aS ben Shron half nnb ber römtfebe Sif*of fei ,t . fie förmU* 
baT weihte. XU ein jwötfiäbnge? ftinb hatte fori ben feiigen 
Sater in feine? §Bater§ £aufe gefeben unb »on ihm bie toaibung 
S u feinem fünftigen 9iei* empfangen; Iangft war *a* ® de W£ 
roerf BeutfölatibS unter bem ©*u|, oft and] mtt freigebiger Untere 
ftftfeuna ber fränfif&en Seberrf*er getrieben Worten med weftWart§ 
Urnen ba§ Gbriftentbum atlerbing§ ba§ ftärlfte Sol werf gegen bie beibj 
nif&en Sarbaren mar: wie anber§, aU bajs Karl je* aueb norbwartS 
auf biefetn 2öege fortging unb bie ©a*fen gutefet mit bem ©djwert 
belehrte? Son ber Serfaffung, bie er babur* unteribnen jerftorte, 
hatte er al§ ein rechtgläubiger granfe, feinen «Begriff; er trieb ba» 
fromme 2Serf ber Kirche S ur ©i*erung feine§ 9tei*S, unb gegen 
Wt unb SMf*öfe ba§ oerbienfrootte galante ©er! ferner Jäter 
Seine »folget, umal afiS ba§ £auptrei* ber SBett na* ®«J*taJ 
fam gingen feiner ©pur na*, unb fo mürben ©tarnen SBenben, 
mm, Sreufsen, «iüen unb Gfren bergeftalt .belehrt, baMemS bl ^ r 
qetauften Söller fernere Ginbrü*e in§ ©eilige beutf*e <het* wagte. 
©äbe inbefc ber heilige unb feiige Garotu§(wte ihn auf ewige 
leiten bie (Mbene «Bulle nennt), ma§ auä feinen ber Religion unb 
2ßiffenf*aft megen erri*teten Stiftungen, au§ feinen rei*en «Bi)*of s 
thümern, $omtir*en, Äanonifaten unb Älofterf*uten geworben ift - 
heiliger unb feiiger GaroluS, mit beinern fränltfdjen ©*wert unb 
©cepter würbeft bu man*cn berfelbcn unfreunbli* begegnen. 



«djtjeljnte« 93ud). l 6 i 

4) ©nblicb ift nid>t ju leugnen, ba& ber «Bifdrof su 9t om 

EL «?•*['" i a - 8 f lCSeI bVÜc!te unb bem f^n«f*en 
s ? 9 etc^fam bie Äronc auffegte. «Bon ßbtobmig an mar 
er betreiben greunb gcmefen; ju «ßiptn batte er feine Vftucbt ae= 
nommen unb empfing »on ibm jum ©efdrenf bie gonge «Beute ber 
bamab, eroberten longobarbifdcn Sauber. 3u ßart nabm er aber= 
maß feine 3uf(ud?t, unb ba biefer ibn fiegbaft in «Rom einfette 
fo gab er ibm bafür in jener berühmten Gbriftnacbt ein neueä @e' 
JJenf, bie remifebe Äatferfrone. Äart fdrien erfdiroden unb be- 
kamt; ber freubige 3uruf bei SSoHS inbejj.mad&re ibm bie neue 

5 9C J. aII, 3', unb ap ba W* c na # ^m «Begriff aller europäifdren 
SJölfer bte |od)fte 2Bürbe ber SBelt mar, n>er empfing fie mürbiger 
al§ biefer gtanfe? <Sr, ber größte SWonar* be§ 2ibenbtanbe§, in 
.ranfreicb Italien, SDeutfdtfanb unb Spanien flönig, be§ Gbrtften= 
tbum* Sefcbüper unb Serbreiter, be§ römifeben ©rubiS echter Sd?irm* 
!° S ih S* ö ,? en « ® ßm 9 e " ®tt»>»«8, felbft öomßbalifen ?u «Bagbab 
geebrt. Salb at,o t>erg[,d> er fieb mit bem laifer 3 u tfonftantinopel, 
me& romifcber ßaifer, ob er glcid) in Siadren mobnte ober in feinem 
grofeen Meid) umberjog. ßr batte bie £rone oerbient; unb o märe 
fie mit ibm, toenigftenS für $eutfd)tanb begraben 1 

3>enn fobatb er babm mar, ma§ follte fie je|t auf bem Raupte 
bc§ guien unb fdmadren Submig? Ober aU biefer fein «Hei* un= 
Setttg unb gelungen t&eitre, mie brüdenb mar fie auf jebe§ feiner 
«olger Raupte! Sa3 «Reid? serfättt : bie geraten 9todbbarn, 
Jiormannen , ©(amen, £unnen, regen fieb unb oermüften ba§ 2anb : 
SS^T^ 1 rei ^ « n; bic Neid&äöerfammhmgen geben in Abgang! 
»ruber fubren i mit , »ruber n, SSätet mit ©öbnen bie unmürbigften 
Kriege, unb bte G>etttltd)feit nebft bem «Bifcbofe mm «Rom merben 
tbre uumurbigen «er. «Bifdröfe gebeten m Surften; bie ©treiferei 
ber «Barbaren lagt alte« unter bie ©ematt berer, bie in ScMöffern 
molmen. $n ^eutfdtfanb , granfreia) unb Italien rieten fidr ©tatt= 
balter unb «Beamte m Sanbe§berren empor; 2lnard)ie, «Betrug 
©raufamfeit unb 3mtetrgdbt berrfden. Adrtunbad^ig 3abre noS 
Äarl § ^aiferfronung erltfdrt fein redbtmäjjigeS ©efebtedrt im tiefften 
^ammer unb feine le|te unechte Haiferfproffe erftirbt nod) niebt 
bunbert ^abre nadr feinem 2obe. «Jmr ein «Rann mie er formte 
ein yieicb »on fo ungetreuerer Ausbreitung, fcon fo fünfttidjer Ser= 
tafiung au§ fo mibrigen Reifen jufammengefefct unb mit foldren 
Anfprudren begabt, permatten; fobalb bie ©eele aus biefem «Riefen- 
orper gemtd)en mar, trennte fieb ber lörper unb marb auf %br= 
bunberte bin ein üermefenber fieidinam. 

«Rübe alfo mobj, großer Äönig, 5 u grof3 für beine Madrfolger 
auf lange Seifen! Gm »tauienb ift terfloffen, unb nod? finb ber 
>Hbnn unb bte Sonau nid)t jufammengegraben, mo bu, rüftiger 

6 erb er, 3been. in. H 



162 «dfoefate« 8uc§. 

Wann, }U einem fteinen ßtoede febon §anb an§ 2Berf tegteft. ftür 
Grjiebung unb Söiffcnfrfiafteri ftifteteft bu in beiner barbarifebeu 

Seit ^nftitute ; bte ^otgejeit bat fie gemivbraucbt unb mißbrauebt fie 
nod). ©öttüdje ©efelje finb beine Äapitulare gegen fo manebe SReid i >o= 
fafcungen fpätcrer 3«ten. $u fammelteft bte warben ber Bortcelt; 
bein 6ot)n Subtoig t>erad)tetc unb öerfaufte fie, er üevnicbtete bamit 
it)r Stnbenfen auf einig. $u tiebteft bie beutle Spracbc unb bil= 
beteft fie fetbft au§, toie bu e§ tbun fonnteft; fammelteft @eleb,rte 
um bieb au§ ben fernften Sänbern ; 2llcuin, bein $bilofopb, 2lngilbert, 
ber Corner beiner ÜKfabemie bei £>ofe, unb ber üortreff liebe G'ginbart, 
bein Scbreiber, toaren bir toertb; niebty roar bir mebr al§ Un= 
toiffenbeit, fatte Barbarei unb träger Stolj juroiber. 23ietleicbt er= 
fdjeinft bu im ^abxe 1800 roieber unb änberft bie TOafcb/ine, bie 
tmSa^re 800 begann; bis babin trollen roir beine Reliquien ebren, 
beine Stiftungen gefctjmäfsig mißbrauchen unb babei beine attfrän- 
fifet/e 2lrbeitfamfeit ücraebten. ©rofjer $ar(, bein unmittelbar nad) 
bir verfallenem 9teidj ift bein ©rabmal; ^ranfreieb, , 2)eutfd)tanb unb 
bie Sombarbei finb feine krümmer. 



IV. 

5Rctdje ber ©adjfcn, Wormäitncr rntfc $äncn. 

Sie ©efd)icbte ber beutfdjen Golfer mitten im feften Sanbe t>at 
etttal Einförmige» unb Unbebülflid)e§ an fid). Sßir fommen jetit 
ju ben beutfcfyen Seenationen, beren 2XnfälIe fdmeller, beren 35er= 
Lüftungen graufamer, beren SefüUbümer ungeroiffer tuaren; bafür 
roerben mir aber aud), roie unter Weereßftürmen , ÜJlänner t>om 
bodiften 9J!utb, Unternehmungen ber glüdlidjftcn 2(rt unb 9ieicr;e 
erblidcn, beren ©eniuS nod) jefct frifdje 9Jieere§luft atbmet. 

449 Sd)on in ber Witte be§ 5. ^abrbunbertS jogen t»on ber 
nörblicfyen Äüfte 2>eutfd)(anb§ bie 2tngelfad)fen, bie jur See unb 3U 
Sanbe lange ba§ Ärieg§« unb SRäubertjanbtoerf getrieben batten, ben 
93riten 31t §ülfe. ^engtft unb §orfa (^engft unb Stute) tnaren 
ibje 2lnfüt)rer ; unb ba fie mit ben S'einben ber Briten , ben Rieten 
unb daleboniern, ein teiebteß Spiel fjatten unb ibnen baZ £anb 
gefiel, sogen fie mehrere ibjer 33rüber hinüber; fie rubten aueb, 

582nid)t, bi§ nacb 150 ^ab,ren tioll ber toitbeften Kriege unb ber ab: 
febeuliebften Bertnüftung Britannien bi§ an bie ©den be§ £anbe§, 
SorntoalliS unb SBaleß aufgenommen, 1>a§ üirige roar. 9iie ift ben 
$»mren, bie in biefe Sänber gebrängt tmtrben, baß gelungen, it>a£ 



Srdjtjefytfcs Sud). 163 

b«t 2Beflgot5cn in Spanien gelang: aus ihren ©ebirqeri heroer; 
jugchen nnb ibr alteS Sanb 3 u erobern; beut bie Saufen, ein ml- 
bei SSoß, mürben rt . fatbolifdbe Soften in ihrem getauten <öc= 
lifctbum gat batb gefiebert unb gefirmelt 

rewfig Ment hatte bie Rechter eine* red&tg laubigen Äßntq» ; U Sari* 
ihren bcibmicbeu ©emahl (5'tbelbcrt (3lbelbert) mm Ebriftentbum 
bereuet, unb ber 9DM» &t0ufKn führte folchei, nur bem Knen 
Äteuj m ber £anb feterlicb in Sngtanb ein. ©regot ber ©rofowr 
bamaß auf bem romiföen Stuhl, ber »or Segtetbe brannte, baä 
ßbnftentbum, mfonber$«t bureb ©emahlinuen' "mit alfen Shronen 
SU vermählen fanbte ihn babin, entfebieb feine ©etoiffen*fraqen 
unb mad&te .bn . 5 um erften C^biiohef biefer glüdHcben Snfel, bie 725 
[« Äonig pna bem beulen Seint* feinen eöangelifd&en 3in§qrof*en 
mm exJett bat. Mannt ift ein anbere* Sanb inßuropa mit fo 
melen Klo)tern unb Stiftungen bebetft morben al§ (Sngtanb, unb 
bo* t|t au» ihnen für bie Literatur meniger gefebehen, al* man er; 
matten mochte. ^Sa* dbrtftenrhum biefer ©egenben nämlich fprofete 
mu3t mte m Spornen, granfreicj, Italien, ja felbft in Srlanb, 
auä ber SBurjel einer altapoftohfd&en Kirche; neuromifdbe 2ln' 
fömmlmge maren e§ bie ben rohen Sadbfen ba§ ßöangelium in 
einer neuem ©eftalt brachten, ©efto mehr SBerbienft hatten biefe 
aiflUf*en Mönche nachher in auSroärrigen ^Belehrungen, unb mür= 
ben fold&e au* roemgften* in Ätofternartricbten mt ©efehiebte 
ibte*£anbe* haben, menn biefe ben SSermüftunqen ber Säuen ent- 
ronnen mären. a 

Sieben [Königreiche fächfifcher Barbaren, bie auf einer mäfciq 
großen ^(binjelm ungleichen ©renjen neben, unb mfteinanbe? 
beibmich unb cbrt|t(tch fämpfen, finb fein erfreulieber 3Cnb!itf. Unb 
bo* bauerte mehr al» 300 ^abre biefer chaotifche Suftanb, auZ 
roeldjem nur hter unb ba Stiftungen unb Satuntgen ber Kirche 
ober bte anfange einer gefchriebenen ©efefcgebung , mie 1. & gfeefcsn 
bert* unb 3na* , beröorfd&immern. (SnbKdb, tarnen unter König 
egbert bie neben Königreiche stammen; unb mehr aß ©in Surft 
berfelben mürbe 9Jiutb unb Äraft gehabt haben, ihre SBerfoffuna 
blubenb 511 machen, hätten nicht bie Streifereien ber Tormänner 
unb 5>anen, bte mit neuer ftaubbegierbe auf bie See gejagt maren, 
omot an Arantreicb* aß ßngtanb* Küften über jmei Mr&unberte 
lang alle» bauernbe ©ute gehinbert. Itnfaglicb, ift ber Schabe ber 
bureb fte geltiftet, unan»jprecblicb bie ©reuet, bie burdb. fie öerübt 
mürben; unb menn fi* Karl an ben Sachfen, menn fieb bie 2lngeln 
an ben Griten unb ßömren graufam »ergangen batten, fo ift ba$ 
llnvecbt, ba» fie bie Jen Golfern tbaten, an ihren frommen fo 
lange gerächt morben, big gleicbfam bie ganje Söutb bes iriege= 



ii ! 



1G 4 flcfjtjefatcS Sud). 



rfttben Sorbens erfchöpft toar. 5ßie aber eben im &efttgften ©turnte 
ber ^otb fi* bie größten Seelen geigen , fo ging Gnglanb unter 
sTsanbern fein Älfreb auf, ein »er ber Könige in einem bebrangten 
Zeitraum, ein ©icrnbilb in ber ©efcbufcte ber 2Rcnfd)beu. 

«Born $apft 2eo IV. f<fan ab ßmb sunt König geialbt, roar 
et unerjogen geblieben, bis bie SBegterbe, fäcbfifäe £elbenltebet 




3?ruberS sunt Xbron unb 31t alten ©efafaen rief, bie je einen Sbron 
umringt haben. Sic Säuen falten baS 2anb mne, unb ab fie 
baS ©lud unb ben 2Jlutb beS jungen SönigS merften, nabmen p,e 
375 in 'betmebrten Anfallen it?re Gräfte bergeftatt jufanttnen, bafe iltrreb 
ber ibnen in einem ^abre aebt treffen geliefert, ber jte mebrmab 
ben Arieben auf beitige SReliauien batte befebroören [äffen unb ab 
Uebemnnber ebenfo gütig unb geredU, roie »orftdbttg ; unb tapjer m 
ber ©cbtad)t mar, fieb bennod) enblid) baljm gebracht fab, bafe er 
in SBauerfteibcrn feine ©icberbett fueben muf,te unb bent SBeibe 
878eine§ äubbirten unerfannt biente. Sodj aueb jefet »erlief; ibnjem 
«Olutb uiebt; mit wenigen Sfofangetn baute er lieb m ber SJutte 
eine§ ©umpfeS eine SSBobnung, bie er bie Snfel ber ©bebt nannte 
unb bie iefet fein Kömgrcid) mar. Ueber ein ^abr fang lag er 
bier ebenfo tuenig müfüg ab entlräftet. SGBie aus einem unfwbt* 
baren ©cbM tbat er StuSfätte auf bie ^einbe unb näbrtejub.unb 
bie ©einen r-on itjrer Q3eute, bi§ einer feiner Sreuen m einem 
@efed)t mit ibnen ben Sauberraben erbeutet batte, bie $afae, bie 
er al§ ba§ 3eid}en feines ©lüdS auf ab- 3118 £arfenipie(er gettetbet 
atna'er iefet inS Sager ber Sänen unb bezauberte fie mit feinem 
luftigen feefange; man füfate ibu in baS Seit be§ |rtn ä en, mo er 
aUentbatben ibre tiefe ©id)erbeit unb räubertfebe <Berfa>enbung fab. 
^efet febrte er jurüd, tbat bureb gebeime «Boten feinen tfreunben 
funb, bafe er lebe, unb tub fie an bie ©de eine* SBalbeS jiir Set* 
fammlung ein. ©§ tarn ein Hernes £eer jufammen, ba§ Um mit 
j$reubenqefdfrret empfing; unb fdmell rücfte er mit bemfetben auf 
bie forglofen, iefct erfebroctenen Sänen, fähig fie, fölofe fie ein 
unb maebte au§ Kriegsgefangenen feine «BunbeSgenofien unb Solo* 
niften im neröbeten SRortbmnberlanb unb Dftangetn. ^jbr Röntg 
marb getauft unb Stlfreb 311m ©obne angenommen, unb ber er jte 
©dummer »on SRube gleid) barauf gemanbt, bafe et « 9*3^ 
anbere ^einbe gewinnen mbebte, bie in sablretdpen od)roarmen baS 
2anb auSfogen. Ungtaublicb fcfaell braute 2Kfreb ben jerrutteten 
©taat in Drbnung, "ftcUte bie jerftbrten ©täbte nneber ber, fdjuf 
ficb eine SWacbt ju Sanbe, balb aueb jur ©ee, foba^ m weniger 
Seit 120 ©dnffe bie Äüften umber bemaebten. Seim erften ©erud)t 



2fdjtjef)itte$ 33ud). 165 

eine* UeberfaUg eilte er hülfreich herbei, unb bag gange Sanb glich 

im Shtgcnblicf ber S'iotb einem Heerlager, Wo jebtoeber feinen $fa|> 

roufste. So öereitefte er big an§ (Snbe feine! ScbenS jebc raube* 

rifdie 2Rüße bc-> getnbel unb gab bem Staat eine Saub = unb Sce= 

madbt, SBiffenfdiaftcn unb fünfte, Stäbte, ©efefce unb Drbnung. 

(Er fdnieb Südjer unb marb ber Sebrer ber Nation, bie er befd)ü&te. 

(Ebenfo grojj in [einem bäultidjen all öffentlichen Sehen, tbeiltc er 

bie Stunbcn beg Sage? mic bie ©efd&äfte unb (Sinfunfte ein unb 

behielt cbenfo öiel Saum utr (Erholung afg ntr föntglicben 2Rilbe. 

§unbert ^abre nach $art bem ©rojüen mar er in einem g(üdlicber= 

meife befebränttern Greife öieüeidbt größer all er; unb obgleid) unter 

feinen 9iadbf olgern bie Streif ereien ber Säuen, nidjt minber aber 

bie Unrubeu ber ©eiftlicbfeit mandjertei Unheil öerurfadjten, toeit 

unter ihnen im gangen fein jmeiter 2((freb aufftanb, fo hat eg eng-. 

[anb boch, bei ber guten ©runblage feiner (Einrichtung üon frühen 

Seiten, an trefftidben Königen nid)t gefehlt; fetbft bie Unfälle ibjer 

Secfembe hielten fie munter unb gerüftet. Slbetftan, (Sbgar, ebmunb 

Sifenfeite gehören unter biefelben: unb nur ber Untreue ber ©rofjen 

»ar'l jujufcbreiben, ba£ engtanb unter bem leftten ben Sänemois 

Iehnpfltchtig marb. ßnut ber ©rofce marb gmar als Äönig erfannt, 

aber nur gmei 9?ad)fotger hatte biefer ttorbifd&e Sieger. engtanb 

machte fich log, unb eg mar öietleid&t ju beffen Unglüd, bafc bem 

frtebfertigen Gbuarb bie Sänen 9?uh,e liefen. @r fammelte ©efefce, 

lief? anbere regieren; bie Sitten ber Tormänner famen Don ber 

franjöfifchen Stifte nach englanb hinüber, unb Söilbelm ber eroberet 

erfah feine Seit. (Sine einzige Sd)lad)t t)ob ifm auf ben £r,ron unb ioee 

gab bem Sanbe eine neue Berfaffung. SBir muffen alfo bie 3?or= 

mannet- näher fennen lernen; benn ihren Sitten ift nicht nur eng- 

fanb, fonbern ein großer £f)eil »on (Europa ben ©tan* feineg 

3uttergeifteg fdjutbig. 9 






, &%w m ben früh, eften Seiten maren nörblicb/e beutfebe Stämme, 
öaebfeu, ^riefen unb granlen, auf ber See rege; Sänen, 3ior= 
meger unb Sranbinaüier tfjaten fich unter mancherlei tarnen noch, 
fühner beröor. 2lngelfacbfen unb ^üten gingen nach Britannien 
über, unb all oon ben fränüfehen Königen, am meiften üon Ratl 
bem ©rofjen, bie (Eroberung norbiüärtg üerbreitet marb, marfen fidb 
immer mehr tubne Raufen aufg SReer, big jutefct bie Tormänner 
em fo furchtbarer Jfame jur See rourben, afg eg gu Sanbe jene 
serbünbeten Irieger, aUarfomannen, graulen, 2llemannen u a 
taum getoefen maren. $cb müfste t}unbert berühmte Abenteurer 
nennen, menn ich aug ben norbifeben ©ebiebten unb Sagen ihre 
germefenen Seeheiben aufjagen moüte. Sie Namen berer inbeffen 



166 «dritte« »udj. 

bie bttrcb, Gntbcdung ber Scinber ober burcb, Anlagen ju Steiften 
RA ausgezeichnet, ftnb nicht 31t übergeben, unb man erftaunt über 
bie »eite gtäcb/e, auf welcher fie fid) umbcrgcworfen baben. »ort 
8S2)tebt oftWärt§ Siorif (Dtoberid)) mit feinen trübem, bie m Siotogorob 
ein Stcid) ftifteten unb baburcb 3um Staate SRu|tanb§ ben ©runb 
ser, legten; £>§foIb unb Sir, bie in Kielt) einen Staat grunbeten ber 
882 fte? mit jenem ju 9iowgorob vereinte; Stagnwalb, ber fi* ju 4>>W 
9% an ber Süna' nieberlteji, ber ©tammbater ber ütautfjen ©ro^ 
sBibcnoge. SRorbwärts' warb Stabbob im Sturm nad) ^§lanb ge^ 
875 It>orfen unb entbedte biefe »t, bie balb ein 3uffucr,t§ort ber 
ebelften Stämme au§ Norwegen (geWijj be§ remften 2lbel» in 
durotoa), eine Grbatterin unb «Bermebrerin ber norbnften Ueber 
unb Sagen, ja über breibunbert ^abre lang ber Sife einer febonen, 
868 nidbt uncuttuürten Freiheit gewefen. SBefffi* Waren öon ben .Jtox* 
männern bie garöer*, Drrriett*, bie fbetlänbi) eben unb Weltlichen 
unfein oft befmbt, jum 2beil beboßert, unb auf mebrern berfelbcn 
baben norbifebe $arle (©tafen) lange regiert, fobafe aud) tn ihren 
äufeerften Gden bie berbrängten ©aten »or beutfeben Woltern nicht 
795ficr,er waren. 3n ^rtanb liefen fte fid) febon S u Äatl'ä be§ ©rofon 
Seiten nieber, wo Dublin bem Dtof, 2Baterforb bem ©itnl, Sil* 
merid bem g)war juf&ett Warb. 3n ßngtanb waren fte unter bem 
827 Hainen ber Sänen furd)tbar; nicht nur 3iortbumberlanb baben )\t, 
1066 untermifebt mit fädififcbcn Grafen, 200 Sabrc lang tbetl* «gen* 
lournddüig, tfeäls lebnpfliebtig befeffen, fonbern bas gange Gnglanb 
105- war ihnen unter Änut, öarotb unb £arb»fnut unterworfen. Sic 
framöfifeben Hüften beunruhigten fte feit bem 6. Sabrbunbert, unb 
bie bofe 2lbmmg Äatl'S beö ©rofeen, baB feinem £aitbc burcb fie 
8w mele ©efabr beborfte'be , traf balb nad) feinem Sobe faft ju reid)licb 
ein Unfagticb ftnb bie SBerWüftungen, bie fie mebt etwa nur am 
2Jteere fonbern bie Ströme binauf mitten in grantretcb unb ^eut|cp= 
lanb ausgeübt baben, fobafe bie meiften Anlagen unb Stabte, bie 
fteilS noch öon ben Römern, tbeitS bon Hart herrührten, burd) fie 
9iiein trauriges Gnbe nahmen; bi§ enblid) 5Mf, in ber Saufe Stöbert 
genannt, 'ber erfte fterjog ber Stormanbie unb ber Stammvater 
mehr aU eine* Hönig§gefd)ted)t§ warb. Son ibm flammte Sötlbelm 
ber Gröberer ab, ber ©ngtanb eine neue Serfaffung brachte; burcb 
folgen feiner Einlage würben ßnglanb unb ^ranfreich tn einen mer* 
bunbertiährigen Krieg üerwidelt, ber beibe Stationen auf eine fon= 
berbare SBeife an unb burd) einanber übte. 3etw SRormanner bie 
1029 mit faft unglaublichem ©lud unb 2» ben Arabern Jlbuhen, 
Gafabricn, Sicilien, ja auf eine Seit Serufatem unb Anhockten 
nbbrangen, Waren Abenteurer au3 bem »ou 9tolf gefttfteten $etjog* 
1130 tbum, unb bie »fornmen Sancreb'S, bie luletf Stet UenS unb 
ApulienS Krone trugen, ftammten üon ihm ber. Söenn alle tubnen 



2ld)t}ef)nte8 93udj. 167 

Saaten ergätilt roerben feilten, bie auf ^>Ucjrintf(f>aften unb 28all= 
fahrten, im ©ienft 311 ilonftantinopel unb auf Keifen , faft in allen 
Sänbern unb beeren bi3 nacb, ©rßnlanb unb "Jfmerifa bin üon 
ben Tormännern begonnen finb, mürbe bie (Stählung felbft ein 
SRoman fc&einen. 2Btt bemerfen alfo ju unferm fttved nur *bie 
£auptfolge berfelben au§ ibrem Gbarafter. 

3o raub bie 33ercobner ber ncrbifd)en .Hüften ibrem Älima 
unb Soben, ihrer (rinrichtung unb Seben§n>eife nach lange bleiben 
mußten, fo lag boeb in ibnen, öorjügHcb bei ibrem Seeleben, ein 
Reim, ber in milbern ©egenben balb febr blübenbe Sproffen treiben 
tonnte. 2apf erfeit unb SeibeSftärfe, ©eroanbtbeit unb ^ertigfeit 
in allen fünften, bie man fpäterbin bie ritterlichen nannte, ein 
großes ©efübi für (5'bre unb eble älblunft, fammt ber befannten 
norbifdum ^ocbadjtung fürä roeiblidie ©efdjlecfyt at* ben $reil be§ 
tapferften, fdjönften unb ebelften S0lonne§, Waren (Stgenfdjaften, bie 
ben norbifdben Seeräuber im Süben febr beliebt machen mußten. 
3Iuf bem feften Sanbe greifen bie ©efejje um fxd? : jebe rohe Setbfb 
tbätigfeit mufc unter ibnen entrceber felbft junt ©efejs merben, ober 
ate- eine tobte Kraft erfterben; auf bem »Üben Clement be§ äfteerg, 
roobin bie Cberberrfcbaft eines Sanbtöntgl nicht reicht, tia erfrifebt 
fieb ber ©etft: er fdiroeift nacb Krieg ober nacb 93eute umher, bie 
jener Jüngling feiner babeimgelaffenen SSraut, biefer SRann feinem 
2Öcib unb .Hinbern at§ Reichen feinet 2Bertbj nacb «'paufe bringen 
rootlte; ein britter fuebt im fernen Sanbe felbft eine bteibenbe 33eute. 
3Udjt§h>ürbtg!ett roar ba§ ^jauptlafter, baä im Sorben, hier mit 
SSeradbtung, bort mit Qualen ber §ölle, geftraft ttürb; bagegen 
Japf erfeit unb (rbre, Tyreunbfdiaft bi£ auf ben 2ob unb ein bitter* 
finn gegen bie SBeiber bie Jugenben roaren, bie beim 3ufammen« 
treffen mebrerer 3eitumftänbe 3U ber fogenannten ©alanterie be3 
Mittelalters üiel beitrugen. S)a Dcormänner fid) in einer franjös 
fifdien ^roüinj nieberliefcen unb SRolf, ihr Anführer, fid? mit ber 
5Tod)ter be§ Königs üermäblte; ba riete feiner SBaffenbrüber biefem 
Seifpiel folgten unb fieb mit bem ebetften 93lut be§ CanbeS mifa> 
ten: ba roarb ber §of ber SRormanbie gar balb ber glänjenofte 
jpof be* SBetflanbeS. 2tt§ Gbriften tonnten fie, mitten unter ebrift* 
lieben Nationen, bie Seeräuberei nid)t ferner treiben; aber ibre 
nad^iebenben Srüber burften fie aufnehmen unb eultttnren, alfo 
bafe bie Küfte in ihrer febönen Sage ein 9)iitteipunft unb SSer^ 
eblungSort ber feefabrenben Tormänner marb. 2>a nun, oon ben 
S5änen »erbrungen, bie angelfäcbfifcbe Königefamtlie ju ib,nen flob 
unb Gbuarb ber 23efenner, bei ibnen erjogen, ben Tormännern 
ju GnglanbS Sfiron felbft Hoffnung machte; ai§ Söilhetm ber (Sr* 
oberer bureb eine einige Schlacht bieg Königreich, gewann unb 
fortan bie größten Stellen beffelben in beiben Stänben mit Dior* 



168 Hdjtjeljnte« SßüO). 

männern befefcte: ba roarb in furjcm normännifcbe Sitte unb 
Sprache aud) @nglanb3 feinere Sitte unb §offprad)e. 2Ba3 biefe 
einft rotjen Ueberroinber in ^ranfreid) gelernt unb mit ibrer Watur 
gemifd)t Ratten, ging bi§ auf eine harte 2ebnt>erfaffuug unb §orft- 
gereebtigfeit naä) Britannien über. Unb roierool in ber o^unft 
fiele ©efe|e be-3 ©roherer» abgefd)afft unb bie alten milbern angel- 
fäcbftfcben äurüctgerufen mürben, fo tonnte bennod) ber mit ben 
normännifd)en ©efd)lecbtern ber Nation eingepflanzte ©eift au§ 
Sprad)e unb Sitten nicht mebr üerbannt werben; aud) in ber eng= 
lifeben grünt baber ein eingeimpfter Sprößling ber lateinifcben 
Spradic. Scbroerlicb roäre bie britifd)c Nation geroorben, toa§ fte 
»or anbern roarb, roenn fte auf ihren alten §efen ruhig geblieben 
roäre; feist beunruhigten fte lange bie Sänen, Tormänner pflanzen 
fid) il)r ein unb sogen fte über baZ .Weer bin ju langen Kriegen 
in 3'ranfreid). 3)a 'roarb it>re ©eroanbtbeit geübt: aus" Ueberroun= 
benen rourben Ueberininber, unb enblid) tarn nach fo mancher 3f?e= 
Solution ein Staat»gebäube 3um Vorfcbein, ba§ aus 1 ber angc(= 
fäd)fifd)en K(ofterbau3baltung roabrfd)einlicb nie entftanben roäre. 
©in (fbmunb ober (fbgar bätte bem ^apft -öitbebranb niebt roiber- 
ftanben, roie SMhelm ibm roiberftanb, unb in ben Kreu^ügen 
hätten bie englifdien mit ben fran3öfifd)en Wittern niebt roetteifem 
mögen, roenn burd) bie Tormänner ibre Wation nidit gleicbfam ton 
innen aufgeregt unb burd) mandierlei Umftänbe auch geroattfam 
roäre gebiibet roorben. Ginimpfungen ber 33511er ju rechter 3ett 
febetnen bem Fortgänge ber 9)ienfd)beit fo unentbehrlich als 1 tm 
fruchten ber drbe bie Verpflanzung ober bem roilben 93aum feine 
Vereblung. 2luf einer unb berfelben Stelle erftirbt 3ii(el3t ba-3 Sefte. 
Wicht fo lange unb glüdlid) befafsen bie Wormänner Weapcl 
unb Sicilien, beren ©rroerb ein roabrer Woman ift ton perfönlicber 
Sapferf'ett unb 2lbenteurertugenb. 2luf 2Sallfal)rten nacb ^erufalem 
lernten fie baZ fd)öne £anb iennen, unb fierjig bi-3 bunbert QRann 
legten burd) Witterbülfe gegen Vebräugte ben ©runb 3U allem roei= 
tern 93efife. Wainolf roarb ber erfte ©raf ju 2lüerfa, unb brei ber 
tapfern Söhne £ancreb'£, bie aud) auf gute» ©lud binüberget'ommeu 
roaren, erroarben fid) nad) tiefen Jl)aten gegen bie 2lraber ien 
Witterbanf, bafs fie ©rafen, nachher öer^oge 31t 2(pulicn unb 
ßalabrien rourben. Wlebrere Söhne £ancreb'§, SMlbelm mit bem 
eifernen 2lrm, S)rago, §umfrieb, folgten; Wobert ©uiei'arb unb 
Woger entriffen ben 2trabern Sicilien, unb Wobert belief) feinen 
93riiber mit bem erroorbenen fd)önen Königreiche. Wobert '-3 Sohn 
33oemunb fanb im Orient fein ©lud, unb ah ibm fein Vater babin 
folgte, roarb Woger ber erfte König beiber Sicilien, mit geifttidier 
unb rceltlidier 9Wacbt üerfeben. Unter ibm unb feinen Wadifotgem 
trieben bie SBiffenfcbaften an biefer ©de ©uropenS einige junge 



2td)tgc^nteö Surf). 169 

* 

ÄnoSpen; bte Schute gu Salerno bob Tief), gleicbfam inmitten ber 
Slraber unb ber Jüiönc^e $u Gaffino; ftecbtSgelebrfamfeit, Hrjneifnnft 
unb 2BeIttoeteb«t geigten, nad) einem langen SBintet in Guropa, hier 
Jüieber Stattet unb Bhttige. tapfer gelten fid) bie normannifdjen 
Surften in ihrer gefäbrücben Sfäbe am päpftlicben Stubt; mit gmei 
^eiligen Sätern fdjloffen fie ^rieben, a(3 biefe in ihrer ©eroalt 
toaren, unb übertrafen hierbei an Klugheit unb 2öad)famfeit bie 
meiitcn beutfeben Äaifcr. Bdmbe, bafc fie mit tiefen fieb je üer= 
fdnuägert unb ibnen baburdj ba§ SRedjt jur 3o(ge gegeben hatten; 
unb noch mehr febabe, bafc bie 2(bfid)ten griebriä>'§, beziehten 
fdjroäbifcben ÄatferS, bie er in biefen ©egenben auSjufübren ge* 
baebte, fo graufam öereitett mürben. Seibe Königreiche blieben 
fortan ein tottbe§ Spiet ber «Rationen, eine Seilte frember Gröberer 
unb Statthalter, am meiften eineä ?lbel§, ber noch je£t alle beffere 
Ginrid)tung biefer einft fo blübenben Sänber binbert. ' 



SÄsr&tfdje iReirfje unö Scirtftölnnb. 

Sie bte jum 8. ^ahrbunbert bunfte ©efd)id)te ber norbifdben 
deiche bat vor ben ©efcbidjten ber meiften europäifd)en Sänber ben 
SSorjug, bafj ihr eine 2)ct)tbotogie mit Ciebern unb Sagen jum 
©runbe liegt, bie ihre SßbUofopbie fein fann. Senn in tt)r lernen 
mir ben (Seift be* §Boߧ fennen, bie Segriffe beffetben Don ©öttern 
unb 2Jtenfdben, bie Diicbtung feiner Neigungen unb 2eibenfä)aften in 
Siebe unb §afj, in Gnuar hingen bieffeit unb jenfeit be§ ®rabe§; 
eine ^bilofophie ber ©efd)id)te, roie fie un§ aufcer ber Gbba nur 
bie grieebifebe 2Jc»tt)otogie gemäbrt. Unb ba bie norbifdben Cetebe 
fobalb ber finnifebe Stamm binaufgebrängt ober unterwürfig gemacht 
roar ; öon feineu fremben Stößern fernblieb befuebt mürben — benn 
roetdie Nation hätte, nad) bem großen 3ug in ioie mittäglichen ©e* 
genben, biefe SBettgegenb befueben roolten — , fo mirb ihre ©efebiebte 
aud) Dor anbern einfad) unb natürtid). 2ßo bie SRotbburft gebietet 
lebt man lange berfetben gemäB, unb fo blieben Sorbens beutfebe 
-Boiler länger a(3 anbere ifjrer «Witbrüber im Suftanbe ber Gigen= 
bongfett unb greibeit. Serge unb SBüften febieben bie Stämme 
unteremanber, Seen unb glüffe, SBälber, SBiefen unb gelber fommt 
bem nfd)retd)en äJceere nährten fie, unb roa§ im Sanbe nicht Unter* 
halt fanb, roarf ftdf> auf bie See unb fuebte anberroeit SRabrunq 
unb Seute. Sßie m einer nörblicben Sdnceig alfo bat fich in biefen 



170 <Hd)t$ebnteS SBucf). 

• 

©egenbcn bie Ginfalt beutfc^er Urfitten fange erbalten unb mirb 
ftd) 'erbalten, roenn foldje in 3)eutfd)lanb jetbft nur nod) eine alte 
Sage fein mirb. 

2l(S mit ber 3eit aud) bier, mie allentbalben, bie freien unter 
Gblc famen, aB mebrere Gble Sanb = unb SBüftentöntge mürben, 
als au§ nieten Keinen Königen enblid) ein qrof?er Mönig cntfprang ; 
ba roarcn SänemarfS, 3iormegenS unb SfanbienS .Hüften abermale 
gtürflid), baf; mer nid)t bicnen wollte, ein anbereS £anb fudben 
mod)te, unb fo mürben, mie mir gefeiten, alle s JJkcre umber lange 
„Seit baS fall) siebcnber 2lbenteurer, benen ber 9kub, mie ein 
£)crings = ober 2Batfifd)fang, ein ertaubtes, örtticbeS ©emcrbe fd)ien. 
Gnblid) mifcbten fid) aud) bie Könige in bieS 'gamiüengemerbe: fte 
eroberten einanber ober ibren SRad')barn bie Sauber; it)re auSroär= 
tigen Groberungen gingen aber meiftenS balb verloren. 2lm grau: 
famften litten barunter bie Hüften ber Dftfce; nad) unfaglid)en 
SPlünberungen baben bie Seinen nid)t geruht, bis fie bem §anbel 

1043 ber Slawen unb ibren reidjen Secftäbten SSineta unb ^ulin ein 
trauriges Gnbe matten, mie fie beim aud) über bie Sreuf,en, 

uro Kuren, Sinen, Gften lange imr ben fäd)ftfd)cn §orben ba§ Gr= 
oberungS^ unb 93ranbfd)al3ungSrccbt übten. 

Ginem folgen Seben unb 2Beben ber ÜRorblänber trat nid)tS 
fo febr in ben Söeg als baS Gbriftentbum, mit meinem Dbin'S 
^clbenreligion ganä aufboren feilte. Sd)on Marl ber ©rofse mar 
bemübt, bie Sänen mie bie Sad)fen ju taufen; bis eS feinem Sol)n 
Submig gelang, an einem fteinen Könige auS ^ütlanb ju ÜDlains 
bie Srobe 31t mad)en. Sie SanbSteute beffetben aber nabmen eS 
übel auf unb übten fid) nod) lange mit Dtaub unb 35ranb an ben 
dmfttidjen Hüften; benn baS 23eifpiet ber Sad)fen, bie baS Gbriften; 
tbum ju fränlifd)en ©flauen gemalt batte, mar ibnen ju nabe 
üor 2lugen. Siefgeftmr^elt mar ber £>afj biefer Söller gegen baS 
Gbriftentbum, unb Kettil, ber Und)rift, ging lieber brei ^abre oor 
feinem Üobe lebenbig in feinen ©rabbügel, um nur nid)t jur Jaufe 
gesmungen ju roerben. 3öaS feilten aud) biefen Woltern auf ibren 
norbifeben unfein ober Sergen jene ©laubenSartifel unb fanonifdjen 
Sebrfäl3e eineS bierard)ifd)en SuftemS, baS alle Sagen ibrer 23ors 
fabren ummarf, bie Sitten ibreS Stammes untergrub unb fie bei 
ibreS SanbeS Slrmutb ju jollenben Sflat>en eineS geiftlicben £>ofeS 
im fernen Italien mad)te? ^ibrer Spradje unb Senfart mar Dbin'§ 
Religion fo einverleibt, bafe, fotange nod) eine Spur beS 2lnbcnfenS 
t>on ibm blieb, fein Gbriftentbum auffommen tonnte; bal)er bie 
2J}önd)Sreligion gegen Sagen, Sieber, ©ebräuebe, Tempel unb Senf: 
male beS ^eibentbumS unferföbnlid) mar, meil an biefem allen bet 
©eift beS SolfS bing unb bagegen ibre ©ebräuebe unb Segenben 
t>erfd)mabte. SaS Verbot ber Arbeit am Sonntage, Sitzungen 



Htyjrtjnte« Sud). 171 

unb fyaften , bie verbotenen ©rabe ber (Sbe, bie SWönebSgelübbe, 

bcv ganje irrten fccräcbtlicbe ^ßriefterovben wollte ben 9torblänbcrn 

nid)t in ben Sinn, bafi atfo bie ^eiligen ÜDlänner, ibre Scfebrer, 

ja ibre neubefebrten Könige felbft viel jn leiben battcn ober gar 

»erjagt unb erfd)tagen mürben, cbe ba§ fromme SBerf gelingen 

tonnte. SBic aber SRom jebe Station mit bem Diel; ju fangen mufUe, 

baä für jte geborte, fo mürben and) biefe Sarbaren unter ber un= 

abläffigen Semübung ib,rer angelfädfifden unb fränfifd)cn Sefcbrer 

am meiften burdb ba§ ©epränge be§ neuen ®otte§bienfte§, ben 

tfborgefang, 2öeibtaucb, bie Siebter, Tempel, £ocbaltärc, ©toden 

unb ißroceffionen gteiebfam in einen Taumel gebracht ; unb ba fte 

an ©eifter unb Saubereicn innig glaubten, fo mürben fie fammt 

Öäufern, flireben, .Uird)böfcu unb allem ©erätb bureb bie IraftbeS 

IreujeS vom £cibentbum bergeftalt entzaubert unb zum Gbriftem 

tbum bezaubert, bafi ber Sämon eine« boppelten 3lbergtauben§ in fie 

tebrtc. (Sinige ibrer Sefebrer Waren inbei , ber beilige 2ln§gariu8 

uor allen anbern, mirftieb üerbiente Scanner unb für bat, 2ßobl 

ber SKenfcbbeit Reiben auf ibre SBeife. 

* * 

* 

Gnblid) tommen wir jum fogenannten SSatcrfanb ber beutfeben 
Wolter, ba§ je&t ibt trauriger SReft mar, 3)eutfd)tanb. SRicbt nur 
batte ein frember SBolfsftamm, Slawen, bie £>älfte beffetben ein= 
genommen, naebbem fo Mete Sölferfcbaften barau3 gemanbert Waren; 
fonbern aueb in feiner übrigen beutfeben §älfte mar e§ nad) Dielen 
Sermüftungen eine fränfifebe Sßrirtmij geworben, bie jenem grofjen 
9ieicb als eine Uebermunbene biente. ^riefen, Sitemannen, Xbüringer 
unb julebt bie Sachen waren zur Untermürfigteit unb jum ebriftem 
tbum gelungen, fobafe 5. 23. bie Sad)fen, menn fte ßerftene 
(Gbriften) mürben unb ba« grofie 5Boban3bilb verfluchten, zugteieb 
aud) ibre 53efil3tl)ümer unb Siebte in ben 2Billen be§ beilig-mäcbtigen 
ÄonigS Staxl übergeben, um Seben unb greibeit fußfällig bitten unb 
verfprcdjen mußten, an bem breieinigen ©ott unb an bem bcilig= 
mäd)tigen Honig Hart ju balten. SMbmenbig marb burtb biefe 
Sinbung eigener unb freier Söller an ben fränfifeben £bron aller 
©eift ibrer urfprünglicben einridjtung gebemmt ; viele berfelben Wur= 
ben mistrauenb ober l;art bebanbelt, bie @inwol)ner ganzer ©triebe 
SanbeS in bie $erne geführt; feine ber übergebliebenen Stationen 
gewann 3eit unb 9kum ju einer eigentbümlicben Silbung. Sofort 
nacb be§ liefen £obe, ber bie§ gewaltfam jufammengetriebene Steicb 
allein mit feinen 2lrmen erhielt, warb unfer Seutfcblanb mit oft 
veränberten ©renken balb biefem, balb jenem febmacben Hartinger 
ZUtbeit, unb ba e§ an ben nie aufbörenben Kriegen unb Streitig* 
leiten be§ ganzen unglücflidjcn ©efdjleditS 2lntbeil nebmen mufite, 



172 8$tjeljnte« 35utf). 

wat fonnte ovt§ it;m, \oa§> aus feiner innent üßerfafftmg hrerbeu? 
Ungtüdtid)evWcife macbte e§ bie növblidie unb öftlid&e ©renje be3 
fräntifdjen SReidi>§, mithin ber gcfammten röinifcfcfatboiifcben 6^riften= 
ijeit au§, an wetcber allentbalbcn gereifte, wilbe Völler boll un- 
oerföl;nltd7en §affe§ fa$en, bie bie§ £anb jtmj erften Opfer ibrer 
SRadjc maditen. 2Bie bon ber einen Seite bie -Jiormänner bi§ nad) 
Srier brangen unb einen ber Nation fd)impflicben ^rieben erlangten, 
fo rief auf ber anbcrn Seite, um ba§ mäljrifdje SJeid) ber 2 [amen 
}u jerftbren, 2Xrnutf bie wilben Ungarn in5 £anb, weläV* er ihnen 
bamit ju langen fdjredticljen 3}erwüftungen auffebtofs. Sie Slawen 
enblid) würben als ©rbfeinbe ber 2>eutfdjen betrad)tet unb waren 
jabrbimbertelang ba§ Spiet ibrer tapfern Ärieglübung. 

Tiod) mebr würben bem abgetrennten Seutfcbtanb bie 2)iittel läftig, 
bie unter tm Jvanfen jur §obeit unb Sicherung iljre§ 9leid)S genta At 
waren. ߧ erbt alle jene ©rgbifd^of* unb 23ifd)oftbümer, Abteien 
unb Kapitel, bie an ber ©ren^e be§ 9teid)§ ebemalS jur 33cfcl)rung 
ber Reiben bienen follten, jene ^ofämter unb Äanjler in ©egenben, 
bie jc|3t nicr/t mebr junt 9ieid) geborten, jene ^erjoge unb 2Jlarf= 
grafen, bie al§ Beamte be§ Dleic&§ jum ©djufc ber ©renken beftimmt 
gewefen waren unb gegen deinen, 2Benben, $olen, Slawen unb 
Ungarn noeb lange bcrmelirt würben. 2)ae glänjenbfte unb ent= 
bebrtid)fte ftlcinob bon alten entlieh war für Seutfcblanb bie römifebe 
ßaif erfrone ; fie allein bat biefem £anbe vielleicht mebr Scbaben 
gebracht als alle 3 u ge ber Satern, §ungatn unb Surfen. Ser 
erfte «Karlinger, ben Seutfdilanb erbiett, fiubwig, war fein römifd)er 
itaifer, unb wäbrenb be§ getbeilten SranfenreicpS baben Sßäpfte mit 
biefem Z'tid fo arg gefpiett, bafj fie ifjn biefem unb jenem dürften 
in galten, i a 9 ar einem ©rafen ber Sßrotoence fdjenften, ber mit 
gebtenbeteu 3lugen ftarb. Slmulf, ein uneebter 9tad)fomme «ytarl'S, 
geigte nad) biefem «titel, tim inbej? fein Sobn abermals niebt er= 
langte; fowie il)n aud) bie §Wci erften «UÖmgc am beutfdjem 33lut, 
«Konrab unb .£>einrid), nidjt begehrten. ©efäbr(id)erweife nabm Otto, 
ber mit Satl'S trotte 31t v 2(ad)en gefrönt war, fid) biefen großen 
■jyranfen 311m SSorbilbe; unb ba ein 2lbenteuer, bie fd)öne 3Bitwe 
2lbelt)eib am bem Sburm ju retten, ibm ba§ Äönigreid) Italien 
r>erfd)affte unb ibm baburd? freilieb ber 3£eg nad) «Hom offen War, 
fo folgten nun Slnfprücbe auf ?£nfprüd)e, Kriege auf Kriege bon 
ber Sombarbei bis uacb Gatabrien unb Sicitien binab, wo allenb 
batbeu für bie Qbxe feines- «ftaiferS beutfcbeS 93lut üergoffen, ber 
Seutfcbe 00m Italiener betrogen, beutfd)e «rt'aifer unb «Saiferinncn in 
«Äom mivbanbelt, Italien von beutfd)er Sprannei befubelt, Seutfcb-- 
lanb »on Italien au§ feinem Greife gerüdt, mit ©eift unb Kraft 
über bie Sltpen gejogen, in feiner 3>erfaffung bon Btom abl)ängig, 
mit fieb felber uneinS, firf> felbft unb anberu fd)äblicb gemgdjt Warb, 



2W)tje^nte8 33ud). 173 

ebne bafj bie -Kation tton biefer blenbcnben Gljre 33ortt>eil gejogen 
fjättc. Sic Vos non Vobis mar immer ihr befet/eibener SBablfprucb. 

2)efto mehr (Ihre gebührt ber beutfeben Nation, bafs fte eben 
unter biefen gefährlichen ilmftänben, in meldte fie bie 23erbinbung 
ber 2)inge feilte, abo eine Schummeln" unb Vormauer be» Gbriften= 
thums }ut Freiheit unb Sicherheit be§ gan3en (Europa baftanb. 
^einrieb ber Sßoglet fdwf ati§ ihr biefe Vormauer, unb Otto ber 
©rofje mufjtc fte 511 gebrauchen; aber auef) bann folgte bie treue 
roillige Diation ihrem ^eberrfeber, toenn beim allgemeinen Gbao§ 
ihrer ÜBerfajfung biefer fclbft nicht mufetc , meldjen 2Bcg er fie führe. 
2lb3 gegen bie [Räubereien ber Stänbe ber Haifer fclbft fein 23otE 
nicht behüten tonnte, fcblofs fich ein Jbeil ber Nation in Stäbte unb 
erlaufte fieb ton ihren Zaubern fclbft ba§ fiebere ©eleit eine§ 
£>anbef§, ebne »eichen ba§ £anb noch lange .eine Jatarei geblieben 
märe. So entftanb im unfriebfamen Staate, au§ eigenen Gräften 
ber Nation, ein friebfamer nüfelicber Staat, burd? ©eroerbe, 53ünb= 
niffe, ©üben uerbunben; fo hoben ©erocrlfe fidt) aus bem brüdenben 
3od) ber £eibeigcnfcbaft empor unb gingen bureb beutfd?en ^lei& 
unb Streue jutn Streif in Äünfte über, mit benen man anbere 
Nationen befebenfte. 8Ba3 biefe au§bilbeten, haben meiften§ Seutfcbe 
juerft üerfuebt, obgleich unter bem 2>rud ber SRot!) unb Slrmutb fie 
feiten mit ber §-reube belohnt mürben, iljre iTunft im Skterlanbe 
angeroanbt unb blühenb 3U feben. §aufenmeife sogen fie fretä in 
frembe Sänber unb mürben norb=, roeft* unb oftroärt§ in mebrevn 
meebanifdjen 6'rfinbungen bie £ef)rmeifter anberer -Kationen; fie 
mären e§ auch in ben äBiffenfdmften gemorben, menn bie SBerfaffung 
ibreS Staat» nid)t alle ^nftitute berfelben, bie in ben §änben ber 
.Hierifei roaren, ju politifdhen labern ber »ermirrten DJiafdjine ge= 
macht unb fte bamit ben Söiffenfdiaften grofeentbeite entriffen hätte. 
Sie £(öfter $orPei, gulba u. a. haben für bie ^ortübung ber 
2Biffenfdmften mehr getban al§ grofje Streden anberer Sänber; unb 
in allen 3]ertrrungen biefer ^ahrhunberte bleibt ber unjerftörlicr)* 
treue, biebere Sinn be» beutfdjen Stamme? unüerfennbar. 

2)em Spanne blieb bie beutfebe ^rau nid)t nach; bäuSlicbe 
Sßirffamfeit , Seufdjbeit, Jreue unb Gbre fmb ein unterfd}eibenber 
3ug be§ meibtidien ©efcblecbtä in allen beutfeben Stämmen unb 
Sötfern gemefen. 2)er ältefte Äunftfleifj biefer S3öl!er mar in ben 
^änben ber SBeiber; fte mebten unb mirtten, hatten Stuf ficht über 
ba§ arbeitenbe ©eftnbe unb ftanben aueb in ben oberften Stäncen 
ber häuslichen Regierung öor. Selbft am §ofe be3 $aifer§ hatte 
bie ©emablin ihr grofse» |)au3lt>efen, ju meinem oft ein anfehnticher 
Xbeil feiner Ginfünfte gehörte, unb nicht gum Schaben be§ £anbe§ 
bat ftdj in manchem 3'ürflenbaufe biefe Ginrid)tung lange erbalten. 
Selbft bie römifdje Religion, bie ben Söertb be§ 5Deibe§ fcr)r berab* 



174 Hdjtjeljntee 93ud>. 

gefefet Ijat, üermod)te hierbei roeniger in biefen als in ben roärmcrn 
Säubern. 3)ie Jrauenfibftcr in Seutfcblanb rourben nie bie ©räbcr 
ber .fteufcbbeit in folgern ©rabe al§ jenfeit be§ allein» ober ber 
^tirenäen unb Sllpen; vielmehr roaren auch fie 3Ber!ftätten be§ 
beutfcben Äunftflcijjeä in mebrern 2lrtcn. TMe t)at ftd) bie ©alanteric 
ber SRitterfitten in Seutfcblanb ju ber feinen Süfternbcit ausgebildet 
roie in roärmern, roollüftigeru ©egenben; benn fcbon ba» Älima 
gebot eine größere Eingefcbtoffenbcit in Käufern unb iDiauern, t>a 
anbere Nationen ihren ©eicbäften unb Vergnügungen unter freiem 
Jpimmcl nachgeben fonnten. 

Enblid? lann ftd) Seutfcblanb , fobalb e§ ein eigene» SRetcb 
roarb, großer, roentgften3 arbeitfamer unb roohlroollenber Ätaifer 
rühmen, unter roetd)en .£einrid), Otto unb bie beiben Jriebrid) 
roie Säulen bafteben. 3Ba3 blatten biefe 2Ränner in einem beftimm= 
tern, feftern Greife thun mögen! 

Safjt mt§ jel^t nad) bem, roa§ einzeln angefübrt roorben, einen 
atigemeinen Vlid auf bie (Einrichtung ber beutfd)en Völler tbun in 
allen ibren errooibenen Sänbern unb deichen. 2öelcbe3 roaren ihre 
©runbfa^e? Unb roa§ ftnb biefer ©runbfä^e folgen? 



VI. 

Sltfgemeinc SBetradjiitng ta Me GtHridjtmtg öer öentfdjen JRcuJje 

in (£uro}j<u 

2öenn Einrichtungen ber ©efellfcbaft ba§ größte J?unftroerl be§ 
menfd)lid)en ©eifte§ unb gleifjeS finb, inbem fte jebe§mal auf ber 
gangen Sage ber S)inge nad) Ort, 3ett unb llmftänben beruben, 
mitbin ber (Erfolg vieler Erfahrungen unb einer fteten 2öad)famlctt 
fein muffen: fo läfct ftd) mutbmafjen, t>a$ eine Einrichtung ber 
Seurfcben, rote fte am Schroarjen 2Jleer ober in ben norbifd)en 
2Bälbern roar, ganj anbere folgen haben muffte, roenn fie unter 
gebilbete, ober burd) llevvigfett unb eine abergläubige Religion mi§= 
gebitbete Völler rücfte. 3)iefe ju überroinben roar leidster, als fte 
ober ftd) felbft in ihrer 9)iitte roobl ju regieren. 2)aber benn gar 
halb bie geftifteten beutfcben deiche entroeber untergingen ober in 
ftd) felbft bermafeen jerfielen, bafc ihre lange folgenbe ©cfd)id)te nur 
baS Slitfroert einer verfehlten Einrichtung blieb. 

l) i^e-be Eroberung ber beutfd)en Völler ging auf 
ein ©efammteigentbum au?-. Sie Nation ftanb für Einen 
2Jiann; ber Erroerb gehörte berfelben burd) ba3 barbarifdje 9ted)t 



SIcfjtaefjnte« sg ü ^ 175 

De§ ßricg§ unb follte bermafien unter fie »erteilt merben, bafj 
alles nod> ein ©emeingut bliebe; mie mar bie§ möglich? £)irten= 
öölfer auf ir-ren Steppen, 3äger in if)rcn SBälbern, ein ÄriegSbecr 
bei (einer 23eute, ^ifcb,er bei ihrem gemetnfd?aft[icton 3uge formen 
unter ficb tbeitcn unb ein ©anjeS bleiben; bei einer erobernben 
Nation, bie f\d) in einem meiten ©ebiet nieberlafit, mirb biefem meit 
[ärmerer, ^eber 2Beb,r»mann auf feinem neuermorbenen ©ut marb 
jefct ein 2anbetgentt)ümer; er blieb bem Staate jum £eerjug unb 
3u anbern Pflichten »erbunben; in Eutjet 3cit aber erftirbt fein ©es 
meingeift, bte 9?erfammlungen ber Nation merben rjon ibm nid?t 
befugt; aucb beä 2(ufgebot<§ jum Kriege, ba§ ihm jur Saft marb, 
fucr/t er fidr> gegen Uebernebmung anberer Pflichten 511 entlaben. 
So mar'S 3. 93. unter ben tränten : baS ^ärjfelb marb üon ber 
freien ©emeinbe balb berfäumt, mitbin blieben bie @ntfd)(üffe bef= 
felben bem Äönig unb feinen "Dienern anbeimgcfteüt, unb ber §eer= 
bann fetbft fonnte nur mit macbjamer Wlülje im ©ang erhalten 
merben. 9?otbmenbig alfo tarnen bie freien mit ber 3e'it baburdj 
tief herunter, bafe fie ben alfeseit fertigen Gittern ibre 2öef)rbienfte 
mit guter @ntfcb,dbigung auftrugen; unb fo üerlor ficfe ber Stamm 
ber Diation, mie ein geseilter verbreiteter Strom, in Iraftlofer 
Trägheit. SBarb nun in biefem 3eitraum ber erften C§rfd)laffung 
ein bermafeen errid}tete§ SReicb mäcbttg angegriffen, ma§ munber, 
bafe e* erlag? 2ßa§ munber, bafj aucb, obne äufjern geinb auf 
biefem trägen 2Bege bie beften fechte unb Sefifctbümer ber freien 
in anbere, fie oertretenbe §änbe famen? Sie 23erfaffung be§ ©anjen 
mar jum Ärieg ober ju einer £ebem3art eingerichtet, bei melcber 
aüV3 in 93emegung bleiben follte, nicb,t aber ju einem jerftreuten, 
fleifjig=rubigen Seben. 

2) 2Jlit jebem erobernben lönig mar etnXrupp @ble 
in§ fianb gekommen, bie, at3 feine ©efäbrten unb freuen, 
aU feine Inerte unb Seute, au3 ben ibm julommenben 
Sänbereien betbeilt mürben. 3uerft gefcfmb bie§ nur lebend 
länglidy, mit ber 3ett mürben bie ilmen jum Unterhalt angemiefe* 
nen ©üter evbüdt) ; ber £anbe3berr gab fo lange, bt3 er ntd)t3 
mebr ju geben b,atte unb fetbft Derarmte. Sei ben meiften 93er= 
faffungen biefer 2lrt baben alfo bie 23afatlen ben 2e£m3berrn, bie 
ßnecbte ben ©ebieter bergeftalt auggejebjt, bafj, menn ber Staat 
lange bauerte, bem ßönig felbft pon feinen nu^baren ©ered)tig= 
feiten nicf/t3 übrigblieb unb er jule^t a(3 ber 2lermfte be§ SanbeS 
baftanb. SBenn nun, mie mir gefeiert, bem ©ange ber Singe nad) 
bei langen friegerifcben 3eit(äufen bie ßbeln notbmenbig aucb, ben 
Stamm ber Nation, bie freie ©emeinbe, fofern biefe ficf) nid)t felbft 
ju Gbeln erfmb, allgemacb, ju ©runbe rieten mußten : fo fieljt man, 
mie üa% löbliche, bamate unentbehrliche Sftitterbanbmerf fo bodj 



176 2(d)t8ef)ttteS 93utt). 

emporfontmen tonnte. $on friegerifdjen ^ortcn waren bie »e 
erobert; wer fieb am länqften in biefer Uebung erhielt, gewann fo 
lanqe, bi<3 mit Sauft unb ©d)Wert nicbt§ ju gewinnen mebr ba 
war Sutefet batte ber £anbe§berr niebtö, weil er alles »erheben 
batte- bie freie ©emeinbe batte nicbt§, weit bie freien entroeber 
»erarmt ober felbft ©bie geworben unb alle* anbere ftne*t war 

3) 3)a bie Könige im ©efammteigentbum tbre§«olf§ 
umbenieben ober \ue(mebr attentbalben gegenwärtig 
fein fottten unb bie§ nidjt tonnten, fo mürben ©tatt = 
haltet ftenoge unb ©rafen unentbebrlid). Unb »eil naeö 
ber beutföen SSerfaffung bie gcfefcgebenbc, gerid?tlicbe unb ai& 
übenbe Waä)t nodi nidjt »ertbeüt waren, fo blieb e3 betnabe un= 
öermeibtiä), bafe ni*t mit ber Seit unter fa>ad)en feigen bie 
©tattbaltet großer ©täbte ober entfernter «Promnjen felbft fianbeS* 
betten ober Satrapen Würben. Sbr Siftnct enthielt, Wie ein ©tuet 
ber qotbifeben Eautunft, alles im Meinen, »a8 bäS SRei* im 
©ro&en batte, unb fobalb fie fid) na* Sage ber ©acbe mit ibren 
©täuben etnnerftanben, war, obgleid) nod) abhängig Dom Staat, 
ba§ Heine 91eid? fertig, ©o jerfielen bie Sombarbei unb ba§ feto« 
tifäc SReicb, faum würben fic nod) am feibenen tfaben eine» tonig* 
lieben 5Ramen§ nifammenqebalten; fo Wäre e§ mit bem gotbmben 
unb bem tjanbalifdjen SReid) geworben, batten fie finget gebauert. 
Um biefc SBrudjftüde, wo jeber Sbcit ein ©anje§ fein wolle, Wie= 
ber nifammennibringen, baben alle SRetdje beutfdjer SSerfaffung in 
Gurofca ein balbe§ Sabrtaufenb bin arbeiten muffen, unb einigen 
berfelben bat e§ nod) nidjt gelingen mögen, ibre eigenen ©hebet 
mieberjufinben. £n ber SBetfaffung felbft liegt ber fcame b.efer 
äbfonbenmg; fie ift einSßolop, bei welkem m jebem abgefonbeiten 
Steile ein ©anjeä lebt. 

4) flßeit bei biefem ©efammtforper alles auf ^ex-- 
fönlid)teit berubte, fo ftellte ba§ £aupt beffetben ber 
flönia, ob er gteid? nidjts weniger aU unumfdjräntt 
mar, mit feiner $erfon fowol als mit feinem §au§mefen 
bie Nation »ot. Mitbin ging feine ©efammtwurbe,^bie 
blo§ eine ©taatsfiction fein fotltc, aueb auf feine £ra* 
bauten, Wiener unb Äned)tc über. SeibeSbienfte bie man 
bem STöniq erwie§, würben alS bie erften StaatSbienfte betraget, 
meTl bie, bie um V waren, Kaplan, ©tallmeifter unb Srudrfe* 
oft bei SRatbf oblägen, ©erid)ten unb fonft feine Mfer unb Siener 
fein mußten, ©o natürlicb bie§ m ber toben (Sinfalt bamal ger 
Seiten war, fo unnatürlid) warb'*, afe biefe ft aptane .unb Znrifeffe 
S rtlicb reprä entirenbe ©eftatten be* »§, evfte : ©lieber beS ©t aS 
ober gar auf (Swigleiten ber Groigfeiten erblicbe SBurben fem füllten, 
unb bennoeb ift ein barbarifdjer $racbtauf ä ug biefer Slrt, ber gwat 



Stdjtjeljittee 23ud). 177 

in ba?, Safeljelt eine? rararifcben $ban?, nidfit aber in ben $alaft 
eine? Sparer?, 95orfter)er§ unb Siebter? ber Nation gehörte, bie 
©runbt-erfaffung jebe? germanifcbcn ftetcb? in ßuropa. Sie alte 
Staat?fictton mürbe -;ur nacften 2Bat>rbeit: ba? ga^e Oteidt) roarb 
in bie £afel, ben Stall unb iie Äüc^e be? ßönig? »ermanbelt. 
(Sine fonberbare ^ermanblung: ÜBa? ftnecbt unb Safall mar, moct)re 
immerbin burcb biefe gtänjenben Dberfnecbte üorgeftellt merben; 
nirfjt aber ber Körper ber Nation, ber in feinem feiner freien ©lie= 
ber be? ßönig? £necbt, fonbern fein 9flitgenofc unb SUitftreiter ge= 
mefen mar unb fieb t>on feinem feiner §au?genoffen Dorftelien laffen 
burfte. 9iirgenb? ift tiefe tatarifcbe 9ieicb?tferfaffung mebr gebieben 
unb prächtiger emporgekommen al? auf bem fränfifcben Soben, öon 
ba ftc burcb bie Normannen nach, Gnglanb unb Sicilien, mit ber 
ftaif erfrone nacb Seutfcblanb, non bannen in bie norbifcben Keicbe, 
unb au? Surgunb enMict) in böcbfter bracht nacb Spanien hinüber' 
gepflanjt morben ift; mo fte bann allenthalben nacb Ort unb 3eit 
neue 23lüten getragen. &on einer fotcben Staat?bicbtung, baZ 
£au?mefen be? Regenten jur ©eftalt unb Summe beg fteicb? ju 
machen, mußten meber ©riecben noch Körner, meber 2lleranber noch, 
2lugu1tu?; am $aif aber ober am ^enifeiftrom' ift fte etnbetmifcb, 
baber aucb nicbt unbebeutenb bie 3obel unb Hermeline ibr Sinnbilb 
unb SBappenfcbmucf gemorben. 

_ 5) 3n ß-uropa hätte biefe SBerfaffung fcbmerlicb fo feften qjfa^ 
gewinnen ober bebalten mögen, menn nicbt, mie mir gefeben, biefe 
Barbarei bereit? eine anbere cor fieb gefunben hätte, mit ber fie ftä) 
freunbfieb vermählte, bie Barbarei be? römifeben $apfttbum§. 
Senn roetl bie ßterifet bamal? ben ganzen SReft ber SDiffenfcbaften 
befajs, ohne melcbe auch bie Barbaren in biefen Sänbern nicbt fein 
fonnten, fo blieb biefen, bie ftcb felbft Söiffenfcbaft ju ermerben 
nicht begehrten, nur Gin Mittel übrig , fte gteiebfam mit gu erobern 
menn fte bte Stfcböfe unter fieb aufnähmen. ß? gefebab,. Unb ^a 
biefe mit ben Gbeln $eicb?ftänbe, mit ben Sienern be? ßof? QoU 
btener mürben, ba mie biefe auch, fte fieb, «eneficien, ©eredjtig; 
feiten unb Sänber üerleihen liefen unb au? ntebrern Urfacben ien 
Säten tn meiern juüorfamen, fo mar ja feine StaatSöerfaffung bem 
$ap|ttbum holber unb merther al? biefe. 3öie nun einerfeit? nicbt 
gu leugnen ift, bafe jur 2Rilberung ber Sitten unb fonftiger £)rb* 
nurtg bte geiitltchen 3teicb?fränbe tüel beigetragen ijaben, fo marb 
aur ber anbern Seite bureb Gtnfübrung einer boppelten ©eriebt?* 
barfeit, ja eine? unabhängigen Staat? im Staate, ber lehre in 
allen feinen ©runbfäfeen manfenb. ßeine jmei Singe fonnten einan; 
ber an ftcb frember fein al§ oa? römifche ^apfttbum, unb ber ©eilt 
Deut) eher ©Uten; jene? untergrub biefe unaufbörlicb, mie e? fii 
gegentrietf? mete? au? ümen jueignete unb julefct alle? ju (iinem 

Serber, £been. III. 12 



178 adjtjetinteS Sud). 

beutfcb=römifcf;en Gbao§ mad&te. SBofür allen beutfcben Golfern 
lange gefcbaubert l?atte, ba§ roarb ibncn am Gnbe über allel lieb; 
ibre eigenen ©runbfdfce liefen fie gegen fid) felbft gebraueben, ©ie 
©üter ber ßirdje, bem Staat enhiffen, mürben in ganj Suropa 
ein (Semeingut, für roeld)e§ ber 93ifd)of ju Dtom fraftiger al§ irgenb-- 
ein Surft für feinen Staat mattete unb maebte. Gine Serfaffung 
»oü 2öiberfprucb§ unb unfeliger greifte. 

6) SBeber Krieger nod)9Jtöncbe narren ein 2anb; unb 
ba bei biefer @inrid)tung für ben erroerbenben Stanb fo roenig ge= 
forgt mar, bafs üielmebr alle* in ibr babin ging, 23ifd)öfcn unb 
Gbeln bie ganje Söett leibeigen 311 macben, fo fiel)t man, ba§ ba= 
mit bem Staat feine lebenbigfte £riebfeber, ber Steife ber 2Ren* 
feben, ibr roirffamer freier GrfinbungSgeift, auf lange 
qeraubt mar. 2>er SBefyrSmann b,ielt fid) ju grofe, bie Sieder ju 
bauen, unb fan! berab; ber (5ble unb btö Softer mollte Seibeigene 
baben, unb bie Seibeigenfcbaft bat nie etroa§ ©ute§ geförbert. So 
lange man Sanb unb ©üter nidtf at§ einen nutzbaren, in allen 
Reiten unb ^robueten organifeben Körper, fonbern al§ ein untbeil= 
bare§ tobtet Sefi^tbum betrachtete, ba§ ber ßrone ober ber Hircbe 
ober bem Stammhalter eine» ebeln ©efd}led}t§ in ber Dualität eineä 
liegenben ©runbeS, ju roelcbem £ned)te geboren, ntftänbe: fo lange 
mar ber reebte ©ebraud) biefeS Sanbeä, fammt ber mabren Scbäljung 
menfd)lid)er Gräfte, unfaglicb. bebmbert. 2)er größte St>eil ber 2äm 
ber marb eine bürftige Sltmenbe, an beren Grbfcbolten 2ftenfcben 
mie ^biere liebten mit bem garten ©efe£, nie baüon losgetrennt 
werben ju tonnen, ^anbmerfe unb fünfte gingen beffelben 2Beg3. 
33on ©eibern unb $ned)ten getrieben, blieben fie lange aueb, im 
©rofeen eine Hantierung ber J?ned)te; unb at§ Softer, bie ibre 
Dlugbarleit au§ ber römifeben 2öelt lannten, fie an ib,re $lofter= 
mauern jogen, at§ laifer tfynen Privilegien ftäbtifeber 3ünfte gaben, 
mar bennod) ber ©ang ber Sacbe bamit nid)t üeränbert. 2Bie 
lönnen fünfte fid} beben, mo ber 2lderbau banieberliegt? mo bie 
erfte Duette be§ 3fteid)tbum§, ber unabhängige, geminnbringenbe 
Steife ber SRenfdjen, unb mit ir,m alle 23äcbe be§ §anbet§ unb 
freien ©emerbeä Perfiegt, mo nur ber Pfaffe unb Jtrieger gebietenbe, 
reiebe, befi§füf)renbe Ferren maren? Sem ©eift ber Seiten gemäfe 
lonnten alfo aueb bie fünfte anber§ niebt al§ al§ ©emeinmefen (Uni- 
versitates) in Sorm ber 3ünfte eingeführt merben; eine raube §ütle, 
bie bamal§ ber ©idberbeit falber nötb.ig, sugleio) aber aud) eine 
Reffet mar, bafe leine Söirffamfeit be§ menfcb,lid}en ©eifteä ficb. un= 
junftmäfeig regen moer/te. Soldjen SSerfaffungen fmb mir'» fcbulbtg, 
ba$ in Sänbern, bie feit 3af)rbunberten bebaut mürben, noeb. un= 
fruchtbare ©emeinpläfce, bab in feftgefe|ten Sunften, Drben unb 
23rüberfcr,aften noeb jene alten $orurtr,eite unb 3rrtb.ümer übrig 



2Id)t$el)ntee S3ud). 179 

ftnb, bie ftc treu aufbe»abrt iahen. $er ©eift ber 2Jienfcbcn mo= 
bette ftcb na* einem #anbtöerf§reifien unb froer, gleicbfam in eine 
pn»Hegirte ©cmeinlabe. 

7) 3lu§ allem erteilt, ^ bie 3bce ber bcutfdicn Porter* 
Derfaffung, fo natürlich unb ebel fte an fidb, »ar, auf grof,e, jumal 
eroberte, lange 3cit cultioirtc ober gar römtfef) = dn-iftlid)e Steige 
angetoanbt, nidjtS anberä afö ein fübner SBerfud^ fein fonnte, 
bent niete SWtebräudje beDorftanben; fie tnufjte Don me'&rern Golfern 
Doli gefunben SSerftanbeS in ber nörblid&en unb fübtieben SBelt fange 
geübt, mannicbfaltig geprüft unb au*gebitbet »erben, elje fie ju 
einiger 93eftanbbeit fommen fennte. $n «einen DJluntcipalitäten, 
beim ©eridbtsbanbet, unb allenthalben »o lebenbige ©egen»art gilt, 
jeigt fie ftd? unftreitig af§ bie befte. Sie altbeuifd&en ©runbfäfce, 
bafe jebermann Don feme§gfetdjen gerietet »erbe, bafc ber 2>orftfcer 
be? ©eriebts Don ben Seifigem ba§ $ed)t nur feböpfe, bafe jebeg 
Serbrecben nur atö ein Srud} ber ©emeinbe feine ©enugtbuung er= 
»arte unb nid&t au§ 93ud)ftaben, fonbern au§ lebenbiger Slnftcbt 
ber Sad}e beurtbeilt »erben muffe: biefe fammt einer 9ieu)e anberer 
©eridb>3 = , 3unft= unb anberer ©ebräuebe finb Beugen Dom freuen 
unb billigen ©eifte ber 2)eutfd)en. 2tud? in Md[\a)t be§ ©raatS 
»aren bie ©runbfä£e Dom ©efammteigentbum, ber ©efammt»ebr 
unb gemeinen greibeit ber Nation groff unb ebel; ba fie aber aud> 
SRänner erforberten, bie alle ©lieber sufammenjur/atten, j»ifcb,en 
allen ein Serbältnife ju treffen unb t>aZ ©anje mit einem S3tid ^u 
beleben müßten, unb biefe SRdnner nicht nad} bem @rftgeburt§recbt 
geboren »erben, fo erfolgte, »a3 mehr ober minber allenthalben 
erfolgt ift: bie ©lieber ber Nation löften ftd? auf in »üben f reiften; 
fte unterbrüdten ba§ Unbe»ebrte unb erfel^ten ben Mangel be§ 
23erftanbe§ unb ^Iei|e§ burd) lange tatarifebe llnorbnung. ^nbeffen 
ift in ber ©efdndjte ber 2Be(t bie ©emeinöerfaffung germanifeber 
Wolter gleicbfam bie fefte §ütfe ge»efen, in »eldjer ftd) bie über= 
btiebene Gultur Dorm ©türm ber 3«ten fd)ü£te, ber ©emeingeift 
(htropa§ entmidelte unb ju einer 28irfung auf alle Söeltgegenben 
unferer ßrbe langfam unb Derborgen reifte. 3uDörberft lamen bobe 
^bantome, eine geiftlidje unb eine anbere 2Jionarcb,ie, jum 33orfd>ein, 
bie aber ganj anbere 3>uede beförberten, al§ »ogu fie geftiftet »orben. 



12* 



lUttttjeljtttes ßud). 



£aum ift je eine üftamenanfpietung tton großem folgen getoefen, 
al§ bie bem belügen $etru§ gemalt roarb, bafj auf ben 5 e ü en 
feiner Stusjage eine unerfdbütterlicbe Äircbe gebaut unb ibm bie 
Sd)lüffet be» ,£>itnmetreidy3 anvertraut roerben füllten. 2)er 23ifti)of, 
ber, roie man glaubte, auf Petrus' Stubl nab,e feinem ©rabe fafj, 
raupte biefen tarnen auf fidb, ju beuten; unb at§ er bei jufammen: 
treffenben Umftänben nict)t nur ba§ ^rimat ber größten cbriftlicben 
Strebe, fonbern aud) ba§ Dtecbt geiftltcber Sorfcbrtften unb 23efeble, 
bie 2ftarf)t, ßoncitien ju berufen unb auf ibnen ju entfcbeiben, 
©laubenstebren feftjufefcen unb ju umjäunen, unlafjticbe Sünben 
ju erlaffen, ^reibeiten ju erteilen, bie fonft niemanb erteilen fönnte, 
lurj, bie s Diad)t ©otte§ auf ßrben befam, fo ftieg er r-on biefer 
geiftticben Monarchie gar balb ju ibrer tyolge, ber roeltliaVgeiftlicben, 
über. 3Bie einft ben 23ifd)öfen, fo ent!räftete er je§t bie ©eroalt 
ben Dbert/erren ber £änber. Gr üerlieb, eine abenblänbifd?e $aifer= 
frone, beren Grfenntnifc er ftcb felbft entsog. 23annflüd)e unb Qnter^ 
biete maren in feiner gefürebteten §anb, mit roelcber er 9ieicr)e auf= 
richtete unb oerfebenfte, Könige geifelte unb lo§fpract/, Sänbern ben 
©otteäbienft nabm, Untertanen unb SSafaüen oon ibren Pflichten 
entbanb, feiner gefammten ©eiftlicbfeit SBeiber unb £inber nabm 
unb überhaupt ein ©öftem grünbete, bas eine 9leib,e öon ^abj: 
bunberten jroar b,at erfdmttern, aber nodb nict)t bat üerniebten mögen. 
(Sine Grfcb, einung biefer 2lrt forbert Stufmerlfamfeit, unb ta rool 
feinem Regenten ber 2Mt bie ßmporbringung feiner ÜPtacbt fo 
fa)roer getoorben ift als bem römifeben 23ifcbof tit feinige, fo r>er= 
bient fie roenigften§, bafj man oon ibr wie fon jeber anbern Staats"; 
oerfaffung ofme ©roll unb Sitterfeit rebe.*) 



*) Dbgteid) feit ©arpi, 5j3ufenborf u. a. einjetne <Stü<fe ber päpftltcben ©cfc§icr>te 
oortrefflid) befjanbelt ftnb, fo büntt mid), fefile e3 boä) noa) an einer burcfiauS un- 
varteiif^en, pragmatif ä)en ©efc&iajte be§ 5jSapftt^um§. £er Skrfaffer ber 
9teformation§gefd)t<&te tonnte feinem 2Berf, naä) SoHenbung beffclben, bjerburd) 
eine feltene SBoUfommenljeit geben. 



Weunjeljtiie* 33ud). 181 

I. 
JHomif^c £icrardjte. 

s Ulan ift getrennt, bem, toa§ ein ©ebäube geworben ift, fdjon 
üor feinet Gntftebung einen (Entwurf be3 23aue§ jum ©runbe ju 
legen; feiten aber trifft bie3 bei ben potitifefcen 93aultterfen ein, bie 
nur bie 3 e iren »oflfübrt baben. 33ei 9iom5 geiftlidjer ©röf?e wäre 
felbft ju jrüetf ein , ob fie je erreicht worben wäre, wenn man mit 
unüerwanbtem 93lid auf fte gearbeitet blatte. 3luf bem Stuble ju 
9tom fafsen 93ifd?öfe öon fo mandiertei 2lrt, wie auf jebem anbern 
Sbrone, unb aueb für bie fäbigften Söerfjeuge gab'§ ungludlicbe 
Seiten. Siefe unglüdtieben 3eiten aber unb bie gebier ber 35or= 
ganger fowol at» ber geinbe felbft ju nu£en, ba§ war bie Staate 
fünft tiefe» Stubl», burd) roelcbe er jur fveftigfeit unb §obeit ge= 
langte. £af;t un§ au§ tielen nur einige Umftänbe ber ©efd)id)te 
fammt ben ©runbfäfcen betraebten, auf Cetebe fiel? Sfomg ©röfje 
ftüfcte. 

5)aä meifte fagt ber üftame $om felbft; bie alte Königin ber 
SPelt, ba§ §aupt unb bie Ärone ber Völler bauebte aueb itjrem 
SBifdbofe ben ©etft ein, baä §aupt ber Völler auf feine Söeife ju 
werten. s Me Sagen üon 5ßetri 93ifcbof= unb DDiärtprertbum wären 
ju 2(ntiod)ien ober ^erufalcm niebt üon ber politifd)en SBirfung 
gewefen, wie fie in ber blübenben Strebe be§ alten eroigen Dfom 
würben; benn wie üiel fanb ber Stfcbof biefer ebrwürbigen Stabt, 
ta-> ibn faft olme feinen SBttlen emporbeben mufjte! S)er unau§: 
tilgbare Stolj be§ römifeben 23olf§, bem fo manebe $aifer Ratten 
weieben muffen, trug ibn auf feinen ©cbultern unb gab ibm, bem 
Ritten be§ erften 2>oU§ ber (Erbe, ben ©ebanfen ein: in biefer 
rjoben Sd)ule ber Sßiffenfcbaft unb ©taatsfunft, ju weldjer man 
aud) nod) in ben ebriftlicben Seiten, um 9km§ ©efe^e ju lernen, 
wallfabrtete, fie felbft ju lernen unb gleid) ben alten Römern bureb 
Satzungen unb Eftecbte bie 2Mt ju regieren. Sie $rad)t be§ beib= 
nifeben ©otte§bienfte§ ftanb üor feinen Slugen ta, unb ba biefer 
in ber römifeben Staateüerfaffung mit ber obrigfeitlicben 2)iad)t 
»erfnüpft gewefen war, fo erwartete ba§ Sßolf aud} in feinem djrift; 
[icr)en Söifcbofe ben alten Pontifex maximus, Aruspex unb Augur. 
2ln Sriumpbe, f^efte unb 6taat§gebräucbe gewöbnt, fab e§ gern, 
ba| au§ ©räbern unb $atafomben ba§ (Ebrtftentbum in Stempel 
einjog, bie ber römifeben ©röf;e würbig waren, unb fo warb burd> 
'Jlnorbnung, ^efte unb ©ebräudje föom jum jweiten mal ba3 öaupt 
ber Wolter. 

^rüb äußerte 9fom feine gefe^gebenbe Älugr)ett baburef/, bajj 



182 gfleunjeljnte« 23ud). 

e§ auf Gtnbett ber $ird}e, auf 9teinbeit ber £etjre, auf 
SRecbtgläubigfeit unb Hatbolici§mu§ brang, auf ben bte 
Änx&e gebaut werben mitfite. Sd}on im 2. ^abrbunbert magre e§ 
Sßictor, bte Gbriftcn in Slfien ntd}t für feine Srüber ju erf ernten, 
menn fie ba§ Dfterfeft nidjt §u Giner 3«t mit ibm feiern wollten; 
ja bte erfte Spaltung ber 3uben= unb §eibend}riften ift mabrfd}ein= 
lieb üon Dfom au§ beigelegt morben; SßauluS unb 5J$etru§ liegen 
in ibm friebtid} begraben.*) Siefer ©eift einer allgemeinen fiebre 
erbielt fidb auf bem römifdben <3tubl, unb obgleid) einige ^apfte 
fieb Dom Sormurf ber ^etjerei faum baben rein erbalten mögen, fo 
mußten jebesmal ibre 5Radt)folger einjulenfen unb traten jurüd ans" 
Steuer ber rechtgläubigen $irct)e. 9^ie bat ftd} 9tom rW Mietfreien 
gebüßt, fo oft biefe es" aueb mäcbtig brängten: morgenlänbifcbe 
Haifer, Oft= unb 2Beftgotl}en , Surgunber uno Songobarben roaren 
2lrianer, einige berfelben beberrfdjten 9lom; 9iom aber blieb 
tatboUfd). Dbne SRad}fid}t fdinitt e§ jule|t fid} ab Don ber grie- 
d}ifd)en $ird)e, ob biefe gletdj eine balbc üffielt mar. 9>cotr)rDenbig 
mujite biefe ©runblage einer unerfebütterten SReimgfeit unb 2lllge= 
meinbeit ber £et}re, bte auf Sd}rift unb Srabition ju ruben Dorgab, 
bei günftigen ttmftänben einen geiftlicben Diicbtertbron über ftd} ge; 
minnen unb tragen. 

Soldje günftige Umftänbe famen. 9?ad}bem ber .Saifer Italien 
Derlaffen, al§ bas" s Jleid} getbeilt, Don Sarbaren überfebmemmt, 9iom 
mebrmals" erobert unb geplünbert marb, ba batte mebr al§ einmal 
fein 33ifd)of ©elcgenbett, aueb fein Grretter ju »erben. Gr marb 
ber oerlaffenen itönigsftabt Sater; unb bie Barbaren, bie biegen: 
tid)fett Storni Derbeerten, febeuten beffelben oberften s $rtefter. Sittila 
jog gurücf; ©eiferid} gab nadj; ergrimmte longobarbifcbe Könige 
warfen ftd}, nod) ebe er 9bm§ £err mar, Dor ibm nieber. Sänge 
imifjte er jmifeben Sarbaren unb @riecr)en bie Seilte ju galten; er 
mufjte §u tbeilen, Damit er einft regiere. Unb als" bie tbeilenbe 
©taatSranft niebt mebr gelang, ba batte er fein fatbolifcbe§ §ranf= 
reid} jur §ülfe ftd) fdmn jubereitet; er 30g über ba§ ©ebirge, er= 
bielt Don feinem Sefreier mebr, al» er gefttd}t batte, feine Sifdmf»; 
ftabt mit allen Stäbten bes" Grard}at3. Gnblict) marb $arl ber 
©rojje römifeber Maifer, unb nun bie^ e§: Gin $om, Gin Maifer, 
Gin $apft! brei unjertrennlicbe 3iamen, bie fortan bas" Söobl unb 
bas 1 liebet ber Söller mürben, llnerbört ift'», ma§ ftd} ber römifebe 
Sifd}of fd}on gegen ben Sobn feines" SBobttbäters" erlaubte; nod} 
mebreve» wartete auf feine fpätern 9?ad}folger. Gr fd}lid}tete jmifeben 
bm Maifern, gebot ibnen, entfette fie unb ftiefj bie Mrone Don 
ibrem §aupt, bie er ibnen gegeben ju tjaben glaubte. Sie gut= 



*) §ien>on an einem anbevr. Orte. 



9?eunjef)nte3 93udj. 183 

müßigen Seutfcben, bie 350 %al>u lang biefe§ £leinob§ falber 
nad? 9iom jogen unb ibm ba§ 93lut ibver Nation willig aufopferten, 
fie waren e§, bie ben Uebermutb ber $äpfte ju feiner fd)redlid)ften 
§öbe erbobeu. Dbne einen beutfcben Kaifer unb bie traurige 33er= 
[affung feines 9teidb§ märe nie ein §übebranb entftanben, unb nocr) 
jcljt ift Seutfdjtanb, feiner SBerfaffung wegen, ein SRur/efiffen ber 
römifoben Strone. 

2öie ba§ beibnifd)e 9tom feinen (Eroberungen bequem lag: fo 
war fca§ d?riftlict)c 9iom ben feinigen Wobigelegen. 33on ber üftorb* 
unb Cftfee, com Scbwarjen 2)teer unb ber Sßolga famen jabllofe 
SSölfer, bie ber 93ifd)of ju 9Jom mit bem rechtgläubigen $reuj bodj 
enblidj bejeicbncn mwjjte, wenn fie in biefer rechtgläubigen ©egenb 
frieblicb Wobnen füllten; unb bie nid)t fetbft tarnen, fucbte er auf. 
©ebete unb Sßeiljraucr) fanbte er ben Stationen, wofür fie ibm 
©otb unb Silber weibten unb feine jablreidjen Wiener mit Siedern, 
SBälbern unb 2luen begabten. Sie fd/önfte Q&abe aber, bie fie 
ibm barbrad)ten, War ibr unbefangene^ rob>3 §erj, ba§ mebr 
fünbigte, al§ e§ Sünben fannte, unb Don ibm Sünbenregiftcr 
empfing, bamit e§ ben Slblafj berfelben empfangen mcd)te. §ier 
famen bie Scf/lüffel $etru§' in liebung, unb fie erflangen nie obne 
23elol)nung. SÖeldj ein fd)öne3 (Erbtbeit ber ©eiftlidjen Waren bie 
2änber ber ©otben, Sllemannen, $ranfen, Slngeln, Sacbfen, Sänen, 
Scbweben, Slawen, $olen, Ungarn unb -ißreufjen! & fpäter biefe 
Sötfer ing ^immelreicb traten, befto tbeurer mußten fie ben Ein- 
tritt, oft mit Sanb unb ^reifmt, bejahten, $e nörblicber ober öfts 
lieber, befto langfamer War bie 93efebrung, befto anfebnlicber ifyr 
Sanf; je fct)werer ein SBolf an§ ©tauben ging, befto fefter lernte 
e3 glauben, üftacb ©rönlanb binauf, jur Süna unb jum Snepr 
gen Dften, weftücr) bi3 ju jebem äufjerften Vorgebirge reichte enblicb, 
be§ römifeben 33ifd)of3 §ürbe. 

Ser Sefebrer ber Seutfdjen, 2Binfrieb ober 93onifaciu§, bat 
bem 2lnfeben be§ $apfte<5 über 23ifd)öfe, bie aufier feiner Siöcefe 
fafjen, mebr emporgeholfen, al§ e3 irgenbein Äaifer bätte tbun 
mögen. 2113 93ifct)of im Sanbe ber Ungläubigen batte er bem 
Sßapft einen 6ib ber £reue gefd)Woren, ber naebber burd) Ueber* 
rebung unb ^orberungen aueb auf anbere 93ifd)öfe überging unb 
enblicb in allen fatbolifeben Dieicben jum ©efetj warb. 2JUt ien 
Bftern ^beüungen ber 2änber unter ben Äarlingern würben aud? 
bie Siöcefen ber 93ifd)öfe jerriffen, unb ber ^ßapft befam reiche 
©elegenbeit, in ibren Sprengein ju wirfen. Sie Sammlung ber 
Secrete be§ falfcben ^ftbor enblicb, bie in biefen farlingifcben 
Seiten, wabrfdbeinlid) ärr>ifdt?en bem fränfifdjen unb beutfdjen S^eicb, 
juerft öffentlid) erfd)ien unb, ba man fie au§ Unacbtfamfeit, 2 ift 
unb Unwiffenb,eit gelten Ue^, alle eingeriffene jüngere 2)^i§bräucb,e 



184 fteun}ef)tttc§ 33ud). 

auf einmal mit bem älteften 2lnfeljen feftftellte — btcS einzige 23ucfc 
biente bem $apft met)r als jebn ^aiferbiplome; benn überhaupt 
maren Unitjiffentjeit unb Aberglaube, mit beuen bie ganje Abenb= 
toelt überbedt mar, baS rueite unb tiefe 2Reer, in meiebem ^etruS' 
SRefe ftfebte. 

Am meiften jeigt ftd) bie StaatSflugbeit ber römifeben 39ifct)öfe 
barin, bafe fie bie mtbermärtigftcn llmftänbe ifynen ju bienen jmangen. 
Sänge maren fie üon ben morgenlänbifcben, oft mürben fie aud) 
öon ben abcnblänbifcb/en J?aifern gebrüdt, unb boeb mufcte ibnen 
Äonftantinopel 3uerft ben Diang etneS allgemeinen Sifcbofs' juge; 
fteben, 2>eutfd)lanb enblicb bie ^nfeftitur ber geiftltcben 9faid)Sftänbe 
bod? überlaffen. Sie gried)ifd}e Äircbe trennte ftd), aueb jum 93or= 
tbetl beS Zapfte?, ber in it)r nie ju bem Anfeben bätte fommen 
lönnen, nad) melcbem er im Dccibent ftrebte; je|t fcblofe er bie 
feinige befto fefter an ftd). ÜRobammeb erfebien, bie Araber be= 
mäcbtigten ftd) eine» großen Streits beS füblicben Europa, fte ftreiften 
felbft nat)e an 9tom unb oerfuebten Sanbungj aud) biefe Uebel 
»urben bem $apft erfprtefjlid), ber fomol bie Sd)mäd)e ber grieebi'- 
fd)en Äaifer als bie ©efat)r, mit ber Europa bebrobt marb, febr 
toobl ju gebrauchen mufjre, ftd) felbft als fetter 3talten§ ins ^elb 
magte unb fortan baS Gbnftentbum gegen alle Ungläubigen jum 
§elbpanier mad)te. ßine fürd)terlid)e Art ber Kriege, ju benen er 
mit Sann unb unterbiet jmingen fonnte, unb in benen er nid)t 
etma nur §erolb, fonbern oft aud) Sd?a$metfter unb ^elbberr marb. 
2>aS ©lud ber Tormänner gegen bie Araber nuljte er gleichfalls; 
er belieb, fie mit Sänbern, bie ibtn nid)t geborten, unb gemann 
burd) fte ben bilden frei, um »or ftd) bin ju mirfen. So mabr 
ift'S, bafc ber am meiteften fommt, ber anfangs felbft niebt meijs, mie 
toeit er fommen merbe, bafür aber jeben Umftanb, ben ibm bie 
Seit gemät>rt, nad) feften 2ftafsregeln gebraust. 

* * 

Safjt un§ einige btefer üftafjregetn, bie ber römifde §of ju 
feinem Sortbett befolgt bat, otyne Siebe unb £afe auSjeidmen. 

l) ÜiomS ^errfebaft berubte auf ©tauben, auf einem 
©tauben, ber jeitlid) unb emig baS Söobt menfebttder Seelen be= 
forbern follte. 3u biefem Softem geborte aüeS, maS menfebtiebe 
Seelen leiten !ann; unb bieS alle» brad)te 9iom in feine £änbe. 
S8on SRutterteibe an bis inS ©rab, ja bis jenfeit beffelben im 
gegfeuer mar ber 2Renfdj in ber ©emalt ber JÜrcbe, ber er ftd) nid)t 
entjieben tonnte, obne rettungslos unglüdlid) ju merben; fte formte 
feinen $opf, fte beunruhigte unb beruhigte fein «öerj; burd) bie 
S8etd)te tjatte fte ben Scblüffet ju feinen ©ebeimniffen, ju feinem 
©emiffen, ju allem, maS er um unb an ftd) trägt, in §änben. 



9ieunje^ntcS 93ucf). 185 

£eben?lang blieb ber ©laubige unter ibrer 3u*t unmünbtg, unb 
im Slrtifcl be? £obe? banb fte ibn mit ftebenfadien SBanben, um 
ben Reuigen unb freigebigen befto freigebiger ju löfen. 5)a? ge= 
fdjab Königen unb 93etttern, Gittern unb SRbncben, Männern unb 
SBeibern; meber feine? 33erftanbe? nocb feine? ©emiffen? mächtig, 
mufcte jebermann geleitet »erben, unb an Seitern tonnte e? ibm nie 
feblen. 2>a nun ber 2J?enfd) ein trage? ©efdmpf ift, unb menn er 
einmaf an eine cbriftlicbe Seelenpflege gemöbnt marb, berfelben 
fd?merlid) »rieber entbebren mag, oielmebr feinen 9?ad)fommen bie? 
fanfte 3ocf> al§ ba§ $olfter eine? Äranfen anempfieblt: fo mar bie 
£errfcbaft ber ßtrd&e bamit im ^nnerften ber 2ftenfcben gegrünbet. 
2Jftt bem aSerftanbe unb bem ©emiffen be? ©laubigen batte fte 
alle? in ibrer ©emalt; e? mar eine ftteinigfeit, bat), menn fie ibm 
fein ©eiftlicfye? fäete, fie etma fein £eiblid)e? ernte; bingegeben, 
mie er mar, tjatte fie ibn bei 2eibe?leben im ^nnerften längft 
geerbt. 

2) liefen ©lauben ju leiten bebiente f idt> bie Itrcbe 
nicbt etma be? ©rösten, be? 2öid)ttgften, fonbern be? 
gajjlicbften, be? Äleinften, meit fie mobt mufste, meld} ein 
2Benige? bie 2lnbad)t ber -ütenfcben üergnüge. @in $reu-$, ein 
2Rarienbitb mit bem ftinbe, eine SReffe, ein iRofenfranj traten ju 
ibrem 3mede mebr, a(? oiel feine Speculationen mürben getban 
baben; unb aud) biefen §au?ratb oermattete fie mit bem fparfamften 
gleifse. 2öo eine 2fteffe binreid)te, beburfte e? be? 2Ibenbmaf)l? 
nid)t; mo eine ftille 2Jieffe genug mar, beburfte e? feiner tauten; 
mo man cermanbette? 93rot af;, mar ber öermanbette 2öein ju ent-- 
bebren. 2fiit einer foldjen Cefonomie gemann bie Äird)e 5Raum ju 
unjäbtigen greibeiten unb unfoftbaren ©efcbenfen; benn aud) ber 
fparfamfte Cefonom tonnte gefragt merben, ob er au? SBaffer, 93rot, 
2Bein, au? einigen ©la?= ober ^o^perlen, ein menig SBolte, Salbe 
unb bem ^reuj ein mebrere? ju macben miffe, al? barau? bie $ird)e 
gemadjt bat. So aud) mit Formularen, ©ebeten, Zeremonien. 
9iie mollte fie »ergeben? erfunben unb angeorbnet baben: alte 
gormein blieben, obmol für bie neuere 3eit neue geborten; bie an= 
bäcbtige Dlacbfommenfcbaft follte unb mollte mie ibre Sorfabren 
feiig merben. 9iod) meniger nabm bie $irdje je einen ibrer be- 
gegangenen gebier SUV üc£ ; gar ju augenfcbeinltcb begangen, marb 
er jeberjeit nur auf bie üerbtümtefte SBeife üernicbtet, fonft blieb 
alle?, mie e? mar, unb marb nad) gegebenen SSeranlaffungen nicbt 
nerbeffert, fonbern »ermebrt. @be auf biefem bebäd)ttid)en 2öege 
ber £immel Doli ^eiliger mar, mar bie $ird)e üoll 9teid)tbümer 
unb Sßunber; unb aud) bei ben SDunbern ibrer ^eiligen bat fid) 
bie Gvfinbung?fraft ber (Erjäbler nid)t bemüf)t. 2ltle? mieberbolt 
ficb unb baut auf ben grofjen ©runbfat) ber Popularität, be? 



136 SfteunjerjnteS 93ud). 

gafeüc&ften, be§ ©emeinften, roeit eben bei ber minbeften ©laufe; 
ttnu-bigfcit ba§ oft unb breift SBieberfommenbe fetbft ©tauben ge- 
bietet unb jute^t ©tauben finbet. 

3) 3)lit bem ©runbfatj be§ Stteinften roufcte bie römifcfee Staate 
fünft ba§ geinfte unb ©röbfte bergeftatt ju üerbinben, bafj fie 
in beiben fcferoerticfe ju übertreffen fein mochte. Dciemanb fonnte 
bemütbiger, fcbmeicfeetnber unb flefeenber fein, al§ in Seiten ber 
Sfioti) ober gegen SBiUfaferige unb ©utfeerjige bie Zapfte roaren: 
batb fprid)t Sanct#etru§ bufcfe fie, batb ber järtlicftfte SBater; niemanb 
aber fann aud) offener unb [tarier, gröber unb feärter afö fie 
fci)reiben unb feanbeln, fobalb ei notb toax. 9tie bieputiren fie, 
fonbern fie becretiren; eine fcfetaue $üfenfeeit, bie tbren Sßeg t>er= 
folgt, fie mag flefeen unb bitten, ober forbern, brofeen, trogen unb 
{trafen, bejeicbnet bie SBullenjpracfee be3 9ftomant§mu§ faft obne 
ifere§gleid)en. 2)afeer ber eigene 2on ber Sircfeengefefce, Sriefe unb 
Secrcte mittlerer Seiten, ber oon ber Söürbe ber altrbmifcfeen ©e= 
feftgebung ftd) fonberbar unterf Reibet; ber Hnecfet Gbrifti ift getoöbnt, 
ju Saien ober ju Untergebenen ju fpredjen, immer feiner Sacfee 
gemtf,; nie fein Söort jurücfnefemenb. tiefer Zeitige $e§poti§mu§, 
mit öäterlicfeer SSfirbe gefcbmüdt, bat mebr ausgerichtet at§ jene 
leere M5füd)!eit mutiger ©taatöranfe, benen niemanb traut. 6r 
»ufete,"»a§ er rootlte unb roie er ©eborfam ju forbern babe. 

4) Stuf feinen einseinen ©egenftanb ber bürgerlidien 
©efellfcfeaft tiefe fid) bie römifcfee ©taatSfunft mit 55or = 
liebe ein; fie mar um i t? r felbft roillen ba, brauste atleä, 
roa§ it>r biente, fonnte alle» öernid&ten, roa§ ifer entgegenftanb, 
benn nur an ifer felbft lag ibr. (Sin gerfttidber Staat, ber auf 
Soften aller dpriftlicben Staaten lebte, fonnte freiliefe, niefet umb;in, 
iefct auefe ben Söiffenfcfeaften, jefct ber ©itttiebfeit unb Drbnung, jefet 
bem 2t<f erbau, fünften, bem §anbet nüfclid) 31t werben, roenn e§ 
fein 3roed rootlte; bafe aber bem eigentlichen $api§ntu§ e§ nie an 
reiner Slufflärung, an $ortfd)ritten ju einer beffern StaatSorbnung 
fammt allem, toa§ baju gebort, gelegen getuefen fei, erroeift bie 
qame mittlere ©efefeiefete. S5er befte Heim fonnte jertreten roerben, 
fobalb er gefäferlid) roarb; auefe ber gelehrtere $apft mufcte feine 
ßinfiefeten üerbergen ober bequemen, fobalb fie bem eroigen ^ntereffe 
be* römifefeen Stufet ju weit au§ bem Söege tagen. Sagegen 
toaä bie§ ^ntereffe näferte, fünfte, Binfen, Slufrubr erregenbe 
üJhmtcipatftäbte, gefebenfte nieder unb Sauber — bai roarb jur grbjsern 
6bre ©otte« gepflegt unb Bemaltet. SBei aller 33eroegung roar bie 
Sircfee ber ftillftebenbe $unft be§ Untoerj'utn. 

5) 3u biefem 3roed burfte ber römifefeen Staat«* 
feerrfd)aft alte§ bienen, roa§ ifer nü&te: Ärieg unb Scbroert, 
flamme unb ©efängnife, erbiefetete Schriften, 3fteineib auf eine 



ifteiMjeljnteS S3ud). 187 

getbeilte |)oftte, 3ft(|Utfttion§gerid}te unb unterbiete, Schimpf unb 
Glenb, jeitlid^eS unb eroigeg Unglüd. Um ein Sanb gegen feinen 
SanbeÄlienn anzubringen, tonnten ibm alle ÜBfcittet ber Seligfeit, 
außer in ber SobeSftunbe , genommen roerben; über ©otte§ = unb 
9J}enfd)engebote, über 5ßölfer= unb 9Jienfd?enredt)te rourbe mit ben 
Scfylüffeln SßetruS' getrottet. 

6) Unb ba bie§ ©ebäube allen Pforten ber §ölle 
überlegen fein follte; ba bie§ Spftem fanonifeber (Einrichtungen, 
bie 2Racr)t ber Sdjlitffel ju binben unb ju löfen, bie jaubevifdje 
©eroatt heiliger 3 c id?en, bie ©abe be§ ©eifte», ber fieb, t>on ißetruS 
an auf feine 9iad)fo(ger unb ihre ©eroeibten fortpflan-jt, nid)tS als 
(Eroigfeit prebigt: roer tonnte fieb, ein tiefer eingreifenbe» Dieid) ge= 
beuten? Seel = unb leibeigen gebort ibm ber Stanb ber ^riefter; 
mit gefeborenem §aupt unb unroiberruflichem ©elübbe roerben fie 
feine Wiener auf eroig. Unauflöslich, ift ba§> 23anb, ba% Ä'ircbe unb 
Sßriefiet fnüpft; genommen roirb ibm $inb, 3Beib, SSater unb (Erbe; 
abgefebnitten Dom fruchtbaren 23aum be§ menfehlichen ©efcblecbtä, 
roirb er bem perennirenb=bürren S3aum ber Ätrdje eingeimpft; feine 
(Ehre fortan nur ihre (Ehre, if?r ÜRutjen ber feine; feine Slenberung 
ber ©ebanfen, feine 9Jeue ift möglich, bi§ ber Zot feine $nech> 
fdjaft enbet. ®afür aber jeigte biefen Seibeigenen bie Kirche auch 
ein toette§ §elb ber 93elobnung, eine hohe Stufenleiter, reiche, roeit= 
gebietenbe Hned)te, bie Ferren aller freien unb ©rofjen ber (Erbe 
ju roerben. S)en (Eb/rgeijigen reijte fie mit (Ehre, ben 2lnbäd?tigen 
mit 2(nbad)t, unb hatte für jeben, roa§ tbn locft unb belohnt. Slucb, 
hat biefe ©efetjgebung \mZ (Eigene, baß, folange ein 9teft Don it>r 
ba ift, fie ganj ba fei, unb mit jeber einzelnen ÜKarime alle be= 
folgt roerben muffen; benn el ift 5j3etru3' §-et§, auf roelchem man 
mit feinem unDergänglichen 9cet5e fifdjt; es 1 ift ba§ unjujerftüdenbe 
©eroanb, ba§ im Spiel ber Jfriegsleute felbft nur (Einem jut^eil 
roerben fonnte. 

7) Unb roer roar in 9tom, an ber Spi£e feine» heiligen 
ßoUegium», biefer (Sine? Tik ein roimmernbeS $inb, bem man 
etroa an feiner Söiege ben (Eib ber Sreue fchrour unb bamit allen 
^fyantafien feine» Sehen» 1 §ulbigung gelobte, nie ein fpielenber 
Svnabe, bei bem man ftch, bureb Segünftigung feiner Sugent>t|or= 
Reiten einfdjmeictjelte , um nachher ber Derjärtelnbe Siebting feiner 
Saune ju roerben; ein 9)tann ober ©rei» roarb erroähtt, ber, meiften3 
in ©efd)äften ber Kirche fefron geübt, ba§ $elb fannte, auf roelchem 
er Arbeiter beftelten follte. Ober er mar mit ben dürften feiner 
3eit nal)e Derroanbt, unb roarb in fritifeben Reiten gerabe nur ju 
ber Verlegenheit gerodelt, bie er abthun follte. üftur roenige $ahre 
hatte er ju leben unb für feine ÜJtacbfommenfdjaft rechtmäßig etroa»' 
51t erbeuten; roenn er aber auch biefe» tb,at, fo roar'§ im großen 



188 92eunjeljntc8 Sud). 

©anjen be§ dferiftlidjen ^ontificatio feiten wertfe ber Kebe. 2>a§ 
^ntereffe be§ römifcfeen Stufeis war fortge^enb; ber erfahrene ©rei§ 
Warb mir eingefcfeofecn, bamit er ju bem, tna§ gefct^efjen War, aud) 
feinen tarnen basutfeun tonnte. Sölancfee Späpfte erlagen berSürbe; 
anbere, red)t§erfaferene, ftaat§f luge , tüfene unb ftanbfeafte 2ftänner, 
»errichteten in wenig Saferen mefer, al§ fdiwadfee Regierungen in 
einem featben 5>aferfeunbert tfeun tonnten. Gine lange £Retf)e üon 
tarnen müfete I?ier ftefeen, wenn aueb, nur bie üornefemften würbigen 
unb großen Sßäpfte genannt Serben füllten, bei beren üielen man 
e§ bebauert, baJ3 fie ju feinem anbern Sweet arbeiten tonnten. Ser 
Wollüftigen 2öeid)Iinge finb auf bem römifd)en Stufet weit »weniger 
al§ auf ben Sferonen weltticfecr Kegenten; unb bei managen bers 
fclben finb ifere ^etjter nur auffaltenb, weil fie §efeler ber $äpfte 
Waren. 



n. 

SBtrfung ber £ierarä)te auf (Furo^a. 

35or allem muf; man be£ ©uten erwäfenen, ! ba§ unter jeber 
§ülle üa* Gferiftentfeum feiner Katur naefe bringen mufite. dJlit- 
leibig gegen 2lrme unb Sebrängte, nafem e§ bei ben wilben 5>er? 
feeerungen ber Barbaren fie unter feinen Scfeufe; ciele Sifcfeöfe in 
©allien, Spanien, Italien unb Seutfcblanb feaben bie§ wie §eilige 
erliefen, ^ijxe SBobnungen unb bie Tempel Würben eine Bufludjt 
ber Sebrängten; fie lauften Sftaüen lo§, befreiten bie ©eraubteu 
unb fteuerten bem abfcfeeulicfeen 3Rcnfd)cnfeanbet ber Sarbaren, wo 
fie wußten unb tonnten. Siefe (Sfere ber üDttlbe unb ©rofemutfe 
gegen ben unterbrüctten Sfeeit be§ 95cenfcfeengefcfelecfet§ tann man 
bem (Sferiftentfeum, feinen ©runbfäfccn naefe, niefet rauben; t>on 
feinen erften Seiten an arbeitete e§ jur Kettung ber 2ftenfd?en, wie 
fcfeon mehrere fetbft unpotitifefee ©efefte ber morgenlänbifcfeen ftaifer 
geigen. ®a in ber abenblänbifefeen $ircfee man biefer SBofeltfeat 
noefe minber entbeferen tonnte, fo fpreefeen üiele 2>ecrete ber Sifcfebfe 
in Spanien, ©altien unb Scutfcfetanb bafür, audfe ofene Sutfeun 
be§ SPapftcS. 

Safe in ben Seiten ber allgemeinen Unfid?erfeeit Sempet unb 
$löfter bie feeiligen fyreiftätten auefe be§ ftilien ^leijje» unb ^anbete, 
be§ 2lderbaue§, ber ftünfte unb be§ ©ewerbe§ gewefen, ift gteiaV 
faQ§ unleugbar, ©eiftlicfee ftifteten ^afermärfte, bie ifenen jur Gfere 
nod) jefct Neffen feeifeen, unb befriedigten fie, wenn felbft ber $aifer= 



SReunjeljnte« Sudj. 189 

unb $önig§bann fte ntcbt fid&erfteUcn fonnte, mit bem @otte§frieben. 
ftünftler unb ©emerfe jogen ftcb an $loftcrmauern unb fugten cor 
bem leibeigenmacbenbcn 2tbel ,3uflud>t. 9Könd)e trieben ben ber= 
nacbläffigten 21 tf erbau burd) it)re unb anbever §änbe; (ie «evfertigten, 
roa3 fie im Älofter beburften, ober gaben roenigften§ einem flöfter* 
lieben Äunftfleife fparfamen 2obn unb Kaum. $n Klöfter retteten 
fieb bie übergebliebenen alten Sdjriftftelfer, bie, biet unb ba ab- 
gefdbrieben, ber Kad)tt>elt aufbelt-abrt Würben. 2)urd) §ülfe beS 
©ottesbtenftcS enblicr) erbielt fid), rote fie aud) ttar, mit ber latei* 
nifdjen 6pracf/e ein fd)ir<ad)e» 23anb, ba3 einft jur fiiteratur ber 
Sitten jurüdh unb bon ibnen belfere 2Bet3t)eit herleiten follte. %n 
feiere Reiten geboren ^loftermauern, bie aud) ben ^ilgrimen 6id)er= 
beit unb ©dnifc, 93equemlid)feit, Ä'oft unb Slufentt)alt getoäbrten. 
Surd) Keifen biefer 2frt finb bie fiänber juerft frieblid) oerfnüpft 
ftorben; benn ein ^ilgerftab fd)üfcte, tno faum ein Sdjroert fd)ü|en 
fonnte. 2fud) bat fid) an ibnen bie $unbe frember Sänber fammt 
©agen, Gablungen, Komanen unb 3)id)tungen in ber robeften 
^inbbeit gebitbet. 

s 2Ule§ bie§ ift tnabr unb unleugbar; ba t>iele§ babon aber auch, 
obne ben römifdben 23ifcbof gefebeben fonnte, fo lafct un§ feb. en, tna§ 
beffen geifttiebe Dben)errfdjaft eigentlid) ßuropa für Ku£en gebraut 
fjabe. 

1) 2>ie Setebrung nieler beibnifdjen 3Söl!er. 2tber 
roie rourben fie befebrt? Oft burd) $euer unb ©djtoert, burd) %em- 
geriebte unb au§rottenbe Kriege, ©age man nid)t, bafj ber römifdbe 
iBil'cbof folebe nid}t oeranftaltet babe; er genehmigte fie, genofr ibre 
^rüdbte unb abmte, toenn er'§ tbun fonnte, fie fetbft nad). 2>abet 
jene $e§ergerid)te, ju benen $falmen gefungen tourben, jene be* 
febrenben Äreujjüge, in beren Seute fid) Sßapft unb dürften, Drben, 
Prälaten, 2)omberren unb ^riefter feilten. 2Ba§ nid)t umfam, 
toarb feibeigen gemad)t unb ift e§ großenteils nod). 60 bat fid) 
ba§ cbriftlicbe (Suropa gegrünbet, fo rourben $önigretd)e geftiftet 
unb oom $apft geroeibt, ja fpäterbin ba3 Äreuj Sbrifti aU Wloxti- 
jeieben in alle 2öelttb,eite getragen, Slmerifa raud)t nod) bom 93lut 
feiner Grfd)lagenen, unb bie in (Suropa ju $ned)ten gemachten 
33ölfer t>erroünfd)en nod) it)re Sefeljrer. Unb if)r, jabllofe Opfer 
ber ^nquifition im füblidjen ^ranJvetdt), in Spanien unb in anbern 
SBelttbeilen, eure Slfdtje ift oerflogen, eure ©ebeine finb bermobert; 
aber bie ©efd)td)te ber an eud) üerübten ©reuel bleibt eine einige 
SInflägerin ber in eud) beteibigten Sftenfcbbeit. 

2) 9ftan eignet ber §ierard)ie ba§ SSerbienft p, bie 93ötfer 
6uropa§ ju einer Sbriftenrepublif berbunben ju ba°en. 
SBorin t)ätte biefe beftanben? 2)afs alte Kationen bor ©inem Hreuj 
fnieten unb einerlei ÜReffe anborten, rcäre ettoa§, aber nid)t biet. 



190 9?cmi$clmteg Sud). 

Dafj in geiftlidjen Sadben fie alle t>on 9tom auS regiert werben 
füllten, fear ilmen felbft nid)t erfpriefjficb ; benn ber Jribut, ber 
babin ging, unb baS unjäbtbare §eer t>on SJJöncben unb ©eiftticben, 
Nuntien unb Segaten brücfte bie Sänber. .ßwifcben ben europäifcben 
2ftäd?ten war bamalS weniger triebe als je, nebft anbern Urfadjen 
aud) beS falfdjen StaatSfpftemS falber, baS eben ber $apft in 
ßuropa feftbielt. Der fjeibnifc^en Seeräuberei »rar burcfyS Gbriftcn= 
tl}um gewebrt; mächtige ßbriftennationen aber rieben ftcb, l>aü an= 
einanber, unb jebe berfetben war innerlicb, »oll Verwirrung, ron 
einem geift = unb weltlict/en D^aubgeift belebt. @ben biefe Doppeb 
berrfcbaft, ein päpftüdber Staat in allen Staaten, machte, bat) lein 
JReicb. auf feine ^rincipten fommen tonnte, an bie man nur bacbte, 
feitbcm man »on ber Dberberrfcfyaft beS s $apfteS frei War. 2US 
d)riftlid}e 9ftepublif bat ficb, Guropa alfo nur gegen bie Ungläubigen 
gezeigt, unb aud) ba feiten ju feiner Gbre; benn !aum bem epifdjen 
Didier fmb bie ^reujjüge rubmwürbige Saaten. 

3) (§S Wirb ber £nerard)ie jum 3^ub,m angerechnet, i>a$ fie 
bem 2)e§poti§mu§ ber dürften unb beS 2tbelS eine ©egen* 
mad)t geWefen unb bem niebern Stanbe emporgebolfen 
babe. So wabr biefe» an fid? ift, fo mufc eS bennod? mit großer 
6infd)räntung gefagt werben. Der urfprünglidjen SJerfaffung beutfcber 
SSölfer lr>ar ber Despotismus eigentlid) fo ganj jumiber, bafc ficb, 
eber bebaupten lief?e, bie Könige baben ibn ron ben 23ifd)öfcn ge= 
lernt, wenn biefe Seelenfrantbeit gelernt werben bürfte. 33ifd)öfe 
nämtid) bracbten auS ibrer miSbraucfyten Schrift, aus SKom unb 
ifyrem eigenen Stanbe morgenlänbifd)e ober ftöfterlicbe begriffe ron 
btinber Unterwerfung unter ben Söillen beS Dberfyerrn in bie 
©efe§e ber Völler unb in ibre @rjieb,ung; fte Waren'S, bie baS 
2tmt beS Regenten gur trägen SBürbe matten unb feine Verfon 
mit bem Salböl göttlicher Diecbte ju 33efugniffen beS ßigenbünfelS 
meisten, $aft immer Waren ©eiftticbe bie, beren ficb bie Könige 
ju ©rünbung ibrer beSpotifcfyen ÜDladjt bebienten; Wenn fie mit 
©efdjenten unb Vorzügen abgefunben Waren, fo burften anbere 
wol aufgeopfert werben. Denn überhaupt, waren eS nicbt bie 
S3ifd}öfe, bie in Erweiterung ibrer Wlaä)t unb Vorzüge ben Saien= 
fürften üorangingen ober ibnen eiferfüdjtig nacbfotgten? heiligten 
nicbt eben fie bie wiberred}tlid)e Veute? Der Vapft enbtid) als 
Dberrid)ter ber Könige unb ber DeSpot ber Despoten entfd)teb 
nad) göttlichem £Recl)te. @r ertaubte jur Qät ber farlingifcben, 
fränfifcfeen unb fd)Wäbifct)en Kaifer ficb 2InmaJ3ungen, bie ein 2aie 
ficb nur mit allgemeiner SRiSbitligung fjätte erlauben mögen, unb 
baS einzige £eben Kaifer $riebricb'S II. auS bem fcbwäbifdjen 
^aufe, ron feiner SRinberjäbrigfeit an unter ber Vormunbfcbaft 
beS recbtSgetefyrteften VapfteS bis ju feinem unb feines ßnfelS 



9?eungeljnte8 23ud). 191 

Äonrabin £obe, mag bie Summe beffen fein, toaS t>om ober; 
ricbtticben 2lmt ber $äpfte über bie dürften GuropaS gefagt merbcn 
fann. Unüertilgbar Hebt ba§ SBIut btefeS §aufe§ am apoftotifd^en 
Stuble. Skid? eine fürd&terftd&e #öbe, Oberrid)ter ber Gbnftcnbeit 
gu fein über alle europäifdjen Könige unb fiänber! ©regor VII., 
»abrltd& fein gemeiner SÄann, Snnoceng III., StanifaciuS VIII. finb 
baoon rebenbe 93emeife. 

4)S)te großen ^nftitute ber £ierard)ie in alten 
fattjolif cr)en Sänbern finb unücrfenubar; unb Dietleid)t »raren 
bie SBijJenfdjaften längft nerarmt, menn fte nid?t ron ben übers 
bitebenen SBrofomcn biefer alten £>eiligentafel ncd) fpärtid) ernäbrt 
mürben, Snbeffen bitte man fieb aueb bier für ^rrung am ©eift 
üoriger Seiten. $eme§ SBenebtcttnerl «spauptabfiebt mar ber 2tdEer= 
bau, Jonbern bie 5Dtön<b§anbacr)r. Gr borte auf gu arbeiten, fobalb 
er niebt mebr arbeiten burfte; unb mie Oiele Summen »on bem, 
maS er ermarb, gingen nacb 9Jom ober mobtn fie ntdjt follten! 
2luf bie nütjlidjen SBenebtctiner finb eine EReitje anberer Drbeu ge= 
folgt, bie gmar ber £ierard)ie juträglicb, bagegen aber SBiffens 
febaften unb fünften, bem Staat unb ber Sftenfdbbeü äufcerft gur 
Saft maren, tmrgüglid) bie Söettelmbndje. Slfle fie, nebft ben 
•Wonnen jeber 2trt, bie Srüber unb Scbmeftern ber Sarmbergigfeit 
t)ietlcicbt allein aufgenommen, geboren einzig nur in jene barten, 
buntein, barbarifeben Seiten. 2öer mürbe beutgutage ein Softer 
nacb ber Dieget 33en.ebict'§ ftiften, bamit bie @rbe gebaut, ober eine 
Somfircbe grünben, bamit ^abrmarft in ifjr gebalten merbe? 2Ber 
mürbe »on ÜWönd&en bie Sbeorte be§ #anbe(§, nom 23ifcbofe gu 
9?om t>a% Softem ber beften Staats>mirtbfd)aft, ober com gemöbm 
Iid&en Sd)olafter eines §ocbftiftä bie befte ©inrtebtung ber Schulen 
lernen motten? SamatS inbeffen mar alles, ma§ ber SBiffenfdmft, 
Sittlidjfeit, Orbnung unb ÜÜHfoe aueb nur in feinen D^ebengmeden 
biente, oon unfaßbarem 2Bertb. 

Safc man inbefs bie errungenen ©etübbe ber Sntbaltfamfeit, 
be§ äÄfijjiggangä unb ber Höfterlicben 2lrmutb gu feiner 3eit unb 
unter feiner DfeligtonSpartet babin rechne! Sem päpfttieben Stubl 
maren fie gu feiner Dber&errfdjaft unentbebiitd], er mutete bie. 
Änecbte ber ßirdje oon ber lebenbigen üöelt foireifjen, bamit fie 
feinem Staat gang lebten; ber 2Jtenföbett aber maren fie nie an= 
gemeffen noeb erfpriefUid). fiafit ebetoS bleiben, betteln unb «ßfalmen 
fingen, lafit fid} geifetn unb JRof entränge beten, mer fann unb 
mag; i>a$ aber 3ünfte biefer 2trt unter öffentlichem ©d&ufc, ja 
unter bem Siegel ber §eiligfeit unb eine§ überftromenben 23er= 
bienfteS, auf Äoften beg gefd)äftigen nü|ltcr)en §ieif$e§, eine? ehr- 
baren §au?mefen§, ja ber SBünfcbe unb triebe unferer SRatur felbft 
mit 33orjügen, ^frünben unb einem emigen ßinfommen begünftigt 



192 fteunjeljtiteS SSud^. 

werben — tuet ift, ber bies ju toben ober ju billigen Dermbd)te? 
©reqor VII. kümmerten bie Siebefeufjer ber !ran!en Tonnen, 
bie »erftobtenen SBege ber Drbcnsbrüber, bie ftummen unb lauten 
6ünben bet ©eiftticben, bie burd) fie getränften Gb,en, bte ge= 
fammelten ©üter ber tobten §anb , ber genäbrte Gbrgetj bes ab» 
qefonberten beitigen Stanbeä unb jebe anbere «Berimtrung nicht, 
bie baraus ertoaajfcn mujjte; im Sud) ber ©efd)td)te aber liegen 
bie folgen baoon ttar am Sage. 

5) «lifo sollen ttir aucb, toon ben2öatlfabrten beiliger 2J{u^ig» 
aanaet ntd)t Dietrübmen; roo fie nicfct auf eine r-erftedte 2Beife bem 
öanbet ober ber Äunbfcbaft unmittelbar bienten, tjaben fie jur 
£änber= unb SSölferfenntnife nur febr zufällig unb unüoUfommen 
beiqetragen. 3tUerbinq§ mar es eine grofce «Bequemlicbfeit, unter 
einem beiliqen ^itgertteibe allentbalben öitberbeit, m roobttbatigen 
JUBftern Speife unb SRufce, Dtafegefäbjten auf allen SBegen^unb 
auletot im Statten eine§ Tempels ober belügen £>ames bcn Arojt 
unb 2Iblafe ju finben, beffen man begehrte, pbrt man aber ben 
füfeen 2öabn 3 ur ernften SBabrbeit gutttd, fo fiebt man in beiligen 
Wqetttcibern oft 2Riffetbäter sieben, bie grobe SBerbrecfcen burd? 
eine letzte 2Bollfabrt cerföbnen »ollen, irre 2lnbäd]tige bie ©aus 
unb öof t-ertaffen ober öerfebenien, bie ben er|ten Siebten ibres 
©tanbV ober ber 2Jlenfcfe&eit entfagen, um naebber lebenslang »er;- 
borbene 2Jtenfd)en, batbe Sßabnfinnige, anmafeenbe ober ausfcbtoeis 
fenbe Sboren ju bleiben. $as £eben ber ^itger toar fetten ein 
heiliges Sehen; unb ber 2lufftanb, ben fie noch jefct an ben §aupt* 
orten ibrer 2öanberfcbaft einigen £5nigreid)en foften, ift cm toabrer 
«Raub ibrer Sänber. Gin Ginjiges febon: *a% biefe anbäcbtige Äranf* 
beit nacb Serufalem $u tuattfabtten, unter anbern aud) bie ftreuswge 
berborqebracfct, mebrere qeifttiebe Drben üerantafct unb Guropa etenb 
enmottert bat — bies allein jeugt febon gegen biefetbe; unb roenn 
3Riffionen ficb btnter fie üerftedten, fo bitten biefe gewife fem reinem 
©ute jum Gnbjroed. . 

6) ®a§ 23anb enbtid), baburd) alle romncHatbolifcben Sanber 
unteuqbar vereint rourben, bie tateinifebe ^önd)sfprad)e, 
baue aud) mand)e knoten. 9K*t nur tourben bicJKutterfpradJen 
ber Wolter, bie Guropa befafcen, unb mit ibnen bie Sotter felbft 
in Pöbelt erbatten; fonbern es tarn unter anbern aud) ^lerburcb 
mfonberbeit bas »olf um feinen legten 2tnt&eil an öffentlichen 58er* 
banblunqen, »eil es fein Satein tonnte. DJlit ber 2anbe§fprad)e 
toarb iebesmal ein grofeer Sbed bes SRahonalcbarafters aus ben 
©efebäften ber Nation oerbrängt, ttogegen ftcb mit ber latemifcben 
3Jlöncb8fprac6e aud) jener fromme 2Röncbsgetft emfcblicb, ber m 
gelegener 3«t ju febmeiefceln, *u erf<&fctcjen, tool auch m »er» 
fätflen ttmfete. Safe ** ® dm fämmtlidjer «Rationen Guropas, 



»&" ®efe$e, ©d&tfiffe, Sermäcbrniffe, £auf= unb Sebmnftrumente 
enbltd) au* bie Sanfceggefd&id&te fo t-tele 3a&r&unberte binburct 
latent gefdbneben mürben — bieg tonnte jmar ber ©etftltdbfett al* 
bem gefe&rten etanbe, fefcr nüfclicb, ben «Rationen felbft aber Wt 
anber» afö i^äbji* fein. SRur burd) bie Gultur ber »aterlänbifdben 
Spraye tann fid? etn Sott aus ber «Barbarei beben, unb Europa 
blieb aueb be^Mb )o lange barbarifcb, mei£ ftdr? bem natürlichen 
Organ femer «Bemobner falt ein ^abrtaufenb bin eine frembe 
Spraa> üorbrang, ibnen felbft bie «Hefte ibrer Senfmafe nabm unb 
auf lo lange Seit einen oatertänbifcben Gober ber ©efefee eine 
eigentbümlicbe «Berfaffung unb «Rationafgefif>icr,te ibnen qam un^ 
tnogheb maebte. Sie ein 3 ige ruffifebe Oefdbtdbte ift auf Senfmale 
m ber 2anbesfpra*e gebaut, eben »eil ibr Staat ber -fiierardne 
be> romifeben «Papftes fremb geblieben mar, beffen ©efanbten 
v r Hla ™nit nt$t anna&m. $n allen anbern Sänbern Europas bat 
bie «JRoncbsfpracbe alteS »erbrängt, mas fte bat »erbränqen mögen 
unb ift nur als eine «Rotbfpradje ober als ber fdjmale'Ueberqanq 
|u loben, auf metd)em ficb bie Literatur bes 2lttertbum§ für eine 
befiere Seit retten tonnte. ' 

Ungern babe id& biefe ©infebränfung be§ SobeS ber mittlem 
gelten meberge|ä)rieben. ^ füble gan 3 ben 2Bertb, ben piele 
onltttute ber £terard)te noeb für un§ fcaben, \ele bie «Rotb in 
melcber fte bamats errietet mürben, unb meite gern in ber fdbauer- 
licben Dämmerung ibrer ebrmürbigen Slnftalten unb ©ebäube 2H3 
eine grobe Julie ber Ueberlieferung, bie ben ©türm ber «Barbaren 
betteben jollte, tft fte unfaßbar unb jeugt eben fomot pon Äraft 
als Uebertegung berer, bie bas ©ute in fte legten; nur einen blel 
benben poj.t.oen 3Bert& für alle Seiten mag fie fa febmertieb er- 
merben. «Kenn bie ^ruebt reif ift, jerfpringt bie sVle * 



m. 
SkWtdje ©^irmoogteien ber ttrtfje. 

^-ÄWüS 1 * mxe - n £ ie mni & fc eutfdr)er Stamme unb Götter 
m?M e -J^l m ^ ie ® ot ^ ex ber Nation, bie oberften «Ritter. 
211* «Bticbofe fte talbten, mürben fte Könige na* göttKdbem SRedbr 
otat-ogte ber fiird&e ibres Sanbes; als ber «Papft ben römiffi 
flauer fronte, be teilte er um gleicbfam fief, 3 um ßoabiutor: er bie 
Sonne ber jbijer ber 2Ronb, tie übrigen flonige ©eftime am 
§immel ber <brt)tfatbotifcben Äird&e. Sies Softem, bat im I lunfS 

Serber, gbeen. in. J3 



194 ^cunjcfjnte« 33udj. 

artgelegt roar, ging nur in ber Dämmerung Ijerttor, e§ roarb aber 
fclvr balb lautbar. Sebon ber Sobn $arl'§ be§ ©rofcen legte auf 
t>ais ©ebeifj ber Sifcböfe feine ®rone nieber unb roollte fie niebt 
anber§ al§ auf ibr neue§ ©e^eifs roieber annebmen; unter feinen 
üRacbfolgern roarb ber Vertrag mehrmals roieberbolt, baf? bie Äönige 
ibre geblieben unb roeltltcben Stänbe in ©efcbäften ber Äirdje unb be§ 
Staats al* 2Ritgebütfen anfeben follten. 2>er falfcbe 3fibor enblid) 
mad)te bie ©runbfätje allgemein, ba$, oermöge ber ©eroalt ber 
Scblüffel, ber $apft berechtigt fei, dürften unb Könige mit bem 
95ann ju belegen unb ibrer Regierung unfäbig ju erflären. 3n= 
fonberbeit mafjte ber $apft ficb oiel 9ted)t an über bie rcmifdje 
ßaifertrone, unb man geftanb e3 ibm ju. ^einrieb Don Sacfefen 
nannte ficb nur einen Äönig üon 2)eutfcblanb , bi§ ibn ber ^apft 
jur römifeben ßaiferfrone einlub; Otto unb feine 5Hacbfolger, 
bi§ ju $riebricb II., empfingen fie üon ibm unb glaubten ba- 
mit einen Vorrang ober gar eine 2irt Oberberrfcbaft über alle 
Äönige ber ßljrtftenbeit empfangen ju haben. Sie, benen ibr 
beutfebe» 9teicb ju oerroatten oft febroer roarb, empfanben e§ übel, 
roenn obne ibre 23eleibung bem gried)ifd)en 9teicbe etroaä entnommen 
rourbe; fte betriegten bie Reiben unb festen 33ifcböfe in berfelben 
1000 Sdnbern. 2Bie ber $apft einen cfyriftltcfeen Äonig in Ungarn fcfcuf, 
fo roarb ber erfte cbriftlicbe Surft in $olen ein Sebnträger be§ 
beutfeben SReic&ä, unb üiele Kriege mürben fortan biefer 2ebn= 
abbängigfeit roegen gefübrt. ßaifßt ^einrieb II. empfing üom 3ßapft 
ben golbenen 9?eicb§apfel al§ ein Sinnbilb, bajj if>m bie 2Belt ju* 
gehöre; unb $riebricb II. föarb in ben 23ann getfyan, roeil er ben 
ibm aufgebrungenen $reu^ug auffd)ob. Gin ßoncilium entfette 
ifyn; »om $apft roarb ber laifertfyron lebig erflart unb fo tief 
beruntergebraebt, bafs ibn fein au§roartiger Surft annebmen roollte. 
Sie cbriftlicbe Sonne r)at alfo ibren Sftonb übel beratben; benn 
über ber Sd}irmt>ogtei ber Gbriftenb/eit famen bie beutfeben Äaifer 
jule^t babin, bafs fie ficb felbft niebt mebr ju befebirmen mußten. 
Sie follten umfyerjiebjen, 9teid}§= unb ©eriebtstage balten, Sebme, 
Scepter unb fronen üerleifyen, roie ibnen ber $apft e§ auftrug, 
inbejj er an ber Xiber fafs unb bie Sßelt bureb Segaten, Süllen unb 
unterbiete regierte. Stein tatbolifcbeS SReicr) ift in Guropa, ba§ 
niebt biefetben Segriffe üon feinem Könige at§ einem Sdbirmüogt 
ber ^trct)e unter ber Oberberrfcbaft be§ $apfte§ gebabt bätte; ja 
geraume 3eit roar bie§ 1a% allgemeine Staatsrecht Guropag.*) 



*) Seibnij l)at in meiern ©Triften biefe gbee berührt unb naljm fie Bei ©e* 
Iegcn^ci 4 - ^toefi. in fein bJftorifä}e5 ©pftem auf. 5J$ütter'S „©efdjicipte ber entroitfelung 
ber beutfdjen ©taatSoerfaffung " gibt einen feinen £eitfaben tum it)r , ben in altern 
3eiten aUe Statiften über Sorjüge ober änfprüc^e beä beutfetjen SReidjS nadj ifirer 
Seife geführt £;aben. 



SReunjebnte« «8udj. 195 

2We innern Spalten ber «Reicbe fonnten alfo niefit anberä aß 
m bieiem jBegrirfc fein; benn bie tfirc&e mar nic^t im Staat fon* 
bern ber Staat in ber Äircbe. ' 

l) Sa allenthalben ©eiftücbe unb SBeltücbe bie Stänbe beö 
«Ret** nrnren, to mußten bie roidjtigften Staate *, «Ritter* unb ^ebn- 
gebraute glei*fam mit bem Siegel ber Äircbe bezeichnet toerben 
SCn heften Metten bie Könige ihren groben £of; in Tempeln ge= 
faab ihre Äronung; ihr Scbtout tr>ar auf§ (Suangelium unb bie 
Reliquien, ibre Reibung ein getoeibter Scbmucf, ibre ßrone unb 
ihr eebtoert &eihg. Sie felbft itmrben ibrer «ffiürbe toeqen al§ 
Siener ber Jircbe betrautet unb genoffen «ßorjüge be§ geiftücben 
©tanbe*. «btehr ober weniger maren alle feierlichen Staatsbank 
lungen mit 2Reiie unb Religion serbunben. 2)er erfte SJeqen ben 

o er ,^ naP a? e ii befam ' ftar . auf bem 2tftar 9^eibt, unb als mit ber 
3eit bie «hitteritnirbe m bte ^eierücbieit eines DrbenS trat, fo roaren 
ein Srittbeil berfelben fteligionSgebräucbe. «ünbaebt oerbanb fieb 
im i^rben mit (Sbre unb Siebe; benn für bie Sbriftenbeit mie für 
bie getranfte Sugenb unb Unfcbutb baS Scbtoert su fübren mar 
ber angeblic&e 3»ed alier «Jütterorben. Sängft Maren ßbriftu's unb 
bie «yogel, bie 2Rutter ©otteS unb anbere Zeitige Scbufcpatrone 
ber ebriltenbctt, aüer Stänbe unb Remter, ein 3 efner fünfte Äird&en, 
Jlbteien, ödblotter unb ©efcblecbter geroefen; halb mürben ibre Silber 
fieeresjeicben, gabnen, Siegel; ibre tarnen baS gelbgefcbrei, bie 
Sofung. «D t an _grin bei «Beriefung beS ©DangeliumS anS Scbfcert 
unb ging jur ö<bladbt mit einem £prie ßleifon. Stile ©ebräuebe 
irt biefer Senfart bereiteten jene Kriege miber ßefcer, Reiben unb 
Ungläubige bermafeen cor, ba£ ju rechter 3eit nur ein großer 2luf* 
ruf mit belügen Rieben unb ©erfpred&ungen erfcballen burfte fo 
jog feuropa gegen Sarajenen, 3übigenfer, Slawen, «Breufeen 'unb 
ffa ^Ä r *« ^ tter unb3ftöncb tonnten ficb 3 ur fonberbaren 
uZ talt jeiUücber Jtitterorben bereinigen ; benn in «meinen hälfen 
batten «Biid^e Siebte, ja «Bäpfte felbft ben «BifcbofSftab mit bem 
toebtoert Dermecbjelt. 

ßin furjeS «Beifpiel biefer Sitten gibt unS bie ebenertuäbnte 
«Stiftung bes ftömgreid&s Ungarn bureb bie £anb beS «Bapfte* 
Sänge batten Hauer unb «Reia? geratbfajlagt, roie tie Silben, fo oft 
gefangenen Ungarn 5 ur «Rübe ju bringen toären: bie Saufe mar 
bajubaS ewige Mittel; unb als biefeS nacb r-ieter 2Rübe gelang 
J a ^ e l^> X T 5^interitl ? um eräogener ^önig, ber b«üge Stephan, felbft 
f Tw v^ er ^'«"S trieb, ia marb ibm eine apoftolifebe Ärone 
gefanbt (bte toa&rf*einlic& ein aoarifeber «Raub mar); er empfina 
bie belüge Sanje (eine ungariföe Streitfolbe) unb baS StepbanS* 
lajtoert, gegen alle 2Betti«ten bie ffirebe 8 u fdjüfeen unb 8 u »er* 
breiten, ben fteicbsaprel, bie bifcböfüd)en £anbfcbube, ba§ Äreuj. 

13* 



196 9tewtgeljnte8 23ud). 

6r roarb jum fiegaten be§ $apfte§ erflävt unb üerfäumte nicbt, in 
Qfom ein ßborberrenftift, ju $onftantinope( ein ÜNöncbSflofter, ju 
9iaüenna unb ^erufatent §o§pitäter, Verbergen unb Stifte anju: 
legen, ben 3ug ber ^ilgrime burd? fein 2anb [ju leiten, ^riefter, 
93ifd)öfe, 2)Töncbe au3 ©riedbentanb , 93öbmen,' SBaiern, ©aebfen, 
Defterrcid) unb SBenebtg fommen ju (äffen, ba§ Gräftift ©ran fammt 
einer 9letbe anberer SStfdmfSfifce unb Älöfter ju errieten unb bie 
Söifdjcfe, bie autb ju ^elbe äieben mußten, at§ ©tänbe feine» 9teid?§ 
cmjufüfyren. Gr gab ein ©efetj, beffen geiftltcber Sbeil au§ abenb= 
länbifdjen, befonberS fränfifdjen Gapitularen unb tnainjifdben $ircben: 
fdbjüffen genommen mar, unb binterliefs e§ al§ ©runbgefefc be§ 
neuen Gbriftenreid)§. S)ie§ mar ber ©etft ber Seiten; Ungarn? 
ganje SSerfaffung, ba§ Skrfyältmfj unb ©dndfat feiner 23etoobner 
roarb barauf gegrünbet; unb mit Keinen SSeränberungen nad? Drt 
unb 3 e iten mar e§ in $olen, Neapel unb ©icilien, in S)änemart 
unb ©diroeben nid)t anberS. 2XUe§ febroamm im Speere ber strebe; 
ein 93orb be§ ©d)ip mar bie Sebnberrfcbaft, ba§ anbere bie 
fcifcböflidje ©emalt, ^önig ober Hatfer t>a% ©egel, ber $apft fafj 
am ©teuerruber unb (cnfte. 

2) Qn allen Dieidjen mar bie ©ertebtebarfeit erjfatbolifdb. 
SDen Secreten ber ^äpfte unb Äircbenüerfammlungen mußten ©tas 
tuten unb Sitten ber Völler roeteben ; ja felbft nod) als ba§ römifebe 
Diecbt in ©ang !am, ging ba§ fanonifdie Sfted)t ibm toor. G» ift 
nid)t ju leugnen, bafj bureb alle§ biefe§ manebe robe ©ebärfe ben 
Söllern abgerieben morben fei; benn inbem bie Religion fid) fyexah 
liefj, felbft bie gerid)ttid)en Sroeifämpfc ju meinen ober burd) ©otte§= 
urtbeile ju erfeften, fdjränfte fte folcbe ein unb braebte ben 2tber= 
glauben menigftenS in eine unfcbäbltcbere Siegel.*) Siebte unb 
SSifdtjbfe maren bie ©otte§= unb $rieben§rid)ter auf Grben, ©eiftlidje 
meiftenS ©ebreiber in ©erid)ten, bie Sßerfaffer ber ©efefce, Drbnungen 
unb Gapitulare, oft aud} in ben roidbtigften fällen ©taatSgefanbte. 
S)a§ gerid}tlid}e Slnfeben, ta§> fte bei ben norbifeben Reiben gebabt 
batten, mar aud} in§ Gbriftentbum übergegangen, bi§ fie erft fpät 
burd) bie S)octoren ber Dtecbte t»on tiefen ©tüblen üerbrängt mürben. 
DJiöncbe unb 93eid)tt>äter maren oft ba% Drafel ber dürften, unb 
ber beilige 23ernbarb roarb in ber böfen <5ad?e ber Äreujjüge ba§ 
Dralel Guropa§. 

3) S)ie roenige 2lrsneilunft ber mittlem Seiten, roenn fte 
nid)t t>on ^uben ober Arabern getrieben roarb, roar in bem ©e= 



*) 2>ert guten einftujj ber geiftliäjen §evrfä)aft ju »efrtebtgung ber bamalS fo 
«nfriebltd&ert 2Belt, foroie jum SlnBau be§ £anbc§ §at meines SBtffenS niemanb fern= 
ooller unb pragmatif^er gejetgt als SoljanneS SKiiller in feiner ©d)n;eijergeyd)id)te. 
©iefe 6eite ift nie ju oertennen, wenn fte gteid nur ©ine Seite ift. 



Sfteunsefjnteö 33udj. 197 

»abrfam beg ^riefterftanbeS, ba&er fie aud), tote bei ben norbifdben 
Reiben, mit Aberglauben burd)Webt war. Ser Seufef unb ba§ 
Äreiig, §etltgtbümer unb 2Bortformeln fpielten barin ibre qrofee 
»(olle; beim bte wabre SRaturfenntntjj War big auf wenige Srabi* 
turnen ou§ Guropa Derfdjwunben. ©aber fo manäje Äranfbeiten 
bie unter bem tarnen beg SluSfafceS, ber «ßeft, beg Scbwanen Sobes' 
be* tot.^ettStanseg mit anftedenber 2öutb ganje Sänber burdnoqen : 
memanb tbat ibnen (Sin&alt, »eil niemanb fie fannte unb bie reiten 
äRtttel bagegen antoanbte. Unreinlidtfeit in Kleibern, Mangel beS 
SemenjeuaS, enge SBo&nungen, felbft bie üom Aberglauben be= 
nebelte ^bantafte tonnte fie ntäjt anberS alg beförbern. Sag wäre 
eine wabre Sdnrmüogtci gewefen, wenn ganj Europa unter bem 
©ebeife beS JaiferS, beg $apfteS unb ber Äircbe ficb gegen ben 
(StnbruJ foWber öeud&en, alg wabrer SeufetgWerte, üereiniqt unb 
weber Stottern nod) $eft unb 2lu§fafe in ir)re Sänber getoffen bätten; 
man Itejj fie aber fommen, wütben unb toben, big bag ©ift fid) 
felb)t öerjebrte. Sie wenigen Anftalten, bie man bagegen madtfe, 
ig man tnbefc aud> ber flirdbe fdmlbig; man trieb als SBerf ber 
Sarmbersigteit, mag man alg fiunft nocb nidbt ju treiben wufete.*) 
4) Sie äßiUenfd&aften waren nidbt fowot im Staate, als 
m ber ftträje. SöaS biefe wollte, warb gele&rt unb allenfalls qe= 
[dirieben; au§ 2Rßncb§f<Jbulen ging alles aug; eine SJtönd&Sbenlart 
berrfdjt alfo aud) m ben wenigen «ßrobucten be§> ©eifteg, bie ba= 
ntalS erfäjienen. Selbft bie @efd)icr,te warb ntajt für ben Staat 
fonbern für bie Äiräje gefdjrieben, weil aujjer ben ©eifttidjen äu&erft 
wenige lafen ; baber aua? bie beften Scbriftfteller beS SJüttetatterS 
öpuren beg fytaffentbum» an ficb tragen. Segenben unb Romane 
bog emsige, wag ber 2Bi§ ber 2Renfd&en bamatg erfann, breiten 
]td) in einem engen Greife; beim wenige Scbriften bereiten waren 
m einigem ©ebraud), man tonnte alfo wenig ^been oerqteicben, 
unb bie 5borftel[ungSartett, bie bag bamalige ßpriftentbum gab 
waren im großen balb erfcböpft. Gine poetifcbe 9Jh)tboIogte ge' 
wabrte bte|e§ obnebem nidbt; einige 3üge aug ber alten ©efd&icbte 
unb tfabel üon «Rom unb Sxoja, mit ben Gegebenheiten näberer 
geitalter »ermtf^t, webten ben ganzen roben Seppid) ber mittlem 
Stc&rtunft. Slucb als biefe in bie SotfSfpradje überzugeben anfing, 
begann man Don geiftlicben Singen, bie auf eine feltfame SBeife 
mit gelben* unb JRitterfabetn bermengt würben. Uebrigeng flimmerten 

*) Sie ©efd&ia)te ber Stattern, ber speft, be§ 2lu§fa§eä u. f. n>. ift aus ben 
Sajnften mehrerer getiefter 2Ier ä te befannt, bie aueb SSorfcßläge ju Ausrottung 
btefer Uebel getban unb »um 2beil berairft Gaben. 3n SKÖfifen'ä „©efebic^te ber 
aBtfienfSaften tn ber SKarE Sranbenburg» finb über bie 2trjneitunft unb bie fieüungs» 
anftalten mittlerer 3eiten gute 32aajria;ten unb Semerfungen ju finben. 



198 91eunjeljntc3 33ud). 

roeber Sßapft nod) Äatfcr*) ftcfc um bie Literatur att ein Mittel 
ber Slufflärung betrachtet, bie einige IHecbt^rotffenfcbaft au3ge= 
nommen, bie beibcn in t&ren Slrimafsungen unentbehrlich roarb. 
(Sin $apft roie ©erbert, ber bie SBifjenfc^aften als Kenner liebte, 
mar ein feftener $fy>ni?; ber SBaflaft ber Ätofteriüiffenfcbaften futjr 
im Schiff ber .Kirche. 

5) So hielt ficb auch pon ben fünften nur tat roenige feft, 
ohne roelcbe^ hinten, ©cfclöffer unb Stürme niebt fein tonnten. 55ie 
fogenannte gotbifebe SBaufunft I?ängt mit bem ©eift ber 3eiten, mit 
ber Religion unb Sebeneroeife, mit bem SBebürfnifj unb Älima tbrer 
Seitgcnoffen bergeftalt jufammen, üab fie ficb Pöllig fo etgentbüm= 
lieb unb periobtfd? aU tat Sßfaffen ■■ unb 9tttterrbwn, ober als bie 
§ierard)ie unb fie^nberrfd&aft aushübet. 33on Keinem fünften 
erbiclt unb Perpollfommnetc ficb, toa§ jutn SBaffenfcfcmucf ber bitter, 
3um $u& unb ©ebraud) ber Äirc&en, Gafteüe unb tttöfter geborte; 
ibre Sjkobucte roaren eingelegte Arbeit unb Schmiert, gematte 
genfter unb Sudtftabeft, Silber ber Zeitigen, Teppiche, SReliquictu 
fäfteben, iWonftranjen, Secber unb Mdje. 93on tiefen Singen, bie 
Kird)enmufit unb tat ^agbborn niebt aufgenommen, fing in Guropa 
bie SBiebergeburt ber fünfte, nüe fo ganj anber» als einft in 
©ried^enlanb, an.**) 

6) Slucb ©eroerbe unb§anbet befamen Pon bem altes um= 
fangenben ßircfyeiu unb Sebntüefen in Guropa ifyren tiefeingreifenben 
Umrifs. S)ie ebelfte Schirmpogtet ber Haifer unb Könige roar'3 
obne 3«eifel, bafj fie ber ©eroatt be» Raubet Stäbte, unb bem ^oeb 
bea Seibeigcntbum§ Hünftler unb ©eierte entzogen, bafc fie ben 
freien gteifj unb §anbel bureb ©ereebtigteiten, 3otlfreibeit, ben 
9Jcarttfrieben unb fiebere ©eteite befcbüfct unb befördert, tat barbarifebe 
Stranbred)t Ju pertilgen unb anbere 'brüdenbe Saften bem nüglicben 
Ginroobner ber Stäbte unb be» £anbe§ ju entnebmen gefuebt 
haben; moju atterbing<§ auch, bie $ircr)e rubmroürbig beigetragen.***) 



*) Sie einjelnen SJuSnalimen von biefer traurigen 2Bal)rl>eit roerben im folgenben 
Sucb angebeutet werben; ßjer ift nur Dom (Seifl ber 3eit bie Webe. 

**) ©ine ©efebiebte ber fiünfte beä mittlem 2Uter5, infonberbeit ber 
fogeitannten gotbifeben 83 au fünft in ibren oerfdjiebenen ^crioben, müfjte ein 
lefeiiSroürbigeä SBert fein, eine 2lu5roabl allgemein merfroürbiger 2lbbanblungen auä 
ber 33ritifcfien ©efeUfd&aft ber 2lltertl)ümer bürfte al3 Vorarbeit baju bienen. 
***) ^ifajer'S „©efcbidjte be§ beutfeben §anbet3" ift als eine Sammlung mnlaür; 
biger Unterfucbungen bereits angeführt; mit ibr unb meiern Scbrtften Der neuern 
3eit fammmelt ficb Stoff $u einer anbern allgemeinen ©efebiebte ber §anb = 
lung unb Scbiffabrt, als bie (SBreSlau 1754) erfebienen ift, ober aueb Slnberfon 
in feiner febä^baren „©efebiebte beS §anbel3" liefern fonnte. ©ine ©efa)ia)te ber 
fiünfte, §anbroerle, Qünfte, ber Stäbte unb be§ StabtredjU ber mitt» 
lern Seiten märe aueb. ju njüufcben. 



S^eunjc^nte« Sud). 199 

Ser füfme ©ebanfe $riebrid/» II. inbefc, in feinen Stäbten alle 
3ünfte unb 23rüberfcbaften abjufcbaffen, ging roie mehrere, bie 1231 
tiefer rüftige ©eift ^atte , über fein 3eitatter binau§. 9tocb maren 
Perbünbete Körper nötbig, bei benen, roie im bitter ■ unb Softer* 
roefen, tnele für Ginen ftanben, unb bie aucb bei ben geringften ©e; 
roerfen ben Sebrling burcb Sienftgrabe fo emporfübrten, nüe in 
feinem Drben ber Älofterbruber unb Kricgsmann emporftteg. 2lebn= 
liebe ^eierliditeiten begleiteten bort roie bi^ leben böbern Scbrttt, 
ja aucb in ben £anbel ging ber ©eift ber ©efeUfcbaften unb ©üben 
über. Sie glitten Vereine beffelben, bie §anfa felbft, ift auä 
93rüberfd)aften ber Kaufleute entftanben, bie juerft roie $ilgrime 
gegen; SRotb unb ©efabr jur See unb %w Sanbe trieben bie 53er« 
binbung ^ö^>er unb roeiter, bi§ enblicb unter ber Scbirmoogtei ber 
europäifeben Gbriftenbeit eine fo roeit Verbreitete £anbel»rep üb lit 
entftanb, roie fonft feine in ber 2Belt gemefen. ©letebe Bünfte 
rourben fpäterbin aucb bie Unioerfitäten ; gotbifebe Ginricbtungen, 
bie jroar roeber 9)iorgenlänber noeb ©rieeben unb SRömer getannt 
batten, bie aber al» ftlofter= unb Diitterinftitute ibren Reiten unent« 
bebrlicb unb ju geftbaltung ber Sßiffenfcbaften für alle Beiten nü|- 
licb roaren. 2lucb grünbete fidr) im mittlem Sllter ein eigene» Stabt = 
roefen, X>a§, oon ben ÜRunicipien ber Dtömer febr perfdjieben, auf 
greibeit unb Sidterbeit nacb beutfeben ©runbfä^en gebaut roar unb, 
reo e§ irgenb fein fonnte, fylei^, Munft unb ÜRabrung beroorbraebte. 
G§ trägt bie Spuren feine» bebrängten UrfprungS jttnfcben bem 
2lbel, ber ©eiftlicbfeit unb bem dürften allenthalben an ftd?, bat 
aber jur Gultur Guropa» mäcbtig getoirft. ^urj, roa§ unter bem 
gebrückten ©croölbe ber §ierard)ie, Sebnberrfcbaft unb Scbirmf ogtei 
entfteben fonnte, ift entftanben; bem feften ©ebäube got^ifdt)er 23au= 
art febien nur Gin» ju fehlen — Siebt. Safet uns 1 fefyen, auf wie 
fonberbaren SBegen tbm biefe? jufam. 



IV. 

föetdje ter Araber. 

Sie arabifdje §albinfel ift einer ber au§gejei(fmeten Grbftrtcbe, 
ber feiner Nation einen eigenen Gbarafter ju geben Don ber -Jiatur 
felbft beftimmt febeint. 3 ene grofje Sßüfte jirifcben Slegppten unb 
Serien, Don Slleppo bi£ jum Gupbrat, gab roie eine füblicbe ütataret 
bem Räuber •■ unb ^irtenteben üorjüglicb 9toum unb ift üon ben 
älteften 3*iten mit Stämmen jiefyenber Araber befe|t gemefen. Sie 



200 fteunjebntee 33ucfj. 

Sebensart tiefe» 23olf», bem bie Stätte Werfer fdjienen, fein ©tolj 
auf einen alten eingeborenen ttrfprunq, auf feinen ©ort, feine reidje 
unb btd)terifcbe ©prad)e, fein eble§ $ferb, auf ©cbftert unb Sogen 
in feiner £anb, nebft allem, ma» e» fonft all £>eiligtbum ju be« 
fii;en glaubte — bie§ alle» fd)ieu ben Jtrabem eine 9Me öorjube^ 
reiten, bie fie aud), ba ibre 3eit fam, roett anber» als jene nbrb= 
liefert Statoren in brei SBetttbeilen gefptelt &aben. 

©d)on in ben 3«ten-ber Unmiffenbcit, mie fie it^re ältere ©e; 
fd)id)te nennen, Ratten fie fid) oberbalb ibrer §a(binfel Derbreitet, 
in ^raf unb ©prien fleine 9ceid)e angelegt; Stämme oon ibnen 
molmten in 2(egpptcn; bie Stbeffinier ftammten oon ibnen ^er; bie 
ganje afrifanifebe SBüfte fd)ien it>r Grbtbeit. 23om grofeen Slfien 
mar ibre §albiufel burd) bie SBüfte getrennt, unb bamit ben ^au- 
figen 3 u 3 en bex Eroberer ber SBeg ju ibr oerfagt; fie blieben frei 
unb ftolj auf ibre älbfunft, auf ben 2lbel ibrer ©efd)led)ter, auf 
ibre unbejmungene Stapferfeit unb ibre unoermifd)te Spraye. Sabei 
maren fie bem SRittelpunft be» fübtieben unb öftlid)cn §anbet», 
mitbin ber Äunbe aller Nationen nabe, bie biefen «Ipanbel trieben, 
an bem fie benn aud} nad) ber glüdlidjen Sage ibre» SanbeS felbft 
Stntbeil nebmen tonnten unb mußten, $rüb alfo entftanb f>ier 
eine geiftige (Eultur, bie am 2lltai ober Ural niebt entfteben tonnte; 
bie Spracbe ber Slraber bilbete fid) ju einem ©d&arfftnn bilblicber 
Sieben unb 2Bei»beit»fprüd)e lange oorber, ebe fie folebe ju fd)reiben 
mußten. Stuf ibrem ©inai Ratten bie Hebräer ibr ©efetj empfangen 
unb faft immer unter ibnen gemobnt; fobalb ßbriften entftanben 
unb fid) untereinanber »erfolgten, manbten fid) aud) d)rift(id)e ©eften 
ju ibnen. 2ßie anber» alfo, als bajj auS ber 9Jcifd)ung jübifeber, 
d)rifttid)er unb eigener ©tammeetbeen unter einem fofd)en 2>olf, 
in einer fold)en ©pracbe, ju red)ter 3eit eine neue 23lüte erfebeinen 
unb, toenn fie beroortrat, oon ber ßrbfpifce jmifeben brei SDeft« 
tbeiten burd) §anbet, Kriege, 3üge unb ©djrtften bie größte 2tu»= 
breitung gewinnen mod)te? 3)ie buftenbe ©taube bei arabifeben 
iRufymS, au§ fo bürrem 33oben entfproffen, ift alfo ein febr natür= 
lid)e» SBunber, fobalb nur ber 2Rann erfebien, ber fie jur ©tüte 
ju bringen roufste. 

$m Stnfang be» 7. ^afyrfyunbert» erfebien biefer 2ftann, eine 
fonberbare Sfttfcgung alles beffen, toa§ Nation, ©tamm, 3 e 't uno 
©egenb geroäljren tonnte, Kaufmann, s ^ropbet, 9tebner, Siebter, 
|>elb unb ©efefcgeber, alle» nad) arabifdjer Söeife. 2Iu§ bem ebelften 
©tamm in Arabien, bem Söercabrer ber reinften lljunbart unb be» alten 
9cationalbeitigtl)um§, ber $aaba, mar DJtobammeb entfproffen*), 



*) 2luj$er Sale'S „ßinleitung jum Äoran", ©agnier'ä „Seben 2)Jof)ainmeb'5" unb 
Otibein SajriftfteUern, bie aus arebifeben Duellen geköpft Ijaben, gibt Sörequigni in 



RerniäefmteS 35ud). 201 

ein £nabe oon fcböner SBitbung, nicht reich, aber im §aufe eine» 
angegebenen «Ranne« exogen. Sa)on in (einer ^ugenb genofc er 
bie (Sbre, im tarnen ber ganzen Nation ben fettigen f^iüarjen Stein 
hueber an feine Stelle ju legen; er fam in Umftänbe, bie ihm bei 
feinen £anbet«reifen eine frühe ÄenntiüB anberer SBötfer unb Reli= 
gicnen, nacbber aucb ein anftänbige« Vermögen oerfcbafften. £ob; 
fprücbe, bie man ihm, al« einem au£erorbentticben Jünglinge, er- 
tbeilt hatte, bie SBürbe feine« Stamme« unb ©efcblecbt«, fein eigene« 
frühe« ©efebäft bei ber Raaba felbft batten fieb i&m °bne 3meifel 
in bie Seele gegraben; bie Ginbrücfe, bie er »om 3uftanbe ber 
Gbrtftenbett empfangen hatte, fügten ftdb baju; ber 23erg Sinai, 
gefront mit bunbert Sagen au* ber alten ©efd&icbte, ftanb oor ibm ; 
ber ©laube an eine göttliche SBegeifterung unb Senbung mar allen 
tiefen Religionen gemein, ber Senfart feine« Soll« einbeimifi, 
fernem eigenen G&arafter fdbmeicbelbaft; roabrfcbeinlicb toirfte bie« 
alle« mäbrenb ber funfjehn ^abre, in melcben er ein anfebauliebe« 
«eben führte, fo tief auf feine Seele, bafe er fufc, ben ßorefebiten, 
jj*, ben au«gejeicbncten SDlann, ermäblt glaubte, bie Religion feiner 
SBater in Sebren unb Pflichten mieberberjuftellen unb ftdt> al« einen 
Änecbt ©orte« ju offenbaren. Riebt ettoa nur ber Sraum feiner 
bitnmtifdjen Reife, fein Sehen unb ber Äoran felbft jeigen, mie 
glübenb feine «ßbantafie getoefen unb bafj e« jutn Sßabn feine« 
^ropbetenberuf« feine« fünftlicb abgerebeten betrug« beburft l)a^- 
Riebt al« ein aufbraufenber Jüngling trat 2Ro&ammeb auf, fonbern 
im eierjigften 3abr feine« altera ; juerft al« Prophet feines §aufe«, 
ber n* nur wenigen offenbarte, in brei ^abren faum fecb« Anhänger 
gemann, unb, al« er bei jenem berühmten ©aftmabt 2üi« üiergig 
2«annern feine« Stamme« feinen «Beruf funbtbat, fortan freilieb 
auch alle« übernahm, ma« 2Biberfpruch ber Ungläubigen gegen 
einen «Propheten mit fidh führt. Riit Recht jablen feine Slnbänger 
ibre^abre oon feiner glud&t nach g)atreb (SDlebina); in «JRetfa toäree22 
enttoeber fein Gntmurf ober er felbft vernichtet morben. 

_ SDenn alfo ber §ajj gegen ©reuet be« ©ö£enbienfte«, bie er 
m feinem Stamme fah unb aucb im Gbriftentbum ju fmben glaubte, 
nebft einer hoben Segeifterung für bie Sehre oon Ginem ©ott unb 
bie SBeife, ibm bureb Reinigfeit, Slnbacht unb ©uttbätigfeit ju bienen, 
ber ©runb feine« «Jkopbetenberuf« getoefen ju fein fcheinen: fo 
maren oerberbte Srabitionen be§ Quben* unb Gbriftentbum«, bie 
poettfebe Senfart feiner Ration, bie «Runbart feine« Stamme« unb 
feine perfenhehen ©ahen gteiebfam bie ftirtidbe, bie ihn über unb 
aufeer ftcb felbft forttrugen. Sein Äoran, bie« fonberbare ©emifcb 

feiner „2lbl>anblung über 3fto§ammeb ", bie au$ eimeln überfefet ifi, qute »uffd&Iüffe 
über feine Situation unb Senbung. 



202 fteunjefinteä 23ud). 

»on 25id)tfunft, Serebfamfeit, Untoijfenbeit, Ktugfmt unb 2tnmajsung, 
ift ein Spiegel feiner Seele, ber feine ©aben unb Mängel, feine 
Neigungen unb fytyex , ben Selbftbetrug unb bie 91otbbet)elfe, mit 
bcnen er fid) unb anbere täufcbte, tlarer aU irgenbein anberer 
Koran eine» Sropbeten geigt. Sei oeranlaffenben Umftänben, ober 
roenn er auf einer befdjauenben ßntjüäung ju fid) tarn, fagte er 
ibn in einjelnen Stüden ber, ebne babei an ein febriftlicbes Spftem 
ju ben!en; e§ trafen Grgiefeungen feiner Sbantafie, ober ermum 
ternbe, ftrafenbe Sropbetenreben, bie er ju anberer 3eit als etrüa§, 
ba§ über feine Kräfte ging, als eine göttlicbe, ibm nur üertiebene 
(&abe felbft anftaunte. SDafcet forberte er, röte alle mit fict> getäufd)ten 
ftarfen ©emütber, ©tauben, ben er jule^t aud) t>on feinen bitterften 
^einben 31t erpreffen rottete. Kaum roar er §err oon Arabien, fo 
fanbte er febon an alle benachbarten Steicbe, Werften, Sletbiopien, 
Renten, ja ben grieebifeben Kaifer felbft, 2(poftel feiner £ebre, roeil 
er biefe, fo national fie röar, al§ bie Religion aller Söller auf ab. 
2)ie garten Söorte, bie ibm bei ber Dtüdfunft biefer ©efanbten, al§ 
er bie Steigerung ber Könige l)örte, entfielen, nebft jener berübmten 
Stelle bes Koran? im Kapitel ber Stifte*), roaren feinen -ftaebfotgera 
©runbe§ genug, t>a% aussufübren, n>a3 bem Sropbeten felbft fein 
früher Job unterfagte: bie Setebrung ber Söller. Selber ging itmen 
aud) hierin ba§ Gbnftentbum cor, bas unter allen Religionen §uerft 
feinen (Stauben, al§ bie notbroenbige Sebingung jur Seligfeit, 
fremben Söllern aufbrang; nur, ber Slraber belehrte ntd)t burd) 
Sd)Ieid)banbel, SBeiber unb 2Rönd)e, fonbern, roie e§ bem Wlann 
ber Söüfte gejiemte, mit bem Sdjroert in ber §anb unb mit ber 
forbernben Stimme: „Tribut ober ©taube!" 

SSHe ber brennenbe SBinb au§ ber 2öüfte oerbreitete flct) nad; 
ÜDlobammeb'3 2obe ber Krieg über Säbel, Serien, Serfien, 2legppten. 
Sie Slraber gingen jur Sd)tad)t roie jum S)ienft ©otte§, mit Sprühen 
au§ bem Koran unb mit Hoffnungen be§ SarabtefeS bewaffnet. 2lud? 
feblte e3 tbnen nict)t an perfönlicber Jugenb; benn roie bie erften 
Kbalifen au§ bem §aufe !2Ror/ammeb'§, ibren blinben Gifer au§s 
gefdjloffen, geredete, mäßige, oorjügticbe 2Ränner roaren: fo mürben 
aud) bie §eere oon tapfern, flugen gelbberren angeführt, roie Kbaleb 
3lmru, Slbu^Obeibab unb niete anbere roaren. Sie fanben bie Reidje 
ber Serfer unb ©rieben fo fd)led)t beftellt, bie Selten ber Gbriften 
gegeneiuanber fo feinbtid), Untreue, Söolluft, Gtgennu|, Serrätberei, 
Sracbt, Stolj, ©raufamfeit unb Unterbrüdung allenthalben fo b,err-- 



*) „Streitet roiber bie, bfe roeber an (Sott, noeb an ben Sag be§ (SericbtS 
glauben unb ba§ niebt für fträflidt> galten, wa§ Sott unb fein Stpoftet oerboten bat. 
Slucb trüber guben unb ©Triften ftreitet fo lange, ßiä fte fieb bequemen, Sribut ju 
bejahten unb fieb. ju untenoerf.n. " 



ifteunjefjnteS 93ud). 203 

föenb, bafj man in ber fdf>recf[icfeen ©efcbicbte biefer Kriege bie 
gabe£ bon einer Sömenbeerbe ju tefert glaubt, bie in bie Würben 
ber Scf/afe unb Söcfe, in Meiereien ooll fetter DJinber, prächtiger 
Dianen unb webrlofer Rammet cinbricbt. ßin beräcbtlicbe* Wen- 
fcbengcfcbfedbt waren bem größten £beil nad? biefe entarteten Golfer, 
Wertb, fortan auf (jfeln ju reiten, Weil fie ßriegSroffe 3U bänbigen 
nicbt oerftanben, unWertb be« Ireuje§ auf ibren tfircben, weit fte 
e3 nicbt äu befcbüjjen üermocbten. 2Bie mancbe ^errlicbfeit ber 
$atriard)en, $riefter unb 2)}öncbe ging in biefen Weiten, reiben 
©egenbcn je£t auf einmal ju ©rabe! 

2)amit gingen jugteieb, wie bureb ein Grbbeben, bie iRefte jener 
alten grieebifeben Gultur unb Diömerbobeit ju ©runbe, bie auib t>a% 
Gbriftentbum nicbt batte üertilgen mögen. 2)ie älteften Stäbte ber 
2Belt unb in ifynen unfagtidje ©cbäfce fielen in bie §änbe tapferer 
Stäubet, bie im anfange faum ©elbe§wertb fannten. 23or allem 
i|t ba§ Sdt)tdEfa( ju beflagen, ba§ bie S)eufmale ber SBifjenföbaften 
traf, ^obann ber ©rammatrter erbat ftdj bie fflibliotbel ju 2lleran= 
brien, an Welcbe 2lmru, ber Ueberwinber, nicbt einmal baebte 
(foaS wollte ber £bor mit bem ©efebenfe?); ber Äbalif Omar warb 
gefragt unb antwortete in jenem berübmten Sernunftfcbluf? , ber 
immerbin ber fibalifemSBemunftfdbluf} genannt ju werben oerbient*); 
unb bie 23ücber würben oertitgt. lieber taufenb warme 93äber 
würben fe<b§ äJionate lang bamit evbhU; unb fo gingen bie föftlicfc 
ften ©ebanfen, bie unentbebrlicbften «ftaebriebten, bie mübfamften 
£ebrgebciube ber alten Söelt mit allem, toa* baoon in ^abrtau= 
fenben abbing, bureb bie tböriebte Sitte eine§ ©rammatifer» unb 
bureb bie fromme Ginfalt eine§ Äbalifen oerloren. ©ern Ratten 
bie Slraber biefen 6cbo| Wiebergebabt, atö fie bunbert ^abre 
fpäter ibn 311 febäfeen wußten. 

Saft Dom £obe SWobammeb'ä an tbaten fid? 3wiftigfeiten ^er- 
»or, bie nacb bem £obe Osman'3, be§ britten ßbalifen, ben (§r= 
oberungen ber Slraber batb bätten Ginb alt tbun tonnen, Wenn nicbt 
ber lange öerbrängte, tapfere, reblicbe 2lli unb fein 6obn £afan 
bem £aufe ber Dmmtjaben $la% gemalt bätten. «Kit DJloawrpab ai 
trat bie-5 je|t auf ben §obepriefterftubl, auf bem e§ fieb neunzig biä 
Sabre erblicb erbalten. S)ama§tug warb ber 6i£ ber Raufen ; bie " 
Slraber würben balb eine Seemacbt, unb unter ber erblichen SRe* 
gierung Eam ftatt ber oorigen Ginfalt $rad)t an ibren £of. 3war 
rttrfte in ©orten, 2Refopotamien, Meinafien unb in Slfrifa bie 

*) „5Ba§ in ben 33ü$ern, beren bu gebenfft, enthalten ift, ift entroeber bem gemäfs, 
roai im 33uc6e (SotteS, bem floran, audb ftebt, ober e3 ift folgern jurotber. SBenn eä 
bem?elben gemäfj ift, fo ift ber Koran ofjne fie julänglicf); roo nic^t, fo ift eä billig, 
bafi bie 33üd)er oertttgt roerben." 



750 



20i «Reunje$nte8 23ufy 

groberung nod? fort; mebr alä einmal belagerte man, obmol t-ergebenS 

Konftantmopel; unter 2lt=Sßatib marb turfeftan eingenommen, ja 

man brang bt§ m ^nbien ein ; Sarif unb 2Jiufa eroberten Spanien 

mit unmäßigem ©lüde, unb ber fetzte batte ben Ungeheuern «ßlan, 

burcb granfretcb, Seutfcblanb, Ungarn, über ftonftautinopcl bin ein 

größeres fteicb ju fttften, at§ öie Körner in Dielen ^abrbunberten 

äufammcngebracbt batten. 2Bie fet)r marb aber biefer 9ßlan oer= 

eitelt! Sllle ©nbrüdje ber Araber in granfreid& mißlangen; fie 

üerloren fetbft in Spanien, bei nie gefülltem 2lufru&r, eine fytos 

»inj nad) ber anbern. gür tfonftantinopet mar bie 3eit ber Gr= 

überung nod) lange nid)t ba; üielmebr regten flcb unter einigen 

Dmmijaben fdbon türfifdje Völler, um einft Üeberminber ber Araber 

632 fclbft ju merben. Ueberbaupt mar ber erfte reifjenbe Strom ibreS 

m Äriegsglüd» mit ben breifeig ^abren ibre3 erften @ntjjufta§jnu§, ba 

66i ba» §au§ Sttoliammeb'» auf bem Stubl fafj, üorüber; unter ben 

erblid?en Dmmijaben ging bie (Eroberung bei riefen innern 2ren= 

750 nungen nur mit tangfamem, oft eingebaltenen Scbritten fort. 

bis Sas §au§ ber SIbbaftben folgte, bie ibren Sig fogleid; Don 

1258 S)ama§hi§ entfernten unb bereu smeiter ßbalif, 2l( = 9Jianfur, im 

2Jhttelpunft feiner Staaten Jßagbab fldb jur ftefibenj erbaute, 3e£t 

mar ber £of ber ftbalifen im größten ©lan^; aucb 2öiffenfd)aften 

unb fünfte famen an benfelben, in 53etrad;t melcber bie tarnen 

2ll=9kfcbib unb 2ll = 2ftamon immer berübmt fein treiben; inbeffen 

mar'» nid)t etma nur um fernere (Eroberungen, fonbem um ben 

Sufammenbalt ber Sftonarcbie felbft unter biefem Stamme gefdjeben. 

Sd;on unter bem jtoeiten 20>baftben, 2U=2Jtonfur, ftiftete Slbberafc 

755 man, ber Derbrängte Dmmijabe, ein befonberes, unabhängige» 

6i§ Kalifat in Spanien, bas faft breibunbert %ab,xe gebauert bat, 

1023 nad)ber in gebn lönigreicbe verfiel, bie unter mebrern arabifcben 

Stämmen auf einige 3eit tbeilmeife unter ficb, mit bem Astifat 

ju 93agbab aber nie mebr bereinigt mürben. Sin ber SBeftfüfte ber 

788 afrifanifcben Serberei («Ölogreb) riffen bie (Ebrifier, ein 3meig ber 

789 ftacbfommen Slti'S, ein ifteicb ab, mo fie ben ©runb §ur Stabt 
8oo gej legten. Unter §arun 3l£ * SHaf dbib mad)te ficb fein Stattbalter 
J«Jin Slfrifa ju lairman (Gprene) unabbängig; ber Sobn beffelben 

eroberte Sicilien; feine «Rad&folger, bie 2lglabiten, oerlegten ibre 
894 gfJefibenj nad) 2uni§, mo fie bie grofee SBafferteitung angelegt baben ; 
ibr £Reicb bauerte über bunbert ^abre. ^n Hegöpten maren bie 
23eftrebungen ber Stattbalter nacb Unabbängigfeit anfangs unfidber, 
bi§ ein Stamm ber ftattmiten bie (Ebrifier unb älglabiten t>erfdblang 
sosunb ein britte§ Äbalifat grünbete, t>a% oon fjej über 2uni§, SicU 
lien, Stegppten bi§ nacb Sifien reifte. £e£t maren alfo brei &b.alU 
fate: ju Sagbab, Äabirab unb (EorboDa. Soä) aucb baZ $eicb ber 
Satimiien ging unter; ilurben unb 3eiriten feilten ficb in baffelbe, 



9?eunjef)nte8 23udj. 205 

unb ber tapfere Satabtn (Selafcebbin), ©rofjüejier be§ Kalifen, 
entfeiUe (einen §ervn unb grünbete ba» IReicr; ber Würben in 2legr;p= im 
ten, ba£ nadlet in bie §änbe ber fieibgarbe (2ftamlufen, Sflaüen) 1250 
fiel, benen e§ bie Domänen enblid) abjagten. So ging'«? in allen biä 
^ropinjen. 3n Slfrifo fpieften 3eiriten, 2ftorabetr/en, 2)hiabebier, 1517 
in Arabien, Werften, Sorten Spnaftten au§ allen Stämmen unb 
Golfern ifeje Stollen, big bie Surfen (Selbfdnifen, Würben, 2Ita= 
bedien, Surfmanen, 2)tomlufen u. a.) aUeS inne Ratten unb 33ag= 
bab felbft im Sturm an bie Mongolen überging, ©er Stoffe be§i25s 
legten Raufen ju Sagfcab flob. nacb, Slegppten, mo ibjn bie SJtonts 
lufen feinen leeren ßbalifentitel liefen, big bei ber Eroberung beg 1517 
Sanbeg burcb, bie Domänen ber ftebsefmte biefcr entthronten dürften 
nacb, Äonftantinopet geführt, aber nadp 3legppten jurüdfgefanbt roarb, 
um bafelbft bie ganje 3totf;e biefer arabifdjen $aiferpäpfte aufg 
traurigfte ju enben. Sag glän^enbe Stoidb, ber Araber fcat fidc) in 153s 
bag türüfdje, perfifcbe, mongolifdje Stoid) oerloren; Sbeife baoon 
famen unter bie §errfd)aft ber G&riften ober mürben unabhängig; 
unb fo lebt ber größte Sb.eil feiner Wolter nod? fort in emigen 
Stobolutionen. 

Sie Urfacf/en foroot beg fdpnellen Verfalls biefer Ungeheuern 
SJtonarcbje a(g ber StoDoluttonen, bie fie unaufhörlich jerrtffen unb 
ftürjten, lagen in ber Sad)e felbft, im Urfprunge unb in ber 
Serfaffung beg SReidjg. 

l) Surcb, Sugenben beg ßntfyufiagmug mar bie ara = 
btfdje 2Jlact)t entftanben; nur burcb, eben biefe Sugenben 
fonnte fie ermatten merben, burcb, Sapferfeit nämlidp unb Sreue 
gegen bag ©efefc, burcb Sugenben ber SEBüfte. Söären i&re ^t)alifen 
in SJtoffa, $ufa ober SJtobina bei ber garten Sebengart if>rer Pier 
erften großen 2torfaf)ren geblieben unb Ratten bag ^aubermittel 
in £änben gehabt, alle Statthafter unb $elbfjerren mit eben biefen 
ftrengen SBanben an if»ren Seruf ju feffeln: meldte SJtodjt blatte 
biefem 3Solf fdiaben mögen? ÜJhm aber, "oa ber 53efi| fo pieler 
fd)Önen Sänber bei einem roeitperbreiteten §anbel Stotcr/tbum, 5ßra$t 
unb lleppigfeit einführte unb ber erblidje Sbron ber Kalifen in 
2)ama§fu§, nod) mefjr aber in 23agbab einen ©lanj befam, alg 
ob man ein 9Jtärcf,en ber „Saufenbunbeinen 3tod)t" läfe, fo trieben 
trotte fid) aud? fjter bie taufenbmal auf ber (Srbe gefpielte Scene, 
nämticb bafj Ueppigfeit @rfd)laffung Ijerporbringe unb am (§nbe bem 
roben Starfen ber oerfeinte Sdjmacbe unterliege. Ser erfte Slbbafibe 
nabm einen ©rojsoeäter an, beffen Slnfeben unter feinen Stodjfotgern 
jur gefurchteren ©eroalt eineg emirg = al = Dmrab, (beg Gmirg ber 
Gmire) marb unb ben Kalifen felbft begpotifirte. S)a bie meiften 



206 SReunje^nte» «uct). 

biefer SBejiere Surfen roaren unb bie§ SBoIf bie 2etblt>ad)e be§ 
Äbalifen aufmachte, fo fajs im ^erjen ber ÜRonardfoie t>a% llebel, 
ba* balb ben ganzen Körper übcrinältigen formte. Sie Sänber ber 
2traber tagen längs ber ©rbböbe, auf roelcber biefe ftreitbaren Softer, 
Äurben, dürfen, Mongolen, 93erberu, roie Kaubtbiere roacbten unb, 
ba fic großenteils felbft unroitlig unter ber §errfcbaft ber Slraber 
ftanben, ibre Kacbe ju realer 3eit ntd&t Perfekten. §ier gefdt)ar> 
alfo, »o§ bem römif<$eti Keicb gefdjab : au» Sedieren unb Sölbnern 
würben ©ebieter unb SeSpoten. 

2) Saß bei ben Arabern bie JReooIution fdmelleralS 
. bei ben Körnern gefcbab, entfprang auS ber 23erfaffung 

ibreS KetcbS. Siefe roar fbatiftfd), b. i. im fcödrften ©rabe beS= 
potifd;: ^ßapft unb Äaifcr »raren im &t)alifen auf bie ftrengfte SBeife 
nerbunben. SaS unbebingte Sdndfal, an roeldjeS man glaubte, baS 
SBort beS ^ropbeten, baS im Ä'oran ©efyorfam gebot, forberte aud) 
Ergebung inS SBort feines KadjfolgerS, inS Söort ber Stattbalter 
beffelben; mitbin ging biefer SeelenbeSpotiSmuS in iie 33ertr>altung 
beS ganjen KeidjS über. 2öie leidjt roar nun, pmal in ben ent* 
f ernten ^roüinjen beS roeitPerbreiteten Keid)S, ber Uebergang ßom 
SeSpotiSmuS eine» anbern jur Slügeroalt in eigenem Kamen ! Sa= 
ber faft allentbalben bie Stattbalter eigenmäcbtige Ferren rourben, 
unb bie feinfte KegierungShmft ber Äbaüfen nur barin beftanb, 
ibre Statthalter gefdjidt 511 oertb, eilen, abzurufen ober ju r>erroed> 
fein. 2llS 2Ramun 3. 53. feinem tapfern gelbberrn Zaljex in £>= 
rafan ju toiet ©eroalt einräumte, gab er ibm bamit bie 8ügel ber 
822 Selbftberrfdjaft in bie £anb ; bie fiänber jenfeit beS ©ir)on rourben 
com Stubl beS Ht)alifen getrennt, unb ben Surfen ber Sßeg inS 
innere beS KetcbS gebabnt. So ging'S in allen Stattbalterfcbaften, 
big baS roeite Keid? einem Sunbe loSgeriffener ^nfeln glitt;, bie 
faum nocb burd> Spradje unb Religion -mfammenbingen, in ftct) felbft 
aber unb gegen anbere in böcbfter ttnrube roaren. Sieben = bis 
acbtbunbert $abre roecbfelten biefe ^nfelreidje mit oft »eränberten 
©renken, bis bie meiften, nie aber alle, unter bie ©eroalt ber DS= 
manen tarnen. SaS Keid) ber Araber l)atte feine Gonftitution; 
baS größte Unglüd für ben SeSpoten foroot als für feine Sflapen. 
Sie (Eonftitution mobammebanifd;er Keicbe ift Grgebung in ben 
SSBillen ©orte» unb feiner Stattbalter, $S tarnt SmuS. 

3) Sie [Regierung beS arabifd)en9ieid)S roar an ßinen 
Stamm, eigentlich, au et) nur an Sin ©efcblecbt btefeS 
Stammes, bie gamilie 9Robammeb'S, gefnüpft; unb ba 
gleicb anfangs ber rechtmäßige 6rbe 2tti übergangen, lange com 
Kb,alifat jurüdgefjaften unb mit feinem ©efcblecbt fdmell baüon cer= 
brängt rourbe: fo entftanb nid)t nur bie ungeheuere Trennung jroifdben 
Dmmijaben unb 2lliben, bie nad) einem Pollen 3at)rtaufenb mit 



9?emtjef)ute8 93utfj. 207 

aller Sitterfeit eineä ReligionSbaffeS jroifcben dürfen unb Werfern 
noch jefct fortbauert, fonbern auch an jenen blutigen Empörungen 
faft in allen Srooinjen Ratten halb Dmmijaben, balb Aliben tbeil. 
3n entfernten Sänbern ftanben Betrüger auf, bie fidt> al§ 9Hoj>ams 
meb'ä Serroanbte burdj Scbeinbeiligfeit ober mit bem Scbrocrt in 
berfianb ben SBößera aufbrangen; ja, ba 2Jtobammeb als 'tropftet 
ba§ 'Kcicf-) gegrünbet hatte, fo wagte e§ hier biefer, bort jener 93e= 
geifterte, rote er im SRamen ©otteS ju reben. Schon ber Prophet 
felbft hatte bauen Seifpiele erlebt; Afrifa unb Aegppten aber roaren 
ber eigentlirfie Schauplatz fofeber Serrüdten unb betrüget.*) 2Ran 
follte bie ©reue! ber Sd&löärmerei unb blinben Seich, tgläubigfeit in 
ber Religion SDKo&ammeb'S erfet/öpft glauben, roenn man fie leiber 
nicht auch in anbern Religionen roieberfommen fähe; ber 2)eSpotiS= 
muS bei eilten r-om Serge inbefj ift nirgcnbS übertroffen roorben. 
tiefer tfönig eineS eigenen Staat« geübter, ja geborener 2fteud?et= 
mbrber burfte ju jebem feiner Unterthanen fprechen: „©ehe bin unb 
morbe!" tiefer tbat'S, roenn auch mit Serluft feines SebenS; unb 
jahrhunbertelang hat [ich ber Affaffinenftaat erhalten. 



Sirfung ber arabtfdjcn Ketdje. 

Schnell rote bie Ausbreitung unb Sertheilung beS Kalifen» 
reiäjS roar auch, bie SBfüte beffelben, ju roelcber auf einem f altern 
Soben ein ftabrtaufenb oiedeiebt faum hinreich;enb geroefen roäre. 
Sie roärmere SRaturfraft, mit roelcber baS morgenlanbifie ©etoäcbS 
jur Stute eilt, geigt fieb auch in ber ©efct>idt)te biefeS SolfS. 

l) SaS ungeheuere Reich beS §anbets ber Araber 
toar eine UBirfung auf bie 2Mt, bie nicht nur auS ber Sage ihrer 
Sänber, fonbern auch auS ihrem Rationalcharafter beroorging, alfo 
auch ibre 23efi|thümer überlebt hat unb einesteils noch jefct bauert. 
Ser Stamm loreifdb, aus roefebem 2ftobammeb entfproffen roar, ja 
ber Prophet felbft roaren ©eleiter jtehenber ßaraoanen, unb baS 
heilige SKefia oon alters ber ber Dftittelpunft eines großen Solfer* 
oeriebrS geroefen. 2>er 2Jceerbufen jroifchen Arabien unb Serfien, 
ber Eupbrat unb bie §äfen am Dtotben 2fteer roaren berannte Strafen 
ober Rteberfagen ber inbiföen SBaaren oon alten Reiten; baber 



*) @a;Iö$er'§ „@ef$i$te oon ittorbafrifa"; ßarbenne, „ Cüefd&tdite ber Araber 
in SMfrifa unb Spanien" it. a. 



208 SReunjeljnte« 33udj. 

ütcfe§ arabifcb t)tefc, ina§ au» $nbien fam, unb Arabien fetbft ^nbien 
genannt »Darb, grülj fjatte bie§ tbdttge SBolf mit feinen Stämmen 
bie öftüdje afrifanifdje $üfte befegt unb fear unter ben Römern 
fd)on ein Söerfjeug be§ tnbifd)en §anbel» getoefen. Sa nun ber 
tweite ©trid) 2anb.e§ smifdjcn bem Gupbjat unb üfttl, ja Dom ^nbu§, 
©ange§ unb Dru§ bi§ jum 2tttanttfd}en 2Reer, ben ^prenäen, bem 
Säger unb in Kolonien bi§ ju bem £anbe ber Gaffern bin fein roar: 
fo fonnte e§ auf eine 3eit ba§ größte §anbeleüoI! ber 2Belt merben. 
636S)aburd) litt $onftantinopef, unb Slleranbrien toarb jum Sorfe; 
bagegen batte Omar am Sufammcnflufj be§ £igri§ unb Gupbrat 
SBalfora gebaut, bie eine 3eit W alle SBaaren ber öftlidjen SBelt 
empfing unb toertbeilte. Unter ben Dmmijaben mar S)ama§fu§ bie 
Kefibens; eine alte grofce §anbeb?nicberfage, ein natürlicher üMttels 
punft ber $araDanen in feiner parabiefifd)en Sage, ein SJHttelpunft 
67o beä SRcid)tt)um§ unb $unftfleif>e§. ©d)on unter SDtoanüjä tourbe in 
969 Slfrif a bie ©tabt ^airtr-an, fpäterbtn Äafyirat) gebaut, babin fid) 
bann über ©ue-j ber -ganbel ber SBelt §og.*) $m innern Slfrifa 
Ratten fid) bie Araber be§ ©otb = unb ©ummib. anbei? bemächtigt, 
bie ©olbbergtoerle Don ©ofala entbedt, bie ©taaten lombut, %tU 
mafen, 3)arat) gegrünbet, an ber öftlid)en Äüfte anfebnlicbe Kolonien 
unb §anbel»ftäbte, ja Anlagen bis in 2ftabaga*far gepflanjt. Seit« 
bem unter Söalib ^nbien bi§ jum ©ange§ unb Surfcftan erobert 
h>ar, banb fid) mit ber tüeftlid)en bie äufeerfte Dftoelt; nad) ©ina 
t)atten fie fru|, tt>tl§ in Äaratoanen, tt)eil§ nad) ßanfu (6anton) 
über baS SWeer gel)anbelt. 2lu§ biefem $eid)e brauten fie ben 
SBrannttoein, ben bie Don it)nen juerft bearbeitete Hernie nad)ber 
fo ungeheuer Dermef)rte; jum ©lud für Europa verbreitete er fid? 
nebft bem fd)äblid)en Xb)ee unb bem Kaffee, einem arabifdjen ©es 
tränf, in unferm SEßelttbeil einige 3af)rt)unberte fpäter. 2lud) bie 
ßenntnife be§ $or$cllan§, Dtelleid)t aud) be§ ©d)ie£pulDer§ fam 
au§ ©ina burd) fie nad) Europa. 3luf ber Äfifte Don SWalabar 
tnaren fie berrfcbenb; fie befud)ten bie 2JlalebiDifd)en unfein, matten 
Niederlagen auf SOWfoffa unb legten bie Malaien fd)reiben. Später* 
t)in batten fie aud) auf bie SRoluIfen (Monien unb ib)re DMigioR 
gepflanzt, fobat) üor 3lnfunft ber $ortug:efen in biefen ©eioäffcrn 
ber oftinbifcbe £anbel ganj in ifyren §änben toar unb ofme 3^i- 
fdjenfunft ber Europäer füblid) unb öftlid) Don ilmen toäre Der= 
folgt korben, eben bie Kriege mit ib.nen unb ber d)riftlid)e ßifer, 
fie aud) in Slfrila ju finben, leitete bie $ortugiefen ju jenen grotjen 
(Sntbedungen auf ber ©ee, bie bem ganzen (Suropa eine anbere 
©eftalt gaben. 



*) S3gl. Sprengel'ä „C3efc^ict)te ber ©ntbedungen", mo in jebcm Kbfdjnitt mit toe* 
nigcm Diel gejagt ift, unb bie fdjon angeführten ®ef^i(^ten beä ^anbelä. 



SReun.jeljnte« 93udj. 209 

2)JReligion unb Spraye ber Araber matten eine anbete 
grobe «ffiirfung auf SSötfer breier Weltteile, ^nbem fie ndmlidj 
bei ibjen weiten Eroberungen allentbalben ben 3§lami§mu3 ober 
tributbare Unterwerfung prebigten, breitete ftcb «Diobammeb'<S «Re 
ligion ßftticb biä jum 3nbu3 unb ©ibon, meftfid? W§ gen ges unb 
äRaroHo, norblid) über ben Äaufafu§ unb ^rnauS, fflbiicb bi<§ »um 
Senegal unb jum 2anbe ber jfoffant, auf bie beiben öalbinfeln 
unb ben ofhnbiföen Slrd&ipelaguS au§ unb l>at fidi ;ablreicbcre 
Slnbanger als ba§ libriftentbum fetbft erobert. «Run ift'in ^Ibftcbt 
ber 3Reinungen , bie tiefe «Religion lebrt, nid)t 311 leugnen, *a% fie 
bie beibmicbcn «ßölfer, bie fid? ju ibr befannten, über ben groben 
©o^enbienft ber«Raturwefen, ber bimmlifcbcn ©eftirne unb irbifrber 
iRenfcben erboben unb fie ju eifrigen Anbetern ginei ©otte* beS 
ScbopferS «Regieret unb «RicbterS ber «Seit, mit täglicber Anbacbt 
mit Söerfen ber «Barmberjigfeit, «Reinheit be§ Körper* unb (§r= 
gebung m feinen Willen gemaebt bat. 2)urcb bat Verbot be§ 
ätfeinä bat fie ber Völlerei unb bem 3anf sut-orfommen, bureb ba$ 
Serbot unreiner öpetfen ©efunbbeit unb «IRäfcigreit beförbem Wollen- 
be-3gleicben bat fie ben SBudier, tat gewinnfücbtige Spiel, aueb 
mana>rlei Aberglauben unterfagt unb mebrere «ßölfer au§ einem 
roben ober t-erborbenen 3uftanbe auf einen mittlem ©rab ber Gul- 
tur gehoben; baber aud? ber «JRoSlem (2Ru|'efotan) ben «ßöbel ber 
Cbnften m feinen groben AuSfdiWeifungen, infonberbeit in feiner 
unreinen £ebcn§weife tief beraebtet. Sie «Religion «JRobammeb'3 
prägt ben 3Ren| eben .eine «Rübe ber Seele, eine (Sinbeit be§ GbarafterS 
a ü r ' i J mh * ebenfo 9 e ^^ rli * ofö nü^licb fein fann, an fieb 
aber jebapar unb bodaebtengwürbig bleibt; bagegen bie Vielweiberei 
bie )ie erlaubt, ba§ «erbot aller Unterfudjungen über ben Äoran' 

Slri^'^' tm fie im ©eifta*en unb «Hkltlidben feft' 
ftellt, fcbwerl.cb anberS ag böfe folgen nadj fid? sieben mögen.* 

SBie aber aud? biefe «Religion fei, fo Warb fie burd? eine Spracbe 
fortgepflanät, bie bie reifte ÜRunbart Arabiens, ber Stols unb bie 
öreube be§ ganjen Ms War: fein «ffiunber alfo, b a § bie anbern 
i)ialette bannt tn ben Debatten gebrängt mürben unb bie Spracbe 
be, Joran f bas fiegenbe «ßanier ber arabifdjen SBeltberrfd&aft Warb. 
Sortbeilba t ift einer weitoerbreiteten blübenben «Ration ein folcfacS 
gemetnfd&aftltjes 3tel ber «Rebe = unb Sd)reibart. Söenn bie aer- 
manifdjen UeberWmber ßuropaä ein clafftfd&eS «Bud? ibrer ©toraebe' 
wie bie Araber ben Äoran gebabt bätten, nie wäre bie fateinifle 
eine Oberberrm ihrer Spracbe geworben, aueb bätten fidr> biete ihrer 
Stamme niebt fo gan ä in ber ^rre oerloren. Tun aber fonnie 

u&ISL™*** " Drimtalif * er *»**> VIII, 33 fg. m ^rüficr gute . 
Berber, 3b«n. in. 14 



210 5fteungelmte« 93ud). 

btefen tuebet Ulfila noa) Gaebmon ober Dttfrieb merben, tt>aS 2fto= 
bammeb'S Äoran nocb jefct allen feinen Slnbängern ift — ein Unter* 
pfanb it)rer alten eckten Sfllunbart, butcb, toetebeS fte ju ben ed)teften 
Senfmalen ifyreS ©tammeS auffteigen nnb auf ber ganjen 6rbe 
ein S3ol! bleiben. Sen Slrabern galt ibre Spraye als itjr ebelfteS 
(§rbtt)cil, unb nod) jetjt fnüpft fte in mebrern Siateften ein Sanb 
beS SerfefyrS unb £>anbetS jtoifdjen fo vielen Golfern ber Oft* unb 
©übtuelt, al§ nie eine anbete Sprache gefnüpft bat. SRacb, ber 
gried)tfd)en ift fte öietleid)t aucb, am meiften biefer 2lllgemetnberrfd)aft 
tuürbig, ba roenigftenS bie lingua franca jener ©egenben gegen fie 
als ein bürftiger Setttermantel erfdjeint. 

3) ^n biefer reiben unb fronen ©pradje bitbeten fid) Söiffen« 
fdjaften aus, bie, feitbem 2lt = 9Ranfor, §arun 2ll = 9lafd)ib unb 
Tiamon fte tnedten, t-on Sagbab, bem ©i£ ber Slbbaftben, norb* 
öftlid), am meiften aber tueftlid) ausgingen unb geraume 3«t im 
weiten SReidfr ber Slraber blühten. (§ine SRet&e ©täbte: Salfora, 
Äufa, ©amarfanb, Stofette, ßabirat,, SuniS, ^ej, 2Jtaroffo, dov- 
bot-a u. f. tt>. maren berühmte Stuten, beren äöiffenfdjaften fidj 
aucb, ben Werfern, ^nbiern, einigen tatarifd)en Sänbern, ja gar 
ben ßlnncfen mitgeteilt fyaben, unb bie bis auf bie Malaien biuab 
baS ÜJttttel morben ftnb, tooburd) 9lfien unb Slfrifa ju einiger 
neuern ßuttur gelangte. Sicbthmft unb Sbilofopbte, ©eograpbie 
unb ©efd)id)te, ©rammatif, 2Ran)emattf, ©&emte, Slrjneifunbe ftnb 
oon ben Arabern getrieben morben, unb in ben meiften berfelben 
baben fte als Grfinber unb Serbreiter, mithin als ftobiltljättge (5r= 
oberer auf ben (Seift ber Söller getnirft. 

Sie Sid)tfunft mar ibr atteS @rbtf)eit, eine Softer nid)t ber 
ßtjalifengunft, fonbern ber greitjeit. Sänge üot 9Jbbammeb Ijatte 
fie geblüht; benn ber ©etft ber Nation mar poetifd), unb taufenb 
Singe ertoedten biefen ©eift. %bv Sanb, ibre SebenStoeife, ibre 
Wallfahrten nad) SUleffa, bie bicbterifdjen Söettfämpfe ju DU)ab, ( bie 
(Stire, bie ein neuaufftebenber Siebter öon feinem Stamme erbielt, 
ber ©totj ber Nation auf ibre ©pradie, auf ib,re Sagen, ib.re 9cei= 
gung ju Ibenteuern, jur Siebe, jum $ubm, felbft ibre ©infamfett, 
ibre ^ad)fud)t, il;r toanbernbeS Seben, alles bieS munterte fte gut 
^oefte auf, unb ibre 2Rufe bat fidt) burd) präebtige Silber, burd) 
ftolje unb grofce ßmpfinbungen, burd) fdjarfftnnige ©prücbe unb 
ettnaS Unermefclid)eS im Sobe unb Säbel ibrer befangenen ©egen* 
ftänbe auSgejeicbnet. Sßie abgeriffene, gen Fimmel ftrebenbe Reifen 
fielen üjre ©efinnungen ba; ber fdjtneigenbe Slraber fpridjt mit ber 
flamme beS SBortS nüe mit bem Slifc feines ©cbmerteS , mit Sfetlen 
beS ©djarffmnS rote feines »erS unb SogenS. ©ein SegafuS 
ift fein ebleS 9tofs, oft unanfebnlid) , aber »erftänbtg, treu unb un= 
ermüblid). Sie $oefte ber Reifer bagegen, bie toie ibre ©ptacbe 



5fteunsef)ittee 33ud). 211 

bon ber arabifdjen abftammt, bat fuf), bem Sanbc unb ßbarafter 
ber Nation gemäjj, moUüftiger, fanfter unb fröblia?er, ju einer 
Sodjter be§ ivbtfd&en $arabiefe§ gebtlbet. Unb obmol feine Don 
beiben bie gricdnfcben "ßunftformen ber Gpopöe, Dbe, 3bDlte, am 
minbejten be§ Srama fennt, feine Don beiben aud), nacbbem fie 
biefe fennen gelernt, fold)e bat nahmen motten ober bürfen, fo 
bat ftcb, bod? eben beSbalb bie eigene Stdbtergabe ber Werfer unb 
Araber nur befto fenntlicr/er auSgebilbet unb Derfd)önt. Äein Soft 
fann fidb. rübmen, fo biete leibenfd)aftlicr/e 23eförberer ber ^oefie 
gehabt ju Imbeu at3 bie 2lraber in tbren fronen Seiten; in 2Xfien 
breiteten fte biefe £eibenfcr?aft felbft auf tatarifdje, in Spanien auf 
djriftltcfee dürften unb ßble au». Sie gaya ciencia ber limofinifd)en 
ober ^roDenjalbicbtfunft ift biefen Don ifjren geinben, ben nad)bar= 
lidben Arabern , gteicfyfam aufgebrungen unb aufgefangen toorben, 
unb fo befam aümäl;ticb, aber fer>r raub, unb tangfam, Europa 
toieber ein Opt für bie feinere (ebenbige Sicbjhtnft. 

3Soräüglid& bitbete ftd) unter bem morgenlänbifcr/en §immet ber 
fabetbafte Sbeil ber Sidjtfunft au3, ba3 2ftärd&en. (Sine alte m- 
gefd}riebene Stamme3fage nürb mit ber Seit fcfyon ein 2Jiärd)en; 
unb wenn bie Ginbtlbung beS 23off§, ba§ fotd)e erjagt, fürs Ueber= 
triebene, Unbegreifliche, ^obe unb SBunberbare gefttmmt ift, fo 
toirb aud? baZ ©emeine jur Seltenheit, ba§> Unbefannte jutn 2tu|3er= 
orbenttid)en erhoben, bem bann ju feiner ßrgögung unb 33elef)rung 
ber müßige ÜRorgenlänber im Seit ober auf ber SöaHfabtt unb im 
Greife ber ©efeüfcfcaft fein Dbt willig leitet. Sd>on ju StRobammeb'S 
3eit fam ein perfifeber Kaufmann mit angenehmen ßrsäblungen unter 
bie Araber, Don benen ber Sßropbet befürchtete, bafj fte bie 2JJdrd)en 
feine» Äoran übertreffen möchten, wie in ber Sfyat bie angenebmften 
Siebtungen ber orientalifdfren *ßbantafte perftfeben Ur[prung§ ju fein 
febetnen. Sie frö bliebe ©efcbteäfcigfeit unb s ^rad}tliebe ber Werfer 
gaben ibren alten Sagen mit ber Seit eine eigene romaniifdje gelbem 
form, bie burd) ©efeböpfe ber (Sinbilbungsfraft, meiftenä Don gieren 
be§ ibnen nafyen ©ebirg» genommen, febr evböbt toarb. So ent- 
ftanb jene§ geenlanb, ba§^ei<& ber $eri unb 9?eri (für toeld&e bie 
Straber faum einen tarnen Ratten), baZ aud) in bie Romane ber 
mittlem Seilen ßuropaä reidjlid} fam. 33on ben Arabern rourben 
biefe 2Rärd)en in febr fpäter Seit sufammengereibt, ba benn in-- 
fonberbeit bie gtanjenbe Regierung ibre§ Sbalifen §arun 3U=9tafd}ib 
bie Scene ber ißegebenbeiten, unb biefe §ortn für Guropa ein neue» 
SRufter roarb, bie jarte Sßabrbett hinter ba» gabelgeroanb ungtaub= 
lieber 33egebenb.eiten ju Derbergen unb bie feinften Sebren ber £lug= 
beit im 2on ber blojjen Seittüvjung ju fagen. 

S3om 2Rärd)en toenben trir unä ju feiner Sdjroefter, ber ^5bi= 
lofopbie ber Araber, bie ficb nacb 2lrt ber Sftorgenlänber eigentlia) 

14* 



•212 D^cunje^ntc« 23ud) 

über bem Äoran gebilbet unb burd) ben überfe|ten 2lrtftotele^ nur 
eine tmffenfd)aftlid)e ^orm erlangt tjat. Sa ber reine Segriff non 
(Einem ®ott ber ©runb ber ganzen Religion TOot)ammeb'§ war, fo 
läftf fid) fd)tuer(id) eine Speculatton benfen, bie ntd)t mit biefem 
begriff t»on ben Arabern üerbunben, au§ ifer hergeleitet unb in 
metapbpfifcbe 2lnfd)auung, aud) in r)ol)e Sobfprüd)e, Sentenzen unb 
9Jtarimen wäre gebrad)t roorben. Sie Spntt>efe ber metapbpfifcben 
Stcbtung r>aben fie beinabe erfd)bpft unb mit einer erhabenen 2ftüftif 
ber 2Jtoral »crmäbtt. 68 entftanben Selten unter ümen, bie im 
Streit gegeneinanber fd)on eine feine ßritif ber reinen Vernunft 
übten , ja ber Scbolaftif mittlerer Seiten faum ettna§ übrig liefen 
al3 eine Verfeinerung ber gegebenen begriffe nad) europäifd)en 
cbriftlicben 2el)ren. Sie erften Sd)üler biefer tbeotogifd)en 9fteta-- 
pbpfif roaren bie ^uben; fpäterbin fam fie auf bie neuerridjteten 
cbriftlicben UniDerfitäten , auf tneld)en ftcb 2triftotele§ juerft ganj 
nad) arabifcber, nid)t nacb gried)ifd)er Sebart geigte unb bie Spe= 
cutation, ^olemif unb Sprache ber Sdmte febr gett>e|t unb üer^ 
feint t)at. Ser ungelernte SUtobammeb tbeilt alfo mit bem geleln-- 
teften gried)ifd)en Senfer bie (Et)re, ber gangen 2ftetapl)öfif neuerer 
Seiten ibre $id)tung gegeben gu baben; unb ba mebrere arabifcbe 
^bilofopben jugleid) Sid)tcr roaren, fo ift in ben mittlem Seiten 
aud) bei ben ©t?riften bie D)ii)ftif ber Sdjolaftif ftet§ jur Seite ge= 
gangen, benn beiber ©renken »ertieren ficb ineinanber. 

Sie ©rammati! roarb uon ben Slrabern ats> ein 9hdmt ibre§ 
Stammet getrieben, fobafe man au§ Stolj über bie Dfcinbett unb 
Sd)önl)eit ber Spracbe aÜe 2Borte unb formen berfelben aufjäblte 
unb fcbon in früben Seiten jener ©eletjrte gar fed^ig Kamele mit 
3Börterbüd)ern belaben fonnte. 2lud) in biefer SBiffenfdmft tnurben 
bie $uben ber Araber erfte Sdjüler. 3b«r alten oiel einfachem 
Spracbe fügten fie eine ©rammatil nad) arabifcber Sßeife anju= 
fünftein, bie big auf bie neueften Seiten aud) unter ben (Ebriftcn 
in Uebung blieb ; bagegen man eben aud) Don ber arabifd)en Sprache 
in unfern Seiten ein lebenbige§ Vorbilb genommen f)at, jum natür= 
lid)en Verftanbe ber r/ebräifd)en Sid)tfunft surüdjufebren, roa§ Vilb 
ift at§ 93ilb ju betrachten unb taufenb ©ö^enbitber einer falfcben 
jübifcfeen lu§tegungsfunft Ijinföegjutbun üon ber (Erbe. 

3m Vortrage ber ©efd)id)te finb bie 2traber nie fo glüdlid) 
gemefen afö ©rieben unb Körner, roeil ifynen greiftaaten, mitbin bie 
Hebung einer pragmatifd)en Sergtieberung öffentlicher Saaten unb 
Gegebenheiten feblte. Sie fonnten nid)t§ al§ trodene furje (Ebronifen 
fcbreiben, ober liefen bei einzelnen SebenSbefcbreibungen ©efaf)r, in 
bid)terifcb,e§ £ob ibre§ gelben unb ungerecbten 2abel feiner geinbe 
auajufdimeifen. Ser gleicbmütl)ige biftonfd)e Stil b. at ftcb bei ibnen 
nid)t gebitbet; ibre ©efd)id)ten finb $oefte ober mit $oefte burd)* 



9leunäeljnte$ 93ud). 213 

mebt; Dagegen ibre Gb'i'oniten unb ßrbbefebreibungen t>on Sänbern, 
bie fie fennen tonnten unb mir bisjefct noch nicht fennen gelernt 
haben, Dom innem Afrita mm 23eifpiel, für un§ nodb nu^bar fmb.*) 
Sie entfebiebenften 3?erbicnfte ber Araber enblicb betreffen bie 
ÜDtatbematif, Sbemie unb Armeihmbe, in melcben 2Öiffenfcbaften fie 
mit eigenen Sermebrungcn berfelben bie deiner (Europas mürben. 
Unter 3ö=2Ratnon fetjen mürbe auf ber ßbene Sanjar bei 23agbab 
ein ©rab ber ßrbe gemeffen; in ber Sternhmbe, ob fte gleich bem 
Aberglauben febr bienen mufjte, mürben oon ben Arabern &ünmel& 
tarten, aftronomifebe Safein unb mancherlei 2Berfäeuge mit meiern 
gteijj gefertigt unb uerbeffert, mom ibnen in ibrem meiten SReict? 
bac- fet/öne .Hlima unb ber reine §immel bienten. 5)ie Aftronomie 
mürbe auf bie ©rbhmbe angemanbt; fie mad)ten £anbtarten unb 
gaben eine ftatiftifdbe Ueberfid^t mancher Sänber lange corber, ehe 
baran in G'uropa gebaebt marb. Surcb bie Aftronomie bestimmten 
fte bie 3eitrecbnung unb mieten bie Äcnntnif, bc3 Sternenlaufs bei 
ber Schiffahrt; »iele ^unftmörter jener SBiffenfcbaft fmb arabifcb, 
unb überhaupt fteht ber Diame biefc? 58oH§ unter ben Sternen mit 
bauernbern (Sbarafteren gefebrteben, at§ e§ irgenb auf ber ©rbe ge= 
febehen fonnte. Unzählbar fmb bie Sucher it)re§ matbematifeben, 
infonberheit [aftronomifeben imnftfleifce» ; bie meiften berfelben lie= 
gen noch unbekannt unb ungebraucht t>a; eine ungeheuere SLHenge 
hat ber Ärieg, bie Slamwe »ber Llnacbtfamfeit unb ^Barbarei jer= 
frört. 93i§ in bie Satarei unb bie mongolifd)en Sänber, ja bi§ 
ing abgefchloffene Sina brangen burch fie bie ebetften SBiffenfcbaften 
be§ menfchlichen Seifte?; in Samartanb finb aftronomifebe Safein 
»erfafet unb 3eitepodben beftimmt morben, bie un§ noch je|t bienen. 
3He 3ei^^ unferer Diecbenmnft, bie Siffenx, fyaben mir burch bie 
Araber erhalten; bie Algebra unb Gbemie führen üon ihnen ben 
tarnen. Sie fmb bie Später biefer 28iff enf cbaft , burch ttjeler>e ia§> 
menfcblicbe ©efcblecbt einen neuen Schlüffel ju ben ©ebeimniffen 
ber 3iatur, nicht nur für bie Argneifunft, fonbern für alle Streite 
ber ^ßbpfif auf Sabrbunberte bin erlangt bat. 5)a fie, ibr jugut, 
bie Sotanif minber trieben , unb bie Anatomie tr)re§ ©ef e|e§ halber 
nicht treiben burften: fo haben fie burch Gbemie auf bie Armei= 
mittel, unb auf bie SBegeicbnung ber Äranfbeiten unb Temperamente 
burch eine faft abergläubige Beobachtung ber Aeujjerungen unb 



*) $ie meiften bieftr 3}ad)rid)ten liegen inbefs noä) ungernt^t ober »erborgen. 
$eutfdje ©elefjrte {jaben gleife unb flenntniffe, aber leine Unterftüfcung , fie I)erau5= 
jugeben, wie e§ fein foUte; in anbern fiönbem bei reid&en Snftituten unb Segaten 
ju biefer 2lbfid)t fdjlafen bie ®elet>rten. Unfer SReiSte ift ein SDJärtprer feine? arabifä> 
gried)ifd>en <Sifer§ geworben; fonft rufje feine 2lfdje ! 3n langer 3eit aber lommt unJ 
feine r>erid)mät)te ©ek^rfamteit gewifs nid)t roieber. 



214 9teunjef)nteS 93ud). 

Seiten betreiben befto mächtiger gemirtt. 2ßa* ibnen 2triftotele§ 
in ber ^ßbitofopbic, Gutlibeä nnb $to!emäu§ in bet Watfyematif 
marcn, mürben ©alenuS unb 3>io§foribe» in ber 2(rjnei!unft; obmol 
nid?t 51t leugnen ift, bafj bintcr ben ©ricdjen bie Slraber nid)t nur 
23emabrer, Aortpftanjer unb 2?ermcbrer, fonbern freitid) aucb biet 
unb ba SBerfälfdjer ber unentbcbrticbften SBiffenfcbaften unfer§ ©e= 
fdjted-tt-:- mürben. 25er morgcnlänbifdbe ©cfdnnad, in metd?em fie 
üon ihnen getrieben roaren, bitig aucb in Europa ben Sßiffenfdmften 
eine lange ^eit an unb tonnte nur mit SUtübe üon ibncn gefonbert 
merben. 2ludj in einigen fünften, 3. 95. ber Saufunft, ift »ieleS 
üon bem, toal mir gotlüfdieu @efcbmarf nennen, eigentlicb arabtfdjer 
©efdjmad, ber ftd) naa) ben ©ebäuben, bie biefe roben Gröberer 
in t)cn gried}ifd}en ^roDinjen fanben, in ibrer eigenen SBetfe bitbete, 
mit ihnen nacb Spanien berüberfam unt> ton ba meiterbin fort- 
pflanste. 

4) Gnblicb füllten mir nod) ßon bem glanjenben unb romam 
tilgen ^ittergeift reben, ben obne Smeifet aucb fie ju bem euro* 
päifd?en 2lbenteuergeift mifebten ; e§ mirb ficb tiefer aber balb felbft 
jeigen. 



VI. 
Siffgemetne Setradjtuno. 

©eben mir jutäd auf bie ©eftalt, bie unfer Sßetttbeit butd) 
bie 2öanberungen unb Sefebrungen ber SBötfer, öureb Kriege unb 
"pierarebie erlangt batte, fo merben mir eine§ fraftootlen, aber un= 
bebülflieben Äbrpcr», eine§ liefen gematir, bem nur fein Sluge fehlte. 
2Solfe genug mar in biefem meftlicben Gnbe ber Sitten SBelt; bie 
öon Ueppigteit enthafteten Sauber ber Corner maren mit ftarten 
Körpern üon einem gefunben 9Jtutb.e befe£t unb bitten ftd) reid? 
beüölfert. *) Senn in ben erften Seiten be§ neuen SBefi&eS biefer 
©egenben, ebe noch, ber Unterfd)ieb ber Stänbe ju einem erblia> 
unterbrüdenben 2lnfet)en gelangte, mar ber roben ©enügfamfeit 
biefer ungebilbeten SBötfer mitten unter anbern Nationen, bie ju 
ibrer Sequemüdtfeit lange gebaut unb vorgearbeitet batten, bie 



*) ©ie [tariert Äöruer unferer Sorfabrm fmb forool auä bcr (Sefcbic&te ali auä 
tt>ren (Srä&ern unb Lüftungen befannt ; ebne fie tarnt man fidj aucb bie alte unb 
mittlere ffiefebiebte ©uropaä febroertteb benten. 55 roaren roenig (Sebanten m ber 
taufern unb cbeln Waffe, unb ba5 wenige bewegte fid& langfam, aber traftoolt. 



«tteunae^ute« 33udj. 215 

eroberte romifebe Sßelt ein wabreS $arabie§. Sie arteten ber 3er= 
Störungen mit, bie i&re Büge üeranlafet unb bamit ba§ 3Jlenfc^en= 
qefcbled?t mehr als ein Sabrtaufenb jurüägefetjt Ratten; benn man 
füblt niebt ben SBeriuft eines unbefannten ©ute£, unb für ben ftnm 
lieben 9Jlenfd)en war ber weftlicbe 2beil biefer Morbwclt aueb mit 
bem fd)Wä*ften SReft feineS Slnbaueä bod) in jebem 95etrad)t mebr 
als fein alte* Sarmatien, Scptbicn ober bie fernere Bftltcfce fiunnett* 
weit ^n ben 33erl)eerungcn, bie feit ber ebrifttieben (§pod)e ent= 
ftanben, in ben Kriegen, bie biefe Söller unter fid) erregten m 
ben neuen Seud)cn unb Ärantbeiten, bie Europa trafen, litt frei id) 
baS ^tenfcbengefcblecbt in biefem drbftrid) ; bod) aber erlag e§ enbltcb 
burdi nid)t§ fo febj ab? burd) bie be§potifd)e £ebnt)crrfd)aft. Europa 
warb »oller 2Renfc&en, aber »oll leibeigener Kned)te; bie SHaPeret, 
bie biefe brüdte, toar um fo bärter, ia fte eine d)rtfttid)e, burd? 
politifebe ©efefce unb ba§ btinbe £crfommen in Siegeln gebraute, 
burd) 6d)rift beftätigte, an bie Grbfd)o(ie gebunbene SflaPerei War. 
Sie £uft maebte eigen ; Wer niebt burd) Serträge entbunben ober 
burd) feine ©eburt ein SeSpot war, trat in ben angebtia>natürlid)en 
3uftanb ber 3ugebörigfeit ober ber Ined)tfd)aft. 

Son 9tom au§ war bagegen feine §ülfe ju erwarten; feine 
Siener felbft batten fid) mit anbem in bie £errfd)aft GuropaS 
getbeilt, unb Moni felbft grünbete fid) auf eine OJlenge getftheber 
SftaPen. 2Ba§ Äaifet unb Könige frei matten, mufete, wie in 
ben Mitterbücbern, ben Miefen unb Sinbwürmen burd) $rei&eitsbrtefe 
entriffen werben: biefer 2Beg War atfo aud) lang unb befd)Werlid). 
Sie ßenntniffe, bie baS abenblänbifd)e (Ebriftentbum Ijatte, waren 
auSgefpenbet unb in 3lufc ocrwanbelt. Seine Popularität war eine 
elcnbe Söorttiturgie, bie böfe patriftifd)e Mbetorif war m Älbftern, 
Mircben unb ©emeinben ein jauberifeber Seelenbe?poti3mu§ geworben, 
ben ber gemeine öaufe mit ©eifel unb S trief, ja büfcenb mit bem 
£eu im ^SDlunbe auf ßnien Perebrte. 2Biffenfd)aften unb fünfte 
waren babin; benn unter ben ©ebeinen ber Sftärtprer, bem ©etäute 
ber ©loden unb Orgeln, bem Sampf be§ 2öeibraud)§ unb ber 
^egfeuergebete Wobnen leine 9Jlufen. Sie £ierard)ie batte mit ibren 
Sitten l>aZ freie Senfen erftidt, mit ibrem Qod) jebe eblere 93e- 
triebfamfeit geläbmt. Sen Sulbenben würbe Selobnung tn einer 
anbem Söelt geprebigt; bie Unterbrücler waren gegen Sermäd)tmffe 
ibrer SoSfpreämng iu ber 2obe§ftunbe fid)er; baS Meid) ©otteS auf 
(Srben war perpad)tet. 

9tufserbatb ber römifd)en ßird)e war in Europa fem §eil. 
Senn an bie perbrängten Söller, bie an ben @den ber 2öelt in 
flägtiebem 3uftanbe fafeen, nid)t ju gebenfen, fonnte man Weber 
oom gried)ifd)en ^aifertbum, nod) weniger »on bem einjigen Meid), 
ba§ fid) öftlid) in ßuropa aufsert;alb bem ©ebiet be3 römifdjen 



216 ^eunje^nte« 33ud). 

^PapfteS unb ,taifer§ ju bilben angefangen platte, ettoa§ ermatten.*) 
v iUfo blieb bcm roeftlidjen Jbeüe nid?t§ übrig a(§ jer felbft ober bie 
einjige füblicbe Nation, bei melier eine neue Sproffe ber Jlufflärung 
blübte, bie üUlobammebaner. 9ftit ifynen !am Europa balb unb 
lange unb an feinen empfinblid)ften Steilen in» ©ebränge; in 
Spanien bauerte ber Sonflict fogar bi§ auf bie 3eit ber völligen 
2lufbellung ßuropa?. 2Ba3 tt>ar ber $atnpfprei§? llnb tcem ift 
ber <5ieg geworben? 5)te neuerregte $bätigfeü ber ültenfdjen roar 
obne QtDetftl ber befte $rei3 be3 Siegel. 



*) 3)iefeS 9?ei$ ift Jtufilanb. SSon ben gehen feiner Stiftung an naf»m e8 einen 
Cttrbern unb eigenen SBeg al» bie roeftlidjen SReicfje SuropaS; mit biefen tritt ei nur 
fpät auf ben 6c$auplas. 



3töttit?igfks ßud). 



ißenn man bie Äreujjfige, bie Europa na* bem Orient tbar, 
mit Weftt al§ bie ßpodbe einer großen Seräuberung in unferm 
2ßelttbeü anfiebt, fo Fmte man ftcb, fte aueb als bie einige unb 
bie erfte Cuelle berfelben ju betrauten. Sie toaren nid)t§ al§ eine 
tolle 23egebenbett, bie Europa einige SDtiUionen 2ftenfcf,en foftete 
unb m ben ^urüdfebrenben gröfctentbeite niebt aufgeklärte, fonbern 
loegebunbene, fredt)e unb üppige 2Ren|cr>en jurücfbracbte. S)a§ ©ute, 
ba§ ju tbrer 3eit gefebab, lam meifteng Den 9?ebenurfacben ber, 
bte m biefer ©poebe ein freiereg Spiel gemannen unb bod> aueb in 
manebem Setracbt ein febr gefäbrlicbeS ©ute erjeugten. Ueberbem 
ftebt ferne 2Bettbegebenbeit allein ba; in Dorbergebenben Urfacben, 
l J" ®'fi ber 3etten unb SSötfer gegrünbet, ift fte nur ati bat 
dttferblatt ju betrauten, beffen Seiger Don innern Ubrgett>icr/ten 
geregt lotrb. 2Bir fabren alfo fort, ba§ Jriebmerf ßuropaS im 
ganjen ju bewerfen, mie jebeS 9iab in ibm ju einem allgemeinen 
Stoeä mittoirfte. 



I. 
£anbel$geifl in (Sntopa. 

»ergebend batte bie ftatur biegen «einen 2öelttbeil nidbt mit 
fo Dielen lüften unb Suchten begrenzt, niebt mit fo Diel fcbjffbaren 
ötromen unb beeren burebjogen ; Don ben älteften Seiten an toaren 
auf biefen bie aniüobnenben Sölfer rege. 2Ba§ ben fübltcben ©u= 
ropaern ba§ SRittellänbifcbe 2Jteer getoefen tuar, loarb ben 5Rorb= 
Umbern bte Dftfee, ein früher Uebung^pla^ ber Scbiffabrt unb be§ 
5öertebr§ ber Wolter. 2Iu£er ben ©alen unb untren faben roir ^rie= 
fen, baebfen, infonberbeit Tormänner alle meftlicben unb norbli eben 



218 3 tr,an ^9f* eS ^ uc *)- 

DJleere, ja aucfy bie 2ftittcltänbifcbe See burcfeftrcifen unb mancberlet 
S3öfe§ unb ©ute§ bemivfen. 93on gebbblten Helen fliegen fie ju 
großen Skiffen, teuften bie fyobe See ju galten unb fiel) aller 
SBinbe JU bebienen, fobafc nod) jefet in allen europäifeben Sprayen 
bie Stride be§ ÄompaffeS unb »iele ^Benennungen be§ Seewefen§ 
beutfebe Tanten finb. ^nfonberbeit war ber ^Beruftem ba§ toftbare 
Spielzeug, ba§ ©rieben, 91'cmer unb Araber an fid) 50g unb bie 
9torbwett ber Sübwelt befannt mad)te. ©urdj Scbiffc aus üftaffilien 
(URatfeiUe) Warb er über ben Dcean, tanbfoärtS über Äarnunt sum 
2tbriati|d)cn, auf bem Snjepr jum Scblr-arjen 9)?cer in imgtaublid?er 
DJicngc geführt; ttor allen anbern blieb ber 2Beg jum Sd^arjen 
9Jleer bie Strafe bec- SSbI!er»erlebr§ smifeben ber 3?orb=, Süb = unb 
Dftwett.*) 21m Sluefluffe be§ 3)ott unb Snjepr waren jtoet grofje 
§anbel§ptäKe, Slffofo (SEanaiS, 3l§gatb) unb Dlbia (33orpftt)enes, 
Sttfbeim), bie 9?ieberfagen ber Sßaaren, bie au* ber Satarei, ^nbien, 
Sina, St^an^, Siegelten meiftens burd? Saufcbbanbet in§ nörblicbe 
Guropa gingen; aud? als ber bequemere SSöeg über la?- 9J!itteltän= 
bifebe ÜJlccr bcfudbt warb, über bie Seit ber ßreu^üge JnnauS , blieb 
biefer norböfttiefce Raubet gangbar. Seitbem bie Slawen einen 
großen £beit ber baltifdjen Mfte befafkn, würben twn ibnen läng« 
berfelben blübenbe &anbel§ftäbte erriebtet; bie beutfdjen Völler auf 
ben ^nfeln unb ber gegenfeitigen ftttfte wetteiferten mit ibnen unb 
liefen nid)t eber ah, als bis be§ ©ewinnes unb Gbriftentbums 
Willen biefer |>anbel ber Slawen jerftört War. $e£t fugten fie in 
ibre SteUe ju treten, unb e§ !om aümäblitb, tängft üor bem eigenfc 
lidjen baufeatifdben Sunbe, eine 2lrt oon Seerepublif, ein herein 
^anbelnber Stäbte ju Staube, ber fpäterbin fieb jur großen 
§anfa auffebwang. 2öie es in Sorben ju ben Seiten bes Raubes 
Seefönige gegeben b,atte, fo erzeugte fieb je£t ein weitverbreiteter, 
aus Dielen ©liebern jufammengefetiter §anbelsftaat, auf eebte ©runb= 
fäfce ber <Sicb.err)eit unb ©emeinbülfe gebaut, wabrfd)ein(id) ein 3Sor= 
bilb bes fünftigen Buftanbe« aller banbetnben europäifd)en Söller. 
2tn mel;r als (Siner nörblicben Seelüfte, üorjüglid) aber unb am 
frübeften in glanbern, bas mit beutfd)en Goloniften befefct war, 
blühten ^leife unb nufebare ©ewerbe. 

greilid) aber war bie innere 25erfaffung biefes Sßelttljeils bem 
aufftrebenben ^teifee feiner 93ewobner nid)t bie bequemfte, inbem 
nid)t nur bie SBerwüftungen ber Seeräuber faft an allen lüften oft 
ben beften Anlagen ein trauriges @nbe madrten, fonbern aud) ju 
£anbe ber Slrtegsgeift, ber nod? in ben Böllern tobte, unb bie aus 
ib. m entftanbene £efmberfaffung tfmr taufenb §inberniffe entgegenlegte. 



*) 3n fttWer'ä ,,©ef3>id&te beS beutföen §anbel5" (£&t. l) ift hierüber oiel ju» 
fommengefteUt unb gefctmmelt. 



3roan$tgfk8 Sudj. 219 

%n ben erften Seiten , naebbem fidj bie Barbaren in bie Sänber 
6uropa§ getbeitt hatten, aß noch eine mehrere ©letcbbeit unter ben 
©liebern ber Stationen, auch eine mtlberc Skbanblung ber alten 
Gintoobncr beftanb, ba fehlte b«n allgemeinen Sleifee* nidjtS al§ 
Aufmunterung, bie ibm auch, roenn mehrere SbeobortcbS, $arl 
unb Sltfrebe gelebt hätten, nicht entgangen märe. 21(3 aber alles 
unter ba§ ^och ber Seibeigenfcbaft gcrietb unb ein erbCidber Stanb 
ftch ju feiner Völlerei unb Sßrac&t be§ Sd&iDeifjeS unb glerjjeS [einer 
Unterfaffen anmaßte, ftch fclbft aber jebe§ aü|ltdjen ©eroerbeS 
febämte; aß jebe funftfleifeige Seele erft burdi ©nabenbriefe ober 
3ins t-on SämonS ©eroalt ertöft werben mujjte, um ihre ßunft 
nur treiben ju bürfen: ba lag freilieb aHeä in harten SBanben. Gin= 
fehenbe Regenten traten, looS fte tonnten: jie. ftifteten Stäbte unb 
begnabeten fte, fte nahmen Rünftler unb ^anbmerfer unter ibren 
Scbu|, sogen ^aufteilte, ja felbft bie bebräifden SBudjerer, unter 
ihre ©ericbtebarEeit, erließen jenen bie Solle, gaben biefen oft fcbäb= 
lidbe ßanbetSfreibeiten, roetl fte be§ jübifeben ©elbe§ beburften; bei 
bem allen aber tonnte unter vorgenannten Umftänben auf bem feften 
Sanbe Suropai noch fein freier ©ebraudj ober Umlauf be* menfdV 
lieben gleijjeä ju Stanbe fommen. 2llle§ mar abgefdjloffen, jer= 
ftüdt, bebrängt; unb nichts mar alfo natürlicher, afö bafj bie füb= 
liehe SBebenbigfeit unb Söobfgelegenheit ber norbifchen Gmftgfeit auf 
eine Seit »ortrat. 9tur aber auf eine Seit; benn alleS, roaS Senebig, 
©enua, $ifa, Slmatft gethan haben, ift innerhalb bem 2Rittellän= 
bifchen 9Jieer geblieben ; ben norbifchen Seefahrern geborte ber Ocean 
unb mit bem Dcean bie SBelt. 

* * 

* 

SSenebig mar in feinen Sagunen rote iRom entftanben. Suerft 
ber 3«fludbt§ort berer, bie bei ben Streifereien ber Sarbaren auf 
unzugängliche arme ^nfeln fid retteten un^o, roie fte fonnten, näbr= 
ten; fobann, mit bem alten §afen üon $abua bereinigt, »erbanb 
eS feine Rieden unb Snfeln, gewann eine 9tegierung§form unb 
flieg üon bem elenben gifd} = unb ©afcj&anbel, mit meinem e§ an= 
gefangen hatte, auf einige ^abrbunberte jur erften §anbelSftabt 
(SuropaS, jutn SorratbSbaufe ber SBaaren für alle umtiegenben 
Sänber, jutn SBefi&tbum mebrerer Hönigreiaje unb noch jefct jur 
©hre be§ ätteften, nie eroberten greiftaatS empor. (§3 erroeift burch 
feine ©efebtebte, roa§ mehrere £anbel§ftaaten erroiefen haben, baf? 
man oon nichts ju allem fommen unb ftch auch üor bem nabeften 
föuin fiebern fönne, folange man unabtäfftgen gleijj mit ßlugbeit 
oerbinbet. öpät magte eS fleh. auZ feinen SOcoräften heroor unb 
fuebte, mie ein ftbeueS 3:bier beS Schlamme?, am Stranbe beS 
SfteereS einen f leinen Grbftrtcb, tbat fobann einige Stritte roeiter 



220 3«>aiigig^cS 33ud). 

unb ftanb, um bie ©unft be3 reicbften Äaiferrtnim§ bemüht, feinen 
fd)tt>ad)en @rard)en ju ^abenna bei. 2)afür erhielt e§ benn, toa§ 
e§ gettninfdbt fyatte, bie anfebnlicbften Freiheiten in biefent Steige, 
bei meiern bamat* ber ^»auptbanbel ber SSBelt mar. Sobatb bie 
Straber um ficb griffen unb mit Serien, 2Xegt)pten, ja faft allen 
lüften be§ SUittetlänbifcben s IReer§ aud) ben §anbel berfelben fleh 
jueigneten, ftanb jmar Senebig ihren Singriffen auf§ Slbriatifcbe 
SDteer fübn unb glücflicb entgegen, lief; fid) aber aud) ju red)ter 
3eit mit ibnen in Verträge ein unb roarb burd) fold)e mit unge= 
meffenem Sortbeit bie Serbänblerin alle§ morgentäubifeben 9icid)= 
tbum?-. lieber Senebig famen alfo ©ett-ürje, Seibe, alle öftlicben 
SBaaren ber Ueppigteit in fo reichem 9ftaf3 nad) Guropa, bafs bei- 
nahe bie ganje fiombarbei bie Daeberlage berfelben, unb nebft ben 
^uben bie Senetianer unb Sombarben bie Unterbcinbler ber ge= 
fammten SIbenbroett würben. 35er nut3barere §anbel ber 9?orbtän= 
ber litt bamit auf eine 3eit fang, unb nun fafjte, r>on ben Ungarn 
unb Slrabcrn gebrängt, ba% reiche Senebig aueb einen gu§ auf bem 
feften Sanbe. ^nbem fie e§ roeber mit ben gried)ifd}en Äaifern nod) 
mit ben SIrabern nerbarben, roufjten fie ftonftantinopel, 2lteppo unb 
2lleranbrien ju nufeen unb festen mit fürd)tenbem Gifer ftd) ben 
^anbele-anlagen ber Tormänner fo lange entgegen, bi3 aud) biefe 
in ibten ^änben froren. Gben bie SBaaren ber Ueppigfeit, bie fie 
unb ihre Nebenbuhlerinnen au§ bem Orient brachen, ber 9teid)= 
tbum, ben fie baburd) erroarben, nebft ben Sagen ber ^Hlgrime 
ton ber §errlid)feit ber 2Jtorgenlänber, fachten einen großem Neib 
in ben ©emütbern ber Europäer über bie Sefttntngen ber 2Robam= 
mebaner an al§> ba§ ©rab Gbrifti; unb a\§> bie Äreujäüge au§= 
brachen, roar niemanb, ber fo »ielen Sortbeil batton 50g, al§ eben 
biefe itatienifeben ^anbel^ftäbte. Siele §cere febifften fte über, 
führten ibnen 2ebcn§mittet ju unb gewannen bamit nicht nur un= 
faglicbe Summen, fonbern aud) in ben neueroberten Sänbern neue 
Freiheiten, ..fianbeteptäfce unb 33efi£tbümer. 35or allen anbern roar 
SBenebig glüdlid); benn ba e§ ibm gelang, mit einem §eer »on 
12D4 Äreusfabrern Äonftantinopet einzunehmen unb ein lateinifdjes? Äaifer= 
tbum in bemfetben ju errichten, tbeilte e§ ftdh mit feinen 93unbe§= 
genoffen in ben Dtaub fo üortbeilbaft, bafe biefe wenig unb ba§ 
menige auf eine unfidjere, tur-je 3eit, fie aber alle§, tna§ ihnen 
jum §anbet biente, bie lüften unb gnfefn ©ried)enlanb§ befamen. 
Sänge Ijabcn fte fid) in biefem 93efi§ erbalten unb ihn noch anfebn= 
lid) Dermebrt; allen ©efabjen, bie ibnen Nebenbuhler unb §einbe 
legten, tuujjten fie glüdlid) ober üorfid)tig ju entweichen, fei§ eine 
neue Drbnung ber S)inge, bie %af)tt ber Sortugiefeu um Stfrita 
unb ber Ginbrud) be§ türfifd)en S^eichS in Guropa, fte in ihr 2lbria= 
tifd)e§ 2)leer emfdjrärtfte. Gin großer Jheit ber 93eute be§ gried)ifd)en 



3tt)attätgfk8 33u$. 22i 

?Retd)3, ber Äreujfafyrten unb be§ morgenlänbifcfccn ^anbete ift in 
iljren fiagunen jufammcngefüfyrt ; bie ^vücfyte baoon in ©utem unb 
33öfem fmb über Italien, granfmdb, unb Seutfdjlanb, jumat ben 
füblidjen Str)eit beffelben, Derbrettet morben. 6ie maren bie IqqU 
länber ifyrer 3eit unb baben ftcb, aujjer ibrem ^anbclgfletfje, aufier 
mebrern ©ererben unb fünften, am meiften burd? ibre bauernbe 
9tegierung§form in§ 23ua? ber s D!enfd)beit emge^icr/net. *) 



grub, er als SBenebig gelangte ©enua 3U großem §anbet unb 
eine 3eit lang jur £errftf)aft be§ s Dttttelläubtfcr;en 9Jieer§. @§ nab,m 
an bem griedjifdien , nadb,ber an bem arabifcfyen §anbel tfyeil, unb 
ba ibm baran gelegen mar, ba$ Dftittellänbifcbe Meex fid?er ju galten, 
fo fyattc e§ ficb nid)t nur ber ^>nfel Gorfica, fonbern aud), mit 
£ülfe einiger djriftlia>ftoanifdjen dürften, mehrerer ^ßlätje in Slfrila 
bemächtigt unb gebot ben Seeräubern triebe. 53ei ben Äreujjügen 
mar e§ febr mh-ffam; bie ©enuefer unterftü^ten bie §eere mit tfyrer 
flotte, Ralfen bei bem erften 3uge 2lntiod)ien, Tripolis, (Säfarea, 
^erufatem miterobern, fobaf? fie, aufcer einer rübmlidjen ©enf)ct)rtft 
über bem 2lltar in ber Kapelle beg ^eiligen ©rabe§, mit au§ge= 
jetdmeten 5" re ^ e i ten m ^atäftina unb formten betolmt mürben, $m 
§anbel mit 2tegt)üten maren fie Nebenbuhler ber 33enetianer; üor= 
jügltd? aber berrfctjten fie auf bem 6cb,marjen ÜUceer, mo fte bie 
grojje ^anbeleftabt $affa, ben SSerfammlungSort ber Söaaren, bie 
au§ ber Oftmett ben 2Beg ju Sanbe genommen fyatten, befafsen 
unb in Armenien, ja bi§ tief in bie Satarei, if>re ÜJiieberlagen unb 
,§anbel§üerfebr tjatten. £ange befaßten fie Üaffa nebft ben ^nfetn 
be§ 2lrdupelagu§, bie fie befajsen, big bie Surfen itonftantinopel 
erobert Ratten unb ifynen baZ ©^marge 9)leer, fobann aueb, ben H7i 
2trd)ipelagu§ fdjloffen. üöttt SSenebig führten fie lange unb blutige 
Kriege; mehrmals brauten fie biefe Nepublif bem SSerberben nab,e, 12S3 
unb $ifa b.aben fie gar ju ©runbe gerietet, bi§ enblidb, e3 ben 
SBenetianern gelang , bie genueftfcr)e 2Jiad}t ju 6b, 1053a einjufdjltefcen 1331 
unb ben gall it)rer ©röfje ju üoltenben. 



SImalfi, $ifa unb mehrere ©täbte be§ feften SanbeS in 
Statten nahmen mit ©enua unb Sßenebig am morgenlänbifaVara; 
bifdben £anbel tfyetl. 5'totenj machte fieb, unabhängig unb üereinteioio 



*) SDlit 2e Sret'S „©ef$i$te oon SSenebig" Ijaben wir einen 2lu§jug be3 2tterfs 
roürbigften, ba5 über bie ©efc^ic^tc biefeS ©taatä ge|c^rie&en roorbeit, rote eä feine 
onbere Spraye §at. 3Ba3 bieje 2Reere5[tabt in ber ©ef$ic&Je Csuropen? für bie ßirc^e, 
bie Siteratur unb fonft geroeien, wirb bie golge geigen. 



222 3rcan$igfleS Sud). 

giefole mit ftd); Stmalft burfte in allen Staaten be£ ägpptifdjen 

ioüo Äbatifen frei fyanbeln; »orjüglicf) aber roaren 2lmalfi, $ifa unb 

©enua bie Seemächte be§ 9Jtitte((änbifd)en 2fteer§. 2)ie lüften oon 

grantreid) unb Spanien fud)ten am £anbel ber Seoante aud) tbeü= 

junebmen, ,unb bie Pilger au§ beiben Sänbern jogen nictjt minber 

beS ©eroinneä al§ ber 2lnbad)t roegen babjn. 3)ie§ mar bie Sage 

be§ füblid)en Guropa gegen bie 33efi£ungen ber Slraber; ben Äüften 

3talien§ infonberfjeit lagen fte roie ein ©arten »oll Spejereien, 

rote ein £j"eenlanb ttoll 9ieid)tf)ümer »or 2iugen. S)ie italtenifdjen 

Stäbte, bie bei ben Äretiäjügen mitjogen, fugten nid)t ben 2etd)nam 

be» £errn, fonbern bie ©eroürje unb Schäfte an feinem ©rabe. 

3)te San! ju 3;»ru§ roar it>r ©elobteä Sanb, unb ma§ fte irgenb 

üornafymen, lag auf ifyrem orbentlicben, feit ^abjbunberten betres 

tenen §anbel£mege. 

* * 

* 

So üergäng(id) nun ba§ ©lue! mar, ba§ biefer frembe 3Jeicb,s 
tbum feinen ©eminnern bringen !onnte, fo mar er boeb, jur erften 
23lüte ber italienifcben ßultur bielleid)t unentbeinrlid). SDurd) ifm 
lernte man eine meicfyere, bequemere 2eben3art !ennen unb !onnte 
fid), ftatt ber groben, roenigftenS burd) eine feinere $rad)t unter; 
fdjeiben. Sie Dielen großen Stäbte Italien», bie an ib.re abroefen= 
ben fd)tr>ad)en Dberfjerren jenfeit ber 2tlpen nur burd) fd)road)e 
SBanbe ge!nüpft maren unb alle nad) ber Unabl)ängig!eit ftrebten, 
gewannen über ben rofyen 93eroolmer ber 33urg ober beS Raub-- 
fd)loffe§ baburd) mefyr at§ ©ine Uebermadjt; benn entmeber jogen 
fte tim burd) 93anbe ber Ueppig!eit unb be§ nermebrten gemein^ 
fd)aftlid)en Söofjltebens in ifyre 2Rauern unb machten ib,n jum friet)= 
lieben Mitbürger, ober fte be!amen burd) it)re »ermeljrre 33ol!§menge 
batb $raft genug, feine 33urg ju jerftören unb tJjrt ju einer frieb= 
lid)en $Rad)barfd)aft ju jroingen. Ser auffeimenbe 2uyu§ erroedte 
glei|, nid)t nur in Sftanufacturen unb fünften, fonbern aud) im 
Sanbbau; bie Sombarbei, ^forenj, Bologna, gerrara, bie neapoli= 
tanifd)en unb ficilifd)en lüften mürben in ber 9kd)barfd)aft reidjer, 
großer unb fleißiger Stäbte moblangebaute, blül)enbe gelber; bie 
Sombarbet mar ein ©arten, al§ ein grofjer 2b, eil öon ©uropa noeb 
2Beibc unb SBalb mar. Senn t>a biefe bolfreidien Stäbte »om 
Sanbe ernährt merben mußten, unb ber £anbeigentl)ümer bei bem 
err)öt)ten greife ber £eben»mittel, bie er jufüljrte, mebr geroinnen 
fonnte: fo mufjte er e§ ju geroinnen fud)en, menn er im ©ange 
ber neuen Ueppig!eit mitleben wollte. So roedte eine 2l)ätig!eit 
bie anbere unb rjielt fie in Uebung; notbwenbig !am mit biefem 
neuen Sauf ber Singe aucb, Drbnung, $retl)eit be§ $rioateigen= 
tfyum§ unb eine gefefcmäjnge 6inrid)tung mefyr empor. üDian rmifcte 



3roanjigf}ee Surf). 223 

fparen lernen, bamit man oertljun fonne; bie (Srftnbung ber 9Jlen= 
fd)en fd)ärfte ftcfy, inbem einer bem anbern ben $ret3 abgewinnen 
moltte; jeber einft ftcb fetbft gctaffene £au§l;mlter toarb jefct getoiffer= 
mafjen fetbft Kaufmann. ©3 mar atfo nichts dfä Statur ber 6ad)e, 
bafj ba§ fdjöne Italien mit einem Streit bei 9teid)tbum3 ber Araber, 
ber burcb feine §änbe ging, aucb, juerft bie 23tüte einer neuen 
Gultur jeigte. 

greilidb aber toar'3 nur eine flüdtfige 33 tüte. 35er §anbet 
Perbreitete fieb unb nabm einen anbern üffieg, Stepubltfen Verfielen, 
üppige Stäbte routben übermütig unb mit ftd) fetbft uneinl, ba$> 
ganje Saub roarb mit Parteien erfüllt, unter melden unternefjmenbe 
Scanner unb einzelne mäd)tige Familien fid) bod) emporfdjroangen. 
$rieg, Unterbrüdung fam binju; unb ba burd) Ueppigfeit unb 
fünfte ber $rteg§geift, ja 9iebtid)leit unb Sreüe üerbannt waren, 
mürbe eine 6tabt, ein (Gebiet nad) bem anbern bie 23eute auStoär: 
tiger ober innerltdjer £n rannen; bie 2Iu§tl)eiterin biefe§ füfsen ©tfte§, 
Söenebig fetbft, tonnte ftcb, nur burdj bie ftrengften SJtafjregeln cor 
bem Untergänge betuabren. ^nbeffen barf jebe Striebfeber menfd)= 
Iid}er 3)inge be§ 9ted)t3 genießen, ba§ if)r gehört. 3um ©lud für 
(Suropa fear biefe Ueppigfeit bamaB nid)t§ weniger at§ allgemein, 
unb fein größter Streit mufjte bem haaren ©eitnnn ber Sombarben 
nur bienen; bem entgegen regte fid) nodb mädjtig ein anberer, ber 
£Rittergeift , uneigennützig unb nur für ben ©etninn ber @bre alle§ 
unternebmenb. Safjt un§ feben, au§ toetdjen keimen biefe 23lüte 
entfproffen fei, toa3 fie genährt, unb wa§ fte, ben §anbet3geift 
einfdb, ränfenb , für $rüd)te getragen fyabe. 



IL 

3iittergeift in (£itn>,pa. 

2ltle beutfdjen ©tämme, bie ßuropa überwogen, maren Kriegs« 
leute; unb ba bie Reiterei ber befd)tuertid)fte Streit be§ $rieg§bien= 
fte§ mar, fo fonnte e§ niebt festen, bafj biefe nid)t ju einer reiben 
Gntfd)äbigung ifyrer Steiterübungen gelangte. 33alb gab e§ eine 
Leiter junft, bie ifyren 93eruf orbmmgSmäjug lernte, unb ba biefe 
ba§ ©efolge ber 2lnfüb,rer, §erjoge ober Könige lüarb, fo entftanb 
natürtid) an ibrem ^oftager eine 2lrt ÄriegSfdmle, in ber bie 
knappen ir>re £eb,rjab,re aushalten, üielteid)t aud) nad) fotdien als 
gelernte Leiter auf Abenteuer, al§ auf ib,r £anbtoerf, au§jiel;en 
mußten, unb wenn fte ftd? in biefen mofd gehalten Ratten, enttoeber 



224 3roanjigfte3 23utf)- 

aU Slttgefellen mit 2ftetfterrecbt fernerhin bienen, ober felbft al§ 
SReitermeifter anbere knappen in bie fiepte nehmen tonnten. Scbtt>er= 
lieb hat ba% gange cRittertoefen einen anbern Urfprung al§ biefen. 
Sie beutfeften 93ötfer, bie aÜe§ gunftmäfeig bebanbelten, mußten e§ 
norgüglicb bei ber Kunft ttmn, bie fie allein öerftanben; unb eben 
»peil bie<S ibre einzige unb ,V)auptfunft mar, fo legten fie ib.r alte 
ßb,re bei, bie fie al§ llnnnfjenbe anbern nicht juerfennen tonnten. 
Stile ©efe£e unb Regeln be§ 9iittertbum§ finb in biefetn Urfprunge 
enthalten.*) 

S)ie§ SReitergefolge nämtieb toar Sienft; mitbin war 2Xnge= 
tobung ber Jreue foinof beim Knappen at» bitter bie erfte Pflicht, 
bie er feinem §errn leiftete. 9iof3 = unb Streitübungen rcaren bie 
Schute beffclben, au§ tuclcben naebber, ,nebft anbern fogenannten 
9titterbienften, Kampffpiete unb Surniere entftanben. Set .^>ofe 
muf3te ber junge fficitertnabe um bie ^ßerfon be§ §errn unb ber 
■grau fein unb .'pofbienfte leiften; bab.er bie pflichten ber §ofticb.teit 
gegen Ferren unb Samen, bie er junftmäfug lernte. Unb ta er 
aufecr SRofj unb SBaffen noch, etlua§ Religion unb ^rauenb,ulb ge= 
brauchte, fo lernte er jene nach einem furgen Sreoier unb bettmrb 
fieb, um biefe nach Sitten unb Kräften, hiermit mar ba§ 9^itter= 
tbum eingerichtet, ba§ au» einem bünben ©tauben an bie Religion, 
au§ einer bünben Sreue gegen feinen §errn, fofern biefer nur nicht» 
3unftn>ibrige§ begehrte, au» ^Bflidjfeit im Sienft unb au3 Slrtigteit 
gegen bie grauen beftanb; aufser Welchen STugenben be§ JHitter» 
Kopf unb §erj üon Segriffen unb Pflichten frei bleiben burfte. Sie 
niebern Stänbe toaren nicht feineegleichen; roa§ ber ©elehrte, ber 
Künftter unb Sßerfmann lernte, burfte er al» bienenber unb au§= 
gelernter Leiter »erachten. 

Offenbar ift'», ba$ bie§ Krieg§banbmerf gu einer frechen 33ar= 
barei ausarten muffte, fobalb es 1 in ein erbliche? Stecht überging 
unb ber geftrenge fefte bitter »on ber SBiege an ein ebelgeborener 
Runter roar; einfebenben dürften, bie ein bergleicben müßige» ©e- 
folge an ihren £)öfen nährten, lag atfo felbft baran, biefen SBeruf 
einigermaßen gu cutrhnren, ihm einige Qbeen aufzupfropfen unb 
gur Sicherheit ihre§ eigenen §ofe§, ©efebtechte' unb £anbe§ bie 
ebetn 93uben Sitte gu (ehren. Saher tarnen bie hartem ©efefce, 
mit roelchcn jebe 9tteberträcbtigfeit bei ihnen »erpönt inarb, baher 
bie ebtern Pflichten be§ Schubes ber Unterbrüdten , ber 33cfcbirmung 



*) S8gl. 3Jtöfer'5 „DSnabrücfifctie ©efd>id)te", SEIjl. 1. Seim gotgenben füt>re i$ 
ftott einer 2ftenge, bie oom Siitterroefen gefd)rieben, ben einjigen Gurne be ©te.= 
tyalayt an, beffen 2lb^anblungen unter bem SEitet: „SDa5 gjitterrcefen be3 3Jtittel= 
altera" von SD. Älüber aud) beutfd) überfegt finb. 2>aS tneifte beä Originals ge&t 
nur auf bie franjöfifdjen 9Utter; bie ©efd)id)te be§ SRittertljumä in ganj Guropa ift 
meinet SfBiffenS noct) ungefcb,rieben. 



äwanjigfic« $Bud). 22o 

jungfräulidber Unfdmlb, bes Ebefmutbs gegen gembe u. f. tt>., burcb 
roelcbe man ihren ©emafttb>üigfeiten juvorlommen, ihren harten 
unb ro^en Sinn milbern roollte. 2luf treue ©emüfyer matten 
biefe Drbensregeln, bie ihnen Von ^ugenb auf eingeprägt nuirben, 
einen feften Einbrud; man erftaunt vor ber 93ieberfeit unb Streue, 
bie jene ebeln bitter in SBorten unb Sßerfen faft med)anifd äußern. 
Siegfamfeit bes Ebarafters, Steif eitigfeit ber 2lnftd)t einer Sache, 
gülle ber ©ebanfen tft md?t ihr gehler; baber auch bie Spraye 
bes 9Jlittelalters fo ceremonienreid) , feft unb förmlid) bahertritt, 
bajj fte ftch, in einem ehernen ^a^er um jtoei ober brei ©ebanfen 
gleicbfam felbft ritterlich, ju betvegen fcbeint. 

Son jirei Guben ber Erbe trafen Urfacben äufammen, bie 
biefer fttttergeftalt mehr Sehen unb Seiveglidhleit gaben; Spanien, 
granfreidb, Engtanb unb Statten, am meiften aber granfreid), iuur= 
ben ba§ gelb biefer feinern Dfttterbilbung. 

l) S>en 2lrabern ift, ihrem Stammet unb Sanbesdmrafter 
nach, von jeher ein irrenbes Dittterttjum , mit parier Siebe gemifcr,i, 
gleichfam erbeigentbümticb gemefen. Sie fuchten Abenteuer, beftanben 
Stoeifämpfe, rächten jeben gleden einer Sefd)impfung ihrer felbft 
ober itjres Stammet mit bem Stute bes geinbes. 3In eine haarte 
Sebensart unb geringe Reibung geroöbnt, fetten fte ifjr $oß, ihr 
Schroert unb bie Ehre ihres ©efd)led)ts über alles treuer. Sa fie 
nun auf ben Sßanberungen ihrer ©ekelte zugleich, Abenteuer ber Siebe 
fuchten unb fobann Etagen über bie Entfernung ber ©eliebten in 
ber von ihnen fo hoch/ gearteten Spraye ber Sid)tfunft ausbauet)* 
ten, fo toarb es halb jur regelmäßigen gorm tyrer ©efänge, ben 
Propheten, ftcb felbft, i^en ftubm ihres Stammes unb ben $reis 
ihrer Schönen ju beftngen; tvobei fte an fanfte Uebergänge eben 
nicht bauten. Sei ib>en Eroberungen ttaren bie Seite ber Sßeiber 
mit ilmen; bie beb, erjteften feuerten fte an in ihren @efed)ten; tiefen 
alfo legten fte aud> bie Seute ihres Siegs ju Süßen; unb »eil 
von 2Jtobammeb an bie SBeiher in bie Silbung bes arabifdben 
Reichs vielen Einfluß gehabt hatten, unb ber OJcorgenlänber im ^rie- 
ben fein anberes Vergnügen als Spiele ber Äurjftcil ober 3eit= 
vertreib mit Sßeibern !ennt: fo »urben in Spanien jur Seit ber 
Slraber ritterlidje fjefte in ©egentoart ber Samen, 3. S. bas Stießen 
mit bem SBurfrohr nach bem 0tinge innerhalb ber Schränken unb 
anbere SBettfampfe, mit vielem ©fanj unb 2Iuf»anb gefeiert. Sie 
Schönen munterten ben Kämpfer auf unb belohnten ihn mit f leinob, 
Sdhärpe ober einem £Ieibungsftüd von ihrer £anb getoirft; benn 
ihnen jur Ehre mürben biefe Sttftbarfeifen gefeiert, unb bas Silb 
ber Same bes Siegers hing vor allen Slugen, mit ben Silbern ber 

$ erb er, 3>been. HI. 15 



226 3">an»i9M ^ tt( ^« 

»on ibm beficgten SUtter umbängt, ba. färben, Seüifen unb ÄteU 
ber bezeichneten bie 93anben ber Äämpfenben, Sieber befangen biefe 
gefte, unb ber San! ber Siebe War ber fd)Önfte ©ehrinn be§ Sfc* 
ger§. Offenbar fmb atfo oon Arabien bie feinern ©ebräuebe beS 
9Uttertt)um§ nad) 6'uropa gebracht morben; ma§ bei ben fdr)tt>er= 
gerüfteten 9?orbbetben £)anbmerf3fitte marb ober btofse Std)tung blieb, 
mar bei jenen Statur, leid)te§ Spiet, fröt)tid)e Uebung.*) 

3n Spanien atfo, mo jabrbunbertetang ©otben unb Araber 
nebeneinanber mobnten, fant biefer teid)tere SRittergetft juerft unter 
bie Triften. §ier fommen ntd)t nur bie älteften ebrifttieben Drben 
Sunt SBorfcbein, bie gegen Mauren, ober junt ©eteit ber ^itger nacb 
(Sompofteü, ober enblicb &ur ftreube unb Suft auf gerietet mürben, 
fonbern e§ bat aud) ber SRittergeift fid) bem Gbarafter ber Spanier 
fo tief eingeprägt, bafj öölUg nad) arabifdjer SBeife fetbft bie irren-- 
ben unb bie Dtttter ber Siebe bei ibnen nid)t blofee ©efd)öpfe ber 
(SinbilbungSfraft maren. Sie Dtomanjen, b. i. biftorifd)e Sieber, 
infonberbeit ibrer [Ritters unb Siebeäbegebenbetten (melteid)t aud) 
ber «Roman, ber ättefte 2lmabi§ 5. JB.), fmb ©emäcbfe ibrer Spracbe 
unb Senfart, in meteber noeb in einer fpäten Seit Serrjante» ben 
Stoff ju feinem unt>ergtetd)tid)en 9tationatroman „Son = Quirote 
be la 9Jtand)a" fanb. ^orjüglid} aber bat fid) fomot l)ier a(§ in 
Sicitien, ben beiben ©egenben, bie bie Araber am längften befafeen, 
ib,r (Sinflujj in bie fröbtiebe Sid)ttunft gezeigt. **) 

3n jenem @rbftrid) nämtid), ben bi§ jum Gbro Äarl ber ©rofee 
ben Slrabern abgemann unb mit Simofinern, b. i. mit Ginmobnern 
au§ Sübfranfreid}, befe|te, bitbete fid) mit ber Seit bieffeit unb 
jenfeit ber ^ßrenäen in arabifdjer 9tad)barfd)aft bie erfte $oefie 
neuerer 9Jtutterfprad)en @uropa§, bie ^roüenäat- ober ttmo = 
finifdje Sid)tfunft. Se^onen, Sonette, Sbgllen, 2MÜane§ca§, 
Siroente§, SJtabrigate, (San^onen unb anbere formen, bie man ju 
finnreid)en fragen, ©efpräd)eu unb ßinfleibungen über bie Siebe 
erfanb, gaben, ba atleS in ©uropa £of= ober 2Reifterredt)t baben 
mufste, in einem fonberbaren Tribunal, bem §of ber Siebe 
(Corte de Amor) Slnlajj, an metd)em bitter unb Samen, Äöntge 
unb dürften al§ $id)ter unb Parteien 2lntbeit nahmen. 33or ibm 
bitbete fid) bie eaya Ciencia, bie 2Biffenfd)aft ber Srobaboren, bie 
juerft eine Siebbaberei be§ l)öd)ften 2lbet§ mar unb nur mit ber 
3eit, nad) europäifeber SBeife, al§ eine §oftuftbarfeit betrautet, in 
bie §änbe ber Gontadores, Truanes unb Bufones, b. t. ber 9)tärd)en= 



*) »gl. SRetäle ä«m £<>ognti, $oco<f jum älbulfarabfä, ©aleS, 3oneä, DU«?, 
fearionne u. a. 

**) S8gl. aeiaägue}' „epanifäe aidjtlunft ", unb alle bie über Sßrooenjaleti, 
TOnnejinger u. f. ro. getrieben i)aben. 



Btnanjigftefi SSucf). 227 

erjäbler, ^offcnreifcer unb Hofnarren, geriet!), roo fie fid) felbft »er= 
äcbtlid? machte. 3 n i^ ren elften blüfyenben Reiten batte bic !£>icbt= 
fünft ber 5>roöenja(en eine fanftbarmonifdje, rübrenbe unb reijenbe 
xUnmutb, bie ben ©eift unb baZ §erj oerfeinte, Spradjc unb Sitten 
bitbete, ja überhaupt bie 2)httter aller neuern europäifd)en 2)icb> 
fünft marb. lieber Sangueboc, ^rooence, Barcelona, Äragonien, 
Valencia, 2)turcia, DJiajorca, 2)imorca fyatte fid) bie timofinifd)e 
Spracbe Derbreitet; in biefen fd)önen, oom DJleer gefüllten Säubern 
ftieg ber erfte §aua) feufjenber ober fröbjicfyer Siebe auf. Sie 
fpanifdje, franjöfifc^e unb itatienifcfye ^Boefte finb ifyre Softer: 
Petrarca fyat oon ibt gelernt unb mit ib,r gefoetteifert; unfere 9Jiinne= 
finget- finb ein fpäter unb bärterer 9iad)flang berfelben, ob fie glcicb 
unftreitig jum ^arteften unferer Spradje gehören. S(u§ Statten 
unb $ranfreid) nämlid) batte ber allgemein Verbreitete Dtittergeift 
einige biefer 23lüten aud» über bie SUpen nacb Scbjtiaben, Defterreid), 
Xbüringen mit b,inübergeiücb,t; einige Äaifer auZ bem Staufifd)en 
,£>aufc unb Sanbgraf ^ermann Don S^üringen blatten baran 35er= 
gnügen gefunben, unb mehrere beutfebe dürften, bie man fonft nid)t 
fennen mürbe, baben ifjre tarnen bura) einige ©efänge in biefer 
üDianier fortgebreitet, ^nbeffen üerartete biefe J?unft balb unb ging, 
tone in S'^anfreicb jutn lofen ^anbtnerf fyerumsiefyenber Jongleurs, 
fo in 2)eutfd)lanb jur ÜDleifterfängerei über. $n Sprachen, bie toie 
bie prooenjatifdje felbft au§ ber lateinifd)en entftanben toaren unb 
romamfd)e bjefjeu, fonnte fie beffer murmeln unb Ijat üon Spanien 
au§ über granftetd) unb Italien bis nad) Sicüten fyin meit lebhaftere 
grüßte getragen, ^n ©icilien, auf eb,emal§ arabifd)em 33 oben, 
erftanb, mie in Spanien, bie erfte italienifd)e S)td)trunft. 



2) 2öa§ bie Araber t>on Süben anfingen, baju trugen oon 
Sorben au§ bie Tormänner in granfreid) , ßnglanb unb Stalten 
nod) mäcbtiger bei. 2lt§ i^r romantifd)er ßb,arafter, ifyre Siebe ju 
abenteuern, §etbenfagen unb Dftitterübungen, ü)re norbifd)e §od)= 
ad)tung gegen bie grauen mit bem feinern 9frttertf)um ber Araber 
pfammentraf, fo gewann fold)e§ bamit für Gmropa Ausbreitung 
unb Haltung. ^e|t famen bie Sagen, bie man Diomane nennt unb 
beren ©runb längft cor ben Äreujjügen ba mar, mefyr in ©ang; 
benn oon jefjer Ratten alle beutfdjen Golfer ba§ 2ob ifnrer gelben 
gepriefen; biefe ©efänge unb 2)id)tungen Ratten fid) aud) in ben 
3ab,rbunberten ber tiefften Sunfetfjeit an ben £>öfen ber ©rojjen, 
ja felbft in Softem ermatten; ja, je metjr bie ed)te ©efd)id)te oer= 
fdnoanb, befto mel)r Ratten fid) bie Äöpfe ber 2Jtenfd)en jur geift= 
liefen Segenbe ober jur Dtomanfage geformt. 23on ben erften ^ab,^ 
imnberten be§ ©fjriftent^umS an finbet man bafjer biefe Uebung 

15* 



228 3»<™3igftcS 35ucf). 

ber menfcbttd)en Ginbitbungefraft mefyr als j«be anbere im ©ange, 
juerft auf gried)ifd)=afritanifd)e, mit ber Seit auf norbifctheuropäifdje 
Sßeife; ÜDtöndje, SMfdjöfe unb ^eilige r-atten ficb ir/tet nidjt geföämt; 
ja c§ mufnen 93ibel uub roabre ©efdjid&te fetbft Vornan roerben, 
wenn man fie anböten fottte. So entftanb bet Sßrocefc 93etiat'§ mit 
Gbrifto; fo bie aüegorifcben unb möftifcben Gintteibungen alter 
Sugenben unb Sßflidjten; fo bie getfttidMbearratifcben 2Pioratttaten 
unb ^ofjenfpiele. Sei biefem allgemeinen ©efdjmad be§ 3eitatter§, 
ber au§ Unmiffenbcit, Aberglauben unb einer aufgeregten ^antafie 
entfprang, waren Sagen unb 2ftärd)en (Contes et fabliaux) bie 
einsige Störung be§ ©eifte§ ber 3[ftenfd)en, unb bem Dütterftcmbe 
roaren §etbenfagen bie liebften. Sn grantreicb, bem 2RitteIpun!te 
tiefer Guttut, roäblte man natürlidjermeife bie u)m eigentümlichen 
©egenftänbe nad? beiben Stiftungen, bie r)ier jufammentrafen. 2>et 
3ug kaxl'ä be§ ©rofjen gegen bie Sarazenen mit allen Abenteuern, 
bie in ben hütenden gefctje^en fein füllten, mar bie eine Stiftung; 
roa§ fid) im Sanbe ber Tormänner, in Bretagne, an alten Sagen 
»on $önig 2trtu§ oorfanb, mar bie anbere. %r\ jenen brachte man 
au§ ber fpätern fransBftfcben Serfaffung bie stoötf ^air§, nebft alter 
£errlid}feü, bie man öon £art unb feinen Gittern, fatnmt alter 
Sßitbbeit, bie man öon ben farajenifdpen Reiben ju fagen batte. 
Dgier ber 2)ftne, §uon uon Sorbeaur, bie 2ttmon§rmbft, »tele 
Sagen ber $itgrimfd)aften unb ^reusjüge tarnen mit in feine ©e= 
fd)id}te; allemal aber maren bie intereffanteften ^erfonen unb 23e= 
gebenfeeiten au§ ber limofinifdjen ©egenb, ©uienne, Sangueboc, 
$rooence unb bem £beit üon Spanien, roo bie prooenjalifd^e 2)idjt* 
tunft blühte. 2>ie sroeite 9tid>tung ber Sagen oon S(rtu§ uub fei- 
nem £ofe ging über ba§ 2Jleer bin nad) GornteattiS, ober oielmeb,r 
in ein utopifd)e3 Sanb, in metd)em man fid? eine eigene ©attung 
be§ SBunberbaren erlaubte. 2)er Spiegel ber SUtterfdjaft warb in 
biefen Romanen bell polirt; in ben üerfdnebenen Stufen unb 
Grjarafteren ber 2ftitgenoffen an ber runben STafet mürben bie gefc 
ler unb Sugenben biefeS £offtaat3 febr Hat gejeidmet, rooju in 
einer fo alten Seit unb unbefd&ränften SBelt, aB bie 2lrtu§romane 
§um ©ebtet tjatten, »iet Staunt mar. Gnblid? entftanb au3 beiben 
eine brüte ©attung ber Romane, oon roetdier feine fran5öftfd?e unb 
fpanifcbe Sßrotoinj auSgefcbtoffen blieb, ^oitou, Gr)ampagne, bie 
9?ormanbie, ber Arbennerroatb, gtanbern, ja 2Rain5, Gaftttien, 
Algarbien gaben Stitter unb Scenen 511m Sd)aupla§ ber; benn bie 
Unmiffenbeit be§ 3eitalter§ unb bie ©eftaft, in roetdjer bamatö 
bie ©efd}id)te be§ Attertbumä erfd&ien, ertaubte, ja gebot biefe 2Jh* 
fdmng aller Seiten unb Sänber. Sroja unb ©rie&enfanb, 3eru* 
falent unb Srapejunt, roa§ man in neuen ©crü&ten borte ober 
r-on alten roufcte, ftofc gut SHume ber Dtittei#aft gufammen, unb 



3»cm$igjk$ 33ud). 229 

oor allem ir-arb bie 2lbftammung uon Stroja ein ©efd)led)t3rul)m, 
oon meinem alle Dieicbe unb 33clfer in ßuropa mit if>ren Königen 
unb größten Gittern überjeugt toaren. ÜDlit ben Tormännern ging 
ba§ womaniucfen nach, ßnglanb unb Sicilien über; beibe ©egenbeit 
gaben ibm neue gelben unb neuen Stoff; nirgenb§ inbef? tft'i fo 
glüdlid» a(§ in ^ranlreid) gebieten. Surcb, bie 3ufammenfunft 
»ieler llrfacben batte ficf? £eben£art, Sprache, $oefte, ja gar bie 
ÜRoral unb Religion ber 9Jtenfd)en biefem ©efdnnacf gleid/fam ju« 
gebilbet. *) 

Tonn menn roir au§ bem ©ebiet bor %ibd in§ Sanb ber 
©efcbicbte treten, in metcbem Sfleicb (Suropaä bat ficb bie 33lüte ber 
SRitterfcihaft fd)öner aU in ^ranfrei^ gezeigt? Seitbem mit bem 
Verfall ber Marlinger fo oiel §öfe tleiner Potentaten, ber ^erjoge, 
©rafen unb 53arone ju 2Racbt unb in ©lang famen, al§ beinahe 
^roüinjen, Scblöffer unb ^Bürgen »raren: feitbem tuarb jebe§ 
$Refiben5= unb Dütterfcbtofe aucb, eine Sdrale ber iRitterefjre. Sie 
Scb^afttgleit ber Nation, bie kämpfe, ben en fie gegen 2lraber unb 
Tormänner jabrbunbertelang ausgefegt geroefen raaren, ber Diutmt, 
ben ibre Sßorfabren baburcb erlangt, ber blübenbe 2öob,tftanb, ju 
roelcbem mebrere §äufer ficb, aufgef ebnrangen Ratten, ibre 3Ser= 
mifdntng mit ben Tormännern felbft, am meiften aber ettoaä (§igene§ 
im Gbaralter ber Nation, ~oa§> fid) üon ben ©alliern an burd) ibre 
gange ©efcbicbte offenbart: bie§ alle§ bradite jene Spradbfeligleit, 
jene muntre Sdinetlfraft, leiste ©efälligteit unb glänjenbe Slnmutfy 
mS cRitterlüefen, bie man aufjer ber frangöfif d)en bei anbern 
•Rationen fpät, feiten ober gar nidit finbet. 2Bie tuet franjöfifdje 
bitter müßten genannt toerben, bie burd) ©eftnnungen unb Übaten, 
in Mrieg*= unb Rieben» jeiten, bie gaitje ©efd)id)te f)inburd) big 
unter ben S)e§poti§mu§ ber Äönige b^in, ficb fo tapfer, artig unb 
ebet erjetgten, bafj iljren ©efd)fed)tern bamit ein einiger utvfym 
bleibt! 2ll§ ber 9?uf ber Äreujäüge erfcballte, luaren franjöftfcbe 
SRitter bie 23lume ber ganzen D^vtterfcbaft 6uropa§; franjöfvfdbe @e= 
fdlecbter fliegen auf ben Sbron üon ^erufalem unb £onftantinopeI; 
bie ©efe^e be§ neuen Staat» mürben franjöfifcb gegeben. 9Dtit 
SBilbelm bem Eroberer ftieg biefe Spraye unb ibre Kultur aud) 
auf ben britifeben £b,ron; beibe Dtationen mürben ^ebenbubler ber 
Olittertugenb , bie fie foreot in ^aläftina als in ^-ranfrad) rcett= 
eifernb erliefen, bis ßngtanb feinen üfiaebbarn ben eiteln ©tanj 
überliefe unb ficb eine unliebere, bie bürgerlidie £aufbabn mahlte. 
2er 30lad)t be§ ^apfteS fjat granfreid) juerft unb stnar auf bie 
leiebtefte 2Betfe, gleicbfam mit Slnmutb, &ro§ geboten; felbft ber 



*) S3on biefen Sichtungen unb Siigrebiensten ber Romane be§ 2RitteIaIter§ an 
einem anbern Ert. 



230 3wanjtgfte« 93ud). 

feeilige Submig mar niefytS meniger als ein ©flaue beS ^apfteS. 
ßngtanb, SDeutfobJanb unb anbere Sänber baben tapferere Könige 
gehabt als grantreid) ; aber bie totaatSftugbeit ift auS Stalten juerft 
bortbin übergegangen unb t>at fid), fctbft mo fic fd)änblicb mar, 
mcnigftcnS mit 2lnftanb geberbet. 2lud) ben ^nftituten. für bie (3t- 
lebrfamfeit, ben obrtgfeitlidjen SSBürben unb 9ied)tSftül)len bat biefer 
©eift fid? mitgeteilt, anfangs junt ÜRufcen, nad^er junt Scbaben. 
Mn 2Bunber alfo, baf? bie franjöfif^e Station bie ettetfte toon 
(Suropa geworben ift; faft »on Gntftefmng ibrer ÜDionard)ie an t>at 
fie ©uropa üorgcleud)tet unb in ben midjttgften Scränberungen ben 
Xtm gegeben. 2llS alle Nationen rnic ju einem großen (Sarroufel 
in $aläftina gufammentrafen, mürben bie beutfd)en mit ben fran= 
jbfifd^en Gittern üerbunben, um burd) bie Serbinbung mit biefen 
tf?r beutfcbe§ tlngeftüm (furor Teutonicus) abzulegen. 2ludb baS 
neue ßoftürn, baS auf ben ftreu^ügen burd) Wappen unb anbere 
llnterfd)iebe für ganj ßuropa entftanb, ift größtenteils fran^ 
fifdien ItrfprungS. 

* * 

3cüt fottten mir oon ben brei ober üier geiftlicbcn Sfttterorbcn 
reben, bie, in ^aläftina gcfttftet, ju fo »tercityre unb Steidjtfmm 
gelangt finb; allein bie §elben= unb ©taatSaction , auf metd?er fie 
baju gelangten, mit tfyren fünf ober fieben Steten liegt bor unS; 
alfo binan ju ibr. 



III. 
^rcujaügc lmö i^ic folgen. 

986 Sänge fyatten Pilger unb $äpfte bie 9iotb, ber (Sfyriften ju 

iooo Serufalem geftagt; man blatte baS @nbe ber 2ßett toerfünbigt, unb 

io74@regor VII. glaubte fd)on öoooo 9[Rann bereit ju baben, bie jum 

^eiligen ©rabe Rieben mürben, menn er ibr älnfübrer märe, Gnblidb 

gelang e§ einem Sßicarben, $eter beut ßinfiebter, im SSerftänbnifi 

mit Stmeon, bem s }>atriarcben gu Serufalem, bot ^apft Urban II. 

1094 §u bereben, baf, er jum SBerf fcfrritt. (SS mürben jmei ßoncilien 

io95äufammengerufen, unt auf bem legten bielt ber $apft eine JRebe, 

binter melcber baS Sott' mie mütbenb ausrief: „@ott miß eS! ©ort 

miß eS!" §eere Don 3Jtenfd)en mürben alfo mit einem rotten $reuj 

auf ber reebten ©dmlter beäeicb,net; in ber ganjeu römifdjen 6bviften= 

beit marb bie Äreujfa^rt geprebigt unb ttn heiligen Kriegern 

mand;ertei ^yvetbeit ertbeitt. Dlnte Ginmilligttng ibrer Sebnberren 

burften fie Sänbereten üeräufjem ober »erpfänben (ben ©eifttidien 



3roan$igfte8 23u*. 531 

icarb tae> s $rioilegium in 2fofe&ung ifjrer iöencficten auf brei 3ar,re 
Derticfien) ; fowol ber <ßcrfon als bcn ©ütern nad} traten alle Hreuj* 
faljrcr unter bcn Sd)ii^ unb bie ©eridjtSbarfeit ber Htrdje unb ge* 
noffen geiftüifce SRccfete: ftc waren »äbrenb be§ fettigen $rieg§ öon 
allen Steuern unb ©aben, oon allen SRedptSanfprüdjen Wegen ge* 
tnaitcr Sduitben unb bon bcn 3infen berfclben frei unb erhielten 
einen öottfotnmenen 3lblaf$. Sine unglaubliche Slnjabl aubäd}ttger, 
wilber, teidUfinniger, unruhiger, au?fd)Weifenber, fd)Wärmenber unb 
betrogener SWcnfcrfen au§ allen Stäuben unb iUaffen, fogar in beiben 
©efi'ledjtern, Perfammelten fid); bie §eerc würben gemuftert, unb 
<Peter bor ßinftebter 50g barfuf? unb mit einer langen Kapuze qe-mc 
jicrt einer Sdjar bon ' 300000 ÜJtenfcr/en Poran. Sa er fie nid)t 
einhalten tonnte, ptünberten fte, root^in fie fatnen ; Ungarn unb 33u(* 
aaren traten jufammen unb jagten fie in bie SBälber, alfo bap er 
mit einem Oleft bon 30000 in ben traurigften Umftänbcn bor Hon* 
ftantinopel anfam. ©ottfd&alf, ein ^tieftet, folgte mit 15000, ein 
©raf @nu<$ mit 200000 ÜJtann na*. 3JMt einem »lutbabeber 
3uben fingen biefe ibren beitiqen getbpg an, beren fie m einigen 
©tabten am Dilzem 12000 erfdnatgen; fie würben m Ungarn ent* 
roeber niebergemadjt ober erfäuft. Sie erfte tieberltdie 6$ar be3 
(Eremiten, mit Italienern berftärft, warb nad) 2Xfien r,mübergefd)afft, 
fie gerictb in §unger§notf) unb wäre bon ben Surfen ganj aufgerieben 
worben, wenn nidit ©ottfrieb bon Bouillon mit feinem reget* 
mäßigen £eer unb ber SSlüte ber 9titterfd)aft bon (Europa bor Hon* 
ftantinopel enblid) angefommen Wäre. Sei ßfjalcebon warb ba§ifw 
Öeer gemuftert unb fanb fid) 500000 3Äann ju $ufj, 130000 3Dcann 
an Dfleiteret ftart; unter ungläubigen ©efat)ren unb 33ef anwerben 
warb 3iicäa, SotfuS, Stteranbrien, ©beffa, 2lntiod)ien, enblid) $e* 
rufalem eingenommen unb ©ottfrieb bon Bouillon emmütbtg jumuiBS 
Honig erwäb/(t. SBalbuin, fein »ruber, war ©raf gu ßbeffa, S5oe* 
munb, ^ßrinä bon Sarent, war prft bon 2lntiod)ien geworben; 
SHaimonb, ©raf ju Souloufe, warb ©raf 5U Sripoli; unb aufcer 
ihnen traten fid) in biefem ^elbjuge alle bie gelben berbor, bie 
£np'§ unfterbtid)e§ ©ebid)t rühmt, ^ubeffeu folgten balb Unfälle 
auf Unfälle : baS Heine «Reid> I?atte fid) gegen unzählbare ©d)Wärme 
ber Surren bon £>ften, ber Araber bon 2legt)pten ber ju fehlen 
unb t&at'S juerft mit ungläubiger Sapferfeit unb Hübnf)eit. Stllem 
bie alten gelben ftarben; ba§ Hönigreid) Serufalem tarn unter eine 
S8ormunbf<$aft; bie dürften unb SRitter Würben uneinig unteretnan* 
ber; in 2Iegbpten entftanb eine neue 2Jta#t ber SWamlufen, mit 
welker ber tapfere unb eble Salabin bie treulofen, berberbten 
Triften immer meb,r einengte , enblid) ^erufatem einnahm unb boS 
Heine Sd)attenfonigreid), eb,e e§ fein fmnbertjäbngeS gubclja^r ^ 
feiern fonnte, ganj aufhob. 



232 3roa«gtgftc8 95udj. 

Me IriegSjüge, eS ju erbalten ober rciebcquerobern, roaren 
fortan umfonft: bie «einen fyürftentbtimer roaren feinem Untergange 
üorbcrgegangenober folgten ihm nad?. ßbeffa mar nur fünfzig 
1144 Safyxe in ehriftlicben §änbert, unb ber ungeheuere jroeite Äreu^ 
1147 jug, ber üon Äatfer Atonrab III. unb gubtoig VII., Äönig in granfc 
reich, auf ba§ gelbgefcbrei be§ heiligen Sernbarb mit 200000 
•mann gemacht tuuvbe, rettete e§ nicht. 

3n einem brüten ^reujjuge gingen gegen Salabin brei 

ii89 tapfere dächte, Äaifer ^riebrich I., Äöntg Philipp Sluguft öon 

^-ranfretch unb 9hcbarb £öroenber3 t>on Sngtanb, ju gelbe; ber erfte 

ii9o ertranf tm ©trom, unb fein Sohn ftarb ; bie beiben aubern, eifere 

fücbtig gegeneinanber unb infonberheit ber g-ranfe auf ben Griten 

«92neibig, tonnten nichts ä(8 Slfre roiebererobern. Uneingebcnf feines 

gegebenen 3Bptte§ lehrte Philipp Sluguft jurücf, unb SRiffcarb Söioen= 

berj, ber ©atabtn'S ÜJiacfet allein nicht toiberfteben fonnte, mufjte 

unrotlhg ihm folgen. 3a er hatte, ba er burch Seutfeblanb als 

Pilger rei)te, ba§ Unglücf, »om .öerjog Seopolb oon Defterreich 

toegen einer bd Slfre ihm vermeintlich, ernüefenen Sefd&impfung an= 

gebalten, bem Äaifer ^einrieb, VI. unebel auegeliefert, unb t>on 

btefem noch unebler t>ier Qabre in ftrenger ©efangenfdbaft gehalten 

ii96 3n roerben, bt§ er fieb, ba über bie§ unritterliche »erfahren alle 

SSelt murrte, mit 100000 dTiaxt Silbers loSfaufen fonnte. 

3)er oterte g-elbjug, ber Don granjofen, Seutfdben unb SBcnc* 
1202 ttanern unter bem ©rafen »ort äftonferrat unternommen toarb, fam 
gar nidjt nadb, Sßaläftina; ihn leiteten bie eigennützigen, racbjüditigen 
»enetianer. Sie nahmen Sara ein unb feb/ifften cor £onftantinopel; 
bte_ Haiferftabt roarb belagert, sroetmat erobert unb geptünbert; ber 
«Mßatfer füebt: Söalbuin ©raf üon glanbern roirb 3U Äonftantinopef 
ein latemtföer faifer; 23eute unb 3ieich roerben getbeilt, unb ben 
mchften £beil biefeS ftaubeS am Slbriatifchen , Schmarren unb 
©riecf/ifcben SDleere ermatten bie Senetianer. 2)er Slnfübrer be« 
1205 3ugeS nürb £önig Pon ©anbia, roelche ^nfel er feinen babfüchtigen 
»unbeSgenoffen auch belaufte ; ftatt ber £änber ' jenfeit be§ 23o*= 
poruS roirb er &önig 3U Sbeffalonicb. ߧ entftebt ein 3-ürftentbum 
üldhaja, ein ^ersogtbum 2lthen für franjöftfd&e 23arone; reiche ßble 
auZ Senebtg ertoerben fieb, ein ^er^ogthum 3tfaroS, Jlegropont; e§ 
toirb em Walsgraf t>on 3ante unb ßephalonia; bas griedüfebe 
ftaifertbum geht roie ein fchlechter «Raub an bie 2)ieiftbietenben über. 
1204 Jagegen errichten 2Ibrommlinge be§ gried?ifcben £aiferftamme§ ein 
gaifertbum ju fticäa, ein ^erjogthum Srapejunt, ba§ ftdj in ber 
£olge auch i?atfertf)um nennt, eine Despotie, nachher auch £aifer= 
thunt genannt, in ßpiruS. ®a ben neuen lateinifchen Äaifem 311 
Äonftantinopel fo roenig übriggeblieben roar, fo fonnte ftoh bies 
i26i fchmache unb gehabte D?eicf> faum funfjig ^ahre erhalten; bie Äaifer 



3wan3igße6 Surf). 233 

Don yikixa bemächtigten fidj ber alten grted)ifd)en ßaiferftabt mieber, 
unb jule^t famen alle biefe burd) Abenteuer erworbenen SBefifes 
tl)ümer in bie §änbe ber Surfen. 

Ser fünfte Äreu3jug, Don Ungarn unb 2)eutfd)cn geführt, 
mar gar uttfräftig. 25rei Könige, Don Ungarn, Gmpern unb ein 1217 
SitelfBnig Don ^erufalem, mit ben ©rojjmeiftern ber SHitterorben 
batten ben ÜBerg £abor umringt, bie geinbe eingefd)loffen, ben Sieg 
in £>änben; 3hnetrad)t unb @iferfud)t aber entrtffen tynen biefen 
SBortbeil, unb bie Äreujfabrer gingen unmutig jurüd. 

ilatfer griebridj II. fd)idt, auf unabläfftgeä treiben be§ päpft= 1224 
lieben $of§, eine flotte nad) $aläftina, ein öortbeil&after 2öaffen= 
ftillftanb ift im 5Berf; ber päpftlid)e Segat Dereitelte tt>n, unb al§ 
ber Äaifer felbft äufeerft gejtoungen ben gelbjug übernahm, Der* 
hinbert ber $apft felbft burd) einen unDemünftigen Sann unb burd) 122s 
eigene treulofe Singriffe auf bie Staaten be§ abmefenben $aifer§ in 
Europa allen guten Fortgang. @§ mirb ein Söaffenftiüftanb mit 1229 
bem Sultan 311 53agbab geföloffen, Sßaläftina unb ^erufalem bem 
Kaifer eingeräumt; baZ ^eilige ©rab aber bleibt als ein greifmfen 
für alle Pilger in ben §änben ber Sarazenen. 

S)od) aud) biefer geseilte SBeftfc Don ^erufalem bauert faum 
funfje^n ^abre, unb ber bettige Submig mit feinem fiebenten, 1244 
bem unglüdlid)ften, 3uge fonnte ib,n nid)t mieberr)erftellen. @ri248 
felbft mit feinem ganjen §eer gerätt) in Slegppten ben $einben in 
bie §änbe; er mufj ftd) treuer loslaufen unb enbet auf einem streiten 1250 
ebenfo unnfifcen unglüdlid)en 3ug gegen bie Mauren Dor £unt§ 
fein Seben. ©ein traurige^ JBeifpiel erftidte enblid) ben unfinnigen 1270 
Srieb ju SReligionSfelbjügen nad) «ßaläftina, unb bie legten griffe 
ltd?en Derter bafelbft, StyruS, 2Hre, 2lntiod)ien, Sripoli, gingen nad) 1268 
unb nad) an bie üftamlulen über. 60 enbete biefe Diaferei, bie bem 1291 
d)riftlid)en Europa unfaglid) Diel (Selb unb 2TCenfd)en gefoftet l)atte. 
2Beld)e§ maren ifyre Erfolge?*) 

2ttan ift gemobnt, ben Äreu^ügen fo Diele gute SBirfungen ju= 
pfdjreiben, bafj man biefer Meinung jufolge unferm SBelttjjeil alle 
balbe 3al)rtaufenbe ein bergteid)en lieber, ba§ feine Gräfte rüttelt 
unb aufregt, münfd)en müfcte; eine nähere 2tnfid)t geigt aber, bafj 
bie meiften ber angegebenen Erfolge nidjt Don ben ^reu^ügen, am 
menigften Don ibnen allein Ijerftammen, fonbern bafc unter ben 
Dielen 2lntrieben, bie batnalä Europa gemann, fte böd)ften§ ein 
befdjleunigenber, im gangen aber mibriger 2Kit = unb 9tebenftojj ge= 
mefen, ben bie Vernunft ber Europäer mol blatte entbehren mögen. 

*) £ie oon meiern gelehrten ©efeUfc^aften ueranlafjten 316§anbtungen unb Sßreiä* 
fünften über bie SBirfungen ber Äreujäüge finb mir nic^t ju ©cfidjt gefommen, ba= 
$er id; meine Meinung o^ne ä3?äie^ung auf biejelben oortrage. 



234 3 wcm äi9f tc§ ^ U( *)- 

Ueberbaupt ift'S nur ein Silb ber Sßfeantafte, wenn mau au3 fieben 
getrennten ^elb&tigen, ^ lt[ SttJetbunbert fahren au§ feb,r üer- 
fcbicbenen Säubern unb Seweggrünben unternommen Würben, blo§ 
be§ gemcinfcbaftlidien 9iamen§ Wegen eine ."pauptquelle üon 33e- 
gebenbeiten bietet. 

1) ®er £>anbel, fahcn mir, war bcn Europäern in bie ata- 
bifcben Staaten üor ben Äreufötigen eröffnet, unb e§ ftanb ihnen 
frei, fotcben auf eine anftänbigere Söeife 31t nutzen unb 311 toer= 
breiten, al* c§ burcb, ^äuberfelbsüge gefcbehen fonnte. Sei biefen 
gewannen bie Heb erfahr er, ©etbnegoäanten unb Sieferanten; fie ge= 
wannen aber alles twn ben (griffen, gegen beren Vermögen fie 
eigentlich bie Ärenjfabrer waren. 2Ba§ bem griedüfeben $eid) ent= 
riffen Warb, mar ein fcbänblicher $aufmanm3raub, ber baju biente, 
baf? burcb bie äufserfte Schwächung biefe» dtdii§> ben immer näher 
anbringenben Xürfenfjorben bereinft ein teiebter Spiel mit Äonftam 
tinopet gemaebt werben füllte. SDafc Surfen in (Suropa finb unb 
baf3 fie fid) bafelbft fo Weit umherbreiten fonnten, t^atte ber Söwe 
be» heiligen 9Jkrcu§ in SSenebig fd}on burcb, ben inerten £reu33ug 
vorbereitet. $War Ralfen bie ©enuefer einem ©efchted)t gried}ifcber 
Äaifer wieber auf ben Sbron; allein e§ War ber Sbron eine§ ge= 
fcbwäd)ten, jerftüdten 3Reid)§, ben nad)l;er bie dürfen leicht über- 
Wäftigen mod)ten, ba beim Senetianer fowot als ©enuefer ir)re 
beften Sefifeungen im -DUttellänbifcben unb am Sd)Warjen Sfteer, 
ja enblid) faft alten ihren §anbet babin aud) verloren. 

2) S)a§ Diittertfyum ift nid)t burd) bie Jlreu^üge, fonbern 
bie Äreujjüge finb burcb, ba§> Mitterthum entftanben; beim erften 
■gelbjuge fd)on erftbien bie Slume ber frangöfifeben unb normanni= 
fd)en bitter in ^aläftina. Sietmebr traben bie ^reujjüge beige; 
tragen, ihm feine eigentbiimlicbe Stute ju rauben unb Wahre 2Baffen= 
ritter in blofje Söappenritter ju öerwaubeln. $n Sßaläftina nämlich 
t'rod) mand}cr unter ben §elm, ber ihn in Guropa nid)t tragen 
burfte; er brachte Söappen unb älbel jurüd, bie je|t auf fein ©e; 
fd)ted)t übergingen, unb bamit einen neuen Stanb, ben SBappen; 
unb mit ber 3eit aud? ben Sriefabel in Sauf hradjten. Sa bie 
3at)l ber alten Spnaften, be§ wahren 9Utterabel§, üerminbert War, 
fo fud}te biefer 3U Sefifeungen unb erblichen Sorjügen gleich, ihnen ju 
gelangen: forgfättig jäbjte er feine Sinnen, erwarb fid) SBürbcn unb 
Sorjüge, fobaf? in einigen ©efebteebtem er wieber ber alte 2lbel 
hjefj, ob er gleich mit jenen Spnaften, bie gegen ibn dürften Waren, 
mitnid)ten 31t ßiner klaffe gehört. $xi $aläftina fonnte, toa§ 
Söaffen trug, bitter werben; bie erften ireus^üge waren ein grofje§ 
(Mafjjabr für Europa. Salb fam biefer neue bienenbe $rieg§abel 
ber Wad)fenben äftonarebte feb/r 3U ftatten, bie ibn gegen bie übrig= 
gebliebenen boben Safallen flüglid) 3U gebrauchen luufete. So reiben 



3wanjtgfteS Sud). 235 

Seibenfdbaften einanber, unt> ber Gebein ben Schein auf: burdi ben 
bienenben ßtiegä« imb toofabel ging enblid) ba§ alte JRittcvttunn 
gar 511 ©runbe. 

3) S)afe bie in ^aläftina geftiftetcn geiftlicben 9ütterorben 
Europa 51t feinem 3?ortbeil getoefen, ift burtfe. jtdj felbft flar. Sie 
jebren noch »on bcm Kapital, ba8 einft beut ^eiligen ©rabe, einem 
für um gattj untergegangenen ^^ccfe, gemeint marb. Sie §o0*uoo 
pitater füllten anfommenbe $Hgrrme beherbergen, Mranfe verpflegen, 
9Cu3fäfcige bebienen; bie§ ftnto bie beben ^banniterritter unferer 
Seit. 3113 ein ßbetmann au§ bcm Sclpbiuat, SRaununb bu 5ßuto, 1130 
■©affengelübbe unter fie brachte, trennte fid} ber Sajaru§orben von 
ibnen unb blieb bei ber elften Stiftung. Sie Üempclberren marenni9 
regutitte liborberren, lebten jebu ^abre felbft von Sllmofen unb 
befdm^ten bie Pilger be§ ^eiligen ©rabe*, bi§ aud), nad) ver= 
gtftjjerten ©ütern, ibre 'Statuten öeränbert mürben unb ber Otitterim 
ben SBafjenträger, ber Drben bienenbe S&rüber hinter fid) betam. 
2)cr Teut|\te Sorben cnblicb mar für ftranfe unb Söerhnmbete ges 
ftiftet, bie auf bcm gelbe umherlagen; ill'eibung, SBaffet unb 33rot 
mar ibre 35eIor)nung, bi§ aud) fie im nu^vollen Sienft gegen bie 
Ungläubigen reid) unb mädrtig mürben. £yn ^atäftina haben alle 1190 
biefe Drben viel S'apf erfeit uub Diel Steig, aud} mcl Untreue unb 
SBerratb, bemiefen; mit s £aläftina aber hätte ibre ©efebiebte 31t dnbe 
fein mögen. 2ll§ bie 3iofjanniter bie§ 2anb verf äffen mußten, at§ 1291 
fte ßtypern unb Ofcbobuä rjerloren, unb Marl V. ibnen mit bemi309 
Reifen iDtalta ein @efd)enf machte: mie fonberbar mar ber Auftrag, 
etoige Hvcujjieber aud) außerhalb ^atäftina 31t bleiben unb bafüri53o 
33efl§tbümcr in ^Reichen 31t geniefsen, bie meber bie Surfen befriegen, 
noch bie SßHgrime 311m Zeitigen ©rabe geleiten mögen. Sen £030= 
ru^orbeu nab/m Subroig VII. in yranfreid) auf unb mollte ilm 3U1154 
feinem SBeruf, ber 2luffid}t ber Uranien, 3urüdfübren; mehr al§ (Sin 
$apft mollte ibn aufbeben; bie Könige neu granfreidj fd)ü|ten ibrt, 
unb Submig XIV. vereinte ibn mit mebrern geringen Drben. (§x 
gebaebte bierin anber* al§ fein SSorfabr Philipp ber Schöne, ber 
auö ©eij unb 9kd)e bie Sempelberren graufam ausrottete unb fid} 1312 
von ibren ©ütern 3ueignete, ma§ ihm auf feine 3öeife suftanb. 
Tic Teutfcben tRitter enblid) , bie, von einem ^erjoge in ÜDcafovien 
gegen bie beibnifdjen s }>reuf3en 31t §ülfe gerufen, von einem beut= 
fd}en ßaifet alles ba§ 3um ©efajenf erhielten, ma§ fie bafelbft ero* 122G 
bern mürben unb ma§ ihm, bem beutfeben Dörfer, felbft nidjt ge=i237 
borte, fie eroberten ^reufcen, vereinigten fid} mit ben Sd)mert= 
brübern in Siolanb, erhielten Gftlanb von einem Könige, ber e§ 
audi nid}t 3U erbalten mufjre, unb fo b^-febten fie gutefet von ber 
3Beid?fel bi§ 3ur Süna unb Dcema in ritterlicher Ueppigfeit unb 
t'lu^fdimeifung. Sie alte preufcifdje Nation marb vertilgt, Sitauer 



236 3tt>an3i9f tc8 ^ ucJ J« 

unb Samojiten, Auren, Selten unb dften it>ie beerben bem beutfcben 

1466 Slbel oerttjeilt. %lad) langen Stiegen mit ben $olen oerloren fie 

1525 guerft ba§ l)a(be, fobann ba§ ganje Sßreufjen, enblid) aud) Siölanb 

i56o unb Äuvtanb; fie liefen in btefen ©egenben nict)t§ aU ben 9tubm 

nad) , baJ5 fdmerlid) ein erobertet Sanb ftoljer unb unterbrüdenber 

»ermattet morben, als fte biefe Äüften oermaltet fyaben, bie, t>on 

einigen Seeftäbten cultioirt, gemifj anbere Sänber gemorben mären. 

Ueberbaupt gehören alle brei angeführten Drben ni_cf)t nad) Guropa, 

fonbern nad) 5pafäfrina. Sa finb fie geftiftet, babjn in it)ren 6tif= 

tungen gemiefen. Sort fotlten fie gegen Ungläubige ftreiten, in 

§o§pitätern bienen, ba§ ^eilige ©rab brüten, 2lu§fät$ige pflegen, 

Pilger geleiten. 2ftit biefer Slbfidjt finb aud) iljre Orben erlofdjen; 

ibre ©üter gehören d)riftlid)en Söerfen, üorjüglid) Strmen unb 

Uranien. 

4) 2ßie ber neue SBappenabel einzig unb allein oon ber mad)-- 
fenben 2Jlonard)ie in Guropa feine Seftimmung erhielt, fo fd)reibt 
fid) bie §reit)eit ber ©täbte, ber llrfprung ber ©emeinfjeiten, 
enbtid) aud} bie ßntlaffung be§ £anbmann§ in unfernt 2ße(ttb,eit 
non ganj anbern Urfadjen l)er, al§ biefe tollen Äreujsüge gaben. 
Safc im erften ^ieberanfall berfelben allen lieberlidjen §au3f)ältem 
unb Sd)utbnern ein Sßerjug jugeftanben, £eb,n§männer unb £eib= 
eigene ibjer 5pflid)ten, Steuernbe iljrer ©teuer, 3infenbe it)rer 3infen 
enttaffen mürben, ba§ grünbete nod) nid}t bie 9ied)te ber ^reibeit 
GuropaS. Sängft maren ©täbte errietet, langft mürben altern 
©labten ibje 9ted)te beftätigt unb ermeitert; unb menn fid) bem 
macbfenben ^kty unb ^anbel biefer ©täbte aud) bie ^reibeit be§ 
£anbmann§ früher ober fpäter mit anfcbloft, menn fetbft bciZ Stn-- 
ftreben gur Ünabfyängigfeit folcfyer SRunicipalitäten in bem ©ange 
ber ficb, aufridUenben 2Ronard)ie notfjmenbig begriffen mar: fo bürfen 
mir nid)t in ^paläftina fudjen, ma§ un§ im Strom ber $eränbe= 
rungen GuropaS nad) \)dkn Seranlaffungen sufd)mimmt. Stuf einer 
Zeitigen -ftarrtjeit beruht fdjmerlid) ba§ bauerbafte ©pftem Guropa*. 

5) Stucb fünfte unb 2öiffenfd)aften mürben t>on ben 
eigentlichen Hreu^fabjern auf leine Söeife beförbert. Sie lieberlid)en 
£eere, bie juerft nad) ^atäftina jogen, batten feinen begriff ber= 
felben unb fonnten itm meber in ben Sorftäbten t>on &onftanti= 
nopel, nod) in 2Ifien Don Surfen unb 2ftamlufen erhalten. Sei 
ben fpätern ■gefojügen barf man nur bie geringe 3eit bebenfen, in 
meld)er bie <£>eere bort maren, bie Srangfale, unter melden fie biefe 
menige 3evt, oft nur an ben ©renken be§ Sanbe» jubradrten, um 
bem mitgebrachten glän^enben Traume großer Gntbedungen ju ent* 
fagen. Sie ^enbelufyr, bie Mfer griebrid) II. tton SJMebin sunt 
©efdienf erhielt, brachte nod) feine ©nomonif, bie gried)ifd)en $a= 
läfte, bie bie ^reujfafjrer in Äonftantinopet anftaunten, nod) feine 



3watt3igfte8 33ud). 237 

beffere SBaufunft nad) Europa. Ginige £reusfaf)rer, mfanber^eü 
griebrtcb I. unb II., mtrften jur 2tufflärung mit; jener aber tbat 
eS, etje er baS 2ftorgentanb faf), unb biefem mar, nach, feinem furjcn 
2Iuf enthalt bafetbft, biefe Steife nur ein neuer antrieb, in feiner 
längfterwiefenen RegterungSart fortjumirfen. deiner ber geiftlidjen 
Ritterorben tjat 2tuftlärung nad) (Suropa gebraut ober biefelbe be= 
förbert. 

GS fäjranft fid) alfo, waS hierbei für bie ^reujjüge gefagt 
werben fann, auf wenige SBerantaffungen ein, bie ju anbern fdwn 
t>orf)anbenen trafen unb fonad) biefe trüber ir>ren SSBillen mit be= 
förbern mußten. 

1) Sie 2Renge reifer SBaf alten unb «Rittet, bie in ben erften 
$etb3ügen nad) bem Zeitigen £anbe sogen unb einem großen Sbeil 
nacb mit wieberlamen, »eranlafste, bafs ifcre (Mter üerfauft würben 
ober mit anbern jufammenfielen. 2>ieS nu|te, wer eS nutzen tonnte, 
bie Sebnfyerren, bie ßitdje, bie fd)on ttorfyanbenen Stäbte, jeber 
nacb feiner SBeife; ber Sauf ber Singe ju Sefeftigung ber fönig* 
lieben 9ftad)t burd) bie Errichtung eine§ 2ftittetftanbeS warb baburdj 
jtoar nidjt angefangen, aber beforbert unb befd)leunigt. 

2) 2Ran lernte Sänber, SBölfer, Religionen unb SSerfaffungen 
fennen, bie man fonft nid)t tannte; ber enge @efid)tSh'eiS erweiterte 
fieb; man betam neue Sbeen, neue triebe, 3e£t betümmerte man 
fid) um Singe, bie man fonft würbe t>ernad?täfftgt f)aben, brauchte 
beffer, waS man in Guropa tängft befafj, unb ia man bie Söett 
weiter fanb, als man geglaubt fyatte, fo warb man aud) nad) ber 
$enntnifs beS Entfernten neugierig. Sie gewattigen Eroberungen, 
bie Sfd)ingi§=&t)an im nörblicben unb öfttidjen Slften machte, sogen 
bie 93tide am meiften nacb ber £atatei t)tn, in welche 2Rarco=5ßolo, 
ber SSenetianer, RubruquiS, ber grangofe, unb ^ob,ann be ^tano- 
Garpino, ein Italiener, in ganj berfd)iebenen 2lbfid)ten reiften: ber 
erfte be§ §anbelS, ber gweite einer fömgtidjen Reugierbe, ber britte, 
öom $apft gefd)idt, ber SBefe&rung biefer SSölfer wegen. SRoifc 
wenbig atfo bangen aud? biefe Reifen mit ben Äreujgügen ntd)t 
gufammen; benn üorfyer unb nadlet ift man gereift. Ser Orient 
fetbft ift un§ bttrd) biefe 3üge weniger belannt geworben, als man 
bätte wünfd)en mögen; bie Rad)tid)ten ber SJtorgenlänber über ibn, 
aud? in bem 3eitpunft, ba ©örien Don 6b,riften wimmelte, bleiben 
uns nod) unentbefyrtid). 

3) Gnbttcp lernte auf biefem ^eiligen £ummetpla| Europa fid) 
untereinanber fetbft fennen, obgleich nid}t auf bie erfprief? tiefte SBetfe. 
Könige unb dürften braebten üon biefer nähern SBefanntfdjaft meiftenS 
einen unaustilgbaren §af3 gegeneinanber nad) §aufe; infonberljeit 



238 StoM'iigffeS S3ud). 

empfingen bie Kriege jtoifdjen (Snglanb unb Btcmlmcf) baburd) neue 
ÜRabrung. 35 er böfe SSerfud), baf; eine (Sbriftenrepublif gegen Ün= 
gläubige üereiut ftreiten tonne unb möge, bereditigte ju foleben 
Kriegen aud) in (Suropa unb bat fie na ebb er in anbereäBelttbeile t>er= 
breitet. Unleugbar rjt'3 inbeffen, bafj, inbem bie europätfdjen 9iacb= 
baru ibre gegenseitige Starte unb Scbroäcbe näber fallen, bamit im 
©unfein eine allgemeinere StaatSfunbe unb ein neues Spftem ber 
SSerbältniffe in &rteg§ = unb Unebenheiten gegrünbet warb. ÜRad) 
Dieicbtbum, «Raubet, 53equemlicbteit unb Ucppigfeit mar jebermann 
lüftern, roeil ein robeS ©emütt) biefe in ber §rembe leid)t liebge= 
minnt unb an anbern betreibet. S)te menigften, tk au§ bem Orient 
Surüdfameu, tonnten fid) fortan in bie europäifdie SBetfe finben; 
felbft ibren §elbenmutb tiefen Diele bort juritet, abmten ba§ 2Ror= 
genlanb im 2lbenblanbe ungefdjicft nad), ober feinten fid) mieber 
nad) Slbenteuern unb [Reifen. Ueberbaupt fann eine 93egebenbeit 
nur fo Diel roirflicbeS unb bleibenbeä ©ute berporbringen, al§ Ser« 
nunft in ibr liegt. 

Ungtüdlid) roäre e§ für (Suropa geroefen, menn ju eben ber 
3eit, ba feine sablreidje Sftannfcbaft in einem SBinfel SprienS um 
ba§ ^eilige ©rab ftritt, bie (Sroberung Sfd)ingi§=$t}an3 fid) früber 
unb mit mebr Äraft nad) SSBeften geroanbt f}ätte. 2öie IKujHanb 
unb 9ßolen märe unfer Sßetttbeil rjieiletd)t ein Dlaub ber Mongolen 
gcroorben, unb feine Nationen bätten fobann mit ^ilgerftäben in 
ber §anb al§ 93ettler aussieben mögen, um am ^eiligen ©rabe 
ju beten. Sajjt un§ alfo t>on biefer rcitben Sd)roärmeret binroeg 
nad} (Suropa jurüäfeben, mie fieb in ibm nad) einem burd)etnanber= 
greifenben Sauf ber 35inge bie fitttidbe unb politifdje Vernunft ber 
Sftenfcben allmäf)lid) aufbellt unb bitbet. 



IV. 
(Suttur ber SSernunft in (£irn)}ja. 

$n ben frübeften Seiten be§ Sr)riftenti)um§ bemertten nur %abU 
reiebe Seften, bie burd) eine fogenannte morgenlänbifdje s $lii = 
lofopbie ba§ Spftem ber Religion erflären, anmenben unb läutern 
rooüten; fie mürben als Äejjer unterbrüdt unb »erfolgt, i'lm tiefften 
febien bie £el)re be§ Sutane 3 einzugreifen, bie mit ber alten per= 
fifeben Pnlofopbie nacb 3oroafter'3 (3erbufd)t) SBeife juglcid) ein 
^nftitut ftttlidjer (Sinrid)tung perbanb unb at§ eine tbätige (Sr* 
jieberin ibrer ©emeinben mirten wollte. Sie marb noeb mei)r »er; 



3»onstgfie« «udj. 239 

folgt als tbeoretifcbe Äe|ewien unb rettete ftcr) oftto&ti in bie 

ttbetanifeben, roeftlid) in bie artnenifdjen ©ebirge, bier unb ba aud? 
in europäifebe Sänbcr, it>o fie allenthalben it?r afiatifct)c§ Scbidfal 
öorfanb. Sängji glaubte man fie unterbrüdt, KS fie in ben bunfelften 
Reiten, auS einer ©egenb, au* tuclcber raan'8 am toenigften oer= 
mutbete, tt)ie auf ein gegebene« 3eid)en beroorbracb unb auf einmal 
in Italien, Spanien, ^ranfreid), ben Diieberlanben, ber Sd)ivei3 
unb Seutfdblanb einen entfe^fidjen Slufrubr maebte. 2lu» ber33ul = 
gar ei tarn fie beroor, einer barbarifeben $rouin3, um roeld^e fid) 
bie gried}ifd)e unb römifdje iltrebe lange gejanft bitte; ba roar 
uufidjtbar ifjr Dberbaupt, ba§, anberS als ber römifebe $apft, 
d^tifto in Strmutb äbnlicb 31t fein üorgab. ©ebeime SJliffionen 
gingen in alle fiänber unb jogen ben gemeinen Sftann, infonberbeit 
fleißige ^anbwetfet unb baS unterbrüdte Sanboolf, aber aud) reiche 
fieute, ©rafen unb 'ible, befonberS bie grauen, mit einer 9Jtad)t 
an fieb, bie aud? ber ärgften Verfolgung unb bem £obe trotte. 
3l)re ftitle 2et)re, bie lauter menfdjlidje Sugenben, infonberbeit Sleifj, 
Meufcbbeit unb (Singejogenljeit prebigte unb fid) ein 3iet ber 2?oÜ- 
fommenbeit üorftedte, ju toeldjem bie ©emeinbe mit ftrengen Untere 
fdjieben gefübrt »erben follte, war baS lautefte $elbgefcbrei gegen 
bie berrfebenben ©reuel ber firdje. SefonberS griff fie bie Sitten 
ber ©eiftlidten, ibre JReid)tbümer, §errfd)fucbt unb 2lu§gelaffenbeit 
an, oerroarf bie abergläubigen Selben unb ©ebräud)e, beren un= 
moralifebe 3auberfraft fie leugnete unb ftatt alter berfetben einen 
einfadjen Segen burd) Auflegung ber <!pänbe unb einen $unb ber 
©lieber unter itjren SBorfteb. ern , ben ÜBollfommenen, anerlannte. 
Sie Verroanbtung beS SkoreS, üreuj, SDIeffe, ftegfeuer, bie %m- 
bitte ber ^eiligen, bie eintoobneuben Vorzüge ber römifeben $riefter= 
fdmft roaren ibnen 9Jtenfdbenfa£ungen unb ©ebidjte; über ben $n= 
balt ber Scbrift, infonberbeit beS 2llten SeftamentS, urtb, eilten fie 
fetjr frei unb führten alles auf Slrmutb, Uteuttjett beS ©emütbS 
unb ÄörperS, auf ftiüen gletfs, banftmutb unb ©utbersigfeit juritd, 
baber fie aud) in mebrern Selten bons hommes, gute Seute, 
genannt rcurben. 93ei ben älteften berfelben ift ber morgeutänbifd)e 
2JtanicbäiSmuS unoerlennbar; fie gingen Dom Streit beS SicfytS 
unb ber ^infternifj auS, hielten bie Materie für ben Urfprung ber 
Sünbe unb bitten infonberbeit über bie finntiebe SDolluft b^rte 
Segriffe ; nacb unb nadb. läuterte ficb ib, r Spftem. 2tuS 3Jtanicb,äern, 
bie man aueb, ßatbarer ($e£er), ^atarener, ^ubtteaner, passagieri, 
unb nacb, Socalumftänben in jebem fianbe anberS nannte, formten 
einzelne Sefyrer, infonberbeit ^einrieb unb $eter be 33ruiS, unan= 
ftöfjigere Parteien, bis bie SBalbenfer enblicb faft alteS baS lehrten 
unb mit großem üDtutbe bebaupteten, loomit einige %di) rbunberte 
fpäter ber ^roteftantiSmuS auftrat; bie frühem Selten hingegen 



240 3roan3tgfte§ %ua). 

feinen ben SBtebertäufern , SJcennoniten , SBöfjmtftcn unb anbern 
Parteien ber neuen 3«t ähnlich. Stile breiteten fich. mit fo ftilfer 
$raft, mit fo überrebenbem $Racf;brucf au§, bafj in gangen 9ßro= 
»in3en bol Slnfeben be§ geiftticben Stanbe§ äufserft fiel, jumal biefer 
ihnen, and} im S)i*putiren, nicht miberfteben fonnte. ^nfonbertjeit 
waren bie ©egenben ber proüenjalifcben Sprache ber ©arten 
ihrer Stute; fie überfegten taZ s Jceue Seftament — ein bamal§ uner= 
börte§ Unternehmen — in biefe Sprache, gaben ihre Regeln ber 
Soüfommenbeit in propenäaltfcben Werfen unb mürben fett @in= 
fübrung be§ römifchen 6briftenthum§ bie erften @r lieber unb 
23ilbncr be§ SSo tf § in feiner £anbe3fprache.*) 

3)afür aber »erfolgte man fie auch, »nie man roufste unb fonnte. 

1022 Sct/on im anfange be§ ll. $abrbunbert§ rourben in ber £0litte tjon 
^ranfreich, $u £>rlean§, Sftanicbäer, unter ihnen felbft ber 23eicb> 
»ater ber Königin, üerbrannt ; fie mollten nicht miberrufen unb 
ftarben auf ihr SBefenntnifc. Sticht getinber »erfuhr man mit ihnen 
in allen Säubern, mo bie ©eiftlicr/feit SDiacbt üben tonnte, 3. 35. 
in Italien unb Sübbeutfcblanb; im füblichen $ranfreid) unb in ben 
•Riebertanben, roo bie Dbrigfeit fie alz fleißige Seute fctjü^te, lebten 
fie lange ruhig, bi§ enblich, nach mel;rern 2)i§putationen unb ge= 

1200 haltenen Gonälten, alz ber 3orn ber ©eiftttct/en auf§ tjöchfte ge= 
bracht roar, ba§ $nquifition§gericbt gegen fte ertannt roarb, unb, 
meit ihr ätefchüijer, ©raf 3taimunb üon Souloufe, ein mahrer 9Jcar= 
tprer für bie gute Sache ber DJcenfcbbeit , fie nicht »erlaffen roollte, 
jener fürchterliche ^reu-^ug mit einem Sturme non ©rattfamfetten 
auf fie losbrach. Sie miber fie geftifteten $ei$erprebiger, bie So* 
minicaner, maren ihre abfcbeulicben dichter; Simon »on DJlonfort, 
ber 2tnfüb,rer be§ tratäjugS, ber bärtefte Umnenfcb, ben bie .Grbe 
fannte; unb au§ biefem SBinfel bes füblichen $ranfreicfcj , mo bie 
armen bons hommes jroei ^abrlnmberte lang »erborgen gemefen 
maren, jog fiel) ba§ 53lutgericbt gegen alle $e£er nach Spanien, 
Italien unb in bie meiften chriftfatholifchen Sänber. 2>aber bie' 
Vermtrrung ber »erfch/iebenften Selten ber mittlem ßtit, meil fie 
biefem 33tutgericbt unb bem 33erfolgung§geift ber $lerifei alle gleich 
galten; baher aber auch ihre Stanbbaftigfeit unb fülle Verbreitung, 
atfo baf; nach breü big fünfbunbert fahren bie Deformation ber 
Vroteftanten in allen Sänbern noch benfetben Samen fanb unb ihn 
nur neu belebte. SBictiffe in ©nglanb mirlte auf bie Sollarben mie 
§u|3 auf feine 23öbmen mir fte; benn Böhmen, ba? mit t>tn 



*) Unter ben ©Triften ü&er biefe Selten, bie bie Sirdjenßefdjidjte oollftänbig 
anführt, erroäfme id£) nur ©tne§ in feinem SBertt) ätentttcb unerfannten ä3ud)§, S- §. 
güfjIi'S „DJeue unb unparteiliche fte$er= uni fiirdjenftiftorie ber ntitttern Seit" 
(3 Xl)U.), in u>eid)em fefjr nu|6are ©oUectaneen ju finben finb. 



3man;igfteö 33ud). 2-41 

Bulgaren (Sine Sprache hatte, war tängft mit oeften biefer frommen 
Slrt erfüllt gewefen. 2)er einmal gepffonjte $eim ber ülßabrheit 
unb be§ entfdjiebenen Raffel gegen Slberglauben, SWenfdbenbicnfi 
unb bal übermütige, ungeiftlid&e Mlericat ber Äircfye war nicht mehr 
ju jertreten; bie ^rcmciäcaner unb anbere Drben, bie, alz ein 23ilb 
ber 2lrmutb unb SRa<^a^mung ISbrtftt jenen Selten entgcgengeftellt, 
fie frürjeti unb aufwiegen feilten, erreichten fetbft beim 'öotfe biefen 
3wecf fo wenig, bafj fie ihm mdmebr ein neue§ 2lergernif; mürben. 
'Mio ging auch hier ber nifünftige Sturj ber größten Spranmn, 
ber Hierarchie, pom ärmften anfange, ber ©infalt unb Herrlichkeit, 
au§; swar nicht ohne Sßorurtbeite unb ^rrtbümer, jeboeb fpracben 
biefe einfältigen bons hommes in mautf/cm freier, al» nachher fetbft 
manche ber Reformatoren tbun mochten. 

2Ba§ eineetbeil» ber gefunbe ÜDienfcbcnüerftanb tbat, Warb auf 
ber anbern Seite üon ber fpeculirenben Vernunft jWar lang; 
famer unb feiner, boeb, aber nicht unwirffam beförberr. $n ben 
Mlofterfcbuleu lernte man über be§ heiligen 2Iuguftinu3 unb 2trtfto* 
tele» Sialeftif bivputiren unb gewöhnte fich,, biefe Äunft als ein 
gefehttec- furnier-- unb Stitterfpiet 51t treiben. Unbillig ift ber £abel, 
ben man auf biefe ®i»putirfreibeit al§ auf eine gar unnü|e 
Uebung ber mittlem 3eiten wirft; beim eben bamal» mar biefe 
Atiibeit unfd)ä|bar. 3)i»putirenb fonnte manage» tu 3weifel ge= 
jogen, burdh, ©rünbe ober ©egengrünbe gefiebtet Werben, ju beffen 
poftttoer ober praftifeber Sejweiflung bie 3 e it noch lange nicht ba 
War. Jing ntct)t bie Deformation fetbft noeb bamit an, ba£ man 
fieb hinter 2)i»putirgefe£e 30g unb mit ihrer $reibeit fcbü|te? 211» 
au§ t>en Silofterf (bitten nun gar Unitterfi täten, b. i. mit päpfrlicber 
unb !aiferlich,er Freiheit begabte iüampf= unb 9titterplä|e mürben, 
ba roar ein Weite§ %dt eröffnet, bie opraebe, bie ©eiftesgegenroart, 
ben Sßit5 unb Scbarffinn gelehrter Streiter 311 üben unb $u febärfen. 
S)a ift fein 2trtifel ber Geologie, feine üftaterie ber DJietapbpftf, 
bie nicht bie fubtilften 5 ra Qe n / 3wifte unb llnterfcbeibungen ßer= 
anlaßt hätte unb mit ber 3eü 5um feinften ©eroebe au»gefponnen 
wäre. S)ie§ Spinnengewebe hatte feiner "Jcatur nach Weniger 93e= 
ftanbheit at§ jener grobe Sau pofttitfer Srabitionen, an \vcla)c 
man bttnbling» glauben follte; e§ fonnte, pon ber menfeblicben 35er= 
nunft gewebt, al§ ihr eigene» SBerf Pon ifjr auch aufgelöft unb 
jerftört roerben. 2)anf alfo jebem feinen 3>i»putirgeift ber mittlem 
3eiten unb jebem Regenten, ber bie gelehrten Schlaffer biefer @e= 
fpinfte febuf! Söenn maneber ber Si§putanten au§ -Weib ober feiner 
Unoorficbtigfeit wegen uerfolgt ober gar nacb feinem £obe au» 
bem geweihten 93oben ausgegraben mürbe: fo ging boct) bie Äunft 
§erber, gbeen. nr. 16 



•242 groanjtgfks 33udj. 

im gattgeit'fort unb f>at bie Spradjoernunft ber Europäer febr ge- 
fchäfft. 

Sßic ba§ füblid)e jyranfreid) ber erfte bauernbe Sd)auplafc einer 
aufftrebenben SotfSreligion mar: fo roarb fein nörblidber X\)äl, 
juntat in ber berühmten parifer Sdntle, ber 9titterpla| ber 
3 p c cn I a t i o n n n b S d) o t a ft i L ^afcbafiu» unb $atramnu§ batten 
bier gelebt, Scotu§ G'rigena in granfreid) 2htf enthalt unb ©unft 
gefunben, Sanfranc unb Serengar, Hnfelm, älbätarb, $etru§ l>om= 
barbu§, £boma§ öon 2lquino, wonabentura, Dccam, S)un§ ScotuS, 
bie äftorgenfterne unb Sonnen ber fcbolafttfcben P)ilofopbie, (ehrten 
in ^-ranfreid) entroeber seittebenä ober in ihren heften fahren, 
unb aus allen Säubern flog alte? nad) ^aris, biefe böd)fte 2öei§= 
beit be§ bamatigen 3eitalter§ gu lernen. 9Ber fid) in ihr berühmt 
gemad)t hatte, gelangte 51t (Sbrenftellen im Staat unb in ber $ird)e; 
benn aud) bon Staatsangelegenheiten mar bie 3d)olaftif fo menig 
cwSgefcbloffen, bafc jener Dccam, ber 3ßbiüpp ben Schönen unb 
Subnng üon Katern gegen bie $äpfte oertbeibigte, 311m $aifer 
fagen tonnte: „Sefcbüfce bu mid) mit bem Scb>ert; mit ber gebet 
null id) bid) 6efd)üfcen. " Safe fid? bie franjöfifcbe Sprache bor 
anbern $u einer pbilofopbifden ^räcifion gebilbet, fommt unter 
anberm aud) babon her, bafj in ihrem SSaterlanbe fo' lange unb biet, 
fo leid)t unb fein bisputirt roorben ift; benn bie (ateinifche Sprache 
roar mit ihr »ertoanbt, unb bie 93ilbitng abftracter Segriffe ging 
leicht in fie über. 



£)afj bie Ueberfeijung ber Schriften bes" Slriftoteles" 
gut feinen Scholaftil mehr a(§ alles beitrug, ift febon auS bem 2ln= 
fehen flar, bas fid) biefer gried)ifche SBeltroeife in allen Schulen 
(Europas ein halbe? ^ahrtaufenb bin 51t erhalten rouf3te; bie tte 
fache aber, roesroegen man mit fo heftiger Steigung auf biefe Schriften 
fiel unb fie meiftenö oon ben Arabern entlehnte, liegt nicht in tax 
Äreusjügen, fonbern im triebe be§ ^abrbunbertS unb in beffen 
Senfart. Ser frühefte ^Reij, ben bie Sßiffenfcbaft ber Araber für 
Europa hatte, roaven ihre matl)emattfd)en Kunftroevte, fammt ben 
©ebetmniffen, bie man hei ihnen jur (Erhaltung unb Verlängerung 
be» Sebenä, jum ©eluinn unermeßlicher ifteicbtbümer, ja jur $ennt= 
nifj be§ roaltenben SdjictfalS fetbft ju finben hoffte. Oftan fud)te 
ben Stein ber Sßeifen, ba§ (Etirtr ber Unfterhlidbreit; in ben Sternen 
(a§ man §utunftige Singe, unb bie niatbematifdjen SBerfjeuge felbft 
febienen 3aubertnjtrumente. So ging man als Äinb bem Sßunbers 
baren nach, um einft ftatt feiner ba§ Söahre ju finben, unb unter* 
nahm baju bie befd)roer(id)ften Steifen. Schon im 11. ^abrhunbert 
hatte ^onftantin ber Slfrifaner bon Karthago auS 39 ^abre lang 



3»anätg{te8 8u$. 243 

ben Orient burcbftteift, um bie ©ebeimmffe ber ätabet in 93ab> 
fonien, Sfnbien, Sleggpten ju fammeln; et fatn julefct na* Guropa 
unb übetfefcte, al§ Oftöndj su 2ftonte Safmo, au§ bem ©tiedjifcben 
unb Etabtfdjen öiele, tnfonbetbeit jur ättjneifunfl bienenbe Scbtiften. 

Sie tarnen, fo ichledit bie Uebetfe$ung fein mochte, in tiefet §änbe, 
unb butdj bie arabifdie Munft beb fi* ?u Saletno bie etfte ©dmte ber 
ätpeitoiffenfdjaft mächtig empor. 2lu3 granfreieb, unb (Sngtanb gingen 
bie 2Bi|begierigen nadj Spanien, um ben Unterricht bet berübm= 
teften arabifeben Sebrer felbft ju genießen; fic tarnen jutüä, tourben 
für Sauberer angefeben, tote fic fid) benn au* felbft mancher 
gebeimen Münfte al§ Zaubereien rüinnten. Sabutdfo gelangten ?Jiatbe= 
matif, Chemie, älrgneirunbe tbeifc- in Sd?riften, tbeih? in ßntbedmu 
gen unb groben ber Ausübung auf bie berülnnteften Schuten Gu= 
topa§. Dbne Slrabet toäre fein ©erbert, fein 2ttbertu§ 2Ragnu§, 
Sltnolb »on §8iQa=SRoba, fein Stoget 83aco, IRaimunb SuH u. a. enfc 
ftanben: enttoebet batten fie in Spanien uon ihnen felbft ober ai\$ 
ibren Sdjtiften gelernt. Selbft tfaifer ftriebtidj It., ber jut lieber 
fefcung arabifdjiet Sdjriften unb junt aufleben jeber SBiffenfAaft 
unermüblidj beitrug, Hebte tiefe ntdpt obne Aberglauben, ^abv- 
bunbertelang erhielt fid) tbeilS bie Neigung ju reifen, tbeilS bie Sage 
öon Reifen "na* Spanien, Slfrifa unb bem Orient, roo »on ftitien 
©eifen bie berrlid>ftcn ©ebeimniffe ber 9iatur ju erlernen toären; 
ntanebe geheime Drben, gro£e fünfte fabrenber Scbolaftifer finb 
barau§ entftanben, ja bie ganje ©eftatt ber pbüofopbifdjen unb 
mathematifdum SBifienfd&aften bte über ba§ Sabrbunbert ber Diefor; 
mation hinan* oerräth tiefen arabifchen Urfprung. 

* * 

Äein SBunbet, bafe fid) an eine fotebe ^bitofopbie bie SRöftif 
anfdjlofe, bie fidi felbft an ibr 511 einem ber feinften S#eme be= 
fcbaulicber 2>olliommenbeit gebilbet. Sdjon in ber erften d)riftfid)en 
,\Ur*c roar aus ber neuplatonifaVn $bilofop()ie in mehrere Seften 
2Jtyftit gegangen; burd) bie Ueberfefcung be§ falfdjen SiontftuS 
iHreopagita tarn fie nad) bem Dcctbent in bie Klöfter, manche Seften 
?er §IRanid)äer nahmen an ihr theit, unb fie gelangte enblid), mit 
unb ohne Sdiotaftif, unter Mönchen unb Tonnen ju einer ©eftalt, 
in roelcber fid) halb bie fpifcftnbigfte ©rubelet ber Vernunft, halb 
bie jartefte Reinheit be§ liebenben ^erjen» offenbart. 2lud) fie bat 
ihr ©ute§ beroirft, inbem fie bie ©emütber Dom bloßen Geremonien= 
bienft ab>g, fie jur einlebt in fid) felbft geroöfmte unb mit geiftiger 
Speife erquidte. Ginfamen, ber Söett entnommenen fd)mad)tenben 
Seelen gab fie, aufcer biefet 2Belt, Stoft unb Uebung, roie fie benn 
auch burd) eine 2trt geifttid)en 9toman§ bie Gmpftnbungen felbft 
»erfeinte. Sie roar eine SSorläuferin ber 2Retapb»ftf be§ §erjeng, 

16* 



244 3mansigfteS ® u d)- 

lüie bie Sdiolaftif eine Vorarbeiterin ber Vernunft war, unb beibe 
gelten etnanber bie SBage. ©lüduä), bafs bie Seiten beinahe t>ox- 
bei finb, in »netten bie§ Dpium Slrsnei mar unb letber fein 
mufjte. *) 

* * 

* 

Sie SBtffenfcbaft ber fechte enblicb, biefe praftifd^e Sß&tto« 
fopbie be§ ©efübl§ ber Villigfeit unb be» gefunben Verftanbe§, t?at, 
ba fte mit neuem Sicht ju [feinen anfing, mebr al§ ÜWpftif unb 
©pecutation jum SBobl ©uropas" beigetragen unb bie fechte ber 
©cfellfchaft fefter gegrünbet. 3fn Seiten ehrlicher (Einfalt bebarf man 
üieler gefchriebener ©efelje nicht, unb bie rohen beutfcben Völler 
fträubten fid) mit Stecht gegen bie Spi|finbigteit römifcher Sacb= 
fübrer; in Säubern anberer potiärter, gum Sbeil üerborbener Golfer 
mürben ibnen mcfjt nur eigene gefcbriebcne ©et e^e , fonbern halb 
aud) ein ÄuSjug be§ römifdpen Stecht»' unentbehrlich,. Unb ba biefer 
gegen eine fortgebenbe, mit jebem ^abrhunbert machfenbe päpftlicbe 
©efelsgebung jule^t nicht hinreichte, fo mar e» gut, bafj man auch 
btö ganje 6orpu3 ber römifcben fechte berüorjog, bamit fid) ber 
Verftanb unb ba§ Urtbeil erllärenber unb thätiger Männer an ihnen 
übte, -Jacht ohne Urfadje empfahlen bie Äaifer bies Stubium ihren, 
jumal italieniföpen, hohen Schulen, benn ihnen marb'3 eine 9iüft= 
latttmer gegen ben Vapft; auch hatten alle entftebenben greiftäbte 
baffethe ^ntereffe, e§ gegen Vapft, Mfer unb ihre Keinen Sprannen 
ju gebrauchen. Unglaublich, alfo vermehrte fid} bie 3abt ber SRect)t§s 
gelehrten; fie maren al§ gelehrte Dritter, al§ Verfechter ber Freiheit 
unb be» Gigenthum§ ber Völler, an £>öfen in Stäbten unb auf 
Sebrftühlen im höchsten Stuf eben, unb ba» üielbefuchte Bologna 
marb burd) fie bie gelehrte Stabt. 2öa§ granf reich, in ber 
Scbolaftit mar, marb Italien burd) (Smporbringung ber fechte: ba» 
altrBmifdje unb ba» lanonifche 9ted)t metteiferten miteinanber; meh= 
rere Zapfte felhft maren bie red)t»gelehrtcften SUlänner. Schabe, 
baf? bie ßrmedung biefer SBiffenfchaft noch auf fetten traf, in 
m eichen man bie Duellen unrein fanb unb ben ©eift be§ alten 
römifchen VolB nur burd) einen trüben 9febel entbedte. Schabe, 
bafs bie grübelnbe Sd)olaftif fid) auch biefer praltifchen 2Biffenfchaft 
anmaßte unb bie 2lu§fprüd)e ber öerftänbigften DJtänner ju einem 
verfänglichen SSBortgefpinft machte. Schabe enblich, baf; man ein 
§ülf§ftubium, eine Hebung ber Urteilskraft nach bem dufter ber 
größten Verftanbe»männer be» Sllterthum», jur pofitiüen Storni, ju 



*) «Haeö, allem, n>a3 Sßoiret, Strnolb u. a. gcjdjrieben, fe&It u«3 nod) eine <St- 
fd)id)te ber SKvfttl, jumal ber mitttern Seit, in reinem pbüoiopWc&en Sinne ge= 
^rieben. 



3uian,ig(tcö 33ud). 245 

einer 93ibet ber ©efe|e in allen, aucb ben neueftcn unb uubeftimm= 
teften gälten annabm. SDamft toarb jener ©eift ber ßbicane eiiu 
geführt, ber ben Gbaraftcr faft aller eutopäifdjen 9iationalgefefc= 
gebungen mit ber 3<-'it beinahe auägetöfd&t bättc. Söatbarifdje 33ücber= 
gelebrfamfcit trat an bie Stelle lebenbiger Sadjfenntnife : ber 9?ed)t§s 
gang warb ein üabprintb t>on gln-mlicbfeiteu unb SBortgrübcleien; 
ftatt eine» ebeln SRicbterfinnc» roarb ber ©djatffmn ber 2ftenfd)en 
3u Äunftgriffen gefdjärft, bie Sprachen be3 9iecb>3 unb ber ©efefce 
fremb unb üerrotnt gemacht, ja enblicb mit ber ftegenben ©etoalt 
ber Dberberrcn ein falfct;eg SRegentenrecbt über alle» begünftigt. 
3)ie folgen baoon haben auf lange Briten geteuft. 

* 
traurig mirb ber 2tnblid, toenn man ben 3uftanb be§ in 
(furopa nüebereriuacbenben ©eifte§ mit einigen altern Reiten unb 
üßölfem nergleicbt. 2(u§ einer rohen unb bumpfen Barbarei, unter 
bem 2)rucf geiftltd)er unb lueltlicber §errfdmft gebt alle§ ©ute furcb> 
fam berüor; f)ier wirb ba§> befte Samenfbrn auf bartem Sßege jer^ 
treten ober üon 9faubüögeln geholt; bort barf c§ ftcb unter dornen 
nur mübfam emporarbeiten unb erftidt ober oerborrt, roeil ihm ber 
mobltbätige Soben alter Einfalt unb ©üte fehlt. Sie erfte $olf§= 
retigion tommt unter »erfolgten, jum Sbeil fcbroärmenben Äefcern, 
bie s $bilofopbie auf öörfälen ftreitenber Sialeftifer , bie nütjticr/fteu 
SBiffenfcbaften als" ^uberei unb Aberglaube, bie Senfung menfd}= 
lieber Gmpfinbungeu al» 2ftpftif, eine beffere Staat§t>erfaffung al§ 
ein abgetragener geflidter 9Jlantet einer längft »erlebten, ganj 
ungleichartigen ©efefcgebung jum SBorfcbein; bierburdi fotl Europa 
ficb au» bem üertuorrenften 3 u f tfl nb c hervorheben unb neu bilben. 
2Ba§ inbeffen bem 93oben ber Gultur an loderer STiefe, ben iQülfe^ 
mittein unb Söerfjeugen an 93raud)barfeit , ber £uft an §eiterfeit 
unb 'greibeit entging, erfefct üielleicbt ber Umfang be§ @efilbe§, ba§ 
bearbeitet, ber SÖertb ber s $flanje, bie erlogen toerbeu follte. Äein 
2Üben ober Sparta, Guropa foll l)ier gebilbet »erben — nid)t jur 
,Halo!agatl)ie eine» 1 gried)ifd)en Söeifen ober J?ünftler§, fonbern ju 
einer Humanität unb Vernunft, bie mit ber 3eit ben ßrbball um= 
fafete. Safst un§ feben, roa§ baju für SSeranftaltungcn gemacht, 
toa§ für ©ntbedungen in» 2)un!e( ber Seiten bingeftreut würben, 
bamit fte bie 5d3 e 3eit reifte. 



246 3tuan3igfie8 ^"d)- 



Slnftaltcn uni> ßntbcifunflcn in (Sims^a. 

1) 3)ie Stäbte finb in (Suropa gteid)fam ftebenbe Heerlager 
ber Gultur, Söertftätten bei $(eiJ3e§ unb ber Stnfang einer belfern 
Staat$bau§{)altung geworben, ohne toelcfye bie§ Sanb noch, je§t eine 
SBüfte wäre. 3 : n aßen Säubern be§ römifcben ©ebiet» erhielt fidj 
in unb mit ihnen ein £beil ber rßmifc&en fünfte, hier mehr, bort 
minber; in ©cgeuben, bic SHom nid)t befeffen hatte, itmrben fie 
Sßormauern gegen ben 2tnbrang neuer Sarbaren, gretftätten ber 
ÜRenfcben, be3 &anbel§, ber fünfte unb ©etoerfe. droiger S5anf 
ben Siegenten, bie fie errichteten, begabten unb [dünnten; benn 
mit ihnen grünbeten fid) SSerfaffungen, bie bem erften öaueb, eines 
©emeingeifte* Kaum gaben; e§ fdmfen fid) ariftofratifd) = bemofra* 
ttfd)e Körper, beten ©lieber gegeneinanber unb übereinanber machten, 
fid) oft befeinbeten unb berampften, eben baburd) aber gemeinfd)aft= 
Ud)e Sicherheit, toetteifernben gletjä unb ein fortgeb,enbe§ Streben 
nicht anber§ at§ beförbem tonnten, innerhalb ber äftauer einer 
6tabt luar auf einen Keinen Kaum alte§ jufammengebrängt, tr>a§ 
naä) bamaüger Seit Grfmbung, 2lrbeitfamteit, SMrgerfreibett, §au§= 
baltung, Sßotigei unb Drbnung loeden unb geftatten formte; bie 
©efetje mandjer Stäbte finb üöcufter bürgertieber 2Bei§t)eit. Gbte 
fotoot al§ ©emeine genoffen burd) fie be§ erften ÜRamenS gemein= 
fd)aftlid>er ^reibeit, be§ $ürgerred)t3. £n Italien entftanben 
Kepubtifen, bie burd) tbren Raubet lueiter langten, al§ 2lthen unb 
Sparta je gelangt hatten; bieffeit ber Stfpen gingen nicht nur ein- 
zelne 6täbte burd) gleife unb §anbet herüor, fonbern e§ tnüpften 
fid) an<i) Sünbniffe berfelben, ja jule^t ein £anbet»ftaat sufammen, 
ber über ba§ Schtoarje, ÜDUtteltänbifche, 2Wantifd)e SJceer, über bie 
9corb; unb Dftfee reichte, ^n 2)eutfd)lanb unb ben 3cieberlanben, 
in ben norbifdjen Keinen: $olen, s $reuf3en, Kuftfanb unb Üiülanb, 
lagen biefe Stäbte, beren S'ücftin Qübtü toax, unb bie größten 
§anbel§örter in Gnglanb, grantreid), Portugal, Spanien unb 
Italien gefeilten fid) ju ihnen; oielleid)t ber ttrirffamfte Sunb, ber 
je in ber SBelt getuefen. Gr bat Guropa mehr -m einem ©emeim 
tr>efen gemacht afe alle Heimfahrten unb römifd)en ©ebräud)e; benn 
über 9Migion§= unb Kationatunterfcbiebe ging er hinaus unb griinbete 
bie SJerbinbung ber Staaten auf gegenfeitigen Diuftcn, auf h?ett= 
eifernben "gleifc, auf 9teblid)feit unb Drbnung. Stäbte baben üdII= 
führt, toa§ Regenten, ^riefter unb Gbte nicht Wlfübren tonnten unb 
mochten: fie fdntfen ein gemeinfd)aftlid);loirtenbe§ Guropa. 

2) S)ie 3ünfte in ben Stäbten, fo läftig fie oft ber Dbrigfeit, 



3wan$igftcS 53ud). 247 

ja ber wacbfenben Sunft würben, Waren aß Heine ©emeinwefen, 
als öerbünbete Sörper, wo jeber füt alle, alte füt jeben fianben, 
vi ßrbaltung rebüc&en (SewerbeS, )u bejferer SearBettung ber fünfte, 
enblio? jut Se&äfcung unb (i'hve be§ ÄünfftetS fetbft batnatä unenfc 
behrlicb.' S>utd} fte ift Europa tote ©erarbetterin aller Crseugntffe 
bet SBelt geworben unb bat mb baburd) als ber flcinftc unb ärmfte 
SBcIttbcil bie Uebermadn über alle Söeltt&eite erworben, obrem 
gletfe ift e§ ßuropa fdjulbig, ban auä SBolIe unb $tad?ö, au§ &anf 
unb Selbe, aus" paaren unb vuuiteu, au§ Seim unb Grben, aus 
Steinen, Stallen, Wangen, Säften unb färben, aus" 2lfd)e, Salgen, 
ßumpen unb llnratb SBunberbinge beroorgebradit [inb, bie mieberum 
aU ilUtttel 311 anbem SBnnberbingen bienten unb bienen werben. 
■tft bie ©efd)td)te ber ßrfmbungen ba§ grölte 2ob be§ menfebtieben 
©eifte§ : fo fmb Süufte unb ©üben bie Schufen berfelben gewefen, 
inbem bureb. Sereinjelung ber fünfte unb regelmäfjige Drbnung be§ 
Srlernen§, fetbft bunt ben Wetteifer mehrerer gegeneinanber unb 
buviii bie liebe älrmutb. S)ingfi hert>orgebi\Kbt (inb, bie bie ©unft 
bev Regenten unb be§ Staats faum taunte, feiten beförberte ober 
belohnte, faft nimmer aber erwetfte. $m Statten eine* frieblidien 
StabtregimentS gingen fie burd? 3uä?t unb Drbnung berüor; bie 
ftnnreicbften fünfte entftanben aus §anbarbeiten, aul ©emerfen, 
bereu ©ewanb fie, jumat bieffeit ber 2Upen, nid)t 31t ihrem Schaben 
lange 3eit an fid) getragen haben. ßafet un§ alfo aud) jene görra= 
liebreiten unb Sebrftaffcln jeber folgen praftifdjen Drbnung nicht 
oertadum ober bemitteiben; an ihnen erhielt fid) ba§ SBefen bet 
Muuft unb bie ©emcinefire ber Ätnftfer. 3>er DJtöncr) unb bitter 
beburfte ber Schrgrabe weit minber al§ ber thdtige 2lrbeiter, bei 
welcbem bie gatvje ©enoffenfebaft gletdjfam ben 2Bertb feiner 2lrbeit 
verbürgte; benn allem, ma» Äunft ift, ftel)t nid)t§ fo febr al§ 
Sßfufdjerei, 2>iangel be§ ©efübls an 0)ceifterehre entgegen; mit btefent 
geht bie Swift fetbft ju ©runbe. 

Cbvwürbig feien un§ alfo bie 2Reiftermerfe ber mittlem 3«t, 
bie 00m SBerbienft ber Stäbte um alles, roa§ Äunft unb ©ewerbe 
ift, jeugen. Sie gotbücbe 93aufunft märe nie ju ibrer 93lüte ge= 
langt, »nenn nicht Dtepublifen unb reidie §anbets>ftäbte mit j£om= 
firdum unb Üiatbbäufern fo gemetteifert hätten, wie einft bie Stäbte 
bev ©riedien mit Silbfäulen unb Sempein. 3n jeber berfelben be= 
merfen mir, mober itjr ©efd?macf dufter nahm, unb mobin fiep 
bamals ihr 2Sertebr manbte: Senebig unb pfa haben in ibren ä(te= 
fien ©ebäuben eine anbere Sauart als" ^lorens ober 2Railanb. Sie 
Stäbte bieffeit be§ ©ebirg?> folgten biefen ober anbern 2)tuftern; 
im ganjen aber mirb bie beffere gothifebe Saufunft am meiften au» 
ber 'Serfaffung ber Stäbte unb bem Seift ber Reiten erflärbar. 
Senn wie ÜJtenfdjen benfen unb leben, fo bauen unb molmen fie; 



248 3toan$igftcS SSudj. 

aud} au§toärt§ gefebene dufter tonnen fie nur nadb ihrer 2lrt an* 
toenben, ba jeber Böget nad} ©cftaft unb 2eben§toeife fein 9Mt 
baut. 3ln Älßftem unb SftttercafteBen roäre bie fubnfte unb »ter* 
licbfte gotbtfd&e «auhmft nie geworben; fie ift ba? s $rad)teig entbunt 
ber öffentlichen ©emeutbe. 2>e§gleid>n tragen bie fdäübarften Äunft* 
tr-erte ber mittlem Seit in Metallen, Elfenbein ober auf ©tä§, fioU 
m ,tcpptd}en unb ßleibern ba§ Gbrenfd)ilb ber @efd}led}ter ber 
©emctnbetten unb ©täbte, tue*(}alb fie aud} meiftens bauernben 
ibertb m fid? haben, unb ftnb mit $ed}t ein imöetanberltd}e§ $e= 
TOtim ber ©täbte unb ©efc&tec&ter. So fcbrieb ber Bürqerfleift 
aud} Gbromfen auf, in roercben fretlid} bem ©djreibenben fein ßau^ 
fem ©efcblecbt, feine 3unft unb Stabt bie ganje SEBett ift; befto 
inniger aber nimmt er mit ©eift unb £erj an ifmen Stntbeit, unb 
roobl beti fiänbern, beren ©efd}id}te aus üteten bergleicben unb nicht 
aus 9Jcönd}«d}rontfen beröorgel}t! 2tud} bie römifdbe ^edt)tgqelebr= 
famteit ift guerft burd} bie ftarbgeber ber Stäbte fräftig unb roeife 
belcbrdntt roorben, fonft »mirbe fie bie beften Statuten unb ftecbte 
ber Wolter julefet rerbrängt haben. 

3) Sie Unit» er fit dt en maren gelehrte Stäbte unb fünfte* 
fie rourben mit allen bebten berfelben aU ©emeintoefen eingeführt 
unb tbeiten bie Betbienfte mit ibnen. Stiebt al§ Schulen, fonbern 
als polihfcbe &örper fdtoäcbten fie ben roben Stolj beg 2lbel§ 
unter|tül3ten bie Sacbe ber Regenten gegen bie 2tnmaf3unqen be3 
Zapfte? unb öffneten, ftatt be§ auSfdjliejjenben ßleru§, einem eigenen 
gelehrten ötanbe ju Staatgoerbienften unb Kitterebren ben 2öeg 
9he fmb metteicbj: ©elebjte mebr geachtet roorben aü in ben Seiten 
ba bt / r ^ämmerung ber Söiffenfdmften anbrad); man fah ben un= 
entbebrlicben Sßerth eine§ @ute3, ba§ man fo lange üeraebtet hatte 
unb mbem eine Partei ba§ £id}t febeute, nabm bie anbere an ber 
aufgebenben 9Jcorgenrötl}e befto mebr 2tntbeil. ttnioerfttäten traren 
tfeftungen unb Sollmerte ber SBiffenfd&aft gegen bie ftreitenbe Bar- 
barei be§ Ätrd)enbe§poti3mug; einen balb unerfannten Scbafc betoabr* 
Jen fie tnenigften§ für beffere Seiten. 9cad} Sbeoborid}, tfart bem 
©rofeen unb 2llfreb tr-ollen nn'r alfo öorjüglidb bie 2tfd}e Äaifer 
tfriebricb, § II. ebren, ber, bei gebn anbern Berbienften, aud} itnit>er= 
Htaten m jenen ©ang brad}te, in roelcbem fie fid} seither, lange nad} 
bem 2Jufter ber parififchen Scbule, fortgebilbet baben. 2lud> in 
btefen 2Inftatten ift 2)eutfd}lanb gleicbfam ber 2)citte(puntt »on Guropa 

2 C to Ä? ; r x ? J^ m 3 eföannen Ü* ^üftfammern unb SBorrat&Sbäufer 
ber äöiffenfdbaftcn nid}t nur bie feftefte ©eftatt, fonbern aud} ben 
großen mnern 9teid}tbum. 

4) Gnblid} nennen mir nur einige Gntbedungen, bie, in 2Iu§= 
ubung gebracht, bk mäd}tigften Slnftalten für bie 3u!unft tnurben. 
Sie yjiagnetnabel, eine Leiterin ber Schiffahrt, tarn rt>ahrfcf?etn= 



3wcmjtgfte3 33ud). 2-49 

lief) burd) bie 2lraber nad) Europa, unb burd) bie SftnalfUanßr, bei 
ibrem frühen $anbetePcr!ebr mit jenen, juerft in ©ebraud); mit 
itjr lt>ar ben Europäern gleid)fam bie 2ßett gegeben. %xüb febon 
tuagten ftd) bie ©enuefen ba3 2(tfantifd;e 2fteet bimtnter. 9iad)ber 
befafsen bie s £ortugiefen nidjt Pergebttd) bie roeftlid)ften Müften ber 
2l(ten 2öclt: fte fügten unb fanben ben 2öeg um Stfrifa unb per* 
änbevten bamit ben gangen inbifd)en Raubet; bi§ ein anberer ©cnuefe 
bie 3>r»eite §albfuget entbed'te unb bamit alle 3SerI?ättni|fe tutferS 
2Belttbcil* umformte. Sa§ Keine 5Berfjeug biefer Entbedungen tarn 
mit bem 2lnbrttd) ber 2Biffenfd?aften nad} Europa. 

S)a§ ©la-?, eine früfje SBaare ber 21 [taten, bie man einft mit 
©olb aufluog, i(t in ben Rauben ber Europäer mefyr als ©olb 
getoorben. fear e§ öatpino ober ein anberer, ber bie erfte SBritle 1255 
i'cbliff: er begann bamit ein Sßerfgeug, ba3 einft DJittlionen b,imm= 
lifd)er Letten entbeden, bie 3 e 't unb ©dnffabrt orbnen, ja über* 
baupt bie größte 2öiffenfd)aft beförbern follte, beren fid) ber menfd)- 
Licbe ©eift rüf)mt. Heber bie Etgenfdiaften be§ £id)t3 unb beinabe 
jebe» ÜJiaturreid)* fanu fd)on D^oger SBaco, ber granciscanermönd), 
in feiner 3eüe luunberbarc 3)inge au§, bie ibm in feinem Drbenmo 
mit ,s)af3 unb ©efängntfj betobnt, in bellern Reiten aber üon anberu 
glüdtid)er verfolgt mürben. SDer erfte ÜKorgenftrabt beS £td)t» in 
ber oeele biefes bemunbernytoürbigen SOknneS geigte ifjm eine neue 
SBelt am ^immet unb auf Erben. 

2>a§ ©d)tef;putt)er, ein morberifd)e§ unb bennod) im ganzen 
raobltbätiges SBerJ^eug tarn aud) burd) bie 2lraber, enttoeber fd)ou 
im ©ebraud) ober toenigftenS in ©diriften, nad) Europa. §ier unb 
ba fd)eint e§ au§ biefen Don mebrern erfunben gu fein unb toarb 
nur langfam angelnanbt; benn eei änberte bie gange Slrt be§ Kriegs?. 
Unglaublid) tuet bdngt im neuen Suftanbe öon Europa Pon biefer 
Erfinbung ab, bie ben Oiittergetft mebr ot§ alle Eoncilien beftegt, 
bie ©einalt ber Regenten mebr al§ alle 2Soll§Perfammlungen be- 
förbert, bem blinben -Diebeln perfönlid) erbitterter §eere gefteuert 
unb ber EttegSart, bie fie fyerPorbradjte, aud} felbft 6d}ranfen ge= 
fetjt bat. ©ie unb anbere d)emifd)e Erfinbungen, Por allen beä 
mörberifeben 23rannttr>ein§, ber burd) bie 2lraber al§ 2lrgnei nad) 
Europa faiu unb fid) at3 ©ift nad)ber auf bie meite Erbe Per; 
breitet bat, mad)en in ber ©efd)id)te unfer§ ®efd)ted)t§ Epodien. 

Ebenfo ba§ Rapier au§ Sumpen bereitet, unb bie Sor« 
fpiete ber 23ud)b ruderet in ©pielf arten unb anbern Slbbrüden 
unbelr>eglid)er Efyarattere. 3u jenem gaben tuabrfd)einlid) bie 2Iraber 
mit bem 33aumtr>ol(en= unb ©eibenpapier, ba§ fte au§ 2tften brachten, 
2(nfaf3; bie letztgenannte $unft ging in langfamen ©d)ritten Pon 
einem 23erfud)e gum anbern fort, bis au§ §oljfd)nitten bte Äupfer= 
fted)er= unb 93ud)bruder!unft mit ber größten Sötrlung für unfern 



250 ^wotijigftc« 33ud). 

ganzen SBeltt^eU tourben. Sie DfcedjnungSätffetn ber Slraber, 
bie mufi£alif$eit Stoten, feie ©uibo oon Stre^o erfanb, bie 
Ubrcn, bie gIeü$faH§ au» 2tfteh tarnen, bie Detmalerei, eine alte 
beutf^e Grfinbung, unb toa§ fünft f)ier imb ba au nüfcticfyen SBerf* 
jeugen, uod) öot bem Anbruch ber SBiffenfdjaften, ausgebaut ober 
angenommen unb nadigeabmt luorben, roarb im grojjen Sreibbauie 
be§ curopäifaVn Jt'unftflcifteä faft immer ein Samenfom neuer 
S)tnge unb Gegebenheiten für bie Brunft- 



VI. 

©djtuftanmcrfmtg. 

2ßic tarn atfo Guropa ju feiner Gultur unb $u bem Drange, 
ber il)m bamit cor anbern Woltern gebührt? Ort, 3eit, Gebürfmfj, 
bie Sage ber Umftänbe, ber totrom ber Gegebenheiten brängte e§ 
baljin; üor allem aber öerfdjaffte ib,m btefen IRang ein Di'efultat 
üieter gemeinf cfyaftttdjen Gemüfyungen, fein eigener ß traft« 
fleijj. 

1) SBäre Guropa teidj rcie gnbien, unburdb) dritten »tue bie 
Statarei, beifc rote 2(frtla, abgetrennt roie Slmerifa geroefen : e§ märe, 
n?a§ in it)m geworben ift, nidjt entftanben. $e}$t balf ibm and-} in 
ber tiefften Barbarei feine SBeftlage roteber 511m Siebt; am meiften 
aber nu|ten ibm feine (Ströme unb DJceere. Stebmt ben Snjepr, 
ben 2>on unb bie 2)üna, ba§ Sdjtoarge, 2Jitttellänbifd)e, Slbriatifcbe 
unb 2Itlautifd)e ÜReer, bie 3totb= unb Oftfee mit ibren lüften, 
Qnfeln unb Strömen bintoeg, unb ber grofee §anbel§berein, burdr 
roetdjen Guropa in feine beffere £t)ätigteit gefegt tr>arb, roäre nid)t 
erfolgt. $efet umfaßten bie beiben grofjen unb reichen SSBelttfyeite, 
Slfien unb Stfrita, biefe if>re ärmere, kleinere ©ebroefrer; fie fanbten 
ifyr Söaaren unb Grfinbungen oon ben äujserften ©renken ber 2Mt, 
au§ ©egenben ber frür)cften, längften Gultur 31t unb fajärften bamit 
ibren Hünftfleifj, ibre eigene Grfinbung. S)a§ iittma in Guropa, 
bie Diefte ber alten ©riechen = unb iRbmerloelt tarnen bem allem 311 
Jpülfe; mitbin ift auf Sbättgfeit unb Grfinbung, aufSBtffen« 
fdjaften unb ein gemeinfcbaftlicbc«, metteifernbe§ Ge = 
ftreben bie §eniid)feit Guropa§ gegrünbet. 

2) ©er %tud ber römifd)en^)ierarcbie roar pielletcbt ein 
notfytoenbigel $od), eine unentbehrliche Steffel für bie robeu Golfer 
be§ SOlitteialters ; ohne fie roäre Guropa mabrfcb, einlief) ein Diaub 



3man$igftc8 23udj. 251 

ber 3)e§poten, ein Scbauplatj eroiger Broietradjt, ober gar eine 
mongolische SEBüfte geworben. 2tt§ ©egengemiebt öerbient fte atfo 
ihr 2ob ; al3 erfte unb fortbauernbe Xrtebfeber bätte fie (Suropa in 
einen tibetanifeben Äircbenftaat öerroanbelt. 3e|t braditen $rucf 
unb ©egenbruef eine 2Birfung berr/or, an toeldje feine ber beiben 
^arteten backte: SÖebürfnifj, §Kotr) unb ©efa|r trieben jmifdien beiben 
einen britten Stanb bernor, ber gleidjfam t»a$ manne SBhtt biefeS 
großen roirfenben tförperS fein mufj, ober ber itörper gebt in $er= 
toefung. 2)ie§ ift ber ötanb ber SBiff enfebaft, ber nüfc* 
lieben Sbätigfett, be§ metteif emben Äunftfleif»e§; burdb 
ibn ging bem SRitter - unb s ]>faffentbum bie 6pod)e ibrer Unent* 
bebrlutfeit notbmenbig, aber nur allmciblidi, 311 Gnbe. 

3) 2Beltf)er l'lrt bie neue Kultur (Suropas fein fonnte, ift au§ 
bem ^orbergebenben aud) fiditbar. 9tur eine ©uftur ber 2Renfdjen, 
mie fie maren unb fein moKten, eine ßultur burdi Setricbfamfeit, 
SBiffenfcbaften unb fünfte, ©er biefer triebt beburfte, mer fie t>er= 
artete ober miebraudite, blieb mer er mar; an eine burd? @r» 
iiebung, ©efe|e unb Sonftitution ber £änber allgemein burd)grei= 
fenbe 23Ubung aller Stäube unb SBößer mar bamabS noeb niebt px 
gebenfen; unb mann mirb baran 311 gebenfen fein? ^nbeffen gebt 
bie Vernunft unb bie t»erftärfte gemeinfd}aft(id)e Jbätigfeit ber 
3Jcenfd)en ibren unaufbaltbaren @ang fort unb fte&t'S eben afö 
ein gute§ Seidtcn an, menn aud) ba§ SBefte ntd)t ju früb reift. 



Jladjfdjrift Statut wn Jtiüler's. 



Unter be§ $erfaffer§ bjntertaffenen papieren Ijat ftcb, ber $lan 
eines fünften £beit§ biefeg »ortrefffid&en SBerfeS gcfunben. ©r 
hatte ihn auf feiner itaüemfdjen Steife niebergefdjrieben. 

einunbsftanjtgfteS 23ucb,: l. Italien: üon feinem §anbel; 
bie Depubltfen, ihre §äupter, SSerfaffung, gotgen; »ort ben fünften: 
©ante, Petrarca, Soccaj (überhaupt »on fto»eHen), 2trioft, Saffo. 
3>a§ Srauerfoiel, ßomöbie, 9Jhtftf, ©efcbicbte, «ßbifofopbie. Sau* 
fünft, Malerei (Stuten), SBtlb&auerei. 2. granfreidb unb Gng* 
tanb: tote bie fransöftfcben Könige jidj über ibre SBafaHen erhoben. 
SSon ber $ragmatifcb/en Sanction ober bem $apft. $on bem brüten 
©tanb. Kriege mit (Snglanb. Staltenifdbe. ©tebenbe Gruppen. 
(SnglifdbeS common law. Magna charta. $rfanb. JReDotutton im 
Sebnroefen. 3Wanufacturen. 3. Seutfdbjanb. 2Bie e§ mar nach, 
bem Interregnum. £>efterreicbifd?e Äaifer. Subnüg ber Saier; Hur= 
fürftenoerein. ©olbene Butte. SQBenjel. Sie Gonctfien. Bon ber 
©eftatt, meldte Schwaben, Baiern, Saufen unb ^raufen gewonnen. 
2öa§ au§ ben SBenbenfänbern nmrbe. Bon Burgunbien, Siretat, 
Scbtoeijerlanb. Bon ben ^anfeftäbten unb bem 6djir>äbifd)en Bunbe. 
^riebrid) unb 2Jiarimiüan. SBiffenfcbaften unb fünfte: Bulüer; 
Sruderei. 4. SRorb unb Oft. Sänemarf, Schieben, Bolen, Un= 
garn. 5. Sie Surfen. Ginflufj ber Eroberung »on $onftan= 
tinopel. 6. Spanten unb Portugal. Sie Bereinigung 6pa= 
nien§. Sie Gntbecftmgen. 7. ßrroägung ber folgen be§ greibeit§= 
geifte§ gegen Dom, be§ römifdjen *Dtedt)t§, ber Budbbruderei, be§ 
StuflebenS ber 2Uten, beiber $nbten. 

3rt?eiunb5tnanätgfte§ Buch. Deformation, 3br ©eift unb ©ang 
tn Seutfcblanb, in ber ©dbtoetj, in ^rantreid), (Snglanb, Italien. 
3bre folgen: in Seutfd)Ianb »on Äarl V. bis auf ben SBeftfäli* 
feben ^rieben; für Sfanbina»ien, Bretten, Äurlanb, Bolen unb 
Ungarn; in Gnglanb, »on ^einrieb, VIII. bi§ 3U ber bill of rights; 



9ladj)djrtft. 253 

in granfreicb, unb ©afaeis (©enf; ßalöin); in Stalten Sefuiten, 
©ocinianer, 9)carimen Eon 23enebig, ba3 Goncüium ju Jribent; aEU 
gemeine Betrachtungen. 

2>renmbJtoanjigße§ Sud), l. Steuer ©eift böserer SBiffenfdjafc 
ten, in Italien, 2jranfretc& — ; 3üi3bübung bcr frönen SBijien* 
fdjaften. 2. 3Sölferred)t unb ©(etdjgenndjt; ©eift beä §Ieifie§ unb 
§anbel§; »on ©elb, 2uju§ unb Auflagen; »on bcr ©efefcgcbung; 
allgemeine Betrachtungen. 

5Bierunbätoaniigfte§ 93ücr). ftufelanb; £>ft = unb aßeftinbien; 
2lfrif a ; Softem (luropen§; SSerfjättniffe biefes 2Mttf,ei(3 ju ben 
übrigen. 

$ünfunb§ttamigfte§ SBud). Sie Humanität: in Slnfefnutg ein= 
jelner; im SSertmltntfj 311 ber Religion; in 9?üdfidt)t ber Staats* 
öerfaffungen, be* £anbet§, ber fünfte, ber SBijjenfdjaften. ®a§ 
ßtgentbum be§ menfdjlidjen ©eifte§. ©ein SBirfen überall, auf 
aüe*. 2lusftdjten. 

23i§ f)ierr;er. 2>a§ roaren bie Momente, bie er beachten, bie 
©egenftänbe, morüber er feinen ©eift au§giej?en roottte. 2öeld)e§ 
©ebäube, menn fo »oKenbet! 3ft jemanb, ben gaben aufzufallen, 
mo er ber fterbenben töanb entfiel? 



Anmerkungen. 



Srittcr %1)tiL (gortfefcung unb ©d&lujj.) 

@. 3—43. SBicrgeljnteö 33udE). — (SS ift gart auSgebrüdt, 
wenn ©oetlje in btefer Sarftettung römifdjcr 3 u f t ötibc „ eine genüff : 
Sörpedirfjfeit" öcrmifjtc; and) ber fpätcre Stiifcntljalt $crbcv'« in Sftotn 
Ijat tljm eine concretcre Sluffaffung biefeS ©taats nicht geben föntten, 
bo er für baS d)araftertjtifd)c ÜKoment, für bie 9fed)tSge|d)td)te, gu tuenig 
Sorbilbtmg mitbradjtc. Sic Slpofrroplje an Apannibal (©. 19) ficljt ge. 
robeju nutnberüd) aus. ©ingelncs, j. 53. ber SfadjroetS üon bem Sßiber* 
finit, ber barin tag, ©tabtcinridjtungcn bei ben (Shtridjtungen eines 
SöeltftaatS ju ©runbc jn legen (©. 24), ift bod) bortrefftid) ausgeführt. 

©. 44—78. ftunfgeljnteS 23udj. — 3n biefem 33udj, im ©in* 
feinen mic int ©anjen r geigt fid) am beutlid)ften ber (Siuftuft, ben 
$ant attmühttd) auf §erber ausübte, tt>enuglcid) btefer fid) beffetben 
nidjt Beiuujjt würbe. 

©.54, 3- 1 o. u.: 3 U ber SIeußerung : ,,@cit StomS Unter* 
gang ift in (Suroba fein citttiüirtcS SKcid) mebr ctttftanben, 
baS feine gangen ©inrid) tun gen auf Äriege unb ©roberun* 
qcn gebaut blatte", ntadjt 3. SDiüKcr bie SBemerfung: „Wlan motte 
fid) erinnern, baß biefes 33u<jj 1787 beraushm." 2H« 2)cüttcr baS 
fd)rieb, ftanb ber ^apoteonifebe üöittttärftaat, ben SWüffer bamalS uod) 
Icibenfdjaftüdj bcfambfte, in nottcr ißiütc unb fcfjicn bantit §erber'8 
Stnfidjt gu nnbcrlegeu; fiätte 9)iüffer etwas länger gelebt, fo mürbe 
U)in ber rafefie ©infturg btefeö improöifirtcn 2Bchreid)8 gegeigt baben, 
baf? jene bod) nidjt gang aus ber Suft gegriffen mar. 



Slnmcrfungcn. 255 



Vierter 5$ett, 

@. 86, 3- 5 °- °- : „Offian unb feine ©enoffeu fageu 
uns mehr uom inner n 3ujtanbe ber alten ©afen, als 
c i n © c f ä) i d) t f d) r c i b e v u n S f a g c n t ö n n t e." — Jperbcr fdjetnt groar 
im Jcrt feine alte 51nftd)t über Offtan aufredjt gu Ratten, aber bie ge* 
munbcite ©pradjc ber 2Innter!nng berrätt) bod), baß if)m bie (Sdjtb/cit 
jener ©ebtdjte nidjt mefjr gauj groeifelloS mar. 9lm Ijärteften blatte 
©antuet 3ot)ttfon 1775 im „Journey to the Hebrides" biefc @cb> 
f)eit augefodjtcn. 

@. 103, S- 4 o. it.: ©erber'8 ©afc: „SllteS neigt f t dt) in 
(Suropa gur atlmätjtidjcn 'JtuSlöf djung ber National d)arat" = 
tere", tjat fid) nid)t bematjrljcitct; eS ift uiclmcfjr ju l) offen, bafj mit 
ber ©rünbnng ber 9catioualftaatcit aud) bie 9fationa(d)arafterc röieber 
uößifi gu tljrem SRedjt fommen merben, bafj bie SBilbung unb StuS* 
merjung beS rot) Smpirifdjcn baS Subioibuettc feineSmegS aufgebt. 
Unb bamit mürbe gerabc ber ©ebaitfe, oon beut §crber'S gange ^i* 
lofopfjic auSgeljt, fid) bcroäljren. 

©. 104. Sie ©tropfje am ©d)tufj beS 33ud)S ift befaunttid) aus 
©oetfjc'S „©ctjeimniffen", bie in maneber SBegietjuttg als llebertragung 
ber §erbcr'fd)en ,,3bcen" tuS $oetifd)e bctradjtet merben fönnen. 

©. 105—140. ©tebgeljnteS 33utf). — 3d) fönnte aus biefem Sud) 
jatjllofc ©teilen t)crüorr)eben, um bie sparte gu belegen, mit ber §erber 
in biefer <ßeriobe feiner (Sntmicfehrng Söefcu unb @rfd)einung beS 
SJjrifrentrjumS auffaßt; id) untcrlaffe es aber, ba baS ©ange beuttid) 
genug fpridjt. Sie (Einleitung erinnert an £efftng'S $bt)anblung, 
ItuSgabe oon Jadnuann, II, 603. 

@. 112, 3. 22 ö. u.: „9cad)bem einmal baö böfe $rin- 
cipium angenommen mar, b a ß m a n g u m s Jhi £ e n ber Ä i r d) e 
Untreue begeben, Sügett erfinben, 2)id)tungen fd)reiben 
bürfe, fo mar ber I)iftorifd)e ©laube berieft; 3 un ge, 
fteber, ©ebäd)tniß unb (SinbitbungStraft ber Sftenfdjen 
fjatten ifjre Siegel unb 9tid)tfd)nur öertoren, fobaß ftatt 
ber griccfjifcrjen unb punifd)en Streue mol mit merjrerm 
3fcd)te bie «djrifllidje ©taubmürbigfeit» genannt merben 
mödjte." — 2Ber baS für ben 5IuSbrud) einer borübergel)enben@timmung 
Ijalten fottte, oerqleidje gerber'S 2tbr)anbtmtg „SSom ©eift beS Sljrtflen* 
tfmmö", 1798 („SSerfegur Geologie", 33b. 18), 21bfd)n. II, 8: „Saun 
man es leugnen, bafj jefct mandje ben gemeinen Sbjiftcnglauben mit 
ber gricct)ifct;en unb puniftfjen ©taubmürbigfeit für eins rjalten unb 
beinahe für gemifj annehmen, bafj jebermann f)ettd)le, baß im 
(Stjriftentfutm niemanb fein ©laubenSbefenntniß glaube als etma bie 
bnmme, fogenannt*d)riftlid)e (Sinfatt?" ®S märe oon 3ntereffc, gu 



256 Stmuerfungeu. 

bevfotgett, rote ©djritt für ©djritt bie Umroanbtung üon §erber v « %n* 
fidjtcn über baS ß()riftentf)um auf 3. SKüttcr cinroirfte. 

©. 115—140. ©iebjer,nteS 33ud), II, III, IV. — 2Rit bor* 
Süglidjem GMücf ift ber ©cgenfa^ be« abenbtänbifdjcn unb morgentän= 
bifdjcn Ctjriftentlutms ouSeinanbcrgcfc^t; bie neuefiten gorfdmngen bcr 
Äird)cngefd)id)tc gehört gang auf berfelben ©alm. 

©.217—252. 3roan3tgfte«58udj. — ®ie ®cfd)id)te bcr Äreujjfige 
ift btcömat — im @egcnfa£ gu ber Stuffaffuug öon 1774 — in bem= 
fctbcn ratioiiaüftifcrjcn ©inne bargeftettt. ,,©ie waren nidjts at§ 
eine tottc Gegebenheit, bie (Suroba einige Millionen 
SJicnfdjen foftete." „Stuf einer ^eiligen 9£arrf)eit beruht 
fdjrocrtid) ba§ bauerfjafte ©tjftein SurobaS." (Sbcnfo ein* 
jeitig wie üorbjer in umgefct)rtcm ©inne. 



SBaö Sodann öon Sftüttcr unter bem Site! „^oftfeenten gur @e= 
fcfjtdjte ber Sftcnfdjljett" aus §crber'8 Serfen, orme alten Unterfdjieb ber 
^erioben, gufammengeftettt Ijat, entbehrt ebenfo be§ „^ufammcnljangg 
untereinanber rote mit ben ,,3been"; e3 ift beStjatb in biefer StuSgabe 
tteggcf äffen. 2ßa§ baoon ginn S3erftanbni§ ber ,,3been" in 5Betrad)t 
t'ommt, ift in ber (Sinteitung be8 §erau§geber§ metjr ober minber 
auöfütjrtid) angeführt roorben. 



SDrwI oon %. 2L SSrorffmuS in Setpjtg. 



, 



*■£&:.: 



MMM.